Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Schachcomputer / Chess Computer: > Partien und Turniere / Games and Tournaments


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #111  
Alt 25.02.2023, 15:08
Mephisto_Risc Mephisto_Risc ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.01.2011
Beiträge: 5.238
Abgegebene Danke: 4.402
Erhielt 9.206 Danke für 3.328 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
17/20 14/20
Heute Beiträge
0/3 sssss5238
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Hallo Kurt !

Sieht nicht gut aus für die Sphinx Legend, bei eigentlich 2 gleich starken Geräten lt. ELO-Liste schon ein überraschend einseitiges Match.

Schönen Gruß
Christian
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mephisto_Risc für den nützlichen Beitrag:
applechess (25.02.2023), paulwise3 (25.02.2023)
  #112  
Alt 25.02.2023, 15:08
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 60
Land:
Beiträge: 9.630
Abgegebene Danke: 14.162
Erhielt 16.642 Danke für 6.467 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
11/20 15/20
Heute Beiträge
0/3 sssss9630
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Hallo Kurt,

es ist ein Jammer mit der CXG Sphinx Legend, wie sie immer wieder unnötig halbe oder ganze Punkte wegwirft.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
Mephisto_Risc (25.02.2023), paulwise3 (25.02.2023)
  #113  
Alt 25.02.2023, 16:07
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.306
Abgegebene Danke: 9.916
Erhielt 15.195 Danke für 5.416 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
17/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7306
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

 Zitat von Mephisto_Risc Beitrag anzeigen
Hallo Kurt !

Sieht nicht gut aus für die Sphinx Legend, bei eigentlich 2 gleich starken Geräten lt. ELO-Liste schon ein überraschend einseitiges Match.

Schönen Gruß
Christian
Hallo Christian
Dem muss ich leider zustimmen. Obwohl der Novag Super Constellation
spielerisch keine grossen Stricke zerrisssen hat, sind es am Ende die vielen
(schlimmen) Fehler des Gegners, die den Ausschlag geben.
Gruss
Kurt

