Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Schachcomputer / Chess Computer: > Partien und Turniere / Games and Tournaments


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #161  
Alt 25.02.2024, 06:47
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 60
Land:
Beiträge: 9.603
Abgegebene Danke: 14.052
Erhielt 16.595 Danke für 6.440 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
14/20 15/20
Heute Beiträge
1/3 sssss9603
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Guten Morgen Kurt,

das ist natürlich ein schmerzliches Remis für das Schröder-Programm gewesen. Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass sich das Programm der Spracklens in nachteiligen Endspiel-Stellungen teilweise sehr hartnäckig und trickreich zu verteidigen im Stande ist.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (25.02.2024), kamoj (25.02.2024), Wolfgang2 (25.02.2024)
  #162  
Alt 25.02.2024, 13:34
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.246
Abgegebene Danke: 9.813
Erhielt 15.040 Danke für 5.363 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
16/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7246
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Heute mit Theorie zur Russischen Verteidigung
und dazu für Interessierte eine PDF zum Nachspielen am Brett

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 45. Partie: Remis | Zwischenstand: 23,5-21.5 (52,2%) für Mach III; hypothetisch: 27-18 (60%) für Mephisto Polgar | Bibliothekszüge total: 399 für Mach III und 412 für Polgar | Aus der Russischen Verteidigung ergibt sich nach frühem Damentausch eine sehr ruhige und ausgeglichene Partie, die schliesslich auch mit Remis endet. Gestört wird diese Darstellung einzig durch die Erkenntnis der übermächtigen Engine Stockfish 16, dass 22...Sf8? zum Verlust hätte führen können. Solches zu bemerken wäre vielleicht möglich gewesen, wenn unsere beiden Oldies mit einer CPU mit 15,000 MHz angetreten wären!

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zurich"]
[Date "2024.??.??"]
[Round "45"]
[White "Fidelity Excel Mach III"]
[Black "Mephisto Polgar sel. 5"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C42"]
[WhiteElo "2013"]
[BlackElo "1981"]
[Annotator "Utzinger,K"]
[PlyCount "74"]
[EventDate "2023.??.??"]

