Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 14.11.2019, 13:07
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.053
Abgegebene Danke: 2.457
Erhielt 5.232 Danke für 1.807 Beiträge
Activity Longevity
16/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3053
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 6. Partie | Sizilianisch (Paulsen/Taimanov-Variante) | Schwarz (SFC) gewinnt | Zwischenstand 4,5:1,5 (+4 =1 -1) für den Super Forte C 6 MHz sel. 4 | Vergleich SFC sel 5 = 3,5:2,5 (+2 =3 -1) für den SFC | Eine tragische Partie für den Mephisto MM V im so genannten Sizilianisch Taimanov hedgehog Aufbau. Vorerst wird der Schwarz spielende Gegner (SFC) strategisch an die Wand gespielt. Doch das Programm von Ed Schröder vermag keine entscheidenden Schläge auszuteilen. Vielmehr gerät der MM V ins Trudeln und schliesslich steht ein ausgeglichenes Damenendspiel auf dem Brett. Und dieses schwierige Endspiel behandelt der Super Forte C 6 MHz sel. 4 fast ausnahmslos schlicht hervorragend. So wundert es nicht, dass er nach Eroberung eines Bauern die Remisstellung (ein 7-Steiner) im 106. Zug souverän zum Sieg führt.

[Event "Super Forte C s4_MM V"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "6"]
[White "Mephisto MM V HG 550"]
[Black "Super Forte C sel. 4"]
[Result "0-1"]
[ECO "B44"]
[WhiteElo "1982"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "Kurt Utzinger"]
[PlyCount "211"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. e4 c5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 6. Partie |
Sizilianisch (Paulsen/Taimanov-Variante) | Schwarz (SFC) gewinnt |
Zwischenstand 4,5:1,5 (+4 =1 -1) für den Super Forte C 6 MHz sel. 4 |
Vergleich SFC sel 5 = 3,5:2,5 (+2 =3 -1) für den SFC | Eine tragische Partie
für den Mephisto MM V im so genannten Sizilianisch Taimanov hedgehog Aufbau.
Vorerst wird der Schwarz spielende Gegner (SFC) strategisch an die Wand
gespielt. Doch das Programm von Ed Schröder vermag keine entscheidenden
Schläge auszuteilen. Vielmehr gerät der MM V ins Trudeln und schliesslich
steht ein ausgeglichenes Damenendspiel auf dem Brett. Und dieses schwierige
Endspiel behandelt der Super Forte C 6 MHz sel. 4 fast ausnahmslos schlicht
hervorragend. So wundert es nicht, dass er nach Eroberung eines Bauern die
Remisstellung (ein 7-Steiner) im 106. Zug souverän zum Sieg führt.} 2. Nf3 e6
3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nc6 5. Nb5 d6 6. c4 Nf6 {***ENDE BUCH***} 7. N5c3 {***ENDE
BUCH***} Be7 {Der SFC sel. 4 wählt eine bessere Fortsetzung als das Programm
in der Standardeinstellung sel. 5.} (7... Bd7 {Super Forte C 6 MHz sel. 5
(Standard)} 8. Bf4 Qb6 9. b3 Qa5 10. Bd2 Ne5 11. f4 Nc6 12. Nd5 Qd8 13. Nxf6+
Qxf6 14. Nc3 Be7 15. Rc1 O-O-O 16. Be3 Qh4+ 17. g3 Qh6 18. Bg2 e5 19. Nd5 g5
20. Nxe7+ Nxe7 21. fxg5 Qe6 22. O-O Qg4 23. Rxf7 Qxd1+ 24. Rxd1 Bg4 25. Bf3
Bxf3 26. Rxf3 b6 27. Rf7 Rd7 28. Rdf1 Nc6 29. h4 Nd8 30. R7f6 Kc7 31. Kg2 Rg8
32. h5 Rdg7 33. b4 a5 34. a3 axb4 35. axb4 Kc6 36. Ra1 Kc7 37. Ra6 b5 38. cxb5
Rd7 39. g6 hxg6 40. Rxg6 Rxg6 41. hxg6 Ne6 42. Ra7+ Kc8 43. Rxd7 Kxd7 44. Bh6
Ke8 45. g4 Nd8 46. Kf3 Nb7 47. g5 d5 48. exd5 Nd6 49. b6 Ke7 50. Bg7 e4+ 51.
Ke3 Nc4+ 52. Kxe4 Nxb6 53. Bd4 Nd7 54. Bc5+ Ke8 55. Kf5 Nb8 {1-0 (55) Mephisto
MM V HG 550 (1982)-Super Forte C 6 MHz (2022) 2019}) 8. Be2 O-O 9. O-O Qb6 {
Diese Neuerung wird nicht als Ei des Kolumbus in die Theorie eingehen. Denn
bald einmal wird Weiss die Entwicklung mit Tempo durch Le3 vorantreiben
können.} (9... b6 {ist die Standard-Fortsetzung}) 10. b3 Nd4 11. Be3 {Auch 11.
Ld3 gefolgt von Le3 kommt in Betracht.} Nxe2+ 12. Qxe2 Qb4 {Ohne Zweifel
stünde die Dame auf c6 besser.} 13. f4 ({Nach} 13. a3 {müsste die Dame
wieder verschwinden, denn der Bauer darf nicht geschlagen werden} Qxb3 $2 14.
Rc1 {und die Dame befindet sich in höchster Lebensgefahr durch Sd2 oder Ta2
nebst Tb2.}) 13... Bd7 14. e5 {Energisch geht der MM V zu Werk.} dxe5 15. fxe5
Ne8 16. Ne4 Bc6 17. Nbc3 Qa5 18. Bd4 Rd8 19. Rad1 (19. Qe3 {hätte eine
taktische Finesse vereitelt}) 19... Nc7 (19... Rxd4 20. Rxd4 Qxe5 21. Rd3 f5
22. Ng3 Bc5+ 23. Kh1 Qxe2 24. Ngxe2 Nf6 $15 {und Schwarz steht mit Läuferpaar
und aktiven Figuren leicht besser}) 20. Qe3 Ba3 $6 {Stellt den Läufer von
einem guten auf einen schlechteren Platz.} (20... b5 $1 {stünde in
Übereinstimmung mit dem schwarzen Aufbau}) 21. Qg3 Bb4 22. a4 {Unterbindet
den Vorstoss b7-b5.} Be7 {Der dritte Läuferzug in Folge. Aber dieser Rückzug,
der die Diagonale d8-h4 in Beschlag nimmt, ist OK.} 23. Nd6 b6 $2 {Ein ganz
und gar unzweckmässiger Vorstoss. Dabei war es an der Zeit, sich mit dem
Vorpostenspringer auf d6 zu beschäftigen, entweder durch 23...Se8 oder
vorerst 23...a6, um den weissen Springern das Feld b5 zu nehmen.} 24. Nce4 $6 {
Auch danach steht Weiss besser. Aber 24.Scb5 ist ein Gewinnzug, der für den
MM V verständlicherweise nicht zu finden war.} (24. Ncb5 Ne8 25. Bc3 Qa6 26.