Geändert von applechess (25.02.2023 um 16:07 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Mephisto_Risc (25.02.2023)
  #114  
Alt 26.02.2023, 22:13
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.306
Abgegebene Danke: 9.916
Erhielt 15.195 Danke für 5.416 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
17/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7306
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 30. Partie: Schwarz (CXG) gewinnt | Zwischenstand: 18-12 (60%) für Novag | Aus den Angenommenen Damengambit erreichen die beiden Programme eine Stellung, in der sich der Kampf hauptsächlich am Damenflügel und auf der c-Linie abspielt. Im 25. Zug bringt Schwarz das Scheinopfer Sxf2 und erhofft sich Bauerngewinn. Doch agiert Weiss korrekt, indem er seine Dame für drei leichte Figuren opfert und das bessere Spiel erhält. Dann verliert der Super Constellation bald einmal den Faden und räumt dem Gegner gute Gewinnchancen ein. Schwarz kann diese nicht nutzen und gibt sich mit etwas Vorteil zufrieden. Der taktische Missgriff 43.Le2? wendet das Blatt dann vollständig zugunsten der CXG Sphinx Legend. Ein wichtiger Sieg, dem aber noch weitere folgen müssen, um den 6-Punkte-Rückstand aufzuholen.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zürich"]
[Date "2023.??.??"]
[Round "30"]
[White "Novag Super Constellation"]
[Black "CXG Sphinx Legend"]
[Result "0-1"]
[ECO "D29"]
[WhiteElo "1814"]
[BlackElo "1816"]
[Annotator "KUT"]
[PlyCount "131"]
[EventDate "2023.??.??"]
[EventType "match"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 30. Partie: Schwarz (CXG) gewinnt | Zwischenstand: 18-12 (60%) für Novag | Aus den Angenommenen Damengambit erreichen die beiden Programme eine Stellung, in der sich der Kampf hauptsächlich am Damenflügel und auf der c-Linie abspielt. Im 25. Zug bringt Schwarz das Scheinopfer Sxf2 und erhofft sich Bauerngewinn. Doch agiert Weiss korrekt, indem er seine Dame für drei leichte Figuren opfert und das bessere Spiel erhält. Dann verliert der Super Constellation bald einmal den Faden und räumt dem Gegner gute Gewinnchancen ein. Schwarz kann diese nicht nutzen und gibt sich mit etwas Vorteil zufrieden. Der taktische Missgriff 43.Le2? wendet das Blatt dann vollständig zugunsten der CXG Sphinx Legend. Ein wichtiger Sieg, dem aber noch weitere folgen müssen, um den 6-Punkte-Rückstand aufzuholen.} 2. c4 dxc4 3. Nf3 Nf6 4. e3 e6 5. Bxc4 c5 6. O-O a6 7. Qe2 b5 8. Bb3 Bb7 9. Rd1 {***ENDE BUCH***} Nbd7 10. Nc3 Bd6 {***ENDE BUCH***} 11. a3 {Will im Falle von ...b4 mit axb4 wenigstens die a-Linie öffnen.} b4 {Und prompt agiert Schwarz nicht am besten.} 12. axb4 cxb4 13. Nb1 O-O 14. Nbd2 Qc7 15. h3 (15. e4 $11 {Der richtige Moment für diesen Vorstoss, der die Gabel e5 droht.}) 15... Rfc8 16. Nc4 {Mit der Absicht Sxd6 oder Sa5, denn beides kann Schwarz nicht vermeiden.} Be7 {Schwarz will das Läuferpaar behalten. Ansonsten kam 16...a5 durchaus in Frage.} 17. Bd2 (17. Na5 {wäre die logische Folge}) 17... Ne4 (17... a5 {was sich gegen Sa5 stemmt, ist besser.}) 18. Na5 Bd5 19. Rdc1 Qb6 20. Nc4 Qb7 21. Na5 Qb6 22. Bc2 Ndf6 23. Qd3 h6 $11 {Es steht gleich.} 24. Ne5 $2 {Das ist für den Gegner vorteilhaft.} Rc7 $6 {Schwarz nutzt die Chance nicht.} (24... b3 $1 25. Nxb3 Bxb3 26. Bxb3 Nxd2 27. Bxe6 Rxc1+ 28. Rxc1 Qxe6 29. Qxd2 Rc8 $17 {ist für Schwarz klar vorteilhaft.}) 25. Nb3 ({Mit} 25. Bb3 {kann Weiss ausgleichen.} Nxd2 26. Qxd2 Ne4 27. Qd1 $11) 25... Nxf2 $6 {Ausnahmsweise betätigt sich die zurückhaltende CXG Sphinx Legend kombinatorisch. Dabei bemerkt das Programm jedoch nicht, dass die ganze Abwicklung zu weissem Vorteil führt.} (25... a5 26. f3 Nxd2 27. Qxd2 a4 28. Nc5 Rxc5 $1 29. dxc5 Bxc5 30. Kf2 a3 $17 {und Schwarz steht besser.}) 26. Kxf2 Be4 27. Qxe4 $1 {Weiss trifft ins Volle.} Nxe4+ 28. Bxe4 {Mit drei Leichtfiguren für die Dame und dem Läuferpaar besitzt Weiss hier doch Vorteil.