Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #41  
Alt 08.12.2018, 15:13
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.545
Abgegebene Danke: 1.734
Erhielt 3.993 Danke für 1.446 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
0/3 sssss2545
AW: Match 120'/40 Saitek Sparc - Lyon 68020

Liebe Schachfreunde
Das Match ist zu Ende. Zuerst die letzte kommentierte Partie. Dann mein Fazit zu diesem Wettkampf mit dem überraschenden Sieger Mephisto Lyon 68020. Und schliesslich alle 20 Partien zum Download.
Gruss
Kurt


Match 120'/40, 20. Partie, C02: Französische Verteidigung (Vorstossvariante) | Bediener: Rolf Bühler | Weiss gewinnt | Endstand: 9,5-10,5 (+7 -8 =5) für den Mephisto Lyon 68020 | Mehr als zufriedenstellend verläuft die Eröffnung und der Beginn des Mittelspiels für Schwarz. Dem Saitek Sparc gelingt es, auf c4 einen Springer einzunisten und den Gegner am Damenflügel zu beunruhigen. Nach dem fehlerhaften 18.a4 hätte Schwarz mit 18...Lb4 in eine gewonnene Variante einlenken können. Doch spielt der Saitek Sparc dieses Läufermanöver einen Zug zu spät und der Lyon 68020 entgeht einmal mehr seinem Schicksal. Das Lang-Programm entschliesst sich bald für ein überraschendes Damenopfer gegen Turm+Läufer. Die Rechnung geht nur deshalb auf, weil der Saitek Sparc im 36. Zug seinen Vorteil vergibt und im 37. Zug einen taktischen Bock begeht, der dem Lyon 68020 einen Mattangriff auf der 8. Reihe erlaubt, was nur unter grossem Materialverlust abzuwenden war.

[Event "SaitekSparc_Lyon32bit"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.11.27"]
[Round "20"]
[White "Mephisto Lyon 68020"]
[Black "Saitek Sparc"]
[Result "1-0"]
[ECO "C02"]
[WhiteElo "2164"]
[BlackElo "2254"]
[Annotator "Kurt Utzinger"]
[PlyCount "98"]
[EventDate "2018.11.08"]

