Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Computerschach: > Oldie & Retro Schachprogramme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 22.09.2020, 22:07
Hartmut Hartmut ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.052
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 1.323 Danke für 766 Beiträge
Activity Longevity
1/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss2052
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

Und was hat Dein PC für eine Ausstattung? Nur mal so zum Vergleich...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.09.2020, 23:36
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.990
Abgegebene Danke: 958
Erhielt 1.854 Danke für 817 Beiträge
Activity Longevity
8/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss2990
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

Xeon 6 kerner. Nvidia 2070.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.09.2020, 23:53
Hartmut Hartmut ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.052
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 1.323 Danke für 766 Beiträge
Activity Longevity
1/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss2052
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Xeon 6 kerner. Nvidia 2070.
Jo, da dürfte LCZero tatsächlich stärker sein. Das Kräfteverhältnis ist da doch etwas günstiger für LCZero als beim TCEC-Turnier. Wobei ich auch dort keine Prognose abgeben möchte, wie das Finale ausgeht.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22.09.2020, 23:58
Beeco76 Beeco76 ist offline
Mephisto III
 
Registriert seit: 23.03.2020
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 53 Danke für 21 Beiträge
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss48
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

Hallo zusammen!

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Natürlich kann man auch amd Grafi- Karten für lc0 nehmen. Muss man dann nur entsprechend anders konfigurieren.
Auf meinem PC hat übrigens lc0 j92-100 knapp
vor stockfish 12 gewonnen.
Hier wäre neben der Hardware (nach der Hartmut schon gefragt hat) auch das verwendete neuronale Netz interessant. Es gibt abgespeckte kleinere Versionen für Smartphones und Embedded-Geräte, die man nicht wirklich mit den Standard-Weight-Dateien vergleichen kann.

Update: Habe überlesen, dass das Netz j92-100 ist. Und das scheint eines der stärkeren Netze zu sein.

Zumindest unter Linux, von dem die Rede war, ist die Installation und Konfiguration für CUDA zurzeit wesentlich einfacher als für OpenCL. Für Ubuntu gibt es z.B. Pakete, in denen vieles vorbereitet ist.

Bei OpenCL muss man ein bisschen mehr basteln.

Die AMD-Grafikkarten haben hardwaremäßig keine schlechte Rechenperformance und wurden im Mininghype gerne verwendet.

Bei LC0 hängt vieles vom Backend ab und da sieht es so aus, dass die Performance unter CUDA besser ist.

Vergleicht man z.B. eine RX 580 von AMD mit einer GTX 1060 von Nvidia, sind beide ungefähr gleich schnell:
https://gpu.userbenchmark.com/Compar...6GB/3923vs3639

Vergleicht man jedoch die Performance in LC0, so fällt auf, dass das CUDA-Backend deutlich schneller ist:
https://www.phoronix.com/scan.php?pa...-Radeon-NVIDIA

CUDA und OpenCL wiederum performen beide deutlich besser als OpenBLAS, selbst wenn man eine sehr schnelle CPU nimmt.

Dass es am Backend liegt, kann man auch daran sehen, wenn man bei den NVidia-Karten auch einmal OpenCL probiert. Die Performance fällt auf derselben Karte im Vergleich zu CUDA auf unter 50%:
https://www.phoronix.com/scan.php?pa...DIA-Benchmarks

Man kann übrigens LC0 auch legal und kostenlos unter Google Colab auf einer NVidia Tesla K80 laufen lassen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob der Link zur Anleitung nicht unter Werbung fällt.

Viele Grüße
Markus

Geändert von Beeco76 (23.09.2020 um 00:11 Uhr) Grund: Habe Weight-Datei überlesen und daher eine unnötige Frage gestellt
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.09.2020, 12:22
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.990
Abgegebene Danke: 958
Erhielt 1.854 Danke für 817 Beiträge
Activity Longevity
8/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss2990
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Jo, da dürfte LCZero tatsächlich stärker sein. Das Kräfteverhältnis ist da doch etwas günstiger für LCZero als beim TCEC-Turnier. Wobei ich auch dort keine Prognose abgeben möchte, wie das Finale ausgeht.
Ich bin kein Freund von brute force. Aus meiner Sicht kann man es Hardware mäßig auch übertreiben. Als Freund der Schachcomputer bin ich der Meinung das man auch mit wenig viel Spass haben kann. Schau dir an was die Leute alles mit Handy, Tablet, Gavon, dgt pi, millennium Schachcomputer, centaur machen. Oder wieviel Spass wir mit unseren alten Homecomputern hatten.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 23.09.2020, 12:32
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.315
Abgegebene Danke: 2.297
Erhielt 2.427 Danke für 1.237 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2315
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

"Xeon 6 Kerner" sagt nichts aus. Ältere Modelle (z.B. X___) sind so langsam, dass sie von jedem älteren i5-4xx in der Leistung abgehängt werden.

