Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 15.10.2017, 12:45
bataais bataais ist offline
Excalibur Grandmaster
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 42 Danke für 29 Beiträge
Activity Longevity
7/20 8/20
Today Beiträge
0/3 sssssss97
Yeno 301XL ein Morsch ?!

Liebe Schachcomputer-Freunde,

nachdem das Rätsel um die Herkunft des Yeno 416XL gelöst ist (ein Morsch, kein Kaplan!), kam mir die Vermutung, dass auch der Yeno 301XL ein Morsch sein könnte. Einige Hinweise deuten darauf hin:

1. Yeno 301XL ist der spielstärkste 4K Schachcomputer, gefolgt von den Kaare Danielsen's.

2. Der angenommene Programmierer Mark Taylor hat nie ein spielstarkes 4K geschrieben, seine Geräte wurden x-mal geklont (zB Sphinx Granada), während der Yeno 301XL "nur" in 3 Versionen existiert (Chess King Triomphe und Counter Gambit). Vertragsgebunden?

3. Für den Hitachi 6301 Chip haben diese Programmierer geschrieben: Kaare Danielsen, Julio Kaplan/Craig Barnes, David Kittinger und Frans Morsch.

4. In einem Artikel über den H8 chip schreibt Morsch über single-chip Schachcomputer, den Hitachi 6301 und die Einschränkungen bei nur 128 Bytes RAM.
(siehe hier: http://www.schaakcomputers.nl/hein_v...ravel%20Master )

Meine Hypothese ist: Während Morsch 1985-1987 bei Mephisto war, wurde er von David Levy (für Chess King) um ein Programm für den 6301 angefragt. Dieses, meiner Kenntnis nach sein einziges 4K, kam dann im Frühjahr 1987 mit halbem Takt (4Mhz) und nur 8 Levels als Chess King Triomphe heraus, wurde dann auf 8Mhz und 16 Leves zum Chess King Counter Gambit erweitert und Anfangs 1988 mit der Setup-Funktion als Yeno 301XL veröffentlicht. Ein bisschen später kam Morsch's Europa/Schachschule auf den Markt, ein 16K auf dem gleichen 6301 Chip, dessen Programm weiter verändert im CXG Sphinx Chess Professor und eben im Yeno 416XL wieder auftauchte. Der Yeno 301XL wäre in diesem Fall eine Vorversion des Europa.

Wie könnte man diese Hypothese belegen?

Per Zufall fand ich eine Methode, die ich an (mindestens) 9 Beispielen zeigen kann.

Wegen selektiven Spitzen oder der Depth-First-Suche finden Schachcomputer auf der Analyse-/Normalstufe zB ein Matt-in-2 oft schneller in 3 oder mehr Zügen. Bei den 9 folgenden Matt-in-2 Problemen findet der Yeno 301XL UND Mephisto Europa jeweils die genau gleichen Züge, die zu einem Matt-in-3 führen.

Ist dies Beweis genug?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Morsch301XL.jpg
Hits:	55
Größe:	91,3 KB
ID:	3368  
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bataais für den nützlichen Beitrag:
Egbert (15.10.2017), Robert (13.08.2019)
  #2  
Alt 18.10.2017, 10:29
bataais bataais ist offline
Excalibur Grandmaster
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 42 Danke für 29 Beiträge
Activity Longevity
7/20 8/20
Today Beiträge
0/3 sssssss97
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

Hallo,

ich habe mal den relevanten Teil des Artikels von Frans Morsch (über den H8-chip, in CSVN Computerschaak, August 1991) mit Hilfe von OCR und Google Translator ins Deutsche übersetzt, wo er über Nachteile und Einschränkungen von Single-Chip Schachcomputer spricht:

"1. Geringe Kapazität. Es ist offensichtlich, dass bei so vielen Schaltkreisen auf einem Chip die Größe des Speichers verringert werden muss. Obwohl es häufig möglich ist, zusätzliche Speicherchips extern anzuschließen, werden die einzelnen Chipports so stark belastet, dass beispielsweise zusätzliche Elektronik zur Steuerung der Leuchten benötigt wird. Dies eliminiert die Hauptvorteile des einzelnen Chips.
Diese niedrige Kapazität bestimmt weitgehend den Einchip-Anwendungsbereich. Im Falle eines Schachcomputers bedeutet dies, dass der Programmierer eine große Anzahl von Techniken aufgeben muss, die Speicherplatz benötigen. Das Programmieren eines einzelnen Chips ist ein Kampf gegen Speichereinschränkungen. Der Arbeitsspeicher kann zum Beispiel nur 128 Byte groß sein. Die Hälfte davon ist auf dem Schachbrett. Es muss klar sein, dass dies auf Kosten der Spielstärke des Geräts geht. Für die korrekte Implementierung der Stellungswiederholungsregeln müssen die letzten 50 Züge gespeichert werden. Davon kann keine Rede sein, eine Technik wie Transpositionstabellen werden wir nicht haben..