} Rxc1 {Weshalb dem Gegner freiwillig die c-Linie zu überlassen. Gegen 28...Tac8 sprach doch wirklich nichts.} 29. Rxc1 Re8 30. Bf3 $6 {Um seinen Vorteil festzuhalten, solte Weiss mit 30.Tc6 aktiv auftreten.} Bh4+ 31. g3 Be7 32. Rc6 Qa7 33. Bh5 {Kraftvoller ist 33.Sa5, was die gegnerischen Möglichkeiten einschränkt.} Rf8 {Gegen ...g6 sprach gar nichts, im Gegenteil.} 34. Be2 a5 {Dieser nun mögliche Vorstoss erleichtert das schwarze Spiel enorm, bzw. steht es nun wieder gleich, wobei "gleich" bei diesem Materialverhältnis nicht mit Remis zu verwechseln ist.} 35. Bf1 $2 {Weiss verliert den Faden. Mit 35.Ta6 musste der weitere Bauernvormarsch nach a4 verhindert werden.} a4 $1 {Auch taktisch ist dieser Vorstoss jetzt gerechtfertigt, übernimm damit doch Schwarz das Ruder in dieser Partie.} 36. Ra6 {Erobert nur vermeintlich den weissen a4-Bauer.} Qc7 37. Rc6 (37. Rxa4 $2 {wäre ein fataler Fehler nach} Qc2 {geht für Weiss materiell in die Hosen.} 38. Ra7 Bd6 39. Nc4 Bb8) 37... Qd8 38. Nc5 a3 {Plötzlich wird dieser Freibauer eine Macht.} 39. bxa3 Bxc5 $2 {Vergibt den Gewinn, der die Rechenkapazität beider Geräte übersteigt.} (39... bxa3 40. Bb4 Bxc5 41. Bxc5 a2 42. Ra6 Qa8 $1 43. Ba7 Qd5 44. Bc4 Qb7 45. Rxa2 Ra8 46. h4 Rxa7 47. Rxa7 Qxa7 $19) 40. Rxc5 bxa3 41. Ra5 Qf6+ 42. Kg2 Qe7 {[#]} 43. Be2 $2 {Damit stürzt Weiss in die Misere.} ({Nach} 43. Nc4 Rc8 {steht Schwarz nur leicht besser.}) 43... Qb7+ 44. Kh2 (44. Kf2 {was den Ld2 verteidigt, leistet mehr Widerstand.}) 44... Qb3 45. Ra7 Qc2 46. Nc4 Rc8 47. Rxa3 Rxc4 48. Kh1 Qxd2 49. Ra8+ Kh7 50. Bxc4 Qc1+ 51. Kh2 Qxc4 {Mit Dame gegen Turm ist der Rest selbst für die CXG Sphinx Legiend eine leichte Aufgabe.} 52. Kg1 Qd5 53. Ra7 Qf3 54. g4 f5 55. gxf5 Qxe3+ 56. Kg2 Qxd4 57. Rf7 Qd5+ 58. Kf1 exf5 59. Rf8 Qf3+ 60. Ke1 Qxh3 61. Kf2 h5 62. Rc8 f4 63. Re8 g5 64. Ke2 Qg2+ 65. Kd1 f3 66. Kc1 {***AUFGEGEBEN***} 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Beeco76 (01.03.2023), Egbert (27.02.2023), hebel (27.02.2023), Mapi (27.02.2023), Mephisto_Risc (27.02.2023), paulwise3 (26.02.2023), Roberto (27.02.2023), Schachcomputerfan (27.02.2023)
  #115  
Alt 27.02.2023, 06:13
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 60
Land:
Beiträge: 9.630
Abgegebene Danke: 14.162
Erhielt 16.642 Danke für 6.467 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
11/20 15/20
Heute Beiträge
0/3 sssss9630
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Guten Morgen Kurt,

auch wenn ich der CXG Sphinx Legend insgeheim die Daumen drücke, so ist das Programm aus meiner Sich leider nicht konstant genug, um gegen den Superconny einen 6-Punkte Rückstand aufzuholen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (27.02.2023), hebel (27.02.2023), Mephisto_Risc (27.02.2023), paulwise3 (27.02.2023)
  #116  
Alt 27.02.2023, 22:37
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.306
Abgegebene Danke: 9.916
Erhielt 15.195 Danke für 5.416 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
17/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7306
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 31. Partie: remis | Zwischenstand: 18,5-12,5 (59,6%) für Novag | Die bis zum 30. Zug ruhige Partie gibt keinen Anlass für Kommentare. Deshalb nutze ich die Gelegenheit, um den Lesern einiges Wissen über die Spanische Eröffnung zu unterbreiten. Mit 31.Sxe5? greift Weiss fehl und hätte verlieren sollen. Schwarz bemerkt es nicht. Das gleiche Spiel wiederholt sich wenige Züge später. Und so kommt es am Ende zu einem glücklichen Remis für die CXG Sphinx Legend.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zürich"]
[Date "2023.??.??"]
[Round "31"]
[White "CXG Sphinx Legend"]
[Black "Novag Super Constellation"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C98"]
[WhiteElo "1816"]
[BlackElo "1814"]
[Annotator "KUT"]
[PlyCount "86"]
[EventDate "2023.??.??"]
[EventType "match"]