Nxe8 Rfxe8 27. Nd6 $1 {stärker als Sc7 mit Gewinn der Qualität} Bxd6 (27...
Rf8 28. Rd2 Be8 29. b4 $1 $18) 28. exd6 f6 29. Bxf6 Rd7 30. Rf4 Qb7 31. Rg4 g6
32. Qh4 Rf8 33. Rf1 Rg7 34. Bxg7 Rxf1+ 35. Kxf1 Qxg7 36. Qd8+ Qf8+ 37. Qxf8+
Kxf8 $18) 24... Bxe4 25. Nxe4 {Weiss steht prächtig, kann doch Schwarz nichts
tun, ausser abzuwarten, wie der Gegner seine Stellung zu verstärken gedenkt.}
a6 $2 {Nimmt den eigenen Figuren noch ein wichtiges Feld. Man darf nun die
weisse Stellung ohne Übertreibung als gewonnen einschätzen.} 26. Bc3 {
Als noch stärker sind a) 26.Df2 und b) 26.De3 einzustufen.} Bc5+ 27. Kh1 Rxd1
28. Rxd1 Bb4 29. Bxb4 $2 {Minimiert den Vorteil. Der Gewinn war mit 29.Sf6+ in
für unsere Oldies zu tiefen Varianten zu erreichen war, z.B.} (29. Nf6+ Kh8
30. Nd7 Re8 31. Bd4 Bc5 32. Nxc5 bxc5 33. Bg1 Qb6 34. Qf3 Kg8 35. Rd6 Qa5 36.
Rd7 Rf8 37. Qc6 Na8 38. Ra7 Qd8 39. Bxc5 Re8 40. Qb7 Kh8 41. Qxf7 Rg8 42. Qxe6
$18 {mit leichtem Gewinn}) 29... Qxb4 30. Rd7 Qa3 31. Qe1 $2 {Diese
zweitklassige Fortsetzung gefährdet gar den Gewinn für Weiss, der mit a) 31.
Dc3 oder b) 31.h3 möglich war.} Ne8 $2 {Starken und vielleicht sogar
genügend Widerstand bot 31...Db2 usw.} 32. Qb1 (32. Qc3 $16 {Dieser aktivere
Zug verdient bei weitem den Vorzug.}) 32... f6 {Schwarz möchte den seine
Stellung einengenden e5-Bauer beseitigen.} 33. Rb7 $6 {Dem weissen König mit
33.h3 endlich ein Loch aufzutun und damit die Grundlinie vor gegnerischen
Mattangriffen zu schützen, war ein Gebot der Stunde.} Qb4 $2 (33... fxe5 $1 {
was dem Turm die Linie öffnet, ist natürlich richtig und sehr stark, so dass
sich danach die weissen Gewinnchancen auf ein Minimum beschränken.}) 34. Nxf6+
{Jetzt beginnt der MM V zu kombinieren, vergibt aber dadurch jeglichen Vorteil.
} Nxf6 ({Natürlich nicht} 34... gxf6 $4 35. Qxh7#) 35. exf6 Rxf6 {droht ...
Dxb3, Dxb3 Tf1 matt} 36. Rb8+ Rf8 37. Rxf8+ Kxf8 $11 {Im jetzt entstandenen
Damenendspiel sind die Chancen gleich.} 38. g4 Qd2 39. Qg1 Qe2 40. Qxb6 {
Erobert nur vorübergehend einen Bauern.} Qf1+ 41. Qg1 Qf3+ 42. Qg2 Qxb3 {
Und schon steht es materiell wieder gleich.} 43. Qe4 Ke7 44. Qd4 Qf3+ 45. Kg1
g5 46. Qc5+ Kd7 47. Qxg5 {Weisses Bauernplus für nur wenige Züge lang.} Kc6
48. Qh5 Qe4 49. h3 Qxc4 {Schwarz hat den Bauern wieder.} 50. Qxh7 Qxa4 51. Kg2
Qd4 52. Qh6 Qe4+ {Eigentlich kann die Partie nur mit Remis enden, sollte man
meinen.} 53. Kf2 Qc2+ 54. Kg3 Qc3+ 55. Kh4 Qe5 56. Qc1+ Kd7 57. Qc4 a5 58. Qd3+
Ke7 59. g5 Qf4+ 60. Kh5 Qf5 61. Qe3 Kf7 62. Qc3 Qh7+ 63. Kg4 Qf5+ 64. Kh5 Qg6+
65. Kh4 Qf5 66. Qd4 $2 (66. Kh5 {sichert das Remis}) 66... Kg6 67. Kg3 Qxg5+ {
Das damit erzielte Bauernplus genügt nicht zum Gewinn für Schwarz.} 68. Kh2
Kf5 69. Qc5+ Kf6 70. Qf2+ Qf5 71. Qh4+ Ke5 72. Qe1+ $2 {Ein für den MM V
unmöglich zu erkennender Verlustzug.} (72. Qd8 $1 $11 {macht als einziger Zug
noch Remis}) 72... Kd6 $1 {Einziger Gewinnzug.} 73. Qd2+ Qd5 $1 {Einziger
Gewinnzug.} 74. Qf2 Qe5+ 75. Kg2 Qe4+ 76. Kg3 Qd3+ $2 {Wirft den Gewinn wieder
weg, was aber für den SFC auch nicht berechnet werden kann.} 77. Kh2 $1 {
Einziger Remiszug} Kc6 78. Qg2+ $1 Qd5 79. Qe2 $1 Qd6+ 80. Kg2 $1 Kc7 81. Qe3
$1 Qc6+ 82. Kg3 $1 a4 83. Qa7+ $2 {Gerät wieder auf die Verliererstrasse.} (
83. h4 $1 {hält als einziger Zug das Gleichgewicht}) 83... Kc8 $1 84. Qd4 a3
85. Qh8+ Kb7 86. Qd4 Qb6 $1 87. Qe4+ Kb8 88. Qe2 Qb3+ 89. Kg4 Qa4+ 90. Kg3 a2
91. Qe5+ Kb7 92. Qb2+ Kc7 93. Qc3+ Kd7 94. Qd3+ Ke7 95. Qh7+ Kd8 96. Qh8+ Kd7
97. Qg7+ Kd6 98. Qf8+ Ke5 99. Qg7+ Kd5 100. Qb7+ Kd6 101. Qb8+ Kd7 102. Qb7+
Ke8 103. Qb8+ Kf7 104. Qc7+ Kg6 $1 {Endlich sind die schwarzen Schachgebote
verhindert und die Bauernumwandlung gesichert.} 105. Qe5 a1=Q 106. Qxe6+ {
Weiss gibt auf} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (14.11.2019), Hartmut (14.11.2019), marste (15.11.2019), Thomas J (14.11.2019), Wolfgang2 (14.11.2019)
  #22  
Alt 14.11.2019, 19:41
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.964
