Schachcomputer.info Community
  #1  
Alt 20.05.2009, 10:30
Benutzerbild von Endspielgott
Endspielgott Endspielgott ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Koblenz
Alter: 53
Land:
Beiträge: 763
Bilder: 42
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 59 Danke für 18 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 19/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss763
Unterschied C, D, D+, D++

Gibt es eine Möglichkeit, die Versionen C, D, D+, D++ zu unterscheiden?
Ich habe ein Maestro Modul 6 MHz wo angeblich ein EGR drin ist (da ist auch ein Eprom drin welches so beschriftet ist). Es soll sich um die Programmversion D++ handeln. Kann man dies testen?

Christian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.05.2009, 10:45
user204
Gast
 
Beiträge: n/a
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 0/20
Heute Beiträge
sssssssss
AW: Unterschied C, D, D+, D++

 Zitat von Endspielgott Beitrag anzeigen
Gibt es eine Möglichkeit, die Versionen C, D, D+, D++ zu unterscheiden?
Ich habe ein Maestro Modul 6 MHz wo angeblich ein EGR drin ist (da ist auch ein Eprom drin welches so beschriftet ist). Es soll sich um die Programmversion D++ handeln. Kann man dies testen?

Christian
Moin Christian,

da ich mich mit den Programmen z.Z. etwas mehr befasse,versuche ich dir mal
zu Antworten:
Eine Stellung gibt es meines Wissens nicht,es gibt aber eine Stellung,wo du siehst ob das EGR funktioniert (https://www.schachcomputer.info/foru...ead.php?t=2284).

Die C-Version spielt extrem langweilig,aber ansonsten ist die Unterscheidung echt schwer!!
Könnte dir ein paar Partien schicken (D++ mit 6MHz)wo du mal vergleichen könntest!!

Gruß,
Stefan
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.05.2009, 11:01
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.929
Abgegebene Danke: 2.258
Erhielt 4.272 Danke für 1.566 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 20/20
Heute Beiträge
2/3 sssss3929
AW: Unterschied C, D, D+, D++

doch ich denke die gibt es. nur meine Artikel durchlesen da werden die geräte anhand von stellungen differenziert...

http://www.thorstenczub.de/dplus.html

NUR der d++spielt aus der partie heraus

Zitieren:
1.Turnierpartie (40i120) Mephisto Milano: D++ Experimental 8Mhz

1.c4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Sf6 4.Lg5 Le7 5.cxd5 exd5 6.e3 c6 7.Ld3 0-0 8.Sge2 Sbd7 9.Dc2 Te8 10.0-0-0 Oh, unterschiedliche Rochaden. Sf8 Oh, herrlich. 11.h3 a5 12.g4 Sg6 13.f3 h6! Schön. 14.Lxg6 hxg5! 15.Ld3 Lb4 16.e4 Le6 17.a3 Le7 18.The1 b5 19.e5 Sd7 20.f4 b4 21.f5 Ach, wie dafür bezahlt. Entertainment! bxc3 22.Sxc3 Sxe5!! 23.dxe5 Lc8 24.e6 fxe6! Zum Teufel mit Zügen wie f6. Hier wird offensiv gespielt. 25.fxe6 Ld6 26.Lh7+ Kh8 27.Dg6 Wer hat schon Angst? Lxe6 28.Txe6 Txe6 29.Dxe6 Kxh7 Uff! 30.Kc2


Man / Frau meint alles sei vorbei. Df8 31.Se4 Lf4 32.Sc3 Dc5 33.Kb1 Tf8 34.Sa4 Dc4 35.Sc3 Db3 36.Ka1 Tf6 37.De2 Ld6!! Hier ist ein Plan am Reifen.

38.Dd3+ Kh8 39.De3


Keines Ihrer Geräte findet den folgenden Zug dieser Stellung, wetten ?
Wer findet das in welcher Zeit??

40.bxa3 Dxa3+ 41.Kb1 Db3+ Remis ? 42.Kc1 Nein, mehr !!! a4 43.Kd2 Aber wieviel mehr? a3!! Ganz viel mehr! 44.Tb1 Dxb1!!
NA? Überzeugt daß Kaplan Schach spielen kann?

