Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 14.05.2009, 21:14
Benutzerbild von BlackPawn
BlackPawn BlackPawn ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 23.09.2008
Land:
Beiträge: 913
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss913
NOVAG AGATE - erste Eindrücke

Über das Gerät NOVAG AGATE ist recht wenig bekannt.

Hier einige Spielstufen:
(diese sind offenbar nicht identisch zum NOVAG Opal Plus!)

- 30sec/Zug black a7 (= Countdown-Stufe oder black c7 = durchschnittlich 30sec/Zug)
- 30min/Spiel --
- 60sec/Zug white b1 (= Countdown-Stufe oder white d1 = durchschnittlich 60sec/Zug)
- 60min/Spiel --
- Turnier -- ( ersatzweise black d6 = Countdown-Stufe 3 Min/Zug)
- Analyse black f5


Löst bis zu Matt-in-6 Zügen

Permanent Brain: ??? (wird im Handbuch nicht erwähnt)


Remis nach 3 facher Stellungswiederholung wird im LCD-Display angezeigt mit "dr 3r EP",das wird im Handbuch aber nicht erwähnt.
__________________
Gruss,
René
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.2009, 21:24
Benutzerbild von BlackPawn
BlackPawn BlackPawn ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 23.09.2008
Land:
Beiträge: 913
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss913
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

Die ersten Spiele des Agate haben mich schon ein wenig enttäuscht.Dabei ist es weniger der Umstand der zwei Niederlagen (Gegner: Mephisto Mondial) es ist mehr das "wie" er verloren hat.

Beide Partien wurden im Modus 30s/Zug gespielt.Dabei ist anzumerken,dass die Stufe c7 (Spiel 1) im Durchschnittt 30sec/Zug spielt.Im Modus a7 werden generell 30sec/Zug als Countdown gezogen.

Mag es ein Zufall sein,aber in beiden Spielen lagen die Fehler des Novag um den 21. bzw. 22. Zug rum:





Mal sehen wie er sich im Turnier in der Gruppe U1500 so schlägt....
__________________
Gruss,
René
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.05.2009, 22:19
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 58
Land:
Beiträge: 4.029
Abgegebene Danke: 1.405
Erhielt 567 Danke für 350 Beiträge
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss4029
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

 Zitat von BlackPawn Beitrag anzeigen
Mal sehen wie er sich im Turnier in der Gruppe U1500 so schlägt....
ich bin auch gespannt, wie sich der Yeno schlagen wird; zumindest gegen den Saitek Cavalier (entspricht in etwa dem Monaco) hat er keine Chance (derzeit 0:5)


Gruß,
Robert
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.05.2009, 16:02
Benutzerbild von BlackPawn
BlackPawn BlackPawn ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 23.09.2008
Land:
Beiträge: 913
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss913
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

Diese Stellung hatte ich mir mal 2008 selber ausgedacht.Der Novag Agate löst sie erst nach 3 Minuten 12 sek!

Stellungsidee: BlackPawn , 2008





Weiss am Zug!

Beide Seiten haben einen König und je einen Bauern. Beide Bauern können nicht ziehen, sie behindern sich gegenseitig.Es kommt also darauf an, den Bauern des Gegners zu schlagen und möglichst den eigenen durchzubringen.

Lösung: Kd6

Analysestufe: f8


NOVAG AGATE: nach 3 Minuten 12 s (bis dahin will er immer Kf5 ?? ziehen....)

Zum Vergleich:

Novag Super Sensor IV und Mephisto Mondial: jeweils ca. 3-4 sec.
Millennium Sprechende Schachschule: findet nur Kf5 ??


Wie sieht es denn mit anderen Geräten der U1500 Klasse aus.Wäre mal interessant...
__________________
Gruss,
René
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.06.2009, 18:07
Benutzerbild von BlackPawn
BlackPawn BlackPawn ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 23.09.2008
Land:
Beiträge: 913
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss913
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

Hallo zusammen,

mich hat auch mal das Eröffnungsbuch des Novag Agate interessiert:

Dazu habe ich insgesamt 100 Eröffnungszüge in unterschiedlichen Leveln und nach möglichst immer verschiedenen Zeiten vom Gerät ausführen lassen.