1. e4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 45. Partie: Remis | Zwischenstand: 23,5-21.5 (52,2%) für Mach III; hypothetisch: 27-18 (60%) für Mephisto Polgar | Bibliothekszüge total: 399 für Mach III und 412 für Polgar | Aus der Russischen Verteidigung ergibt sich nach frühem Damentausch eine sehr ruhige und ausgeglichene Partie, die schliesslich auch mit Remis endet. Gestört wird diese Darstellung einzig durch die Erkenntnis der übermächtigen Engine Stockfish 16, dass 22...Sf8? zum Verlust hätte führen können. Solches zu bemerken wäre vielleicht möglich gewesen, wenn unsere beiden Oldies mit einer CPU mit 15,000 MHz angetreten wären!} 2. Nf3 Nf6 {Die Russische Verteidigung: Der Angriff auf den e5-Bauern wird mit einem Gegenangriff beantwortet. Dazu schreibt Dr. Max Euwe in *Theorie der Schacheröffnungen*, 2. Ausgabe 1968: "Wie fast sämtliche offenen Spiele war auch diese Eröffnung bereits im Mittelalter des Schachspiels bekannt, aber erst 1842 wurde sie von dem russischen Meister Jaenisch eingehend untersucht und erhielt auf Grund dessen ihre heutige Bezeichnung. In manchen Ländern trägt sie allerdings den Namen von A. Petroff, der ein Landsmann und Zeitgenosse von Jaenisch war. Russisch ist eine beachtliche Eröffnung, die zu äusserst lebendigem Spiel führen kann. Nach moderner (1968) Auffassung besteht gegen sie ein grundsätzliches Bedenken, nämlich dass Schwarz allzu frühzeitig einer aggressiven Taktik folgt, aber es ist noch niemandem gelungen, diese Bedenken in einer praktischen Ausarbeitung überzeugend nachzuweisen. Zwar sind einige Varianten bekannt, in denen Schwarz fast erzwungenermassen in eine etwas schlechtere Stellung gerät, doch ist der Nachteil meistens äusserst gering, so dass die Remisgrenze bei korrektem Spiel nicht überschritten wird. Heute ist die Russische Verteidigung springlebendig, namentlich dank den Bemühungen des jugoslawischen Grossmeisters Trifunovic sowie der russischen Grossmeister Bronstein und Cholmow, die alle den Akzent von der Aggression auf die Solidität verlegt haben." Das alles tönt heute (2023) echt modern. Und Sam Collins in *Schacheröffnungen richtig verstehen*, Ausgabe 2006, schreibt: "Nachdem es früher nur als langweilig und wenig ehrgeizig galt, ist die Russische Verteidigung heute als langweilig, wenig ehrgeizig und echter Nerventöter für Weiss bekannt. Gegen ein so solides System hat es Weiss nicht leicht, irgendeinen ernst zu nehmenden Vorteil zu bekommen, und in letzter Zeit wurde es von vielen Spielern der Weltelite angewandt. Das Ziel dieser Eröffnung ist zwar immer Ausgleich gewesen, aber wenn Weiss versucht, um Vorteil zu kämpfen, muss er das Spiel bedeutsam verschärfen, so dass auch Schwarz gute Chancen erhält, zu Punkten zu kommen."} 3. Nxe5 {Mit Ausnahme von 3.d4 sind alle anderen Fortsetzungen mehr oder weniger harmlos.} (3. Nc3 Nc6 {mit Übergang zum Spanischen Vierspringerspiel mit} (3... Bb4 {mit Übergang zum Russischen Dreispringerspiel} 4. Nxe5 $14) 4. Bb5 {oder} (4. d4 {Schottisches Vierspringerspiel} exd4 5. Nxd4 Bb4) (4. Bc4 {Preussisches Vierspringerspiel} Nxe4 5. Nxe4 d5)) (3. d4 {die Steinitz-Variante, neben 3.Sxe5 die zweite Hauptfortsetzung} Nxe4 $1 (3... exd4 {ist problematischer, sprich schwieriger zu spielen, für Schwarz} 4. e5 Ne4 5. Qxd4 d5 6. exd6 Nxd6 7. Nc3 Nc6 8. Qf4 $14) 4. Bd3 d5 5. Nxe5 (5. dxe5 {ist kraftloser} Nc5 $11) 5... Nd7 {um den starken Se5 möglichst schnell wegzutauschen} 6. Nxd7 {Es gibt Alternativen:} (6. Nc3 Nxe5 7. dxe5 Bb4 8. O-O Nxc3 9. bxc3 Bxc3 10. Rb1 O-O 11. Bxh7+ Kxh7 12. Qd3+ Kg8 13. Qxc3 a5 14. Rd1 Ra6 $11 {½-½ Abdusattorov,N (2727)-Nakamura,H (2788) CCT Final Survival Loser rapid 2023 (2.1)}) (6. O-O Nxe5 7. dxe5 Nc5 8. Be3 Nxd3 9. Qxd3 c6 10. Nd2 Be7 11. f4 g6 $11 {0-1 Jones,G (2622)-Gelfand,B (2719) Hengshui IMSA rapid 2019 (1)}) 6... Bxd7 7. O-O Bd6 8. c4 O-O (8... c6 9. cxd5 cxd5 10. Nc3 Nxc3 11. bxc3 O-O $11 12. Qh5 g6 13. Qxd5 Qc7 14. g3 Be6 15. Qf3 Qxc3 16. Rb1 Qxd4 $11 {½-½ Vallejo Pons,F (2703)-Gelfand,B (2741) Leon 23rd rapid 2010 (1.1)}) 9. c5 Be7 10. Qc2 Bf6 11. Be3 Re8 12. Nd2 Bf5 13. Nf3 Bg6 $11 {½-½ Nakamura,H (2787)-Zherebukh,Y (2640) USA-ch Saint Louis 2018 (2)}) 3... d6 (3... Nxe4 {ist entgegen landläufiger Meinung spielbar, aber nach} 4. Qe2 Qe7 5. Qxe4 d6 6. d4 dxe5 7. dxe5 Nc6 {würde ich, statt mit 8.Lb5 Ld7 am Bauern festzuhalten und den Schwarzen schnell zur Rochade kommen zu lassen, das einfachere} 8. Nc3 $1 {vorziehen. Danach gibt} Qxe5 9. Qxe5+ Nxe5 10. Bf4 {dem Nachziehenden ein äusserst unangenehmes Endspiel, da er entweder Material verliert oder seine Aktivität noch weiter einschränken muss (Sam Collins in "Schacheröffnungen richtig verstehen").} f6 11. O-O-O Bd7 (11... Bd6 12. Be3 Bg4 13. f3 Bd7 14. Nb5 Bxb5 15. Bxb5+ Nc6 16. g3 $14) 12. Nb5 Bxb5 13. Bxb5+ c6 14. Be2 Bc5 15. Bg3 O-O 16. c3 $14 {½-½ Collins,S (2421)-Vidonyak,R (2400) Gausdal op-A 2008 (7)}) 4. Nf3 (4. Nc4 {Paulsen Angriff, der Schwarz keine Probleme bereiten sollte.} Nxe4 $11 5. Qe2 Qe7 6. Ne3 Be6 7. Nc3 Nf6 8. g3 Nc6 9. Bg2 Qd7 $11 {0-1 Rapport,R (2702)-Wei,Y (2706) Tata Steel-A 79th 2017 (6)}) (4. Nxf7 {Das so genannte Cochrane Gambit.} Kxf7 {ist gemäss Sam Collins "Schacheröffnungen richtig verstehen" eine sehr scharfe Fortsetzung, die zwar nie widerlegt worden ist, aber keinen Vorteil zu versprechen scheint. Auf} 5. d4 Be7 (5... c5 $1 {Anmerkung KUT: Das ist die moderne Behandlung, wonach es Weiss schwerfällt, die Korrektheit des Gambits zu beweisen, obwohl Schwarz natürlich genau agieren muss.}) 6. Nc3 c6 7. Bc4+ d5 8. exd5 cxd5 9. Nxd5 Be6 10. Ne3 Bxc4 11. Nxc4 Nc6 {hat Weiss für die Figur drei Bauern und die Initiative, was ausgewogene Chancen verspricht.}) 4... Nxe4 5. Qe2 {Die Lasker-Variante. Gemäss Dr. Max Euwe "Theorie der Schacheröffnungen, 2. Ausgabe 1968" eine ruhige Variante, mit der Weiss den Anzugsvorteil längere Zeit behaupten kann. Der Vorteil ist zwar gering, doch muss Schwarz genau spielen, um den Ausgleich wirklich herzustellen. Namentlich Lasker und später auch Capablanca hat mit dieser scheinbar harmlosen Variante manchen Erfolg verbuchen können. Sam Collins in "Schacheröffnungen richtig verstehen" meint dazu: Das ist eine schreckliche Variante, die Schwarz in ein Endspiel zwingt, in dem er ein oder zwei Tempi im Rückstand ist. Das reicht nicht, um Weiss irgendwie Vorteil zu geben, aber natürlich ist es für Schwarz sehr schwer, sich Gewinnchancen zu schaffen.} (5. d4 {Zu beachten sind diverse Alternativen.} d5 6. Bd3 {Nun sind diverse Fortsetzungen möglich, vor allem 6...Ld6 oder 6...Le7 und 6...Sc6. Statistisch gesehen, sind alle 3 Züge etwas gleichwertig.} Bd6 {Dr. Max Euwe, Theorie der Schacheröffnungen, 2. Ausgabe 1968: " In Verbindung mit den beiden folgenden Zügen von Schwarz eine scharfe Methode zur Behauptung des Se4 auf seinem starken Vorposten, mit der ein Königsangriff eingeleitet werden soll. Diese Methode wurde früher namentlich von Marshall gern und mit Erfolg angewandt. Die jüngsten Erfahrungen zeigen jedoch, dass Weiss grossen Vorteil erlangen kann." Dieser letzte Satz ist nach heutiger (2023) Ansicht nichtzutreffend. Der Eröffnungsreport von ChessBase zeigt folgendes Bild: 1. History; Earliest game: Mason,J - Marshall,F 0-1; Latest grandmaster game: So,W - Grischuk,A ½-½ || 3. Statistics Black scores below average (41%); Black performs Elo 2475 against an opposition of Elo 2539 (-64); White performs Elo 2572 against an opposition of Elo 2508 (+64); White wins: 439 (=34%), Draws: 646 (=50%), Black wins: 212 (=16%); The drawing quote is high. (9% quick draws, < 20 Moves) || 4. Moves and Plans; a) 7.0-0, 1257 Games, White scores above average (59%); b) 7.c4, 33 Games, White scores badly (45%).} (6... Be7 {Dr. Max Euwe, Theorie der Schacheröffnungen, 2. Ausgabe 1968: "Diese ruhige Fortsetzung ermöglicht eine allmähliche Konsolidierung." Der Eröffnungsreport von ChessBase zeigt dazu: 1. History; Earliest game: Winawer,S - Blackburne,J ½-½, Latest grandmaster game: Bernadskiy,V - Blohberger,F 1-0 || 3. Statistics; Black scores below average (42%), Black performs Elo 2456 against an opposition of Elo 2512 (-56), White performs Elo 2541 against an opposition of Elo 2485 (+56), White wins: 335 (=30%), Draws: 648 (=57%), Black wins: 144 (=13%), The drawing quote is high. (16% quick draws, < 20 Moves)} 7. O-O Nc6 8. c4 Nb4 9. Be2 O-O 10. Nc3 Bf5 11. a3 Nxc3 12. bxc3 Nc6 {mit schwierigem Kampf mit beidseitigen Chancen} 13. Re1 (13. cxd5 Qxd5 14. Bf4 Rac8 15. Re1 Rfe8 16. h3 h6 17. Nd2 Na5 $11 {½-½ Ni,H (2646)-Wang,Y (2706) CHN-chT China 2013 (17.5)}) 13... Re8 14. Bf4 dxc4 15. Bxc4 Bd6 16. Qd2 (16. Rxe8+ Qxe8 $11 {½-½ Sjugirov,S (2703)-Yu,Y (2714) Sharjah Alef 2023 (4)}) 16... Qf6 17. Bg5 Qg6 18. Nh4 Qh5 19. f3 h6 $11 {½-½ Sindarov,J (2658)-Yu,Y (2720) FIDE Grand Swiss 2023 (5)}) (6... Nc6 {Dr. Max Euwe, Theorie der Schacheröffnungen, 2. Ausgabe 1968: "Weniger riskant als 6...Ld6, aber weniger passiv als 6...Le7. Auch mit dieser Fortsetzung kann sich Schwarz allmählich konsolidieren." Der ChessBase Eröffnungsreport gibt aus: 1. History; Earliest game: Gunsberg,I - Weiss,M 0-1; Latest grandmaster game: Ivanchuk,V - Firouzja,A 1-0 || 3. Statistics; Black scores below average (41%); Black performs Elo 2488 against an opposition of Elo 2552 (-64); White performs Elo 2589 against an opposition of Elo 2526 (+63); White wins: 583 (=30%), Draws: 1108 (=57%), Black wins: 236 (=12%); The drawing quote is high. (11% quick draws, < 20 Moves)} 7. O-O Be7 8. Nbd2 Nd6 9. c3 Bf5 10. Bc2 Bxc2 11. Qxc2 Bf6 12. Re1+ Ne7 13. h4 $14 {½-½ Cheparinov,I (2658)-Yu,Y (2720) FIDE Grand Swiss 2023 (3)}) 7. O-O O-O 8. c4 c6 {Zu dieser Stellung bemerkt Sam Collins in Schacheröffnungen richtig verstehen: "Trotz der scheinbaren Symmetrie gibt es drei Faktoren, die für Weiss sprechen: 1) Sein Bauer c4 ist besser als der auf c6, weil er d5 angreift und nach c5 vorstossen kann, während sein Gegenpart nur verteidigt. 