Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 16.07.2011, 22:51
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.838
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 493
Erhielt 990 Danke für 659 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2838
Falsche Bescheidenheit ?

Hallo,

selten habe ich eine dermaßen bescheidene Bedienungsanleitung gelesen, wie die vom Tasc R30: dort wird behauptet der R30 hätte eine Bibliothekengröße von über 50.000 Halbzügen, wo sie doch in Wirklichkeit 200.000 Hz groß sein soll - oder ? Zumindest rieb ich mir verwundert die Augen über so viel (falscher) Bescheidenheit


Gruß
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.07.2011, 23:21
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 54 Danke für 41 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: Falsche Bescheidenheit ?

Hallo Otto,

liegt da nicht eher an dem kleinen aber feinen Unterschied zwischen "Eröffnungszügen" und "Eröffnungsvarianten"? Wenn man Zugumstellungen der diversen Varianten mitrechnet -als eigenständige Zugfolge-, dann ergeben sich beträchtliche Unterschiede zwischen diesen beiden Größen. Nur mal so als Idee, warum es zu der von Dir genannten Diskrepanz gekommen sein mag...

Gruß, Wilfried

Geändert von Schachcomputer.info Team (17.07.2011 um 12:31 Uhr) Grund: Unnötiges Zitat entfernt!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.07.2011, 12:30
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 5.814
Bilder: 210
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 2.712 Danke für 1.030 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 16/20
Today Beiträge
2/3 sssss5814
AW: Falsche Bescheidenheit ?

Hallo,
damals gab es die unterschiedlichsten Arten, die Größe des Eröffnungsbuches anzugeben:

1. Anzahl der Varianten: War bei den frühen Mephisto Geräten beliebt. Da hatte ein Computer 500 oder 2.000 Varianten ... wie tief diese waren und wie viele Züge enthalten sind, kann man nicht entnehmen.

2. Anzahl der Eröffnungspositionen: Angegeben sind dann die Stellungen auf dem Brett. So ist dann zum Beispiel die Stellung, die nach 1. e4 e5 entsteht, eine Position. Eigentlich die aus meiner Sicht beste Art der Angabe des Buches, vor allem, wenn der Computer auch Zugumstellungen und Farbvertauschungen beherrscht.

3. Anzahl der Halbzüge: Die Anzahl hat das größte Potential, "geschönt" zu werden. Anfangs war zum Beispiel 1. e4 ein Halbzug ... was ja grundsätzlich auch richtig ist ... und 1. e4 e5 waren entsprechend zwei Halbzüge ...

Im Laufe der Zeit wurde hier die Zählweise kreativ. Da 1. e4 bei diversen Eröffungen vorkommt, wurde dieser Zug in jeder Variante neu gezählt ... so kann es sein, daß allein 1.e4 ca. 20 "Buch Halbzügen" entspricht ... so wurden dann Bücher mit 300.000 Hz möglich, die nur ein paar Kilobyte groß sind ...

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2021. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.07.2011, 12:38
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 54 Danke für 41 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: Falsche Bescheidenheit ?

Ja genau, Sascha - so meinte ich das gestern Abend. War nur zu müde, um noch ins Detail zu gehen. Habe deshalb auch versehentlich zitiert anstatt direkt zu antworten.

Gruß, Wilfried
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.07.2011, 13:54
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.838
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 493
Erhielt 990 Danke für 659 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2838
AW: Falsche Bescheidenheit ?

Das ist ja alles gut und schön, aber in der besagten Tasc BDA steht über 50.000 Züge, nicht zu verwechseln mit Positionen oder Varianten. 50.000 Züge sind für mich 100.000 Halbzüge.
Aber ich weiß natürlich, das man nicht jeden Blödsinn glauben kann, der in so manchen Bedienungsanleitungen noch schlummern mag, deswegen nehme ich das Ganze eh nicht für voll.
Nachprüfen lassen sich die Angaben zur Größe einer Eröffnungsbibliothek, egal ob Halbzüge, Positionen oder Varianten sowieso nicht, sind also so zu sagen "ohne Gewähr".


Gruß
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Master Chess - Montreux falsche Bauernumwandlung Mapi Partien und Turniere 8 17.02.2008 20:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:01 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info