Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht

  #501  
Alt 27.04.2021, 17:13
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 616
Abgegebene Danke: 295
Erhielt 268 Danke für 161 Beiträge
Activity Longevity
0/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss616
AW: Der DGT Centaur - Die Review

 Zitat von Leoschach Beitrag anzeigen
Hallo. Ich habe auch den Centaur und den King!
Der King ist sehr schön, und spielt sehr sehr gut - die Kabelverbindung............na ja - Steinzeit. Centaur - Kabelverbindung gut.
Centaur: Stockfish
Darf ich fragen, auf welche Kabelverbindung beim Centaur Du anspielst? Den Stromanschluß? Sonst hat er doch mW gar keine Kabelverbindung...

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Dazu eine Nachfrage: Wo steht das? Der Hersteller äußert sich nämlich in keinster Weise zu den Zahlen, auch auf Nachfrage nicht.

Insofern: Gibt es belastbare Aussagen dazu, die ich nicht kenne?
Ich habe auch nur beim Kauf meines KING vom Händler (nein, nicht der DGT-Fanboy aus Bayern) zum Centaur die Aussage "verkauft sich wie geschnitten Brot" gehört. Ich weiss das gar nicht einzuordnen, denn ich kauf mein Brot immer ungeschnitten am Stück...

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
Was mich immer wieder zum schmunzeln bringt, sind die Aussagen zur angeblich unglaublichen Fanbase oder der angebliche riesige Erfolg. Nur weil man diese Aussagen ständig wiederholt, glaube ich daran noch lange nicht. Vom Hersteller DGT, der sich extrem zurückhält, höre ich nichts in dieser Hinsicht. Ich habe bisher nichts von DGT hinsichtlich Auflage oder „vollem Erfolg“ gelesen. Warum wohl nicht?
Könnte es vielleicht daran liegen, dass bei einem tatsächlich so riesigen "Erfolg" dem Hersteller der überzogene Preis inzwischen etwas peinlich ist? Könnte ja sein, dass mit erheblich weniger Verkäufen gerechnet wurde und die Entwicklungskosten eben viel zu hoch in die Preiskalkulaton eingeflossen sind, eine starke Preissenkung jetzt aber viele der bisherigen Käufer nachhaltig verärgern würde?
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)

Geändert von FütterMeinEgo (27.04.2021 um 17:19 Uhr)
  #502  
Alt 27.04.2021, 17:23
dsommerfeld dsommerfeld ist offline
Saitek Turbo King II
 
Registriert seit: 13.01.2021
Land:
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 103 Danke für 44 Beiträge
Activity Longevity
10/20 1/20
Today Beiträge
1/3 sssssss95
AW: Der DGT Centaur - Die Review

Oh Mann... nein das ist alles nur kein Werbetext. Es geht aber sehr eindimensional zur Sache. Und es soll nur mal ein paar Aspekte hervor holen, die immer schnell unter gehen. Allgemein ist es so, dass jemand hier etwas positives über den Centaur schreibt , geht es gleich zur Sache. Eigentlich immer identisch. Ich habe echt überlegt überhaupt etwas zu schreiben.

Was das neue Millennium Board angeht bin ich etwas abgerutscht... es hinkt natürlich jeglichen Vergleich zum Centaur.... Gehört nicht in diesem Threat. PUNKT

Ich möchte meinen King nicht mit dem Centaur vergleichen. Das kann ich auch gar nicht. Pros und Contra haben beide. Da sie so unterschiedlich sind, haben auch beide Ihren Platz.

Zu guter letzt habe ich keine belastbaren Zahlen, da ich da weder arbeite noch Werbung betreibe. Es macht aber den Anschein, wenn man sich die Verkaufsplattformen ansieht und auch die Kommentare/Rezessionen sind auffällig positiv. Es wirkt so als sei er in der Masse angekommen und das ist auch zu akzeptieren.

LG Dirk







 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Unabhängig davon, dass Du keine Aussage dazu gegeben hast, was das neue Brett von Millennium mit dem Centaur zu tun hat ... irgendwie liest sich alles wie ein Werbetext, der gleichzeitig Millennium Geräte schlecht machen soll ... wie komme ich nur darauf?

Denn, wenn man vergleichen wollte ... dann müsste man den Performance nehmen ... den man via USB an den PC anschließen kann, für den es Updates gibt ... vom Funktionsumfang will ich gar nicht erst anfangen.

