Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1341  
Alt 29.09.2020, 11:40
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.189
Abgegebene Danke: 4.164
Erhielt 7.432 Danke für 2.726 Beiträge
Activity Longevity
18/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss4189
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Abend

In Partie 44 ließ Nigel Short seinen Gegner wirklich sehr alt aussehen. Einige schwache Züge genügten dem stark aufspielenden Schröder-Programm um relativ kurzen Prozess zu machen. Der Wettkampf ist damit bereits zugunsten des Mephisto Nigel Short entschieden.

Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz : 25,5
ChessGenius, 48 MHz : 18,5


Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Erstaunlich auch, dass der Nigel Short seinen Gegner oftmals genug in
ruhigen Stellungen (positionell) an die Wand spielt, d.h. in einer Phase, wo
man eigentlich die Stärken des ChessGenius vermuten sollte. Man muss
wohl neidlos anerkennen, dass der Nigel Short einfach des bessere Programm
hat, um einen ChessGenius derart abzufertigen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (29.09.2020), RetroComp (29.09.2020)
  #1342  
Alt 29.09.2020, 12:35
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 5.231
Abgegebene Danke: 6.297
Erhielt 6.673 Danke für 2.960 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5231
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Hallo Egbert
Erstaunlich auch, dass der Nigel Short seinen Gegner oftmals genug in
ruhigen Stellungen (positionell) an die Wand spielt, d.h. in einer Phase, wo
man eigentlich die Stärken des ChessGenius vermuten sollte. Man muss
wohl neidlos anerkennen, dass der Nigel Short einfach des bessere Programm
hat, um einen ChessGenius derart abzufertigen.
Gruss
Kurt
Hallo Kurt,

nach dem bisher vorliegenden Partien-Material kann es in der Tat keine andere Erkenntnis geben.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (29.09.2020)
  #1343  
Alt 30.09.2020, 09:04
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.189
Abgegebene Danke: 4.164
Erhielt 7.432 Danke für 2.726 Beiträge
Activity Longevity
18/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss4189
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Morgen

In der 45. Partie kommt es zu einer weiteren brutalen Niederlage für ChessGenius. Hier zeigte Nigel Short sogar, dass er etwas von Königsangriffen versteht.

Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz : 26,5
ChessGenius, 48 MHz : 18,5


Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Der Mephisto Nigel Short scheint der optimale Sparringspartner für den
ChessGenius zu sein und fähig, brutal die Schwächen des Programms von
Richard Lang aufzudecken.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (30.09.2020)
  #1344  
Alt 01.10.2020, 18:53
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 5.231
Abgegebene Danke: 6.297
Erhielt 6.673 Danke für 2.960 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5231
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

Guten Abend

Die 46. Partie hätte ChessGenius niemals verlieren dürfen. Das Lang-Programm stand bereits klar auf Gewinn, unterschätzte jedoch wieder einmal einen gegnerischen Freibauern und begab sich mit seinem Turm auf Abwegen.

Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz : 27,5
ChessGenius, 48 MHz : 18,5


[Event "Rev. II AE Mephisto Nigel Short vs. Che"]
[Site "?"]
[Date "2020.10.01"]
[Round "46"]
[White "ChessGenius, 48 MHz"]
[Black "Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz"]
[Result "0-1"]
[ECO "A12"]
[Annotator "Rapp,Egbert"]
[PlyCount "131"]
[EventDate "2020.10.01"]

