Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 20.09.2007, 07:46
joko joko ist offline
Chess Challenger 1
 
Registriert seit: 19.09.2007
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssssss4
Reiseschachcomputer

Hallo!

Ich habe nach langer langer Schachpause wieder zum Brett gefunden
Mein Schachcomputer geht immer noch. Es ist ein Mephisto Modular A (ich schätze an die 20 Jahre alt).
Weiß hier jemand welche Elo-Zahl dieser hat ?
Nachteil von diesen Gerät ist, daß keine Partie gespeichert werden kann und man immer zu Ende spielen muß. Und dann wird die Nacht kurz :-(

Nun will ich mir Ende des Jahres den Fritz 10 (oder 11 ?) besorgen für das Notebook.
So für zwischendurch und unterwegs sind bisher 2 Modelle interessant:
-Novag Star Ruby
-Saitek Maestro Reiseschachcomputer (wobei das Display schlecht ist, glaube ich)

Leider habe ich kein Geschäft mit diesen Geräten in der Nähe. Und so frage ich euch:

- Was haltet Ihr von diesen Geräten ?
- Gibt es ein Pocket-Gerät auch mit Fritz ?
- Wäre ein Pocket-PC mit Schach-Software eine Alternative ?
Wenn Ja, welches Modell und wieviel kostet so was ? Selber habe ich keinen.

Bitte teilt mir Eure Erfahrungen und Tipps mit.
Bis dann.... Jörg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.09.2007, 09:16
Benutzerbild von Mach2000
Mach2000 Mach2000 ist offline
Mephisto Genius 68030
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Mainz
Alter: 51
Land:
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 14 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
2/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss321
AW: Reisceschachcomputer

Hi!

Welches Modul steckt denn im Modular?

Dieses https://www.schach-computer.info/wik.../Mephisto_MM_I vielleicht, dann nennst du einen Mephisto III als Modul dein eigen.

Einen Star Ruby hatte ich selbst mal, nettes Gerät von der Funtkionalität aber schlechtes Display und seltsam aussehende Figuren Gleiches gilt für den Maestro, die Figuren sind auch sehr gewöhnungsbedürftig, dafür hat das Display 'ne Hintergrundbeleuchtung, allerdings spielt er "schlechteres" (schwächeres) Schach als der Star Ruby.

Für unterwegs nutze ich Hiarcs 9.6a (kommt bald 'ne neue Version www.hiarcs.com) auf 'nem Palm Z22. Die Kombi kostet zwar EUR 120,- hat aber über ELO 2400 Spielstärke (www.hiarcs.com/phresults.htm) und etliche Einstellmöglichkeiten (unter anderem auch die Möglichkeit die Spielstärke per ELO Angabe zu beschränken)

Einen Pocket Fritz (eigentlich ein Shredder für die Westentasche) hatte ich auch mal allerdings gefällt mir vom Stil und den Möglichkeiten Hiarcs besser. Zusätzlich ist der ist der PALM Z22 sehr klein, was vielleicht als PDA ein Nachteil sein mag, ist für 'ne portable Schachlösung eher ein Vorteil.

Gruß Mike

P.S.: Den Palm Z22 gibt's bei Amazon für EUR 89,- ... wenn man die Amazon Kreditkarte beantragt bekommt man sofort EUR 20,- geschenkt, somit sind es EUR 69,- .... dann noch EUR 0,55 investieren um die Kreditkarte zu kündigen .... macht Netto eine satte Ersparnis und eventuell ein schlechts Gewissen weil die Kreditkarten-Bank mit Sicherheit mehr von mir erwartet hätte ...

Geändert von Mach2000 (20.09.2007 um 09:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.09.2007, 09:27
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.661
Abgegebene Danke: 741
Erhielt 1.348 Danke für 599 Beiträge
Activity Longevity
11/20 19/20
Today Beiträge
3/3 sssss2661
AW: Reisceschachcomputer

ich würde auch zu einem palm und einer software raten.

diese palms schleppen nicht windows als ballast mit herum.
sie sind sehr praktisch. sind sofort an und booten nicht.
man kann tiger, hiarcs, genius oder naum oder fruit draufpacken.
die letzten 2 sind freeware-
ich denke mehr braucht wirklich kein mensch.
je nachdem wie schnell dein palm ist, sind doie programme stark.

mein zire21 z.B. mit s/w display ohne hintergrundbeleuchtung hat eine lange akkudauer weil ja nix beleuchtet wird. läuft aber mit 126 mhz und kann locker auf 199 übertaktet werden.

