Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 16.01.2010, 16:56
Mr.Fisch Mr.Fisch ist offline
Mark V
 
Registriert seit: 13.10.2008
Ort: Hamburg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssssss15
Cool AW: Polgar-Modul

 Zitat von quattro Beitrag anzeigen
1) Wenn ich die verschiedene Gebote auf ebay für die Polgar-Module vergleiche, stellt sich mir die Frage, warum die so begehrt sind, obwohl es doch hinsichtlich Spielstärke bessere Module gibt.
So viele Schachcomputer mit einem schönen Holzbrett gibt es ja nicht.
Ich kann Dir sagen warum ich mich für das Polgar-Modul entschieden habe:

- Es ist immer noch günstiger als die Lang-Module (das wäre sonst meine erste Wahl)
- Spielstärkeeinstellung in ELO (Alleinstellungsmerkmal glaube ich)
- Anzeige des Namens der gespielten Eröffung (Alleinstellungsmerkmal)
- Keine großen Schwachstellen im Mittel- oder Endspiel
- Bequeme Zugrücknahme (können die alten Module nicht)
- Immerhin fast 2000 ELO Spielstärke / ist evtl. sogar der spielstärkste 8-Bit Computer
- Läuft noch im Batteriebetrieb des Mephisto (das geht mit den 16-Bit Modulen nicht mehr denke ich)

Mit dem Polgar macht man IMHO erst mal nichts falsch.

Mr.Fisch
__________________
Statistisch gesehen.. hat die eigene Meinung keinerlei Relevanz.

Geändert von Mr.Fisch (16.01.2010 um 16:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mr.Fisch für den nützlichen Beitrag:
Eskimo (20.04.2016)
  #12  
Alt 16.01.2010, 16:57
Benutzerbild von iuppiter
iuppiter iuppiter ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 28.08.2005
Beiträge: 504
Bilder: 34
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 8 Danke für 5 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss504
AW: Polgar-Modul

 Zitat von Chaturanga Beitrag anzeigen
Und ein wesentlicher Punkt ist, das das Saitek Exclusive-Brett nicht mehr ganz aus Holz ist, sondern nur die Oberseite/Spielfläche ist aus Holz.

Der Korpus (Seitenteile) ist, sowie es aussieht aus Kunststoff. Sieht man auch an der unterschiedlichen Farbe zwischen Spielfeld und Korpus.
Hallo Olaf,

da muss ich dir widersprechen. Auch der Korpus ist aus Holz, nur ist dieser in hässlichem braun lackiert und wirkt dadurch nicht mehr hölzern.

MfG
Vitali
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.01.2010, 18:37
Benutzerbild von goto34
goto34 goto34 ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Dordrecht (Niederlande)
Alter: 49
Land:
Beiträge: 526
Bilder: 20
Abgegebene Danke: 86
Erhielt 91 Danke für 53 Beiträge
Activity Longevity
1/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss526
AW: Polgar-Modul

..Also ich finde das Polgar Programm wirklich gelungen!
Es bietet einem im großen und ganzen die features von den Lanprogrammen bzw. die eines Risc's...das zu einem akkuratem Preis...da die Elo Spielstärke niht die der eben genannten Module erreicht werden natürlich irgendwo Abstriche gemacht werden müssen , welche sich in einer kleineren Bibliothek und ich sage jetzt mal schwachem Endspiel wiederspiegelt. Aber man darf auch niht vergessen das es ein 8 Bit Programm ist ...und da gibt es wohl nicht vieldie besser sind, das sollte man nicht vergessen...(super expert/"milano"= weiterentwicklung eines Polgar's)...man sollte also nicht Apfel mit Birnen vergleichen...hoffe habe die Lanze für den Polgar gebrochen. Lassen wir uns mal ehrlich sein ein Modul mit über 1900 Elo reicht für die breite Masse wohl doch aus, oder nicht?! Ich mit meinen Schachkenntnissen kann die Endspielschwäche nur erahnen bz. sehen wenn ich ihn gegen bessere Module spielen sah. Aber jenes sollte auch erstmal zu erreichen sein...da davor ja immer noch das Mittelspielkommt welches doch wohl zu den stärken des Polgar gehört...mit ein oder zwei Mehrbauern das Ding nach Hause fahren das liegt mir leider nicht da es mir zu unspektakulär ist.