1. Nf3 d5 2. c4 c6 3. b3 Nf6 4. g3 {Ende Buch} Bf5 5. Bg2 e6 {Ende Buch} 6. O-O
c5 {? eine Schwäche beim Nigel Short, ab und an werden Bauern ohne die
notwendige Unterstützung, bzw. Entwicklung nach Vorne getrieben.} 7. Nc3 {
das sofortige 7. c4xd5 war eine stärkere Alternative.} Nc6 {? jetzt hätte
das Schröder Programm jedoch konsequent 7. ...d5-d4 spielen müssen.} 8. cxd5
exd5 9. d4 b6 {? deutlich schwächer als 9. ...Lf8-e7. Das Lang Programm steht
besser.} 10. dxc5 {stärker war 10. Sf3-e5.} bxc5 11. Bg5 Be6 {zu bevorzugen
war 11. ...Lf8-e7.} 12. Bxf6 gxf6 13. Nh4 {! lässt den Läufer auf g2 noch
mehr Druck auf d5 aufbauen. Schwarz kann bereits Material-Verlust nicht mehr
verhindern.} Ne7 14. Qd3 {verpasst das viel stärkere:} (14. e4 d4 15. Nd5 Bg7
16. Rc1 Rc8 17. b4 cxb4 18. Rxc8 Nxc8 19. Qa4+ Qd7 20. Qxb4 Qd6 21. Qxd4 {
und Weiß steht klar besser.}) 14... Qd7 {? klar schwächer als 14. ...Ta8-c8.}
15. e3 {? 15. Tf1-d1 war eine deutlich stärkere Alternative.} Rd8 16. Rfd1 Bg7
17. Rac1 f5 18. Ne2 c4 19. bxc4 dxc4 20. Qb1 Qc8 21. Rxd8+ Kxd8 {? hier muß
Nigel Short 21. ...Dc8xd8 spielen.} 22. Qb4 Qc7 23. Nc3 a6 24. Qa4 Bxc3 25.
Rxc3 Qb6 26. Bf1 Qb2 {[#] ChessGenius steht auf Gewinn.} 27. Qa3 {? was hat
sich das Lang-Programm hierbei nur gedacht? Bei der exponierten
Königsstellung des Nigel Short einen Damentausch anzubieten? So wird aus
einer gewonnenen Partie eine nur noch leicht vorteilhafte Partie für Weiß.}
Qxa3 28. Rxa3 Ng6 29. Nf3 Kd7 30. Rxa6 Rc8 31. Nd4 Ne5 32. Ra7+ Kd6 33. Ra3 Kc5
34. Ra5+ Kd6 35. Be2 {? das sofortige 35. f2-f4 hätte Weiß noch leichten
Vorteil gesichert. Nun ist die Stellung ausgeglichen.} Bd7 {? verpasst den
Ausgleich mit 35. ...Se5-c6.} 36. f4 Nd3 {klar besser war 36. ...Se5-g4.} 37.
Ra6+ Kc5 38. Rf6 {? der weiße Turm auf Abwegen. Erforderlich war 38. Le2xd3,
der schwarze Bauer auf c3 darf nicht unterschätzt werden.} Be6 {! und schon
ist der Turm auf f6 erst einmal vom Geschehen abgeschnitten.} 39. Rh6 Ra8 40.
Rxh7 Rxa2 41. Bf1 {? das Spiel ist gekippt, nun steht Schwarz bereits besser.}
Ne1 {!} 42. Ne2 {? erforderlich war 42. Lf1-e2. Nun steht Weiß gar auf
Verlust.} Nf3+ 43. Kf2 Nd2 44. g4 fxg4 45. Rh5+ Kb4 46. Rh8 Bd5 {vorteilhafter
für Nigel Short wäre 46. ...Sd2-e4+ gewesen.} 47. Rb8+ {? mehr Widerstand
hätte 47. Lf1-g2 geleistet.} Ka5 {? auch ungenau und schwächer als 47. ...
Kb4-c5.} 48. Rc8 {? damit geht die Partie gnadenlos den Bach herunter.} Kb6 49.
f5 {? noch immer war 49. Lf1-g2 das kleinere Übel.} Bf3 50. Ng3 c3 51. Ke1 Bc6
52. Bg2 Bxg2 53. Rxc3 Nf3+ 54. Kd1 Nxh2 55. Ke1 Nf3+ 56. Kd1 Nd2 57. Rc8 Ne4
58. Nxe4 Bxe4 59. Rb8+ Kc6 60. Rg8 Bxf5 61. Rg5 Bd3 62. Kc1 f5 63. Kd1 Kd5 64.
Rg8 Ke4 65. Kc1 Kxe3 66. Rg7 {und ChessGenius gibt auf. Diese Partie hätte
das Lang-Programm nie und nimmer verlieren dürfen.} 0-1




Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (02.10.2020), Boris (01.10.2020), Mapi (02.10.2020), marste (01.10.2020), paulwise3 (02.10.2020), StPohl (02.10.2020)
  #1345  
Alt 02.10.2020, 07:45
StPohl StPohl ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 389
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 501 Danke für 224 Beiträge
Activity Longevity
3/20 4/20
Today Beiträge
0/3 ssssss389
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

Fast 60% scored der Nigel Short mit 54 MHz gegen den Millenium Genius 48MHz, der ja immerhin mit 2219 Aktiv-Elo und 2211 Turnier-Elo in der Wiki-Liste steht. Das ist eine Elo-Performance von knapp 2290 bzw. 2280 Elo (!!!) Nun stelle man sich mal vor, der Nigel Short würde mit dem FPGA-Chip betrieben und mit 100 MHz laufen. Das wäre nochmal fast eine Geschwindigkeitsverdoppelung...Dann wäre die Performance hier deutlich (sehr deutlich!) über 2300 Elo. Und das mit einem 8bit-Uraltprogramm ohne Hashtables.
Ich kann jedem, der einen Schröder 8bitter oder ein solches Modul besitzt, nur raten, sich so einen FPGA-Chip zu besorgen. Das ist einfach der Hammer, wie die Schröder 8bitter dann durch die Elo-Decke gehen.
Für einen SuperConny könnte es auch interessant sein. Der steht bei gut 1800 Aktiv-Elo in der Liste. Mit dem FPGA-Chip sollte er locker die 2000er Elomarke durchstoßen. Und das mit seiner spektakulären Spielweise.

Geändert von StPohl (02.10.2020 um 07:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu StPohl für den nützlichen Beitrag:
applechess (02.10.2020), Egbert (02.10.2020)
  #1346  
Alt 02.10.2020, 07:55
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 5.231
Abgegebene Danke: 6.297
Erhielt 6.673 Danke für 2.960 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5231
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Fast 60% scored der Nigel Short mit 54 MHz gegen den Millenium Genius 48MHz, der ja immerhin mit 2219 Aktiv-Elo und 2211 Turnier-Elo in der Wiki-Liste steht. Das ist eine Elo-Performance von knapp 2290 bzw. 2280 Elo (!!!) Nun stelle man sich mal vor, der Nigel Short würde mit dem FPGA-Chip betrieben und mit 100 MHz laufen. Das wäre nochmal fast eine Geschwindigkeitsverdoppelung...Dann wäre die Performance hier deutlich (sehr deutlich!) über 2300 Elo. Und das mit einem 8bit-Uraltprogramm ohne Hashtables.
Ich kann jedem, der einen Schröder 8bitter oder ein solches Modul besitzt, nur raten, sich so einen FPGA-Chip zu besorgen. Das ist einfach der Hammer, wie die Schröder 8bitter dann durch die Elo-Decke gehen.
Für einen SuperConny könnte es auch interessant sein. Der steht bei gut 1800 Aktiv-Elo in der Liste. Mit dem FPGA-Chip sollte er locker die 2000er Elomarke durchstoßen. Und das mit seiner spetakulären Spielweise.

Hallo Stefan,

da kann ich nur zustimmen. Die Programme von Ed Schröder skalieren in der Spielstärke extrem gut mit einhergehenden Hardwarevoraussetzungen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (02.10.2020)
  #1347  
Alt 02.10.2020, 09:07
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.189
Abgegebene Danke: 4.164
Erhielt 7.432 Danke für 2.726 Beiträge
Activity Longevity
18/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss4189
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Abend

Die 46. Partie hätte ChessGenius niemals verlieren dürfen. Das Lang-Programm stand bereits klar auf Gewinn, unterschätzte jedoch wieder einmal einen gegnerischen Freibauern und begab sich mit seinem Turm auf Abwegen.

Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz : 27,5
ChessGenius, 48 MHz : 18,5


Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Mehr ist dazu nicht zu sagen ... einfach fast unerklärlich, was der
ChessGenius in diesem Match abliefert: Von besserem Positionsspiel
und gutem Endspiel ist fast nichts zu sehen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (02.10.2020)
  #1348  
Alt 02.10.2020, 09:17
StPohl StPohl ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 389
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 501 Danke für 224 Beiträge
Activity Longevity
3/20 4/20
Today Beiträge
0/3 ssssss389
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,

da kann ich nur zustimmen. Die Programme von Ed Schröder skalieren in der Spielstärke extrem gut mit einhergehenden Hardwarevoraussetzungen.

