Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 17.06.2009, 10:42
Benutzerbild von Helmut
Helmut Helmut ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 20.10.2004
Ort: Linz, Österreich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 526
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
1/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss526
Frage Oldie Turnier 2009 - Gruppe U1300

Hallo!

Wir (ich, Robert, gernot) haben gestern während einer U1500er Partie über die U1300 Gruppe diskutiert.

Wir haben uns gefragt ob es sinnvoll ist in dieser Gruppe die Partien auszuspielen?

Die Vermutung ist dass die meisten Partien nach über 200 Zügen Remis enden da der vermeintliche Gewinner nicht Matt setzen kann bzw. durch 3 malige Stellungswiederholung ein Remis entsteht. (was die Geräte auch nicht erkennen sondern der Bediener)

Wie wollen wir das bahandeln?
Wirklich bis zum bitteren Ende spielen?
Oder vielleicht die Partie nach XX Zügen schachlich abschätzen?

Meinungen sind erbeten!

... Helmut

PS.: Ich habe wenig Lust nach 200 Zügen bei gewonnener Stellung dann Remis zu geben
(und werde deshalb wenn es keine besondere Regelung gibt in dieser Gruppe nicht mitspielen)

PSS.: Nick und Gernot haben ja Erfahrung mit Partien von so schwachen Geräten. Wie sehen die aus?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.06.2009, 11:28
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 49
Land:
Beiträge: 4.690
Abgegebene Danke: 605
Erhielt 1.806 Danke für 531 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss4690
AW: Oldie Turnier 2009 - Gruppe U1300

Hallo Helmut,
 Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
Wir (ich, Robert, gernot) haben gestern während einer U1500er Partie über die U1300 Gruppe diskutiert.

Wir haben uns gefragt ob es sinnvoll ist in dieser Gruppe die Partien auszuspielen?
das es sich bei den U1300 Geräten nicht unbedingt um die Krönung der Schachcomputerschöpfung handelt, sollte klar sein. Auch sollte man Fragen nach einem Sinn in diesem Zusammenhang nicht stellen.

Zitieren:
Die Vermutung ist dass die meisten Partien nach über 200 Zügen Remis enden da der vermeintliche Gewinner nicht Matt setzen kann bzw. durch 3 malige Stellungswiederholung ein Remis entsteht. (was die Geräte auch nicht erkennen sondern der Bediener)

Wie wollen wir das bahandeln?
Wirklich bis zum bitteren Ende spielen?
Oder vielleicht die Partie nach XX Zügen schachlich abschätzen?
Um Geräte aus diesen Elo Regionen korrekt einordnen zu können, bleibt nur ein Ausspielen der Partien und zwar bis zum bitteren Ende. Ein Abschätzen macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Wie sollte dieser Vorgang aussehen? Wir befragen Rybka nach 80 Zügen. Dieser sagt uns, Weiß hat einen Vorteil von 3,8 Bauerneinheiten. Ja und, was sagt uns das? Ein Vorteil für eine Seite besagt doch noch lange nicht, dass diese Seite den Vorteil auch umsetzen kann. Wir hatten vor kurzem schon einmal so ein Thema. Ich versuche es mal an einem ganz einfachen Beispiel zu erläutern.

Schachfreund Heli (der Name ist völlig zufällig gewählt...) spielt eine Partie gegen Schachfreund Roberto (der Name ist...). Nach 243 Zügen ergibt sich folgende Stellung:


Schachfreund Roberto versucht seit einigen Zügen Heli Matt zu setzen, schafft es aber nicht. Daraufhin erklärt Roberto seinem Gegner Heli, das die Stellung doch klar gewonnen sei und er nun den Sieg für sich reklamiert, schließlich zeigt Rybka eine Bewertung von +93 Bauerneinheiten an. Nachdem Heli seinem Gegenüber das betagte Holzspielbrett um die Ohren gehauen hat, lehnt er dieses Angebot freundlich aber bestimmt ab.

Natürlich könnte man argumentieren, dass Schwarz ja das bessere Spiel gezeigt hat und den Sieg verdient hätte. Nur würde mich solch eine Argumentation während einer Turnierpartie herzlich wenig interessieren. Im Schachsport existieren nun mal gewisse Regeln und wenn eine Seite nicht in der Lage ist, den Gegner Matt zu setzen, hat er den Sieg auch nicht verdient. Völlig egal wie gut seine Stellung auf dem Brett auch sein mag. Auch stelle ich mir die Frage, wie sollte man solche abgeschätzten Partien in die Elo Listen bringen? Ich "schätze" das als recht schwierig ein.

Aus meiner Sicht bleibt nur den Jahresurlaub für das U1300 Turnier einzuplanen, viel Kaffee bereit zustellen und sich dem schachlichen Genuss dieser Geräte hinzugeben... oder auch nicht, je nach Lust und Laune.

Gruß,
Micha

Geändert von Chessguru (17.06.2009 um 11:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2009, 12:27
Benutzerbild von pato4sen
pato4sen pato4sen ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.09.2007
Ort: Viersen
Alter: 62
Land:
Beiträge: 1.343
Abgegebene Danke: 393
Erhielt 493 Danke für 208 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 16/20
Today Beiträge
1/3 sssss1343
AW: Oldie Turnier 2009 - Gruppe U1300



Den Oldies fehlt es einfach an Schachwissen.