..Mit dem 6301 ist der japanische Elektronikriese Hitachi der führende Einzelchiplieferant. Dieser Chip findet sich in verschiedenen Schachcomputern von CXG, Mephisto, Novag und Saitek. Die höchste Bewertung auf der schwedischen Rangliste mit diesem 6301 Single Chip wird derzeit bei 1680 Elo vom Mephisto Europe erreicht."

Es scheint als spreche hier Frans Morsch aus eigener Erfahrung.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bataais für den nützlichen Beitrag:
Drahti (19.10.2017)
  #3  
Alt 18.10.2017, 11:13
Benutzerbild von Solwac
Solwac Solwac ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.07.2010
Land:
Beiträge: 778
Abgegebene Danke: 180
Erhielt 331 Danke für 209 Beiträge
Activity Longevity
4/20 12/20
Today Beiträge
0/3 ssssss778
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

 Zitat von bataais Beitrag anzeigen
Es scheint als spreche hier Frans Morsch aus eigener Erfahrung.
Mehrere Autoren haben in ihren Beiträgen den Respekt vor den Fertigkeiten Morschs ausgedrückt, er könne dem Controller einer Waschmaschine Schach beibringen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.10.2017, 11:13
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.750
Abgegebene Danke: 2.016
Erhielt 4.469 Danke für 1.577 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
0/3 sssss2750
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

 Zitat von Solwac Beitrag anzeigen
Mehrere Autoren haben in ihren Beiträgen den Respekt vor den Fertigkeiten Morschs ausgedrückt, er könne dem Controller einer Waschmaschine Schach beibringen.
Köstlich
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.10.2017, 10:35
Benutzerbild von Fluppio
Fluppio Fluppio ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: im Urlaub
Alter: 54
Land:
Beiträge: 1.157
Bilder: 13
Abgegebene Danke: 521
Erhielt 679 Danke für 206 Beiträge
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1157
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

Hallo, bislang ist das schwächste Morsch Programm ein 16K, der Europa. Das er ein 4K entwickelt hat, davon habe ich noch nichts gehört. Bei 4K könnte es, außer dem in der Wiki als Programmierer genannten Mark Taylor, auch ein Prog von Kaare Danielsen sein. Dieser hat sein 4K Prog an viele Firmen verkauft (CXG, Lexibook, Mephisto, SciSys).


Versuche doch mal Partien des Enterprise S (und Clone) zu vergleichen mit Deinem Yeno 301?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.10.2017, 12:06
bataais bataais ist offline
Excalibur Grandmaster
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 42 Danke für 29 Beiträge
Activity Longevity
7/20 8/20
Today Beiträge
0/3 sssssss97
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

Das wurde hier schon gemacht, die Engine scheint eine andere zu sein:
https://www.schachcomputer.info/foru...=accord&page=3

Im Thread über den Chess King Triomphe wurde diese Frage auch behandelt, Kaare Danielsen streitet ab, je etwas für Chess King programmiert zu haben.

http://hiarcs.net/forums/viewtopic.p...r=asc&start=16

Die Diskussion wird dort von mir auch weitergeführt..
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.08.2019, 17:01
bataais bataais ist offline
Excalibur Grandmaster
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 42 Danke für 29 Beiträge
Activity Longevity
7/20 8/20
Today Beiträge
0/3 sssssss97
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

Weiter geht's mit der Spekulation!

Über Mephisto:
Zitieren:
Ed Schröder und Frans Morsch wurden von Jan Louwman als die grossen Zukunftstalente gepriesen. Der Vertragsabschluss mit ihnen erfolgte erst im Laufe des darauffolgenden Jahres (also 1985)..

Frans Morschs erste Aufgabe war es, die Mephisto Schachschule zu entwickeln..
Aus: Günter Rehburg: Sechzig Jahre und kein bißchen müde
Ein Computerschach-Pionier feiert Geburtstag
(Quelle: Computer-Schach & Spiele 6/99 – Dezember 1999)
auch hier.

