Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 05.03.2005, 18:02
lexmark_z55 lexmark_z55 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.12.2004
Ort: Berlin
Alter: 43
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss183
Ausrufezeichen Alle Teilnehmer des WM-Turniers

Hallo,

folgendes Problem, bzw. Frage taucht bei der Begegnung Milano Pro gegen GK 2100 auf:

In der ersten Partie geschahen folgende Züge:

1. e2-e4 c7-c6
2. d2-d4 d7-d5
3.Sb1-c3 d5xc4
4.Sc3xe4 Lc8-f5
5.Se4-g3 Lf5-g6
6.Sg1-f3 Sb8-d7
7.Lf1-d3 Lg6xd3
8.Dd1xd3 e7-e6
9. O-O

An dieser Stelle wollte der GK2100 mit Schwarz Dd8-h4 spielen!!! Ein offensichtlicher Fehler.
Nach Rücknahme des Zuges, spielte er wieder Dh4. Ebenso, nachdem der Zug berechnet wurde (also Stellungsaufbau).
Anscheinend hat der GK2100 intern mit dem Fun-Faktor gearbeitet, obwohl als Stufe 30sek. angezeigt wurde.
Nach resetten des Compis zog dieser dann Dc7.

Nun die Frage an alle; handelt es sich hierbei um ein Programmfehler, wie z.B. falsche Buchzüge,etc.? Sollte die Partie neu angesetzt werden, bzw. die Rücknahme Dh4 erlaubt werden, um mit Dc7 weiter zu spielen?

Momentan steht es bei 2 Remisen und einer unterbrochenen Partie 1:1 .
Das Ergebnis, bzw. die Entscheidung der ersten Partie hätte somit enormes Gewicht!!!!

Da mein Super-Conny in der Vorrunde einen Fehler im Eröffnungsbuch hatte (und da eine Figur eingestellt hatte) und weitergespielt wurde, plädiere ich persöhnlich zum weiterspielen mit Dh4.
Wenn man sich den Modus der damaligen Mico-WM's anschaut, wurden Programmfehler/Bedienfehler den Mannschaften/Geräten angerechnet.

Die beschriebene Ausnahmesituation ist wohl einmalig. Nur, wo sollte man mit Ausnahmen anfangen, wo aufhören???

Würde mich über eine rege Diskussion, bzw. Eure Meinungen sehr freuen.

Gruß
Lex

Geändert von lexmark_z55 (05.03.2005 um 18:04 Uhr) Grund: Schreibfehler
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2005, 18:29
kosakenzipfel kosakenzipfel ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 12.08.2004
Beiträge: 229
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 28 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss229
AW: Alle Teilnehmer des WM-Turniers

Hallo Lex,

auch wenn ich kein WM-Teilnehmer bin, eine Überlegung.

 Zitat von lexmark_z55
...Anscheinend hat der GK2100 intern mit dem Fun-Faktor gearbeitet, obwohl als Stufe 30sek. angezeigt wurde.
Nach resetten des Compis zog dieser dann Dc7.
Das Problem hatte ich bei meinem (baugleichen) "Centurion" auch schon. Bei der Leveleinstellung war ich zuerst auf einer Funstufe gelandet. Obwohl dann die Aktivstufe eingestellt war und auf der Uhr auch korrekt lief, spielte das Gerät aber offensichtlichen Schrott und stellte eine Figur nach der anderen ein. Erst ein Reset schaffte Abhilfe und Rückkehr zum Normalspiel.

 Zitat von lexmark_z55
Nun die Frage an alle; handelt es sich hierbei um ein Programmfehler, wie z.B. falsche Buchzüge,etc.? Sollte die Partie neu angesetzt werden, bzw. die Rücknahme Dh4 erlaubt werden, um mit Dc7 weiter zu spielen?
a) Ich würde es als Kombination aus Programm- UND Bedienfehler (Stufeneinstellung) sehen.

b) Gegenüber unbehebbaren Bugs, die aus den Schachalgorithmen resultieren, ist dies aber ein behebbarer Fehler im Spielstufenmanagement, also einer Komfortfunktion. Dieser hat mit dem eigentlichen Schachprogramm nichts zu tun, da bei korrekter Bedienung bzw. nach Reset Normalspiel möglich ist. Daher sollten solche Partien nicht gewertet, sondern neu angesetzt werden.

Freundliche Grüße
kosakenzipfel

Geändert von kosakenzipfel (05.03.2005 um 19:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.03.2005, 20:15
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 50
Land:
Beiträge: 5.016
Abgegebene Danke: 739
Erhielt 2.236 Danke für 671 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5016
AW: Alle Teilnehmer des WM-Turniers

Hallo Lex,

ich kann mich den Äußerungen von kosakenzipfel nur anschließen.

Persönliche finde ich es immer sehr schade, wenn aufgrund solcher Fehler, eine Partie entschieden wird. Deshalb habe ich dir damals (MMV-SuperConny) auch angeboten, den Zug zurückzunehmen.
Gut, bei den damaligen WM-Turnieren ging es um viel Geld, denn ein gutes Abschneiden ließ sich hervorragend vermarkten. Aber bei uns sieht es doch etwas anderes aus. Schließlich wollen wir doch das Gerät finden, welches das beste Schach auf Aktivschachstufe spielt.

Und wenn unser Turnier z.B. durch so einen Fehler entschieden werden könnte, würde ich das schon sehr bedauern. Daher plädiere ich für eine Neuansetzungen bzw. Nichtberücksichtigung des Zuges.