mein zire31 hat ein kartenslot laufwerk, eine hintergrundbeleuchtung und ein color display. der läuft schon ab werk auf 200 mhz und kann aber auch übertaktet werden.

es gibt auch noch neuere palms.

mittels infrarot oder usb machst du einen hotsync zum pc/laptop.

der vorteil der palms ist m.E. auch der geringere Preis . hier bekommt man für wenig Geld sehr viel schach geboten. und sie sind absolut mini und schalten sich automatisch ab. für die westentasche ideal.

und alle paar jahre kommt ein update für die software heraus.
ich bin jedenfalls froh das ich den microsoftscheiß einmal los bin
und nicht immer diese redundanten aufgeblasenen betriebssysteme benutzen muß-

fast wie ein schachcomputer. einschalten und loslegen.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.09.2007, 13:11
joko joko ist offline
Chess Challenger 1
 
Registriert seit: 19.09.2007
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssssss4
AW: Reisceschachcomputer

Hi !

Mensch, Danke für die schnellen Antworten Ihr beiden! Mein Glück, daß ich dieses Forum gefunden habe....und noch kein Star Ruby bestellt hatte (war schon knapp davor)

So ein Zufahl: Bevor ich eure Antworten las, habe ich mir bei Amazon den Palm Z22 angesehen und ausgedruckt.

Die Kombi Palm Z22 und Hiarcs scheint mir sehr vernünftig zu sein. Zumal ich dann auch meine vielen Termine dort eintragen kann. Da ich sowas noch nie hatte nun noch ein paar Fragen:

- Dauert es recht lange einen Termin einzutragen bzw. Termin zu suchen ?
- Seit ihr mit dem Gerät sonst auch zufrieden ?
- Wie lange hält der Akku oder die Batterien ?
- Das Schach-Spiel wird wohl beim Abschalten gespeichert, oder ?
- Welche Auswertemöglichkeiten gibt es bei Hiarcs ? Auch im Vergleich mit Fritz 10 (falls so ein Vergleich überhaupt zulässig ist) ?
- Ist Hiarcs 10 das aktuelle Programm für den PDA ? Ist es ähnlich wie Fritz 10 ?

Dann hoffe ich, daß ich euch nicht zu viele Fragen gestellt habe

Grüße Jörg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.09.2007, 22:29
Benutzerbild von bretti
bretti bretti ist offline
Mephisto London 68030
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Berlin
Land:
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 15 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
0/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss377
AW: Reisceschachcomputer

Empfehlen würde ich einen gebrauchten Palm Tungsten C!
Den gibt es bei ebay meistens unter 50 Euro, er hat eine Tastatur, WLan und ist mit 400Mhz bestens für Hiarcs gerüstet.

Die Tastatur mag etwas hakelig sein, wenn man nicht zu große bzw. tolpatschige Finger hat, kann man damit Texte aber schneller eingeben als via Stylus.

Außerdem kann per SD-Karte der Speicher günstig und leicht erweitert werden.

Zur Zeit ist Hiarcs 9.6 aktuell. Mark Uniacke hat aber für Herbst eine neue Palm-Version in Aussicht gestellt - zumindest vor Weihnachten rechne ich daher fest mit einem Update.

Wenn man den Palm regelmäßig für Termine etc. nutzen möchte, wird man früher oder später eine komplexere Software als die des Betriebssystems nutzen. Dann empfiehlt sich DateBK 6 oder Agendus 12.

Das Speichern der aktuellen Eingaben erfolgt beim Palm OS praktisch betriebssystem-bedingt. Eingaben müssen nicht erst gespeichert werden, auch bei Hiarcs nicht. Die Stellung bleibt nach dem Ausschalten des Palm oder beim Verlassen des Programms gespeichert.
__________________
Gruß *bretti*
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.09.2007, 22:49
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.927
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 327 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1927
AW: Reisceschachcomputer

Ich persoenlich wuerde einen Cosmos/Etc oder Sapphire I/II oder Mobil mit Roma II auf der Reise mitnehmen wenn ich als Spieler nicht ueber 2000 liege. Diese sind alle viel bequemer und das echte Schachspielen gefuehl bleibt noch. Was beim Palms usw alles fehlt.

Wenn ich fliege und ein Palm benuetze dann bin ich meistens wegen das muehsames anschauen eines kleines bild zu muede um eine Partie zu beenden. Bei die obigen Reisegeraete passiert es bei mir nicht.

Ist aber alles eine geschmacks sache. Auch Ruby und Star Sapphire sind mir fuer die Reise zu muehsam. Ein anderes Gereat was wehnigstens vernueftig zum anschauen ist Excalibur Deluxe Touch Chess um die 1700 Elo.