Gruß
Egbert
Zusätzlich kommt beim 100MHz FPGA-Turbo noch ein Effekt im Aktivschach dazu, nämlich, daß mein Milano Turbo 100 es bei 30 Sekunden pro Zug fast immer schafft, den 7. Halbzug komplett durchzurechnen (müßte dein 54 MHz Nigel Short auf Turnierstufe, die du ja benutzt, auch locker schaffen). Und das ist wichtig. Denn die Schröderprogramme profitieren (wie die meisten anderen Programme auch) deutlich mehr von den ungraden Suchtiefen, als von den geraden. Will sagen, mein Milano Turbo 100 ändert im 7. Halbzug der Suche weitaus öfter den favorisierten Zug, als im 6. Halbzug. Anders verhalten sich eigentlich nur die Lang-Geräte, da sind die geraden Suchtiefen wichtiger. Mein Genius 68030 ändert auf Tiefe 4 weit öfter seinen favorisierten Zug, als auf Tiefe 5.
Insofern ist gerade das Durchrechnen des 7.Halbzugs für die Schröder 8bitter von eminenter Wichtigkeit (mit dem normalen 5MHz Takt ist es der 5. Halbzug, der wichtig ist).
Das würde nun bedeuten, daß der emulierte 54 MHz Nigel Short im Aktivschach deutlich Spielstärke einbüßen müßte, da er es mit der gut halben Geschwindigkeit eben nicht schaffen kann, den 7. Halbzug bei nur 30 Sekunden pro Zug durchzurechnen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu StPohl für den nützlichen Beitrag:
Egbert (02.10.2020)
  #1349  
Alt 03.10.2020, 05:48
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 5.231
Abgegebene Danke: 6.297
Erhielt 6.673 Danke für 2.960 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5231
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

Guten Morgen,

in der 47. Partie revanchiert sich Nigel Short für den glücklichen Punktgewinn aus der letzten Partie mit einer völlig unnötigen Verlust-Partie. Das Programm von Ed Schröder stand bereits klar auf Gewinn, doch in dieser Partie fehlte dem 8-Bit-Programm einfach die taktische Durchschlagskraft.

Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz : 27,5
ChessGenius, 48 MHz : 19,5


[Event "Rev. II AE Mephisto Nigel Short vs. Che"]
[Site "?"]
[Date "2020.10.02"]
[Round "47"]
[White "Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz"]
[Black "ChessGenius, 48 MHz"]
[Result "0-1"]
[ECO "A66"]
[Annotator "Rapp,Egbert"]
[PlyCount "133"]
[EventDate "2020.10.02"]

