Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 16.01.2010, 23:16
Benutzerbild von xchessg
xchessg xchessg ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Flandern
Alter: 53
Land:
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 105 Danke für 51 Beiträge
Activity Longevity
4/20 15/20
Today Beiträge
1/3 ssssss274
Unglücklich Kein Ton mehr bei Magellan

Hallo!

Seit einige Zeit habe ich kein Ton mehr auf mein Magellan. Dabei zweifele ich ob dass Piezzo kaputt gegangen ist oder etwas los ist mit die Schaltung: In der Tat zeigt die gesamte Print ein Art von Oxydation-Spure (siehe foto im Amhang). Sweitens habe ich anfangs an und ab noch Ton gehabt, aber seit einige Seit nichts mehr.

Gerne hätte ich die Meinung von die Bastler hier darüber: Was ist los auf meine Printplatte (foto!) , und/oder falls Sie sicher sein dass es dass Piezzo sein muss, welcher Typ brauch ich zum ersatz?

Ideen und Tipps wurden mich sehr erfreuen...

Beste Gruesse
Xavier
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0637.JPG
Hits:	48
Größe:	123,4 KB
ID:	820  
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.01.2010, 09:56
Benutzerbild von Chaturanga
Chaturanga Chaturanga ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Heidelberg am Neckar
Alter: 56
Land:
Beiträge: 780
Bilder: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss780
AW: Kein Ton mehr bei Magellan

 Zitat von xchessg Beitrag anzeigen
Hallo!

Seit einige Zeit habe ich kein Ton mehr auf mein Magellan. Dabei zweifele ich ob dass Piezzo kaputt gegangen ist oder etwas los ist mit die Schaltung: In der Tat zeigt die gesamte Print ein Art von Oxydation-Spure (siehe foto im Amhang). Sweitens habe ich anfangs an und ab noch Ton gehabt, aber seit einige Seit nichts mehr.

Gerne hätte ich die Meinung von die Bastler hier darüber: Was ist los auf meine Printplatte (foto!) , und/oder falls Sie sicher sein dass es dass Piezzo sein muss, welcher Typ brauch ich zum ersatz?

Ideen und Tipps wurden mich sehr erfreuen...

Beste Gruesse
Xavier

Hallo Xavier,

ich bin zwar kein Elektroniker, aber wenn du mit dem Lötkolben umgehen kannst, dann löte doch mal die Lötkontakte mit zusätzlichem Lötzinn nach.

Vielleicht hast du ein "kalte" Lötstelle oder ein feiner Riss, den man nicht sieht.

Sollte Besserung bringen.
.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.01.2010, 10:09
Benutzerbild von xchessg
xchessg xchessg ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Flandern
Alter: 53
Land:
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 105 Danke für 51 Beiträge
Activity Longevity
4/20 15/20
Today Beiträge
1/3 ssssss274
Re: Kein Ton mehr bei Magellan

Hey Olaf,

Danke! Dass kann ich versuchen. Aber, ich bin auch besorgt betreffs diese weisse Staub (oxydation?) die ich auf dem gesamten Print fand: Auf dem Foto sehen Sie die Tasten auf dem rückseite. Wass kann ich dagegen machen? Einfach wegputzen? Mit eine Bürste? Und demnach? Kann mann eine Print nicht preventiv schutzen mit irgendwelche Mittel?

Gruess dich
Xavier
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.01.2010, 10:44
Benutzerbild von Chaturanga
Chaturanga Chaturanga ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Heidelberg am Neckar
Alter: 56
Land:
Beiträge: 780
Bilder: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss780
AW: Re: Kein Ton mehr bei Magellan

 Zitat von xchessg Beitrag anzeigen
Hey Olaf,

Danke! Dass kann ich versuchen. Aber, ich bin auch besorgt betreffs diese weisse Staub (oxydation?) die ich auf dem gesamten Print fand: Auf dem Foto sehen Sie die Tasten auf dem rückseite. Wass kann ich dagegen machen? Einfach wegputzen? Mit eine Bürste? Und demnach? Kann mann eine Print nicht preventiv schutzen mit irgendwelche Mittel?

