Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 05.04.2013, 12:33
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 50
Land:
Beiträge: 1.424
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 1.236 Danke für 600 Beiträge
Activity Longevity
9/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1424
Novag Super Expert C (6 MHz) - Ersteindruck

Seit kurzem habe ich diesen Schachcomputer, war als Besitzer des Su.Fo A (seit 1991) natürlich gespannt auf die Unterschiede. Ich verfolgte die ganzen Diskussionen (im Vgl. zu MM IV / MM V) seinerzeit in "Computer Schach und Spiele".

Um es vorweg zu nehmen. Ich halte die beiden Novag-Geräte keinesfalls für unterbewertet in der CSS. Nachdem ich selbst überraschend oft gegen den "C" gewann, testete ich auch mit Computer-Computer - Partien.

Ergebnisse (60/5):
SEC - Super Forte A 5.5 : 0.5
SEC - Saitek Centurion 2.5 : 5.5
SEC - Mephisto MM IV 4.5 : 3.5
SEC - Mephisto Polgar 5.5 : 2.5
SEC - Mephisto Magellan 0:8
SEC - Vancouver 16bit 2:6 /* Nach 2:0 - Führung! */

Ergebnisse (60/30):
SEC - Saitek Centurion 3 : 5
SEC - Mephisto MM IV 3.5 : 4.5
SEC - Saitek Simultano (30/Partie) 4 : 0 /* Simultano mit schlechter Zeiteinteilung, muss bei langen Partien am Ende Blitzen */

Gespielt wurden nur "normale" Eröffmungen, also keine zwielichtigen Sachen wie Königsgambit, etc. Natürlich ist das Ergebnis nicht repräsentativ. Aber einige Dinge fallen dennoch auf.

1.) Wenn der SFC das Mittelspiel verkompliziert mit Fesselungen, Mehrfachdrohungen, blickt er schneller nicht mehr durch als der Centurion.

2.) Entfernte (gegnerische) Freibauern: Leider werden solche Endspiele oft kläglich vermurkst. Der SFC versucht stattdessen in alter Fidelity-Manier auf Teufel-Komm-Raus eigene Zentrumsbauern mit Königsunterstützung zu forcieren

3.) Abtauschverhalten: Sehr gut! SFC meidet strikt Schwerfigurentausch im späten Mittelspiel, falls er schlechter steht. Der Centurion ist in diesm Punkt sehr schwach, wickelt unbedacht in total verlorene Endspiele ab.

4.) Springer-Spiel: Sehr gut! SFC versteht es im Endspiel sehr gut, mit zwei (verbundenen) Springern umzugehen

5.) Horizonteffekt: Leider ein echtes Problem beim SFC. Wenn nur ein Bauernverlust, oder ein Figurenverlust gegen zwei Bauern droht (unvermeidlich ist), wird oft noch unnötig Material gegeben.

Gesamteindruck:
Der SFC spielt für ein Gerät dieser Leistungsklasse erstaunlich unausgeglichen, verdirbt im Mittelspiel oft Partien aus vorteilhafter Stellung heraus.
Den MM IV (oder Polgar) halte ich für das wesentlich ausgewogener spielende Gerät. Ich glaube, dass die Novag-SFA (C) eher für das Spiel gegen Menschen gemacht ist, die offene Spielsysteme bevorzugen.

Geändert von Wolfgang2 (15.05.2013 um 00:43 Uhr) Grund: Ergebnisse hinzugefügt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.04.2013, 12:55
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.195
Bilder: 102
Abgegebene Danke: 266
Erhielt 406 Danke für 267 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2195
AW: Novag Super Expert C (6 MHz) - Ersteindruck

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
3.) Abtauschverhalten: Sehr gut! SFC meidet strikt Schwerfigurentausch im späten Mittelspiel, falls er schlechter steht. Der Centurion ist in diesm Punkt sehr schwach, wickelt unbedacht in total verlorene Endspiele ab.
Daran merkt man zB. das die Morsch-Programme doch alle recht primitiv sind. Verstehe auch nicht, warum der Morsch diesen Weg gegangen ist und nicht das gute und interessante Dominator-Programm weiterentwickelt hat.

