Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 04.09.2009, 10:51
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Figurenschubser
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Alter: 49
Land:
Beiträge: 3.166
Bilder: 76
Abgegebene Danke: 258
Erhielt 464 Danke für 232 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss3166
Idee Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Hallo zusammen,
ich finde, der aktuelle Revelation Thread hat so langsam ausgedient. Eigentlich sollte er ja nur als Ankündigung des "Richard Lang Projektes" dienen ... und die Wartezeit ein wenig verkürzen.

Nach nur drei Monaten ist das Projekt nun vom ersten Betatypen zur anfassbaren Realität geworden, die ersten Sets wurden ausgeliefert, weitere folgen in wenigen Wochen.

Genaugenommen wurden in mehrfacher Hinsicht neue Ären eingeleitet: Neben PC Engines stehen nun auch klassische Programme der Computerschachgeschichte zur Verfügung: Die Programme von Richard Lang, der Polgar und der legendäre Glasgow. Die beiden letztgenannten in einer Geschwindigkeit, von der die Fans dieser Programme nur träumen konnten: Der Polgar erreicht 25 MHz, der Glasgow sensationelle 66 MHz.

Es hat sich aber mehr getan ... getreu dem Motto Evolution statt Revolution hat Ruud stillschweigend beide Plattformen (Modul Set / Brettgerät) unter einem Namen vereint und technisch aufgewertet: Bluetooth serienmässig, neues OLED Display sind die offensichtlichen Neuerungen. Dazu glänzen die neuen Module mit einer extrem hohen Verarbeitungsqualität.

Dazu die neue Shredder Engine, die neben viel Schachwissen auch einen interessanten Stil und eine sehr gut anpassbare Spielstärke bietet.

Die ersten Module sind ausgeliefert, die ersten Revelation Brettgeräte wurden mit dem aktuellen Update versehen ... die ersten Partien wurden gespielt. Als Beispiel möchte ich nur eine Partie von gestern anführen, die zwischen Polgar 25 MHz und Amsterdam 38 MHz ausgetragen wurde. Sie verlief sehr spannend und abwechselungsreich ... schöner kann Computerschach kaum sein.

Bei aller Begeisterung kann ich mir vorstellen, daß es noch den einen oder anderen Wunsch für die Zukunft gibt: Engines, Funktionen etc. pp.
Gibt es Fehler?

Leider finden sich bis jetzt kaum Aussagen von Besitzern hier im Forum zum neuen Modul Set. Da ich sicher voreingenommen bin, möchte ich mich zunächst ein wenig zurückhalten.


In diesem Thread möchte ich die Besitzer auffordern, ein paar Zeilen zu schreiben: Persönliche Eindrücke, Erfahrungen, Partien .... natürlich auch Probleme und Wünsche.

Aber auch potentielle künftige Besitzer oder Zaungäste möchte ich bitten, ihre Meinung zu äußern.

Beste Grüße,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2017. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.09.2009, 23:55
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 48
Land:
Beiträge: 4.556
Abgegebene Danke: 524
Erhielt 1.565 Danke für 456 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss4556
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Da ich mich mit dem neuen Revelation Modul Set von Ruud nun schon einige Tage beschäftigt habe, versuche ich ein paar Worte der Einschätzung. Bevor ich anfange, möchte ich ausdrücklich betonen, dass ich nichts an dem Verkauf der Module verdiene oder keine sonstigen Vorzüge genieße. Ich schreibe diese kleine Einschätzung als „normaler“ Käufer dieses Sets. Warum ich die Worte schreibe? Naja, ihr werdet es beim Lesen verstehen…