45.Sxb1 a2 46.Sc3 a1D 47.Kc2 Df1 48.Sd1 Dc4+ 49.Kd2 Df4
50.Kd3 Dxe3+
Immer muß dann getauscht werden.

51.Kxe3 c5 52.Ke2 d4 53.Kd3 Tf3+ 54.Ke4 und der Rest war Schweigen! 0:1


Soweit der D++, unser Entertainer. Wer mehr wissen will soll anrufen oder schriftlich nachfragen, wir sind noch in der Testphase.
Es ist schade daß dieses Programm nicht auf den Markt kommt. Sie hätten doch sicherlich Spaß daran??? Oder ???




Eprom Beschriftung:

Ich denke es finden sich fast alle möglichen
Beschriftungen auf den Eproms.
Dennoch soll diese Übersicht versuchen
eine kleine Hilfestellung zu geben.

Vielleicht ähnelt ja doch irgendeine Bezeichnung
Ihren Eproms.


Maestro A: M6A_14B, M6A_29B
Maestro B-C: M6C_B721, M6C_P807.C

Maestro D: 326_Ma3, Book613, BookA14

Maestro/Analyst D+: B6M_614.BIB, M6M_625
D_EGR2.707
Maestro/Analyst D++: B6M_614.BIB, D_PP.LEO,
D_EGR2.707

Die Eproms müssen 27C256 Kapazität haben,
je nach Geschwindigkeit des Moduls mehr oder minder schnelle Zugriffszeiten in Nanosekunden.
Da orientieren Sie sich am besten an den Eproms
die schon im Gerät sind. -15 , -12 oder besser.

Das Hauptprogramm (z.B. M6M_625 für den D+, oder D_PP.LEO für den D++) gehört in den Steckplatz A, die Bibi (z.B. B6M_614.BIB) in B, das Endgame-Rom (D_EGR2.707) in den Steckplatz C.

Beim Brennen und einsetzen der Eproms darauf achten, daß Sie sich nicht (Pullover, Teppich) statisch aufgeladen haben. Sie gehen sicher, indem Sie vor der Berührung der Eproms eine geerdete Stelle berühren (Heizkörper, oder die Metallzungen einer Steckdose [wir meinen die Erdungsklemmen !! Nichts in die LÖCHER der Steckdose stecken... da ist Strom darauf )) ]. Es gibt auch spezielles Material, das für die Aufbewahrung und Versendung von Eproms dient, Plastikschienen aus antistatischem Plastik oder schwarze Schaum-Matten in welche Sie die Eproms einstecken können. Styropor ist nicht gut geeignet da es leitet.

In Ergänzung zu unserem OLDIE-Artikel hier nun einige Partien, eine Art Spießrutenlauf mit meinem D++ gegen diverse Gegner. Wird laufend ergänzt.

Der 1.Gegner:

Novag Diamond2 - Saitek Maestro D++ 10 mhz [B14]
40/120 (1), 02.08.2002

1.e4 c6 2.d4 d5 3.exd5 cxd5 4.c4 Sf6 5.Sc3 e6 6.Sf3 Lb4 7.cxd5 exd5 8.Ld3 De7+ 9.Kf1 0-0 10.Lg5 Le6 11.Dc2 h6 12.Lxf6 Dxf6 13.Da4 Sc6 14.Tc1 Sxd4 15.Dxb4 Sxf3



























D++ im Angriff ))

16.Td1 Dh4 17.Dxh4 Sxh4 18.Sb5 a6 19.Sd4 Tac8 20.Te1 Tfe8 21.f4 Sg6 22.Lxg6 fxg6 23.Kf2 Kf7 24.Te5 Tc4 25.Ke3 Kf6 26.Te1 Te7 27.b3 Tb4 28.Kd3 Tb6 29.g4 Te8 30.f5 Lxf5+ 31.Txf5+ gxf5 32.Txe8 fxg4 33.Se2 Kf7 34.Tb8 Ke6 35.Tg8 Kf7 36.Td8 Tf6 37.Txd5 Ke7 38.Te5+ Kd6 39.Te4 Tf3+ 40.Kc4 Tf2 41.Sc3 Txh2 42.Txg4 g5 43.Kd3 b5 44.Te4 Th3+ 45.Kd4 Th4 46.Txh4 gxh4 47.Se4+ Kc6 48.Ke3 Kd5 49.Sd2 Kc5 50.Kf4 Kb4 51.Sb1 h5 52.Kf3 a5 53.Kg2 a4 54.bxa4 bxa4 55.Kf2 Kc4 56.Kf3 Kd3 57.Sa3 Kc3 58.Kg2 Kb2 ½-½

