Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 07.04.2021, 17:24
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.480
Abgegebene Danke: 4.664
Erhielt 8.059 Danke für 2.956 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
2/3 sssss4480
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

In Runde 2.1, der 3. Partie des Nunn2-Matches, erreicht der Tasc R30 v2.50 problemlos eine Remisstellung. Im schwierigen und rechenintensiven Kampf von je Dame und Läufer bei Bauern auf beiden Seiten, genügen wenige Ungenauigkeiten, um die Partie endgültig zugunsten des The King 2.61 zu kippen. Zwischenstand: 83% (2,5-0,5) für The King 2.61.

[Event "Nunn2-Match 120'/40"]
[Site "?"]
[Date "2021.??.??"]
[Round "2.1"]
[White "Tasc R30 v2.50"]
[Black "The King 2.61"]
[Result "0-1"]
[ECO "A29"]
[WhiteElo "2300"]
[BlackElo "2400"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "114"]
[EventDate "2021.??.??"]

{In Runde 2.1, der 3. Partie des Nunn2-Matches, erreicht der Tasc R30 v2.50
problemlos eine Remisstellung. Im schwierigen und rechenintensiven Kampf von
je Dame und Läufer bei Bauern auf beiden Seiten, genügen wenige
Ungenauigkeiten, um die Partie endgültig zugunsten des The King 2.61 zu
kippen. Zwischenstand: 83% (2,5-0,5) für The King 2.61.} 1. c4 {Weiss: Tasc
R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil normal, kein Buch} e5 {Schwarz: The King 2.62/1.
40 Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch}
2. g3 Nf6 3. Bg2 d5 4. cxd5 Nxd5 5. Nc3 Nb6 6. Nf3 Nc6 7. a3 Be6 8. d3 Be7 9.
O-O O-O 10. b4 {***STELLUNG 2*** Dieser umgekehrte Drachen ist aus einer
beliebten Variante der Englischen Eröffnung entstanden. Da Weiss ein
Extratempo mehr hat, gibt es für Schwarz weniger Angriffsmöglichkeiten, als
Weiss normalerweise im Sizilianischen zu bekommen pflegt. Es ist sogar so dass
eine der beliebtesten Züge in der Diagrammstellung das ziemlich passive 10...
f6 ist. Allerdings bedeutet das nicht, dass Weiss schalten und walten kann,
wie er will. Nach der Theorie sollte Schwarz sofort am Damenflügel mit 10...
a5 zuschlagen mit ausgezeichneten Ausgleichsmöglichkeiten. Praktische
Turnier-Ergebnisse belegen diese Empfehlung. Die Diagrammstellung kommt 355
mal in der MegaBase 2000 vor, mit einem Score von +120 =122 - 93, oder 54%
für Weiss. Allerdings hat Schwarz nach 10...a5 ein positives Ergebnis (53%).
Die anderen Alternativen im 10. Zug, einschliesslich 10...f6, führen zu
schlechteren Resultaten, so dass hier die Empfehlung klar ist: Man spielt 10...
a5! (John Nunn: CSS 1/00, S. 30-31)} Nd4 {+0.38 (Le3)} 11. Nxd4 {-0.25 (exd4)}
exd4 {+0.36 (Se4)} 12. Na4 {-0.53 (Ld5) Den Springer nach e4 zu stellen, ist
üblicher.} (12. Ne4 Bd5 13. Bb2 f5 14. Nd2 Bxg2 15. Kxg2 Bf6 16. Nf3 Qd7 17.