Gruß,
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.09.2020, 13:16
Hartmut Hartmut ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.052
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 1.323 Danke für 766 Beiträge
Activity Longevity
1/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss2052
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
"Xeon 6 Kerner" sagt nichts aus. Ältere Modelle (z.B. X___) sind so langsam, dass sie von jedem älteren i5-4xx in der Leistung abgehängt werden.

Gruß,
Wolfgang
Das stimmt natürlich. Aber auch bei einem neueren XEON 6-Kerner dürfte LC0 mit der genannten Grafikkarte, sofern sie richtig konfiguriert ist, mithalten können.

Beim TCEC-Turnier reden wir von 4 x Intel Xeon 4xE5-4669v4 mit insgesamt 88 Cores denen 4 Tesla V100 gegenüberstehen. Runtergerechnet also 1 Tesla V100 gegen 22 Cores des Xeon. Wenn man nun noch bedenkt dass die RTX2080ti etwa 80 % der Leistung einer V100 erreicht und die 2070 widerum etwa 75 % der 2080TI (und damit rechnerisch 60 % der Leistung einer V100) dann sollte die 2070 auch gegen einen sehr guten 6-Kerner locker mithalten können.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang2 (23.09.2020)
  #28  
Alt 24.09.2020, 00:15
Beeco76 Beeco76 ist offline
Mephisto III
 
Registriert seit: 23.03.2020
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 53 Danke für 21 Beiträge
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss48
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

Hallo Hartmut!

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Das stimmt natürlich. Aber auch bei einem neueren XEON 6-Kerner dürfte LC0 mit der genannten Grafikkarte, sofern sie richtig konfiguriert ist, mithalten können.

Beim TCEC-Turnier reden wir von 4 x Intel Xeon 4xE5-4669v4 mit insgesamt 88 Cores denen 4 Tesla V100 gegenüberstehen. Runtergerechnet also 1 Tesla V100 gegen 22 Cores des Xeon. Wenn man nun noch bedenkt dass die RTX2080ti etwa 80 % der Leistung einer V100 erreicht und die 2070 widerum etwa 75 % der 2080TI (und damit rechnerisch 60 % der Leistung einer V100) dann sollte die 2070 auch gegen einen sehr guten 6-Kerner locker mithalten können.
Das kann man als Richtwert sehen, aber in der Praxis, vor allem beim Vergleich von verschiedenen Engines wird der Vergleich CPU mit Grafikkarte schwieriger.

Ich nehme jetzt mal als Extrembeispiel den berühmten Schachcomputer Deep Blue. Der berechnete je nach Stellungstyp 100 bis 200 Millionen Stellungen pro Sekunde, im Schnitt 126 Millionen (laut Wikipedia).

Allerdings vermute ich, dass Deep Blue gegen einen herkömmlichen PC aus dem Jahr 2010 mit aktueller Engine wenig Chancen hat, auch wenn dort vielleicht nur 4 Millionen Stellungen in der Sekunde berechnet werden.
Warum ich das vemute? Auch 1997 konnte der amtierende Schachweltmeister noch Partien gegen Deep Blue gewinnen, während dies seit ca. 2010 mit halbwegs aktuellen Rechner und Engine eher aussichtslos ist.

Selbst wenn man nur die reine Zahl von bewerteten Stellungen betrachtet und hier mal z.B. die Rechner mit 6-Kernen herausgreift, gibt es hier zwischen alten und neuen CPUs Unterschiede.

Laut Stockfish-Benchmark auf Serdatchess reihen sich die langsamen 6-Kern-Rechner in die Riege der 4-Kern-Rechner ein, während die schnellsten 6-Kern-Rechner auch schonmal 24 Kerne auf älterer Opeteron-Architektur überholen.

Eines kann man aber mit Sicherheit sagen: Stockfish 12 hat mit seinem neuen Ansatz Spannung ins Computerschach gebracht. Ich bin gespannt auf die nächsten Meisterschaften.