1. e4 c5 {Match 120'/40, 20. Partie, C02: Französische Verteidigung
(Vorstossvariante) | Bediener: Rolf Bühler | Weiss gewinnt | Endstand: 9,5-10,
5 (+7 -8 =5) für den Mephisto Lyon 68020 | Mehr als zufriedenstellend
verläuft die Eröffnung und der Beginn des Mittelspiels für Schwarz. Dem
Saitek Sparc gelingt es, auf c4 einen Springer einzunisten und den Gegner am
Damenflügel zu beunruhigen. Nach dem fehlerhaften 18.a4 hätte Schwarz mit 18.
..Lb4 in eine gewonnene Variante einlenken können. Doch spielt der Saitek
Sparc dieses Läufermanöver einen Zug zu spät und der Lyon 68020 entgeht
einmal mehr seinem Schicksal. Das Lang-Programm entschliesst sich bald für
ein überraschendes Damenopfer gegen Turm+Läufer. Die Rechnung geht nur
deshalb auf, weil der Saitek Sparc im 36. Zug seinen Vorteil vergibt und im 37.
Zug einen taktischen Bock begeht, der dem Lyon 68020 einen Mattangriff auf der
8. Reihe erlaubt, was nur unter grossem Materialverlust abzuwenden war.} 2. c3
e6 3. d4 d5 4. e5 Nc6 5. Nf3 {***ENDE BUCH***} Bd7 {Eine interessante
Fortsetzung anstelle der alten Hauptvariante 5...Db6. Mit dem Textzug, der so
genannten Euwe-Variante, wartet Schwarz ab, welchen Plan der Gegner wählt und
richtet sich danach aus.} 6. Be2 f6 {Das schärfste Vorgehen, indem das
gegnerische Zentrum sofort unter starken Druck genommen wird. Andere bekannte
und interessante Alternativen sind:} ({a)} 6... Nge7 {Idee ...Sg6 gefolgt von .
..Le7, ein m.E. etwas zu passiver Plan}) ({b)} 6... Rc8 {und noch immer legt
Schwarz seine Karten nicht auf den Tisch, verzögert ...Sge7 und kann 7.Sa3
mit 7...cxd4 8.cxd4 nebst .8...Lxa3 beantworten.}) 7. O-O Qb6 {***ENDE BUCH***}
(7... fxe5 8. Nxe5 Nxe5 9. dxe5 Qc7 {ist unklar}) 8. Qd3 {Ein typischer
Computerzug, der wenig leistet.} ({a)} 8. dxc5 Bxc5 9. b4 Be7 10. Bf4 fxe5 11.
Nxe5 Nxe5 12. Bxe5 Nf6 13. a4 a5 14. bxa5 Rxa5 15. Nd2 O-O 16. Rb1 Qa7 17. Bb5
Bxb5 18. axb5 Ra2 19. Bd4 Qb8 20. Re1 Qf4 21. Re2 Bd6 22. g3 Qf5 23. f4 Qd3 24.
Rf2 Rfa8 25. Qe1 Qf5 26. Rd1 Qg4 27. Kg2 Nh5 28. Kh1 Rc2 29. Qe2 Qh3 30. Qe3
Nf6 31. Re1 Bf8 32. Bxf6 gxf6 33. Ne4 Raa2 34. Nxf6+ Kh8 35. Qe5 Rxf2 36. Ng4+
Kg8 37. Qxe6+ {1-0 (37) Polgar,J (2630)-Topalov,V (2640) Dos Hermanas 1994}) ({
b)} 8. a3 fxe5 9. Nxe5 Nxe5 10. dxe5 Ne7 11. c4 d4 12. Nd2 Ng6 13. f4 O-O-O 14.
Ne4 Nh4 15. Qd3 Be7 16. b4 Bc6 17. b5 Bxe4 18. Qxe4 d3 19. Bxd3 Qa5 20. Be3 Nf5
21. Bf2 Nd4 22. Rfd1 Rd7 23. Bf1 Qc3 24. Rac1 Qb3 25. Rd3 Qa2 26. Rcd1 Rhd8 27.
g3 g5 28. fxg5 Bxg5 29. Bg2 Qxc4 30. Bxd4 cxd4 31. h4 Be7 32. Kh2 Qxb5 33. Bh3
Qa6 34. Qxh7 Kb8 35. Qe4 Rc7 36. Rxd4 Rxd4 37. Rxd4 Qxa3 38. Bxe6 Qb2+ 39. Kh3
a6 40. Rd3 Qf2 41. Rf3 Qg1 42. Bd5 a5 43. Rb3 Qf1+ 44. Kg4 Qd1+ 45. Qf3 Qd4+
46. Kh3 Bb4 47. e6 a4 48. Rd3 Qc5 49. Qf4 Qe7 50. Ba2 Ka7 51. Rd4 Bc5 52. Rxa4+
Kb8 53. Qe5 Bd6 54. Qa5 Rc2 55. Qa8+ Kc7 56. Bd5 Rb2 57. Ra2 Rb5 58. Rf2 Qd8
59. Rc2+ Bc5 60. Qxd8+ Kxd8 61. Bxb7 Bd6 62. Bf3 Ke7 63. Re2 Rb3 64. Kg2 Ra3
65. h5 Kf6 66. h6 Be7 67. h7 Kg7 68. Rd2 Re3 69. Bg4 {1-0 (69) King,D (2504)
-Franzoni,G (2438) Switzerland 2003}) ({c)} 8. Na3 cxd4 9. cxd4 fxe5 10. dxe5
Bc5 11. Nb5 Nge7 12. Nc3 Nd4 13. Bd3 O-O 14. Ng5 Ndf5 15. Qe2 h6 16. Nh3 Ng6
17. Kh1 Bd4 18. f4 a6 19. Bd2 Rac8 20. a4 Nge7 21. a5 Qd8 22. Ng1 Ba7 23. Nf3