1. e4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 31. Partie: remis | Zwischenstand: 18,5-12,5 (59,6%) für Novag | Die bis zum 30. Zug ruhige Partie gibt keinen Anlass für Kommentare. Deshalb nutze ich die Gelegenheit, um den Lesern einiges Wissen über die Spanische Eröffnung zu unterbreiten. Mit 31.Sxe5? greift Weiss fehl und hätte verlieren sollen. Schwarz bemerkt es nicht. Das gleiche Spiel wiederholt sich wenige Züge später. Und so kommt es am Ende zu einem glücklichen Remis für die CXG Sphinx Legend.} 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 {Dr. Max Euwe in 'Theorie der Schacheröffnungen', 1968, schreibt dazu: Die Spanische Partie kommt schon in der "Göttinger Handschrift" aus dem Jahre 1490 vor und ist aus diesem Grunde eine der ältesten Eröffnungen. Ruy Lopez aus Zafra in Estremadura, den die Schachgeschichte als ersten Theoretiker ansieht, behandelt diese Eröffnung in seinem Werk "Libro del Axedrez" (1561). In romanischen und angelsächsischen Ländern spricht man deshalb von "Ruy Lopez" und nicht von der "Spanischen Partie". Die Zielsetzung in der Spanischen Eröffnung erinnert an die des Damengambits; denn auch hier entfesselt Weiss mit einfachen aber geschickten Aktionen einen langwierigen Kampf um die Mehrheit im Zentrum. Ist dieser Kampf im Damengambit auf die Beseitigung des Bauern d5 gerichtet, so fällt diese Rolle in der Spanischen Partie dem Bauern e5 zu. So ist der Zug Lf1-b5 zu erklären; er unterminiert die Deckung des Bauern e5. Zwar bedeutet Lf1-b5 noch keine direkte Drohung, denn nach 4.Lxc6 dxc6 5.Sxe5 kann Schwarz den Bauern mit 5...Dd4 gefolgt von 6...Dxe4+ zurückerobern, aber vor schwierige Probleme stellt der Läuferzug den Nachziehenden doch. Hauptsächlich die beiden folgenden Fragen sind lebenswichtig für Schwarz: 1. Wie kann der Bauer e5 gehalten werden, wenn Weiss zu d2-d4 greift? 2. Kann der Bauer nicht auf e5 gefestigt werden - wie kommt Schwarz dann noch in den Besitz einer annehmbaren Stellung? Im Hinblick auf die strategische Zielsetzung in der Spanischen Partie spielt die Schwäche des Punktes f7 hier lange nicht die Rolle wie in den übrigen offenen Spielen. Die Spanische Partie ist nämlich ihrem Wesen nach eine moderne Eröffnung. Sie wurde erst gegen Ende des vorigen Jahrhunderts - also zu Beginn des modernen Zeitabschnittes der Schachgeschichte - gebräuchlich, galt geraume Zeit als "Königin der Eröffnung" und geriet erst 1918 zusammen mit den anderen offenen Spielen ins Hintertreffen. Nach 1945 hat sie aber ihren alten Glanz fast wieder zurück und heute ist sie noch immer eine der meist gespielten Eröffnungen.} a6 {Die so genannte Morphy-Variante, weil das amerikanische Schachgenie Paul Morphy (22.6.1837-10.7.1884) eine Vorliebe für diesen Zug hatte. Schon hier gibt es eine Vielzahl von möglichen Abweichungen.} (3... Nf6 {Die heute populäre Berliner-Verteidigung, die Vladimir Kramnik wiederholt anwandte, um Gary Kasparov in ihrem WM-Kampf 2000 zu neutralisieren, was Kramnik schliesslich den Weltmeister-Titel einbrachte.}) (3... d6 {Die alte und ehrwürdige Steinitz-Verteidigung, benannt nach Wilhelm Steinitz, dem 1. Schachweltmeister.}) (3... Nd4 {Die Bird-Verteidigung, nach Henry Edward Bird (14.7.1829-11.4.1908), einer der besten englischen Schachspieler des 19. Jahrhunderts.}) (3... Bc5 {die Cordel-Verteidigung oder auch Klassische Verteidigung genannt.}) (3... g6 {Das Fianchetto-System, angewandt durch solche Koryphaen wie Steinitz, Pillsbury, Aljechin, Trifunovic und ex-WM Vassily Smyslov.}) (3... Nge7 {Die Cozio-Variante nach dem italienischen Schachspieler Carlo Cozio.}) (3... f5 {Das lange Zeit verpönte Jänisch- oder auch Schliemann-Gambit, das vor allem der aserbaidschanische GM Teimour Radjabov in der Moderne wieder aufgegriffen hat.}) 4. Ba4 (4. Bxc6 {Die Abtausch-Variante, mit welcher der damalige Weltmeister Emanuel Lasker im Turnier in St. Petersburg 1914 in einer berühmt gewordenen Partie seinen Widersacher und späteren Nachfolger José Raul Capablanca schlug. In Robert James Fischer, genannt Bobby Fischer, fand Lasker einen würdigen Nachfolger für das Abtausch-System.} dxc6 {der von Fischer neu eingeführte Zug} 5. O-O $5 {Das war der Zug, mit dem Bobby Fischer seinerzeit die Abtausch-Variante neu belebte.}) 4... Nf6 {Bei weitem nicht die einzig mögliche Fortsetzung.} (4... d6 {leitet zur verbesserten Steinitz-Verteidigung über.} 5. c3) (4... b5 5. Bb3 Na5 {ist die Taimanov-Verteidigung nach dem russische GM Mark Taimanov.}) (4... f5 {ist die verzögerte Schliemann-Verteidigung} 5. d4) (4... Bc5 {ist die Möller-Verteidigung} 5. O-O (5. c3) 5... Nf6) 5. O-O (5. Bxc6 {ist die Bayreuther-Variante} dxc6 6. d3 $11) (5. d3 {Anderssen-Variante nach dem berühmten Angriffsspieler Adolf Anderssen (6.7.1818-13.3.1879)} Bc5) (5. d4 {das Spanische Mittelgambit} exd4) (5. Nc3 {die Vierspringer-Variante, welche Tarrasch seinerzeit für am besten hielt, eine Auffassung, die heute nicht mehr gültig ist.} b5) 5... Be7 {Einleitung zum geschlossenen System.} (5... Nxe4 {führt zur offenen Verteidigung und mag Spieler anziehen, die einen aktiven Stil pflegen; unter anderem waren Ex-WM Max Euwe und super GM Viktor Kortschnoj rege Anhänger dieses Systems.} 6. d4 b5 7. Bb3 d5 8. dxe5 Be6) 6. Re1 (6. Qe2 {der Worrall- oder Englische Angriff} b5 (6... d6)) (6. Bxc6 {die Steenwijker-Variante} dxc6 {eine Art verzögerte Tauschvariante, wo Schwarz ...f6 nicht mehr zur Verfügung hat.