2) Der Springer auf e4 scheint zwar gut zu stehen, aber er wäre lieber auf f6, da er auf seinem derzeitigen Posten mit Te1, Dc2 und Sc3 belästigt werden kann. 3) Weiss ist am Zug und weiter: Trotz des Gesagten steht Schwarz natürlich sehr solide, und ihm fehlen nur ein paar Tempi zum vollen Ausgleich. Weiss hat verschiedene Varianten ausprobiert, und es ist nicht klar, welche die beste ist."} 9. Qc2 (9. Nc3 {war die früher fast ausschliesslich übliche Fortsetzung; das moderne 9.Dc2 scort indessen deutlich besser.} Nxc3 10. bxc3 dxc4 11. Bxc4) 9... Na6 {Dieser Springerzug läuft auf ein chancenreiches Bauernopfer hinaus. Der Opening Report von ChessBase meint dazu: Black scores below average (41%) || Black performs Elo 2486 against an opposition of Elo 2550 (-64) || White performs Elo 2572 against an opposition of Elo 2509 (+63) || White wins: 80 (=36%), Draws: 98 (=45%), Black wins: 42 (=19%) || The drawing quote is higher than average. (6% quick draws, < 20 Moves)} 10. Bxe4 {Unter Grossmeistern ist die Annahme des Bauernopfers rar geworden, denn Schwarz erhält durch sein freies Figurenspiel absolut genügend Kompensation. Im Kampf zwischen alten Schachcomputern läuft es in den meisten Fällen auf ein richtiges Bauernopfer hinaus, ohne Kompensation für Schwarz. So gesehen, ist 9...Sa6 für unsere Oldies keine gute Wahl.} (10. a3 $1 {Der übliche Weg, ...Sb4 abzuwehren, und das Gambit abzulehnen.} Re8 {So verlief die erste mit 9...Sa6 gespielte Partie im Jahre 1986.} (10... Bg4 {ist besser: ½-½ (30) Yu,Y (2720)-Erigaisi,A (2712) Douglas 2023}) 11. Nc3 Bg4 12. c5 Bc7 13. Nxe4 dxe4 14. Bxe4 Bxf3 15. Bxf3 Qxd4 16. Be3 Rxe3 17. fxe3 Qxe3+ 18. Qf2 Qxf2+ 19. Rxf2 Nxc5 20. Rd1 a5 21. Re2 a4 22. Be4 f6 23. Bb1 Be5 24. g4 g6 25. Ba2+ Kg7 26. Kg2 Rb8 {½-½ Ehlvest,J (2465)-Dokhoian,Y (2365) URS-ch U20 Tallinn 1986}) 10... dxe4 11. Qxe4 Re8 12. Qc2 Bg4 $2 13. Ng5 g6 14. Nc3 Bf5 15. Qb3 Qb6 $2 16. Be3 $2 Qxb3 17. axb3 Nb4 18. d5 Nc2 $2 19. Rxa7 Nxe3 20. Rxa8 Rxa8 21. fxe3 $16 Bc5 22. Re1 Re8 23. Kf2 Bc2 24. Kf3 Re5 25. dxc6 $2 Rf5+ 26. Ke2 Rxg5 27. c7 Bf5 28. Kf1 $2 Be6 29. Nd5 Kg7 30. Rd1 h5 31. Nf4 Rf5 32. Ke2 Rxf4 33. exf4 Bb6 34. c8=Q Bxc8 35. h3 $2 Be6 36. Rd6 Bc7 $17 37. Rd4 Kf6 $2 38. b4 Kf5 39. g3 g5 $5 40. Kf3 gxf4 41. gxf4 f6 42. c5 $11 Kg6 $2 43. b5 $1 $18 Bb8 44. h4 Kf5 $18 45. c6 $2 $11 bxc6 46. bxc6 Ba7 47. Rd8 Bb6 48. Rd2 Ba5 49. Rd1 Bc7 50. b4 Bxf4 51. b5 Bc7 52. Rb1 Bd5+ 53. Ke2 Bc4+ 54. Kd2 Ba5+ 55. Kc2 Bb6 56. Kc3 Be6 57. Ra1 $11 Bc8 $2 $18 58. Ra8 Be6 59. Ra6 Bf2 60. c7 Bc8 61. Ra8 Bd7 62. c8=Q Bxc8 63. Rxc8 Bxh4 64. b6 Bg3 65. b7 h4 66. Rh8 Be5+ 67. Kd3 Kg4 68. Ke4 h3 69. Rg8+ Kh5 70. b8=Q Bxb8 71. Rxb8 Kg5 72. Rg8+ Kh5 73. Kf4 Kh6 {1-0 (73) Fidelity Excel Mach III (2013)-Mephisto Polgar sel. 5 (1981) Zurich 2023}) (5. d3 Nf6 6. d4 d5 {führt zur harmlosen Abtauschvariante der Französischen Verteidigung.}) (5. c4 {um die Deckung des Se4 durch ...d5 zu erschweren, stammt vom Wiener Meister Kaufmann, wurde von Marco in die Turnierpraxis eingeführt und einige Zeit von Keres bevorzugt (Euwe).} Nc6 6. d3 Nf6 7. d4 Be7 $11 {0-1 (35) Firouzja,A (2793)-Nepomniachtchi,I (2766) Madrid 2022}) (5. Nc3 {Nimzowitsch} Nxc3 6. dxc3 {ist in letzter Zeit recht populär geworden. Weiss kompromittiert seine Bauernstruktur im Gegenzug für schnelle Entwicklung. Nach 6...Le7 7.Lf4 plant Weiss Dd2 und 0-0-0. Schwarz kann kurz oder lang rochieren, in beiden Fällen mit ungefährem Ausgleich (Sam Collins: "Schacheröffnungen richtig verstehen"). Auch wenn diese populäre Variante harmlos aussieht, muss sie feines Gift enthalten. Nur so ist zu erklären, dass gewisse top Spieler gemäss ChessBase Eröffnungsreport damit äusserst erfolgreich sind: Magnus Carlsen 6/7 (85,7%), Bologan 11.5/15 (76,6%), So 8.5/12 (70,8%), Peter Swidler 6/9 (66,6%), Topalov 6/9 (66,6%), Nakamura 5/8 (62,5%), Ivanchuk 4.5/7 (64,2%).} Be7 7. Be3 (7. Bf4 O-O 8. Qd2 Nd7 9. O-O-O $11 {½-½ (35) Rapport,R (2748)-Firouzja,A (2777) Saint Louis 2023}) 7... O-O 8. Qd2 Bf5 9. Nd4 Bd7 10. O-O-O Nc6 11. h4 Ne5 12. h5 h6 $11 {1-0 (28) So,W (2752)-Firouzja,A (2763) Toronto 2023}) 5... Qe7 6. d3 Nf6 7. Bg5 {Heute sind verschiedene Wege bekannt, um den geringen weissen Vorteil zu neutralisieren. So hat 5.De2 weitgehend seinen Schrecken verloren.} Qxe2+ {Das ist vermutlich die einfachste Lösung. Alternativen sind komplizierter und weniger klar:} (7... Nc6 $5 8. Bxf6 gxf6 {Und auch wenn das Läuferpaar und die halboffene g-Linie dynamisch Ausgleich versprechen, kann die kaputte Bauernstellung von Schwarz nie negiert werden.} 9. Qxe7+ Bxe7 10. c3 Ne5 {1-0 (45) Kamsky,G (2666)-Aradhya,G (2332) Chess.com INT 2022}) (7... Be6 8. Nc3 Nbd7 9. O-O-O h6 10. Bh4 (10. Nb5 O-O-O (10... hxg5 11. Nxc7+ Kd8 12. Nxa8 $13) 11. Nxa7+ Kb8 12. Be3 Nd5 13. Nb5 c6 14. Nbd4 Nxe3 15. Qxe3 $14 {und auch wenn die übermächtigen Engines dem Weissen nur geringen Vorteil zugestehen, ist ein Mehrbauer eben ein Mehrbauer und mir wäre langfristig nicht so wohl am Brett, zumal es dem Schwarzen nicht möglich ist, sein an und für sich starkes Läuferpaar zu behalten.}) (10. Bd2 O-O-O 11. Nd4 $14) 10... g5 11. Bg3 Nh5 12. d4 Nxg3 13. hxg3 g4 14. Nh4 d5 {Schwarz ist nur einen Zug von seinem Glück entfernt. Nach der langen Rochade werden seine beiden Läufer Weiss grossen Kummer bereiten, besonders weil dieser einen wackligen Springer auf h4 stehen hat. Das ist für Lasker ein klares Signal, dass es keine Zeit zu verschwenden gibt. Der Löwe muss springen! (Kasparov,G)} 15. Qb5 $1 O-O-O 16. Qa5 {Vermeidet eine böse Falle.} (16. Nxd5 $4 Bxd5 17. Qxd5 Qg5+ 18. Qxg5 hxg5 $19 {erobert den Sh4}) 16... a6 17. Bxa6 bxa6 18. Qxa6+ Kb8 19. Nb5 Nb6 20. Rd3 Qg5+ 21. Kb1 Bd6 22. Rb3 Rhe8 23. a4 Bf5 24. Na7 Bd7 25. a5 Qd2 26. axb6 Re1+ 27. Ka2 c6 28. Nb5 cxb5 29. Qa7+ {1-0 (29) Lasker,E-Marshall,F St Petersburg 1914 Lasker [Kasparov,Garry]}) ({c)} 7... Nbd7 8. Nc3 Qxe2+ 9. Bxe2 h6 10. Bd2 c6 $11 {½-½ (30) Onischuk,V (2599)-Kuzubov,Y (2641) Karlsruhe 2017}) 8. Bxe2 Be7 9. Nc3 c6 {Das gilt als eine äusserst verlässliche Verteidigung. Es werden den gegnerischen Figuren, vor allem dem Springer, die wichtigen Felder d5 und b5 verwehrt. Schon in seinem WM Kampf 1969 hat Tigran Petrosjan damit seinem Widersacher Boris Spassky den Wind aus den Segeln nehmen können. Er fand eine günstige Aufstellung seiner Kräfte: Den König im Zentrum stehenlassend, verwirklichte er hier das Manöver Sb8-a6-c7-e6, mit dem er eine zuverlässige Barriere in der einzigen offenen Linie errichtete. Übrigens war 9...c6 auch ein Lieblingszug von Ex-WM Anatoly Karpov. Gegen hochklassige Gegner hat er damit aus 7 Partien total 4 Punkte (+1 =6 -0) geholt. Gut brauchbare Alternativen zu 9...c6 sind} (9... h6 10. Be3 c6 {auch ...Sc6 ist spielbar} 11. Ne4 Nbd7 $11) (9... O-O 10. O-O-O h6 11. Bd2 (11. Bh4 Re8 12. Rhe1 Nbd7 13. Nd4 c6 $11 {½-½ (39) Safarli,E (2601)-Rahul,S (2468) Cattolica 2022}) 11... Nc6 12. Nb5 Bd8 13. Rde1 Re8 (13... a6 $1 $11) 14. h3 Bd7 $11 {1-0 (72) Grischuk,A (2771)-Kashlinskaya,A (2470) Chess.com INT 2019}) 10. O-O-O {bekannte Alternativen sind:} (10. d4 Be6 11. h3 Nbd7 12. O-O-O h6 13. Bh4 Nb6 14. Rhe1 Kd7 15. Bd3 {½-½ (15) Short,N (2665)-Karpov,A (2725) Tilburg 1988}) (10. O-O Na6 11. Rfe1 Nc7 12. Bf1 Ne6 {à la Petrosjan's Idee} 13. Be3 O-O 14. d4 {½-½ (24) Spassky,B (2625)-Karpov,A (2720) Turin 1982}) (10. b4 Nbd7 11. O-O Nf8 12. b5 Ne6 {à la Petrosjan's Idee} 13. bxc6 bxc6 {½-½ (32) Spassky,B (2635)-Karpov,A (2690) Linares 1981}) 10... Na6 11. Rhe1 {Auch die neuere Idee 11.Tde1 kann Schwarz keine Sorgen bereiten.} (11. Nd4 Nc7 12. Rde1 Ne6 {erneut Petrosjan's Idee} 13. Nxe6 Bxe6 {0-1 (36) Timman,J (2600)-Karpov,A (2725) Tilburg 1980}) (11. Ne4 Nxe4 12. dxe4 Nc5 13. Rhe1 Bxg5+ 14. Nxg5 Ke7 15. Nf3 Rd8 {½- (25) ½ (25) Spassky,B-Petrosian,T Moscow 1969}) 11... Nc7 {***ENDE BUCH***} 12. Bf1 (12. Nd4 Ne6 {und schon wieder dieses bekannte Manöver} 13. Nxe6 Bxe6 14. Bf3 Kd7 15. Ne2 h6 {½-½ (15) Spassky,B (2640)-Karpov,A (2705) Moscow 1979}) 12... Ne6 {systemgemäss} 13. Bd2 {***ENDE BUCH***} d5 (13... Bd7 14. d4 h6 15. Bd3 d5 16. h3 Rd8 17. a3 O-O 18. Be3 Bc8 {½- (19) ½ (19) Spassky,B-Petrosian,T Moscow 1969}) 14. g3 {Um das immer wieder etwas lästige ...Sg4 zu verhindern, liegt 14.h3 eher auf der Hand.} Ng4 15. Re2 $11 d4 $6 $14 {Die Freigabe des Zentrumsfeldes e4 dient nur Weiss, dessen Springer auf c3 keine Perspektiven hatte.} 16. Ne4 O-O 17. h3 Nf6 18. Nxf6+ Bxf6 19. Rde1 {Weiss hat die Türme auf der offenen e-Linie verdoppelt. Jetzt sieht man schön, wie richtig sich das Petrosjan Manöver mit dem Springer auf e6 erweist.} Bd7 20. Ne5 Bxe5 21. Rxe5 Rfe8 22. Bg2 {[#]} Nf8 $2 {Aus Gründen, die man in der Schnelle nicht verstehen kann, präferiert Stockfish 16.1 den Bauernvorstoss 22...f6 mit der Bewertung 0.48(54%)/39, also noch einigermassen ausgeglichen. Aber nach 22...Sf8? kann Stockfish 16.1 bereits mit einer Gewinnvariane aufwarten. Das ist Schach von einem anderen Stern, das wir Menschen, und erst recht unsere Oldies, nicht erfassen können.} ({Stockfish 16.1:} 22... f6 23. R5e4 Rac8 24. f4 g6 25. g4 f5 26. gxf5 gxf5 27. Re5 Nf8 28. Ra5 Rxe1+ 29. Bxe1 a6 30. Bf2 Ng6 31. Bxd4 Nxf4 32. Bf1 Kf7 33. Bf2 Be6 34. Kd2 Rg8 35. Ra4 Ng6 36. Bb6 Kf6 37. Rd4 h5 38. c4 Ke5 39. Rd8 Rxd8 40. Bxd8 {0.48/39}) 23. c3 $2 $11 {Vermasselt den Gewinn, wie Stockfish 16.1 uns kleinen Würstchen beweist.} ({Stockfish 16.1:} 23. f4 {1.53 (96%) ST 54} g6 24. Bb4 Rxe5 25. Rxe5 a6 26. Be7 Re8 27. Bf6 Rxe5 28. Bxe5 Ne6 29. Bf6 Kf8 30. b4 b6 31. Kb2 c5 32. Kb3 cxb4 33. Kxb4 a5+ 34. Kb3 Ke8 35. h4 b5 36. Bf3 Nc5+ 37. Kb2 Ne6 38. Bg4 h6 39. Bf3 Kf8 40. a3 Kg8 41. Ba8 Kf8 42. Bg2 Kg8 43. Bf3 Kf8 44. Bg4 Bc6 45. f5 gxf5 46. Bxf5 Bf3 47. c3 dxc3+ 48. Bxc3 a4 49. Bb4+ Ke8 50. Kc3 Kd8 51. Bd6 Kd7 52. Be5 Kc6 53. g4 Kd5 54. Bf6 Kc6 55. h5 Nc7 56. Bg7 Nd5+ 57. Kd2 b4 58. Bxh6 Ne7 59. Be4+ Bxe4 60. dxe4 {1.53/53}) 23... Rxe5 24. Rxe5 Ng6 {Der nicht gespielte Rauch hat sich verzogen und nichts ist mehr los.} 25. Ra5 dxc3 26. bxc3 b6 27. Ra4 Ne5 28. Rd4 Bf5 29. Be4 Bxe4 30. dxe4 c5 31. Rd5 Re8 32. Kc2 f6 33. Be3 Nc4 34. Kd3 Nb2+ 35. Kc2 Nc4 36. Kd3 Nb2+ 37. Kc2 Nc4 {***3x REMIS***} 1/2-1/2