Nc6 24. Bxf5 Rxf5 25. g4 Rf8 26. g5 h5 27. Nh4 Be8 28. Rad1 Nd4 29. Qd3 Nf5 30.
Nxf5 Rxf5 31. Be3 d4 32. Bxd4 Rxc3 33. bxc3 Bc6+ 34. Kg1 Qd5 35. Qg3 h4 36. Qg4
Bc5 37. h3 Qc4 38. Qxh4 Qxc3 39. Bxc5 Qxc5+ 40. Qf2 Qxa5 41. Rd6 Rf8 42. Kh2
Bd5 43. g6 Qc3 44. Qg3 Qc2+ 45. Rf2 Qe4 46. Rxd5 exd5 47. Qg4 d4 48. Qe6+ Kh8
49. Qe7 Kg8 50. Qe6+ Kh8 51. Qe7 Kg8 52. Qe6+ {1/2-1/2 (52) Tisdall,J (2465)
-Karlsson,L (2520) Gausdal 1994}) 8... cxd4 9. exf6 Nxf6 10. cxd4 Bd6 11. Nc3
O-O {= Schwarz darf mit dem Verlauf der Eröffnung zufrieden sein, steht er
doch mehr als passabel mit seinen gut positionierten Figuren und der
halboffenen f-Linie. Weiss muss auch dauernd ein mögliches ...e6-e5 beachten.}
12. a3 {Schwächt nur die Felder b3 und c4, was sich der Gegner sofort zunutze
macht.} Na5 13. b4 Nc4 {=+ Schon steht Schwarz leicht besser.} 14. Qc2 a5 15.
b5 Rac8 16. Bd3 Rc7 17. Re1 Kh8 18. a4 {? Ein nicht ganz offensichtlicher
Fehler, der zum Verlust führen sollte.} Rfc8 {? Genügt noch immer für
Vorteil, aber Schwarz hatte eine Gewinnfortsetzung zur Verfügung.} (18... Bb4
19. Bxc4 (19. Qb3 Ng4 {!} 20. Re2 (20. Bxc4 Rxc4 21. Bb2 Qc7 {-+}) 20... Rxf3
21. gxf3 Qxd4) 19... Rxc4 20. Bb2 Bxc3 21. Bxc3 Rfc8 22. Re3 Qc7 {-+}) 19. Qb3
Bb4 {? Noch gewährte 19...Le8 deutlichen Vorteil für Schwarz.} 20. Bf4 {
! += Damit wendet sich das Blatt.} Nd6 21. Qxb4 {!? Ein wirklich unglaublich
mutiges Damenopfer, das indessen nicht völlig korrekt ist.} axb4 22. a5 Qa7
23. b6 Qa8 24. bxc7 bxc3 {? Wickelt falsch ab} (24... Nc4 25. Ne2 Nh5 26. Be5
Nxe5 27. Nxe5 Rxc7 {und Schwarz steht besser}) 25. Bxd6 Ne8 26. Bb4 Rxc7 27.
Rec1 Nf6 28. Bxc3 {So wie Schwarz agiert hat, ist die Rechnung für Weiss fast
aufgegangen, hat er doch für seine Dame mit Turm+Läufer erhalten.} Qf8 29.
Ne5 {Die weissen Figuren stehen recht aktiv.} Be8 30. Bd2 {Der damit
eingeleitete Turmtausch ist nicht optimal, stand doch der schwarz Tc7 recht
harmlos in der Gegen herum.} (30. h3 {! Öffnet dem König ein Luftloch.}) (30.
a6 {! bereinigt die Situation am Damenflügel} bxa6 31. Rxa6 {=}) 30... Rxc1+
31. Rxc1 Qa3 32. Rb1 Nd7 33. Bb4 Qa4 34. Nf3 {Springertausch verdiente wohl
den Vorzug} (34. Nxd7 Bxd7 35. Bc5 Bc8 36. Bb6 {und Weiss hat eine feste
Stellung}) 34... Bh5 35. Ng5 {Eine logischer, aber nicht der beste Zug.} (35.
Bc5 Nxc5 36. dxc5 Qxa5 37. Rxb7 Qa8 38. Rb6 Kg8 39. Ra6 Qc8 40. Ne5 {=+}) 35...
e5 36. Bxh7 Qc6 {? Vergibt jeglichen Vorteil.} (36... e4 37. Bf5 Nf6 38. h4 Qc2
{-/+ sieht gut aus für Schwarz}) 37. Bd2 {Stellt eine primitive Falle bzw.
Drohung auf, die Schwarz nicht beachtet.} exd4 {? Führt zum Verlust.} (37...
Nf6 {! =}) (37... Qa4 {! =}) 38. Rc1 {Wegen möglicher Mattdrohungen auf der 8.
Reihe steht Schwarz nun auf Verlust.} Nc5 {Auch diese Verteidigung genügt
nicht mehr.} (38... Qf6 39. Rc8+ Nf8 40. Bd3 {will mit Sh7 gewinnen} g6 41. h4
Qe7 42. Rb8 Qa3 43. Bf1 Kg8 44. Ne6 Kf7 45. Nxf8 {+- Weiss gewinnt}) (38... Qc4
39. Rxc4 dxc4 {+- Weiss gewinnt}) 39. Bb4 Qf6 40. h4 Ne6 41. Rc8+ Nd8 42. Bc5 {
Will mit Lb6 den schwarzen Springer auf d8 abholen. Schwarz ist absolut
hilflos.} Be8 43. Bb6 d3 44. Bxd3 Qa1+ 45. Bf1 Qa4 46. Rxd8 Kg8 47. Rxd5 Kh8
48. Rd8 Qc6 49. Bc4 Qd7 {Schwarz gibt auf} 1-0




