Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #161  
Alt 09.10.2017, 19:02
Hartmut Hartmut ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 53
Land:
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 267 Danke für 143 Beiträge
Activity Longevity
10/20 12/20
Today Beiträge
1/3 ssssss653
AW: Großes CB-Emu Turnier

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Dass der Elite A/S Budapest gegen Mychess so eingeht, hätte ich nie gedacht.
Gruss
Kurt
Ich auch nicht. Aber da kam ihm ein wenig auch die Eröffnung entgegen, die der Mychess einfach besser behandelt hat. Der Fidelity hat sich hier im eigenen Variantendschungel teilweise etwas verlaufen. Es war auch schwer zu sehen, aber die teils unsinnigen Springerzüge im 14. und 15. Zug haben mitgeholfen dass Mychess seine Stellung verbessern konnte. Die Folgen waren für diese schon recht alten Programme kaum abzuschätzen. Da hat Mychess also auch einfach ein wenig Glück gehabt. Aber gut, das gehört auch bei uns Menschen im Turnierschach einfach mal dazu...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 10.10.2017, 12:46
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.184
Abgegebene Danke: 521
Erhielt 1.511 Danke für 590 Beiträge
Activity Longevity
18/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1184
AW: Großes CB-Emu Turnier

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Ich auch nicht. Aber da kam ihm ein wenig auch die Eröffnung entgegen, die der Mychess einfach besser behandelt hat. Der Fidelity hat sich hier im eigenen Variantendschungel teilweise etwas verlaufen. Es war auch schwer zu sehen, aber die teils unsinnigen Springerzüge im 14. und 15. Zug haben mitgeholfen dass Mychess seine Stellung verbessern konnte. Die Folgen waren für diese schon recht alten Programme kaum abzuschätzen. Da hat Mychess also auch einfach ein wenig Glück gehabt. Aber gut, das gehört auch bei uns Menschen im Turnierschach einfach mal dazu...
Hallo Hartmut
Bei diesen Oldies sieht man des öfteren, dass sie (begreiflicherweise) kurzfristige Ziele verfolgen, deren Folgen sie nicht richtig einschätzen können. Und so kann dann eben Dies oder Das geschehen im positiven wie im negativen Sinn.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 12.10.2017, 04:49
Hartmut Hartmut ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 53
Land:
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 267 Danke für 143 Beiträge
Activity Longevity
10/20 12/20
Today Beiträge
1/3 ssssss653
AW: Großes CB-Emu Turnier

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Und so kann dann eben Dies oder Das geschehen im positiven wie im negativen Sinn.
Gruss
Kurt
Oh ja, und was da so alles passieren kann... in den nächsten Partien findet man da schon das eine oder andere Beispiel... Lasset das Grauen beginnen...

Cyrus II, C-64 - Mephisto MM IIa

Eine schöne lange Theorievariante der Caro-Cann Verteidigung bringt mir erstmal eine Überraschung. Der kleine 8bit-Vorgänger der später bekannten Lang-Programme überrascht mich mit einer recht aggressiven Variante die nicht mehr aus dem Buch stammt sondern errechnet wurde.Trotzdem bleibt das Spiel lange im Gleichgewicht. Dann, ab dem 28. Zug, leistet sich Cyrus leider den einen oder anderen schwachen Zug und der MM II kommt in Vorteil. Mehrmals gab es Gewinnchancen, die nicht genutzt wurden. Umgekehrt vergab Cyrus mehr als einmal eine Ausgleichschance. Die Endspielbehandlung ist teilweise gruseliger als so manche Geisterbahn. Dann, im 53. Zug führt der letzte Patzer des Cyrus dann doch noch zum Verlust. Trotzdem... Tapfer gekämpft und man merkt immer wieder, dass dieses Programm wohl der Vorgänger des später populären Psion-Chess ist.

Monte Carlo - Chess 7.5

Eigentlich sollte es eine sichere Sache sein. Zwar ist das Atkins-Programm ein Nachfolger des legendären Programms Chess 5.0, welches damals einen Wettkampf gegen David Levy bestreiten durfte, spielt jedoch auf einem 8bitter natürlich entsprechend schlechter und ist auch älter als der Monte Carlo. Nach einer langen Eröffnungsvariante im Damengambit kommt der Zockerkönig auch zu einer aussichtsreichen Stellung. Doch von Anfang an, leistet sich der Monte Ungenauigkeiten. Das macht Chess 7.5 zwar auch, doch die gravierenderen Fehler liegen bei Weiss. Chess 7.5 gleicht aus, leistet sich dann aber unnötige Abwartezüge, gerät wieder in Nachteil. Dann ein Aufmarsch des Schwarzen am Königsflügel, bei dem der Monte allerdings keinen Moment die Ruhe verliert und wieder in Vorteil kommt. Doch dann wird er zu mutig und scheitert letztlich mit einem Patzer im 44. Zug am Horizonteffekt. Das Endspiel ist für Schwarz gewonnen. Aber bis der Schwarze dann endlich am Ziel ist, werden noch viele Nerven des Bedieners auf die Probe bestellt, bis er sich dann nach dem 62. Zug sein Bierchen gönnen kann (das dann noch mit einem kleinen "Magenbitter" in Form eines ordentlichen irischen Whiskeys gekränt wurde...)

Par Excellence - Sensory Chess Challenger 9

Wieder eine ewig lange Theorievariante in einem Damenbauernspiel (ob es dafür einen regulären Eröffnungsnamen gibt?). Beide Geräte begegnen sich ziemlich auf Augenhöhe obwohl der Par Ex niminell weit stärker sein sollte. Ganz im Gegenteil ist es der Sensory 9, der hier zeitweise die Nase vorn hat, die Vorteile aber nicht nutzen kann. Das Endspiel mit Turm, Läufer und mehreren Bauern plätschert so dahin und ich habe förmlich nach einer Zugwiederholung gebettelt. Schließlich entsteht ein Läuferendspiel welches eigentlich totremis sein sollte. Doch im 55. Zug vergibt der Sensory 9 das sichere Remis und es gelingt dem Par Ex seinen Gegner in eine Zugzwangsituation zu bringen und letztlich doch noch den vollen Punkt nach Hause zu holen. Eine schöne Endspielstudie, die ich jedem gerne zum Nachspielen empfehlen kann.

Designer 2100 Display - Super 9 Sensory Challenger

Der nächste Bruderkrieg, die nächste lange Theorievariante in der fast alles angriffsfähige Material vom Brett gefegt wird und nach nur 18 Zügen ist eine Stellung entstanden, die unter Menschen wohl zu einem großmeisterlichen Kurzremis geführt hätte. Aber da man bei unseren Kleinen ja mit allem rechnen muss, habe ich mich dann doch noch weiter durchgequält. Nach 35 Zügen entsteht erneut ein Läuferendspiel, mit leicht besseren Chancen für Weiss, die jedoch nicht umgesetzt werden können. Die nächsten Züge sind geprägt von Fehlern des 2100ers, die recht schnell jede Gewinnwahrscheinlichkeit gegen 0 tendieren lassen. Nach 47 Zügen ist das Remis dann mehr als eindeutig.

Chess 7.0 - Mephisto Glasgow

Nach dem überraschenden Sieg des Chess 7.5 gegen den Monte Carlo war ich gespannt, wie sich der Vorgänger Chess 7.0, der nur unwesentlich schwächer ist, gegen den Glasgow schlagen würde. Mit Zugumstellung entsteht aus dem geplanten Spanier dann die Rubinstein-Variante des Vierspringerspiels. Fast unmerklich kommt der Glasgow in Vorteil, ohne dass Chess 7.0 wirklich schlechte Züge gemacht hätte. Dann ein Pater des Atkins-Programms im 18 Zug, der vom Glasgow mit einem ebenso bösen Patzer beantwortet wird. Trotzdem bleibt der Vorteil bei Schwarz und nach einigen weiteren schlechten Zügen des Weissen hat Schwarz auf einmal 2 verbundene Freibauern im Zentrum die eigentlich nur noch unter Materialverlust aufgehalten werden können. Ein eindrucksvoller Sieg des Glasgow-Programms, der unseren Egbert sicher freuen wird :-)

Und hier nun die Partien

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "?"]
[Date "2017.09.26"]
[Round "5"]
[White "Cyrus II, C64."]
[Black "MM IIa, Mephisto"]
[Result "0-1"]
[ECO "B18"]
[WhiteElo "1700"]
[BlackElo "1875"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (30s)"]
[PlyCount "120"]
[EventDate "2017.??.??"]