Abgegebene Danke: 4.614
Erhielt 4.245 Danke für 1.980 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss3964
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Guten Abend Kurt,

der MM V HG 550 hatte zwar lange Stellungsvorteile, um diese jedoch zum Gewinn führen zu können, hätte das Gerät viel tiefer rechnen müssen als es imstande ist. Die technische Endspiel-Leistung des Super Forte C war dann aller Ehren wert.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (14.11.2019), mclane (14.11.2019)
  #23  
Alt 15.11.2019, 10:56
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.053
Abgegebene Danke: 2.457
Erhielt 5.232 Danke für 1.807 Beiträge
Activity Longevity
16/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3053
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 7. Partie: Französische Verteidigung (Tarrasch-Variante) | Remis | Zwischenstand 5,0:2,0 (+4 =2 -1) für den Super Forte C 6 MHz sel. 4 | Vergleich: SFC sel. 5 = 4,5 : 2,5 (+3 =3 -3) für den SFC | Der Kampf spielt sich vornehmlich um den isolierten d5-Bauern und im Zentrum ab. Dabei hat Schwarz (MM V) nicht immer eine glückliche Hand. Jedenfalls erhält der SFC sel. 4 nach einem undurchsichtigen Scharmützel im Zentrum und einem ungünstigen Turmeinfall des Gegners nach f2 eine gewonnene Stellung mit vorübergehend zwei Mehrbauern und drei Gewinnzügen. Doch trifft das Programm von David Kittinger die falsche Wahl. Dieses Mal ist es also der Mephisto MM V, welcher ein glückliches Remis durch Dauerschach erzielt.

[Event "Super Forte C s4_MM V"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "7"]
[White "Super Forte C sel. 4"]
[Black "Mephisto MM V HG 550"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C09"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "1982"]
[Annotator "Kurt Utzinger"]
[PlyCount "87"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. e4 e6 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 7. Partie:
Französische Verteidigung (Tarrasch-Variante) | Remis | Zwischenstand 5,0:2,0
(+4 =2 -1) für den Super Forte C 6 MHz sel. 4 | Vergleich: SFC sel. 5 = 4,5 :
2,5 (+3 =3 -3) für den SFC | Der Kampf spielt sich vornehmlich um den
isolierten d5-Bauern und im Zentrum ab. Dabei hat Schwarz (MM V) nicht immer
eine glückliche Hand. Jedenfalls erhält der SFC sel. 4 nach einem
undurchsichtigen Scharmützel im Zentrum und einem ungünstigen Turmeinfall
des Gegners nach f2 eine gewonnene Stellung mit vorübergehend zwei Mehrbauern
und drei Gewinnzügen. Doch trifft das Programm von David Kittinger die
falsche Wahl. Dieses Mal ist es also der Mephisto MM V, welcher ein
glückliches Remis durch Dauerschach erzielt.} 2. d4 d5 3. Nd2 c5 4. exd5 exd5
5. Ngf3 Nc6 6. Bb5 Bd6 7. O-O Nge7 8. dxc5 Bxc5 9. Nb3 Bb6 10. Re1 O-O 11. Be3
{***ENDE BUCH***} Bf5 {***ENDE BUCH***} 12. Nfd4 {Das Blockadefeld vor dem
isolierten d-Bauer zu setzen, ist keine schlechte Wahl. Nachdem Schwarz auf ...
Lg4 verzichtet hat, käme indessen auch zuerst 12.c3 sehr gut in Frage.} Be4 13.
Qe2 {Der SFC sel. 4 spielt besser als in der Standard-Einstellung, macht am
Ende aber nur Remis.} (13. Qg4 {Super Forte C 6 MHz sel. 5 (Standard)} a6 14.
Bxc6 Nxc6 15. Nf5 g6 16. Bxb6 Qxb6 17. Ne3 Nb4 18. Qd1 f5 19. Nd2 d4 20. Nec4
Qc7 21. c3 Nd3 22. cxd4 Nxe1 23. Qxe1 Rad8 24. Qe3 Bd5 25. Qc3 f4 26. Ne5 Rc8
27. Qb4 Rfe8 28. a3 Kh8 29. Re1 Qc2 30. f3 Rg8 31. Ne4 Rg7 32. Nd6 Rd8 33. Qb6
Rf8 34. Ne4 Rc8 35. Qf6 Bg8 36. Nd6 Rcc7 37. Ne8 Qd2 38. Kf1 Rce7 39. Nd6 Qc2
40. b4 b5 41. Qxf4 Qa2 42. Qf6 Qc2 43. Kg1 Qc7 44. f4 Qc2 45. f5 gxf5 46. Ng6+
hxg6 47. Rxe7 Qc1+ 48. Kf2 Qd2+ 49. Kg3 f4+ 50. Kh4 Qf2+ 51. Kh3 Be6+ 52. Rxe6
f3 {1-0 (52) Super Forte C 6 MHz (2022)-Mephisto MM V HG 550 (1982) 2019})
13... Rc8 14. Bd3 {Zeigt kein Flair für diese Stellung, ansonsten spielt man
fast à tempo den Bauern nach c3.} Nxd4 (14... Bxd3 15. Qxd3 Ne5 $11 {sieht
genauer aus}) 15. Nxd4 Qd7 $6 ({Besser sind} 15... Bxd3) ({oder} 15... Ng6) 16.