Leider ist der Spielbeginn nicht mehr wie z.B. bei älteren Novags durch Überraschungen gekennzeichnet.Eher konservativ....

Das kam dabei heraus:

1. e4 .... ca. 55 %
1. d4 .... ca. 21 %
1. c4 .... ca. 12 %
1. f4 ..... ca. 6 %
1. Sf3 ... ca. 6 %
__________________
Gruss,
René
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.06.2009, 21:56
Benutzerbild von Helmut
Helmut Helmut ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 20.10.2004
Ort: Linz, Österreich
Alter: 58
Land:
Beiträge: 537
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss537
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

 Zitat von BlackPawn Beitrag anzeigen
Diese Stellung hatte ich mir mal 2008 selber ausgedacht.Der Novag Agate löst sie erst nach 3 Minuten 12 sek!

Stellungsidee: BlackPawn , 2008





Weiss am Zug!

Beide Seiten haben einen König und je einen Bauern. Beide Bauern können nicht ziehen, sie behindern sich gegenseitig.Es kommt also darauf an, den Bauern des Gegners zu schlagen und möglichst den eigenen durchzubringen.

Lösung: Kd6

Analysestufe: f8


NOVAG AGATE: nach 3 Minuten 12 s (bis dahin will er immer Kf5 ?? ziehen....)

Zum Vergleich:

Novag Super Sensor IV und Mephisto Mondial: jeweils ca. 3-4 sec.
Millennium Sprechende Schachschule: findet nur Kf5 ??


Wie sieht es denn mit anderen Geräten der U1500 Klasse aus.Wäre mal interessant...
Der 2Robot benötigt auf Analysestufe (Sf5) cs. 2 Minuten 25 Sekunden.
Bis zur Anzeige des richtigen Zuges will er auch Kf5 spielen!

Auf Grund des Beitargs im Thread "Partie des 2Robot" und der Indizien dachte ich dass die Geräte das gleiche Programm haben ... hmmm ... könnte sein aber mit unterschiedlicher Geschwindigkeit!?

Am Besten testen wir noch Stellungen wo das Gerät unkonventionell spielt (wie der d4 Zug im anderen Thread). Mal sehen ob ich da noch was finde!

... Helmut
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.06.2009, 22:21
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 56 Danke für 43 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

 Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
Der 2Robot benötigt auf Analysestufe (Sf5) cs. 2 Minuten 25 Sekunden.
Bis zur Anzeige des richtigen Zuges will er auch Kf5 spielen!

Auf Grund des Beitargs im Thread "Partie des 2Robot" und der Indizien dachte ich dass die Geräte das gleiche Programm haben ... hmmm ... könnte sein aber mit unterschiedlicher Geschwindigkeit!?

Am Besten testen wir noch Stellungen wo das Gerät unkonventionell spielt (wie der d4 Zug im anderen Thread). Mal sehen ob ich da noch was finde!

... Helmut
Ich vermute, die Programme in Carnelian II, Agate / Agate Plus, sowie Opal II / Opal Plus / Star Opal sind nahezu identisch. Es werden wohl nur marginale Codeänderungen vorgenommen worden sein (verantwortlich für differierende Lösezeiten) und die Zahl der Level geändert. Auf jeden Fall scheint mir das eine plausible Erklärung für die so ähnliche Spielweise der Geräte. Schon möglich, dass eines der Proggis unverändert in den 2Robot übernommen wurde. Andererseits könnte es genausogut sein, dass erneut geringfügige Modifikationen vorgenommen wurden. Ich glaube aber nicht, dass dies insgesamt einen sehr großen Spielstärkeunterschied ausmachen wird.