Der "Mondial" konnte den "Mondial II" im 80 Zug Matt setzen, wenn er im 76. Zug das Matt in 4 gesehen hätte.
Hat er aber nicht und zog so, dass dieses nicht mehr möglich war.
Hätte ich das Spiel bis zum bitteren Ende spielen sollen?

Gruß Rüdiger
__________________
shine on...

Geändert von pato4sen (17.06.2009 um 19:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2009, 12:39
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Figurenschubser
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Alter: 50
Land:
Beiträge: 3.288
Bilder: 76
Abgegebene Danke: 314
Erhielt 672 Danke für 298 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss3288
AW: Oldie Turnier 2009 - Gruppe U1300

Hallo Rüdiger,
ich weiß, was Du sagen willst, aber im Grunde hat Micha schon Recht!

Aber dennoch: Ich denke, man sollte an dem Punkt abbrechen, an dem ein Remis klar ist, zum Beispiel, wenn nur noch zwei Springer übrig sind oder in einem KT-KT Endspiel etc. pp.

Ich denke bzw. würde darauf vertrauen, daß die Teilnehmer soviel Fingerspitzengefühl haben (und die Geräte gut genug einschätzen können), um zu wissen, wann ein Remis angesagt ist ...

Selbst bei den Weltmeisterschaften gab es auch Partieabbrüche, ohne daß dies die Maschinen angesagt hätten ...

Insofern sollten wir hier nicht päpstlicher als der Papst sein, schließlich steht bei uns der Spaß im Vordergrund, dazu gehört neben dem Ehrgeiz aber auch Fairness.

Grüße aus Leiden,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2018. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2009, 12:58
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.677
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 177 Danke für 102 Beiträge
Activity Longevity
1/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1677
AW: Oldie Turnier 2009 - Gruppe U1300

Hallo Helmut

Das ist ein bischen Mythos.

Schau mal mein U1400 Turnier. Da gab es 838 Spiele bis zum matt oder 3x wiederhohlung. Das laengste spiel in 838 spiele war 153 zuege wo das geraet nicht matt spielen konnte mit Dame und Koenig gegen Koenig. Das haette ich auch ca 25 zuege vorher beenden koennen aber ich wollte bis zum schluss sehen das er es nicht kann.

Die kuerzesten spiele und davon gab es einige waren unter 10 zuege.

Ich sehe hier keine probleme. Die entscheidung fuer ein Sieg aber stimmt nicht wenn man das spiel tatsachlich nicht bis zum schluss spielt.

Die Durschnittzuege pro spiel waren eigentlich weniger oder zumindest gleich als mit unseren grossen ELO computers.


Gruss

Nick


 Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
Hallo!

Wir (ich, Robert, gernot) haben gestern während einer U1500er Partie über die U1300 Gruppe diskutiert.

Wir haben uns gefragt ob es sinnvoll ist in dieser Gruppe die Partien auszuspielen?

Die Vermutung ist dass die meisten Partien nach über 200 Zügen Remis enden da der vermeintliche Gewinner nicht Matt setzen kann bzw. durch 3 malige Stellungswiederholung ein Remis entsteht. (was die Geräte auch nicht erkennen sondern der Bediener)

Wie wollen wir das bahandeln?
Wirklich bis zum bitteren Ende spielen?
Oder vielleicht die Partie nach XX Zügen schachlich abschätzen?

Meinungen sind erbeten!

... Helmut

PS.: Ich habe wenig Lust nach 200 Zügen bei gewonnener Stellung dann Remis zu geben
(und werde deshalb wenn es keine besondere Regelung gibt in dieser Gruppe nicht mitspielen)

PSS.: Nick und Gernot haben ja Erfahrung mit Partien von so schwachen Geräten. Wie sehen die aus?

Geändert von spacious_mind (17.06.2009 um 19:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.06.2009, 13:14
Benutzerbild von BlackPawn
BlackPawn BlackPawn ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 23.09.2008
Land:
Beiträge: 913
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge
Activity Longevity
0/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss913
AW: Oldie Turnier 2009 - Gruppe U1300

Hallo,

in meinem U 1300 Turnier, welches ich aktuell spiele, hatte ich bisher Spiele zwischen 8 und maximal 68 Zügen.(derzeit von 16 Spielen).

Ich denke auch, wir sollten das spielen.
__________________
Gruss,
René
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.06.2009, 19:16
Benutzerbild von rodel
rodel rodel ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.11.2005
Ort: Tirol
Alter: 48
Land:
Beiträge: 734
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 31 Danke für 15 Beiträge
Activity Longevity
1/20 18/20
Today Beiträge
0/3 ssssss734
AW: Oldie Turnier 2009 - Gruppe U1300

Hi Jungs,


wenns noch möglich ist würde ich
beim U1300 mit dem Mephisto Junior (Tasten)
mitspielen. Ein Mephisto muß dabei sein, hhihihi,

Gruß Bernhard (rodel)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: Oldie Online-Turnier 2009 - Gruppe U1500 Helmut Partien und Turniere 31 07.08.2009 20:05
Challenge: Oldie Turnier - Gruppe U1900 Fluppio iSchach 4 12.05.2009 06:37
Treffen: Oldie-Turnier Klingenberg 2009: Termin und Abstimmung über Computermeldung steffen Usertreffen, Veranstaltungen 129 08.05.2009 09:51
Turnier: 5. Oldie Turnier 2009 beleboe Partien und Turniere 10 25.08.2008 18:12
Turnier: Online-Turnier/-WM --> Wie wär´s mit ner Oldie-Gruppe? steffen Partien und Turniere 120 13.11.2007 09:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:31 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info