Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 21.06.2019, 18:21
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.694
Abgegebene Danke: 4.248
Erhielt 3.774 Danke für 1.762 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3694
REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

Hallo Zusammen,

endlich habe ich etwas Zeit finden können, mich mit dem Revelation II Anniversary Edition beschäftigen zu können. Ein Gerät, welches trotz seines ambitionierten Preises sicher Aufmerksamkeit verdient hat.

Vorab möchte ich in diesem Thread einmal ein paar Dinge zusammenfassen, welche zum Teil schon in anderen Threads zu diesem hardwareseitigen Update des Revelation II geschrieben wurden. Ich setze aktuell die Beta-Version 3.33N, ein. Diese unterscheidet sich von der offiziellen Version 3.33M lediglich in zwei Dingen:

1. Die Möglichkeit für diverse Emulationen von Richard Lang (ab Mephisto Almeria) 3 MB Hastables zu verwenden. Tipp: Die entsprechende Emulation muss ein zweites Mal ausgewählt werden, dann werden die 3 MB Hash auch angezeigt.

2. Ein softwareseitiger Umschalter auf der Speedbar zur Auswahl des schnelleren Cores, mittels Entertaste, wenn der Fokus auf der Speedbar liegt. Wenn der Fokus auf der Speedbar liegt kann zwischen zwei Kernen gewählt werden. Man kann hier sehen, dass es hier durchaus Performance-Unterschiede zwischen 10-20% geben, kann, je nachdem auf welchem Kern die Emulation läuft. Generell gilt natürlich nach wie vor, dass die Emulationen kein Multicore unterstützen. Ruud hat momentan noch keine Erklärung dafür, wodurch dieser Effekt ausgelöst wird.

Maximal folgende Emulationen stehen derzeit zur Verfügung:

RS = Saitek Risc 2500
MN = Mephisto Montreux
G2 = Tasc Gideon 2.1
K2 = Task King 2.20
K3 = Task King 2.23
K5 = Task King 2.50
RB = Mephisto Rebel
M4 = Mephisto MMIV
M5 = Mephisto MMV
M5 = Mephisto MMV 5.1
PL = Mephisto Polgar
P1 = Mephisto Polgar 10 MHz
SB = Novag Super Expert B
SC = Novag Super Expert C
GL = Mephisto Glasgow
AM = Mephisto Amsterdam
DA = Mephisto Dallas
RO = Mephisto Roma
DI = Novag Diablo
AL = Mephisto Almeria (3MB Hash) 2 malige Auswahl der Emulation aktiviert die 3 MB Hash
PO = Mephisto Portorose (3MB Hash) 2 malige Auswahl der Emulation aktiviert die 3 MB Hash
LY = Mephisto Lyon (3MB Hash) 2 malige Auswahl der Emulation aktiviert die 3 MB Hash
VA = Mephisto Vancouver (3MB Hash) 2 malige Auswahl der Emulation aktiviert die 3 MB Hash
LO = Mephisto London (3MB Hash) 2 malige Auswahl der Emulation aktiviert die 3 MB Hash
NR = Novag Robot Adversary

Der Fidelity Elite V 2 ist in Vorbereitung.

Folgende Emulations- Geschwindigkeiten werden auf dem Revelation II Anniversary Edition erreicht:

- 6502: ~ 55 MHz
- 68000: ~ 68030 118 MHz
- ARM2: ~ 15 MHz (für Risc 2500 und Mephisto Montreux)
- ARM6: ~ 13 MHz (für TASC-Emulationen)
- Z80: ~ 90 MHz (für Novag Robot Adversary).

Für die Ermittlung der Lösezeiten beim Novag Robot Adversary/Savant II mit 6 MHz beim Original, im Vergleich zur Emulation auf dem Revelation II AE ein herzliches Dankeschön an Steve B. vom amerikanischen Nachbar-Forum. Es gibt ja heute leider praktisch keinen funktionierenden Novag Savant II mehr (Defekt der Displays). Steve hat jedoch eine Spezialversion und konnte den Vergleichstest durchführen. Der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber dem Originalgerät liegt bei einem Faktor zwischen 15-16! An dieser Stelle nochmals ein besonderes Dankeschön an Ruud für diese wunderbare Emulation, mit Nachbildung des Greifarms vom Novag Robot Adversary, von welchem es ja leider praktisch auch kaum noch "Überlebende" gibt. Ruud betreibt damit also auch sozusagen "Artenschutz". Siehe hierzu auch den Video-Anhang (Quelle: Ruud).

