Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Umfrageergebnis anzeigen: Welche Farbe sollte die Abedeckplatte haben?
Wie beim King Element, ist nostalgisch 17 50,00%
Gebürstetes Alu bzw. Edelstahl, ist moderner 14 41,18%
Ist mir egal 3 8,82%
Teilnehmer: 34. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #81  
Alt 12.08.2019, 00:07
Adler36 Adler36 ist offline
Chess Challenger 1
 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Ostfildern
Land:
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge
Activity Longevity
3/20 7/20
Today Beiträge
0/3 ssssssss5
AW: The King Performance - Der Thread

Nochmal zur Farbgebung der "Frontplatten" bei Millennium:

Ich habe mir schon ein paar Mal überlegt, ob ich an meinem Chess Genius Exclusive zur Sprühdose oder zu D-C-Fix greife. Wenn schon golden, dann eine gebürstete Messingplatte oder etwas, das wenigstens so aussieht, aber diese aufdringlich goldfarbene und alles andere als ebene Folie hat, gelinde gesagt, eine billige Anmutung und wirkt in etwa so exklusiv wie die goldenen Armbanduhren beim Discounter. Das steht in meinen Augen schon fast schmerzhaft im Widerspruch zu dem Anspruch, der sich beim CGE aus dem Namen ergibt.

Beim Pewatronic Explorer Pro ist die Kombination Holz / Alu doch auch stimmig ...
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 12.08.2019, 12:18
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.592
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 397
Erhielt 727 Danke für 488 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2592
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von Adler36 Beitrag anzeigen
Nochmal zur Farbgebung der "Frontplatten" bei Millennium:

Ich habe mir schon ein paar Mal überlegt, ob ich an meinem Chess Genius Exclusive zur Sprühdose oder zu D-C-Fix greife. Wenn schon golden, dann eine gebürstete Messingplatte oder etwas, das wenigstens so aussieht, aber diese aufdringlich goldfarbene und alles andere als ebene Folie hat, gelinde gesagt, eine billige Anmutung und wirkt in etwa so exklusiv wie die goldenen Armbanduhren beim Discounter. Das steht in meinen Augen schon fast schmerzhaft im Widerspruch zu dem Anspruch, der sich beim CGE aus dem Namen ergibt.

Beim Pewatronic Explorer Pro ist die Kombination Holz / Alu doch auch stimmig ...



der Adler ist gelandet...


Hallo Adler36,


der Pewa hat eine ganz andere Holzoptik, da passt gebürstetes Alu prima dazu. Nicht aber beim Millennium in seiner jetzigen Holzoptik, da würde Alu richtig verboten aussehen und Millennium wäre dann schon "gezwungen" auch die Farben des Holzbrettes an "Alu" anzupassen. Die jetzige Optik passt einfach stimmiger zu "Gold", aber das schrieb ich ja schon bereits!


Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
FütterMeinEgo (12.08.2019), Oberstratege (12.08.2019)
  #83  
Alt 13.08.2019, 22:16
Benutzerbild von lars
lars lars ist offline
Novag Chess Robot
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: Berlin
Land:
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 33 Danke für 17 Beiträge
Activity Longevity
1/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssssss50
AW: The King Performance - Der Thread

Hallo,

was mich ein wenig verwundert, dass beim King Performance die gleiche Brettgröße und Königshöhe angegeben ist wie beim Exclusive, der Performance aber noch das Bedienelement eingebaut hat.
Wenn ich mir mein Exclusive anschaue, ist da eigentlich am Rand recht wenig Platz.
Sind die Felder bei gleicher Königshöhe dann noch kleiner? Naja, ist ja vielleicht bald soweit und man bekommt das Endprodukt zu sehen.

Gruß,
Lars
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 13.08.2019, 23:26
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.893
Abgegebene Danke: 1.628
Erhielt 1.828 Danke für 907 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1893
AW: The King Performance - Der Thread

Die Spielfeldgröße ist identisch zum Holzbrett. Bedingt durch das Bedienfeld ist der Computer nicht quadratisch sondern etwa 40cm x 45cm groß.

