Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Umfrageergebnis anzeigen: Wie sollte die Bedieneinheit des Millennium ChessGenius Exclusiv beschaffen sein?
Schickere Ausführung aus Plaste? 18 51,43%
Holzausführung - passend zum Spielbrett, dafür aber höherer Gesamtpreis? 13 37,14%
Momentan bekannte Ausführung aus Plaste? 4 11,43%
Teilnehmer: 35. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #251  
Alt 18.04.2017, 21:53
Benutzerbild von pato4sen
pato4sen pato4sen ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.09.2007
Ort: Viersen
Alter: 62
Land:
Beiträge: 1.337
Abgegebene Danke: 380
Erhielt 489 Danke für 206 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 16/20
Today Beiträge
1/3 sssss1337
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von Rasmus Beitrag anzeigen
...
Ich persönlich hätte ja bei Zügen von gleitenden Figuren am liebsten auch noch einen Animationseffekt vom Ausgangsfeld zum Zielfeld, so ein bißchen wie bei Flugzeug-Landebahnen. In dem Fall sinnlos, aber cool. ;-)

...
Der Pewa Grandmaster hat so etwas
__________________
shine on...
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu pato4sen für den nützlichen Beitrag:
Dave C (20.04.2017), Rasmus (19.04.2017)
  #252  
Alt 19.04.2017, 00:09
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 231
Abgegebene Danke: 59
Erhielt 227 Danke für 100 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss231
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Ich habe gelesen man könnte mit den Figuren nicht schleifen, vielleicht lässt sich sowas mit einem Software Update beheben ?
Technisch kein Problem. Bei einem Zug darf das Zielfeld eben erst als gültig angenommen werden, wenn es sich über die letzten ca. 500ms nicht geändert hat. Ganz normales Entprellen eigentlich.

Man muß dann nur die Zeitverwaltung richtig machen, also dem Nutzer immer 500ms weniger abziehen, als er gebraucht hat, weil man ja nach Ende der Bewegung noch eigentlich sinnlose 500ms abwartet. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß dieser Seiteneffekt bei einem einfachen Update übersehen wird.
Mit Zitat antworten
  #253  
Alt 19.04.2017, 00:13
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 231
Abgegebene Danke: 59
Erhielt 227 Danke für 100 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss231
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von RetroComp Beitrag anzeigen
Der ChessGenius lässt sich wohl sehr gut durch höhere Prozessorgeschwindigkeit in der Spielstäre steigern, dass zeigt auch die Wikiliste.
Ja, gegen andere Schachcomputer, die strategisch auch nicht besser unterwegs sind. Gegen Menschen, die die strategischen Defizite verstehen und gezielt ausnutzen, bringt das nur sehr wenig, nämlich leicht bessere taktische Fähigkeiten.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rasmus für den nützlichen Beitrag:
xchessg (19.04.2017)
  #254  
Alt 19.04.2017, 00:21
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 224
Abgegebene Danke: 56
Erhielt 32 Danke für 18 Beiträge
Activity Longevity
3/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss224
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von Maik Beitrag anzeigen
...andererseits werden SC mit "menschlichen" Schwächen kritisiert
Von mir garantiert nicht...
Mit Zitat antworten
  #255  
Alt 19.04.2017, 00:21
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 231
Abgegebene Danke: 59
Erhielt 227 Danke für 100 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss231
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von Solwac Beitrag anzeigen
Und es braucht deutlich mehr Speicher als bei Brettcomputern verfügbar um mittels Bibliothek und Lernalgorithmen Variabilität zu erzeugen.
Lernen halte ich da ohnehin für schwierig, weil der Computer ja nicht weiß, gegen wen er gerade spielt. Soll er seine beste Eröffnungslinie wirklich abwerten, weil man ihm fieserweise gerade Stockfish vorgesetzt hat, gegen das er mit jeder Eröffnung verloren hätte?

Bei der Bibliothek ist es aber eine Designfrage. Man kann mit demselben Speicher ein schmales, aber tiefes Eröffnungsbuch wählen, um die Spielstärke zu maximieren. Das ist aber dann auf Dauer eintönig.

Man kann aber auch alles reinnehmen, was irgendwie spielbar ist und zur Engine paßt, und auf ein paar Verlustpartien pfeifen, denn die muß der Mensch ja auch erstmal gewinnen - und dabei hat er auch Spaß.