Ruud, auch ein SciSys Mark V, bzw. SciSys Mark VI (Philidor) wollen gerettet werden.

Nachfolgend führe ich die verfügbaren Native Engines auf, welche Ruud aktuell eingebunden hat. Micha hatte diese in einem anderen Thread bereits einmal zusammengestellt:

Komodo 12.1 – 1 – 4 Threads auswählbar
Fruit 2.1
Fruit 2.5
Toga 1.0
Toga 1.2
Shredder 13.1 – 1 – 4 Threads auswählbar
Hiarcs 14.1 – 1 – 2 Threads auswählbar
Baron 1.0 – 1 – 2 Threads auswählbar
Floyd 0.9
Stockfish 9.0 – 1 – 4 Threads auswählbar
Galjoe 0.37
Vajolet 2.5 – 1 – 4 Threads auswählbar
Robocide 1.0
Zurichess 1.9
Sayuri 12.16 – 1 – 4 Threads auswählbar
Texel 1.7 – 1 – 4 Threads auswählbar
Rodent 0.240 – 1 – 4 Threads auswählbar
Stockfish 10.0 - 1 – 4 Threads auswählbar
Wyldchess 10.6 – 1 – 4 Threads auswählbar
CT800


Beim Revelation II war der Bereich der Native Engines durchaus als Achillesferse anzusehen. Das hat sich mit der Anniversary Edition entscheidend zum Positiven verändert. Gerade mit Komodo 12.1, Shredder 13.1, Stockfish 10 und dem CT800 von unserem Forums Mitglied Rasmus ergeben sich bestimmt interessante Testfelder (nach wie vor gibt es eine prozentuale Geschwindigkeitsskalierung) und es steht somit auch eine schöne Auswahl superstarker Native Engines zur Verfügung. Ein großes Lob hierfür an Ruud für diese Umsetzung!

Aber auch neue Extra-Eröffnungsbücher sind hinzugekommen:

Pcs_standard
Pcs_worldchamp
Pcc_anand
Pcc_closed
Pcc_flank
Pcc_fun
Pcc_gm1950
Pcc_gm2001
Pcc_indian
Pcc_kortchnoi
Pcc_larsen
Pcc_open
Pcc_performance
Pcc_pro
Pcc_semiopen
Pcc_stockfish
Pcc_varied
Pcs_gm2600


Diese könnten gerade für die Native Engines interessant sein, welche kein eigenes Eröffnungsbuch mitbringen.

Nach meiner anfänglichen Skepsis, was das Upgrade betrifft, habe ich meine Meinung revidieren müssen. Natürlich hätte ich mir eine stärkere Hardwarebasis gewünscht, um damit beispielsweise auch eine V11 von Fidelity emulieren zu können. Die TASC Emulationen auf Original-Geschwindigkeit eines TASC 30/40 sind ganz sicher auch erstrebenswert! Dies war jedoch für Ruud so leider nicht möglich, hätte er doch somit praktisch wieder bei Null anfangen müssen. Aber nun gibt es wieder für die Revelation II Besitzer Zukunftssicherheit und auch die Gewissheit, dass die technischen Voraussetzungen geschaffen sind, um auch weitere Native Engines einbinden zu können.

Den Bereich der Native Engines auf dem Revelation II AE würde ich nun mit 9/10 bewerten.

Im Bereich der Emulationen hat sich die letzten Jahre leider nicht so viel getan, so dass meine Bewertung hier auf 7/10 abfällt.

Ruud hat hier ein Alleinstellungsmerkmal, welches mit weiteren Emulationen noch viel deutlicher ausgebaut werden sollte. Ich vermute, dass ich hiermit vielen Revelation- (und auch Reflection-Modul) Besitzern aus dem Herzen spreche. Daher eine ganz große Bitte, im Namen der Community an Ruud: "Wir wünschen uns weitere Emulationen"



Jetzt werde ich mir einmal Shredder 13.1 ansehen. Evtl. lässt sich damit auf einem Kern und 1% Drosselung ein vernünftiger Wettkampf mit dem King-Element mit 300 MHz durchführen. Die interessante Engine von Stefan Mayer Kahlen kommt so auf ca. 2000 Stellungen pro Sekunde. Hiarcs 14.1 wäre auf dem "alten Revelation II", mit 1%-Drosselung gegen das King-Element mit 300 MHz chancenlos gewesen. Micha und Hans haben hierzu ja einiges Material geliefert.