Rad1 f5 $6 {Nicht optimal, wenn auch kein direkter Fehler. Der Textzug erlaubt
Weiss jedoch, die bessere Stellung zu erhalten.} (16... Bxd3 17. Qxd3 Nc6) 17.
c3 {Kraftvoller ist 17.Lb5, s. Variante} (17. Bb5 Nc6 18. f3 f4 19. Bf2 Bg6 20.
Qe6+ Rf7 21. c3 $16) 17... Ng6 $6 {Nur drittbeste Wahl nach ...Sc6 und ...f4}
18. Bb5 Qd6 19. f3 f4 {Alles andere ist schlechter.} 20. fxe4 $6 {Der Rückzug
des Läufers nach f2 hätte dem Schwarzen grosse Sorgen bereitet.} (20. Bf2 Bf5
21. Nxf5 Rxf5 22. Qe6+ Qxe6 23. Rxe6 Bxf2+ 24. Kxf2 $16 {und Weiss steht
deutlich besser}) 20... fxe3 21. Qxe3 a6 22. e5 (22. Ba4 {hält den weissen
Vorteil besser fest}) 22... Qe7 {Mich dünkt 22...Sxe5 etwas besser.} 23. Bd3
Nf4 24. Kh1 {Der König begibt sich aus der lästigen Fesslung gegenüber dem
schwarzen Läufer auf b6.} Nxd3 25. Qxd3 {Noch immer hat Weiss spürbaren
Vorteil, insbesondere weil der d5-Bauer bedeutend anfälliger ist als sein
Gegenpart auf e5.} Rf2 $2 {Ein Manöver, das gut aussieht, aber eigentlich als
Fehler zu taxieren ist, wobei die Varianten wieder einmal zu tief sind für
unsere Oldies.} 26. Nf5 {Sehr gut war auch der Springerrückzug nach f3.} (26.
Nf3 Rd8 (26... Rxb2 $2 27. Qxd5+ Kh8 28. e6 $18) 27. c4 d4 28. b4 Rf8 29. Qe4
Qxb4 30. Rb1 Qc5 31. Ng5 g6 32. Ne6 $18) 26... Qe6 27. Qxd5 Re8 28. g4 $18 {
Weiss gewinnt, das sollte eigentlich klar sein. Man kann sich schwerlich
vorstellen, dass die Partie mit Remis endet.} Bc7 (28... Rxb2 {verliert nach}
29. Qxb7 $18) (28... Qxd5+ 29. Rxd5 Rxb2 30. e6 $18) 29. Qxb7 Bxe5 30. Rd5 $2 {
Verpatzt die Partie zum Remis. Dabei gibt es schon verschiedene Gewinnwege.} ({
a)} 30. Rd6 Rxh2+ 31. Kg1 Bd4+ 32. Kxh2 Qxe1 33. Qd5+ Kf8 34. Qxd4 Re2+ 35. Kh3
Qf1+ 36. Kg3 Qg2+ 37. Kf4 Qf1+ 38. Kg5 Qc1+ 39. Qf4 h6+ 40. Nxh6+ Qxf4+ 41.
Kxf4 gxh6 42. Rxh6 Rxb2 43. Rxa6) ({b)} 30. Qd5 Rxh2+ 31. Kg1 Qxd5 32. Rxd5
Rxb2 33. Rdxe5 Rxe5 34. Rxe5 Rxa2 35. Re7 g6 36. Nh6+ Kf8 37. Rxh7 $18) ({c)}
30. Kg1 {gewinnt ebenfalls}) 30... Rxh2+ 31. Kg1 Bd4+ 32. Rxd4 Qxe1+ 33. Kxh2
Re2+ 34. Kh3 Qf1+ 35. Kh4 Qf2+ 36. Kh5 Qh2+ 37. Nh4 {erzwungen} (37. Kg5 h6+
38. Nxh6+ Qxh6+ 39. Kf5 Qf6#) 37... g6+ 38. Kg5 h6+ $1 {Der MM V findet die
rettende Antwort, die ihm das Remis durch Dauerschach einbringt.} 39. Kxg6 Re6+
40. Kh5 Qe5+ 41. Nf5 Qh2+ 42. Nh4 Qe5+ 43. Nf5 Qh2+ 44. Nh4 {Remis 3x} 1/2-1/2


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (15.11.2019), Hartmut (15.11.2019), marste (16.11.2019), paulwise3 (15.11.2019)
  #24  
Alt 15.11.2019, 19:40
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.053
Abgegebene Danke: 2.457
Erhielt 5.232 Danke für 1.807 Beiträge
Activity Longevity
16/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3053
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 8. Partie: Damengambit (Slawische Verteidigung, Hauptvariante) | Schwarz (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 6:2 (+5 =2 -1) für den Super Forte C 6 MHz sel. 4 | Vergleich SFC sel. 5 = 4,5:3,5 (+3 =3 -2) für den SFC | Zuerst gleicht Schwarz (SFC) nach der Eröffnung aus. Hernach übernimmt er im Zentrum die Initiative und erarbeitet sich unter gütiger Mithilfe des Gegners kleine Vorteile. Im Endspiel mit je D+2T steht Schwarz aktiver, kommt immer besser ins Spiel und hat auch Angriffschancen gegen den weissen König, der von seinen Bauern entblösst ist. Wie so ganz nebenbei wird aus dem schwarzen Vorteil eine gewonnene Stellung. Der Übergang ins reine Damenendspiel ändert daran nichts. Und schliesslich hat der Super Forte C 6 MHz sel. 4 zwei Mehrbauern, die er nach einem einmaligen und vom Gegner nicht genutzten Schwächeanfall zum Sieg führt. Damit baut der SFC sel. 4 seinen Vorsprung auf die Standard-Einstellung mit sel. 5 um 1,5 Pkt. aus.