a4 f4 18. Qb3+ Kh8 19. Nd2 Nd5 20. Ne4 Be5 21. Nc5 Qc6 22. Kg1 fxg3 23. hxg3
Nf4 24. Ne4 Nxe2+ 25. Kg2 Qg6 26. Rae1 Qh5 27. f4 Nxf4+ 28. gxf4 Bxf4 29. Ng3
Qg5 30. Rxf4 Qxf4 31. Re2 Qf3+ 32. Kh2 Rf4 33. Rg2 Rh4+ 34. Kg1 Qe3+ {0-1 (34)
Socko,B (2661)-Mamedyarov,S (2757) Warsaw 2013 CBM 158 [Marin,M]}) 12... Bd5 {
+0.53 (Lh3)} 13. Bh3 $6 $17 {-0.57 (Lc6) Den Vorzug verdiente der
Läufertausch oder die weitere Enwicklung.} Re8 {+0.55 (Sxb6)} 14. Nxb6 {
-0.57 (axb6)} axb6 {+0.70 (Tb1)} 15. Bb2 {-0.61 (Lf6)} Bf6 {+0.47 (Dc2)} 16.
Qc2 {-0.53 (Dd6)} Bc6 {+0.68 (Lf5)} 17. Bg4 {-0.53 (Dd6)} Ba4 {+0.58 (Dc4)} 18.
Qc4 {-0.61 (Dd6)} Bd7 {+0.33 (Lxd7)} 19. Bf3 {-0.55 (Lh3)} Bh3 {+0.58 (Tfe1)}
20. Rfe1 {-0.61 (c6)} c6 {+0.54 (b5)} 21. b5 {-0.61 (Tc8)} Rc8 {+0.55 (Tab1)}
22. Rab1 {-0.55 (Le6)} Qd6 {+0.46 (bxc6)} 23. bxc6 {-0.56 (bxc6)} bxc6 {
+0.47 (Da6)} 24. Qa6 {-0.46 (Tb8)} Rb8 {+0.41 (Lc1)} 25. Bc1 {-0.45 (Lc8)} Bc8
{+0.29 (Da7)} 26. Qa7 {-0.40 (c5)} c5 {+0.32 (Ld2)} 27. Bf4 {-0.31 (Le5)} Be5 {
+0.40 (e3)} 28. e3 {-0.49 (Lxf4)} Bxf4 {+0.34 (exf4)} 29. exf4 {-0.41 (Txe1)}
Rxe1+ {+0.18 (Txe1)} 30. Rxe1 {-0.24 (Lf5)} Bf5 $11 {+0.13 (Ld5) Noch immer
ist die Stellung ausgeglichen.} 31. Bd5 Rf8 {+0.09 (Te8)} 32. Re8 {-0.08 (Ld7)
Ein einfacher Weg zum Remis.} Bd7 {+0.11 (Txf8)} 33. Rxf8+ {-0.08 (Kxf8)} Kxf8
{+0.10 (Da8)} 34. Qa8+ {-0.05 (Le8)} Ke7 {+0.11 (Db7)} 35. Be4 $2 {-0.09 (c4)
Weiss nichts tut gegen die schwarze Bauernmehrheit am Damenflügel und den
Durchbruch ...c5-c4.} (35. a4 $1 $11) (35. Bb3 $11) 35... c4 $1 {-0.84 (dxc4)
Unter Bauernopfer ergreift The King 2.61 die Initiative.} 36. dxc4 {-0.95 (d3)}
d3 {+0.67 (Lf3)} 37. Bf3 {-0.84 (d2)} d2 {+0.49 (Ld1)} 38. Bd1 {-0.84 (De6) à
tempo} Qe6 {+0.59 (Df3)} 39. Qf3 {-0.67 (Lc6) à tempo} Qe1+ {+0.50 (Kg2)} 40.
