Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 27.04.2009, 23:08
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 63
Land:
Beiträge: 1.592
Abgegebene Danke: 650
Erhielt 721 Danke für 329 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss1592
Gehäuse vom Centurion

Hallo,

laut diversen Beiträgen soll sich der Centurion zum Übertakten mit 24 Mhz eignen. Ich habe nun versucht ihn aufzuschrauben und bekomme die Unterschale trotz Lösen aller Schrauben nicht ab. Sie geht an der Seite mit den 3 Schrauben leicht hoch, scheint aber mit Kunststoffklammen woanders fest zu sitzen. Da ich das Gehäuse nicht beschädigen will habe ich abgebrochen.

Gibt es da einen Kniff, um das Gehäuse zu öffnen?

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.04.2009, 06:46
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.764
Abgegebene Danke: 781
Erhielt 1.474 Danke für 663 Beiträge
Activity Longevity
15/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2764
AW: Gehäuse vom Centurion

in der regel ist noch im batteriefach eine schraube.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2009, 19:16
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 63
Land:
Beiträge: 1.592
Abgegebene Danke: 650
Erhielt 721 Danke für 329 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss1592
AW: Gehäuse vom Centurion

Leider nein, alle Schrauben sind entfernt.
Dennoch läßt sich der Boden nicht ohne Gewalt abnehmen.

Wer hat enien Centurion denn schon erfolgreich getunt und kann mir einen Tip geben?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.04.2009, 20:12
Benutzerbild von Paisano
Paisano Paisano ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Borken-Singlis (Hessen)
Alter: 62
Land:
Beiträge: 1.203
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 122 Danke für 46 Beiträge
Activity Longevity
1/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1203
AW: Gehäuse vom Centurion

Hallo Achim,
 Zitat von achimp
Leider nein, alle Schrauben sind entfernt.
Dennoch läßt sich der Boden nicht ohne Gewalt abnehmen.

Wer hat enien Centurion denn schon erfolgreich getunt und kann mir einen Tip geben?
ich habe auch grade mal die 5 Schrauben gelöst, der Deckel lässt sich nur an einer Seite etwas abheben.

Wenn man ins Figurenfach schaut, sieht man an der Längsseite 2 Plastikhalterungen, die wahrscheinlich den Deckel noch halten.
Ein tieferer Sinn besagter Halterungen erschliesst sich mir nicht, da das Gehäuse durch die verteilten Schrauben genügend befestigt ist.

Da an der Längsseite meines (getunten) Centurion leichte "Hebelspuren" sind, vermute ich mal, dass man mit einem geeignten Werkzeug den Gehäusedeckel
noch etwas wegdrücken muss, damit die Nasen aus der Halterung kommen.

Allerdings habe ich meinen Centurion nicht selbst getunt und kann es Dir nicht micht Gewissheit sagen.

Aber was soll schon gross passieren...., wenn die Halterungen wirklich abbrechen sollten (bei mir sind sie es nicht), wie gesagt, die Schrauben halten das Ding auch so zusammen
und der Centurion ist ja jetzt nicht solch eine Rarität, dass ein paar Spuren am Gehäuse (die man eh kaum sieht) seinen Wert beträchtlich mindern.

Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.04.2009, 21:25
Morphy 4 Morphy 4 ist offline
Novag Savant
 
Registriert seit: 09.10.2005
Ort: Sinsheim
Alter: 57
Land:
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
Activity Longevity
1/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssssss25
Blinzeln AW: Gehäuse vom Centurion

Hallo Achim,

um das Gehaeuse des Centurion zu oeffnen, muessen die "Rastnasen" entriegelt werden was problemlos von aussen geht!

Die Lage dieser ist ( von hinten auf das Gehaeuse gesehen / Batteriefach rechts ) auf den langen Seiten oben und unten von aussen bis Mitte Klipp = 11,2 cm und an der linken kurzen Seite = 2cm.

Du schiebst einen flachen Schraubendreher mit einer Breite von ca.6-7 mm in den Spalt zwischen der Vorderseite und dem "Deckel" und drehst diesen dann vorsichtig mit Gefuehl zur Seite -- der Klipp rastet aus!

Analog an allen "Rastnasen" verfahren und der Deckel laesst sich abnehmen!

Gruss!

Erwin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.05.2009, 18:22
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 63
Land:
Beiträge: 1.592
Abgegebene Danke: 650
Erhielt 721 Danke für 329 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss1592
AW: Gehäuse vom Centurion

Hallo,

vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Habe ihn nun aufbekommen.

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tuning: Centurion - 25 MHz möglich? EberlW Technische Fragen und Probleme / Tuning 8 06.02.2009 22:55
Turnier: Aktivschach Centurion - Polgar Paisano Partien und Turniere 43 31.03.2005 15:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:35 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info