Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 16.06.2009, 18:12
Benutzerbild von rodel
rodel rodel ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.11.2005
Ort: Tirol
Alter: 51
Land:
Beiträge: 735
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 31 Danke für 15 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss735
Ein/Aus Schalter !?

Jungs noch eine

Frage in die Runde?

Bzw. ich habe bei manchen Schachcomputern Probleme
mit dem Ein/Aus Schalter.
Also mansche fahren dann nicht richtig bzw. fehlerhaft
hoch, wenn man das so sagen kann, sind ja keine PC,
hhihihi!

Beispiel: Star Diamond hatte ständig Probleme mit dem
Ein/Aus Schalter, ich hab mir folgenderweise geholfen,
und seitdem keine Probleme mehr, ich lass den Ein Schalter
auf Ein,
Netzkabel in die Schachcomputerbuchse, dann ins Netz,
und funktioniert super, genau wie eigentlich bei der
V11 die hat ja auch keinen Ein/Aus Schalter.

Beispiel: GGM Steinitz Modul, hatte auch Probleme beim
Einschalten,
seitdem ich den Schalter auf Postion ein lasse, wieder
gleich wie oben, also zuerst Stecker in Schachcomputerbuchse
und dann ins Netz, und funkt super!!

hat jemand ähnliche Erfahrungen, bzw. Tipps, oder
Erklärungen was das sein kann!?

Gruß Bernhard (rodel)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.06.2009, 18:44
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.927
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 327 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1927
AW: Ein/Aus Schalter !?

 Zitat von rodel Beitrag anzeigen
Jungs noch eine

Frage in die Runde?

Bzw. ich habe bei manchen Schachcomputern Probleme
mit dem Ein/Aus Schalter.
Also mansche fahren dann nicht richtig bzw. fehlerhaft
hoch, wenn man das so sagen kann, sind ja keine PC,
hhihihi!

Beispiel: Star Diamond hatte ständig Probleme mit dem
Ein/Aus Schalter, ich hab mir folgenderweise geholfen,
und seitdem keine Probleme mehr, ich lass den Ein Schalter
auf Ein,
Netzkabel in die Schachcomputerbuchse, dann ins Netz,
und funktioniert super, genau wie eigentlich bei der
V11 die hat ja auch keinen Ein/Aus Schalter.

Beispiel: GGM Steinitz Modul, hatte auch Probleme beim
Einschalten,
seitdem ich den Schalter auf Postion ein lasse, wieder
gleich wie oben, also zuerst Stecker in Schachcomputerbuchse
und dann ins Netz, und funkt super!!

hat jemand ähnliche Erfahrungen, bzw. Tipps, oder
Erklärungen was das sein kann!?

Gruß Bernhard (rodel)
Hallo Bernhard,

Danke fuer die Info, einer von meine GGM's hat auch das problem beim einschaclten. Ich werde es mal so wie du es machst versuchen.

Dieser gleiche GGM wird auch schnell heiss, ich spiele immer mit Ihn, mit die Fan seite ueber den Rand des Tisches damit er von unten noch Luft bekommt und das klappt einigermassen gut er wird dabei nicht gans so heiss. Es waere schoen wenn jemand ein praktischen/einfachen Tip hat fuer geraete die schnell heiss werden.

Ich merke auch bei diesen GGM wenn er heiss ist das die programme oft schwaecher spielen als meine anderen GGM oder MGS bretter.

Teusche ich mich hier oder kann es tatsachlich moeglich sein das die programme nicht so gut spielen wenn Sie heiss sind ??

Gruss

Nick
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2009, 20:42
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.852
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 498
Erhielt 1.004 Danke für 670 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2852
AW: Ein/Aus Schalter !?

.

Geändert von MaximinusThrax (05.08.2009 um 15:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.06.2009, 22:16
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.923
Abgegebene Danke: 1.169
Erhielt 467 Danke für 288 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3923
AW: Ein/Aus Schalter !?