Kg2 {à tempo} g6 {+0.81 (Lb3)} 41. Qb3 $2 {-0.46 (f6) Sorglos, denn die Dame
sollte die Diagonale h1-a8 nicht verlassen.} ({Nach} 41. g4 h5 42. h3 {dürfte
Weiss die Stellung unter Schwerstarbeit halten können.}) 41... Kf8 {+0.85 (g4)
} 42. g4 {-0.46 (Lc6)} (42. Qf3 {käme jetzt schon zu spät wegen} Bf5 43. Qb3
h5 $19 {und der Tasc R30 geht an seinen weissfeldrigen Schwächen zugrunde.})
42... h5 $1 {+1.03 (h3) Jetzt wird es für Weiss langsam ungemütlich.} 43.
gxh5 {-1.04 (gxh5) Alles andere ist deutlich schlechter.} gxh5 {-1.32 (h4)} 44.
h4 {-1.10 (Lg4)} Kg8 $2 {+1.63 (Dc2) à tempo; im Gewinnsinne war 44...Lf5
richtig.} {[#]} 45. c5 $2 {-1.71 (bxc5) Nach 45.Dc2 sehe ich die schwarzen
Gewinnchancen an einem kleinen Ort. Nach dem Textzug geht die Partie jedoch
verloren.} bxc5 $19 {+2.49 (f3)} 46. Bc2 {-2.76 (Lf5)} Bf5 {+3.65 (Ld1)} 47.
Bd1 {-3.72 (c4)} Bd3 $2 {+4.27 (f5) Dieser Fehler vergibt den Gewinn, der nach
47...c4 problemlos möglich war. Der Tasc R30 hätte es offenbar für einmal
besser gemacht.} 48. Kg3 $2 {-2.97 (Dg1) Nun ist aber auch der Tasc R30
überfordert und findet den logischen Rettungszug 48...Dxd3 nicht.} ({
Stockfish 13:} 48. Qxd3 Qxd1 49. f3 Kg7 50. Qc3+ f6 51. Qd3 c4 52. Qd7+ Kh6 53.
Qf7 Qe2+ 54. Kg3 Qxf3+ 55. Kxf3 d1=Q+ 56. Ke3 Qb3+ 57. Ke2 Qa2+ 58. Kf1 Qb1+
59. Kf2 Qb2+ 60. Ke1 Qc3+ 61. Kf2 {0.00/36 50% bei ST 50}) 48... c4 {+8.94
(Da4) Nun hat The King 2.61 definitiv Blut gerochen, wie die hohe Bewertung
zeigt.} 49. Qa4 {-9.79 (c3)} c3 {+11.1 (f5)} 50. Qa8+ {-10.63 (Kg7)} Kg7 {
+11.4 (Da4)} 51. Qa4 {-10.77 (c2)} Bf5 {+11.4 (Dd4)} 52. Qd4+ {-11.05 (Kh7)}
Kg8 {+13.4 (Da4)} 53. Qa4 {-12.75 (Dg1)} Qg1+ {+14.9 (Kf3)} 54. Kf3 Qf1 {
+22.8 (De8)} 55. Qe8+ {-15.34 (Kg7)} Kg7 {+22.9 (De5)} 56. Qe5+ {-15.76 (Kg6)}
Kg6 {+22.9 8 (Dd6)} 57. Qd6+ {-15.76 (f6)} f6 {+M10 (Ke3)} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (07.04.2021), Mapi (07.04.2021), marste (08.04.2021), Oberstratege (08.04.2021), RetroComp (07.04.2021)
  #12  
Alt 07.04.2021, 17:31
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 57
Land:
Beiträge: 5.503
Abgegebene Danke: 6.703
Erhielt 7.282 Danke für 3.180 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5503
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Hallo Kurt,

das Match nimmt aufgrund der stark unterschiedlichen Rechenpower zugunsten des The King 2.61, den erwarteten Verlauf.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (07.04.2021)
  #13  
Alt 08.04.2021, 15:22
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.480
Abgegebene Danke: 4.664
Erhielt 8.059 Danke für 2.956 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
2/3 sssss4480
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Runde 2.2., 4. Partie Nunn2-Matche: Remis | Zwischenstand: 75% (3-1) für The King 2.61 | Es ist Tasc R30 v2.50, der nach spannendem Kampf im Mittelspiel und einer zwar tiefen aber fehlerhaften Abwicklung des The King 2.61 eine gewonnene Stellung auf dem Brett hat. Im Endspiel sind dann beide Programme überfordert, was sich darin zeigt, dass Schwarz den Gewinn vergibt, später Weiss aber wieder stolpert und der Tasc R30 v2.50 wiederum nicht in der Lage ist, den eigentlich verdienten Punkt einzufahren und sich mit einem unbefriedigenden Remis abfinden muss. | Weiss: Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil normal, kein Buch | Schwarz: The King 2.62/1.40 Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch

[Event "Nunn2-Match 120'/40"]
[Site "?"]