Auch fehlen mir, wie von allen Centaur Fans, die unglaublich guten, menschlichen gepielten Partien ...

Aber davon mal abgesehen:




Dazu eine Nachfrage: Wo steht das? Der Hersteller äußert sich nämlich in keinster Weise zu den Zahlen, auch auf Nachfrage nicht.

Insofern: Gibt es belastbare Aussagen dazu, die ich nicht kenne?

Danke für die Antwort!
  #503  
Alt 27.04.2021, 17:38
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 66
Land:
Beiträge: 1.267
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge
Activity Longevity
3/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1267
AW: Der DGT Centaur - Die Review

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Hallo Udo
Weiss nicht was/wie du da getestet hast. Mein Stockfish 13 braucht 0 Sek
für den Remiszug ...Lh3.

Gruss
Kurt

Code:
 Line 0.0
8/8/8/5bk1/8/5B2/6PP/5K2 b - - 0 1

Analysis by Stockfish 13:

1...Bh3 2.Bc6 Kh6 3.gxh3 
  The position is equal: = (0.00)  Depth: 10/5   00:00:00
  The position is equal: = (0.00)  Depth: 95/5   00:00:07  79007kN, tb=724913

(kutzi,  27.04.2021)
Mein Stockfish 13 zieht ja auch schnell ...Lh3, nur zeigt er keine Bewertung von 0.00 an, das verstehe ich nicht. Aber da der Centaur ja anscheinend auch keine 0.00 anzeigt, scheint er ebenfalls das Problem zu haben. Wie auch immer.

Geändert von udo (27.04.2021 um 18:24 Uhr)
  #504  
Alt 27.04.2021, 20:12
Benutzerbild von Nisse
Nisse Nisse ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 17.10.2019
Ort: Gallia Celtica
Land:
Beiträge: 231
Abgegebene Danke: 402
Erhielt 175 Danke für 97 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
7/20 3/20
Today Beiträge
1/3 ssssss231
AW: Der DGT Centaur - Die Review

Hallo

Als absoluter « Nicht- SC-Profi », und daher dankbares Mitglied dieser Community, aber motivierter Schachschüler und « gespaltener » Centaur Besitzer , erlaube ich mir mal folgenden Kommentar;

Das Teil hat hier nun wirklich eine seriöse und sehr ausführliche « Behandlung » genossen, so objektiv wie es wohl einem Gerät in diesem (gehobenen) Hobby-Forum gebührt. Merci
Wie zu sehen, ist das Gerät dennoch imstande weiterhin zu polarisieren und das vielleicht auch nicht ganz ohne Grund.

Wenn man aber mal die bestätigten und öffentlich verfügbaren Verkaufszahlen und deren Bewertungen ansieht, einfach mal auf die Schnelle ohne Anspruch auf Vollständigkeit, ergibt sich folgendes « Bild » :

Plattform Amazon :

Centaur vs. (King Performance)

.com : 58 Bewertungen (n/a)
5 Sterne : 75%
4 Sterne : 13 %
1 Stern : 5 %

.fr : 9 Bewertungen (vs. 23 Performance)
5* : 43% ( vs. 56%)
4* : 42% (22)
3* : n/a (6)
2* : n/a (6)
1* : 15% (10)

.de : 45 Bewertungen (22)
5* : 66% (57)
4* : 22% (20)
3* : 6% (6)
2* : n/a (17)
1* : 6%

.ca : 13 Bewertungen (n/a)
5* : 68%
4* : 11%
2* : 11%
1* : 10%

T. Schach
Aktuelle Meinungen : 2

C. house : 62 Reviews (57)
5* : 87% (91)
4* : 8% (7)
3* : 5% (2)


ca. 200 bestätigte Käufe (vs. 100*)

Es scheint, dass tendenziell der US Markt vertreten ist und dieser etwas unkomplizierter reflektiert als in EU.

Was bringt’s ?

Hoffentlich entwickelt sich das Gerät einmal weiter, das Potential ist ja vorhanden !

LG
Nisse

*) diese Zahlen sind natürlich als VK Zahlen nicht belastbar, da der Grossteil vermutlich über Hersteller und Grosshandel gehen.