Gruss

Nick
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.09.2007, 23:07
Benutzerbild von Mapi
Mapi Mapi ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Bocholt
Alter: 56
Land:
Beiträge: 668
Abgegebene Danke: 2.017
Erhielt 763 Danke für 284 Beiträge
Activity Longevity
7/20 18/20
Today Beiträge
1/3 ssssss668
AW: Reisceschachcomputer

Hallo allerseits,
zum Thema PDA Schach möchte ich auch kurz meinen Senf dazu geben. Da ich sowohl einen Palm T3 sowie einen Pocket PC mit windows mobile zum Vergleich hatte, habe ich mich letztendlich für den windows mobile PDA entschieden.
Ein ausschlaggebender Grund war der Akku. Beim T3 kann man den nicht einfach wechseln. Der ist im Gehäuse eingebaut und es bedarf schon etwas technischen Geschicks um den zu wechseln. Auch finde ich Hiarcs für Palm nicht so funktional wie den Pocket Grandmaster für die Windows basierten PDA´s. Hinzu kommt noch, dass man auf dem Pocket PC mit Hilfe einer Software (Style Tap) auch Palm Programme wie Hiarcs oder andere laufen lassen kann. Wer mit dem PDA sich auch viel mit Schach beschäftigen möchte kann z.B. von Convekta sehr gute Software für alle Bereiche des Schachs erwerben. So kann man unterwegs mal auf die schnelle ein paar Lektionen Schach lernen.

beste Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.09.2007, 12:34
joko joko ist offline
Chess Challenger 1
 
Registriert seit: 19.09.2007
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssssss4
AW: Reisceschachcomputer

Hallo !
Danke für die vielen Tipps !

Es ist ein Z22 geworden. Der ist Heute angekommen.
Nun will ich Hiarcs draufspielen. Anscheinend muß erst eine Demo-Version geladen werden.
Hört sich kompliziert an. Mal sehen, ob alles funktioniert ?!
Habt Ihr dabei irgendwelche Problemchen gehabt ?

Grüße Jörg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.09.2007, 13:32
Benutzerbild von Mach2000
Mach2000 Mach2000 ist offline
Mephisto Genius 68030
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Mainz
Alter: 51
Land:
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 14 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
2/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss321
AW: Reisceschachcomputer

Ne, Probleme gibt's dabei keine.

1. Das Programm laden unter http://www.hiarcs.com/downloads/hiarcs96.zip

2. Noch eines der drei Eröffnungsbuch laden ...

Massive Tournament book (das größte und beste)
http://www.hiarcs.com/downloads/HBookHg.zip

Large book (ein wenig kleiner)
http://www.hiarcs.com/downloads/hbooklrg.zip

Medium book (und das kleinste für die Speicherplatzsparer)
http://www.hiarcs.com/downloads/hbookmed.zip

und wenn man es dann kaufen will kann man es über die Internetseite erwerben und bekommt den Key meist innerhalb weniger Minuten.

Vielleicht sollte man Mark mal anschreiben wie es mit dem Update auf die neue Version aussieht wenn man jetzt die aktuelle kauft! Wäre ja schon ärgerlich wenn in zwei Wochen 'ne die neue Version erscheint.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.09.2007, 15:06
Benutzerbild von bretti
bretti bretti ist offline
Mephisto London 68030
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Berlin
Land:
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 15 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
0/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss377
AW: Reisceschachcomputer

Zu beachten ist noch, dass

- in der zip-Datei hiarcs96.zip das kleine Buch ("hbookmed.pdb") bereits dabei ist
- für den z22 die "HiarcsARM.prc" installiert werden muss.

Für den z22 empfehle ich, bei dem kleinen Buch zu bleiben, da der Speicher mit 20MB ohnehin recht klein ist und sich früher oder später sicher noch andere Programme darin tummeln sollen. Was Adressdaten und Termine anbelangt, muss man freilich keine Sorge haben, die verbrauchen nicht viel des knappen Platzes.

Installation einfach per QuickInstall von der mitgelieferten Syncronisierungs-Software mittels HotSync bewerkstelligen - wie bei jedem Palm-Programm.

Was man noch alles schönes mit dem Palm anstellen kann, liest und lernt man am besten im nexave-Forum: www.nexave.de - das kann ich sehr empfehlen!
__________________
Gruß *bretti*
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Schneller Reiseschachcomputer? Jessie1983 Die ganze Welt der Schachcomputer 19 13.06.2006 15:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:56 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info