Das neue Set besteht aus einem Netzteil und 2 Modulen (Display & Tastatur). Einsetzbar in fast alle Mephisto Exclusive, Mephisto München Bretter oder entsprechende Holzableger. Warum „fast“? Die Antwort ist einfach und lautet: Mephisto hat leider nicht die Professionalität bzw. Sorgfalt bei der Brettansteuerung geleistet, wie Ruud bei seinem Set. Eine ausführliche Erläuterung zu diesem Thema findet sich im Forum. Auf mich macht das Set einen überaus professionellen Eindruck. Schließlich darf man nicht vergessen, dass Ruud dieses Projekt in seiner Freizeit entwickelt hat. Dabei rede ich nicht nur über das schicke äußere Erscheinungsbild, schwarz mit goldenen Schriftzügen, auch ein Blick auf die Platinen der Module lassen den Käufer zu einem „Respekt“ kommen.



Wer den Resurrection II sein eigen nennen darf, findet sich mit dem neuen Revelation Modul Set umgehend zurecht, ist doch die Menü Führung soft- und hardwaretechnisch fast identisch zum Vorgänger. Allerdings sticht das neue OLED Grafik LCD Display (128*64 pixel) sofort ins Auge. Nie zuvor wurden Menüs, Suchvorgänge, Zeitanzeigen, Abfragen usw. so brillant in Szene gesetzt. Das grüne Aktiv Display strahlt in einer Eleganz und Erhabenheit, dass es eine Freude ist, selbst Niederlagen werden so von einem Lächeln begleitet. Die Anzeige des virtuellen Schachbrettes, die verschiedenen Suchvorgänge, die Buchtiefen, was weiß ich, einfach wunderschön. Da man mich nicht zwingend als guten Fotografen bezeichen kann, geben meine Fotos leider nicht die Schönheit des Displays zu 100% wieder. Das Tastatur Modul erinnert von der Anordnung der schwarzen Tasten sofort an die gute, alte Mephisto Cursor Struktur der 16/32 Bit Lang Module.



Aber kommen wir zurück zu den inneren Werten. Alle Einstellmöglichkeiten des Res II wurden übernommen, aber auch um ein paar Punkte erweitert. Und was hat sich nun zum Vorgänger Res II genau getan? Gute Frage. Neu an Bord sind neben den bekannten Ruffian 2.1, Deep Sjeng 1.8, Fruit 2.1, Fruit ´05, Toga 1.0, Toga 1.2, Rybka 2.2, 2 Engines der Extraklasse, Shredder 1.0 und Deep Sjeng 3.0. Diese Engines scheinen sich nach ersten Tests nicht in den Elo Regionen der zuvor genannten Motoren einzureihen, nein, ihr schachliches Können treibt es im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze, auf bzw. an die Spitze der kommenden Elo Rangliste im Bereich Schachcomputer. Natürlich finden sich bei genannten Revelation Engines auch diverse Einstellmöglichkeiten, die man von den verwandten PC-Engines kennt. Für Fans der absoluten Spielstärke, sollten sich so alle Wünsche erfüllen. Wer aber noch immer nicht genug an Spielstärke oder Engines bekommen kann, braucht nicht zu verzweifeln, Ruud hat auch daran gedacht. Mit Hilfe der im Revelation Modul Set integrierten Bluetooth Funktion und dem mitgelieferten „Phoenix Chess Systems Engine Server“ System, ist es nun möglich, jede bekannte UCI PC-Engine sehr einfach auf das Brett eines Revelation Modul Sets zu zaubern.
Sollte es doch ein wenig zu viel der Spielstärke sein, bieten die neuen Engines Shredder 1.0 und Deep Sjeng 3.0 die Möglichkeit „UCI Limit Strengh“ an oder etwas einfacher ausgedrückt, der Bediener kann so einen gewünschten Elo Wert an Spielstärke vorgeben. Besonders bei Shredder ist diese Variante ausgezeichnet geglückt, Stefan Meyer-Kahlen kann zurecht stolz auf diese Umsetzung sein.
850 - 2400 Elo, einstellbar in 50er Schritten, stehen dem Spieler als Auswahl zur Verfügung. Bei meinen Niederlagen ähh Partien hatte ich nie das Gefühl gegen ein Programm zu spielen, dass bewusst versucht dem Patzer auf der anderen Brettseite ab und an mal eine Figur ganz zufällig zu überlassen, wie von einigen PC Programmen bekannt. Shredder passt sein Spiel auf der gewählten Elo Stufe exzellent dem Niveau des Gegners an. So sollte jeder Schachspieler seinen passenden Gegner in der neuen Shredder Engine im Revelation Modul Set finden.
Noch kurz ein Wort zu der Bluetooth Geschichte. Dass mit dieser Funktion natürlich auch zukünftige Updates in das Set eingespielt werden können, versteht sich von selbst.
An weiteren neuen Einstellungen im Menü sind u.a. die Ton An- Abschaltung, LCD-Ansteuerung + Info zu nennen, nicht viel, aber alles andere war ja auch schon vorhanden. Mir fällt „auf die Schnelle“ kein Punkt ein, den ich schmerzlich vermissen würde. Spielstufen, Brett Setup, verschiedene Eröffnungsbücher, Zurücknahme, Partie Nachspielen, Speicher-, Analysefunktionen usw. alles ist zu finden. War schon der Res II eine Klasse für sich, so legt das neue Revelation Modul Set die Latte noch einmal eine Stufe höher.