[Event "Super Forte C s4_MM V"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "8"]
[White "Mephisto MM V HG 550"]
[Black "Super Forte C sel. 4"]
[Result "0-1"]
[ECO "D18"]
[WhiteElo "1982"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "Kurt Utzinger"]
[PlyCount "227"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 8. Partie:
Damengambit (Slawische Verteidigung, Hauptvariante) | Schwarz (SFC) gewinnt |
Zwischenstand: 6:2 (+5 =2 -1) für den Super Forte C 6 MHz sel. 4 | Vergleich
SFC sel. 5 = 4,5:3,5 (+3 =3 -2) für den SFC | Zuerst gleicht Schwarz (SFC)
nach der Eröffnung aus. Hernach übernimmt er im Zentrum die Initiative und
erarbeitet sich unter gütiger Mithilfe des Gegners kleine Vorteile. Im
Endspiel mit je D+2T steht Schwarz aktiver, kommt immer besser ins Spiel und
hat auch Angriffschancen gegen den weissen König, der von seinen Bauern
entblösst ist. Wie so ganz nebenbei wird aus dem schwarzen Vorteil eine
gewonnene Stellung. Der Übergang ins reine Damenendspiel ändert daran nichts.
Und schliesslich hat der Super Forte C 6 MHz sel. 4 zwei Mehrbauern, die er
nach einem einmaligen und vom Gegner nicht genutzten Schwächeanfall zum Sieg
führt. Damit baut der SFC sel. 4 seinen Vorsprung auf die
Standard-Einstellung mit sel. 5 um 1,5 Pkt. aus.} 2. c4 c6 3. Nf3 Nf6 4. Nc3
dxc4 5. a4 Bf5 6. e3 e6 7. Bxc4 Bb4 8. O-O O-O 9. Nh4 Bg4 10. f3 Bh5 11. g4 Bg6
12. e4 Nbd7 {***ENDE BUCH***} 13. g5 Ne8 $1 {Eine bedeutende Verstärkung
gegenüber der Partie in Normaleinstellung, eine Partie, die am Ende auch in
die Hosen ging für den SFC.} (13... Nb6 {Super Forte C 6 MHz sel. 5 (Standard)
} 14. Nxg6 hxg6 15. Bb3 Nh7 16. f4 a6 17. Be3 Nc8 18. Qd3 e5 19. fxe5 Nxg5 20.
Kh1 Ne6 21. Qc4 Bxc3 22. Rxf7 Rxf7 23. Qxe6 Qe7 24. Rf1 Qxe6 25. Bxe6 Bxb2 26.
Bxf7+ Kf8 27. Bxg6+ Kg8 28. Rb1 Bxd4 29. Bxd4 Ne7 30. Bh5 b5 31. Rg1 Rd8 32.
Bc5 Rd7 33. e6 Rb7 34. Bf7+ Kh7 35. Rg3 g5 36. Bd6 g4 37. Rxg4 Ng8 {1-0 (37)
Mephisto MM V HG 550 (1982)-Super Forte C 6 MHz (2022) 2019}) 14. Nxg6 hxg6 15.
Be3 {***ENDE BUCH***} e5 (15... Nd6 16. Be2 e5 17. dxe5 Nxe5 18. Qb3 Qa5 19.
