Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 10.10.2021, 14:14
fhub fhub ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.04.2010
Beiträge: 1.898
Abgegebene Danke: 205
Erhielt 3.233 Danke für 830 Beiträge
Activity Longevity
8/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss1898
Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hi,

vor 2 Tagen habe ich mit Entsetzen festgestellt, daß USB-Sticks als Langzeit-Speichermedium völlig ungeeignet sind!

Mein gesamtes Programmarchiv besteht aus ca. 100GB Daten, aufgeteilt jeweils zur Hälfte aus CD-ISO-Images und gezippten Programmdateien, die ich auf zwei 64GB-USB-Sticks gespeichert habe.
Dabei habe ich jetzt entdeckt, daß die Dateien auf den beiden Sticks zum allergrößten Teil unbrauchbar sind, vor allem auf jenem Stick, den ich eigentlich seit mehreren Jahren nicht einmal benutzt habe: auf diesem sind in diesen Jahren 'unendlich' viele Bits 'gekippt', d.h. die entsprechenden Daten wären praktisch nicht mehr brauchbar.

Zum Glück habe ich mein gesamtes Archiv 3-mal gespeichert, und zwar auf der normalen Festplatte meines Notebooks, auf einer externen USB-Festplatte und eben auf diesen USB-Sticks. Beim genauen (d.h. byte-weisen) Vergleich der beiden Festplatten-Archive ergab sich kein einziges Bit Unterschied, und damit war also klar, daß tatsächlich der USB-Stick die fehlerhaften Daten enthält.

Also kann ich nur jedem hier davon abraten, irgendwelche Daten längerfristig auf USB-Stick abzuspeichern, weil diese Sticks anscheinend mit zunehmendem Alter an 'Alzheimer' leiden und Daten(bits) einfach 'vergessen' bzw. zufällig ändern, und das in erheblichem Ausmaß.
Für eine langfristige Datenarchivierung sind also externe USB-Festplatten die einzig richtige Wahl.

Grüße,
Franz
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu fhub für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.10.2021), Mythbuster (10.10.2021), pato4sen (10.10.2021), paulwise3 (12.10.2021), RetroComp (13.10.2021), Theo (11.10.2021)
  #2  
Alt 10.10.2021, 14:23
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist gerade online
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 5.886
Bilder: 210
Abgegebene Danke: 1.099
Erhielt 2.750 Danke für 1.046 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
1/3 sssss5886
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hallo Franz,
danke für den allgemeinen Hinweis, den man in der Tat mal geben sollte … was viele ebenfalls nicht wissen: Auch SSDs haben einen „flüchtigen Speicher“ … so genial sie im PC / Notebook in Bezug auf Robustheit und Geschwindigkeit sind, haben sie zwei Nachteile:

1. Die Zahl der Schreibzyklen der einzelnen Zellen ist begrenzt, wobei das kaum noch eine Rolle spielt.

2. Wichtiger: Auch eine SSD verliert die Daten, wenn sie nicht ab und an mal unter Strom gesetzt wird … bedeutet: PCs, die mit SSDs ausgerüstet sind, muss man zumindest alle paar Monate hochfahren und ein wenig laufen lassen … und externe SSDs, die man zur Datensicherung etc. nutzt, sollte man ebenso alle paar Monate an einen PC / Notebook anschließen.

In Bezug auf Langlebigkeit geht noch immer nichts über die gute, alte Festplatte …

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2021. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Mythbuster für den nützlichen Beitrag:
Boris (22.10.2021), fhub (10.10.2021), goto34 (11.10.2021), paulwise3 (12.10.2021), RetroComp (13.10.2021), Theo (11.10.2021)
  #3  
Alt 10.10.2021, 14:38
fhub fhub ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.04.2010
Beiträge: 1.898
Abgegebene Danke: 205
Erhielt 3.233 Danke für 830 Beiträge
Activity Longevity
8/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss1898
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hallo Sascha,
 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
In Bezug auf Langlebigkeit geht noch immer nichts über die gute, alte Festplatte …
oder die guten, alten Floppy-Disks - jedenfalls solange man noch einen PC mit so einem Laufwerk hat.
Ich kann jedenfalls sogar noch meine 20-30 Jahre alten Floppys ohne Probleme lesen!