Tja, das war es dann auch schon mit dem neuen Set. Ach ja, eine Kleinigkeit war da ja noch. Hm, was war das noch gleich?

Gott, wie habe ich auf diese Möglichkeit gehofft. Wovon reden wir eigentlich? Hält man beim Einschaltvorgang die Cusor Taste „nach unten“ gedrückt und wartet ein zweimaliges Flackern der Anzeige ab, gelangt man wohl zu dem genialsten Feature aller Zeiten.



Die „Richard Lang Emulation“! Was sich so einfach anhört, ist für mich die Erfüllung eines Traums. Schon häufiger hatte Ruud auf diversen Treffen darüber gesprochen, dass Emulationen der alten 6502-, 68000- oder ARM-Programme auf dem Revelation möglich wären. Aber bisher war Ruud nie so angetan von dieser Idee, aber dank Sascha, der unseren Ruud solange „belagert“ und Überzeugungsarbeit geleistet hat, gleichzeitig noch den Kontakt zu Richard Lang herstellte wurde sie in die Tat umgesetzt. „Momentan“ finden sich neben allen Schachcomputer WM-Programmen von Richard Lang (Amsterdam – Dallas – Roma – Almeria – Portorose – Lyon – Vancouver – London) als Bonus auch noch die Emulationen für den Mephisto Polgar und legendären Mephisto III-S Glasgow vorbereitet, wobei die eigentlichen Programme selbst per Bluetooth einzuspielen sind. Aus rechtlichen Gründen (Urheberrecht, Copyright etc.) muss das Einspielen dieser Programme durch den entsprechenden Käufer vorgenommen werden, was sich aber nicht als sonderlich schwierig darstellt. Doch damit nicht genug. Die Emulationen der Schachprogramme finden sich als beschleunigte Varianten im Set. Dabei haben Tests folgende Werte ergeben: Polgar ca. mit 25, Glasgow mit 66, Amsterdam / Dallas / Roma mit 38 = 68020 mit ca. 19 MHz, Almeria / Portorose / Lyon / Vancouver / London mit ca. 36 MHz = 68020 mit ca. 18 MHz. Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass sich die Emulationen exakt an die Vorgaben der Original Programme halten, d.h. die eigentlichen Schachprogramme wurden natürlich nicht verändert.



