Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 15.11.2017, 11:26
bataais bataais ist offline
Chess-Master
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 13 Danke für 9 Beiträge
Activity Longevity
2/20 7/20
Today Beiträge
0/3 sssssss20
Morsch und 68HC05C8?

Liebe Schachcomputerfreunde,

erneut frage ich nach einem evtl. noch unbekannten Morsch-Programm:

Im CSS 1995, 2, Seite 12, zur Nürnberger Spielwarenmesse 1995 schreibt H.-P. Ketterling folgendes (zu Saitek):

"Die Programme von Kaplan und den Spracklens (die seit zwei Jahren nicht mehr für Saitek arbeiten) sind in den Kasparov-Geräten inzwischen durch die von Morsch ersetzt worden, der bei begrenzten Ressourcen eine höhere Spielstärke aus der Hardware zu quetschen vermag, insbesondere aus dem Prozessor 68HC05C8."

In der Europa-Rochade, April 1995, formuliert Ketterling dasselbe ein wenig anders:

".. zu quetschen vermag und sich insbesondere auf den Prozessor 68HC05C8 eingeschossen hat."

Im selben Artikel werden neue Geräte mit diesem Prozessor vorgestellt: Saitek Traveller (117B), Compact und Sensor XL, welche eine ELO von 1500 haben sollen, während die älteren Geräte mit dem gleichen Chip (Sensor Chess, Traveller (117), Mephisto Bistro, America II) nur rund 1100 ELO erreichen.

Alle genannten Geräte sind bisweilen unter Craig Barnes gelistet. Fragt sich nun, ob HP Ketterling diese Information direkt von Frans Morsch hat (welcher laut Artikel an der Messe anwesend war), oder ob eine Verwechslung mit dem H8-Chip stattgefunden hat.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.11.2017, 12:31
Drahti Drahti ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 454
Erhielt 230 Danke für 158 Beiträge
Activity Longevity
8/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss572
AW: Morsch und 68HC05C8?

Manchmal steht auf der CPU der Name "Morsch" direkt mit drauf. Das wäre dann eindeutig. Habe das bisher aber nur bei anderen CPUs (z.B. 6301Y in Mephisto Manhattan/Europa etc.) gesehen, einen 68HC05C8 noch nicht live gesehen... Vielleicht hat jemand die Gelegenheit, in eines der Geräte mal reinzuschauen?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.2017, 09:37
bataais bataais ist offline
Chess-Master
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 13 Danke für 9 Beiträge
Activity Longevity
2/20 7/20
Today Beiträge
0/3 sssssss20
AW: Morsch und 68HC05C8?

Um der Frage auf den Grund zu gehen, habe ich nun meinen Sensor XL nach versteckten Features (nicht ausgeführte Tasten) durchsucht und bin tatsächlich auf eine Setup- und Color-Funktion/Taste gestossen (auch Sound wäre abstellbar). Mit Take-Back lässt sich sogar das Brett leeren, jedoch ist das Setup fehlerhaft, es lassen sich nur weisse Figuren neu auf das Brett bringen. Durch umständliches Verstellen der Figuren aus der Startposition kann man jedoch trotzdem jede beliebige Stellung eingeben. (Bei Interesse kann ich die Lötpunkte angeben.)

Dies ermöglichte mir, die beiden Stellungen vom Eintrag "Test:Unlösbar für Morsch-Geräte" ( https://www.schachcomputer.info/foru...ead.php?t=1591 ) einzugeben und zu prüfen. Sensor XL löst das 1. Problem (e.p.-Bug) auch nach ausgeführten 1. Dc2+ f5 weder auf der Mattstufe noch auf der Analysestufe, regelwidrige Züge tauchen jedoch keine auf. Wie der Milano Pro beharrt er auf 1.Tg1.

Noch spannender ist das Nullmove-Problem, das genau wie die anderen Morsch-Geräte nur auf der Mattsuchstufe und den Taktik-Stufen (Brute-Force) gelöst wird. Auf allen anderen möchte er nach 1.Th1+ Th4 lieber 2.Txh4+.

Also doch ein Nullmove-Gerät nach Morsch's Art?

Geändert von bataais (22.11.2017 um 10:31 Uhr) Grund: ++
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.12.2017, 13:39
bataais bataais ist offline
Chess-Master
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 13 Danke für 9 Beiträge
Activity Longevity
2/20 7/20
Today Beiträge
0/3 sssssss20
AW: Morsch und 68HC05C8?

Hier eine Zusammenstellung aller in Frage kommender Geräte (und speziellen Features):

Saitek:
1995 Traveller (117B)
1995 Compact
1995 Sensor XL
1997/98 Talking Coach / Blade (mit Evaluation, Display Move, Voice)
1997/98 Portable Talking Coach / Bullet (mit Evaluation, Display Move, Voice)

Mephisto:
(Spätere Modelle mit 64 Levels)
1996? America II
1996? Bistro

Radio Shack:
1996 Portable 1750L (mit Setup)
1996 Partner 1680X (Modell 600-2428A) (mit Setup, Display, Evaluation, Display Move, Search Depth)

Fast alle Saitek-Geräte besitzen einen Test-Modus: wenn man nach ACL während der LED-Startup-Sequenz PLAY drückt und hält,
kann man alle Tasten antesten. Erneutes ACL ist nötig zum Verlassen.

Der RadioShack Partner 1680X ist der einzige mit LCD-Display, er zeigt im Test-Modus auf dem Display an: FrZ oder Fr2. (Fritz?)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
68hc05, craig barnes, frans morsch, saitek

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipp: Yeno 301XL ein Morsch ?! bataais Die ganze Welt der Schachcomputer 5 21.10.2017 12:06
Test: Unlösbar für Morsch-Geräte ? CC 7 Teststellungen und Elo Listen 26 04.01.2013 18:09
Tuning: Spielstärkeentwicklung Morsch, Lang Chessguru Die ganze Welt der Schachcomputer 3 01.11.2012 07:30
Tuning: Morsch/H8 mit 7 Mhz achimp Technische Fragen und Probleme / Tuning 0 11.09.2011 22:00
Turnier: Schröder vs. Morsch auf Turnierdistanz Moregothic Partien und Turniere 5 25.05.2008 22:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:35 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info