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Mach III vs Polgar s5 (game45).pdf (385,2 KB, 6x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (25.02.2024), kamoj (26.02.2024), Mapi (25.02.2024), Mephisto_Risc (25.02.2024), paulwise3 (26.02.2024), Roberto (26.02.2024), Wolfgang2 (25.02.2024)
  #163  
Alt 26.02.2024, 15:05
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.246
Abgegebene Danke: 9.813
Erhielt 15.040 Danke für 5.363 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
16/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7246
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 46. Partie: Remis | Zwischenstand: 24,5-21,5 (53,2%) für Mach III; hypothetisch: 27-19 (58,6%) für Mephisto Polgar | Bibliothekszüge total: 407 für Mach III und 420 für Polgar | Mit seiner Englischen Eröffnung, Symmetrie Variante, zeigt der Mephisto Polgar keine glückliche Hand. Schon frühzeitig, nach 18.Tae1?, hätte Schwarz mit einer kurzen und einfachen Variante einen Bauern erobern können. Das holt der Mach III jedoch später vielfach nach, weil sein Gegner das Endspiel nicht richtig zu behandeln weiss. Jetzt fehlt dem amerikanischen Programm von Dan & Kathe Spracklen nur noch ein Punkt zum Sieg in diesem Match. Und für ein Unentschieden braucht der Mephisto Polgar sel. 5 aus den letzten 4 Partien 3,5 Punkte. Das dürfte das holländische Programm kaum schaffen.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zurich"]
[Date "2024.??.??"]
[Round "46"]
[White "Mephisto Polgar sel. 5"]
[Black "Fidelity Excel Mach III"]
[Result "0-1"]
[ECO "A34"]
[WhiteElo "1981"]
[BlackElo "2013"]
[Annotator "Utzinger,K"]
[PlyCount "143"]
[EventDate "2023.??.??"]