}) 6... b5 7. Bb3 d6 (7... O-O {kann zur scharfen Marshall-Variante nach dem amerikanischen Schachspieler Frank Marshall (10.8.1877-9.11.1944) führen. Dieses System ist heute weit ausanalysiert und gilt trotz Bauernopfer als für Schwarz ausgeglichen.} 8. c3 (8. a4 {wäre die Anti-Marshall-Variante}) 8... d5 $5 9. exd5 Nxd5) 8. c3 O-O 9. h3 Na5 {Damit wird das Tschigorin-System im geschlossenen Spanier eingeleitet nach dem russischen Schachgenie Michail Iwanowitsch Tschigorin (12.11.1850-25.1.1908).} (9... Nb8 {ist das solide Breyer-System nach dem ungarischen Schachspieler Gyula Breyer (30.4.1893-9.11.1921)} 10. d4) (9... Nd7 {das Ragosin-System} 10. d4 Bf6 ({oder} 10... Nb6) 11. a4 $14) (9... Bb7 {die Saizev- oder Lenzerheider-Variante, welche vielfach in den Titanenmatches zwischen Kasparov und Karpov zur Anwendung gelangte.} 10. d4 $14) (9... h6 {die Smyslov-Verteidigung} 10. d4 Re8) (9... Be6 {die Cholmov-Variante, die heute nicht mehr als ganz vollwertig gilt} 10. d4) (9... a5 {der Keres-Gegenangriff, mit dem der Erfinder einigen Erfolg erzielen konnte} 10. d4 $14) 10. Bc2 c5 11. d4 Qc7 {Die Hauptvariante im Tschigorin-System.} (11... Nd7 {ist die Keres-Verteidigung des estnischen Topspielers Paul Keres (7.1.1916-5.6.1975).}) (11... cxd4 {wählen jene Spieler, denen das Abschliessen des Zentrums durch d4-d5 bei geschlossener c-Linie nicht behagt} 12. cxd4) 12. Nbd2 {***ENDE BUCH***} Nc6 {***ENDE BUCH***} (12... cxd4 {Bisguier-Verteidigung, mit der Schwarz nicht auf Gegenspiel via die offene c-Linie verzichten und den "Grabenkrieg" nach d4-d5 vermeiden will.} 13. cxd4 Nc6 14. Nb3) (12... Bd7 13. Nf1 Rfe8 14. Ng3 g6 {ist das Jugoslawische System, in dem Schwarz den weiteren Verlauf abwartet.}) {Der letzte Buchzug hat seine Beliebtheit schon lange verloren wegen der folgenden Antwort:} 13. d5 {So wird das Zentrum unter Tempogewinn geschlossen und Raumvorteil erzielt. Weltmeister Anatoly Karpov war ein erfolgreicher Anhänger dieses Systems.} (13. dxc5 {Der Rauser-Angriff. Weiss gibt das Zentrum auf, um die geschwächten schwarzen Felder d5 und f5 auszunutzen. Das war übrigens die Lieblingsfortsetzung von Bobby Fischer.}) 13... Na5 (13... Nd8 {ist eine andere Verteidigung, die - wie ich glaube - der grosse Akiba Rubinstein eingeführt hat. Die Idee besteht darin, die schwarzen Springer einmal nach f7 und g7 zu führen, um ein Bollwerk am Königsflügel zu errichten.}) 14. b4 (14. b3 {um dem gegnerischen Springer das Feld c4 zu nehmen, ist die am meisten gespielte Fortsetzung.}) 14... Nb7 15. a4 {Gekonnt agiert Weiss am Damenflügel.} Bd7 (15... cxb4 16. cxb4 a5 17. axb5 Bd7 {ist ebenfalls gut spielbar.}) 16. Ba3 {Mehr verspricht 16.a5, was dem Schwarzen das Gegenspiel am Damenflügel erschwert.} a5 17. bxc5 Nxc5 18. axb5 Bxb5 19. c4 Ba6 20. Bxc5 Qxc5 21. Nb3 Qxc4 22. Nxa5 Qc7 {Am Damenflügel hat ein "Totalreinigung" stattgefunden. Es steht gleich und angesichts der fast identischen Bauernstruktur lässt sich das Remis bereits erahnen.} 23. Nc6 Bc4 {Etwas besser sind a) 23...g6, was dem König ein Luftloch schafft oder b) 23...Lb7, wo der Läufer wirkungsvoller steht.} 24. Qd2 Bb5 25. Nxe7+ Qxe7 26. Bd3 Ba4 ({Nach} 26... Bxd3 27. Qxd3 Rfc8 $11 {war es völlig ausgeglichen.}) 27. Reb1 (27. Qb4 Bd7 28. Reb1 $14 {und Weiss steht geringfügig besser.}) 27... h6 28. Qb4 Bd7 29. Ba6 Nh5 30. Qb7 f5 {Schwarz sucht Gegenspiel am Königsflügel.} 31. Nxe5 $2 {Ein fehlerhafter Entscheid, der Schwarz zum Vorteil gereicht. Dieses Scheinopfer wäre nur korrekt, falls Schwarz gezwungen wäre, mit 31...dxe5 zurückzuschlagen.} Qxe5 (31... dxe5 $2 {würde verlieren wegen} 32. Bc4 {Doppeldrohung d6+ mit Damengewinn und Txa8 mit Turmgewinn.} Qd8 33. Rxa8 Qxa8 34. Qxd7 Qc8 35. Qxc8 Rxc8 36. d6+ $1 Rxc4 37. d7 Rd4 38. Rb8+ Kf7 39. d8=Q Rxd8 40. Rxd8 {mit weisser Gewinnstellung}) 32. Qxd7 {Mit 32...fxe4 kann Schwarz nun den materiellen Gleichstand wiederherstellen. Aber der Super Constellation findet eine stärkere Fortsetzung.} Nf4 $1 {Nun befindet sich Weiss am Rande einer Niederlage. Prüfen wir einige Varianten: [#]} 33. Rd1 $2 {Verliert, wie (fast) alles auch.} (33. Qb5 {noch am besten} fxe4 34. Ra3 Nd3 35. Rf1 Qd4 36. Rxd3 exd3 37. Qxd3 Qxd3 38. Bxd3 {und dieses Endspiel könnte der Super Constellation wohl nicht gewinnen.}) (33. Ra4 {entzieht den Turm dem Angriff der gegnerischen Dame, aber nach} Rxa6 $3 34. Rxa6 Qxe4 {wird Weiss auf g2 mattgesetzt oder muss die Dame durch 35.De6+ opfern, weil} 35. f3 Qxb1+ 36. Kh2 Qb2 {dem Gegner keine Chance lässt} 37. Kg3 Qxg2+ 38. Kxf4 Qg5#) (33. g3 Ne2+ 34. Bxe2 Rxa1 35. Rxa1 Qxa1+ 36. Bf1 Qf6 37. exf5 Qxf5 38. Qxf5 Rxf5 39. h4 Kf8 {und gewinnt, aber es nicht klar ist, ob eines der beiden Oldie-Programme dieses Endspiel zum Sieg führen könnte.}) 33... Qxe4 $2 {Vergibt den Sieg, der schon auf zwei Arten zu erzielen war.} (33... Rxa6 $1 {Das uns schon bekannte Ablenkungsopfer.} 34. Rxa6 Qxe4 35. f3 Qc2 {und gewinnt}) (33... fxe4 {ist komplizierter, aber genügt ebenfalls für den vollen Punkt.} 34. Re1 Rf7 35. Qg4 Rf6 36. g3 h5 37. Qd1 Nxh3+ 38. Kg2 Rxf2+ 39. Kxh3 Qf5+ 40. g4 hxg4+ 41. Qxg4 Qh7+ 42. Qh4 Rf3+ 43. Kg2 Qxh4 $19) 34. Bf1 Rxa1 35. Rxa1 Qxd5 {Der schwarze Mehrbauer lässt sich nicht halten.} 36. g3 Qe5 {Angriff auf den Ta1.} 37. Ra6 Ne2+ 38. Bxe2 Qxe2 39. Qxd6 Qe1+ 40. Kg2 Qe4+ 41. Kh2 f4 42. Qe6+ Qxe6 43. Rxe6 Kf7 {***REMIS ABGEBROCHEN***} 1/2-1/2

Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Beeco76 (01.03.2023), Egbert (28.02.2023), Mapi (28.02.2023), Mephisto_Risc (28.02.2023), Michael (01.03.2023), paulwise3 (28.02.2023), Roberto (01.03.2023)
  #117  
Alt 28.02.2023, 12:11
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 60
Land:
Beiträge: 9.630
Abgegebene Danke: 14.162
Erhielt 16.642 Danke für 6.467 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
11/20 15/20
Heute Beiträge
0/3 sssss9630
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Hallo Kurt,

die CXG Sphinx Legend darf auch gerne einmal ein wenig Glück haben.

D&G
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (28.02.2023)
  #118  
Alt 28.02.2023, 20:29
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.306
Abgegebene Danke: 9.916
Erhielt 15.195 Danke für 5.416 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
17/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7306
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 32. Partie: Schwarz (CXG) gewinnt | Zwischenstand: 18,5-13,5 (57,8%) für Novag | Über den Umweg des Mittelgambits landen die beiden Programme in der Schottischen Eröffnung. Plötzlich spielen offenbar die PSH-Algorithmen des Super Constellation verrückt. Nur so lässt sich ein sinnloses Figurenopfer gegen einen Bauern erklären. Die CXG Sphinx Legend muss aber infolge seiner diversen Ungenauigkeiten öfters um den Sieg bangen. Aber da auch das Programm von David Kittinger nicht immer auf der Höhe ist, muss der Super Constellation dann doch noch die Segel streichen.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zürich"]
[Date "2023.??.??"]
[Round "32"]
[White "Novag Super Constellation"]
[Black "CXG Sphinx Legend"]
[Result "0-1"]
[ECO "C45"]
[WhiteElo "1814"]
[BlackElo "1816"]
[Annotator "KUT"]
[PlyCount "145"]
[EventDate "2023.??.??"]
[EventType "match"]