[Date "2021.??.??"]
[Round "2.2"]
[White "The King 2.61"]
[Black "Tasc R30 v2.50"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "A29"]
[WhiteElo "2300"]
[BlackElo "2400"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "144"]
[EventDate "2021.??.??"]

1. c4 e5 {Runde 2.2., 4. Partie Nunn2-Matche: Remis | Zwischenstand: 75% (3-1)
für The King 2.61 | Es ist Tasc R30 v2.50, der nach spannendem Kampf im
Mittelspiel und einer zwar tiefen aber fehlerhaften Abwicklung des The King 2.
61 eine gewonnene Stellung auf dem Brett hat. Im Endspiel sind dann beide
Programme überfordert, was sich darin zeigt, dass Schwarz den Gewinn vergibt,
später Weiss aber wieder stolpert und der Tasc R30 v2.50 wiederum nicht in
der Lage ist, den eigentlich verdienten Punkt einzufahren und sich mit einem
unbefriedigenden Remis abfinden muss. | Weiss: Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz,
Stil normal, kein Buch | Schwarz: The King 2.62/1.40 Exclusive Chess960
Edition, ARM Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch} 2. g3 Nf6 3. Bg2 d5 4.
cxd5 Nxd5 5. Nc3 Nb6 6. Nf3 Nc6 7. a3 Be6 8. d3 Be7 9. O-O O-O 10. b4 {
***STELLUNG 2*** Dieser umgekehrte Drachen ist aus einer beliebten Variante
der Englischen Eröffnung entstanden. Da Weiss ein Extratempo mehr hat, gibt
es für Schwarz weniger Angriffsmöglichkeiten, als Weiss normalerweise im
Sizilianischen zu bekommen pflegt. Es ist sogar so dass eine der beliebtesten
Züge in der Diagrammstellung das ziemlich passive 10...f6 ist. Allerdings
bedeutet das nicht, dass Weiss schalten und walten kann, wie er will. Nach der
Theorie sollte Schwarz sofort am Damenflügel mit 10...a5 zuschlagen mit
ausgezeichneten Ausgleichsmöglichkeiten. Praktische Turnier-Ergebnisse
belegen diese Empfehlung. Die Diagrammstellung kommt 355 mal in der MegaBase
2000 vor, mit einem Score von +120 =122 - 93, oder 54% für Weiss. Allerdings
hat Schwarz nach 10...a5 ein positives Ergebnis (53%). Die anderen
Alternativen im 10. Zug, einschliesslich 10...f6, führen zu schlechteren
Resultaten, so dass hier die Empfehlung klar ist: Man spielt 10...a5! (John
Nunn: CSS 1/00, S. 30-31)} Nd5 11. Bb2 Nxc3 12. Bxc3 f6 13. b5 Nd4 14. Bxd4 (
14. Nxd4 {war die vom Tasc R30 v2.50 erwartete Antwort.}) 14... exd4 15. e3
dxe3 16. fxe3 Qd7 17. Qc1 Bf5 18. Nd4 Bxd3 {à tempo} 19. Rd1 Bxb5 20. a4 Ba6 {
à tempo} 21. Ne6 {+0.31 (Ld6)} Bd6 {-0.40 (Sc5)} ({Im letzten Moment wird}
21... Qxe6 22. Bd5 Qxd5 23. Rxd5 Bd6 $13 {verworfen.}) 22. Nc5 {à tempo} Qe7
23. Nxa6 {à tempo} c6 24. Rxd6 {0.00 (Dxd6)} Qxd6 {-0.03 (Sc5)} 25. Nc5 $11 {
Nach den interessanten Verwicklungen, befindet sich die Stellung im
Gleichgewicht.} Rab8 26. Rb1 Qe7 {à tempo} 27. a5 Kh8 28. Rb3 Rfe8 $11 {
ausgeglichen} (28... f5 $6 {gemäss Erwartung des The King 2.61 wäre die
schlechtere Wahl gewesen.}) 29. Qc2 Qc7 30. Qd2 {à tempo} Qe7 31. Qc2 Qc7 32.