Gruess dich
Xavier

Hallo Xavier,

diesen Staub kannst du mit einer Bürste wegputzen (es gibt spezielle Bürsten dafür, weiß aber nicht wie man die nennt), aber Vorsicht nicht zu sehr bürsten, sonst machst du die Leiterbahnen kaputt.

Also mit Gefüüühl .

Hm, theoretisch könntest du die Rückseite mit Klarlack versiegeln, das sollte funktionieren, bin mir aber nicht sicher und bereitet dann vielleicht mehr Probleme wie vorher.

Das sollten die Elektroniker hier schreiben.

Geduld, Antworten kommen bestimmt .

.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2010, 11:03
Benutzerbild von xchessg
xchessg xchessg ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Flandern
Alter: 53
Land:
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 105 Danke für 51 Beiträge
Activity Longevity
4/20 15/20
Today Beiträge
1/3 ssssss274
Reden Re: AW: Re: Kein Ton mehr bei Magellan

 Zitat von Chaturanga Beitrag anzeigen

Also mit Gefüüühl .

.
Du meinst ja... Ohne Handshuhe???

Sorry... Dieser "ongoing joke" konnte ich nicht widerstehen...

Viele Schachgrusse
Xavier
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2010, 11:55
Benutzerbild von RolandLangfeld
RolandLangfeld RolandLangfeld ist offline
Mephisto Genius 68030
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Frankfurt Main
Alter: 63
Beiträge: 323
Abgegebene Danke: 93
Erhielt 269 Danke für 73 Beiträge
Activity Longevity
3/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss323
AW: Kein Ton mehr bei Magellan

 Zitat von xchessg Beitrag anzeigen
In der Tat zeigt die gesamte Print ein Art von Oxydation-Spure (siehe foto im Amhang). Sweitens habe ich anfangs an und ab noch Ton gehabt, aber seit einige Seit nichts mehr.

Gerne hätte ich die Meinung von die Bastler hier darüber: Was ist los auf meine Printplatte (foto!) , und/oder falls Sie sicher sein dass es dass Piezzo sein muss, welcher Typ brauch ich zum ersatz?

Ideen und Tipps wurden mich sehr erfreuen...

Beste Gruesse
Xavier
Hallo Xavier

die Platine bekommst Du mit einer alten Zahnbürste und Brennspiritus/Alkohol wieder sauber. Kontaktspray funktioniert auch (ist aber eigentlich nicht für den Fall gedacht). An einer Ecke mal anfangen, sofort aufhören, wenn sich der grüne Lack auflösen sollte , zügig arbeiten und die Platine schnell wieder trocknen lassen (Föhn).
Viel wichtiger ist aber rauszubekommen, warum das passiert ist. Wie war der Computer gelagert (zu feucht ?? Chemikalien ???), sind auch andere Teile der Brettelektronik betroffen etc..

Ich gehe davon aus, Du hast überprüft, daß der Ton nicht im Menü auf AUS gestellt ist.

Wenn die Platine sauber ist und die Lötstellen nicht metallisch glänzen sondern matt aussehen, kann man mal vorsichtig alle nachlöten. Keine Löthilfsmittel verwenden (Lötpaste, Lötwasser etc) ! Mit einer Lupe prüfen, ob Leiterbahnen korrodiert/unterbrochen sind.
Da der Magellan noch läuft und nur der Ton fehlt, würde ich die optische Prüfung auf die Umgebung des Piezos konzentrieren.

Gruß
Roland
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.01.2010, 12:59
Benutzerbild von Chaturanga
Chaturanga Chaturanga ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Heidelberg am Neckar
Alter: 56
Land:
Beiträge: 780
Bilder: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss780
AW: Re: AW: Re: Kein Ton mehr bei Magellan

 Zitat von xchessg Beitrag anzeigen
Du meinst ja... Ohne Handshuhe???