Bzgl. SSDs hast Du natürlich auch recht, die waren mir ohnehin von Anfang an schon suspekt (haben sich allerdings in den letzten Jahren anscheinend doch verbessert). Leider bekommt man heutzutage kaum mehr ein Notebook (gilt großteils aber auch schon für PCs), das noch eine normale Festplatte eingebaut hat - alles nur noch mit SSD.

Allerdings besteht diese Problematik auch für CDs/DVDs, auch die halten nicht ewig - bei 3 meiner originalen Fritz-CDs (Fritz 6, 7 und 8) habe ich auch schon Lesefehler bei den 'letzten' gespeicherten Dateien.

Wie gesagt habe ich all meine Dateien auch noch auf 2 Festplatten - ich möchte mir gar nicht vorstellen, wenn ich mein Archiv nur auf den USB-Sticks gespeichert hätte, und damit jetzt die Arbeit mehrerer Jahrzehnte verloren gewesen wäre.

Grüße,
Franz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.10.2021, 14:42
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.018
Abgegebene Danke: 5.794
Erhielt 9.256 Danke für 3.399 Beiträge
Activity Longevity
14/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss5018
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hallo Franz
Schon seit einigen Jahres sichere ich meine Daten (nicht Programme) täglich auf einen USB-Stick und hatte dabei noch nie Probleme. Die geänderten Daten werden dabei täglich mit dem super Tool FreeFileSync synchronisiert, also jeweils nur die geänderten Daten überschrieben. Und einmal pro Monat folgt eine Datensicherung auch auf eine externe Festplatte sowie in einen hochsicheren Tresor auf einem Schweizer Server. Ich meine, du hast einfach Pech gehabt. So gut wie auch eine HD kaputt gehen kann, wird dies auch bei einem USB-Stick der Fall sein, besonders nachdem heute alles auf SSD basiert, wo die Gefahr mit dem flüchtigen Speicher vermutlich grösser ist. Und vom USB-Stick aus synchronisiere ich meine Daten zusätzlich auf meinen Mac, so dass ich überall dieselben Daten verfüge.
Mfg
Kurt

Geändert von applechess (10.10.2021 um 14:57 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.10.2021, 15:01
fhub fhub ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.04.2010
Beiträge: 1.898
Abgegebene Danke: 205
Erhielt 3.233 Danke für 830 Beiträge
Activity Longevity
8/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss1898
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hallo Kurt,
 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Schon seit einigen Jahres sichere ich meine Daten (nicht Programme) täglich auf einen USB-Stick und hatte dabei noch nie Probleme. Die geänderten Daten werden dabei täglich mit dem super Tool FreeFileSync synchronisiert, also jeweils nur die geänderten Daten überschrieben.
na ja, vielleicht hast Du ja einfach Glück gehabt, oder evt. verwendest Du auch einen 'besseren' USB-Stick. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob so eine Tool wie FreeFileSync auch tatsächlich die Dateien byteweise vergleicht, ich nehme eher an, daß es beim Synchronisieren nur auf Dateigröße und Datum/Zeit schaut!?
Zitieren:
Und einmal pro Monat folgt eine Datensicherung auch auf eine externe Festplatte sowie in einen hochsicheren Tresor auf einem Schweizer Server (Secure Safe).
Hochsicherer Datentresor??? Sag mal, bist Du etwa ein Schweizer Geheimagent mit hochgeheimen Daten, wenn Du sowas nötig hast?
Zitieren:
Ich meine, du hast einfach Pech gehabt. So gut wie auch eine HD kaputt gehen kann, wird dies auch bei einem USB-Stick der Fall sein, ...
Möglich, daß ich mir damals tatsächlich zu 'billige' USB-Sticks zugelegt habe. Mit Festplatten hatte ich allerdings noch niemals (in mehr als 30 Jahren) irgendwelche Probleme, weder Datenverlust noch die früher so gefürchteten Head-Crashes.

Na ja, wir selber leben ja auch nicht ewig, aber unsere gespeicherten Daten sollten wenigstens während unserer Lebendauer erhalten bleiben.