Gruß, Willi

Geändert von EberlW (03.06.2009 um 22:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.06.2009, 08:07
Benutzerbild von Helmut
Helmut Helmut ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 20.10.2004
Ort: Linz, Österreich
Alter: 58
Land:
Beiträge: 537
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss537
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

 Zitat von EberlW Beitrag anzeigen
Ich vermute, die Programme in Carnelian II, Agate / Agate Plus, sowie Opal II / Opal Plus / Star Opal sind nahezu identisch. Es werden wohl nur marginale Codeänderungen vorgenommen worden sein (verantwortlich für differierende Lösezeiten) und die Zahl der Level geändert. Auf jeden Fall scheint mir das eine plausible Erklärung für die so ähnliche Spielweise der Geräte. Schon möglich, dass eines der Proggis unverändert in den 2Robot übernommen wurde. Andererseits könnte es genausogut sein, dass erneut geringfügige Modifikationen vorgenommen wurden. Ich glaube aber nicht, dass dies insgesamt einen sehr großen Spielstärkeunterschied ausmachen wird.

Gruß, Willi
Ich denke genauso!

Gerade dass der Zug d4 (siehe Thread Partie des 2Robot) bei Agate und 2Robot gespielt wird (der Zug ist kompletter Unsinn und wird sonst vermutlich von keinem Gerät gespielt) deutet für mich darauf hin dass die Programme sehr ähnlich sind.

... Helmut
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.06.2009, 08:56
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 58
Land:
Beiträge: 4.029
Abgegebene Danke: 1.405
Erhielt 567 Danke für 350 Beiträge
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss4029
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

 Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
Der 2Robot benötigt auf Analysestufe (Sf5) cs. 2 Minuten 25 Sekunden.
Bis zur Anzeige des richtigen Zuges will er auch Kf5 spielen!

Auf Grund des Beitargs im Thread "Partie des 2Robot" und der Indizien dachte ich dass die Geräte das gleiche Programm haben ... hmmm ... könnte sein aber mit unterschiedlicher Geschwindigkeit!?
Das scheint mir durchaus möglich; bei der JADE II/Emerald classic plus/Amber/Obsidian/Star Ruby/Citrine-Serie differieren ja die Lösezeiten auch etwas, weil Novag zum einen leicht unterschiedliche CPUs verwendet hat, aber auch die Taktfrequenzen geändert hat.

Novag hat ja immer etwas höhere ELO-Zahlen für die nächste Auflage angegeben und damit wollte man sie vermutlich rechtfertigen können.


Gruß,
Robert
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.06.2009, 15:35
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.405
Abgegebene Danke: 2.440
Erhielt 2.572 Danke für 1.309 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss2405
AW: NOVAG AGATE - erste Eindrücke

 Zitat von BlackPawn Beitrag anzeigen
Die ersten Spiele des Agate haben mich schon ein wenig enttäuscht.Dabei ist es weniger der Umstand der zwei Niederlagen (Gegner: Mephisto Mondial) es ist mehr das "wie" er verloren hat....
Ja, die Wertschätzung von Material (speziell Bauern) ist anscheinend nicht besonders hoch. Und der Mephisto Mondial ist ja auch nicht gerade ein Spitzengerät.
Nach diesen Partie-Eindrücken macht der Novag jedenfalls einen spielerisch sehr unausgewogenen Eindruck.
Ich schätze die Spielstärke liegt irgendwo in der "Preislage" zwischen Mephisto I (obere Schranke) und Chess Champion SS MK III (untere Schranke).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Ersatz für Novag Netzteil 8,5 Volt AC , 0,8 A beim Novag Super Sensor IV BlackPawn Technische Fragen und Probleme / Tuning 4 19.08.2010 22:42
Review: Excalibur Phantom Force und Saitek Explorer Pro - erste Erfahrungen :) steffen Die ganze Welt der Schachcomputer 8 20.01.2008 22:50
Erste Fehler / First Bugs Ruud Martin Technische Fragen und Probleme / Tuning 1 18.05.2005 10:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:10 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info