Wie nun ist diese Umsetzung gelungen? Wie soll man mit nur 6 Tasten z.B. einen Amsterdam bedienen? Ganz einfach. Das originale Tastenfeld der „alten“ Schachcomputer wird grafisch, also als virtuelle Tastatur auf dem Display Modul abgebildet. Dabei wurde aber auch darauf geachtet, die Art der Displaydarstellung, 7-Segment oder 2 x 16-stellige Punktmatrix, nicht zu verändern. So zeigt z.B. der Amsterdam nach wie vor seine Ideen in der alt bekannten 7-Segment Darstellung. So ergibt sich eine perfekte Kopie des Originals. Die Anwahl der virtuellen Tasten bzw. deren Funktionen werden über die 6 Cursor Tasten bewerkstelligt, d.h. man klickt sich per Cursor auf die gewünschte virtuelle Taste und bestätigt die Anwahl per Enter-Taste usw, logisch und einfach gelöst.



Aber Moment mal, was ist denn mit den „alten“ Mephisto Lang Cursor Modulen (Almeria -> London)? Hier gab es doch genau die gleiche Anordnung der 6 Tasten. Warum hat man denn bei diesen Emulationen nicht eine 1:1 Eingabe, also direkt über die vorhandenen 6 Cursor Tasten ermöglicht? Hat man doch! Oder sagen wir mal so, man kann zwischen beiden Varianten wählen. Wähle ich die virtuelle Taste „KEY“ an, so greift das Modul auf die vorhandenen 6 Cursor Tasten zu, verhält sich also wie das Original. Möchte ich wieder auf die virtuelle Tastatur zugreifen, hält man die „CLR“-Taste für 2 Sekunden gedrückt. Wozu das gut sein soll? Nun ja, um z.B. einen Reset des entsprechenden Programms auszulösen, man eine Partie speichern oder einfach nur in das Grundmenü der Emulation zurückkehren möchte. Ich muss gestehen, ich war überrascht, dass im Grunde an alle Dinge gedacht wurde. Zumeist ist es doch so, die ersten Versuche solcher Geschichten zeigen noch viele Lücken der Umsetzung, nicht so aber in diesem Fall, es wurde irgendwie an alles gedacht und hervorragend umgesetzt.



Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, welche Möglichkeiten sich mit dieser Emulationsgeschichte ergeben. Fast alle der alten Schachcomputer, sei es nun Mephisto, Novag, Fidelity, TASC usw. hatten als Grundlage eine der genannten CPUs intus. Was haltet ihr von einer MM IV/V Emu mit 25 MHz? Oder vielleicht ein Novag Super Expert B, C mit 25 MHz? Darf ich weiter träumen? In wieweit Ruud und Sascha uns diese weiteren Träume erfüllen, wird die Zukunft zeigen. Machbar wäre es…

Tja, was bleibt mir als Schlusswort?

Für mich ist dieses „genialste Modul Set aller Zeiten“, eine stimmige Symbiose aus Eleganz, Kraft und Funktionalität, gepaart mit dem Charme der Vergangenheit und Technik der Zukunft. Fantastisch.

Viele Grüße,
Micha

Geändert von Chessguru (06.09.2009 um 14:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Chessguru für den nützlichen Beitrag:
kiteman (04.04.2013)
  #3  
Alt 05.09.2009, 00:20
Benutzerbild von mb1
mb1 mb1 ist offline
Mephisto RISC
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: München
Alter: 50
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge
Activity Longevity
0/20 13/20
Today Beiträge
0/3 ssssss283
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Herrlicher Bericht, herrlich gute Bilder! Danke!!
__________________
Grüße aus München
Manfred
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.09.2009, 06:55
Benutzerbild von Ecki
Ecki Ecki ist offline
Super Conny
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: Reutlingen Nähe Stuttgart
Alter: 57
Land:
Beiträge: 84
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssssss84
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen

Für mich ist dieses „genialste Modul Set aller Zeiten“, eine stimmige Symbiose aus Eleganz, Kraft und Funktionalität, gepaart mit dem Charme der Vergangenheit und Technik der Zukunft. Fantastisch.