Fazit des 120'/40 Matches über 20 Partien zwischen
Saitek Sparc - Mephisto Lyon 68020

Dieses Mal musste sich der Saitek Sparc (2254 Elo) gegen den Mephisto Lyon 68020 (2164 Elo) bewähren. Die Elo-Differenz von 90 Pkt liess einen Sieg von 12,5-7,5 für das amerikanische
Spracklen-Programm erwarten. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Denn völlig überraschend kassierte der Saitek Sparc mit 9,5:10,5 (+7 -8 =5) eine knappe Niederlage. Das ist umso mehr enttäuschend, als beispielsweise gar der schwächere Elite V6 (2107 Elo) gegen den Lyon 68020 mit 10:10 (+5 -5 =10) ein besseres Ergebnis erzielt hat. Nach Ende dieses Matches habe ich mir alle Partien nochmals genau angeschaut, um fündig zu werden, weshalb es denn zu dieser Niederlage des Saitek Sparc gekommen ist. Und da hat es mich aus den Socken gehauen, denn von spielerischer Überlegenheit des Mephisto Lyon 68020 kann keine Rede sein. Man muss/darf dieses Match als Wettkampf der verpassten Chancen für den Saitek Sparc abhaken. Wenn man die Partien werten würde ab dem Zeitpunkt, wo eine der beiden Programme das erste Mal eine (fast) Gewinnstellung auf dem Brett hatte, so ergäbe sich ein völliger Umkehrschluss, denn der Saitek Sparc hätte mit sage und schreibe 15,0-5,0 (+13 -3 =4) gewinnen müssen. Etwas Derartiges ist mir im Computerschach noch nie untergekommen. Ganz offensichtlich haben die beiden Kämpfer völlig aneinander vorbei gerechnet und es hat jeweils dasjenige Programm verloren, welches aus der grossen Anzahl der gegenseitigen Ungenauigkeiten den letzten entscheidenden Fehler begangen hat. Beim Vergleich der Eröffnungsbücher zeigt sich, dass der Saitek Sparc 182 Züge und der Mephisto Lyon 32bit 154 Züge aus dem Buch gespielt haben. Mehr als 4 Züge (Partie 3) bzw. 6 Züge (Partie 9) lagen die Bücher nie auseinander und diesbezüglich konnte kein Programm sich entscheidende Vorteile verschaffen. Aufschlussreich auch der Umstand, dass am jeweiligen Ende der Eröffnungsbücher kein Programm mehr als minimalen Vorteil für sich reklamieren konnte und dabei der Vorteil nur ein einziges Mal bei Schwarz lag. Das habe ich mit Houdini 6.03 x64-pext geprüft. Das bestätigt zwar die grundsätzliche Güte der beiden Eröffnungsbücher, aber wie einige Beispiele zeigen, sind die Bücher teilweise nur schlecht auf das Spielverhalten der Programme abgestimmt, denn oftmals passieren direkt oder kurz nach Buchende doch Züge, die mangels Stellungsverständnis den Keim des Verlusts in sich tragen. Übrigens konnte einzig der Saitek Sparc kurze Gewinnpartien für sich verbuchen. Mein Gesamteindruck: Spannendes und abwechslungsreiches Match mit jedoch weit über meinen Erwartungen liegenden gegenseitigen Fehlern.
Angehängte Dateien
Dateityp: pgn SaitekSparc_Lyon32bit_games_1-20.pgn (113,7 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von applechess (08.12.2018 um 15:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Chessguru (09.12.2018), Egbert (08.12.2018), germangonzo (08.12.2018), Hartmut (09.12.2018), marste (08.12.2018), MaximinusThrax (08.12.2018), Michael (09.12.2018), paulwise3 (08.12.2018), RetroComp (11.12.2018), Wolf 21 (08.12.2018), Wolfgang2 (08.12.2018)
  #42  
Alt 08.12.2018, 16:20
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.562
Abgegebene Danke: 4.030
Erhielt 3.565 Danke für 1.661 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
13/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3562
AW: Match 120'/40 Saitek Sparc - Lyon 68020