{B18: Caro-Kann (Hauptvariante)} 1. e4 c6 2. d4 d5 3. Nc3 dxe4 4. Nxe4 Bf5 5.
Ng3 Bg6 6. Bc4 e6 7. N1e2 Nf6 8. Nf4 Bd6 9. O-O {erster berechneter Zug} Bxf4 {
Erster berechneter Zug. Solider ist Sbd7} 10. Bxf4 O-O 11. c3 Nd5 {Den anderen
Springer zu entwickeln liegt ihm wohl nicht...} 12. Qg4 {Wäre das noch aus
dem Buch gekommen, hätte es mich nicht überrascht. So aber empfinde ich es
als unerwartet aggressiv für ein Lang-Programm. Ich hätte eher mit Dd2
gerechnet.} Nxf4 13. Qxf4 Nd7 14. Ne4 $146 (14. Rfe1 Nb6 15. Bb3 Nd5 16. Bxd5
cxd5 17. Re5 b5 18. Qd2 Qd6 19. Rae1 Rab8 20. b4 Rbc8 21. h4 h6 22. Ne2 f6 23.
Re3 e5 24. dxe5 fxe5 25. Ng3 Rfe8 26. h5 d4 27. hxg6 {1-0 (27) Pauptit,
A-Kalisvaart,P Hengelo 1997}) 14... Nb6 15. Bd3 Nd5 16. Qe5 Qh4 17. g3 Qe7 {
Besser erscheint mir hier Dg4} 18. Nc5 Bxd3 (18... Rac8 19. Bxg6 hxg6 20. Rad1
$11) 19. Nxd3 b5 {eine unnötige Schwächung des Damenflügels. Besser war Tad8
oder Sf6} 20. Nc5 a5 {Im Hinblick auf den letzten Zug konsequent} 21. Rae1 (21.
a4 Rfd8 $11) 21... Nb6 {Vielleicht wäre hier sowas wie Tfd8 vorteilhafter.} 22.
Re2 Rfd8 23. Qe4 Rd5 24. Rfe1 Qf6 25. Nd3 Rad8 (25... Rc8 26. Rc2 $11) 26. Nc5
{Will er jetzt auf eine Zugwiederholung hinaus? Besser war hier Se5.} (26. Ne5
Rc8 $11) 26... Nc4 {Der Mephisto hat noch keine Lust auf Remis.} (26... Nd7 27.
Nd3 $11) 27. f4 a4 {Schwarz will den Gegner einengen} (27... Qe7 $11) 28. b3 $6
{Das kommt eher dem Schwarzen entgegen. Besser wäre wohl erneut Sd3, auch wenn
die Hin- und Herspringerei des Springers schon langsam lächerlich wirken mag.}
(28. Nd3 $5 {kommt in Betracht} a3 29. b3 $14) 28... axb3 $11 {Nun dreht sich
das Blatt langsam...} 29. axb3 (29. Nxb3 h5 $15) 29... Nd6 $15 {Mehr und mehr
kristallisiert sich nun schwarzer Vorteil heraus...} 30. Qd3 b4 31. Ne4 $6 {
Das ist nun schon ein Fehler. Nötig war 31. c4} (31. cxb4 Qxd4+ {Hinlenkung
Doppelangriff} (31... Rxd4 {Ablenkung})) 31... Nxe4 $17 32. Rxe4 bxc3 33. Qxc3
c5 34. Re5 (34. Qd3 h5 $17) 34... cxd4 35. Qd3 g6 {Ein interessanter Zug. Ich
hätte jetzt nur mit dem Tausch auf e5 gerechnet.} (35... Qe7 36. Rxd5 Rxd5 37.
Qc4 $19) 36. b4 $17 Rxe5 37. Rxe5 Qe7 38. Rc5 $2 (38. b5 Qb4 39. Re2 Ra8 $17)
38... Qa7 $4 {danach wendet sich das Blatt und Weiss bekommt wieder Chancen...}
(38... h5 $142 $5 {ginge schneller} 39. Rb5 $19) 39. Rc4 {...die aber leider
zu wenig genutzt werden.} (39. Rc1 $5 $17) 39... Qa1+ 40. Kg2 Qb2+ (40... Qa6
$142 $19) 41. Kf3 $4 {führt zu weiterem Ungemach} (41. Qc2 Qa1 $19) 41... Ra8
$4 {gibt erneut den Vorteil aus der Hand} (41... h5 $142 $19 {entschiede die
Partie sofort}) 42. Qxd4 $15 Qxh2 {Die Endspielbehandlung der beiden lässt
doch etwas zu wünschen übrig...} 43. Qc3 Qh1+ 44. Ke3 Qg1+ 45. Kf3 Qd1+ 46. Ke3
Qd7 47. Rc5 {Der Turm ist hier stark postiert} (47. Rc7 Qe8 $17) 47... Qb7 (
47... e5 $142 48. Rxe5 Qd1 $17) 48. b5 $2 (48. Rc7 Qd5 $11) 48... Qa7 {Weit
besser wäre h5} (48... h5 $5 49. Rc6 Qxb5 50. Rc8+ Rxc8 51. Qxc8+ Kh7 52. Qc3
$19) 49. Qd4 Qa5 (49... Qb7 50. Qb2 $19) 50. Kf3 (50. Qc3 Qa7 51. Qd4 Qb7 $17)
50... Qe1 51. Qc3 Qh1+ 52. Ke3 Qb7 53. Kd4 $4 {Ein Patzer. Kf2 hätte die
Stellung noch einigermaßen halten können. Nun gewinnt Ta4+ sofort.} (53. Qb2
$142 $17) 53... Ra4+ $19 54. Ke5 (54. Qc4 {ist ein letzter Versuch} Rxc4+ 55.
Kxc4 Qe4+ 56. Kb3 Qd3+ 57. Kb4 Qxg3 58. b6 Qxf4+ 59. Kb5 $19) 54... Qb8+ 55.
Rc7 Qd8 56. Rc5 Kf8 57. Rc8 f6+ 58. Kxe6 Re4+ 59. Qe5 Rxe5+ 60. fxe5 Qxc8+ {
und hier für Weiss aufgegeben.} (60... Qxc8+ 61. Kd5 Qd7+ 62. Ke4 Qf5+ 63. Kd5
Qd3+ 64. Kc5 Qc3+ 65. Kd6 Qd4+ 66. Kc6 fxe5 67. b6 e4 68. Kb5 e3 69. b7 Qd8 70.
Ka4 e2 71. Kb5 e1=Q 72. Kc4 Qc7+ 73. Kb3 Qcc3+ 74. Ka2 Qea1#) 0-1

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "?"]
[Date "2017.09.26"]
[Round "5"]
[White "Monte Carlo, Mephisto"]
[Black "Chess 7.5, C64."]
[Result "0-1"]
[ECO "D44"]
[WhiteElo "1920"]
[BlackElo "1600"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (30s)"]
[PlyCount "124"]
[EventDate "2017.??.??"]