Viele Grüße,
Micha

Wow... toll be/geschrieben "DICKES LOB"
__________________
Grüßle Ecki
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.09.2009, 09:21
Thomas J Thomas J ist offline
Mephisto MM 4 Turbo Kit
 
Registriert seit: 02.07.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 56
Beiträge: 169
Abgegebene Danke: 221
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss169
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Micha,

Super Bericht
Vielen Dank!

Thomas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.09.2009, 10:56
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 53
Land:
Beiträge: 3.649
Abgegebene Danke: 666
Erhielt 306 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3649
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

 Zitat von mb1 Beitrag anzeigen
Herrlicher Bericht, herrlich gute Bilder! Danke!!
Tja, da kann ich einfach nur zustimmen! Sehr gut geschrieben, absolut professionell!


Gruß,
Robert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.09.2009, 11:43
Benutzerbild von José
José José ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 30.12.2004
Alter: 44
Land:
Beiträge: 1.218
Bilder: 500
Abgegebene Danke: 145
Erhielt 38 Danke für 30 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1218
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Hi zusammen,
wenn man diesen tollen Bericht von Micha liest und die tollen Fotos dazu sieht, bekomme sogar ICH langsam Lust darauf. Auch wenn ich jedes Original bevorzugen würde, aber diese neue Technik und die Möglichkeit alle Möglichkeiten zu haben fasziniert schon.
Wenn ich noch mehr solcher Berichte lese und mir der Mund noch mehr wässrig gemacht wird - puuhhh, dann weiß ich auch nicht mehr...

Beste Grüße
José
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.09.2009, 12:48
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 52
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 52 Danke für 39 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Cool!

Das Set ist ja DER Wahnsinn!
Eine so gelungene Umsetzung der Integration von Oldies in so einen "Dampfhammer" hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet.
Wenn ich mich recht entsinne, laufen die Oldies generell mit vollem Turbospeed? Ließe es sich in dem Fall wohl machen, dass ein späteres Update eine Option für "Original-Speed" bietet, oder ist dergleichen technisch nicht möglich? Das wäre so auf den ersten Blick das einzige, was ich mir für das Ding noch wünschen würde (ausser weiteren Engines und Oldies).

@Ruud: Hast Du gut gemacht!

Gruß, Willi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.09.2009, 17:01
Benutzerbild von bretti
bretti bretti ist offline
Mephisto London 68030
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Berlin
Land:
Beiträge: 371
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss371
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Ja, wirklich beeindruckend - ich warte schon ungeduldig auf´s Ausprobieren! Außer einem Kittinger-Programm wäre auch ein M-Chess oder eine King-Engine eine tolle Bereicherung. Vielleicht noch eine Elite-Version?
Am Ende können sie alle wieder auferstehen und Phoenix wird die Mutter aller Schachcomputer

PS: Denkt noch jmd. an das Hochladen eines Shredder-Screenshots für den Wiki-Artikel? Ich finde, die Darstellung ohne Bild fällt dort trotz der Bereicherung für das Engine-Angebot unangemessen knapp aus.
__________________
Gruß *bretti*
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.09.2009, 17:28
Frank Velbrati Frank Velbrati ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Kleve/Niederrhein
Alter: 51
Land:
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 114 Danke für 54 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss401
AW: Der große Revelation Erfahrungen, Meinungen und Wünsche Thread

Zitieren:
Am Ende können sie alle wieder auferstehen und Phoenix wird die Mutter aller Schachcomputer
Jo, das wär was... Obwohl, dieser hier wäre kein adäquater Kandidat, finde ich...
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
brett drehen, brettgesteuerte befehle

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Test: Shredder auf Revelation Ist ein Revelation! xchessg Partien und Turniere 9 23.07.2009 09:00
Frage: Frage zu Online Partien - Bitte um Meinungen Chessguru Partien und Turniere 7 14.11.2004 21:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:46 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info