Eine saubere, wie in einem Guß gespielte Partie
gelang meinem kleinen Analyst Modul gegen den
Fidelity, der ja ein 16 Bit Computer mit 1 MB Hash-Tables ist... sehr beeindruckend.

[Event "40/120"]
[Site "Schachcomputerwelt"]
[Date "2002.09.03"]
[Round "1"]
[White "Analyst D+ 7.2 mhz"]
[Black "Elite Avantgarde 4"]
[ECO "B45"]
[Result "1-0"]

1. e4 c5 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 Nc6
6. Nxc6 bxc6 7. e5 Nd5 8. Ne4 Qc7 9. f4 Qb6 10. c4 Bb4+ 11. Ke2 f5 12. Nf2 Ba6 13. Kf3 Ne7 14. Be3 Bc5 15. Bxc5 Qxc5 16. Qd6 Qxd6 17. exd6 Ng8 18. Bd3 Rb8 19. c5 Bxd3 20. Nxd3 Nf6 21. b4 h6 22. a3 g5 23. g3 Rg8 24. Ne5 Rb5 25. Rhg1 a5 26. Rgb1 Ne4 27. Rh1 Rg7 28. Rhg1 Rb8 29. g4 gxf4 30. gxf5 Ng5+ 31. Kg4 axb4 32. Kh5 Rh7 33. h4 b3 34. hxg5 hxg5+ 35. Kxg5 exf5 36. Kxf4 Kf8 37. Raf1 Rg7
38. Rxg7 Kxg7 39. Rg1+ Kh8 40. Nxd7 Rg8 41. Rb1 1-0




bxa3 gilt es zu finden. wird aber nur gefunden vom d++ wenn er vordem auch Ld6 selber gefunden hat. mit stellungsaufbau NICHT zu finden.

die stellung müßte d++ und d+ unterscheiden.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.05.2009, 11:02
Benutzerbild von Endspielgott
Endspielgott Endspielgott ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Koblenz
Alter: 53
Land:
Beiträge: 763
Bilder: 42
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 59 Danke für 18 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 19/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss763
AW: Unterschied C, D, D+, D++

Hi Stefan,

es wäre schön wenn Du Partien hättest....aber soviel ich weiß, hast Du doch eine getunte Version?

Christian
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.05.2009, 11:05
Benutzerbild von Endspielgott
Endspielgott Endspielgott ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Koblenz
Alter: 53
Land:
Beiträge: 763
Bilder: 42
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 59 Danke für 18 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 19/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss763
AW: Unterschied C, D, D+, D++

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
doch ich denke die gibt es. nur meine Artikel durchlesen da werden die geräte anhand von stellungen differenziert...

http://www.thorstenczub.de/dplus.html

NUR der d++spielt aus der partie heraus



bxa3 gilt es zu finden. wird aber nur gefunden vom d++ wenn er vordem auch Ld6 selber gefunden hat. mit stellungsaufbau NICHT zu finden.

die stellung müßte d++ und d+ unterscheiden.
Hi Clive Allister,

super das werde ich ausprobieren. Deinen Artikel kannte ich nicht...ich beschäftige mich noch nicht so lange mit Schachcomputern

Christian
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Unterschied zwischen Mephisto I und II und III Chaturanga Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 5 11.09.2008 16:01
Frage: Unterschied Mephisto Bretter normal und S Chaturanga Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 11 04.05.2008 22:39
Frage: Unterschied MM I -> MM 3000 pato4sen Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 3 09.03.2008 17:07
Frage: Unterschied zwischen Explorer Pro und Travel Champion 2100 vorhanden ? Henryk Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 2 31.12.2007 07:40
Frage: Unterschied Capella / Virtuoso José Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 7 07.12.2005 09:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:50 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info