Die Frage ist also, was man mit dem Eröffnungsbuch erreichen will. Maximale Spielstärke in Computerturnieren fürs Marketing, oder maximalen Spielspaß für den menschlichen Nutzer. Beides zusammen geht nur begrenzt.

Zur Hochzeit der Brettcomputer hat man gnadenlos auf die erstere Option hingearbeitet, weil jedes ELO mehr ein Werbepunkt war. Das war auch die Zeit der Killer-Eröffnungen, die nur wegen einer bestimmten Schwäche eines bestimmten Konkurrenzgerätes drin waren. So erklärte sich auch die erstaunliche Schwankung bei der SSDF, sobald ein neues Gerät die Arena betrat.

Beim CT800 sind die ersten typischerweise 4-5 Züge aus dem Buch, aber in etlichen taktisch haarigen Eröffnungen dann auch deutlich mehr. Angenommenes Damengambit ist so ein Beispiel, was deutlich mehr Tiefe braucht. Französische Abtauschvariante hingegen geht auch mit weniger, ist sowieso Remis. ;-)
Mit Zitat antworten
  #256  
Alt 19.04.2017, 00:45
Benutzerbild von RetroComp
RetroComp RetroComp ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 20.04.2016
Ort: NRW
Land:
Beiträge: 564
Bilder: 2
Abgegebene Danke: 1.733
Erhielt 533 Danke für 252 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 3/20
Today Beiträge
1/3 ssssss564
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von Rasmus Beitrag anzeigen
Ja, gegen andere Schachcomputer, die strategisch auch nicht besser unterwegs sind. Gegen Menschen, die die strategischen Defizite verstehen und gezielt ausnutzen, bringt das nur sehr wenig, nämlich leicht bessere taktische Fähigkeiten.
Ja, Menschen können Schwächen von Schachprogrammen gezielter ausnutzen und da hilft höhere Rechengeschwindigkeit weniger. Aber nicht in jedem Spiel bietet sich die Gelegenheit das Spiel so zu gestalten, dass diese Schwächen ausgenutzt werden können. So hat der MCGP die Schwäche, die Rochade nicht so dringlich anzustreben. Beim Londonbuch hatte ich aber sehr viele Eröffnungen wo die Rochade noch im Buch durchgeführt wurde. Daher glaube ich schon dass eine höhere Rechengeschwindigkeit (zumindest bei Faktor 12x) im Durchschnitt über mehrere Spiele auch für Menschen schwerer zu schlagen ist. Drei Halbzüge weiter über den Horizont blicken zu können ist ausserdem nicht wenig und wird sich auch beim Spiel gegen Menschen signifikant bemerkbar machen.

Viele Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #257  
Alt 19.04.2017, 06:15
Benutzerbild von Solwac
Solwac Solwac ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.07.2010
Land:
Beiträge: 768
Abgegebene Danke: 163
Erhielt 326 Danke für 205 Beiträge
Activity Longevity
6/20 12/20
Today Beiträge
2/3 ssssss768
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von RetroComp Beitrag anzeigen
Daher glaube ich schon dass eine höhere Rechengeschwindigkeit (zumindest bei Faktor 12x) im Durchschnitt über mehrere Spiele auch für Menschen schwerer zu schlagen ist.
Klar und ein Faktor 12 ist nicht von Pappe.
Aber für Spieler in der Leistungsklasse um einen solchen Rechner ein paar Mal zu schlagen kommt schnell Gewöhnung auf, die Schwachstellen werden klar und damit steigen die Chancen deutlich stärker als es die Papierform vermuten lässt.

Daher kommt ja auch die Empfehlung, dass ein Schachprogramm ca. 300 Elo stärker sein soll als der Mensch. Der Mensch weiß dann wie es geht, schafft es aber eben nicht immer -> Spielspaß.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Solwac für den nützlichen Beitrag:
RetroComp (19.04.2017), Wolfgang2 (19.04.2017)
  #258  
Alt 19.04.2017, 10:59
Drahti Drahti ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 474
Erhielt 248 Danke für 173 Beiträge
Activity Longevity
5/20 3/20
Today Beiträge
1/3 ssssss604
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von Rasmus Beitrag anzeigen
Man muß dann nur die Zeitverwaltung richtig machen, also dem Nutzer immer 500ms weniger abziehen, als er gebraucht hat, weil man ja nach Ende der Bewegung noch eigentlich sinnlose 500ms abwartet. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß dieser Seiteneffekt bei einem einfachen Update übersehen wird.
Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass diese 500ms niemand bemerkt.