Ansonsten ist das mit "Wasserstandsmeldungen" eines Beta-Testers (wie mir) natürlich immer so eine Sache. Ein bisschen was, sage ich trotzdem.
Es gibt - stand heute - noch keine (Test-)Geräte, die tatsächlich im Aufbau den Endgeräten entsprechen, weil sich im inneren, konstruktiven Aufbau unter der Oberfläche, noch Änderungen ergeben werden.
Was die Software betrifft, gibt es seit einer Woche ein neues Release - und das sieht gut aus! Sind doch ein paar Dinge noch korrigiert und Fehler beseitigt worden. Aber es gibt auch hier noch ein wenig Handlungsbedarf.

Unter'm Strich: Es ist seitens der Entwicklung keineswegs Sommerpause, aber bis es dann endgültig soweit ist, dauert es noch ein bisschen.
Aber das war ja auch zu erwarten.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Bryan Whitby (14.08.2019), Egbert (14.08.2019), FütterMeinEgo (14.08.2019), Leoschach (14.08.2019), marste (14.08.2019), Oberstratege (15.08.2019), RetroComp (14.08.2019)
  #85  
Alt 14.08.2019, 20:10
BHGP BHGP ist offline
Mephisto MM 4 Turbo Kit
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 69 Danke für 46 Beiträge
Activity Longevity
6/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss168
AW: The King Performance - Der Thread

Hallo,

Wird eigentlich "Schleifen" der Figuren unterstützt? Wie komfortabel ist die Erfassung von Stellungen mit und ohne Chesslink i. V. m. mit Apps wie Hiarcs, Chess for Android?
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 14.08.2019, 21:29
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.234
Bilder: 124
Abgegebene Danke: 624
Erhielt 1.375 Danke für 564 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 15/20
Today Beiträge
1/3 sssss4234
AW: The King Performance - Der Thread

Hallo,
da ich die Tage auch Fragen per PN bekommen habe, hier alle Antworten, ist einfacher und jeder ist informiert:

1. Derzeit werden neue Prototypen gefertigt, die sollen Anfang September in Deutschland sein.

2. Es ist noch geplant, dass der Performance dieses Jahr erscheint, so Stand heute (Telefonat mit OW).

3. Da es ein Drucksensor Brett ist, kann schleifen technisch nicht funktionieren.

4. Anzeige von Eröffnungsnamen kommt.

5. Ja, von der Software sind Performance und Element identisch! Alle neuen Funktionen (Eröffnungsnamen, neue Bücher, Chess960 etc. pp.) kommt auch als Update für das King Element. Ebenso diverse Fehlerbereinigungen.

6. JdK ist noch immer dran, die Geräte werden auch weiterhin mit Updates versorgt, keine Sorge.


Sobald ich einen Prototypen habe, kommt eine ausführliche Preview, inkl. Vergleich zum Element und Centaur. Dann werde ich auch auf die restlichen Fragen eingehen, bis dahin bitte ich um Geduld.