{D44: Damengambit (Botwinnik-Variante)} 1. Nf3 d5 2. d4 Nf6 3. c4 c6 4. Nc3 e6
5. Bg5 dxc4 6. e4 b5 7. e5 h6 8. Bh4 g5 9. Nxg5 hxg5 10. Bxg5 Nbd7 11. exf6 Bb7
{erster berechneter Zug Schwarz} 12. g3 Bb4 (12... Rg8 13. h4 c5 14. d5 Qb6 15.
Bg2 O-O-O 16. O-O b4 17. Na4 Qa6 18. dxe6 Bxg2 19. Kxg2 Ne5 20. Qe2 Qxe6 21.
Qe4 Qd5 22. Qxd5 Rxd5 23. Rac1 Bd6 24. f4 Rd2+ 25. Kh3 {1/2-1/2 (25) Chandler,
M (2530)-Westerinen,H (2425) Wiesbaden 1981}) 13. Bg2 {erster berechneter Zug
Weiss} Rg8 $146 {Eine lange Eröffnungsvariante die hier heruntergespielt wurde,
führt zu einer aussichtsreichen Stellung für Weiss.} (13... Bxc3+ 14. bxc3 Nb6
15. O-O Na4 16. Qd2 Qa5 17. Rac1 O-O-O 18. Qe3 Qb6 19. Rc2 c5 20. Bxb7+ Kxb7
21. Rd2 cxd4 22. Rxd4 Rxd4 23. cxd4 Rd8 24. Qa3 Qd6 25. Qxd6 Rxd6 26. Re1 Nc3
27. h4 b4 28. Bf4 {Asensio Lisan,T (2276)-Gonzalez Garcia,M (2172) Sabadell
2007 0-1 (68)}) (13... Qb6 $142 14. a4 O-O-O $16) 14. f4 $4 {Nicht das
stärkste. 14. h4 erscheint mir hier besser...} (14. h4 Qa5 15. Qf3 O-O-O $18)
14... Nxf6 $2 {Aber auch Chess 7.5 zeigt seine Schwächen...} (14... Qb6 $142 {
und Schwarz spielt mit} 15. O-O O-O-O $14) 15. O-O $16 a6 $2 (15... Be7 16.
Nxb5 $1 {Ablenkung: c6} Rb8 17. Nc3 $18) 16. Ne4 (16. h4 $142 $18 {wäre im
Gewinnsinne präziser}) 16... Be7 $16 17. Bxf6 {f5 hätte mir an dieser Stelle
gefallen.} (17. Nc5 $5 Bxc5 18. dxc5 Qxd1 19. Raxd1 $16) 17... Bxf6 $14 18.
Nxf6+ Qxf6 19. Qd2 {zu harmlos. Erneut war f5 aussichtsreicher. Nun ist die
Stellung nahezu ausgeglichen.} (19. f5 O-O-O 20. fxe6 Qxe6 $14) 19... O-O-O $11
{Der isolierte Bauer d4 gerät unter Druck} 20. Rad1 Kb8 (20... c5 21. Bxb7+
Kxb7 22. Qg2+ Rd5 23. dxc5 $11) 21. Rfe1 (21. Qe3 c5 22. Bxb7 Kxb7 23. dxc5
Qxb2 $11) 21... Ka8 {Die Königswanderung muss man nicht verstehen, oder?} (
21... Rd6 22. Re5 $11) 22. Qa5 (22. b3 cxb3 23. axb3 Rd6 $14) 22... Ka7 {
Lange hat Chess 7.5 über Txd4 nachgedacht um dann zu einem weiteren Abwartezug
zu greifen... Hatte es Schwarz vorher geschafft auszugleichen, so ist er jetzt
wieder in der Verteidigung gelandet.} (22... Rd6 $5 $11) 23. Qc7 $16 Rc8 24.
Qe5 Qg6 25. Be4 {Will f5 spielen} Qg4 26. Qc5+ Ka8 27. f5 {Ein wenig spät aber
trotzdem gut. Eine andere Alternative war a4.} (27. a4 Qh3 $16) 27... Rg5 (
27... Rh8 $14) 28. Qe7 (28. Rd2 Qf4 29. Rf2 Qc7 $14) 28... Rh8 (28... exf5 $5 {
ist vielleicht stärker} 29. Bg2 Rgg8 30. Qxf7 f4 31. Qxf4 Qxf4 32. gxf4 Rcf8
$11) 29. Qd6 $14 Qh3 30. Re2 {Eins muss man dem Monte lassen... Er bleibt
absolut cool ob des Aufmarsches am Königsflügel.} Rgg8 $2 (30... Rc8 31. Qf4
Qh6 32. fxe6 fxe6 33. Rf1 $16) 31. Rdd2 {Weit besser war Lxc6!} (31. Bxc6 $142
$5 Qxf5 32. Bxb7+ Kxb7 33. Rf1 $18) 31... Rc8 $16 32. Qd7 (32. Qc5 Qh6 $16)
32... Rhf8 (32... exf5 33. Bxf5 Qh5 34. Bg4 $14) 33. fxe6 Rcd8 34. Qxc6 $1 {
Mutig gespielt. Aber leider reicht das nicht um ein weiteres Kippen der Partie
zu verhindern.} Bxc6 (34... Bxc6 35. Bxc6+ Ka7 (35... Kb8 36. e7 {Freibauer})
36. e7 {Freibauer}) (34... -- $140 35. Qxb7# {Mattdrohung}) 35. Bxc6+ Kb8 (
35... Ka7 $5 36. e7 f5 $15) 36. e7 $11 Rh8 37. exd8=Q+ Rxd8 38. a4 (38. d5 Qh6
39. a4 f5 $15) 38... Qg4 (38... b4 $5 $17) 39. axb5 $15 axb5 $6 {Besser war an
dieser Stelle wahrscheinlich das frechere Txd4.} (39... Rxd4 $5 40. bxa6 Rxd2
41. Rxd2 Qe6 42. Rd8+ Ka7 43. Ra8+ Kb6 $17) 40. d5 $11 Qg6 41. Kg2 b4 42. Rd4
Qxc6 43. dxc6 Rxd4 {Das Turmendspiel sollte eigentlich zu halten sein, aber es
kommt anders} 44. Re7 $4 {Ein grober Fehler. Gegen die bedrohlichen Bauern
kann man nur sofort die eigenen Bauern aktivieren.} (44. h4 $142 $11 {nur
damit konnte man noch auf Rettung hoffen}) 44... Rd2+ $19 45. Kf1 Rxb2 46. Re8+
(46. Rb7+ {bietet noch letzte Rettungschancen} Kc8 47. Ke1 $19) 46... Kc7 47.
Re4 {Wer hätte gedacht, dass der weit stärker eingeschätzte Monte Carlo in so
eine verlorene Stellung kommen könnte? Ich nicht! Da kann man nur sagen:
Verzockt.} Rc2 {Da hätte man auch einfach c3 spielen können...} 48. Re7+ Kxc6
49. Rxf7 b3 50. Rf6+ Kc5 51. Rf8 Rc1+ {Warum nicht einfach b2?} 52. Kg2 b2 53.
Rc8+ Kd5 54. Rd8+ Ke5 {Ke6 oder c6 ginge schneller} 55. Re8+ Kd5 {
Zugwiederholung? Ist jetzt nicht euer Ernst, oder?} 56. Rd8+ Ke6 {Na endlich!!!
} 57. Re8+ Kf5 {Himmel, A... und Zwirn. Was ist denn so schwer an Kd7?????} 58.
Rf8+ Ke5 {Ich glaub das nicht...} 59. Re8+ Kd6 60. Rb8 {Jetzt wird Chess 7.5
gezwungen den Bauern umzuwandeln... so gehts auch} c3 {...oder auch nicht. Ihr
macht mich fertig...} (60... b1=Q 61. Rd8+ Ke7 62. Rd2 Qe4+ 63. Kh3 Rf1 64. Ra2
Rf6 65. Ra7+ Kd8 66. Ra8+ Qxa8 67. Kh4 Qf3 68. g4 Rh6+ 69. Kg5 Qf6#) 61. Kf2
b1=Q {Puh... es gibt doch einen Gott....} 62. Rxb1 (62. Rd8+ {macht keinen
großen Unterschied} Ke7 63. Rd4 Rd1 64. Ra4 Qc2+ 65. Ke3 Qxa4 66. Kf3 Rd2 67.
h4 c2 68. g4 c1=Q 69. h5 Qc3#) 62... Rxb1 {OK, an der Stelle kann man jetzt
wirklich für Weiss aufgeben. Den Rest schafft auch das Atkins-Programm.} (62...
Rxb1 63. h3 c2 64. Kf3 c1=Q 65. h4 Qf1+ 66. Kg4 Qf6 67. h5 Rb4+ 68. Kh3 Qf1+
69. Kh2 Rb2#) 0-1

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "?"]
[Date "2017.09.26"]
[Round "5"]
[White "Par Excellence, Fidelity"]
[Black "Sensory Chess Challenger 9, Fidelity"]
[Result "1-0"]
[ECO "D03"]
[WhiteElo "1920"]
[BlackElo "1710"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (30s)"]
[PlyCount "141"]
[EventDate "2017.??.??"]