Qd2 Red8 {Es ist der Tasc R30 v2.50, der dem Remis durch Zugwiederholung
ausweicht.} (32... Qe7 33. Qc2 {Remis 3x hatte The King 2.61 im Köcher.}) 33.
Qc3 Rd1+ 34. Kf2 {à tempo} Rbd8 {-0.06 (Tb2)} {[#]} 35. Rxb7 $2 {-0.07 (T8d2)
Ein taktischer Fehler, der verlieren sollte.} R8d2+ 36. Kf3 {à tempo} Qc8 $1 {
Schwarz findet den besten Zug.} 37. e4 {à tempo} h5 $1 {Trifft wiederum das
Richtige.} 38. h3 Qg8 $6 {Vergibt den Gewinn zwar nicht, aber mit 38...Dd8
gewinnt Schwarz fast forciert.} (38... Qd8 39. Rb3 Qd6 40. Qe3 h4 $19) 39. Rb2
Rxb2 40. Qxb2 Qc4 41. Qe2 Qc3+ 42. Qe3 Qxa5 $19 43. h4 Qa2 44. Bh3 Qc2 $2 {
Schade: macht aus einer gewonnenen eine nur noch klar bessere Stellung} ({Nach
} 44... a5 {hängt Weiss hilflos in den Seilen.}) 45. e5 fxe5 46. Qxe5 Rd5 47.
Qe8+ $2 {Rund 22 Min nahm sich The KIng 2.61 für dieses Schachgebot mit der
schlechten Idee, auf e4 die Damen zu tauschen.} Kh7 48. Qe4+ Qxe4+ 49. Nxe4 a5
$1 {Das Endspiel ist (bzw. sollte) hoffnungslos für Weiss (sein).} {[#]} 50.
Be6 Rd1 {+1.16 (Ke2)} (50... Rb5 $19 {war auch gut}) 51. Ke2 {-1.02 (Tb1)} Rb1
$2 {+1.14 (Sg5) Macht den Gewinn bereits etwas fraglich.} (51... Rg1 $1 $19 {
ist viel stärker} 52. Kd3 a4 53. Kc4 Re1 54. Ng5+ Kh6 55. Kb4 Ra1 56. Ne4 a3)
52. Ng5+ $2 {Damit gelangt Weiss wieder auf die Verliererstrasse. Beide
Programme sind mit diesem Endspiel offensichtlich überfordert.} (52. Bd7 $1 {
musste versucht werden.}) 52... Kh6 53. Bf5 Rb2+ 54. Kd1 Rb7 $2 {Wirft den
Gewinn erneut weg. Der schnellere "Bruder" hätte es allerdings auch nicht
besser gemacht.} ({Stockfish 13:} 54... g6 55. Bc2 Rb4 56. Nf7+ Kg7 57. Ne5 a4
58. Nd3 Rg4 59. Nf2 a3 60. Nxg4 a2 61. Ne3 a1=Q+ 62. Ke2 Qa2 63. Kf2 Kf6 64.
Kf1 Qe6 65. Kf2 Ke5 66. Bd1 Qf7+ 67. Bf3 Qa2+ 68. Be2 Ke4 69. Nc4 Qa7+ 70. Kg2
Kd4 71. Kf2 Qf7+ 72. Kg2 Qxc4 73. Bxc4 Kxc4 74. Kf3 Kd3 75. Kf4 c5 76. Kg5 c4
77. Kxg6 {-6.44/33}) 55. Bc2 Ra7 56. Ba4 c5 57. Kd2 Re7 $6 ({Nach} 57... Kg6 {
und Zentralisierung des Königs, verbleibt Schwarz noch immer mit
Gewinnchancen.}) 58. Bc2 g6 59. Ne4 a4 60. Kc3 a3 61. Kb3 Ra7 62. Ka2 c4 63.