 Zitat von spacious_mind Beitrag anzeigen
Dieser gleiche GGM wird auch schnell heiss, ich spiele immer mit Ihn, mit die Fan seite ueber den Rand des Tisches damit er von unten noch Luft bekommt und das klappt einigermassen gut er wird dabei nicht gans so heiss. Es waere schoen wenn jemand ein praktischen/einfachen Tip hat fuer geraete die schnell heiss werden.
Hast du es schon mal mal mit einem Notebook-Kühlpad versucht? (habe ich dir ja schon mal auf Chessgate vorgeschlagen)
dieses hier funktioniert recht gut und kostet nicht viel: http://www.amazon.de/Notebookkühler-...5184435&sr=8-6

Für die Stromversorgung müsstest du allerdings noch so einen Adapter kaufen, mit dem man USB-Geräte direkt von der Steckdose laden kann (oder du hast ein Notebook daneben stehen)


Gruß,
Robert

Geändert von Robert (16.06.2009 um 22:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.06.2009, 22:53
Gast146
Gast
 
Beiträge: n/a
Activity Longevity
0/20 0/20
Today Beiträge
sssssssss
AW: Ein/Aus Schalter !?

 Zitat von spacious_mind Beitrag anzeigen
Ich merke auch bei diesen GGM wenn er heiss ist das die programme oft schwaecher spielen als meine anderen GGM oder MGS bretter.

Teusche ich mich hier oder kann es tatsachlich moeglich sein das die programme nicht so gut spielen wenn Sie heiss sind ??
Hallo Nick,
das ist ausgeschlossen. Entweder das gerät wird so heiß, dass es abstürzt. Ansonsten wird der programmcode byte für byte so abgearbeitet, wie er im ROM abgelegt wird.
Es ist eben digitale und keine analoge datenverarbeitung.
Viele grüße
Horst
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.06.2009, 23:14
Benutzerbild von pato4sen
pato4sen pato4sen ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.09.2007
Ort: Viersen
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.494
Abgegebene Danke: 645
Erhielt 629 Danke für 267 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 17/20
Today Beiträge
0/3 sssss1494
AW: Ein/Aus Schalter !?

Hallo Horst,
da bin ich mir aber nicht ganz sicher, denn es besteht doch die Möglichkeit, dass einige Bytes bei der Verarbeitung "verloren" gehen, also in der Adresse nicht zu finden sind. Dann wird interpoliert, so dass die Prüfsumme stimmt.
Jeder Computer macht ständig solche Fehler, die nur nicht auffallen.
Im Extremfall kommt es zu einem "Blue Screen" bzw. der Rechner stürzt ab.
Ich hoffe, ich habe jetzt nichts falsches geschrieben.

Gruß, Rüdiger
__________________
shine on...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.06.2009, 23:17
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 5.874
Bilder: 210
Abgegebene Danke: 1.085
Erhielt 2.738 Danke für 1.043 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss5874
AW: Ein/Aus Schalter !?

Hallo Horst,
das ist ein Irrtum: Ganz viele CPUs sind in der Lage, den Takt zu senken, wenn eine bestimmte Core Temperatur überschritten wird ... sprich, sie takten sich selbst runter, um nicht den Hitzetod zu sterben ... insofern kann es schon sein, daß der Computer schlechter spielt, wenn er überhitzt ...

Auch Rechenfehler bei Überhitzung sind nicht ausgeschlossen ... es muss nicht immer gleich zum Komplettabsturz kommen.

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2021. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.06.2009, 09:14
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.923
Abgegebene Danke: 1.169
Erhielt 467 Danke für 288 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3923
AW: Ein/Aus Schalter !?

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Hallo Horst,
das ist ein Irrtum: Ganz viele CPUs sind in der Lage, den Takt zu senken, wenn eine bestimmte Core Temperatur überschritten wird ... sprich, sie takten sich selbst runter, um nicht den Hitzetod zu sterben ... insofern kann es schon sein, daß der Computer schlechter spielt, wenn er überhitzt ...
Tja, aber solche CPUs gibt es nicht in Schachcomputern (zumindest nicht solche, die überhitzen könnten) Der einzige Rechner, der mir einfällt, der die Geschwindigkeit reduzieren kann, wäre der Milano pro (und seine Klone natürlich). Aber die H8 bzw. SHXXXX-CPU-Familie wird ja wirklich nicht heiß.