Aber ich möchte auch darauf hinweisen, dass ihr Beide die Partie spielt. Wenn ihr euch einig seid, sehe ich keinen Handlungsbedarf. Sollte keine Übereinstimmung erzielt werden, wäre das Mehrheitsprinzip der Teilnehmer zu wählen. So wie wir es bisher gemacht haben.

Viele Grüße,
Micha
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2005, 10:47
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.781
Abgegebene Danke: 846
Erhielt 366 Danke für 228 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3781
AW: Alle Teilnehmer des WM-Turniers

Hallo Lex,
 Zitat von lexmark_z55
Hallo,

folgendes Problem, bzw. Frage taucht bei der Begegnung Milano Pro gegen GK 2100 auf:

In der ersten Partie geschahen folgende Züge:

1. e2-e4 c7-c6
2. d2-d4 d7-d5
3.Sb1-c3 d5xc4
4.Sc3xe4 Lc8-f5
5.Se4-g3 Lf5-g6
6.Sg1-f3 Sb8-d7
7.Lf1-d3 Lg6xd3
8.Dd1xd3 e7-e6
9. O-O

An dieser Stelle wollte der GK2100 mit Schwarz Dd8-h4 spielen!!! Ein offensichtlicher Fehler.
Nach Rücknahme des Zuges, spielte er wieder Dh4. Ebenso, nachdem der Zug berechnet wurde (also Stellungsaufbau).
Anscheinend hat der GK2100 intern mit dem Fun-Faktor gearbeitet, obwohl als Stufe 30sek. angezeigt wurde.
Nach resetten des Compis zog dieser dann Dc7.
Erstmal danke an dich, Lex, für die objektive Schilderung des Vorfalls!
Ich war mir nämlich gar nicht sicher, ob ich dir das Problem gut genug geschildert hatte. Aber du hast das offensichtlich richtig erkannt!
Zitieren:
Nun die Frage an alle; handelt es sich hierbei um ein Programmfehler, wie z.B. falsche Buchzüge,etc.? Sollte die Partie neu angesetzt werden, bzw. die Rücknahme Dh4 erlaubt werden, um mit Dc7 weiter zu spielen?

Momentan steht es bei 2 Remisen und einer unterbrochenen Partie 1:1 .
Das Ergebnis, bzw. die Entscheidung der ersten Partie hätte somit enormes Gewicht!!!!

Da mein Super-Conny in der Vorrunde einen Fehler im Eröffnungsbuch hatte (und da eine Figur eingestellt hatte) und weitergespielt wurde, plädiere ich persöhnlich zum weiterspielen mit Dh4.
na ja, das kann man aber mMn nicht vergleichen; der GK2100 hat nach Reset und Neueingabe anders gespielt (Dc7), der SuperConny würde auch nach mehrfachen Reset's in der gleichen Stellung den gleichen Fehler machen!

Hätte der GK2100 auch dann auf Dh4 bestanden, wäre der Fall klar gewesen; aber so...
Zitieren:

Wenn man sich den Modus der damaligen Mico-WM's anschaut, wurden Programmfehler/Bedienfehler den Mannschaften/Geräten angerechnet.
Wollen wir's wirklich sooo genau nehmen? Denn dann müßten wir auch die Zeit nehmen und Zeitüberschreitung reklamieren können. Und das fände ich dann doch etwas übertrieben!

Oder wenn ein Gerät ausfällt und erst repariert werden müßte, würde ich dafür plädieren, die Partie nach der Reparatur fortzusetzen (oder sie mit einem anderen Gerät zu Ende zu spielen) Bei den Micro-WM's war die Partie halt verloren, wenn eine Fortsetzung innerhalb einer bestimmten Zeit nicht möglich war, aber bei uns geht es ja um den Spaß am Spiel und nicht ums Geschäft!

Ich würde auch die Rücknahme eines falsch eingegebenen Zugs gestatten!
Da kann ja der arme Rechner nichts für!
Zitieren:
Die beschriebene Ausnahmesituation ist wohl einmalig. Nur, wo sollte man mit Ausnahmen anfangen, wo aufhören???
Noch ein Beispiel:

Wenn mir z. B. jemand in verlorener Stellung sagen würde, er hätte gerade festgestellt, daß er mit einer falschen Stufe gespielt hätte, würde ich ihm eine Wiederholung der Partie anbieten, da ich so einen Sieg für mich nicht akzeptieren könnte. Er hätte immer einen unschönen Makel an sich.

Und es wird von uns sicher niemand auf diese Weise schummeln wollen, indem er auf diese Weise eine verlorene Partie (die auf der korrekten Stufe gespielt worden war) annullieren lassen möchte, oder?

Dieses Turnier basiert schließlich auf Treu und Glauben; denn ob auf der anderen Seite wirklich das angegebene Gerät spielt, ist ja nicht so einfach nachzuprüfen (allerdings könnten wir natürlich schon eine Art "Dopingtest" durchführen, indem wir stichprobenartig Partien mit eigenen Geräten nachspielen. Aber das brauchen wir ja hoffentlich nicht, oder? )


Und was unseren "Fall" angeht:
Es möge die Mehrheit entscheiden!

viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorstellung: Hallo an alle namdlef Vorstellung 2 05.03.2009 23:31
Frage: Mephisto Mobil: alle mit display? Moregothic Die ganze Welt der Schachcomputer 16 30.04.2008 22:59
News: Ein Netzteil für ALLE Mephisto Module Chessguru Die ganze Welt der Schachcomputer 11 19.04.2008 21:47
Test: Alle außer Sapphire ??? Paisano Teststellungen und Elo Listen 11 13.01.2008 22:06
Turnier: Fortsetzung meines Aktiv-Turniers EberlW Partien und Turniere 11 22.04.2007 16:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:45 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info