{D03: Damenbauernspiele} 1. d4 d5 2. Nf3 Nf6 3. Bg5 g6 4. e3 Bg7 5. Nbd2 O-O 6.
Bd3 c5 7. c3 Nbd7 8. O-O b6 9. Qe2 Bb7 10. Rad1 Ne4 11. Bf4 (11. Bh4 Qe8 12.
Bb5 Nd6 13. Bd3 e5 14. dxe5 Nxe5 15. Nxe5 Qxe5 16. Ba6 Bc6 17. Bg3 Qe6 18. Bxd6
Qxd6 19. Bb5 Bb7 20. Ba6 {1/2-1/2 (20) Nikolic,Z (2460)-Krnic,Z (2430) Nis 1981
}) (11. Bxe4 dxe4 12. Ne1 Qe8 13. Qb5 Qc8 14. Qb3 Re8 15. d5 e6 16. Nxe4 Bxd5
17. Qc2 Bxe4 18. Qxe4 Nf6 19. Qf3 Nd5 20. e4 Ne7 21. Nc2 Nc6 22. Ne3 h6 23. Bf6
h5 24. g4 Ne5 25. Bxe5 Bxe5 {Nanayakkara,J (1923)-Akulov,L (1810)
Khanty-Mansiysk RUS 2016 1-0 (54)}) 11... Qc8 12. h3 Re8 13. Ne5 $146 (13. Rfe1
e5 14. dxe5 Nxe5 15. Nxe5 Bxe5 16. Nxe4 dxe4 17. Bb5 Bc6 18. Bxe5 Rxe5 19. Rd6
Bxb5 20. Qxb5 Qe8 21. Qa6 Re6 22. Rxe6 Qxe6 23. Rd1 Qc6 24. a3 h5 25. Qc4 Re8
26. Rd2 Kg7 27. a4 Re7 {Vasicek,M (2140)-Hlavac,R (2104) Czechia 2002 1/2-1/2})
13... Nxe5 {erster berechneter Zug Schwarz} 14. dxe5 Nxd2 15. Rxd2 Qe6 16. Qg4
Qxg4 17. hxg4 {erster berechneter Zug Weiss} Rad8 {Allein an der langen
Eröffnungsvariante merkt man schon, dass die beiden aus derselben Werkstatt
kommen...} (17... Bc6 18. Be2 $11) 18. Rfd1 Rc8 {typischer Abwartezug. Da
hätte er auch einen Zug vorher schon hingekonnt.} (18... a6 19. Be4 e6 20. c4
$14) 19. Bb5 $14 Rf8 20. c4 {e4 hätte mir besser gefallen um eventuell den
Doppelbauern mal aufzulösen.} (20. Bd7 Ra8 $14) 20... e6 $11 21. cxd5 Bxd5 22.
f3 {Verwehrt dem Gegner e4} Bxa2 (22... a6 23. Be2 $11) 23. Ra1 Bd5 24. e4 {
Obwohl der ParEx das nominell weit stärkere Gerät ist, agieren derzeit beide
auf Augenhöhe..} Bb3 (24... Bc6 25. Bxc6 Rxc6 26. Rxa7 $11) 25. Rxa7 $14 Ra8
26. Rdd7 (26. Rb7 $5 $16) 26... Rxa7 $11 27. Rxa7 g5 28. Bg3 Rd8 (28... Rb8 29.
Ra3 c4 30. Ra7 $11) 29. Bd7 (29. Rb7 c4 $14) 29... Rb8 (29... h6 30. Rb7 $11)
30. Ra3 (30. Bb5 Bf8 $11) 30... c4 31. Ra7 (31. Bb5 $142 $5 $11 {sieht gut aus}
) 31... b5 $17 32. Ra5 b4 33. Be1 $6 {Hier war wohl Tc5 die bessere Wahl.} (33.
Ba4 Ba2 34. Bf2 c3 $17) 33... h6 $2 {Lc2 hätte Schwarz leichten Vorteil
gebracht} (33... Bc2 $5 34. Ba4 Bd3 35. Bd2 $17) 34. Kf2 Rd8 {Besser Ld1} (
34... Bd1 $142 $5 35. Rb5 Rxb5 36. Bxb5 c3 37. bxc3 b3 $17) 35. Ba4 $11 Bxa4 (
35... Bf8 36. Bxb3 cxb3 37. Rb5 $11) 36. Rxa4 {die schwarzen Chancen sind
weitestgehend vertan. Mehr als Remis wird man aus dieser Stellung nun nicht
mehr herausholen können.} Bxe5 37. Rxb4 Bd4+ {Besser war Tb8. Nach dem
Turmtausch ist das Remis kaum mehr zu vermeiden.} 38. Ke2 e5 39. Rxc4 Bxb2 40.
Bf2 Rd7 {Die Bauern am Damenflügel sind eliminiert. Wenn Nun keine groben
Fehler passieren, geht es wohl in die Punkteteilung.} 41. Rc5 {Mit der Idee
Tc4-c5-b5-d5} Kg7 42. Rb5 Bc3 43. Rd5 {Von d5 entfaltet der Turm einige Wirkung
} Rb7 44. Kd3 Ba1 45. Bc5 Rb3+ 46. Kc4 Rc3+ 47. Kb5 Rc2 48. Rd1 Bb2 49. g3 Rg2
50. Rg1 Rxg1 51. Bxg1 {Ein Läuferendspiel ist entstanden. Na ob die beiden
das können?} Kg6 52. Kc4 h5 53. gxh5+ Kxh5 54. Be3 f6 55. Kd5 Bc3 $4 {vergibt
das sichere Remis und macht es noch einmal spannend. Besser ist g4.} (55... g4
$142 {war der letzte Versuch} 56. f4 exf4 57. Bxf4 Kg6 $11) 56. g4+ $1 $18 {
Die einzige Möglichkeit für einen Gewinnversuch} Kh4 $2 {Kg6 war vermutlich
besser} 57. Ke6 (57. Bb6 f5 58. gxf5 $18) 57... Kg3 58. Bc5 Kxf3 59. Kf5 Bd4 {
Man merkte über das ganze Spiel, dass die beiden Programme sehr gleichwertig
sind, doch jetzt zeigt sich, dass der ParEx eben unabhängig von der
Geschwindigkeit doch etwas verbessert ist...} 60. Be7 Be3 61. Bxf6 Bf4 62. Bg7
{Zugzwang ist doch etwas schönes...} Kg3 $2 {erneut ein Fehler. Richtig war Lg3
} 63. Bh8 $2 {der war leider auch falsch. Lf8 wäre schneller gegangen. Aber
es reicht trotzdem zum Gewinn.} Kh3 64. Bf6 Kh4 65. Be7 Bd2 66. Bf8 Be3 {
Schwarz ist verloren... er weiss es nur noch nicht...} 67. Bg7 Bf4 68. Bf6 Bd2
69. Bxe5 Be3 70. Bf6 Kg3 71. e5 {und hier für Schwarz aufgegeben. Gegen einen
Bauern kann sich der schwarze Läufer ja noch opfern, aber der 2. Bauer ist
nicht aufzuhalten.. .} 1-0

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "?"]
[Date "2017.09.26"]
[Round "5"]
[White "Designer 2100 Display, Fidelity"]
[Black "Super 9 Sensory Chess Challen, Fidelity"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C29"]
[WhiteElo "1950"]
[BlackElo "1740"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (30s)"]
[PlyCount "95"]
[EventDate "2017.??.??"]

{C29: Wiener Partie} 1. e4 e5 2. Nc3 Nf6 3. f4 d5 4. fxe5 Nxe4 5. Nf3 Be7 6. d4
O-O 7. Bd3 f5 8. exf6 Bxf6 9. O-O Nc6 10. Nxe4 {erster berechneter Zug Weiss}
dxe4 11. Bxe4 Nxd4 12. c3 Nxf3+ {erster berechneter Zug Schwarz} 13. Bxf3 Qxd1
14. Bxd1 $146 {Nach der Abtauschaktion ist wohl nicht viel spannendes zu
erwarten. Das Spiel steht absolut gleich. Insgesamt rechnet der Display hier
etwa 1 Halbzug tiefer. Wenn überhaupt dann darf man allenfalls im Endspiel
eine Entscheidung erwarten.} (14. Rxd1 c6 15. Be3 (15. Re1 Bf5 16. Be3 a6 17.
Rad1 Rae8 18. Bb6 Re5 19. Be2 Be6 20. Bd4 Rxe2 21. Rxe2 Bg4 22. Ree1 Bxd1 23.
Rxd1 Rd8 24. Rd2 c5 25. Be3 Rxd2 26. Bxd2 Kf7 27. Be3 c4 28. Kf2 Ke6 29. Kf3
Kd5 {Stepán,J (1966)-Jezek,O (1700) ICCF 2016 1/2-1/2 (46)}) 15... Be6 16. Rd2
(16. a3 Bb3 17. Rd7 Rf7 18. Rxf7 Kxf7 19. Bd1 Bd5 20. Bc2 Re8 21. Re1 g6 22. g3
b6 23. Kf2 Kg7 24. Bh6+ Kf7 25. Rxe8 Kxe8 26. Be3 Ke7 27. Bd4 Bxd4+ 28. cxd4
Kf6 29. Ke3 h6 30. Bd3 g5 {Fayette,S (1996)-Daurelle,H (2222) Marseille 2009 1/
2-1/2 (42)}) 16... Rfe8 17. Bf2 Bc4 18. Rd7 Re7 19. Rxe7 Bxe7 {1/2-1/2 (19)
Vinklarek,O-Kozak,M (2226) Plzen 2001}) 14... Be6 15. Bb3 {Sich freiwillig
einen unnötigen Doppelbauern machen zu lassen ist vielleicht nicht die beste
aller Ideen} Bxb3 16. axb3 a6 17. Bf4 Rf7 18. g3 {Das ist so eine typische
"UnterMenschenwürdemanjetztremismachen-Stellung". Aber bei unseren Kleinen
kann ja alles passieren. Also quälen wir uns weiter durch die Stellung...} Re8
19. Rfe1 Rfe7 20. Kf1 Kf8 21. Rxe7 Rxe7 22. Kf2 Ke8 23. Be3 Kd7 24. Rd1+ Kc6
25. b4 (25. Ra1 Re5 $11) 25... Re8 (25... Kb5 26. Kf3 $15) 26. Kf3 $11 Be7 27.
Bd4 g6 28. Re1 Rf8+ 29. Ke2 Bf6 30. Be3 Re8 31. Kd2 Kb5 32. Kd3 Bg5 33. c4+ Kc6
34. Bf2 Rxe1 35. Bxe1 {Erneut ist, wie in der letzten Partie, ein
Läuferendspiel entstanden. Ob es ebenfalls so desaströß ausgeht?} Bf6 36.
Bc3 Bxc3 37. bxc3 $4 {ein erster Fehler, der die wenigen Vorteile vergibt.
Besser war Kxc3.} (37. Kxc3 b5 $11) 37... Kb6 {Aber auch der Super 9 zieht
nach. b6 hätte Vorteil für Schwarz gebracht} (37... b6 38. Kc2 g5 39. h4 $19)
38. Kc2 $4 {Und erneut ein Fehler. Kd4 hält Remis. danach wendet sich das
Blatt. Es sieht fast so aus, als ob der Favorit hier doch noch eine Schelle
kriegt...} (38. Kd4 Kc6 $19) 38... Ka7 $4 {c5!. lässt den Gewinn aus} (38...
Kc6 $142 {und Schwarz hätte es noch leichter} 39. c5 $19) 39. h4 $4 {Von
Endspielen keine Ahnung, oder? Jetzt hätte Weiss seinerseits c5 spielen
müssen, doch erneut wird der Vorteil weggeworfen} (39. c5 b6 40. cxb6+ Kxb6
$11) 39... h6 {erneut war c5 vorteilhafter...} (39... Kb6 $142 $5 {ist genauer}
40. Kd3 Kc6 41. g4 $19) 40. Kb3 $4 {danach könnte Weiß eignetlich alle
Träume begraben, aber irgendwie haben sich jetzt beide im berühmten
Spacklen-Dschungel verirrt.} (40. c5 b6 41. cxb6+ cxb6 $11) 40... b5 $4 {
und der Gewinn ist endgültig perdu} (40... Kb6 41. g4 Kc6 $19) 41. c5 {
Nun ist es aber wirklich totremis} Kb7 42. c4 Kc6 43. Kc3 Kd7 44. cxb5 axb5 45.
Kd4 Ke6 46. Ke4 c6 47. g4 g5 48. h5 {Tja, nichts geht mehr. Daher Remis
gegeben.. . .} 1/2-1/2

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "BIE"]
[Date "2017.09.28"]
[Round "4"]
[White "Chess 7.0, C64."]
[Black "Glasgow, Mephisto"]
[Result "0-1"]
[ECO "C48"]
[WhiteElo "1600"]
[BlackElo "1920"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (60s)"]
[PlyCount "69"]
[EventDate "2017.??.??"]