1. d4 Nf6 2. c4 c5 3. d5 e6 4. Nc3 exd5 5. cxd5 d6 6. e4 g6 {Ende Buch} 7. f4
Bg7 8. e5 dxe5 9. fxe5 Nfd7 10. e6 fxe6 11. dxe6 Qe7 12. Nd5 Qxe6+ 13. Qe2
Qxe2+ 14. Bxe2 {Ende Buch. Weiß gibt in dieser Eröffnung für
Entwicklungsvorsprung einen Bauern ab. Für einen Oldie ist dies meist eine
schwere Aufgabe, daraus Kapital zu schlagen.} Be5 {? hier greift das
Lang-Programm jedoch daneben. Die kleine Rochade wäre die korrekte Entgegnung
gewesen.} 15. Nf3 Bd6 {auch hier gab es mit 15. ...Sd7-f6 eine bessere
Alternative.} 16. Bh6 {! unterbindet die kleine Rochade des Gegners.} Nc6 17.
O-O-O Ndb8 {[#] ? ein grausamer Zug. Weiß ist schon gut entwickelt, Schwarz
dümpelt mit den letzten Zügen nur daher.} 18. Bg7 {hier verpasst Nigel Short
den direkten Gewinn:} (18. Rhe1 Kd8 19. Bg5+ Kd7 20. Bb5 h6 21. Nb6+ axb6 22.
Re7+ Kd8 23. Rxd6+ {und ChessGenius kann aufgeben.}) 18... Rg8 19. Nf6+ Kf7 20.
Nxg8 {? hier fehlt es dem Nigel Short an Rechentiefe. Aus einer gewonnenen
Stellung wird gar eine nachteilige Position. 20. Td1xd6 sichert den großen
Vorteil.} Bf4+ 21. Kb1 Bf5+ 22. Ka1 Kxg7 {Plötzlich sind die schwarzen
Figuren zum Leben erweckt und der temporäre Qualitätsgewinn des Weißen
spielt keine Rolle mehr.} 23. Bc4 Nb4 24. Bb3 {? 24. Sg8-e7 hätte deutlich
mehr Widerstand leisten können.} N8c6 25. Nh4 Bd3 {diese Partiephase spielt
das Lang Programm dann auch wirklich gut.} 26. g3 Bd6 27. Nf3 c4 28. Bxc4 Bxc4
29. Rxd6 Kxg8 {und nun steht Schwarz auch bereits materiell besser da.} 30. b3
Bd5 31. Rf1 Re8 32. Ng1 Re3 33. Rdf6 Rc3 34. R6f2 Nd4 35. Ne2 Nxe2 36. Rxe2 Rc7
37. Rd2 Be4 38. Rfd1 Bf5 39. Kb2 Kg7 40. a3 Nc6 41. Rc1 Re7 42. Rc3 Rd7 {
? nicht gut, darf Nigel Short nochmal Hoffnung haben?} 43. Re2 {? nein, Nigel
Short erkennt nicht, dass der Turmtausch vorteilhaft für seine Position wäre.
} Kf6 44. Rc1 Kg5 45. b4 Rd5 46. Rc3 Kg4 47. Rf2 Kh3 48. Rf4 Bg4 49. Rf7 Rd2+
50. Kc1 Rd1+ 51. Kb2 Rd7 52. Rxd7 Bxd7 53. Rc2 Bf5 54. Re2 Bg4 55. Rc2 h5 56.
Kc3 Ne5 {es gibt keine Rettung mehr für das Schröder Programm.} 57. Kd4 Nf3+
58. Ke3 Nxh2 59. Kf2 Bd1 60. Rc3 Ng4+ 61. Ke1 Ba4 62. Kf1 Bc6 63. Kg1 a6 64.
Rd3 g5 65. a4 Bxa4 66. Rd5 Kxg3 67. Rxg5 {und Nigel Short gibt auf. Eine
natürlich völlig unnötige Verlust-Partie des 8-Bit-Programms.} 0-1




Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (03.10.2020), Boris (03.10.2020), marste (03.10.2020)
  #1350  
Alt 03.10.2020, 08:18
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.189
Abgegebene Danke: 4.164
Erhielt 7.432 Danke für 2.726 Beiträge
Activity Longevity
18/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss4189
AW: REVELATION II ANNIVERSARY EDITION Turnierschach

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

in der 47. Partie revanchiert sich Nigel Short für den glücklichen Punktgewinn aus der letzten Partie mit einer völlig unnötigen Verlust-Partie. Das Programm von Ed Schröder stand bereits klar auf Gewinn, doch in dieser Partie fehlte dem 8-Bit-Programm einfach die taktische Durchschlagskraft.

Rev. AE Meph. Nigel Short, ~ 54 MHz : 27,5
ChessGenius, 48 MHz : 19,5


Gruß
Egbert
Guten Morgen Egbert
Riesenglück für den ChessGenius und Pech für den Nigel Short. Aber schön
kann man sehen, dass nach Ende des Eröffnungsbuches (14.Lxe2) beide
Programme von der Stellung überfordert waren.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (03.10.2020)
Antwort

Stichworte
anniversary edition, erfahrungen, revelation ii, turnierschach

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe: Chafitz/Sandy Monitor Edition und Odin Edition steffen Die ganze Welt der Schachcomputer 2 08.04.2019 20:42
Frage: Revelation+DGT=? blaubaer Die ganze Welt der Schachcomputer 16 07.02.2012 14:18
Test: Shredder auf Revelation Ist ein Revelation! xchessg Partien und Turniere 9 23.07.2009 09:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:38 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info