Kh1 Bc5 20. Bf4 Rfe8 21. Rad1 a6 22. Bd2 Bb4 23. Nb5 Bxd2 24. Nxd6 Bf4 25. Nxe8
Rxe8 26. Kg2 b5 27. axb5 axb5 28. h4 Qa7 29. Ra1 Qe7 30. Rfd1 Kh7 31. Qa3 Qe6
32. Qa2 Qe7 33. Qa3 Qe6 34. Qa2 {1/2-1/2 (34) Peralta,F (2574)-Timman,J (2565)
Barcelona 2006}) 16. f4 (16. dxe5 Nxe5 17. Be2 Nd7 18. Qd2 Bc5 19. Bxc5 Nxc5
20. Rad1 Qa5 21. Nd5 Qxd2 22. Ne7+ Kh7 23. Rxd2 Nc7 24. b4 Rae8 25. Nxc6 bxc6
26. bxc5 Re5 27. Rd7 Rxg5+ 28. Kf2 Ne6 29. Rxa7 Rxc5 30. Rd1 Rc2 31. Ke3 Nc5
32. Rd2 Rc3+ 33. Kd4 Rc1 34. Ra2 f5 35. exf5 Rxf5 36. Ke3 Re5+ 37. Kf2 {
1/2-1/2 (37) Bertino,G (2470)-Toth,G (2447) ICCF corr 1997}) 16... Nd6 17. Bd3
{Nicht am besten, aber es ist verständlich, dass sich Weiss (MM V) nicht auf
die für ihn unklare Variante mit z.B. 17.Lb3 einlassen will.} (17. Bb3 exd4
18. Bxd4 Bxc3 19. bxc3 Nxe4 $13) 17... exd4 18. Bxd4 Nc5 (18... Bc5 {ist eine
feinere Antwort}) 19. Na2 $6 {Gegenüber 19...Lxc5 += eine ungünstige
Fortsetzung.} Nf5 $1 {Packt den Stier bei den Hörnern: Schwarz steht bereits
eine Spur günstiger.} 20. Bf2 Nxd3 21. Nxb4 Nxf2 22. Rxf2 Nd6 {Die weisse
Bauernstruktur, vor allem der e4-Bauer, ist anfällig. Geht der Bauer nach e5,
so platziert Schwarz seinen Springer auf das schöne Feld f5.} 23. Qd3 Qe7 {
Hier war 23...Db6 stärker -/+} 24. Re2 Rad8 25. Qf3 Qe6 26. Nd3 Rfe8 27. Ne5 (
27. Nf2 $142) 27... Nc4 28. Nd3 Rd4 29. b3 Qd7 {Auch nicht schlecht.} (29...
Na5 $1 {bringt Weiss in grosse Schwierigkeiten} 30. Nc5 Qe7 31. Qc3 Qd8 32. b4
b6 33. bxa5 bxc5 34. Qxc5 (34. Rae1 c4 $19) 34... Rexe4 35. Rxe4 Rxe4 36. Rf1
Qd7 $19) 30. Nc5 Qe7 31. Nxb7 Nd2 32. Qc3 Qxb7 33. Rxd2 Rdxe4 {Schwarz steht
mit seinen aktiven Figuren und der geschwächten weissen Königsstellung
zweifellos deutlich besser.} 34. Rf2 Re3 35. Qc5 Rxb3 {Und schon ist für
Schwarz ein Bauer im Trockenen.} 36. Rc1 Rb1 $19 {Schwarze Gewinnstellung} (
36... Qd7 $19 {ist noch überzeugender}) 37. Rff1 Rxc1 38. Rxc1 Qd7 $1 {
Jetzt ist auch noch der weisse König in Gefahr. Es gibt für Weiss keine
Rettung mehr.} 39. Qc2 Qg4+ 40. Qg2 Qxf4 41. Qxc6 Qxg5+ 42. Kh1 Re4 43. Qxe4
Qxc1+ {Das Damenendspiel ist hoffnungslos für Weiss, doch kann sich der Kampf
noch lange hinziehen und Überraschungen mit Dauerschach-Möglichkeiten sind
bei unseren Oldies an der Tagesordnung.} 44. Kg2 Qg5+ {Auf die f- und h-Linie
darf nun der weisse König nicht, weil Schwarz sonst mit ...Df5+ zum Tausch
der Damen kommt, wonach das Bauernendspiel für Weiss verloren ist.} 45. Kh1 {
erzwungen} Kh7 46. Qb7 Qc1+ 47. Kg2 Qc2+ 48. Kg3 Qd3+ 49. Kg2 Qe2+ 50. Kg3 Qe3+
51. Kg2 f5 {Schwarz hat sich nicht auf den Tausch des weissen a4-Bauern gegen
den schwarzen f7-Bauern eingelassen und forciert seinen Freibauern.} 52. Qd7 a5
53. Qb5 Qd2+ 54. Kf3 Qxh2 (54... f4 $19 {gewinnt komfortabler}) 55. Qxa5 Qh5+
56. Kf2 Qh2+ 57. Kf3 Qh3+ 58. Kf2 Qh4+ 59. Ke2 Qe4+ 60. Kf2 g5 $1 {Der SFC sel.
4 setzt konsequent auf seine Freibauern.} 61. Qc5 Qf4+ 62. Kg2 Qd2+ 63. Qf2 {
Nach Damentausch würde nun Schwarz gar verlieren, denn gegen den entfernten
Freibauern auf der a-Linie könnte Schwarz nichts tun.} Qa5 64. Qf3 g6 65. Qa3
Qd5+ 66. Kf2 Qd2+ 67. Kf1 Qd1+ 68. Kf2 Qd4+ 69. Qe3 $2 {Schlecht.} Qb2+ $6 {
Mit 69...Dxa4 hätte sich Schwarz seinen langen Umweg sparen können.} 70. Kf1
Qa1+ 71. Kf2 Qa2+ 72. Kf1 Qb1+ 73. Ke2 Qc2+ 74. Kf1 Qc4+ 75. Kf2 Kh6 $2 {
Wirft den Gewinn weg.} (75... Qxa4 {gewinnt ohne Probleme}) 76. Qh3+ $2 {
Aber der MM V packt seine Chance nicht.} (76. Qe5 {Das droht Dh8 matt und
erlaubt nach entsprechender Abwehr den Vorstoss a4-a5, wonach die Chancen
ausgeglichen sind.}) 76... Kg7 77. Qe3 Qxa4 $1 {Zum zweiten Mal begeht der SFC
nicht denselben Fehler.} 78. Qxg5 Qd4+ {Schwarz hat zwei verbundene Mehrbauern
in diesem Damenendspiel, also eine leicht zu gewinnende, wenn auch langwierige
Sache. Und der Super Forte C 6 MHz sel. 4 schafft das. Der Rest bedarf deshalb
keiner Kommentare mehr.} 79. Kf3 Qe4+ 80. Kf2 Qe5 81. Kf3 Kf7 82. Qh4 Qc3+ 83.
Ke2 Qb2+ 84. Kf3 Qa3+ 85. Kf2 Qc5+ 86. Kf3 Qc6+ 87. Kf2 Qc2+ 88. Ke3 Qb3+ 89.
Kf2 Qb6+ 90. Kf3 Qb7+ 91. Kg3 Qc7+ 92. Kf3 Qd6 93. Qh7+ Kf6 94. Qh4+ Kg7 95.
Qg5 Qa3+ 96. Kf2 Qb2+ 97. Kf3 Qc3+ 98. Ke2 Qf6 99. Qf4 g5 100. Qe3 g4 101. Qf4
Qb2+ 102. Ke1 Qc2 103. Qg5+ Kf7 104. Qh5+ Ke6 105. Qe8+ Kd5 106. Qd8+ Ke4 107.
Qe7+ Kf3 108. Qa3+ Kg2 109. Qa8+ Qe4+ 110. Qxe4+ fxe4 111. Ke2 g3 112. Ke3 Kf1
113. Kf4 Kf2 114. Kxe4 {Weiss gibt auf} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (15.11.2019), Hartmut (16.11.2019), marste (16.11.2019), paulwise3 (15.11.2019)
  #25  
Alt 15.11.2019, 20:18
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.964
Abgegebene Danke: 4.614
Erhielt 4.245 Danke für 1.980 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss3964
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Guten Abend Kurt,

beeindruckend die bisherige Vorstellung des Novag Super Forte C sel 4.
In dieser Partie spielte dem Kittinger Programm auch sehr gut in die Karten, dass der MM V HG 550 bereits frühzeitig seine Königsstellung arg schwächte. Diesen Umstand nutze dann das Novag Gerät sehr gut für taktische Drohungen gewinnbringend für sich aus. Bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (15.11.2019), paulwise3 (15.11.2019)
  #26  
Alt 15.11.2019, 20:24
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.668
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 420
Erhielt 796 Danke für 538 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2668
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Da bin ich mal auf das Abschlußstatement nach Wettkampfende gespannt ob die Unterschiede von Sel4 zu 5 so Signifikant sind! Wenn ja, das wär ja ein Ding.