Nd6 c3 64. Ne4 Kg7 65. Bb3 g5 66. Nxg5 Re7 67. Kxa3 Re3 {Das Remis ist nun
klar.} 68. Bd5 Rxg3 69. Bf3 c2 70. Kb2 Kh6 71. Kxc2 Rxg5 72. hxg5+ Kxg5 1/2-1/2


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (08.04.2021), Mapi (08.04.2021), marste (08.04.2021), Oberstratege (09.04.2021)
  #14  
Alt 08.04.2021, 15:48
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 57
Land:
Beiträge: 5.503
Abgegebene Danke: 6.703
Erhielt 7.282 Danke für 3.180 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5503
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Hallo Kurt,

in dieser Partie gab es viele Stellungen, welche extrem komplex waren und endlos viele Varianten beinhalteten. Damit waren dann beide Kings überfordert.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (08.04.2021)
  #15  
Alt 09.04.2021, 16:25
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.480
Abgegebene Danke: 4.664
Erhielt 8.059 Danke für 2.956 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
2/3 sssss4480
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Runde 3.1., 5. Partie Nunn2-Match: Schwarz: The King 2.61 gewinnt | Zwischenstand: 80% (4-1) für The King 2.61 | Nach ruhiger Eröffnung verliert der Tasc R30 v2.50 im Mittelspiel den Faden und schwächt durch 24.gxf3 mit Doppelbauer seine Königsstellung tödlich. Danach findet das Spiel nur noch auf ein Tor statt und The King 2.61 erzielt einen leichten Gewinn. |

[Event "Nunn2-Match"]
[Site "London"]
[Date "2021.??.??"]
[Round "3.1"]
[White "Tasc R30 v2.50"]
[Black "The King 2.61"]
[Result "0-1"]
[ECO "A48"]
[WhiteElo "2300"]
[BlackElo "2400"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "114"]

1. d4 Nf6 {Weiss: Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil normal, kein Buch |
Schwarz: The King 2.62/1.40 Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7 300 MHz,
Stil normal, kein Buch | Runde 3.1., 5. Partie Nunn2-Match: Schwarz: The King
2.61 gewinnt | Zwischenstand: 80% (4-1) für The King 2.61 | Nach ruhiger
Eröffnung verliert der Tasc R30 v2.50 im Mittelspiel den Faden und schwächt
durch 24.gxf3 mit Doppelbauer seine Königsstellung tödlich. Danach findet
das Spiel nur noch auf ein Tor statt und The King 2.61 erzielt einen leichten
Gewinn. |} 2. Nf3 g6 3. Bf4 Bg7 4. e3 d6 5. h3 O-O 6. Be2 c5 7. c3 b6 {
***STELLUNG 3*** Diese Position entstammt dem Londoner System im
Damenbauernspiel. Es handelt sich um eine der langweiligsten Varianten für
Weiss in dieser Eröffnung. Der Anziehende behilft sich zunächst mit einer
bescheidenen Entwicklung seiner Figuren, die Schwarz nicht direkt vor Probleme
stellt. Dennoch hofft Weiss in der Folge auf Druck am Damenflügel. Die
Eröffnung ist unter Grossmeistern zwar nicht besonders beliebt, wird dafür
auf mittlerem Vereinsniveau recht häufig gespielt. Der Weisse braucht keine
fundierten Theoriekenntnisse, um eine angenehme Stellung zu erreichen. Das
System enthält dennoch eine ganze Reihe von Möglichkeiten, um Schwarz
später vor Probleme zu stellen. Während die Position in der
Eröffnungstheorie als ausgeglichen betrachtet wird, liegen die praktischen
Ergebnisse ähnlich wie in anderen Hauptvarianten. Die Diagrammstellung kommt
in der Megabase 2000 160mal vor, und das Score von +58 =57 -45 bedeutet eine
Erfolgsquote von 54% für Weiss. Die bei weitem häufigste Fortsetzung ist 8.
