Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Schachcomputer / Chess Computer: > Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 28.07.2012, 19:35
Benutzerbild von José
José José ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 30.12.2004
Alter: 49
Land:
Beiträge: 1.224
Bilder: 500
Abgegebene Danke: 146
Erhielt 43 Danke für 32 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

Hallo Otto,

schön das sich doch noch etwas tut

Bist du Dir da ganz sicher mit der V2 - V11. Ausnahmslos keine? Auch nicht "TDF"? Dann war der Schacht bei denen "eigentlich" unnötig?

Wie sieht es mit Model 6081 und 6088 aus?

Beste Grüße und Danke
José
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.07.2012, 23:52
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 59
Land:
Beiträge: 2.948
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 529
Erhielt 1.151 Danke für 744 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss2948
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

 Zitat von José Beitrag anzeigen
Hallo Otto,

schön das sich doch noch etwas tut

Bist du Dir da ganz sicher mit der V2 - V11. Ausnahmslos keine? Auch nicht "TDF"? Dann war der Schacht bei denen "eigentlich" unnötig?

Wie sieht es mit Model 6081 und 6088 aus?

Beste Grüße und Danke
José
Hallo José,

ja ich bin mir sicher, auch nicht TDF. Wundert mich nur das das keinem bisher aufgefallen war. Die 8 Bit Avantgardes spielen natürlich mit den besagten Modulen ausser natürlich wenn auf V2 - 11 umgerüstet wurde, daher sind auch die Schächte (noch) vorhanden.

Viele Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 29.07.2012, 09:52
Benutzerbild von José
José José ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 30.12.2004
Alter: 49
Land:
Beiträge: 1.224
Bilder: 500
Abgegebene Danke: 146
Erhielt 43 Danke für 32 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

Danke Otto, wird geändert!
Grüße José
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 29.07.2012, 19:27
Benutzerbild von José
José José ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 30.12.2004
Alter: 49
Land:
Beiträge: 1.224
Bilder: 500
Abgegebene Danke: 146
Erhielt 43 Danke für 32 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

Hallo zusammen,

nochmal eine kurze Anwendungsfrage.

Wenn ich zum Beispiel den Elite A/S Glasgow nehme, der standardmäßig ca. 10.000 HZ in seiner Bibi hat. Diesen befeuer ich nun zusätzlich mit dem CB9-Modul. Hat er dann anstatt 10.000 jetzt 18.190 HZ?

Und wenn ja, überschneiden sich da nicht gleiche Züge oder sind das immer unterschiedliche?

Danke und Grüße José
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.07.2012, 21:23
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 59
Land:
Beiträge: 2.948
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 529
Erhielt 1.151 Danke für 744 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss2948
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

 Zitat von José Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

nochmal eine kurze Anwendungsfrage.

Wenn ich zum Beispiel den Elite A/S Glasgow nehme, der standardmäßig ca. 10.000 HZ in seiner Bibi hat.
Hä ? Seit wann ?? Wie kommst Du auf 10.000 ???? Ohne Eröffnungsmodule hat das Glasgow-Programm 5.000 Hz in der Bibliothek!

Nachtrag: habe gerade gesehen das es in der WIKI steht. Ist aber falsch!

Zitieren:
Diesen befeuer ich nun zusätzlich mit dem CB9-Modul. Hat er dann anstatt 10.000 jetzt 18.190 HZ?
Neeee, das hättste wohl gern das wäre ja so als wenn Mann neben seiner Ehefrau auch noch eine schöne Geliebte sich zulegen könnte, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.............................

Nee, aber im Ernst: legst Du das CB9 oder CB16 ein dann greift das Gerät auf die darin enthaltenen Eröffnungen zurück und die ursprüngliche Bibliothek bleibt gesperrt! Es kommt natürlich auch zu keinen Über-oder Beschneidungen...............



Grüße,
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)

Geändert von MaximinusThrax (29.07.2012 um 21:33 Uhr) Grund: Nachtrag eingefügt.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
José (30.07.2012)
  #26  
Alt 29.07.2012, 21:43
Frank Velbrati Frank Velbrati ist offline
TASC R30
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Kleve/Niederrhein
Alter: 56
Land:
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 132 Danke für 65 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 18/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss425
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

 Zitat von José Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

nochmal eine kurze Anwendungsfrage.

Wenn ich zum Beispiel den Elite A/S Glasgow nehme, der standardmäßig ca. 10.000 HZ in seiner Bibi hat. Diesen befeuer ich nun zusätzlich mit dem CB9-Modul. Hat er dann anstatt 10.000 jetzt 18.190 HZ?

Und wenn ja, überschneiden sich da nicht gleiche Züge oder sind das immer unterschiedliche?
In der englischsprachigen BDA zum CB 16 steht:
Zitieren:
When this opening module is inserted in the module slot of the Sensory "9", Challenger will automatically begin playing from the module. The original opening library that was included in the basic Sensory "9" Chess Challenger will be "locked out". Thus, your new opening module operates instead of the original book, and not in addition to it.
Also nach Einsetzen des Eröffnungsmoduls greift der Computer nur noch darauf zu, die geräteigene Bibliothek ist gesperrt. Von daher gibt es keine Überschneidungen.

Geändert von Frank Velbrati (29.07.2012 um 21:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank Velbrati für den nützlichen Beitrag:
José (30.07.2012)
  #27  
Alt 30.07.2012, 07:50
Benutzerbild von José
José José ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 30.12.2004
Alter: 49
Land:
Beiträge: 1.224
Bilder: 500
Abgegebene Danke: 146
Erhielt 43 Danke für 32 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Hä ? Seit wann ?? Wie kommst Du auf 10.000 ???? Ohne Eröffnungsmodule hat das Glasgow-Programm 5.000 Hz in der Bibliothek!