Zitieren:
Ich glaube, dass die Novag-SFA (C) eher für das Spiel gegen Menschen gemacht ist, die offene Spielsysteme bevorzugen.
Das siehst Du völlig richtig. Gegen Menschen spielen diese Novags bedeutend erfolgreicher.
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.04.2013, 13:33
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 527
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 552
Erhielt 113 Danke für 77 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss527
AW: Novag Super Expert C (6 MHz) - Ersteindruck

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Daran merkt man zB. das die Morsch-Programme doch alle recht primitiv sind. Verstehe auch nicht, warum der Morsch diesen Weg gegangen ist und nicht das gute und interessante Dominator-Programm weiterentwickelt hat.
Was hätte er denn machen sollen? Man hat ihn immer nur die 2. oder 3. Geige spielen lassen, mit 16 oder 32kB Programmspeicher ohne Hashtables und kaum Eröffnungsbibliothek. Da lernte er, das wesentliche = die Suche zu implementieren, aber das gut. Auf dem PC zeigte er dann, was er kann und wurde 1995 mit dem schwächsten Rechner Weltmeister - noch vor den Großrechnern.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.04.2013, 17:01
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.195
Bilder: 102
Abgegebene Danke: 266
Erhielt 406 Danke für 267 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2195
AW: Novag Super Expert C (6 MHz) - Ersteindruck

 Zitat von Theo Beitrag anzeigen
Was hätte er denn machen sollen? Man hat ihn immer nur die 2. oder 3. Geige spielen lassen, mit 16 oder 32kB Programmspeicher ohne Hashtables und kaum Eröffnungsbibliothek. Da lernte er, das wesentliche = die Suche zu implementieren, aber das gut. Auf dem PC zeigte er dann, was er kann und wurde 1995 mit dem schwächsten Rechner Weltmeister - noch vor den Großrechnern.

Ja ich weiß. Dennoch war/ist das Dominator-Programm interessanter als die späteren Creationen von Morsch, die aber trotzdem nicht langweilig spielen, dafür aber wenig Geistreich - das wollte ich damit sagen - Der Programmierer Morsch war schon Klasse damit er aus so wenig doch so viel zaubern konnte!
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.04.2013, 18:16
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 527
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 552
Erhielt 113 Danke für 77 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss527
AW: Novag Super Expert C (6 MHz) - Ersteindruck

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Ja ich weiß. Dennoch war/ist das Dominator-Programm interessanter als die späteren Creationen von Morsch, die aber trotzdem nicht langweilig spielen, dafür aber wenig Geistreich - das wollte ich damit sagen - Der Programmierer Morsch war schon Klasse damit er aus so wenig doch so viel zaubern konnte!
Bei den späteren Kreationen fallen mir GK2000 und GK2100 ein - die finde ich auch recht langweilig. Dagegen zeigen Milano Pro und Atlanta meiner Meinung nach sehr interessantes Spielverhalten - bis aufs Endspiel eben.

NACHTRAG:
Worin ich Dir auf jeden Fall recht gebe, ist die einzigartige Spielweise des Dominator/Modena. Er hat eine dermassen skurille Stellungsbewertung, dass da auf jeden Fall hartes Gekloppe mit fast jedem Gegner garantiert ist :-)

Geändert von Theo (05.04.2013 um 18:55 Uhr) Grund: nachtrag
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Eproms Novag Super Expert Uli Technische Fragen und Probleme / Tuning 1 08.08.2008 09:10
Frage: Novag Super Expert A Bernd Die ganze Welt der Schachcomputer 16 29.03.2005 11:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:02 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info