1. c4 c5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 46. Partie: Remis | Zwischenstand: 24,5-21,5 (53,2%) für Mach III; hypothetisch: 27-19 (58,6%) für Mephisto Polgar | Bibliothekszüge total: 407 für Mach III und 420 für Polgar | Mit seiner Englischen Eröffnung, Symmetrie Variante, zeigt der Mephisto Polgar keine glückliche Hand. Schon frühzeitig, nach 18.Tae1?, hätte Schwarz mit einer kurzen und einfachen Variante einen Bauern erobern können. Das holt der Mach III jedoch später vielfach nach, weil sein Gegner das Endspiel nicht richtig zu behandeln weiss. Jetzt fehlt dem amerikanischen Programm von Dan & Kathe Spracklen nur noch ein Punkt zum Sieg in diesem Match. Und für ein Unentschieden braucht der Mephisto Polgar sel. 5 aus den letzten 4 Partien 3,5 Punkte. Das dürfte das holländische Programm kaum schaffen.} 2. Nc3 Nf6 3. Nf3 d5 4. cxd5 Nxd5 5. e3 Nxc3 6. bxc3 g6 7. Bb5+ Nd7 8. O-O {***ENDE BUCH***} Bg7 {***ENDE BUCH***} 9. Ba3 {Eine Neuerung in dieser Stellung. Es droht Bauerngewinn mit Lxc5. Natürlicher sehen folgende Züge aus:} (9. d4 {mit rascher Entwicklung und Zentrumskontrolle} O-O 10. a4 b6 11. Ba3 Bb7 12. Re1 Nf6 $11 {½-½ (79) Kortschnoj,V (2615)-Gavrikov,V (2600) Horgen 1994}) (9. a4 {um die schwarze Ausdehnung am Damenflügel mit ...a6 und ...b5 zu behindern.} O-O 10. a5 $11 {½-½ (26) Gelfand,B (2714)-Van Wely,L (2651) Moscow 2004}) 9... b6 10. d4 O-O 11. Qa4 {Das droht Lc6 Tb8, Dxa7 mit Bauerngewinn.} Qc7 12. Bc6 Rb8 {Die Stellung befindet sich im Gleichgewicht.} 13. c4 Nf6 14. Bb2 Bd7 15. Ne5 Bxc6 16. Qxc6 Rbc8 17. Qxc7 Rxc7 $11 {[#]} 18. Rae1 $2 $19 {Ein grottenschlechter Turmzug. aus verschiedenen Gründen: a) er lässt die folgende Antwort mit einem Doppeldrohung versehene Antwort 18...Se4 zu und b) auf e1 hat dieser Turm so oder so nichts verloren, da er am Damenflügel benötigt wird. Der Erwartungswert aus weisser Sicht sinkt von 50% auf 0% (+0% =1% -100%).} Ne4 {Die Doppeldrohung ...Sd2 mit Qualitätsgewinn und ...cxd4 mit Bauerngewinn lässt sich nicht beheben.} 19. Re2 Bxe5 $2 {Dass der Mach III den kurzfristigen 5 Halbzüge umfassenden Bauerngewinn durch 19...cxd4 nicht sieht, bzw. ausführt, erstaunt.} (19... cxd4 20. exd4 Bxe5 21. dxe5 Rxc4) 20. dxe5 Rd8 21. f3 Nd2 22. Rc1 ({Aber ja nicht} 22. Rd1 $4 Nxf3+ 23. gxf3 Rxd1+ {und gewinnt}) 22... a6 $11 23. a4 $2 $17 {Ein schwächlicher Zug, der das Feld b3 freigibt und dem schwarzen Springer wieder erlaubt, gut ins Spiel zu kommen.} (23. Rc2 {hätte vielleicht zum Remis durch Zugwiederholung geführt nach} Nb1 (23... Rcd7 {Verhindert die Zugwiederholung, ohne am völligen Ausgleich etwas zu ändern, erlaubt aber das lästige} 24. e6 Rd3 25. exf7+ Kxf7 $11) 24. Rc1 Nd2 25. Rc2 Nb1 26. Rc1 Nd2 27. Rc2 Nb1) 23... Rcd7 (23... Nb3 {was ....Sa5 mit Druck gegen c4 erlaubt, verspricht mehr Chancen.}) 24. Kf2 {Nur die übermächtigen Engines können feststellen, dass 24.Tc2 oder 24.Tc3 bessere Fortsetzungen darstellen.} Rd3 {Auch jetzt noch war 24...Sb3 die stärkere Lösung.} 25. e4 $2 {Danach erhält Schwarz wieder deutlichen Vorteil. Richtig wäre 25.Tc2 gewesen.} (25. Rc2 g5 26. e4 Nb3 27. Bc3 e6 28. Re3 Rd1 29. Rb2 Nd2 30. Bxd2 R8xd2+ 31. Re2 Rxe2+ 32. Kxe2 Ra1 33. Rxb6 Rxa4 34. g4 Rxc4 35. Rxa6 Rc2+ 36. Ke3 Rxh2 37. Rc6 $11 {ausgeglichen, denn der c-Bauer wird erobert}) 25... Nb3 26. Rc3 $6 {Die Erkenntnis, dass 26.T1c2 mehr Widerstand leistet, muss den übermächtigen Engines vorbehalten bleiben.} Na5 27. Rcc2 Rb3 {Gut gespielt, denn nun kann Weiss Bauernverlust nicht mehr verhindern.} 28. f4 Rb4 29. Bc3 Rxa4 30. Bxa5 Rxa5 $19 {[#] Dieses Turmendspiel ist kaum zu halten für Weiss, der nebst dem Minusbauer auch noch zwei schwache Bauern auf c4 und e4 besitzt.} 31. Re1 Ra4 32. Rb1 Rb4 33. Rbb2 Rd3 ({Sofort} 33... Rd4 $19 {ist noch stärker}) 34. Ke2 Rd4 {also doch noch} 35. Rxb4 cxb4 36. Ke3 Rd8 37. g4 Kf8 38. Rb2 a5 39. g5 Rd1 40. Rb3 Ke8 41. Rb2 Kd7 {Schwarz hat vorbildlich seinen König aktiviert und ins Zentrum gestellt.} 42. f5 Re1+ 43. Kd4 gxf5 44. exf5 Rg1 45. Ke3 Rxg5 {Mit zwei Mehrbauern ist der Fall erledigt, zumal Schwarz mit seinen beiden verbundenen Freibauern auf der a- und b-Linie, mehr als saudumm spielen müsste, um nicht zu gewinnen.} 46. Rd2+ Kc6 47. Kf4 Rg1 48. e6 Rf1+ 49. Kg5 f6+ 50. Kh6 Rxf5 51. Kxh7 Re5 52. Kg6 Rxe6 53. h4 Re5 54. Rh2 b3 55. h5 {Selbst diesr Freibauer kann Weiss nicht mehr retten.} a4 56. h6 a3 57. h7 b2 58. h8=Q b1=Q+ 59. Kg7 Kb7 60. Rd2 Qf5 {Schwarz verhindert alle gegnerischen Schachgebote.} 61. Qd8 Qg4+ 62. Kf8 Qc8 {Jetzt kommt es gar noch zum Damentausch.} 63. Rd7+ Kb8 64. Kf7 Qxd8 65. Rxd8+ Kb7 66. Rd2 f5 67. Rf2 Ra5 68. Ra2 e5 69. Ke6 e4 70. Kd6 Ka6 71. c5 bxc5 72. Ke5 {***AUFGEGEBEN***} 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (26.02.2024), kamoj (26.02.2024), Mapi (26.02.2024), Mephisto_Risc (26.02.2024), paulwise3 (26.02.2024), Roberto (26.02.2024), Thomas J (29.02.2024), Tibono (26.02.2024)
  #164  
Alt 26.02.2024, 15:29
Mephisto_Risc Mephisto_Risc ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.01.2011
Beiträge: 5.162
Abgegebene Danke: 4.315
Erhielt 8.983 Danke für 3.270 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
16/20 14/20
Heute Beiträge
1/3 sssss5162
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Hallo Kurt !