{C48: Vierspringerspiel (Rubinstein-Variante)} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Nf6
4. O-O d6 5. Nc3 Bg4 6. h3 Bxf3 (6... Bh5 7. Re1 (7. Nd5 a6 8. Bxc6+ bxc6 9.
Nxf6+ Qxf6 10. c3 d5 11. Re1 Bd6 12. d4 Bxf3 13. gxf3 Qg6+ 14. Kh1 Qh5 15. Kg2
O-O 16. exd5 cxd5 17. Be3 Rfe8 18. Qd3 Re6 19. dxe5 Rg6+ 20. Kf1 Qxe5 21. f4
Qh5 {Ulehla,J (1000)-Valovic,M (1229) Lubovna 2013 0-1 (42)}) 7... Qd7 8. Nd5
Be7 9. c3 Bg6 10. Qa4 a6 11. d3 Ra7 12. Bxc6 Qxc6 13. Qxc6+ bxc6 14. Nxe7 Kxe7
15. Bg5 h6 16. Bxf6+ gxf6 17. g4 d5 18. Nh2 Rd8 19. Re2 h5 20. f3 c5 21. Rae1 {
Drtina,M (2260)-Hacik,R (2270) Slovakia 1993 1-0 (62)}) 7. Qxf3 Be7 8. Bxc6+
$146 (8. a3 O-O 9. Bxc6 bxc6 10. d3 Nd7 11. Qe2 Rb8 12. Rb1 Bf6 13. Nd1 g6 14.
c3 Bg7 15. f4 exf4 16. Bxf4 Qe7 17. Nf2 a5 18. Rbe1 a4 19. Ng4 h5 20. Ne3 Rb5
21. Qf2 Ne5 22. Bxe5 Qxe5 {Kobzar,A (2096)-Kryschilovskij,A (2391) St
Petersburg 2005 1/2-1/2 (93)}) (8. Nd5 O-O 9. Bxc6 bxc6 10. Nxf6+ Bxf6 11. d3
Bg5 12. Qg4 Bxc1 13. Raxc1 Rb8 14. b3 h6 15. f4 exf4 16. Qxf4 d5 17. Rfe1 dxe4
18. Rxe4 Re8 19. Rd4 Qe7 20. Rf1 Qe3+ 21. Qf2 Qxf2+ 22. Kxf2 Rb6 {Kokje,
J-Meijer,J (890) Waalwijk 2011 1-0 (36)}) (8. Nd5 a6 9. Bxc6+ bxc6 $14) 8...
bxc6 9. d3 O-O 10. Be3 d5 11. exd5 (11. Na4 Re8 $11) 11... cxd5 12. d4 e4 {
Schwarz erobert Raum} 13. Qg3 (13. Qe2 c6 $11) 13... Bd6 14. Qh4 h6 {
Kontrolliert g5} 15. Nb5 (15. Ne2 Be7 $11) 15... Be7 16. Qg3 (16. Nc3 Qd7 $15)
16... Rb8 $15 17. c4 (17. Nxa7 Rb6 18. c4 c6 19. Bxh6 Ne8 $17) 17... a6 (17...
dxc4 $142 18. Bxh6 Ne8 19. Nxa7 Rb6 $17) 18. Na7 $4 (18. Nc3 $142 {ist noch
spielbar} Bd6 19. Qh4 $15) 18... Bd6 (18... Rb6 $5 {erleichterte Schwarz die
Gewinnführung} 19. c5 Re6 20. a4 $19) 19. Qh4 Rxb2 $4 {danach kann Schwarz
alle Träume begraben, oder?} (19... Qd7 $142 {nun kommt Schwarz in Vorteil}
20. Bxh6 gxh6 21. Qxf6 Rb6 $19) 20. c5 $17 {Weiß gewinnt Raum. Aber der
Schwarze hat noch leichten Vorteil} Be7 21. Qg3 $4 {Jetzt ist das
Atkins-Programm endgültig aus dem Tritt} (21. Nc6 $142 {und Weiß kann noch
kämpfen} Qe8 22. Nxe7+ Qxe7 23. Qg3 $17) 21... Qa8 $19 22. Bxh6 $6 {fügt sich
in sein Schicksal} (22. Qxc7 Bd8 23. Qg3 $19) 22... Ne8 23. Qa3 Rb8 24. Qxa6 (
24. Be3 $19 {ist noch eine dünne Chance}) 24... gxh6 25. Rab1 Ng7 26. a4 (26.
Rb3 {holt die Kuh nicht vom Eis} Ne6 27. Ra3 Bf6 $19) 26... Ne6 27. Qa5 (27.
Kh1 {hilft auch nicht mehr} Nxd4 28. Rbe1 Ne6 $19) 27... Bf6 28. Rbc1 (28. c6 {
nützt auch nichts mehr} Bxd4 29. Qxd5 Rxb1 30. Rxb1 Qxa7 31. Qxe4 Bxf2+ 32. Kh1
Bd4 $19) 28... Rb7 (28... Bxd4 {damit würde Schwarz es sich noch erleichtern}
29. Kh1 Kh7 30. Rfd1 Bxf2 31. Qd2 Bxc5 32. Nb5 $19) 29. Nc6 (29. c6 {wäre
gleichermaßen fruchtlos} Rxa7 30. Qxd5 Rxa4 31. Qxe4 Bxd4 $19) 29... Nxd4 30.
Qxa8 Ne2+ 31. Kh2 (31. Kh1 {ändert den Lauf der Dinge nicht} Rxa8 32. Rce1 Nd4
33. Nxd4 Bxd4 $19) 31... Rxa8 32. Rb1 (32. Rc2 {ändert nichts am Ausgang der
Partie} Nc3 $19) 32... Rxb1 33. Rxb1 d4 34. Rb7 d3 35. Rb1 0-1

__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
Egbert (12.10.2017), Mapi (12.10.2017), Wolf 21 (12.10.2017), Wolfgang2 (17.10.2017)
  #164  
Alt 12.10.2017, 05:23
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.362
Abgegebene Danke: 2.284
Erhielt 2.093 Danke für 903 Beiträge
Activity Longevity
14/20 12/20
Today Beiträge
1/3 sssss2362
AW: Großes CB-Emu Turnier

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Chess 7.0 - Mephisto Glasgow

Nach dem überraschenden Sieg des Chess 7.5 gegen den Monte Carlo war ich gespannt, wie sich der Vorgänger Chess 7.0, der nur unwesentlich schwächer ist, gegen den Glasgow schlagen würde. Mit Zugumstellung entsteht aus dem geplanten Spanier dann die Rubinstein-Variante des Vierspringerspiels. Fast unmerklich kommt der Glasgow in Vorteil, ohne dass Chess 7.0 wirklich schlechte Züge gemacht hätte. Dann ein Pater des Atkins-Programms im 18 Zug, der vom Glasgow mit einem ebenso bösen Patzer beantwortet wird. Trotzdem bleibt der Vorteil bei Schwarz und nach einigen weiteren schlechten Zügen des Weissen hat Schwarz auf einmal 2 verbundene Freibauern im Zentrum die eigentlich nur noch unter Materialverlust aufgehalten werden können. Ein eindrucksvoller Sieg des Glasgow-Programms, der unseren Egbert sicher freuen wird :-)
Guten Morgen Hartmut,

damit triffst Du voll ins Schwarze

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 12.10.2017, 08:00
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.184
Abgegebene Danke: 521
Erhielt 1.511 Danke für 590 Beiträge
Activity Longevity
18/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1184
AW: Großes CB-Emu Turnier

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Oh ja, und was da so alles passieren kann... in den nächsten Partien findet man da schon das eine oder andere Beispiel... Lasset das Grauen beginnen...
Guten Morgen Hartmut
Die Niederlage von "Monti" gegen Chess 7.5, C64 ist die Überraschung dieser Runde. Manchmal genügen eben auch 300 Elo mehr nicht, um gegen klar schwächere Gegner Mist zu bauen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #166  
Alt 17.10.2017, 05:23
Hartmut Hartmut ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 53
Land:
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 267 Danke für 143 Beiträge
Activity Longevity
10/20 12/20
Today Beiträge
1/3 ssssss653
AW: Großes CB-Emu Turnier

So, im Moment hab ich etwas mehr Zeit, daher geht es auch gleich weiter.

Rebel 5 - Excel 68000

In der Najdorf Variante wissen beide in der Theorie zu überzeugen und Rebel 5 kommt eigentlich besser aus der Eröffnung. Doch weder mit der Neuerung 12. g3 noch mit dem etwas sehr optimistischen 13. b4 vermag der Rebel zu überzeugen und gerät schnell in Nachteil. Auch in der Folge zeigt sich, dass der Rebel die Notwendigkeiten der Stellung nicht mal ansatzweise versteht. Der 16. und vor allem 19. Zug des Weissen besiegeln fast schon das Ende. Nach nur 33 Zügen ist das Gemetzel beendet.