Hallo Kurt,

ein wirklich überraschendes Ergebnis, der knappe Sieg des Lyon 68020! Ohne jetzt nochmals alles Partien nachgespielt und analysiert zu haben, habe ich auch noch in Erinnerung, dass eigentlich Saitek Sparc hätte den Wettkampf für sich entscheiden müssen. Aber wer halt so viel Chancen liegen lässt, ...den bestraft das Leben und in diesem Fall der Lyon 68020.

Auch wenn ich mich wiederhole, ich tue es ausgesprochen gerne..., Dir und Rolf ein herzliches Dankeschön für Eure tolle Arbeit zu übermitteln. Es hat wieder enormen Spaß gemacht, Deinen Analysen zu folgen und die Partien nachzuspielen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (08.12.2018), paulwise3 (08.12.2018)
  #43  
Alt 09.12.2018, 23:28
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.285
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 762 Danke für 418 Beiträge
Activity Longevity
13/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss1285
AW: Match 120'/40 Saitek Sparc - Lyon 68020

Tja, das war wirklich überraschend. Aber wie im wirklichen Leben. Die letzte Partie entscheidet. Wäre es in dieser letzten Partie umgekehrt gelaufen wäre mein Tip genau richtig gewesen, denn ich hatte ja auf ein 10,5:9,5 getippt, allerdings zugunsten des Sparc. Aber da wurden wirklich zu viele Chancen liegen gelassen. Auf jeden Fall ein sehr spannendes Match.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.12.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40, Saitek Sparc - Portorose 68020 applechess Partien und Turniere 60 08.11.2018 22:09
Partie: Match 120'/40 Saitek Sparc - Almeria 68020 applechess Partien und Turniere 50 11.10.2018 05:52
Partie: Match 120'/40 Saitek Sparc - Almeria 16bit applechess Partien und Turniere 51 05.09.2018 16:55
Partie: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc applechess Partien und Turniere 64 05.08.2018 18:14
Partie: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020 applechess Partien und Turniere 66 27.05.2018 14:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:40 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info