Wahrscheinlich bleibt dem Mephisto Polgar nur noch der Gewinn des hypothetischen Matches, leider steht das dann aber in keiner Wertungsliste

Schönen Gruß
Christian
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mephisto_Risc für den nützlichen Beitrag:
applechess (26.02.2024), kamoj (26.02.2024)
  #165  
Alt 26.02.2024, 16:10
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.246
Abgegebene Danke: 9.813
Erhielt 15.040 Danke für 5.363 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
16/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7246
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

 Zitat von Mephisto_Risc Beitrag anzeigen
Hallo Kurt !

Wahrscheinlich bleibt dem Mephisto Polgar nur noch der Gewinn des hypothetischen Matches, leider steht das dann aber in keiner Wertungsliste

Schönen Gruß
Christian
Hallo Christian
Ja, so wird es wohl enden.
Beste Grüsse
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
kamoj (26.02.2024), Mephisto_Risc (26.02.2024)
  #166  
Alt 26.02.2024, 19:08
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 60
Land:
Beiträge: 9.603
Abgegebene Danke: 14.052
Erhielt 16.595 Danke für 6.440 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
14/20 15/20
Heute Beiträge
1/3 sssss9603
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Guten Abend Kurt,

nun rächen sich die vielen vergebenen Chancen des Mephisto Polgar.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (26.02.2024), kamoj (27.02.2024)
  #167  
Alt 28.02.2024, 22:59
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.246
Abgegebene Danke: 9.813
Erhielt 15.040 Danke für 5.363 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
16/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7246
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 47. Partie: Weiss (Mach III) gewinnt | Zwischenstand: 25,5-21,5 (54,2%) für Mach III; hypothetisch: 27-20 (57,4%) für Mephisto Polgar | Bibliothekszüge total: 415 für Mach III und 427 für Polgar | Spanische Verteidigung, Cordel Variante mit 3...Lc5: Bereits im 8. Zug, dem ersten nach Buchende, gerät Schwarz (Polgar) in eine verlorene Stellung. Dies kann der Mach iII zwar nicht ausnützen, Es bedarf deshalb ein weiterer Verlustzug mit 14...0-0?, um die Partie in den Sand zu setzen. Somit steht der Sieger dieses Matches, der Mach III, nach 47. Partien also schon fest.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zurich"]
[Date "2024.??.??"]
[Round "47"]
[White "Fidelity Excel Mach III"]
[Black "Mephisto Polgar sel. 5"]
[Result "1-0"]
[ECO "C64"]
[WhiteElo "2013"]
[BlackElo "1981"]
[Annotator "Utzinger,K"]
[PlyCount "76"]
[EventDate "2023.??.??"]