Chesster Chess Challenger - Mondial

Auch hier wie in der vorigen Partie ist ein Rechner, diesmal der Mondial, in Originalgeschwindigkeit vorbei. Eigentlich sollte man glauben der beschleunigte Chesster würde hier kurzen Prozess machen. Aber ganz so einfach geht das nun auch wieder nicht. Vor allem dann nicht, wenn die Eröffnungsbibliothek der beiden im Caro-Cann bereits nach 5 Zügen streikt. Zwar hat der Mondial anfangs kaum ein Stellungsverständnis und Weiss hat bereits nach 8 Zügen eine gute Position, aber leider macht er nichts daraus. Ab dem 14. Zug spielt der Chesster wie ein Anfänger und gibt alle Vorteile aus der Hand. Plötzlich hat Schwarz einen gefährlichen Freibauern, nutzt ihn aber nicht richtig aus und flüchtet sich stattdessen unverständlicherweise in ein Remis durch Zugwiederholung.

Super Constellation - Designer 2000 Display

Eine etwas in die Jahre gekommene Hauptvariante des Dameninders kommt aufs Brett und führt anfangs zu einer ausgeglichenen Stellung. Der Superconny hätte zwar Gelegenheit etwas Druck aufzubauen, tut es aber leider nicht. Dann jedoch greift der Designer daneben und lädt den Superconny zu einer schönen Kombination ein, die eigentlich zum Gewinn führen sollte. Doch dann wird wegen einer substanzlosen Mattdrohung plötzlich ein Springer geopfert und der Gegner ins Remis durch Zugwiederholung entlassen. Wie hieß die Methode beim Superconny noch schnell? Ach ja. PSH (Passt sicher halbwegs, oder eben auch nicht).

Amsterdam - Excellence EP 12

Der Amsterdam ist laut ELO-Liste eigentlich das weit stärkere Gerät. Gemerkt hat man es leider nur ansatzweise. Eigentlich hat der Mephisto nach der Eröffnungsphase eine leicht bessere Stellung. Aber leider verirrt er sich etwas in den Varianten. In einer Abtauschkombination gibt er die Dame und Bauer für 3 Leichtfiguren. Lange bleibt die Stellung im Gleichgewicht doch Schwarz schafft sich einen schönen Freibauern auf der a-Linie, während Weiss sich auf die 7. Reihe konzentriert. Nun ist es Schwarz der die Dame für Läufer und Turm gibt und die Materialbilanz steht bei Turm gegen 2 Springer mit einem gefährlichen Freibauern des Schwarzen. Doch nun spielt der Amsterdam seine Zähigkeit in der Verteidigung aus. Der a-Bauer wird gestoppt und beide gehen nun auf Bauernjagd. Der a-Bauer fällt, Schwarz schafft einen weiteren Freibauern auf der h-Linie, dem aber 2 verbundene Freibauern des Amsterdam entgegenstehen. Der h-Bauer geht verloren, der Turm opfert sich gegen die beiden anderen Bauern und das Spiel endet letztlich Remis aufgrund unzureichenden Materials. Insgesamt zwar kein fehlerfreies, aber auf jeden Fall ein sehr spannendes Spiel.

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "BIE"]
[Date "2017.09.30"]
[Round "5"]
[White "Rebel 5, Mephisto"]
[Black "Excel 68000, Fidelity"]
[Result "0-1"]
[ECO "B99"]
[WhiteElo "1855"]
[BlackElo "1960"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (30s)"]
[PlyCount "66"]
[EventDate "2017.??.??"]

{B99: Sizilianisch (Najdorf-Variante)} 1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4
Nf6 5. Nc3 a6 6. Bg5 e6 7. f4 Be7 8. Qf3 Qc7 9. O-O-O Nbd7 10. Be2 h6 11. Bh4
Nc5 (11... Rg8 12. Bg3 b5 13. e5 Bb7 14. Qf1 dxe5 15. fxe5 Nd5 16. Nxd5 Bxd5
17. Bf3 Nb6 18. Kb1 Rc8 19. Bxd5 {1/2-1/2 (19) Tal,M (2705)-Ljubojevic,L (2590)
Bugojno 1980}) 12. g3 $146 (12. Bxf6 gxf6 13. Qh5 Bd7 14. f5 e5 15. Nd5 Qa5 16.
Nb3 Nxb3+ 17. axb3 Rc8 18. Kb1 b5 19. Qg4 Kf8 20. Rd3 h5 21. Qh4 Bc6 22. g4
Bxd5 23. Rxd5 Qb6 24. Rd3 Rg8 25. gxh5 Kg7 26. h6+ Kh8 {Sikora,J (2224)-Mozny,
M (2385) Tatranske Zruby 2006 1/2-1/2 (45)}) (12. e5 $5 dxe5 13. fxe5 $14)
12... O-O $14 13. b4 (13. Qe3 $142 $5 $14 {ist zu überlegen}) 13... Ncd7 $15
14. Rhf1 (14. Rhg1 $5 $15 {kam sehr in Betracht}) 14... Nb6 (14... b5 $17) 15.
Kb2 (15. Rd3 $5 e5 16. Nb3 $17) 15... e5 $19 16. Nf5 $2 (16. fxe5 dxe5 17. Bxf6
Bxf6 18. Nb3 $19) 16... Bxf5 17. exf5 exf4 (17... d5 {gibt noch größeren
Vorteil} 18. Nb1 Na4+ 19. Ka1 Qxc2 20. Qb3 Qxe2 21. Qxa4 $19) 18. gxf4 (18. Nb1
Na4+ 19. Ka1 Qxc2 $19) 18... d5 (18... Rfc8 $142 {damit würde Schwarz es sich
noch erleichtern} 19. Rd3 a5 20. b5 Na4+ 21. Nxa4 Qxc2+ 22. Ka1 Qxa4 23. a3 $19
) 19. Qd3 $4 {auch bessere Züge hätten die Partie nicht gerettet.} (19. Rg1
$142 Rac8 20. Rd3 $19) 19... Bxb4 $19 20. Bxf6 (20. Nb1 {ändert nichts am
Ausgang der Partie} Na4+ 21. Ka1 Ne4 $19) 20... Bxc3+ 21. Bxc3 Na4+ 22. Ka1
Nxc3 23. Rde1 (23. Rb1 {ist noch eine dünne Chance} Nxb1 24. Kxb1 $19) 23...
Qa5 24. Kb2 Qb4+ 25. Kc1 Nxa2+ (25... Rac8 $142 {wäre im Gewinnsinne präziser}
26. Kd2 Ne4+ 27. Ke3 $19) 26. Kd1 Nc3+ (26... Rac8 $142 {und Schwarz ist
direkt am Ziel} 27. f6 Nc3+ 28. Kc1 Qa3+ 29. Kd2 Ne4+ 30. Ke3 $19) 27. Kd2 Rac8
28. Bg4 Ne4+ 29. Ke2 Rfe8 (29... Rc3 $142 {und Schwarz gewinnt} 30. f6 Rxd3 31.
cxd3 Qb2+ 32. Kf3 Nd2+ 33. Kg3 Nxf1+ 34. Rxf1 Qxf6 35. Re1 $19) 30. Kf3 Rc3 31.
Kg2 Rxd3 32. cxd3 Qd2+ 33. Re2 Qxd3 0-1

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "?"]
[Date "2017.09.26"]
[Round "5"]
[White "Chesster Chess Challenger, Fidelity"]
[Black "Mondial, Mephisto"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "B15"]
[WhiteElo "1935"]
[BlackElo "1800"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (30s)"]
[PlyCount "49"]
[EventDate "2017.??.??"]