Danach werde ich der Emulation des Novag Robot Adversary meinen Tribut zollen und diverse Vergleiche durchführen.

Gruß
Egbert
Angehängte Dateien
Dateityp: zip VIDEO-2018-10-22-21-03-45.zip (4,53 MB, 26x aufgerufen)

Geändert von Egbert (22.06.2019 um 09:17 Uhr) Grund: Typo & Ergänzung
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
Dirk 55 (22.06.2019), Hartmut (21.06.2019), Oberstratege (21.06.2019), paulwise3 (22.06.2019), RetroComp (21.06.2019)
  #2  
Alt 21.06.2019, 18:45
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.501
Abgegebene Danke: 1.182
Erhielt 932 Danke für 503 Beiträge
Activity Longevity
16/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss1501
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Generell gilt natürlich nach wie vor, dass die Emulationen kein Multicore unterstützen. Ruud hat momentan noch keine Erklärung dafür, wodurch dieser Effekt ausgelöst wird.
Da stellt sich die Frage, ob das überhaupt möglich ist. Die zu emulierenden Prozessoren sind ja erstmal nur auf 1 Kern ausgelegt. Es stellt sich die Frage ob man das Programm welches die Prozessoren emulieren soll, welches also vom bestehenden Prozessor in z.B. 6502-Code umrechnet, parallelisieren kann. Nur dann wäre eine Ausnutzung aller Cores eventuell möglich. Hier stellt sich widerum die Frage wie Ruud die Geräte emuliert. Wenn er Mame/Mess als Basis nimmt, dann wird das vermutlich nix, da das Programm selbst Multicore (leider) nicht nutzen kann. Sonst wäre diese Möglichkeit bei Franz Mess-Emu schon drinnen. Wenn er allerdings den Code für die Emulation selbst geschrieben hat, gibt es möglicherweise eine Chance.

Zitieren:
Natürlich hätte ich mir eine noch etwas stärkere Hardwarebasis gewünscht, um damit beispielsweise auch eine V11 von Fidelity emulieren zu können, dies war jedoch für Ruud so leider nicht möglich, hätte er doch somit praktisch wieder bei Null anfangen müssen.
Das steht und fällt mit dem Problem der Parallelisierung. Der Prozuessor ist auf einem Core zu langsam um einen 68060 zu emulieren. Könnten 4 Cores benutzt werde, so könnte man den 68060 vermutlich sogar schneller als das Original machen. Es steht und fällt also mit dem Problem der Parallelisierung.

Ich stell mir gerade einen Mark V mit 200 MHz vor... Träum... Schmacht...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.06.2019)
  #3  
Alt 21.06.2019, 19:04
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.694
Abgegebene Danke: 4.248
Erhielt 3.774 Danke für 1.762 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3694
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen

...

Ich stell mir gerade einen Mark V mit 200 MHz vor... Träum... Schmacht...
da träume ich mit Hartmut Noch interessanter wäre aus meiner Sicht der noch selektiver rechnende Mark VI Philidor, welcher nach knapp 40 Jahren dann doch noch zeigen könnte, dass er bei entsprechender Hardware - Unterstützung seinen Vorgänger (Mark V) distanzieren kann.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (21.06.2019)
  #4  
Alt 21.06.2019, 19:20
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.501
Abgegebene Danke: 1.182
Erhielt 932 Danke für 503 Beiträge
Activity Longevity
16/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss1501
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
da träume ich mit Hartmut Noch interessanter wäre aus meiner Sicht der noch selektiver rechnende Mark VI Philidor, welcher nach knapp 40 Jahren dann doch noch zeigen könnte, dass er bei entsprechender Hardware - Unterstützung seinen Vorgänger (Mark V) distanzieren kann.