1. e4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 47. Partie: Weiss (Mach III) gewinnt | Zwischenstand: 25,5-21,5 (54,2%) für Mach III; hypothetisch: 27-20 (57,4%) für Mephisto Polgar | Bibliothekszüge total: 415 für Mach III und 427 für Polgar | Spanische Verteidigung, Cordel Variante mit 3...Lc5: Bereits im 8. Zug, dem ersten nach Buchende, gerät Schwarz (Polgar) in eine verlorene Stellung. Dies kann der Mach iII zwar nicht ausnützen, Es bedarf deshalb ein weiterer Verlustzug mit 14...0-0?, um die Partie in den Sand zu setzen. Somit steht der Sieger dieses Matches, der Mach III, nach 47. Partien also schon fest.} 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Bc5 {Dazu heisst es bei Dr. Max Euwe in Theorie der Schacheröffnungen (1962): "Dieser Läuferzug wird schon in der ältesten Analyse der spanischen Partie, der Göttinger Handschrift von 1480, erwähnt. Im vergangenen Jahrhundert hat der deutsche Theoretiker Oskar Cordel (1843-1913) den Textzug eingehend untersucht und empfohlen. Aber die Praxis zeigte sich dem Zug 3...Lc5 gegenüber doch mehr oder weniger misstrauisch. In dem letzten Jahrzehnt hat aber O'Kelly die Cordel Verteidigung völlig rehabilitiert." Sam Collins schreibt dazu in Schacheröffnungen richtig verstehen: "Ein Zug wie 3...Lc5 ist kaum unlogisch zu nennen, aber zumindest kann man sagen, dass die frühe Läuferentwicklung als Verteidigung gegen Spanisch nie wirklich Fuss gefasst hat. Im Vergleich zum Giuoco Piano hat Schwarz hier sehr viel mehr Grund, sich um seinen Bauern e5 zu sorgen, während der Basisplan c3 und d4 immer noch im Raum schwebt. Weiss kann versuchen, die Stellung des schwarzen Läufers auszunutzen mit".} 4. c3 (4. O-O {ist die Zugfolge von Sam Collins mit weiteren Kommentaren und Varinaten:} Nd4 {strebt eine verbesserte Version der Bird-Verteidigung (3...Sd4) an, aber Weiss hat wenig Mühe, ein Plus zu behalten:} (4... d6 {kann mich wenig begeistern, wonach} 5. c3 {mit der Absicht d4 den Nachziehenden vor ernste Probleme stellt.}) (4... Nf6 {ist natürlich eine Stellung, die auch über eine Berliner-Zugfolge erreicht werden kann. Hier hat Weiss die angenehme Wahl zwischen} 5. Nxe5 $1 ({oder} 5. c3 O-O 6. d4 Bb6 7. Bg5 {wo er (Weiss) ebenfalls ein angenehmes Plus besitzt.} h6 $11 {0-1 (53) Firouzja,A (2777)-Carlsen,M (2835) Chess.com INT 2023}) 5... Nxe5 (5... Nxe4 $1 {ist genauer (KUT)} 6. Qe2 Nxe5 7. Qxe4 Qe7 $11 {wie mehrere GM-Partien gezeigt haben (KUT).}) 6. d4 a6 7. Be2 Be7 (7... Nxe4 $1 $14 {ist klar stärker (KUT)}) 8. dxe5 Nxe4 9. c4 $1 O-O 10. Qc2 $16 {und Weiss hat die besseren Chancen.}) 5. Nxd4 ({während} 5. b4 {ein ziemlich vielversprechendes Gambit ist.}) 5... Bxd4 6. c3 Bb6 7. d4 c6 8. Bc4 d6 {führt zu leichtem weissen Vorteil.}) 4... Nf6 (4... Nge7 {hat Aufmerksamkeit erregt, als Fischer und Wasjukov diesen Zug ausprobierten. Schwarz will einen Gegenangriff im Zentrum und schnelle Entwicklung seiner Leichtfiguren erzielen (Leonard Barden: Die Spanische Partie).} 5. d4 (5. O-O {ist eine kritische Fortsetzung (Leonard Barden: Die Spanische Partie).} Bb6 6. d4 exd4 7. cxd4 d5 8. exd5 Nxd5 9. Re1+ Be6 10. Bg5 Qd6 11. Nbd2 O-O 12. Nc4 Qb4 13. a4) 5... exd4 6. cxd4 Bb4+ {vereinfacht zu sehr (Leonard Barden: Die Spanische Partie).} 7. Bd2 Bxd2+ 8. Qxd2 a6 9. Ba4 d5 10. exd5 Qxd5 11. Nc3 Qe6+ 12. Kf1 Qc4+ 13. Kg1 O-O 14. d5 Na7 15. Re1 Nf5 16. h3 Nb5 17. Nxb5 axb5 18. Bb3 Qc5 19. Rc1 Qd6 20. Qc3 Bd7 21. g4 Ng3 22. fxg3 Qxg3+ 23. Kf1 f5 24. g5 f4 25. d6+ Kh8 26. dxc7 Rae8 27. Bd5 Bxh3+ 28. Rxh3 Qxh3+ 29. Kf2 {½-½ (29) Tal,M-Fischer,R Curacao 1962}) 5. d4 (5. O-O {ist eine gleichwertige Fortsetzung} O-O 6. d4 Bb6 7. Bg5 d6 8. a4 a5 9. Na3 exd4 10. Bxc6 bxc6 11. Nxd4 Bxd4 12. Qxd4 h6 13. Bxf6 Qxf6 14. Qxf6 gxf6 15. Nc2 Be6 16. Rfb1 c5 17. b4 axb4 18. cxb4 Rfb8 19. f3 f5 20. bxc5 Rxb1+ 21. Rxb1 Rxa4 22. cxd6 cxd6 23. exf5 Bxf5 24. Rb8+ Kg7 25. Ne3 Be6 26. Rd8 d5 27. g4 Ra2 {½-½ (27) Naiditsch,A (2697)-Anand,V (2788) Mainz 2009}) 5... exd4 6. e5 Ne4 7. O-O d5 {***ENDE BUCH***} 8. exd6 {***ENDE BUCH***} {[#]} Qxd6 $2 {Der erste selbst berechnete Zug ist gemäss den Engines bereit ein Verlustzug. Die Engines sehen, wie viele Partien von starken Spielern, die kurze Rochade als beste Fortsetzung an.} ({Light 24-avx2:} 8... O-O 9. Bxc6 bxc6 10. dxc7 Qxc7 11. cxd4 Bd6 12. Re1 Bf5 13. Nbd2 Nxd2 14. Bxd2 Be6 15. h3 Bd5 16. Bc3 h6 17. Qd3 Rae8 18. b3 Qd8 19. Kf1 Qf6 20. Bd2 Qd8 21. Rad1 a5 22. Rxe8 Rxe8 23. Re1 Rxe1+ 24. Bxe1 Bc7 25. Qc2 Qd6 26. Qf5 g6 27. Qe5 a4 28. Qxd6 Bxd6 29. bxa4 Bxa2 30. a5 {0.18/43}) (8... Nxd6 9. Re1+ (9. Bxc6+ $1 {ist gemäss den Engines stärker} bxc6 10. Qa4 Nb7 11. cxd4 Bb6 12. Bf4 $16) 9... Be6 10. Bg5 Qc8 11. Bxc6+ bxc6 12. Nxd4 Bxd4 13. Qxd4 O-O 14. Nd2 Qa6 15. b3 Qb6 16. Be3 Qxd4 17. Bxd4 Rfd8 18. Nf3 Bd5 19. Ne5 Nb5 20. Rad1 f6 21. Nd3 Bf7 22. Nc5 Rd5 23. Rc1 Nxd4 24. cxd4 Rxd4 25. h3 Rd2 26. Re7 Rxa2 27. Rxc7 Re8 28. Nb7 h5 29. Rxf7 Kxf7 {½-½ (29) Grischuk,A (2746)-Svidler,P (2739) Khanty-Mansiysk 2011}) 9. Re1 f5 10. cxd4 {Nicht die optimalste Fortsetzung.} (10. Ng5 $1 Bd7 11. Nxe4 fxe4 12. Rxe4+ Kd8 13. cxd4 Bxd4 14. Bg5+ Kc8 15. Nc3 Bxc3 16. bxc3 Qxd1+ 17. Rxd1 $16 {und obwohl die Damen verschwunden sind, steht Weiss mit seinen aktiven Figuren, dem Läuferpaar und der besseren Entwicklung deutlich stärker.}) 10... Bb4 11. Nc3 Bxc3 12. bxc3 Be6 $6 {Es war Zeit für die kurze Rochade.} 13. Ng5 $6 {Hat eine falsche Idee im Kopf. Sowohl mit 13.Da4 +-100% oder +-3.86 als auch mit 13.a4 +-100% oder +-3.78 sieht Stockfish 16.1 die Stellung für Weiss als gewonnen an.} Nxg5 14. d5 $2 {Setzt praktisch seinen ganzen Vorteil in den Sand.} (14. Bxg5 O-O 15. Bf4 Qd7 16. Ba4 Bf7 17. Rb1 Rab8 18. Re5 $16 {und Schwarz steht ein mühsamer bis fast hoffnungsloser Kampf um das Remis bevor.}) {[#]} 14... O-O $2 {Damit gerät Schwarz erneut in eine verlorene Stellung, was mit 14...Sh3+ vermieden werden konnte.} (14... Nh3+ 15. gxh3 O-O-O 16. c4 Bd7 {ausgeglichen, denn} 17. dxc6 $4 {scheitert an} Qg6+ 18. Kf1 Bxc6 19. Bxc6 Rxd1 20. Bxb7+ Kxb7 21. Rxd1 Qh5 $19) 15. dxc6 $1 Qxd1 16. Rxd1 Ne4 (16... bxc6 {ist noch die beste Verteidigung, aber schliesslich ebenfalls hoffnungslos.} 17. Bxc6 Ne4 18. Bxa8 Rxa8 19. c4 $18) 17. cxb7 Rab8 18. Ba3 {Auch 18.Lc6 gewinnt.} Rfd8 19. Rxd8+ Rxd8 20. c4 Kf7 21. Ba6 {Die schwarze Stellung mit dem tödlichen b7-Bauer von Weiss ist völlig kaputt.} Rb8 22. Rd1 g5 23. Bb4 g4 24. Ba5 Nc5 25. Bxc7 {Eine kleine taktische Abwicklung, die leicht gewinnt.} Nxa6 26. Bxb8 Nxb8 {Nur für einen Moment steht es materiell gleich (T+2B vs L+S), aber nun dringt der weisse Turm auf der 8. Reihe ein, was das Ende einleitet, weil sich die Umwandlung des weissen Bauern in eine Dame nicht aufhalten lässt.} 27. Rd8 Na6 28. c5 Ke7 29. Rh8 (29. b8=Q {ist einfacher} Nxb8 30. Rxb8 $18) 29... Kd7 30. Rxh7+ Kc6 31. Rh6 Kd5 32. g3 Nb8 33. c6 Nxc6 34. Rh8 f4 35. gxf4 Bf5 36. Rc8 Bd7 37. Rxc6 Kxc6 38. b8=Q a6 {***AUFGEGEBEN***} 1-0