Sorry... Dieser "ongoing joke" konnte ich nicht widerstehen...

Viele Schachgrusse
Xavier


Hallo Xavier,

hahaha, nein das ist vollkommen in Ordnung .

Ich muß ja selber lachen.

Den (Hand)-Schuh bekomme ich so schnell nicht mehr los.

Aber zu den Ausführungen und Tipps von Roland: da habe ich viel dazu gelernt.

Dankeeeee Roland.
.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2010, 13:06
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 3.881
Abgegebene Danke: 1.058
Erhielt 429 Danke für 266 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3881
AW: Kein Ton mehr bei Magellan

 Zitat von RolandLangfeld Beitrag anzeigen
Kontaktspray funktioniert auch (ist aber eigentlich nicht für den Fall gedacht)
Hat nicht unser alter Schachcomputerfreund Bernhard Grimm vor Kontaktspray gewarnt? Wenn ich mich recht erinnere, hat er mal ein Sparc-Modul damit unbrauchbar gemacht, weil es angeblich zwischen die Lagen der Platine eingedrungen sei und dort einen Kurzschluss verursacht hatte...


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.01.2010, 13:31
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.457
Abgegebene Danke: 584
Erhielt 1.108 Danke für 487 Beiträge
Activity Longevity
13/20 19/20
Today Beiträge
2/3 sssss2457
AW: Kein Ton mehr bei Magellan

was sind denn das für weiße rechtecke im oberen bereich des bildes ??
ist das eine art kunststoff, schaumgummi oder so ?

manchmal können sich schaumgummiteile im laufe der jahre ZERLEGEN.
und dann nach dem zersetzen als STAUB im Schachcomputer herumgeistern und, wie wohl in deinem Fall, diesen lahmlegen weil sie strom leiten oder schalter zusetzen.

Ich hatte das mal mit SCHWARZEM schaumgummi das eigentlich geräteschwingungen am Gehäuse unterbinden sollte. nachdem jemand
batterien hatte auslaufen lassen griff die batteriesäure dieses Schaumgummi an und es zersetzte sich komplett. Das zeugs war im ganzen gerät. man konnte aber noch sehen wo der eigentliche Schaumstoff mal angeklebt war.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.01.2010, 13:35
Benutzerbild von RolandLangfeld
RolandLangfeld RolandLangfeld ist offline
Mephisto Genius 68030
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Frankfurt Main
Alter: 63
Beiträge: 323
Abgegebene Danke: 93
Erhielt 269 Danke für 73 Beiträge
Activity Longevity
3/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss323
AW: Kein Ton mehr bei Magellan

 Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Hat nicht unser alter Schachcomputerfreund Bernhard Grimm vor Kontaktspray gewarnt? Wenn ich mich recht erinnere, hat er mal ein Sparc-Modul damit unbrauchbar gemacht, weil es angeblich zwischen die Lagen der Platine eingedrungen sei und dort einen Kurzschluss verursacht hatte...


viele Grüße,
Robert

ich habe mit Kontaktspray bislang gute Erfahrungen gemacht, wenn man 2 Regeln beachtet:
1. spaaaaaaaaarsam anwenden, viel hilft eben nicht viel
2. wie ich sagte zügig arbeiten und alle Reste wieder entfernen.

Wenn man die Platine in Kontaktspray tränkt und das Zeug unkontrolliert irgendwohin kriechen läßt und gar eintrocknen läßt (es verdunstet leider nicht 100%) kann es wirklich Probleme geben. In meinem langen Elektronikleben hatte ich erst einen Fall von Problemen: bei alten Röhrenfassungen bestimmter Bauart kam es zu Isolationsproblemen. Glücklicherweise funktionieren unsere Computer ohne Röhren und nicht mit 200 V

Roland
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipp: Das ist kein Bug des Saitek Sensor XL! BlackPawn Die ganze Welt der Schachcomputer 1 23.07.2009 20:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info