Viele Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
applechess (15.11.2019)
  #27  
Alt 15.11.2019, 20:42
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.053
Abgegebene Danke: 2.457
Erhielt 5.232 Danke für 1.807 Beiträge
Activity Longevity
16/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3053
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Da bin ich mal auf das Abschlußstatement nach Wettkampfende gespannt ob die Unterschiede von Sel4 zu 5 so Signifikant sind! Wenn ja, das wär ja ein Ding.

Viele Grüße
Otto
 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Abend Kurt,

beeindruckend die bisherige Vorstellung des Novag Super Forte C sel 4.
In dieser Partie spielte dem Kittinger Programm auch sehr gut in die Karten, dass der MM V HG 550 bereits frühzeitig seine Königsstellung arg schwächte. Diesen Umstand nutze dann das Novag Gerät sehr gut für taktische Drohungen gewinnbringend für sich aus. Bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Gruß
Egbert
Hi Otto und Egbert
Auch wir sind gespannt. Komisch ist ja einfach, dass Novag im Manual
sel. 4 als beste Einstellung auf Turnierstufe angibt und bisher die ganze
Welt jeweils nur mit der Standardeinstellung sel. 5 gearbeitet hat.
Viele Grüsse
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (15.11.2019), paulwise3 (15.11.2019)
  #28  
Alt 16.11.2019, 02:03
Hartmut Hartmut ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.701
Abgegebene Danke: 1.420
Erhielt 1.054 Danke für 592 Beiträge
Activity Longevity
12/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss1701
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Hi Otto und Egbert
Auch wir sind gespannt. Komisch ist ja einfach, dass Novag im Manual
sel. 4 als beste Einstellung auf Turnierstufe angibt und bisher die ganze
Welt jeweils nur mit der Standardeinstellung sel. 5 gearbeitet hat.
Viele Grüsse
Kurt
Stimmt, das ist verwunderlich. Ebenso verwunderlich ist allerdings, dass Novag dies in den Standardeinstellungen nicht berücksichtigt hat, wenn sie es schon ins Manual schreiben.

Bisher wirkt das Spiel mit Sel 4 auf jeden Fall druckvoller. Hätte ich so nicht erwartet. Das Spiel wirkt durchaus überzeugend. Allerdings darf man nicht vergessen, dass auch der MM V ein paar mal von der jeweiligen Referenzpartie abgewichen ist, so dass der Zufall hier natürlich auch eine Rolle spielt und dadurch die bisherige Ausbeute von 1,5 Punkten mehr noch nicht aussagekräftig ist. Allerdings wird sich der Zufallsfaktor mit zunehmender Partienzahl relativieren. Wenn der Novag dann immer noch so viel besser abschneidet dann ist das allerdings durchweg überzeugend.

Bereits jetzt habe ich allerdings den Eindruck, dass er mit Sel 4 wirklich zielgerichteter spielt, während er auf Sel. 5 durchaus eine gewonnene Partie gerne mal in den Sand setzt, weil er vor allem im Endspiel viel zu umständlich und planlos agiert. Auf Sel. 4 wirkt das schon deutlich besser durchorganisiert. Ich bin auf jeden Fall gespannt.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
applechess (16.11.2019)
  #29  
Alt 16.11.2019, 13:14
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.053
Abgegebene Danke: 2.457
Erhielt 5.232 Danke für 1.807 Beiträge
Activity Longevity
16/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3053
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 9. Partie: Spanische Partie, Cordel-Verteidigung | Weiss (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 7:2 (+6 =2 -2) für den Novag Super Forte C 6 MHz sel. 4 | Vergleich SFC sel. 5 = 5,5:3,5 (+4 =3 -2) für den SFC | Trotz etwas ungewöhnlichem Aufbau in der Eröffnung, kann Weiss (SFC) anfänglich den Ausgleich halten. Erst als er dem Gegner ohne Not die Überlegenheit im Zentrum zugesteht, ändert sich die Lage und Schwarz (MM V) kann den Spiess durch druckvolles Spiel seiner Figuren vollständig drehen. Schon hat der MM V vier Mehrbauern und einzig ein störender weisser Freibauer auf a7 mit einem schwarzen Turm auf a8 trübt das Bild. Und diesem Freibauern schenkt der MM V für einen Moment nicht genügend Aufmerksamkeit. Der SFC sel. 4 nutzt seine Chance und infolge der unabwendbaren Drohung Tb8+ mit Matt, muss Schwarz Tb8+ nebst Txa8 zulassen, aber vorher noch entscheidend Material verlieren. Eine tragische wie unnötige Niederlage des Programms von Ed Schröder.

[Event "Super Forte C s4_MM V"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "9"]
[White "Super Forte C sel. 4"]
[Black "Mephisto MM V HG 550"]
[Result "1-0"]
[ECO "C64"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "1982"]
[Annotator "Kurt Utzinger"]
[PlyCount "110"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. e4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 9. Partie:
Spanische Partie, Cordel-Verteidigung | Weiss (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 7:
2 (+6 =2 -2) für den Novag Super Forte C 6 MHz sel. 4 | Vergleich SFC sel. 5
= 5,5:3,5 (+4 =3 -2) für den SFC | Trotz etwas ungewöhnlichem Aufbau in der
Eröffnung, kann Weiss (SFC) anfänglich den Ausgleich halten. Erst als er dem
Gegner ohne Not die Überlegenheit im Zentrum zugesteht, ändert sich die Lage
und Schwarz (MM V) kann den Spiess durch druckvolles Spiel seiner Figuren
vollständig drehen. Schon hat der MM V vier Mehrbauern und einzig ein
störender weisser Freibauer auf a7 mit einem schwarzen Turm auf a8 trübt das
Bild. Und diesem Freibauern schenkt der MM V für einen Moment nicht genügend
Aufmerksamkeit. Der SFC sel. 4 nutzt seine Chance und infolge der
unabwendbaren Drohung Tb8+ mit Matt, muss Schwarz Tb8+ nebst Txa8 zulassen,
aber vorher noch entscheidend Material verlieren. Eine tragische wie unnötige
Niederlage des Programms von Ed Schröder.} 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Bc5 4. c3 {
***ENDE BUCH***} Nf6 {***ENDE BUCH***} 5. b4 {Ein unübliche Fortsetzung.} Bb6
6. d3 d6 (6... a5 {Dieses "Anknabbern" hätte den weissen Aufbau in Frage
gestellt, bzw. gibt für Schwarz leichtes Spiel mit geringem Vorteil.}) 7. a4
$6 {Die von der Standard-Einstellung gewählte kurze Rochade verdient auf
jeden Fall den Vorzug.} (7. O-O {Super Forte C 6 MHz sel. 5 (Standard)} Bd7 8.