Gruß
Egbert
Naja, wenn Ruud das eine hinkriegen sollte, dann auch das andere. Der Prozessor ist ja gleich, die Funktionen (Simultanspiel) und die sonstige Hardware sind auch gleich, lediglich das Programm ist geringfügig anders. Insofern gibts wohl entweder beide oder keinen (und ich hoffe natürlich auf ersteres...)
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.06.2019, 19:22
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.694
Abgegebene Danke: 4.248
Erhielt 3.774 Danke für 1.762 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3694
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Naja, wenn Ruud das eine hinkriegen sollte, dann auch das andere. Der Prozessor ist ja gleich, die Funktionen (Simultanspiel) und die sonstige Hardware sind auch gleich, lediglich das Programm ist geringfügig anders. Insofern gibts wohl entweder beide oder keinen (und ich hoffe natürlich auf ersteres...)
So ist es Hartmut. Ich bin davon überzeugt, dass es Ruud hinbekommen kann, so er denn will

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.06.2019, 20:03
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.592
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 397
Erhielt 727 Danke für 488 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2592
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

endlich habe ich etwas Zeit finden können, mich mit dem Revelation II Anniversary Edition beschäftigen zu können. Ein Gerät, welches trotz seines ambitionierten Preises sicher Aufmerksamkeit verdient hat.

Na dann erstmal herzlichen Glückwunsch und viel spaß mit dem neuen Boliden!



Zitieren:
Beim Revelation II war der Bereich der Native Engines durchaus als Achillesferse anzusehen.

Das verstehe ich nicht so ganz. Worin besteht denn diese "Achillesferse"?


Gruß
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.06.2019)
  #7  
Alt 21.06.2019, 20:20
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.694
Abgegebene Danke: 4.248
Erhielt 3.774 Danke für 1.762 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3694
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Na dann erstmal herzlichen Glückwunsch und viel spaß mit dem neuen Boliden!






Das verstehe ich nicht so ganz. Worin besteht denn diese "Achillesferse"?


Gruß
Otto
Vielen Dank Otto . Das Problem beim Revelation II hinsichtlich der Native Engines war die begrenzte Auswahl interessanter Programme. Hier hat Ruud nun deutlich nachgebessert. Auf der "alten" Hardware des Revelation II wäre dies so nicht möglich gewesen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
MaximinusThrax (21.06.2019)
  #8  
Alt 21.06.2019, 21:42
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.592
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 397
Erhielt 727 Danke für 488 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2592
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

Ach soo, jetzt verstehe ich was Du mit Achillesferse meintest. In der Tat präsentiert sich der neue Anniversary mit einer Überfülle an Programmen das ist schon Wahnsinn!
Na ich bin schon jedenfalls gespannt von deinen Erlebnissen mit dieser Version zu hören


Viele Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.06.2019)
  #9  
Alt 21.06.2019, 21:51
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.694
Abgegebene Danke: 4.248
Erhielt 3.774 Danke für 1.762 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3694
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Ach soo, jetzt verstehe ich was Du mit Achillesferse meintest. In der Tat präsentiert sich der neue Anniversary mit einer Überfülle an Programmen das ist schon Wahnsinn!
Na ich bin schon jedenfalls gespannt von deinen Erlebnissen mit dieser Version zu hören


Viele Grüße
Otto
Ja Otto, in der Tat beeindruckend. Meine ersten Eindrücke deuten darauf hin, dass der auf 1% gedrosselte Shredder 13.1 selbst auf nur einem Kern zu stark für den King mit 300 MHz ist Ich muss hier noch weitere Erkenntnisse sammeln.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
MaximinusThrax (21.06.2019), Oberstratege (21.06.2019), RetroComp (21.06.2019)
  #10  
Alt 22.06.2019, 18:27
Dirk 55 Dirk 55 ist offline
Chess-Master
 
Registriert seit: 17.01.2018
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss20
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

Hallo Egbert
Vielen Dank für deinen Bericht.
Wie komme ich an die Beta Version
3.33N.
Schön wäre auch an die
Novag Robot Adversary
Emulation dran zukommen.
Sonst besitze ich ja fast
Alle Emulationen.
Vielen vielen Dank
Im Voraus.
Gruß Dirk
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anniversary edition, erfahrungen, revelation ii, turnierschach

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe: Chafitz/Sandy Monitor Edition und Odin Edition steffen Die ganze Welt der Schachcomputer 2 08.04.2019 20:42
Frage: Revelation+DGT=? blaubaer Die ganze Welt der Schachcomputer 16 07.02.2012 14:18
Test: Shredder auf Revelation Ist ein Revelation! xchessg Partien und Turniere 9 23.07.2009 09:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:20 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info