Zu den Exklusive Brettern kann ich nur hinzufügen das sicherlich auch die Maserung zu Qualitäts/Preisunterschieden beiträgt, zumindest für Sammler. Aber dazu können andere mit verschiedenen Brettern sicher mehr sagen.
Dieses Nußbaumbraun gibt es bei den neuen Geräten nicht mehr, dafür gibt es aber auch nicht mehr so schöne Figuren...auch ein Grund warum man mit den alten Brettern lieber spielt...letztendlich sind wir ja alle Nostalgiker sonst würde sich ja jeder vor seinem Bildschirm von seinem PC Programm verhauen lassen.
So heute hat die Bundesliga wieder angefangen...ich drücke mir und allen allen Gladbach Fans die Daumen gegen Bochum...da wäre so ein Supereinstieg in die Rückrunde mit Blick auf das erste Drittel...

Tobi
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.01.2010, 20:01
quattro quattro ist offline
Boris Handroid
 
Registriert seit: 31.12.2009
Land:
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssssss37
AW: Polgar-Modul

Ich habe im WIKI gesehen, dass es u.a. vom Polgar-Modul eine getunte Version gibt. Ich habe ein Vancouver 32bit-Modul und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Rein technisch gesehen würde es mich aber interessieren, was bei einem getuntem Gerät verändert wird. Die Suchfunktion hat mich allerdings nicht weiter gebracht, (oder ich bin zu blöd, um die Suchfunktion richtig zu verwenden).

Kann man im Internet mehr technische Detail zum Thema Tuning finden?

Danke
Thomas
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.01.2010, 22:49
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.861
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 1.014 Danke für 677 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
1/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2861
AW: Polgar-Modul

Zitieren:
Wie ist denn das Polgarmodul im Endspiel !?
Grottenschlecht !

Zitieren:
Was mir aufgefallen ist, das die Generation von MMI-VI doch recht Endspielarm ist !
Ja das stimmt.
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.01.2010, 23:18
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.948
Abgegebene Danke: 911
Erhielt 1.782 Danke für 793 Beiträge
Activity Longevity
11/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2948
AW: Polgar-Modul

fidelity geräte waren im endspiel besser.

der excellence weiß was ein freibauer ist.
der mach III kennt sogar den falschfarbenen läufer.

mephisto II (ESB)/Mirage konnte immerhin KSL-K.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
Eskimo (20.04.2016)
  #17  
Alt 17.01.2010, 09:43
Benutzerbild von Chaturanga
Chaturanga Chaturanga ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Heidelberg am Neckar
Alter: 57
Land:
Beiträge: 780
Bilder: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss780
AW: Polgar-Modul

 Zitat von iuppiter Beitrag anzeigen
Hallo Olaf,

da muss ich dir widersprechen. Auch der Korpus ist aus Holz, nur ist dieser in hässlichem braun lackiert und wirkt dadurch nicht mehr hölzern.

MfG
Vitali


Hallo Vitali,

ich habe mir nochmal das China-Brett herusgeholt und genau nachgesehen.

Also ich werd nicht richtig schlau aus dem Aufbau .

Der Korpus (Seitenteile) sieht und hört sich an wie Kunststoff, aber du könntest recht haben, das es Holz ist.

Nichts desto trotz ist es eine Lackierung, die wie Kunststoff aussieht.

Die Schublade widerum würde ich sagen ist auf alle Fälle aus Holz.

Jedenfalls ist es auch so eindeutig zu identifizieren mit Alufolie unter dem Spielfeld und mit dem Aufkleber Made in China und der schwarzen Spielfeldumrandung.
.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17.01.2010, 09:51
Benutzerbild von Chaturanga
Chaturanga Chaturanga ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Heidelberg am Neckar
Alter: 57
Land:
Beiträge: 780
Bilder: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss780
AW: Polgar-Modul

 Zitat von quattro Beitrag anzeigen
Ich habe im WIKI gesehen, dass es u.a. vom Polgar-Modul eine getunte Version gibt. Ich habe ein Vancouver 32bit-Modul und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Rein technisch gesehen würde es mich aber interessieren, was bei einem getuntem Gerät verändert wird. Die Suchfunktion hat mich allerdings nicht weiter gebracht, (oder ich bin zu blöd, um die Suchfunktion richtig zu verwenden).