{B15: Caro-Kann (Flohr-Variante)} 1. e4 c6 2. d4 d5 3. Nc3 g6 4. e5 Bf5 {
erster berechneter Zug Schwarz} 5. Nge2 {erster berechneter Zug Weiss. Viel
gab ja die Bibliothek in dieser Variante nicht her...} (5. h3 h5 6. Nf3 e6 7.
Be2 Nd7 8. Bg5 Qb6 9. Rb1 Be4 10. Nh4 c5 11. f3 Bf5 12. Nxf5 gxf5 13. f4 a6 14.
Na4 Qc6 15. c4 cxd4 16. cxd5 Qxd5 17. O-O d3 18. Qxd3 Qxd3 19. Bxd3 b5 {
Milov,L (2480)-Burmakin,V (2470) Zalakaros 1993 1/2-1/2 (60)}) (5. Bd3 Bxd3 6.
Qxd3 e6 7. Nf3 Nd7 8. Ne2 Qb6 9. a4 Qa6 10. Qd1 Bh6 11. Bxh6 Nxh6 12. Qd2 Nf5
13. g4 Ne7 14. O-O h5 15. g5 Nf5 16. b4 Qb6 17. h4 O-O 18. Kh2 Qc7 19. Rg1 a5 {
Vasilev,M-Ribarov,P (1972) Sunny Beach 2014 1/2-1/2 (34)}) 5... e6 $146 {
Caro Cann ist ja grundsätzlich nicht gerade eine Eröffnung die ich gut kenne,
aber ich denke da gab es besseres. Mir hätte hier sowas wie c5 vorgeschwebt.} (
5... h5 6. h4 Nh6 7. Nf4 e6 8. f3 Be7 9. g3 Nd7 10. Be2 c5 11. Be3 Qb6 12. Qd2
cxd4 13. Bxd4 Qc6 14. Bb5 Qc7 15. Ncxd5 exd5 16. e6 O-O 17. Bxd7 Kh7 18. Nxd5
Qxg3+ 19. Qf2 Qd6 20. Nxe7 {Sanchez Delgado,L (2030)-Blanco Sanchez,J (2167)
Alcala de Henares 2006 1-0 (43)}) 6. Ng3 (6. Be3 Nd7 $14) 6... Be7 {
Ironiemodus ein "Ja das macht Sinn g6 zu ziehen und dann den Läufer nach e7 zu
entwickeln" Ironiemodus aus.} (6... Nd7 7. Be2 $14) 7. Be2 {Besser erscheint
mir Sxf5} c5 8. Nxf5 exf5 $2 (8... gxf5 $142 {ist noch spielbar} 9. O-O cxd4
10. Bb5+ Kf8 $11) 9. Bf3 {Weiss hat bereits die klar bessere Position.} (9.
dxc5 d4 10. Bf3 Bxc5 $18) 9... Nc6 10. dxc5 d4 11. Na4 (11. Nd5 $5 Bxc5 12. O-O
Kf8 $18) 11... Qa5+ (11... Qc7 12. O-O Rd8 13. Re1 Nxe5 14. Bxb7 Qxb7 15. Rxe5
$16) 12. c3 Rd8 (12... O-O-O 13. Qb3 Qc7 14. Bxc6 Qxc6 15. O-O $16) 13. Bxc6+
bxc6 14. b4 {Vielleicht war es besser gleich zu rochieren. Der Textzug
schwächt nur den Damenflügel} (14. O-O $5 dxc3 15. Qb3 $16) 14... Qb5 $14 {
Schwarz plant d3, während gleichzeitig der König im Zentrum festgehalten
wird. Nicht schlecht gespielt...} 15. Qb3 {Die schwarze Dame nach d3 zu lassen
kann nicht gut sein...} Qd3 (15... Rd5 $142 16. Be3 dxe3 $16) 16. Bb2 $4 {
gibt den Vorteil aus der Hand} (16. cxd4 Qe4+ 17. Kf1 Rxd4 18. f3 $14) 16...
Bg5 {Schwarz droht Matt} (16... Qe4+ 17. Kf1 d3 18. Re1 $17) 17. Rd1 $4 {
Dank einiger schwacher Züge des Chesster hat der Mondial wieder vollständig
ausgeglichen. Streng genommen sehe ich hier sogar die besseren Aussichten nun
beim Schwarzen. Weisse Gewinnträume kann man jetzt erstmal getrost zu Grabe
tragen.} (17. cxd4 Bd2+ 18. Kd1 Bc3+ 19. Kc1 Bd2+ 20. Kd1 Bc3+ 21. Kc1 Bd2+ 22.
Kd1 $11) 17... Qe4+ 18. Kf1 d3 19. c4 {Te1 war vermutlich besser. Nun liegen
alle Vorteile bei Schwarz} (19. Re1 $142 Qf4 20. Kg1 $19) 19... Qe2+ $15 20.
Kg1 Be3 $4 {frech d2 zu spielen wäre vorteilhafter. Stattdessen wirft Schwarz
den sicheren Gewinn weg.} (20... d2 21. g3 Be3 22. fxe3 Rd3 23. Qxd3 Qxd3 $19)
21. fxe3 $17 Qxe3+ 22. Kf1 {nun hat Schwarz nur noch ein erzwungenes Remis...}
Qe2+ 23. Kg1 Qe3+ {Zweifache Stellungswiederholung} 24. Kf1 Qe2+ 25. Kg1
1/2-1/2

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "?"]
[Date "2017.09.26"]
[Round "5"]
[White "Super Constellation, Novag"]
[Black "Designer 2000 Display, Fidelity"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "E19"]
[WhiteElo "1980"]
[BlackElo "1860"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (30s)"]
[PlyCount "55"]
[EventDate "2017.??.??"]

{E19: Damenindisch (Hauptfortsetzung)} 1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 b6 4. g3 Bb7
5. Bg2 Be7 6. O-O O-O 7. Nc3 Ne4 8. Qc2 Nxc3 9. Qxc3 c5 10. dxc5 {erster
berechneter Zug} bxc5 {erster berechneter Zug} 11. Bf4 Na6 $146 {Die gespielte
Variante des Dameninders ist schon etwas in die Jahre gekommen und ist für
Schwarz heutzutage nicht mehr ganz so populär. Ich bin gespannt was die beiden
daraus machen.} (11... d6 12. Rad1 Qb6 (12... Qc7 13. h4 Nc6 14. Qd3 Rad8 15.
Ng5 Bxg5 16. hxg5 Nd4 17. b3 Rfe8 18. Be4 Bxe4 19. Qxe4 Qa5 20. Kg2 d5 21. Qb1
Nxe2 22. Be5 Nc3 23. Qc2 Ne4 24. Rh1 Nxg5 25. Rh5 f6 26. Rxg5 fxe5 27. Rxe5 {
Medar,Z (2285)-Laketic,G (2400) Novi Sad 1988 0-1 (32)}) (12... Nc6 13. e4 (13.
Ne5 Nd4 14. Rxd4 cxd4 15. Qxd4 dxe5 16. Qxe5 Bf6 17. Qb5 Bxg2 18. Kxg2 Qd4 19.
Re1 Qxb2 {0-1 (19) Kappel,R (1925)-Shuler,J ICCF 2015}) 13... Qc7 14. e5 dxe5
15. Nxe5 Nd4 16. Rfe1 Bxg2 17. Kxg2 g5 18. Bc1 f6 19. Nf3 Qc6 20. Rxd4 cxd4 21.
Qxd4 f5 22. h3 Bf6 23. Re5 Bxe5 24. Qxe5 h6 25. Qb5 Qe4 26. Qe5 Qxc4 27. Bd2 {
Yu,K (2251)-Li,Y (2234) Harbin CHN 2016 0-1}) 13. Bg5 f6 14. Bc1 Nc6 15. Qe3 e5
16. Qd2 f5 17. e3 a5 18. a3 e4 19. Ne1 Ne5 20. f3 Qb3 21. fxe4 fxe4 22. Nc2
Qxc4 23. Rf4 g5 24. Rxf8+ Rxf8 25. Ne1 a4 26. h3 {Monticelli,M-Najdorf,M
Warsaw 1935 0-1 (35)}) (11... d5 12. cxd5 Bxd5 13. Rfd1 Qb6 14. e4 Bxe4 15.
Bxb8 Qxb8 16. Ne5 Bxg2 17. Kxg2 Qb7+ 18. Kg1 Rad8 19. Nc4 Bf6 20. Qc2 Bd4 21.
Rac1 Qf3 22. Rf1 Rd5 23. Rce1 Rfd8 24. Ne3 Rh5 25. b3 g6 26. Qc4 {Lauberte,
M-De Vigil,M Buenos Aires 1939 1/2-1/2 (60)}) (11... d6 12. Rfd1 $11) 12. Rfd1
d6 {Deckt e5} 13. Qb3 (13. a3 Qb6 $11) 13... Rb8 {kann man spielen, auch wenn
mir Dc7 etwas besser gefällt. Aber das ist hier auch etwas Geschmackssache} 14.
Qa4 Qb6 15. Bd2 $6 {Druckvolles Spiel sieht anders aus. Warum nicht Dc2?} Bf6 (
15... Bc6 16. Qb3 $11) 16. Rab1 $6 {Lc3 war hier definitiv die bessere Wahl.} (
16. Bc3 Bxc3 17. bxc3 Qc7 $11) 16... Bc6 {Damen jagen ist ja immer was
Schönes... Aber da gab es mit Sicherheit besseres.} 17. Qc2 h6 {Und das Spiel
steht vollkommen gleich. Über ein gegenseitiges Abtasten kommen die Beiden
derzeit nicht hinaus.} (17... Nb4 18. Bxb4 cxb4 19. Rbc1 $11) 18. Bc3 Nb4 (
18... Bxc3 19. bxc3 Qc7 20. Nd2 $11) 19. Qd2 {Den Springer hätte man auch
tauschen können... Keiner traut sich hier was... tststs.} Be4 $2 {Das fordert
geradezu heraus nun eine kleine Kombination zu spielen...} (19... Be7 $142 $5 {
ist noch spielbar} 20. a3 Na6 $11) 20. Bxf6 $16 Bxb1 (20... gxf6 21. Qxh6 Bxb1
22. Rxb1 $18) 21. Rxb1 $18 gxf6 22. Qxh6 {Und da hab ich vorhin noch gesagt
"keiner traut sich was". Das ist der Superconny wie wir ihn lieben...} Nxa2 $2
(22... Rfe8 $142 23. a3 Nc6 24. Qxf6 Ne5 $18) 23. Ng5 $4 {Da hat er nicht tief
genug gerechnet. Dxf6 hätte ausgereicht um eine aussichtsreiche Stellung, wenn
nicht gar eine Gewinnstellung zu bekommen. Nun driftet es ins Remis ab.. lässt
den Gewinn aus} (23. Qxf6 $142 {ist der schnellste Weg} Qd8 24. Qh6 $18) 23...
fxg5 $11 24. Be4 f5 {Nur wegen der Mattdrohung die Partie geopfert... Das ist
leider auch unser Superconny. PS(n)H. Passt sicher (nicht) halbwegs..} 25. Qg6+
Kh8 26. Qh6+ Kg8 27. Qg6+ {Zweifache Stellungswiederholung} Kh8 28. Qh6+ {
Und das wars. Schade, da war mehr drin.} 1/2-1/2

[Event "CB-Emu swiss"]
[Site "BIE"]
[Date "2017.09.30"]
[Round "5"]
[White "Amsterdam, Mephisto"]
[Black "Excellence EP12, Fidelity"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D25"]
[WhiteElo "2030"]
[BlackElo "1880"]
[Annotator "Komodo 10.3 32-bit (60s)"]
[PlyCount "153"]
[EventDate "2017.??.??"]