Geändert von Nisse (27.04.2021 um 21:15 Uhr)
Folgender Benutzer sagt Danke zu Nisse für den nützlichen Beitrag:
dsommerfeld (27.04.2021)
  #505  
Alt 27.04.2021, 21:52
Hartmut Hartmut ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.052
Abgegebene Danke: 2.128
Erhielt 1.322 Danke für 766 Beiträge
Activity Longevity
0/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss2052
AW: Der DGT Centaur - Die Review

So schön Deine Aufstellung ist, aber letztlich sind die Zahlen selbst leider wertlos. Ich weiss nicht, wie die verschiedenen Amazon-Seiten das berechnen. Aber bei der deutschen Seite sind auch viele ausländische Bewertungen dabei (England, USA, Spanien). Schaut man dann z.B. auf die US-Seiten sieht man dort einige Bewertungen die man bei uns auch findet, andere wieder nicht. Irgendwie ist die Bewertungsfunktion bei dem Portal etwas... äh... seltsam. Rückschlüsse sollte man daraus jedenfalls nicht ziehen...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
  #506  
Alt 27.04.2021, 23:03
BHGP BHGP ist offline
TASC R30
 
Registriert seit: 04.02.2008
Ort: Nicht im Norden
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 308
Erhielt 214 Danke für 125 Beiträge
Activity Longevity
6/20 16/20
Today Beiträge
1/3 ssssss428
AW: Der DGT Centaur - Die Review

Ehrlich gesagt würde ich auf Bewertungsportale heutzutage sowieso nicht mehr viel geben. Man kann man sich Bewertungen sowieso im 10-er Pack bei spezialisierten Bewertungsagenturen kaufen, um bestimmte Produkte oder gar den eigenen Shop zu pushen.

Bleibt nur die Hoffnung, dass sich die gute alte Stiftung Warentest mal dem Thema Schachcomputer widmet.

@dsommerfeld
Wenn ich richtig recherchiert habe, dann testet Du ja gerade Modifikationen an der Original-Centaur-Software als Pilot. Wäre natürlich interessant, wenn Du uns da auf dem Laufenden halten würdest. Wird das eigentlich über die Gewährleistung abgedeckt?
  #507  
Alt 27.04.2021, 23:22
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
Chess Machine
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 139
Erhielt 383 Danke für 158 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 6/20
Today Beiträge
0/3 ssssss350
AW: Der DGT Centaur - Die Review

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Jeder Schachcomputer bzw. jede Engine, die das Motiv erkennt, wird nicht nur Lh3 spielen, sondern auch in der Bewertung anzeigen, dass die Stellung Remis ist, also irgendetwas rund um 0.00.
Das braucht aber auch erstmal ausreichend Rechentiefe, weil der Doppelbauer durchaus trickreich sein kann.

So ist beispielsweise diese Stellung hier remis:



Aber mit minimaler Veränderung ist sie für Weiß gewonnen - und das, obwohl der Bauer im schwarzen Königsquadrat ist und obwohl der weiße König das Umwandlungsfeld nicht kontrolliert:

Folgender Benutzer sagt Danke zu Rasmus für den nützlichen Beitrag:
Theo (28.04.2021)
  #508  
Alt 28.04.2021, 01:35
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 616
Abgegebene Danke: 295
Erhielt 268 Danke für 161 Beiträge
Activity Longevity
0/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss616
AW: Der DGT Centaur - Die Review

 Zitat von BHGP Beitrag anzeigen
Bleibt nur die Hoffnung, dass sich die gute alte Stiftung Warentest mal dem Thema Schachcomputer widmet.
Na, die hab ich gefressen.
Was da teilweise an weltfremden Kriterien und Ergebnissen präsentiert wird, hat mich in dem Fachgebiet, wo ich früher beruflich mit zu tun hatte, nie überzeugt.

Kennt Ihr noch Quelle? Die haben Produkte umgelabelt und unter eigenem Markenlogo, aber sonst absolut unverändert verkauft: Und wenn dann im selben Test das Originalprodukt in Handhabung ein "gut" und das identische Quelle-Produkt in Handhabung ein "mangelhaft" von der "Stiftung" bekommt, fragt man sich schon, wie so was zustande kommt.
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)
  #509  
Alt 28.04.2021, 07:39
BHGP BHGP ist offline
TASC R30
 
Registriert seit: 04.02.2008
Ort: Nicht im Norden
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 308
Erhielt 214 Danke für 125 Beiträge
Activity Longevity
6/20 16/20
Today Beiträge
1/3 ssssss428
AW: Der DGT Centaur - Die Review

Mag schon sein, dass es solche Fälle gibt. Es gibt bestimmte Produkte, da hat die Stiftung sich einfach über die Jahrzehnte Eigenkompetenz aufgebaut, dann gab es aber auch schon Produkte, da hätten Sie besser auf einen Test verzichtet.