Kann man im Internet mehr technische Detail zum Thema Tuning finden?

Danke
Thomas

Hallo Thomas,

ja es gibt eine 10 MHz Version und eine einzige 25 MHz Version, die glaube ich Ruud Martin hat.

Zu der getunten Version kann ich nichts sagen, was die an Spielstärke mehr bringt.

Zu Tuning gibt es wohl einige Verbesserungen, entweder wie auch beim normalen Personalcomputer über CPU und RAM (siehe auch Fidelity Elite Avantgarde V11, die auf 72 MHz getunt wurde) oder am einfachsten über den Quarzaustausch, bei dem der Takt schneller wird.

Aber genauer weiß ich das nicht, bin da kein Profi drin.

Da müßten sich die Spezialisten hier melden.
.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.01.2010, 13:57
Benutzerbild von RolandLangfeld
RolandLangfeld RolandLangfeld ist offline
Mephisto Genius 68030
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Frankfurt Main
Alter: 64
Beiträge: 323
Abgegebene Danke: 93
Erhielt 271 Danke für 73 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss323
AW: Polgar-Modul

 Zitat von iuppiter Beitrag anzeigen
Hallo Olaf,

da muss ich dir widersprechen. Auch der Korpus ist aus Holz, nur ist dieser in hässlichem braun lackiert und wirkt dadurch nicht mehr hölzern.

MfG
Vitali
Das ist korrekt. Ich habe 2 Chinabretter: eines ist grauselig lackiert (die Farbe ist unpassend zum Holz) das andere (aller-aller-letzte Ausführung) sieht schon eher nach Holzseitenteil aus, hier wurde das Seitenteil lasiert und paßt somit zum Brett.
Und es gibt noch einen eindeutigen Unterschied: die alten Bretter haben 4 runde Gummi/Plasitikfüße, die die Halteschrauben der Seitenteile abdecken. Das Chinabrett hat viereckige Gummifüße, die Halteschraubenlöcher liegen daneben frei zugänglich.

Die Chinabretter haben nur insofern eine bessere Spannungsversorgung, als sie einen "modernen" integrierten 5 V Regler nutzen. Der ist aber nur auf die Platine genietet und wird nicht ausreichend gekühlt.

Gruß
Roland
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.01.2010, 14:22
Luemmel Luemmel ist offline
Chess-Master
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Hamburg
Land:
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssssss20
AW: Polgar-Modul

 Zitat von Chaturanga Beitrag anzeigen
Hallo Vitali,

"...Der Korpus (Seitenteile) sieht und hört sich an wie Kunststoff, aber du könntest recht haben, das es Holz ist.

Nichts desto trotz ist es eine Lackierung, die wie Kunststoff aussieht.

Die Schublade widerum würde ich sagen ist auf alle Fälle aus Holz...."

Spielfeldumrandung.
.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info
Hi Olaf,

Ja, die Schublade ist, genau wie die Seitenteile aus Holz. Nur sind diese, wie schon von anderen beschrieben, einfach mit braunem Lack überzogen. Bei einem meiner China-Bretter ist sogar an einer Stelle der Umrandung der Lack ab; da ist definitiv Holz drunter.
Dreh das Brett mal um, und schau von untern drauf, dann siehst Du, dass der Korppus, genau wie bei den älten Brettern komplett aus Holz ist. Nur, dass die alten Bretter eben nicht einfach irgendein helles Holz hatten, was billigst überlackiert wurde... Außerdem ist die Führung der Schublade im Brett bei den alten Versionen wesentlich beser gelöst: Die haben ja eine Metallschiene, und bei den neuen ist einfach eine "Schiene" in das Holz gefräßt...
da ich beide Varianten habe, habe ich das in meiner grenzenlosen Neugier nämlich mal nachgeprüft
Gruß aus dem verschneiten Hamburg,
Lümmel

Geändert von Luemmel (17.01.2010 um 14:25 Uhr) Grund: Eintrag ergänzt
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Anleitung: Mephisto Polgar Mr.Kite Die ganze Welt der Schachcomputer 12 29.09.2009 22:08
Frage: Polgar - Stromstärke Ecki Technische Fragen und Probleme / Tuning 9 01.08.2009 22:30
Turnier: Polgar - Milano Pro lexmark_z55 Partien und Turniere 3 03.01.2005 20:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:29 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info