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Mythbuster für den nützlichen Beitrag:
BHGP (15.08.2019), FütterMeinEgo (15.08.2019), Oberstratege (15.08.2019), RetroComp (14.08.2019)
  #87  
Alt 14.08.2019, 22:09
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.893
Abgegebene Danke: 1.628
Erhielt 1.828 Danke für 907 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1893
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von BHGP Beitrag anzeigen
...Wie komfortabel ist die Erfassung von Stellungen mit und ohne Chesslink i. V. m. mit Apps wie Hiarcs, Chess for Android?
Die Eingabe von Stellungen geht recht einfach. Es gibt einen Setup-Modus, der gleichzeitig als Verify-Option verwendet werden kann.
Dabei stehen alle Figuren-Arten in einer Reihe aufgestellt im Display, nach folgendem Schema:
BbSs[L]lTtDdKk
wobei Großbuchstaben hier für Weiß stehen. In der Realität sind es Figurensymbole. Wenn diese Option gewählt ist, kann man mit "->" und "<-" sich in der Zeile bewegen. Was dann gewählt ist, wird per Klammerung markiert; in diesem Fall der Weiße Läufer.
Einen solchen kann man dann eingeben, oder auch löschen, indem man das Feld betätigt, auf dem dem bereits einer steht.
Damit das ganze auch übersichtlich bleibt, werden bei der Eingabe nicht alle vier Feld-LEDs benutzt, sondern nur eine (unten links). Zusätzlich kann man sich das ganze - also den Stellungsaufbau bis dahin - auch noch in einem zweigeteilten Diagramm auf dem Display anzeigen lassen.

Dieses ganze Thema Stellungseingabe halte speziell unter dem Aspekt für besonders gelungen, als dass man leicht Fehler korrigieren kann, im Grunde genommen nur die zwei Navigationstasten braucht, und alles im Blick hat.

Die Übertragung von Stellungen vom PC (Hiarcs Chess Explorer und Chess for Android) funktioniert im Prinzip auch, aber da gibt es noch ein paar Kleinigkeiten zu korrigieren bzw. optimieren.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
BHGP (15.08.2019), Oberstratege (15.08.2019)
  #88  
Alt 15.08.2019, 08:32
BHGP BHGP ist offline
Mephisto MM 4 Turbo Kit
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 69 Danke für 46 Beiträge
Activity Longevity
6/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss168
AW: The King Performance - Der Thread

Hallo nochmals,

die Verify-Funktion im Brett scheint wohl die Version zu sein, die schon bisher zum Einsatz kam. Konkret hätte mich vielleicht interessiert: Wenn ich auf dem Ipad (per Chesslink verbunden) eine Stellung aufbaue, wird (soll) die dann auf Knopfdruck auf das Brett übernommen (werden)?

Ich persönlich hätte mich natürlich über einen integrierten Chesslink + automatische Figurenerkennung in so einem Gehäuse gefreut... Aber dann sind wir natürlich in anderen Preisdimensionen.

Aber vielleicht kommt so eine Luxus-Edition irgendwann doch nochmal auf den Gabentisch Mittlerweile darf man ja wieder träumen.
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 15.08.2019, 13:13
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.234
Bilder: 124
Abgegebene Danke: 624
Erhielt 1.375 Danke für 564 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 15/20
Today Beiträge
1/3 sssss4234
AW: The King Performance - Der Thread

Hallo,
auch wenn ich mich bei den Projektverantwortlichen unbeliebt mache, meine Gedanken zum Performance, Stand heute:

Ein "All in One" Schachcomputer mit dem King Programm für unter 400,- Euro ist eine gute Idee und kann zu einem großen Erfolg werden.

Aber ich hätte es anders umgesetzt, das habe ich aber auch schon kommuniziert. Wenn ich rein die Hardware anschaue, kann man, wie man sieht, durchaus einen Schachcomputer ohne Drucksensoren und mit Ras PI (der nicht billiger als die King Hardware ist) für unter 400,- Euro produzieren, selbst wenn man die Komponenten in den NL zusammenbaut, was im Zweifel höhere Lohnkosten verursacht, als eine Fertigung in China!

Ich hätte auf den Holzrahmen verzichtet und hätte ein modernes , flaches Kunststoffgerät hergestellt, mit der Figurenerkennung des großen Bruders. Und nein, ich denke nicht, dass das in der Produktion so viel teurer geworden wäre, als der geplante Performance!

Vorteile: Figurenerkennung, keine Drucksensoren, modernes Design, das nicht im Wettbewerb zum eigenen Holzgerät steht. Das hätte man für 379,- Euro anbieten können und würde meiner Meinung nach ein Erfolg werden.