Grüße,
Franz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu fhub für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.10.2021)
  #6  
Alt 10.10.2021, 15:24
Benutzerbild von Mapi
Mapi Mapi ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Bocholt
Alter: 57
Land:
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 2.820
Erhielt 1.089 Danke für 405 Beiträge
Activity Longevity
7/20 18/20
Today Beiträge
2/3 ssssss828
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hallo Franz,
Probleme mit Daten auf USB Sticks hatte ich auch schon selbst mit "höherwertigen" Sticks. Auch mit SSD Disk´s. Es ist so wie Sascha es schreibt, dass diese Speichermedien anscheinend regelmässig einen Anschluß an den Defibrillator brauchen um Ihre Daten nicht zu verlieren.
Mittlerweile nutze ich zur Datensicherung Onedrive und die Telekom Cloud und eine externe usb Festplatte.
Bei den "normalen" Festplatten hatte ich bisher auch noch nie Probleme, selbst wenn sie mal ein Jahr oder länger nicht angeschlossen waren.

viele Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mapi für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.10.2021)
  #7  
Alt 10.10.2021, 15:32
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.018
Abgegebene Danke: 5.794
Erhielt 9.256 Danke für 3.399 Beiträge
Activity Longevity
14/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss5018
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

 Zitat von Mapi Beitrag anzeigen
Hallo Franz,
Probleme mit Daten auf USB Sticks hatte ich auch schon selbst mit "höherwertigen" Sticks. Auch mit SSD Disk´s. Es ist so wie Sascha es schreibt, dass diese Speichermedien anscheinend regelmässig einen Anschluß an den Defibrillator brauchen um Ihre Daten nicht zu verlieren.
Mittlerweile nutze ich zur Datensicherung Onedrive und die Telekom Cloud und eine externe usb Festplatte.
Bei den "normalen" Festplatten hatte ich bisher auch noch nie Probleme, selbst wenn sie mal ein Jahr oder länger nicht angeschlossen waren.

viele Grüße
Markus
Hallo Markus
Oh ja, auch OneDrive setze ich ebenfalls noch ein. Allerdings nicht für wirklich top private Daten, da mein Vertrauen in Cloud-Dienste von Microsoft, Apple oder Google sehr gering, bzw. gar nicht vorhanden ist.
Mfg
Kurt

Geändert von applechess (10.10.2021 um 15:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.10.2021, 15:38
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.018
Abgegebene Danke: 5.794
Erhielt 9.256 Danke für 3.399 Beiträge
Activity Longevity
14/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss5018
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hallo Franz

https://freefilesync.org/tutorials.php

Bei FreeFileSync kann man den Filter auf drei mögliche Vergleiche setzen:

- Datum und Grösse
- nur Dateiinhalt
- nur Dateigrösse

Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
fhub (10.10.2021)
  #9  
Alt 10.10.2021, 15:42
Benutzerbild von Mapi
Mapi Mapi ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Bocholt
Alter: 57
Land:
Beiträge: 828
Abgegebene Danke: 2.820
Erhielt 1.089 Danke für 405 Beiträge
Activity Longevity
7/20 18/20
Today Beiträge
2/3 ssssss828
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

Hallo Kurt,
Naja, bei mir sind die Daten nicht so Top Secret, daher habe ich keine Probleme mit den Clouds von Microsoft und der Telekom. ich gehe davon aus, das selbst dort die Daten doch einigermaßen geschützt sind.

viele Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mapi für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.10.2021)
  #10  
Alt 10.10.2021, 15:52
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.018
Abgegebene Danke: 5.794
Erhielt 9.256 Danke für 3.399 Beiträge
Activity Longevity
14/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss5018
AW: Warnung vor USB-Sticks als Langzeitspeicher!

 Zitat von Mapi Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,
Naja, bei mir sind die Daten nicht so Top Secret, daher habe ich keine Probleme mit den Clouds von Microsoft und der Telekom. ich gehe davon aus, das selbst dort die Daten doch einigermaßen geschützt sind.

viele Grüße
Markus
Hallo Markus
Fallen bei dir Bank- und Steuerdaten nicht unter Top Secret? Oder eigentümerverbindliche und erbrechtliche Verträge sowie richterliche Verfügungen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:46 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info