Evtl. war Frans Morsch's erstes Programm von 1985, eine Vorstufe zum Europa, den Mephisto's noch zu spielschach, also verkaufte er es an David Levy's Chess King?

Beide Geräte, Chess King Triomphe und Mephisto Mondial, haben auf den Chips einen Datumscode vom September 1985.

Yeno 301XL und Mondial haben die gleiche Eigenart: Wenn auf der Analyse-Stufe eines der oben gegebenen Matt-in-2 Probleme (1-3, 7, 9) gelöst wird, rechnen beide für den Gegenzug ewig, obwohl das Resultat klar ist. Diese Eigenart hat von Morsch's Geräten nur der Mondial (1)..

Geändert von bataais (12.08.2019 um 17:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.2019, 17:20
bataais bataais ist offline
Excalibur Grandmaster
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 42 Danke für 29 Beiträge
Activity Longevity
7/20 8/20
Today Beiträge
0/3 sssssss97
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

Und 1985 hat Mephisto den Chess King Pocket Micro DeLuxe als Teufelchen herausgegeben..
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.08.2019, 23:36
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 52
Land:
Beiträge: 2.046
Abgegebene Danke: 362
Erhielt 480 Danke für 230 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss2046
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

Ich habe den 301 xl glaube ich in meinem David Broughton Memorial.
Mir kommt der nicht wie morsch uns auch nicht wie danielsen vor.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.08.2019, 20:42
CC 7 CC 7 ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 10.12.2004
Land:
Beiträge: 207
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 81 Danke für 33 Beiträge
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss207
AW: Yeno 301XL ein Morsch ?!

 Zitat von bataais Beitrag anzeigen
Und 1985 hat Mephisto den Chess King Pocket Micro DeLuxe als Teufelchen herausgegeben..
Hallo !

M.E. ein wichtiges Indiz für Deine These.

Würde mich nicht überraschen, wenn der Yeno 301XL ein Morsch-Programm intus hätte.

Nur die Beweisführung für Deine Hypothese find ich ein bißchen dünn.

Ich würde eine andere Methode wählen, und zwar die guten alten Bugs bemühen, sozusagen das Gerät auf morsche Stellen abklopfen...:
die frühen Morsch-Computer hatten gelegentlich Probleme mit en passant, das könnte man sich für eine Beweisführung zu Nutze machen.

In einem ollen Thread "Unlösbar für Morsch-Geräte" hatte ich folgendes Problem gezeigt: Weiß:Kh2,Df2,Te1,Lc1,Sg5,Be5; Schwarz:Kg6,Dd8,Tf8,Sd7,Bf7,Bg7
Matt in 4: 1.Dc2! f5 2. ef e.p. Kh5 3. Dh7+ Kg4 4. Dh3#

Das sollten Mondial, Yeno 301XL auf Analysestufe nicht knacken können, womöglich zeigen sie beim Nachspielen den illegalen Zug 2. ...Df6:?? an.

Morsch-Programme waren stets Null-move-afin...
folgender Zweizüger Weiß: Kf5,Th1,Sf2 Schwarz:Kh5,Th4,Sd3;Bh6

Schafft der Yeno 301XL den läppischen Zweizüger auf Analysestufe - der Mondial etwa ?

Je nachdem wie sich der Yeno 301XL in diesen beiden Stellungen verhält...könnte man des Rätsels Lösung näher kommen.

Gruß
Hans-Jürgen

PS: Die zweite Stellung kann man hier wohl nicht gebrauchen, denn die null-move Technik kam vermutlich erst später (voll) zum Einsatz.

Wie schlägt sich der Yeno 301XL im folgenden Zweizüger von Larsen: Weiß: Kc3, Da8, Le4 Schwarz: Ka1, La2 ?

Geändert von CC 7 (13.08.2019 um 21:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
frans morsch, mark taylor, yeno 301xl

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipp: YENO 416XL ist ein Morsch, kein Kaplan! bataais Die ganze Welt der Schachcomputer 18 22.09.2017 19:16
Partie: Match 120'/40 Excellence 6 MHz-Yeno 532 XL applechess Partien und Turniere 42 04.01.2017 10:56
Frage: Mephisto MM II und Yeno 532 XL identisch? applechess Die ganze Welt der Schachcomputer 3 26.12.2016 20:35
Tuning: Morsch/H8 mit 7 Mhz achimp Technische Fragen und Probleme / Tuning 0 11.09.2011 22:00
Partie: Ein schöner Angriff des Yeno 301 XL BlackPawn Partien und Turniere 2 20.08.2009 06:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:57 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info