1. e4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 32. Partie: Schwarz (CXG) gewinnt | Zwischenstand: 18,5-13,5 (57,8%) für Novag | Über den Umweg des Mittelgambits landen die beiden Programme in der Schottischen Eröffnung. Plötzlich spielen offenbar die PSH-Algorithmen des Super Constellation verrückt. Nur so lässt sich ein sinnloses Figurenopfer gegen einen Bauern erklären. Die CXG Sphinx Legend muss aber infolge seiner diversen Ungenauigkeiten öfters um den Sieg bangen. Aber da auch das Programm von David Kittinger nicht immer auf der Höhe ist, muss der Super Constellation dann doch noch die Segel streichen.} 2. d4 exd4 3. Nf3 Nc6 4. Nxd4 {***ENDE BUCH***} Qf6 {***ENDE BUCH***} 5. Nb5 Qe5 $6 {Hier steht die Dame angreifbar und unsicher.} (5... Bc5 6. Qe2 Bb6 7. N1c3 Nge7 $11) 6. N1c3 Bb4 7. Bd3 Ba5 8. Be3 {Deutlich aktiver ist:} (8. f4 $16 Qe7 9. O-O $16) 8... a6 9. f4 Qf6 {[#]} 10. Nxc7+ $2 {Das haut jeden Eskimo - sprich Schachspieler - vom Schlitten. Der Super Constellation knallt ein völlig sinnloses Figurenopfer aufs Brett.} Bxc7 11. Nd5 Qd8 12. Qg4 {Noch am besten.} g6 $2 {Nach dieser unnötigen Schwächung bekommt Weiss bereits genügend Kompensation durch seine bessere Entwicklung und aktivere Figurenstellung.} (12... Kf8 $5 {und Weiss sitzt einigermassen im Trockenen, will heissen, dass Schwarz klar besser steht.}) 13. Nxc7+ $2 {Nur mit der langen Rochade konnte Weiss versuchen, seine Kompensation in die Waagschale zu werfen.} Qxc7 14. O-O d5 {Greift im richtigen Moment das Zentrum sowie die gegnerische Dame an.} 15. Qe2 {Das ist besser als nach f3 zurück, denn die Dame auf der sich öffnenden e-Linie bietet für Schwarz gewisse Gefahren.} dxe4 16. Bxe4 Nge7 17. Bf3 O-O $19 {Schwarz hat sich konsolidieren können und steht jetzt nur schon matereriell betrachtet auf Gewinn.} 18. Bc5 Re8 19. Rfe1 Be6 20. g3 Rad8 21. Qf2 {Droht Lb6 mit Eroberung der Qualität.} Nc8 22. c3 b6 23. Be3 Re7 24. Qg2 Na5 (24... Bd7 {ist stärker}) 25. Bd4 Red7 26. Qe2 b5 27. Qg2 Nb6 28. Rad1 Bf5 $2 {Gefährdet seine Gewinnstellung.} (28... Rd6 {hält den gewinnbringenden Vorteil fest und macht das Feld d7 für den Springer frei.} 29. Qf2 Nd7 $19) 29. Qf2 {Geht an einer deutlich stärkeren Fortsetzung vorbei.} (29. g4 $1 {Macht sich die unglückliche Stellung des schwarzen Läufers und die geschwächte schwarze Königsstellung zunutze.} Rxd4 $1 (29... Be6 30. Qf2 Qxf4 31. Bxb6 Rxd1 32. Rxd1 (32. Bxd8 $2 Rxd8 $19) 32... Rxd1+ 33. Bxd1 Qxf2+ 34. Bxf2 Bxa2 $11 {Das weisse Läuferpaar ist genügend Kompensation für den Bauern.}) (29... Bc2 30. Rd2 Ba4 31. Bf6 Rf8 32. f5 $11) 30. Rxd4 Rxd4 31. cxd4 Bd7 $15) 29... Nc8 $6 {Ein viel zu passiver Rückzug.} (29... Nd5 $17 {Hier steht der Springer doch riesenstark.}) 30. Be5 Nd6 31. Bd4 Rb8 32. Qg2 {Nach dem energischen 32.g4 steht es gleich.} (32. g4 Nc6 $1 33. gxf5 Nxd4 34. cxd4 Nxf5 $11) 32... Re8 $6 (32... Re7 $1 {hätte Platz für den Rückzug des Lf5 geschaffen.} 33. Rxe7 Qxe7 34. Bc5 Nac4 $17) 33. g4 $1 Rxe1+ 34. Rxe1 Bd3 $6 {Erneut war ...Te7 am besten.} 35. f5 $6 {Die falsche Wahl.} (35. Qd2 Bc4 36. Qe3 $16 {und Weiss steht besser.}) 35... Re7 36. Rd1 $2 {Gelangt wieder auf die Verliererstrasse.} (36. Qd2 {hält den Schaden in Grenzen.} Bxf5 37. Rxe7 Qxe7 38. Qh6 f6 39. gxf5 Nxf5 40. Bd5+ Kh8 41. Qf4 $15) 36... Be4 $1 {Trifft wieder einmal ins Schwarze und erhält Gewinnstellung.} 37. fxg6 fxg6 38. Bf6 Re6 39. Bxe4 Rxe4 40. b3 Qc5+ 41. Kh1 Nab7 {Nun hat Weiss all sein Pulver verschossen und die materielle Überlegenheit des Gegners muss entscheiden.} 42. Rf1 Qd5 43. Bd4 Nc5 44. Be3 Ne6 45. Bd2 Qd3 46. h3 Re2 47. Rf2 Rxf2 48. Qxf2 Qxh3+ {Schwarz ist damit eine ganze Leichtfigur im Plus.} 49. Qh2 Qf1+ 50. Qg1 Qxg1+ 51. Kxg1 Ne4 52. Be1 Nf6 53. Kg2 Nxg4 {Alles geht wunderbar auf die für das CXG-Gerät.} 54. Kf3 h5 55. c4 bxc4 56. bxc4 g5 57. Bb4 Nf6 58. Ke2 h4 59. Kf3 h3 60. Kg3 Nf4 61. Kh2 Ng4+ 62. Kh1 Ne5 63. Bd6 Nfd3 64. Bxe5 Nxe5 65. c5 g4 66. Kh2 Kf7 67. Kg3 Ke6 68. c6 Nxc6 69. Kh2 Nd4 70. Kg3 Ne2+ 71. Kh2 Nc3 72. a3 Ne4 73. a4 {***AUFGEGEBEN***} 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Beeco76 (01.03.2023), Mapi (01.03.2023), Mephisto_Risc (01.03.2023), paulwise3 (28.02.2023), Roberto (01.03.2023)
  #119  
Alt 01.03.2023, 18:42
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.306
Abgegebene Danke: 9.916
Erhielt 15.195 Danke für 5.416 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
17/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7306
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 33. Partie: Schwarz (Novag) gewinnt | Zwischenstand: 19,5-13,5 (59%) für Novag | Englisch, Dreispringer-Variante, kommt aufs Brett. Mit den vielen Feinheiten kommen beide Programme nicht zurecht. Aber langsam gelingt es dem Super Constellation, seine Figuren am Königsflügel zu massieren und dort einen Angriff auf die Beine zu stellen. Angesichts der bekannten Schwächen des ungarischen Programms von Gyula Horvath, war es nur eine Frage der Zeit, bis der Druck übermächtig wurde und die weisse Stellung zusammenbrach.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zürich"]
[Date "2023.??.??"]
[Round "33"]
[White "CXG Sphinx Legend"]
[Black "Novag Super Constellation"]
[Result "0-1"]
[ECO "A27"]
[WhiteElo "1816"]
[BlackElo "1814"]
[Annotator "KUT"]
[PlyCount "69"]
[EventDate "2023.??.??"]
[EventType "match"]