Komischerweise wurde doch im Video gesagt, dass "Schleifen" gehen würde, oder täuscht mich die Erinnerung?!
Mit Zitat antworten
  #259  
Alt 19.04.2017, 11:54
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Figurenschubser
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Alter: 50
Land:
Beiträge: 3.266
Bilder: 76
Abgegebene Danke: 308
Erhielt 638 Danke für 288 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 15/20
Today Beiträge
1/3 sssss3266
AW: ChessGenius Exclusiv

@Maik: Würdest Du hier bitte keine fremden e-Mail Adresse veröffentlichen! Danke!

Wenn sie jemand will, kann er Dich per PN fragen.
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2018. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #260  
Alt 19.04.2017, 22:35
Doubledizzy Doubledizzy ist offline
Fidelity Elite 68030
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 38 Danke für 24 Beiträge
Activity Longevity
0/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss173
AW: ChessGenius Exclusiv

 Zitat von Drahti Beitrag anzeigen
Komischerweise wurde doch im Video gesagt, dass "Schleifen" gehen würde, oder täuscht mich die Erinnerung?!

 Zitat von Drahti Beitrag anzeigen
Komischerweise wurde doch im Video gesagt, dass "Schleifen" gehen würde, oder täuscht mich die Erinnerung?!
Ja, das hab ich auch gehört und beim Testen in Karlsruhe beim Grenke Open,
war das Schieben der Figuren nicht so gut möglich, wie bei Magellan oder Vancouver.
Das überraschte auch Niggemann-Mitarbeiter etwas.
Einige Leute hatten oftmals vom Rechner angezeigt bekommen, dass
etwas nicht stimmt mittels der LEDs und sie waren meist überfordert damit.
Daran muss und wird man sich wohl gewöhnen. Spielen hat jedenfalls
auch Spaß gemacht.

Das Brett ist zwar auch ein Hingucker, aber irgendwie stört mich an dem Gesamtbild
etwas, das ich noch nicht ergründen konnte. Die Bedieneinheit ist nicht sooo
schlecht, wie man das schon lesen konnte, aber eben Geschmacksache.
Gerade auch die einfach wirkenden Zahlen und Buchstaben - das geht wahrscheinlich besser.
Die Oberfläche des Brettes wirkt auch gut, aber es drängt sich mir
der Verdacht auf, dass hier auf Kostenbremse getreten wurde.
Es standen 2 Geräte dort ausgestellt und bei genauem Hinsehen
entdeckt man die nicht ganz perfekte Oberfläche wie beim DGT-Brett.
Die Oberfläche ist zwischen Glanz und matter Optik.
Die LEDs sind tatsächlich sehr hell, aber mich stört dies nicht.
Im Video sieht man das nicht so gut.

Ich glaube, man hat ein Gerät geschaffen, das in eine 'Lücke' des Marktes durchaus passt.

===============================================
Ich gebe hier weder eine Kaufempfehlung noch rate ich von dem Gerät ab!
Es muss sich jeder sein Bild selbst machen.
Für manche ist es eben die Liebe auf den 2. Blick.
===============================================

Was man damit machen möchte und wie man dies Gerät oder auch andere nutzen
möchte, bleibt jedem selbst überlassen.

Ich kenne einige Leute, die bei Formel-1 Fahrzeugen oder anderen Flitzern, wie Audi Avus
bemängeln, dass kein Kofferraum vorhanden ist.
Irgendwo stand bei einer Messe ein Avus im Glaskasten und jemand
kommentierte tatsächlich, dass der keinen Kofferraum hätte.
Denen ist nicht zu helfen und Nörgler gibt es ja immer.

Die Firmen geben sich Mühe und der Aspekt des Verdienes von Unterhalt
darf bei Unternehmen nicht fehlen.

Sonnige Grüße
Tom(mi)
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Doubledizzy für den nützlichen Beitrag:
Dave C (20.04.2017), Drahti (19.04.2017), Egbert (20.04.2017), RetroComp (20.04.2017), Robert (20.04.2017)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Mephisto Exclusiv Polgar Wings Technische Fragen und Probleme / Tuning 19 14.03.2012 20:01
Frage: B&P-Modul und Exclusiv S Golfino12 Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 28.02.2011 15:06
Frage: Exclusiv Brett oder Exclusiv S Brett HPF Technische Fragen und Probleme / Tuning 8 26.08.2006 14:54
Frage: Reparatur Exclusiv Brett user_175 Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 23.08.2006 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info