Nachtrag: habe gerade gesehen das es in der WIKI steht. Ist aber falsch!
Hallo Otto,

okay, das macht irgendwo auch wieder Sinn. Ich hatte mich schon gewundert. Wenn ich schon 10.000 HZ hätte, für was soll ich dann meine Bibi auf 8190 minimieren?! Daher dachte ich, es würde die Bibi erweitern!
Aber wenn der Glasgow "nur" 5000 HZ hat, dann macht das alles wieder Sinn.

Danke und Grüße José
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 30.07.2012, 11:01
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.605
Abgegebene Danke: 777
Erhielt 736 Danke für 335 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
1/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1605
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

Hallo,

mit den 5000 Zügen wäre ich vorsichtig. Leider steht in den Anleitungen von Budapest und Glasgow nichts über die Buchgröße drin.

Im Web finden sich auf zahlreichen Seiten sehr widersprüchliche Angaben, die Buchgröße schwankt zwischen 300 und 10000, wobei der Buda bis 9200 geht, gesichert ist das nicht...

Am verläßlichten scheinen mir Angaben aus der CSS (auch bei Hein) und dem SC-Report '84 (Obermair), dort ist beim Buda von 6100 Zügen die Rede. Der Glasgow sollte ein gleich großes Buch haben, war im Prinzip ja nur ein Update.

Der erste Avantgarde soll dann 5000 Züge haben. Die V2-11 haben 64000 und sind somit weniger für Module geeignet, wenn sie überhaupt laufen (laut Hein gehen die Module schon in V2-11).

Ob das CB9 Sinn macht mußte ein Käufer selber entscheiden, es war ja schon vorher am Markt und sollte den CC9 (3000 Züge) aufrüsten. Wahrscheinlich haben die Module aber andere Zuglinien ud bringen somit Abwechselung.

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 30.07.2012, 12:36
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 59
Land:
Beiträge: 2.948
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 529
Erhielt 1.151 Danke für 744 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss2948
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

 Zitat von achimp Beitrag anzeigen
Hallo,

mit den 5000 Zügen wäre ich vorsichtig.
Nee, da bin ich zuversichtlich.

Zitieren:
Leider steht in den Anleitungen von Budapest und Glasgow nichts über die Buchgröße drin.
Leider.

Zitieren:
Im Web finden sich auf zahlreichen Seiten sehr widersprüchliche Angaben, die Buchgröße schwankt zwischen 300 und 10000, wobei der Buda bis 9200 geht, gesichert ist das nicht...
Diese Diskrepanzen sind mir schon seit Jahren bekannt!

Zitieren:
Am verläßlichten scheinen mir Angaben aus der CSS (auch bei Hein) und dem SC-Report '84 (Obermair), dort ist beim Buda von 6100 Zügen die Rede. Der Glasgow sollte ein gleich großes Buch haben, war im Prinzip ja nur ein Update.
Alles Grenzwertig. Der Budapest soll das Repertoire des CB9 haben womit 6.100 wieder durchfallen.

Zitieren:
Der erste Avantgarde soll dann 5000 Züge haben.
Aha - 5000 - ! Andere Quellen sprechen von 8.000, der "2100" hatte eine größere Bibi, so um die 16.000, manche Quellen sprechen gar von 28.000 was aber wohl Unsinn ist.

Zitieren:
Die V2-11 haben 64000 und sind somit weniger für Module geeignet, wenn sie überhaupt laufen (laut Hein gehen die Module schon in V2-11).
Das bezweifle ich. Oder hat es der Hein auch in der Praxis ausprobiert?

Zitieren:
Ob das CB9 Sinn macht mußte ein Käufer selber entscheiden, es war ja schon vorher am Markt und sollte den CC9 (3000 Züge) aufrüsten. Wahrscheinlich haben die Module aber andere Zuglinien ud bringen somit Abwechselung.
Sinn macht es durchaus, man erhält ja eine größere Bibliothek oder ? Zumindest sind die Varianten tiefer als ohne!
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.07.2012, 12:50
Benutzerbild von José
José José ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 30.12.2004
Alter: 49
Land:
Beiträge: 1.224
Bilder: 500
Abgegebene Danke: 146
Erhielt 43 Danke für 32 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
0/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Fidelity Plug-In Cartridges

Hallo,
ich hatte auch gesehen das bei Hein in den PDF´s überall die Kompatibilität für V2-11 notiert ist. Aber ich glaube nicht das jede Information in seiner umfangreichen Datenbank getestet wurde. Das ist unmöglich. Da muss man sich auf seine Quellen verlassen. Dafür gibt es einfach viel zuviel "Stoff", den man wissen müßte. Vielleicht hat ja jemand eine der besagten Module und testet dieses in eine V2-V11???

Sicherlich ist es immer gut eine zweite oder dritte Meinung einzuholen, aber in diesem Fall macht es einfach Sinn, dass es keine 10.000 HZ im Glasgow sein können und ich denke Otto hat da ein sehr umfangreiches Wissen.

Schwierig wird es etwas zu belegen, wenn es soviele unterschiedliche schriftliche Aussagen gibt. Welche stimmt? Welche kann man glauben?
Ich will mal schauen ob ich da ein wenig Licht ins Dunkeln bringen kann. Hierfür habe ich ein neues Thema aufgemacht.
Diskussionen über Module können weiterhin hier geführt werden.

Beste Grüße José

Geändert von José (30.07.2012 um 13:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:37 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info