Geändert von applechess (29.02.2024 um 09:30 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (29.02.2024), kamoj (29.02.2024), Mapi (28.02.2024), Mephisto_Risc (29.02.2024), Michael (29.02.2024), paulwise3 (02.03.2024), Roberto (29.02.2024), Thomas J (29.02.2024), Tibono (29.02.2024), Wolfgang2 (28.02.2024)
  #168  
Alt 29.02.2024, 04:33
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 60
Land:
Beiträge: 9.603
Abgegebene Danke: 14.052
Erhielt 16.595 Danke für 6.440 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
14/20 15/20
Heute Beiträge
1/3 sssss9603
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Guten Morgen Kurt,

kleine Korrektur an dieser Stelle. In Deinen Eingangsworten hast Du erwähnt, dass das Match bereits nach 37 Partien entschieden sei, es müsste lauten nach 47 Partien.

Die letzten Partien ist das Schröder-Programm wirklich komplett aus dem Tritt gekommen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (29.02.2024), kamoj (03.03.2024), Mephisto_Risc (29.02.2024)
  #169  
Alt 29.02.2024, 09:31
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.246
Abgegebene Danke: 9.813
Erhielt 15.040 Danke für 5.363 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
16/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7246
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
kleine Korrektur an dieser Stelle. In Deinen Eingangsworten hast Du erwähnt, dass das Match bereits nach 37 Partien entschieden sei, es müsste lauten nach 47 Partien.

Die letzten Partien ist das Schröder-Programm wirklich komplett aus dem Tritt gekommen.

Gruß
Egbert
Guten Morgen Egbert
Danke für deine Aufmerksamkeit. Habe es korrigiert.
Beste Grüsse
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (29.02.2024), kamoj (03.03.2024), Mephisto_Risc (29.02.2024)
  #170  
Alt 29.02.2024, 11:12
Mephisto_Risc Mephisto_Risc ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.01.2011
Beiträge: 5.162
Abgegebene Danke: 4.315
Erhielt 8.983 Danke für 3.270 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
16/20 14/20
Heute Beiträge
1/3 sssss5162
AW: Mephisto Polgar sel.5 - Fidelity Excel Mach III

Hallo Kurt !

Ok, nun ist es also vorbei, schon bitter für den Polgar ist der enorme Unterschied zum hypothetischen Match, da sieht man erst was er liegen gelassen hat.

Schönen Gruß
Christian
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Mephisto_Risc für den nützlichen Beitrag:
applechess (29.02.2024), Egbert (29.02.2024), kamoj (03.03.2024)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: Excel Mach III vs Mephisto Glasgow Phoenix applechess Partien und Turniere / Games and Tournaments 39 19.05.2023 08:04
Turnier: Fidelity Excel Mach III 68000 vs Mephisto Almeria 68000 applechess Partien und Turniere / Games and Tournaments 196 16.04.2022 15:50
Frage: Fidelity Excel Mach III "Master" (Modell 6098) Lynx Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 18 08.02.2013 10:21
Turnier: Mephisto Polgar - Fidelity Excel 68000 lexmark_z55 Partien und Turniere / Games and Tournaments 0 26.12.2004 22:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info