Nbd2 a6 9. Bxc6 bxc6 10. Nc4 Bg4 11. h3 Be6 12. Nxb6 cxb6 13. Ng5 Bd7 14. f4 a5
15. fxe5 dxe5 16. d4 Qe7 17. Nxf7 Qxf7 18. dxe5 axb4 19. exf6 bxc3 20. fxg7
Qxg7 21. Qh5+ Kd8 22. Bg5+ Kc8 23. Bf6 Qf8 24. Bxh8 Qxh8 25. Rad1 c2 26. Rxd7
Kxd7 27. Rf7+ Kd6 28. Qh6+ Kc5 29. Rf5+ Kb4 30. Qd6+ Kc3 31. Qxc6+ Kd2 32. Rf2+
Ke3 {1-0 (32) Super Forte C 6 MHz (2022)-Mephisto MM V HG 550 (1982) 2019})
7... a5 $11 8. Be3 Bxe3 9. Bxc6+ bxc6 10. fxe3 Bg4 11. h3 $6 {Weiss (SFC)
verkennt die Situation und gerät (statt 11.Sbd2=) in Nachteil.} Bxf3 12. gxf3
{Erzwungen, weil ansonsten der b4-Bauer in die Binsen geht. Aber nun ist Weiss
an beiden Flügeln geschwächt, so dass man weder an die kurze noch lange
Rochade denken kann.} (12. Qxf3 axb4 13. cxb4 Qb8 $17) 12... Nd7 (12... Nh5 $1
{ist kräftiger}) 13. bxa5 $6 {Das Damenschach auf h4 musste mit 13.h4
verhindert werden.} Qh4+ 14. Kf1 $6 {Natürlich ist 14.Ke2 besser.} d5 {
Gegen 14...Txa5 sprach gar nichts.} 15. Nd2 Rxa5 16. Nb3 Ra6 17. Qe1 Qf6 18.
Ke2 Qe6 19. exd5 $2 {Der SFC sel. 4 ist total von der Rolle und räumt dem
Gegner noch Vorteile im Zentrum ein, wobei auch noch ein schwarzer Doppelbauer
aufgelöst werden kann.} cxd5 20. Qg3 O-O 21. Rhg1 {Der weisse Angriff ist
zahnlos, da keine Kampftruppen zur Verfügung stehen, die zur Unterstützung
herbeieilen können.} g6 22. Rgb1 Qc6 (22... e4 $5 $17 {ist mindestens ebenso
stark}) 23. Qe1 e4 $1 $19 {Dieser energische Vorstoss sollte die Partie
zugunsten von Schwarz entscheiden.} 24. Nd4 exd3+ 25. Kf2 {Wenn schon, dann
schon: Nach diesem Motto ist 25.Kxd3 unumgänglich.} Qf6 26. Kg2 c5 {Vertreibt
den im Zentrum ideal stehenden Springer.} 27. Nb5 Re6 {Noch stärker sieht 27..
.Se5 aus.} 28. Nc7 Re7 29. Qg3 Rxe3 30. Nxd5 Re2+ 31. Kh1 Qe5 32. Qxe5 Nxe5 {
Der Damentausch hat die weisse Lage nicht erleichtert.} 33. Rf1 Rd8 34. Nf4 Rc2
35. a5 Rxc3 {Zwei Mehrbauern bei besserer Stellung. Keine Frage, wer diese
Partie gewinnt bzw. gewinnen sollte.} 36. a6 d2 37. a7 Ra8 38. Rad1 Nxf3 39.
Kg2 Nh4+ 40. Kf2 g5 ({Mit} 40... Rxa7 41. Rxd2 Raa3 42. Ng2 Nf5 43. h4 h5 $19 {
hätte der MM V die bald folgende Katastrophe verhindern können.}) 41. Nh5
Rxh3 {Stärker sind ...Txa7 oder ...f5} 42. Rb1 {[#]} Rh2+ $2 {Dieser schlimme
Fehler, wahrscheinlich dem Horizont-Effekt geschuldet, dreht die gewonnene
Partie nun gar zum Verlust für Schwarz.} (42... Rd3 $19 {und alles wäre noch
immer in Ordnung, denn 43.Tb8 Td8 bringt nichts ein.}) 43. Kg3 Rg2+ 44. Kh3 g4+
45. Kxh4 Rh2+ 46. Kxg4 f5+ 47. Kg3 Rxh5 48. Rb8+ Kg7 49. Rxa8 Rg5+ 50. Kf3 Rg4
51. Rg8+ Kxg8 52. a8=Q+ Kf7 53. Qd5+ Kg6 54. Qxc5 h5 55. Rb1 d1=Q+ {Schwarz
gibt auf} 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (16.11.2019), Hartmut (17.11.2019), paulwise3 (16.11.2019)
  #30  
Alt 16.11.2019, 14:30
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.964
Abgegebene Danke: 4.614
Erhielt 4.245 Danke für 1.980 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss3964
AW: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550

Hallo Kurt,

auch wenn der Sieg des Super Forte C sel 4 etwas glücklich war, der derzeitige Zwischenstand gegen diesen starken Gegner überrascht durchaus positiv.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (16.11.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 MM V HG 550 - Super Forte C 6 MHz applechess Partien und Turniere 109 03.10.2019 15:37
Turnier: Super Forte A Supergrobi Partien und Turniere 27 09.03.2013 15:42
Frage: Super Forte C auf B Paisano Technische Fragen und Probleme / Tuning 7 12.09.2008 19:07
Info: Super Forte C ohne Super System Bausteine Stefan Technische Fragen und Probleme / Tuning 0 16.10.2005 15:14
Turnier: Match Super Forte C 6 MHz vs Turbo King II Stefan Partien und Turniere 9 08.11.2004 11:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:39 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info