Gerade bei elektronischen "Spielzeugen" z. B., die in der Szene für Modding bekannt und beliebt sind, wirst Du bei der Stiftung kaum was finden. Die Gefahr, dass man sich da blamiert, ist recht hoch. Das ist ungefähr so, wie wenn man seinerzeit den C64 mit technisch durchaus überlegenen Konkurrenzprodukten verglichen und bei der Bewertung einfach ignoriert hätte, dass die halbe Fan-Szene auf dem C64 programmiert und das letzte aus den Kisten herausgeholte.

Da bist Du auf Fachforen angewiesen, aber eben nicht auf Bewertungen auf irgendwelchen halbkommerziellen Portalen wie Google und Co.

Wie schon angedeutet: Es gibt mittlerweile Bewertungsagenturen, die schreiben für alles und jeden und je mehr man bereit ist, zu investieren, desto sachkundiger wirkt auch die Rezension. Im Endeffekt geht es halt nur darum, eine Attraktivität vorzutäuschen, indem die Sternezahl manipuliert wird. Deswegen lese ich z. B. immer die negativen Beiträge zuerst, oft sind die sowieso auch deutlich authentischer...
  #510  
Alt 28.04.2021, 09:50
Hartmut Hartmut ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.052
Abgegebene Danke: 2.128
Erhielt 1.322 Danke für 766 Beiträge
Activity Longevity
0/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss2052
AW: Der DGT Centaur - Die Review

 Zitat von FütterMeinEgo Beitrag anzeigen
Na, die hab ich gefressen.
Was da teilweise an weltfremden Kriterien und Ergebnissen präsentiert wird, hat mich in dem Fachgebiet, wo ich früher beruflich mit zu tun hatte, nie überzeugt.

Kennt Ihr noch Quelle? Die haben Produkte umgelabelt und unter eigenem Markenlogo, aber sonst absolut unverändert verkauft: Und wenn dann im selben Test das Originalprodukt in Handhabung ein "gut" und das identische Quelle-Produkt in Handhabung ein "mangelhaft" von der "Stiftung" bekommt, fragt man sich schon, wie so was zustande kommt.
Ja das ist schon seltsam. Allerdings kommt sowas häufig vor. Ich hatte früher auch das eine oder andere "Universum"-Gerät (war eine dieser Eigenmarken von Quelle). Im einen steckte letztlich wirklich ein Markengerät drin, in welchem aber Modifizierungen vorgenommen wurden bzw. in denen die Mechanik dann zwar vom Markenhersteller war, die Elektronik aber entweder was eigenes oder wieder von einem anderen Hersteller. Oftmals dann auch speziell für Quelle gefertigt und nicht so wie es der Markenhersteller normal gemacht hätte.

Sowas findet man auch oft bei solchen Herstellern. Medion verwendet z.B. in seinen Computern teilweise Boards von ASUS. Da steht sogar ASUS drauf. Nur findet man auf der ASUS-Webseite nicht mal ein BIOS-Update für diese Boards weil sie nur für Medion (und andere Discounter) hergestellt werden und dieses BIOS dann eine sehr abgespeckte Version dessen ist, was ASUS normal verkauft. Oder nimm so manchen Speedport-Router der Telekom. Teilweise intern Fritz-Router mit anderer Software und in einem anderen Gehäuse und dank der bescheidenen Software dann in der Handhabung ein Desaster.

Sowas findet man immer wieder. Erklärt dann natürlich aber den unterschiedlichen Ausgang solcher Tests.

Wenn das umgelabelte Gerät allerdings wirklich zu 100 % identisch war dann ist es schon verwunderlich wenn solche Ergebnisse rauskommen. Aber das kann ich natürlich als "nur Kunde" nicht beurteilen, wenns nicht gerade in mein Fachgebiet fällt. Mich würde aber gerne mal ein solcher Vergleich interessieren, wo das bei der Stiftung Warentest vorkam.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Thema geschlossen

Stichworte
dgt centaur

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: DGT Centaur - Der Thread Chessguru Die ganze Welt der Schachcomputer 276 14.02.2020 13:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:21 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info