Im Grunde genommen erleben wir momentan auch einen Kampf verschiedener Denkansätze. Die klassischen Engines vs. Engines mit neuronalen Netzen vs. Stockfish 12.

Inwiefern man die Elozahlen oberhalb von 3000 noch irgendwie mit menschlichen Elozahlen vergleichen kann ist dann nochmal eine andere interessante Frage.

Viele Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.09.2020, 00:59
Hartmut Hartmut ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.052
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 1.323 Danke für 766 Beiträge
Activity Longevity
1/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss2052
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

 Zitat von Beeco76 Beitrag anzeigen

Laut Stockfish-Benchmark auf Serdatchess reihen sich die langsamen 6-Kern-Rechner in die Riege der 4-Kern-Rechner ein, während die schnellsten 6-Kern-Rechner auch schonmal 24 Kerne auf älterer Opeteron-Architektur überholen.
Das stimmt schon. Und wir wissen natürlich nicht genau welcher XEON-6-Kern-Prozessor gemeint war. Allerdings gibt es da nicht sooo viele davon. Einer der Modernsten ist der XEON Bronze 3204 der im letzten Jahr herausgekommen ist, und der stinkt gegen den 22-Kern E5-4669v4 gewaltig ab, wenn man die Benchmarks mal vergleicht

https://technical.city/en/cpu/Xeon-E...on-Bronze-3204

Wenn man nun voraussetzt, dass beim laufenden TCEC-Turnier eine V100 als adäquater Gegner eines E5-4669v4 gesehen wird, dann kann man durchaus davon ausgehen, dass ein LC0 auf einer RTX 2070 es mit so ziemlich jedem Programm auf einem modernen XEON 6-Kerner aufnehmen kann. Bei einem "normalen" Stockfish dürfte meine Rechnung hier auf jeden Fall aufgehen. Allerdings ist Stockfish 12 mit seinem neuen Konzept natürlich trotzdem eine unbekannte Größe bei so einem Vergleich, da der durch das neue Konzept entstandene Spielstärkezuwachs hier eventuell bestehende Nachteile wieder ausgleichen kann. Spannend wäre so ein Vergleich also in jedem Fall.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.12.2020, 18:15
Benutzerbild von Martin
Martin Martin ist offline
Fidelity Elite 68030
 
Registriert seit: 01.07.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss173
AW: Stockfish 12 in eigener Dimension

Hi, weiß nicht, ob die Frage an der Stelle richtig ist, aber: kennt jemand eine Benchmark-Möglichkeit für Lc0?

Hardware-Vergleiche, die für Stockfish oder andere A/B Engines nützlich sind, kann man vielleicht über
http://ipmanchess.yolasite.com/amd--...hess-bench.php machen. Da findet man z.B. die CCRL Hardware(?) unter

10.095.484 Intel i7 4770K @4.2Ghz 4cores BMI2 Christian

oder? Ein bisschen wundert mich das schon, denn mein Laptop Zephyrus G14 mit dem Ryzen 4900HS 3GHz kommt auf:

...
36: nodes: 857185 27651 knps
37: nodes: 3385330 21982 knps
===========================
Total time (ms) : 181189
Nodes searched : 2879013638
Nodes/second : 15889560

... also auf ca. 50% mehr? Selbst nur mit der Batterie kommt er auf ca. 12.5m N/s.

Ist natürlich nix gegen
https://www.alternate.de/Intel/Xeon-...roduct/1370019
mit 430m N/s. Aber auch die neuen Ryzen 9 mit > 70m N/s wären schonmal was.

Egal, wie auch immer, interessant wäre aber noch wie die eingebaute RTX 2060 mit Max-Q abschneidet im Vergleich mit anderen Setups. Zumindest ist bei mir der SF dev im Zweikampf etwas besser als Lc0 0.26.3 mit dem J92-270 Netz.

Kennt da jemand etwas Vergleichbares?

Viele Grüße
Martin
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: King vs Stockfish borromeus Partien und Turniere 3 06.01.2019 12:29
Frage: Schachcomputer mit Stockfish mibere Die ganze Welt der Schachcomputer 21 14.11.2016 19:12
Test: Pewatronic Grandmaster mit Stockfish 5 auf den Prüfstand pato4sen Partien und Turniere 37 27.07.2016 19:34
Partie: Master Chess vs. Stockfish 4 schachmatt! Partien und Turniere 14 27.02.2014 12:07
Info: In eigener Sache - Meine persönlichen Daten Mythbuster Vorstellung 0 11.01.2010 15:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:04 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info