Es stellt sich ja auch die Frage, ob es wirklich immer die CPU ist, die die Hitze produziert, die wir an der Rechner-Unterseite fühlen können oder ob es der Spannungsregler ist. Wenn die Wärmequelle in der Nähe der Strombuchse zu finden ist, dürfte es eher der Regler sein...


Gruß,
Robert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.06.2009, 09:24
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 5.874
Bilder: 210
Abgegebene Danke: 1.085
Erhielt 2.738 Danke für 1.043 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss5874
AW: Ein/Aus Schalter !?

 Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Tja, aber solche CPUs gibt es nicht in Schachcomputern (zumindest nicht solche, die überhitzen könnten)
...
Es stellt sich ja auch die Frage, ob es wirklich immer die CPU ist, die die Hitze produziert, die wir an der Rechner-Unterseite fühlen können oder ob es der Spannungsregler ist. Wenn die Wärmequelle in der Nähe der Strombuchse zu finden ist, dürfte es eher der Regler sein...
Hallo Robert,
was ist mit den 60.0x0 CPUs? Oder der RISC? Waren die technisch noch nicht so weit?

Ich gebe Dir allerdings Recht, was die Wärmequelle vieler Geräte betrifft! Häufig arbeiten die Spannungswandler am Rande der Spezifikation ... offenbar war trotz der damaligen Preise bei den Herstellern schon Geiz sehr geil ...

Auf jeden Fall lohnt es sich, bei jedem Gerät zu testen, mit welcher Spannung es minimal arbeitet. Das schont das Material. Alle meine Mephistos laufen bequem bei 7,5 Volt! Ebenso mein Diabolo.

Trotzdem kann es natürlich durch starke Wärme zu Rechenfehlern kommen. Das war schon beim alten Amiga 500 so ... wenn es in meiner Dachkammer im Sommer über 30 Grad hatte und das Gerät bei diversen Spielen volle Leistung geben musste, ist auch er schon ab und an abgestürzt ... sobald es im Zimmer unter 25 Grad war, null Probleme ...

Grüße,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2021. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.06.2009, 10:20
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.923
Abgegebene Danke: 1.169
Erhielt 467 Danke für 288 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3923
AW: Ein/Aus Schalter !?

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
was ist mit den 60.0x0 CPUs? Oder der RISC? Waren die technisch noch nicht so weit?
Dass CPUs sich selbsttätig runtertakten konnten, gibt es mW erst seit Pentium III Mobile (Speedstep ist dir sicher ein Begriff) und diese CPU kam erst 1999/2000 raus.
Zitieren:
Auf jeden Fall lohnt es sich, bei jedem Gerät zu testen, mit welcher Spannung es minimal arbeitet. Das schont das Material. Alle meine Mephistos laufen bequem bei 7,5 Volt! Ebenso mein Diabolo.
Zu niedrig soll aber auch nicht gut sein (wurde mir zumindest von einem Elektrotechniker erzählt)
Frag mich aber bitte nicht, warum! Er hat es mir zwar erklärt, aber gemerkt habe ich mir das nicht...
Zitieren:
Trotzdem kann es natürlich durch starke Wärme zu Rechenfehlern kommen. Das war schon beim alten Amiga 500 so ... wenn es in meiner Dachkammer im Sommer über 30 Grad hatte und das Gerät bei diversen Spielen volle Leistung geben musste, ist auch er schon ab und an abgestürzt ... sobald es im Zimmer unter 25 Grad war, null Probleme ...
Eben, er ist abgestürzt, aber hat nicht langsamer bzw. falsch gerechnet und darum ging es Horst ja wohl.

Ok, man könnte auch argumentieren, dass er abgestürzt ist, weil er falsch gerechnet hat...


Gruß,
robert
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Reed-Schalter im Exclusive Brett ratatosk Technische Fragen und Probleme / Tuning 6 02.06.2007 21:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:33 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info