1. c4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 33. Partie: Schwarz (Novag) gewinnt | Zwischenstand: 19,5-13,5 (59%) für Novag | Englisch, Dreispringer-Variante, kommt aufs Brett. Mit den vielen Feinheiten kommen beide Programme nicht zurecht. Aber langsam gelingt es dem Super Constellation, seine Figuren am Königsflügel zu massieren und dort einen Angriff auf die Beine zu stellen. Angesichts der bekannten Schwächen des ungarischen Programms von Gyula Horvath, war es nur eine Frage der Zeit, bis der Druck übermächtig wurde und die weisse Stellung zusammenbrach.} 2. Nc3 Nc6 3. Nf3 {***ENDE BUCH***} g6 {***ENDE BUCH***} 4. d3 {Diese zurückhaltende Spielweise darf sich Weiss natürlich leisten, muss jedoch jede Aussicht auf Eröffnungsvorteil vergessen.} Bg7 5. e4 Nge7 {Nun muss sich Weiss für einen Plan bzw. einen für ihn passenden Aufbau entscheiden. Dazu gibt es verschiedene Optionen: a) 6.Tb1, um b2-b4 folgen zu lassen mit Spiel am Damenflügel, ein logischer Plan | b) 6.Le3 und dann Dd2, um allenfalls durch Lh6 den schwarzen Läufer zu tauschen. | c) 6.d3 gefolgt von der kurzen Rochade, Sf3-e1-c2 und später entweder f2-f4 oder b2-b4 | d) 6.g3 nebst Lg2 und kurzer Rochade.} 6. Bg5 {Das erlaubt dem Gegner, mit Tempogewinn ...h6 zu spielen.} h6 7. Bh4 $6 {Hier steht der Läufer ungünstiger als auf e3 oder d2.} O-O 8. Be2 f5 {Schwarz wird bereits aktiv, aber das ist hier leicht verfrüht. Gute Alternativen sind 8...d6 mit Entwicklung oder 8...a5 als Prophylaxe gegen b2-b4. Auch der Vorstoss 8...g5 mit Abdrängung des weissen Läufers ins Nichts kam in Frage.} 9. exf5 {Die beste Antwort, auf die Schwarz mit 9...g5 reagieren sollte.} gxf5 10. O-O (10. d4 $1 $14 {ist genauer} d6 (10... e4 $2 11. Ne5 $16) (10... exd4 11. Nd5 $16) (10... Nxd4 $2 11. Nxd4 exd4 12. Nd5 $18) 11. dxe5 dxe5 12. Nd5 {mit geringfügigem Plus für Weiss}) 10... Kh7 (10... d6 {verdient den Vorzug}) 11. Qd2 {Stattdessen könnte sich Weiss mit 11.d4 einen kleinen Vorteil verschaffen.} d6 12. Rfe1 (12. d4 $1 $14 {genügt noch für den Ausgleich.}) 12... Be6 (12... Qe8 {zwecks Aufhebung der lästigen Fesslung auf der Diagonale d8-h4 war zum empfehlen} 13. Bxe7 Qxe7 $15) 13. Bd1 {Noch immer hätte d3-d4 dem Weissen leichten Vorteil eingeräumt.} Qd7 14. Ba4 $6 {Kommt endgültig vom rechten Weg ab.} Ng6 {Die schwarze Aufstellung am Königsflügel beginnt bedrohlich zu wirken.} 15. a3 $2 {Für solche Aktivitäten am Damenflügel hat Weiss keine Zeit mehr. Denn am Königsflügel brennt es, will heissen, dass Schwarz dort nun entscheidenden Vorteil erlangen kann.} Nxh4 {Der Computer-Weltmeister 2019, Dragon 3.1 by Komodo Chess 64-bit, präsentiert zwei überzeugende Gewinnzüge:} (15... f4 {Bewertung -4.89 bei Suchtiefe 38}) (15... Qf7 {Bewertung -4.07 bei Suchtiefe 38}) 16. Nxh4 Qf7 $6 {Deutlich stärker war 16...Lf6} 17. Nf3 $6 {Verpasst die Chance für eine wirkungsvollere Verteidigung.} (17. Bxc6 $1 bxc6 18. f4 {und der schwarze Vorteil ist gering.}) 17... Ne7 18. Nb5 $6 {Ein zweckloser Ausfall, was dem Gegner erlaubt, wieder Druck aufzubauen am Königsflügel. Stattdessen hätte 18.d4, ein Vorstoss, den Weiss immer wieder unterlassen hat, den Schaden in Grenzen gehalten.} Ng6 19. Bb3 {Dieser Rückzug erlaubt es Schwarz, gar am Damenflügel aktiv zu werden.} Nf4 {Der Super Constellation setzt lieber auf Königsangriff.} (19... c6 20. Nc3 b5 $5 $17) 20. g3 $6 {Kaltblütige Verteidiger würden sich erst in absoluter Not, bzw. durch Zwang, zu diesem die Königsstellung schwächenden Zug überwinden.} Nh3+ 21. Kg2 f4 {Der Super Constellation in seinem Element. Es droht die vernichtende Öffnung der f-Linie durch ...fxg3.} 22. Rf1 Bg4 {Es sieht langsam ungemütlich aus um den weissen König.} 23. Ng1 {Den raschen Zusammenbruch konnte Weiss nur mit 23.Ld1 verhindern.} Nxg1 24. Kxg1 Bh3 {Noch wesentlich stärker wäre 24...Dh5 +- gewesen.} 25. Rfe1 a6 {Auch 25...fxg3 gewinnt.} 26. Nc3 c6 $6 {Damit ändert sich die Gewinnstellung in eine nur noch klar bessere Stellung. Den nun möglichen Gewinnzug 26...e4 würden unsere Oldies wohl nach einer Woche an Bedenkzeit nicht finden.} (26... e4 $3 {Diese "Bombe" knackt die weisse Stellung.} 27. Nxe4 (27. Qxf4 Qxf4 28. gxf4 Bxc3 29. bxc3 Rg8+ 30. Kh1 Bg2+ 31. Kg1 Bf3+ 32. Kf1 Rg2 33. Rxe4 $8 Rxh2 34. Re7+ Kh8 35. Ke1 Rh1+ 36. Kd2 Rxa1 $19 {und gewinnt}) 27... fxg3 28. Re3 (28. hxg3 Qf3 $19) (28. Nxg3 Qf3 $19) (28. fxg3 Bd4+ 29. Kh1 Qf3+ 30. Qg2 Qxg2#) 28... gxf2+ 29. Qxf2 Qh5 30. Ng3 (30. Rxh3 {falls 30.Dg3 Ld4 -+} Qxh3 $19) 30... Qg5 31. Rf3 Qg4 32. Rf7 Rxf7 33. Qxf7 Rf8 34. Qd5 Bd4+ 35. Kh1 Rf2 36. Rg1 Qh4 37. Qe4+ Qxe4+ 38. dxe4 Rxb2 39. Bd1 $8 Bxg1 40. Kxg1 Rb1 41. a4 Rxd1+ {und gewinnt}) 27. Ne4 Rad8 {[#]} 28. Qb4 $2 {Macht aus einer schlechteren eine verlorene Stellung, indem die Dame den Schutz des Feldes f2 aufgibt, und bestätigt einmal mehr das schreckliche Defizit der CXG Sphinx Legend in Sachen Königssicherheit.} fxg3 29. Qd2 (29. fxg3 d5 {Der Se4 darf wegen ...Df2+ nebst Matt nicht ziehen.} 30. cxd5 cxd5 31. Bxd5 Rxd5 $19 {und gewinnt.}) 29... gxh2+ 30. Kxh2 Qf3 31. Rg1 Qh5 32. Rg3 Bg4+ 33. Kg1 Bf3 34. Rxg7+ {Das Matt konnte nur mit 34.Txf3 behoben werden. Am Endresultat hätte sich aber nichts geändert.} Kxg7 35. Qg5+ {***AUFGEGEBEN***} 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Beeco76 (01.03.2023), Egbert (01.03.2023), Mapi (01.03.2023), Mephisto_Risc (01.03.2023), mickihamster (03.03.2023), Thomas J (02.03.2023), Tibono (01.03.2023)
  #120  
Alt 01.03.2023, 19:36
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 60
Land:
Beiträge: 9.630
Abgegebene Danke: 14.162
Erhielt 16.642 Danke für 6.467 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
11/20 15/20
Heute Beiträge
0/3 sssss9630
AW: CXG Sphinx Legend vs Novag Super Constellation

Hallo Kurt,

da ist die CXG Sphinx Legend blindlings in den gegnerischen Königsangriff gelaufen. Während Super Conny seiner Kernkompetenz nachging, träumte die CXG Sphinx Legend ahnungslos irgendwelchen Phantomen am Damenflügel hinterher. Ein völlig verdienter Sieg für das Programm von Dave Kittinger.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (01.03.2023), Robert (02.03.2023), Thomas J (02.03.2023)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: CXG Sphinx Legend vs Mephisto MM II applechess Partien und Turniere / Games and Tournaments 167 07.01.2023 11:22
Turnier: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz applechess Partien und Turniere / Games and Tournaments 174 15.10.2022 17:49
Turnier: CXG Sphinx 40 most agg vs CXG Sphinx Legend applechess Partien und Turniere / Games and Tournaments 177 12.07.2022 12:26
Info: Eröffungsbibliothek Novag Super Constellation DarkStar Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 3 29.12.2017 16:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:50 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info