Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 22.01.2013, 19:25
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 655
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 929
Erhielt 229 Danke für 138 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss655
Vancouver 68000 wie betreiben

Hi ihr,


ich habe einen drei-teiligen Vancouver 68000 und ein Exclusive-Brett. Leider habe ich kein Original-Netzteil, sondern ein stabilisiertes Universalnetzteil von Ansmann ausm Elektromarkt.

Leider bin ich aus den einschlägigen Threads nicht richtig schlau geworden, deswegen meine Frage:

Kann ich das Netzteil am Brett anschließen, oder muss ich es auf jeden Fall im Modul anschließen? Wieviel Spannung (Volt) muss ich da jeweils einstellen?


Danke und Gruß,
Theo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2013, 17:39
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 52
Land:
Beiträge: 5.622
Bilder: 1
Abgegebene Danke: 916
Erhielt 2.990 Danke für 891 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5622
AW: Vancouver 68000 wie betreiben

Hallo Theo,

dazu wurde doch nun wirklich mehr als genug geschrieben. Welchen Thread hast du denn nicht verstanden?

Also noch mal:

Wenn es ein S-Brett ist nur 5V anlegen.

Sollte es kein S-Brett sein, also mit einem Spannungsregler versehen, dann 9V.

Zu deinem Fall. Wenn du dir nicht sicher bist ob S-Brett oder nicht, erst einmal nur 5V seitlich anlegen. Reagieren die Modul nicht, probiere 9V. Über das zusätzliche Spannungsmodul bist du immer auf der sicheren Seite. Hier kannst du problemlos 9V anlegen. Dieses Modul wurde extra für einen garantiert sicheren Betrieb geschaffen.

Gruß
Micha
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Chessguru für den nützlichen Beitrag:
Theo (24.01.2013)
  #3  
Alt 23.01.2013, 20:18
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.843
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 494
Erhielt 994 Danke für 663 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2843
AW: Vancouver 68000 wie betreiben

bei mir laufen die WM Module mit einem geregelten Hama Universalnetzteil mit 7,5 V ohne Probleme (kein S Brett)
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Theo (24.01.2013)
  #4  
Alt 24.01.2013, 11:22
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 655
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 929
Erhielt 229 Danke für 138 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss655
AW: Vancouver 68000 wie betreiben

Alles klar, vielen Dank Jungs! Ich werde erstmal mit 5V seitlich anfangen und dann über 7,5V auf 9V steigern, falls die Module nicht anspringen. Das Netzteil am Adapterteil des Moduls anzuschliessen finde ich irgendwie unschön.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2013, 23:01
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 655
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 929
Erhielt 229 Danke für 138 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss655
AW: Vancouver 68000 wie betreiben

Nachtrag: habe jetzt einen Roma 680?0 in einem Modular-Brett mit gleichem Vorgehen angeschlossen: bei 5V ging er nicht an, mit 6V klappt es. Scheint ein 68020er zu sein, aber ich bin nicht ganz sicher.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2013, 19:48
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 66
Land:
Beiträge: 1.260
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 251 Danke für 169 Beiträge
Activity Longevity
1/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1260
AW: Vancouver 68000 wie betreiben

Sind die Modularbretter eigentlich für die schnelleren Module (68020?) leistungsmäßig ausgelegt? Nicht, das da irgend etwas kaputt geht.

Gruß, Udo
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.02.2013, 21:21
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 63
Land:
Beiträge: 1.592
Abgegebene Danke: 650
Erhielt 721 Danke für 329 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss1592
AW: Vancouver 68000 wie betreiben

Hallo Udo,

Infos findest Du im Wiki unter Mephisto - Modulare Reihe.

Im Modular laufen alle Module ausser Risc und Genius, da diese sehr viel Strom fressen...

Wie Micha schon sagte gibt es spezielle S-Bretter (Exclusiv) ohne Spannungsregler, dort MUSS man ein 5V-Netzteil verwenden, falls neuere Module gesteckt sind. Für ein MMII kann ein 6V NT genommen werden, da dort 5V nicht reichen.

Alle anderen Bretter (ohne S) haben einen Spannuhgsregelung, die bis 9V auf 5-6 V runter regelt. 7,5 V reicht als NT meistens.

Wenn Du also 5, 6, 6,5, bis 7,5 nacheinander probierst bis das Modul anspricht, kann nichts passieren. Die alten Oroginal-NTs haben oft nur bis zu 300 mA, das ist für spätere Module zu wenig.

Am besten ein modernes geregeltes Schaltnetzteil mit einstellbarer Spannung verwenden, es reicht für alle Module wenn es 1,5 A oder mehr hat.

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.02.2013, 21:49
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 66
Land:
Beiträge: 1.260
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 251 Danke für 169 Beiträge
Activity Longevity
1/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1260
AW: Vancouver 68000 wie betreiben

Ja, sieht so aus, das alle Module laufen sollten außer einige neuere Module wie z.B. Genius 68030 sowie die Risc Module, die eine eigene Stromversorgung benötigen mittels Stromversorgungsmodul. Ich hatte nur gedacht, da Theo von einem Roma 68020 ? sprach, das dies unter umständen Probleme machen könnte. Es gibt auch (ältere) Modularbretter, die 6 Volt an die Module abgeben. Sowie neuere mit 5 Volt. Alles nicht so einfach mit der Technik.

Udo
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Mobil mit MMV und integriertem HG550 betreiben blaubaer Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 12.02.2010 15:26
Frage: Was braucht man um ein Rebel 5.0 Modul zu betreiben (?) und Frage zum SuperConny nalkem Technische Fragen und Probleme / Tuning 4 22.09.2009 11:25
Frage: Vancouver 68000 und Netzteil ? Bubi Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 04.02.2007 08:01
Frage: Vancouver 68000 EPROMs iuppiter Technische Fragen und Probleme / Tuning 7 05.12.2006 21:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:51 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info