{D25: Angenommenes Damengambit} 1. Nf3 d5 2. d4 Nf6 3. c4 dxc4 4. e3 b5 5. a4
c6 6. axb5 cxb5 7. b3 Qc7 (7... Bg4 8. bxc4 bxc4 9. Bxc4 g6 10. Bxf7+ Kxf7 11.
Ne5+ Ke8 12. Nxg4 Nbd7 13. Nd2 Bg7 14. O-O h5 15. Nxf6+ Nxf6 16. Qc2 Kf7 17.
Nf3 Ng4 18. Ng5+ Kf6 19. Ra6+ {1-0 (19) Flear,C (2205)-Barash,D (2355) Le
Touquet 1992}) 8. bxc4 bxc4 9. Nc3 $146 (9. Qa4+ Bd7 10. Qxc4 Qxc4 11. Bxc4 e6
(11... Bc6 12. Ne5 Bd5 13. Bb5+ Nfd7 14. O-O f6 15. Nd3 a6 16. Ba4 Bc4 17. Rd1
Kf7 18. Na3 Bxd3 19. Rxd3 Nb6 20. Bb3+ e6 21. Rb1 N8d7 22. f4 f5 23. g4 g6 24.
g5 h6 25. h4 hxg5 26. hxg5 {Eng,K (2126)-Lowey,M Parsippany 2004 1/2-1/2 (54)})
12. O-O Be7 (12... Bd6 13. Ba3 Bxa3 14. Rxa3 O-O 15. Nbd2 Nc6 16. Rb1 Rfb8 17.
Rxb8+ Rxb8 18. Rb3 Rb4 19. Rxb4 Nxb4 20. Ne5 Be8 21. h3 Kf8 22. Kf1 a5 23. Ke2
Ke7 24. Kd1 Nbd5 {1/2-1/2 (24) Fritsche,R (1362)-Schneidereit,M (1567) Bad
Sooden Allend 2006}) 13. Nc3 O-O 14. Ba3 Nc6 15. Bxe7 Nxe7 16. Ne5 Rfc8 17.
Rfc1 a5 18. e4 Nc6 19. Nxd7 Nxd7 20. d5 Nd4 21. Nb5 exd5 22. Nxd4 dxc4 23. Nf5
Kf8 {Altinok,K (1800)-Prytz,O (1800) Istanbul 2002 1/2-1/2 (42)}) (9. Ne5 e6
10. Nxc4 Bb4+ 11. Bd2 Bxd2+ 12. Nbxd2 O-O 13. Bd3 Bb7 14. O-O Nbd7 15. Qc2 Rfc8
16. Rfc1 h6 17. Qb2 Nb6 18. Nxb6 Qxb6 19. Rxc8+ Rxc8 20. Qxb6 axb6 21. Rb1 Rc3
22. Bf1 Ne4 23. Nc4 b5 {Rogozenco,T (1427)-Raedisch,P (1757) Hamburg 2011 0-1
(42)}) (9. Bd2 Nc6 $14) 9... Bd7 (9... e6 10. Bd2 Nc6 11. Bxc4 $14) 10. Qe2 (
10. Ne5 e6 11. Bxc4 Bb4 $16) 10... Nc6 11. Qxc4 e6 {Der Gegner darf nicht nach
d5} 12. Bd2 (12. Be2 Rc8 $14) 12... Be7 $14 13. Bd3 O-O 14. O-O Rfc8 15. Rfb1
Qd8 16. Ne4 Ne5 17. dxe5 Rxc4 18. exf6 Ra4 19. fxe7 Qxe7 20. Bc3 Rxa1 21. Rxa1
f5 (21... Bc6 22. Nd4 Bd5 23. Be1 $11) 22. Ned2 Bc6 (22... a5 23. Bxa5 Qf6 24.
Nd4 $14) 23. Be5 {Der Läufer kann schlecht vertrieben werden} (23. Ne5 $5 {
ist interessant} Rc8 24. Bd4 $16) 23... a5 $11 24. Bc4 (24. Bd4 Bb7 $11) 24...
Bd5 (24... a4 25. h3 $15) 25. Bxd5 $11 exd5 26. Rc1 Rd8 27. h4 Qe8 {Gewinnt
Material} 28. Rc7 Rd7 29. Rc5 a4 (29... Qa8 30. Nd4 $11) 30. Rb5 (30. Ra5 h6
$11) 30... Qe7 (30... Re7 31. Ra5 $15) 31. Bd4 $11 {Ein gutes Feld für den
Läufer} Rd8 32. Ra5 a3 {Der Freibauer ist nicht zu unterschätzen} 33. Ra7 Qf8
34. Rxg7+ (34. Ng5 $5 {kommt in Betracht} Re8 35. Nb3 $11) 34... Qxg7 $17 35.
Bxg7 Kxg7 36. Nd4 Kf6 37. Kh2 $2 (37. Kf1 a2 38. N2b3 Ra8 $17) 37... Ra8 (37...
f4 38. N2b3 a2 39. g4 fxe3 40. fxe3 $19) 38. Nc2 (38. Kg3 a2 39. N2b3 a1=Q 40.
Nxa1 Rxa1 $17) 38... Ke5 (38... a2 $142 $5 39. Nb3 Rb8 $19) 39. f4+ Kf6 40. Kg3
a2 41. Nb3 Ke7 42. Kf3 h5 (42... Rb8 43. Nbd4 Kf6 44. h5 $17) 43. Nca1 {
a2 ist vorerst gestoppt} Ra6 44. Nd4 Kf6 45. g3 Ra8 46. Kf2 Rg8 47. Ndb3 Ke7
48. Kf3 Kf6 49. Kg2 Ra8 50. Nc2 (50. Kf3 Rb8 $11) 50... Ke7 (50... Rb8 51. Nca1
$17) 51. Kf3 Ra7 52. Ke2 Ra8 53. Kd3 Ra7 54. Kc3 Kf6 55. Kb2 Rg7 56. Nbd4 {
Eine wichtige Figur} Rxg3 57. Nb4 Rg2+ 58. Ka1 Rd2 59. Nxd5+ Kf7 60. Nb6 Kf6
61. Nc4 Rh2 62. Nd6 {Ist f5 bedroht?} Rxh4 63. Kxa2 Rg4 {Da gehört der Turm
hin} 64. Kb3 h4 65. N4xf5 h3 {Auf den muss Weiß aufpassen} 66. Ng3 h2 (66...
Rxg3 67. Ne4+ {Hinlenkung Doppelangriff}) 67. Nde4+ Ke6 (67... Kg6 68. Kc3 h1=Q
69. Nxh1 Rxf4 70. exf4 $11) 68. Kc4 Rh4 69. Nf2 Rh7 70. Kd4 Rh4 $4 (70... Ra7
$142 $11 {war der letzte Versuch}) 71. Ke4 $18 Rh7 72. Kf3 Kf6 (72... Rh8 {
ändert nichts am Ausgang der Partie} 73. Kg2 Rh7 74. Ng4 h1=Q+ 75. Nxh1 $18)
73. Kg2 (73. Ng4+ $142 {und Weiß gewinnt} Ke6 74. Kg2 h1=Q+ 75. Nxh1 $18)
73... Rh4 74. e4 (74. Nfe4+ $142 {machte sofort alles klar} Ke6 75. Ng5+ Kf6
76. Nf3 $18) 74... h1=Q+ $11 75. Ngxh1 Rxf4 76. Kg3 Rxe4 77. Nxe4+ 1/2-1/2

__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
Egbert (17.10.2017)
  #167  
Alt 17.10.2017, 05:43
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.362
Abgegebene Danke: 2.284
Erhielt 2.093 Danke für 903 Beiträge
Activity Longevity
14/20 12/20
Today Beiträge
1/3 sssss2362
AW: Großes CB-Emu Turnier

Guten Morgen Hartmut,

echt schade dass der Super Conny den Gewinn mit 23. Sxg5 einfach weg geschmissen hat Offenbar fehlt hier tatsächlich etwas Rechentiefe.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 17.10.2017, 13:20
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.184
Abgegebene Danke: 521
Erhielt 1.511 Danke für 590 Beiträge
Activity Longevity
18/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1184
AW: Großes CB-Emu Turnier

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
So, im Moment hab ich etwas mehr Zeit, daher geht es auch gleich weiter.
Hallo Hartmut
Schade, dass der Super Constellation nicht mehr aus der Stellung hat
machen können. Du liegst sicher richtig, dass es an der zu geringen
Suchtiefe gelegen hat.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: Großes Oldie-Turnier (2h/40) Supergrobi Partien und Turniere 23 19.03.2017 14:00
Turnier: großes Schachcomputer-Turnier 2008: Bobby Fischer Memorial mclane Partien und Turniere 25 26.07.2009 23:45
Turnier: Wolfgang Spiekermann großes Computerturnier beendet Stefan Partien und Turniere 1 07.01.2005 20:05
Großes Computerschachturnier zu Ende Stefan News 0 04.01.2005 22:22
Großes Partien Update Chessguru News 0 24.11.2004 22:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info