Wenn man dem die Krone aufsetzen will, dann ggf. eine zweite Version mit eingebautem ChessLink für 449,- Euro! Ich denke, das ist es, was viele Spieler erwarten würden.

Die Generation u40 kann auf Holz verzichten, diejenigen, die Holz mögen, werden dann auch "Vollholz" und "Figurenerkennung" bevorzugen und zum großen Bruder greifen, wenn sie die Auswahl haben.

Ich sehe den Materialmix kritisch und die Drucksensortechnik: Ja, es wurden viele Veränderungen zu herkömmlichen Drucksensorgeräten vorgenommen, auf die ich im Rahmen einer Preview eingehen werde. Aber: Druck bleibt Druck ... die Leute drücken unterschiedlich stark, nutzen dann die Kanten der Figuren etc. pp. ... ich denke, die Gefahr von Verschleiß und ausgeleierten Feldern, auch "Badewannen" genannt, ist einfach vorhanden.

Wie gut sich das neue System im Alltag schlägt, wird man im Zweifel nicht nach ein paar Wochen mit Prototypen und einer handvoll Testern wissen, sondern nach Monaten und Jahren im Alltag!

Dazu kommt: Auch die Entwicklung hat Geld und Zeit gekostet, JdK muss die Software anpassen etc. pp. ... da wäre es meiner persönlichen Meinung nach besser gewesen, bestehende Technik in ein modernes Gehäuse zu verpacken.

Aber gut, vielleicht überzeugt mich das Ergebnis und straft meine Befürchtungen Lügen ... aber trotzdem denke ich, meine Idee der Umsetzung eines günstigen King wäre ggf. eine Alternative gewesen für diejenigen, denen die Technik wichtiger als ein wenig Holz ist ... und ich finde 2019 Drucksensortechnik (egal, wie gut umgesetzt) in einem Gerät für 350,- Euro ambitioniert.

Davon abgesehen hätte ich das Gerät auch nicht "King Performance" getauft ... da das bisherige Modul "King Element" heißt, hätte ich dieses Gerät mit identischer Hard- und Software schlicht den "Millennium King" genannt ...

Aber auch das ist nur meine Meinung, vielleicht sieht auch das die Mehrheit der Kunden und Sammler anders.

Beste Grüße,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)

Geändert von Mythbuster (15.08.2019 um 13:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mythbuster für den nützlichen Beitrag:
BHGP (15.08.2019), Oberstratege (15.08.2019)
  #90  
Alt 15.08.2019, 13:43
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.501
Abgegebene Danke: 1.182
Erhielt 932 Danke für 503 Beiträge
Activity Longevity
16/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss1501
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Davon abgesehen hätte ich das Gerät auch nicht "King Performance" getauft ... da das bisherige Modul "King Element" heißt, hätte ich dieses Gerät mit identischer Hard- und Software schlicht den "Millennium King" genannt ...
Über den Rest kann man ja vortrefflich streiten und wird es vermutlich auch tun. Mit der Namensgebung aber hast Du definitiv recht. Der Begriff Performance impliziert einfach, dass hier eine Spielstärkesteigerung bzw. eine stärkere Hardware vorhanden ist. Und das ist leider nicht der Fall. Da hatte man beileibe kein glückliches Händchen...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
BHGP (15.08.2019), Oberstratege (15.08.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: DGT Centaur - Der Thread Chessguru Die ganze Welt der Schachcomputer 243 15.07.2019 01:00
Studie: Gedanken ueber Schachcomputer Performance spacious_mind Teststellungen und Elo Listen 24 09.01.2019 14:22
Frage: Thread nicht mehr ansprechbar applechess Fragen zum Forum + Wiki 4 19.03.2017 12:46
Review: Mephisto III Fan Thread Schachcomputer.info Team Die ganze Welt der Schachcomputer 5 28.02.2016 07:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:16 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info