0-0 Lb7 9.Sbd2 Sbd7, aber Schwarz kommt in der Folge nicht immer gut mit dem
weissen Damenflügelangriff nach 10.a4 klar. Diese Fortsetzung ergibt sogar
eine Quote von 56% für Weiss.} 8. Nbd2 Qc7 9. O-O Bb7 10. Qa4 (10. a4 {
ist der richtige Plan hier, während die Dame auf a4 nichts zu suchen hat.})
10... Nbd7 11. Rfc1 a6 12. c4 Rfe8 13. Bg3 cxd4 14. exd4 e5 $17 {Und schon
steht Schwarz besser.} 15. Qa3 Nh5 16. Bh2 exd4 {Auch nicht die beste Lösung.}
(16... Bh6 $5) (16... Qd8 $5) 17. Bxd6 Qc6 18. Re1 Nc5 19. Bh2 d3 $6 {Das
sieht stärker aus, als es ist. Der weit vorgepreschte Bauer kann ein leicht
angreifbares Handicap darstellen.} 20. Bf1 Qd7 21. Rad1 Rxe1 22. Nxe1 Bd4 23.
Ndf3 $2 {Zweifelhaft, denn nun erreicht Schwarz deutlichen Vorteil.} (23. Bxd3
{erobert gefahrlos einen Bauern.}) 23... Bxf3 24. gxf3 $2 {Natürlich aus
Angst vor 24.Sxf3! Se4 gespielt. Doch die arge Schwächung des Königsflügel
muss getadelt werden.} Qf5 $19 {Damit hat Schwarz bereits eine gewonnene
Stellung.} 25. Nxd3 Qxf3 {droht ...Sxd3 nebst ...Lxf2+} 26. Rd2 Qf5 27. Rc2 Rd8
28. Ne1 Re8 29. Nd3 {Weiss hat keine guten Züge mehr.} Qg5+ 30. Kh1 Nxd3 31.
Qxd3 Re1 {Weiss wird von der Kraft der gegnerischen Figuren völlig überrollt.
} 32. a4 $2 {Obwohl es keine grosse Rolle mehr spielt, wie Weiss agiert,
sollte doch noch versucht werden, mit 32.b4 nebst c5 einen Freibauern zu
realisieren.} h6 33. a5 {Erzwingt unter Bauernopfer einen Freibauern. Aber das
ist jetzt nutzlos, denn Schwarz steht schon längere Zeit haushoch auf Gewinn.}
bxa5 34. c5 Bxc5 35. Bg3 Nxg3+ 36. fxg3 (36. Qxg3 Rxf1+ 37. Kg2 Rg1+ 38. Kh2
Rxg3) 36... Qf6 37. Kg2 Re3 38. Qd5 Bd6 39. Kg1 Rxg3+ 40. Bg2 Re3 41. Qd1 Qe5 {
In solchen Stellungen kennt The King 2.61 keine Gnade.} 42. Kf1 Bc5 43. Rf2 Kg7
44. Rf3 a4 (44... Rxf3+ 45. Bxf3 Qxb2 {war am einfachsten}) 45. h4 Bb6 46. Rf2
Qb5+ 47. Re2 Rd3 48. Qe1 Qc5 {Mit Mattansage.} 49. Re5 Qc4 50. Re2 Qf4+ 51. Rf2
Bxf2 52. Qe4 Rd1+ 53. Ke2 Rd2+ 54. Kf1 Qh2 55. Qe5+ Qxe5 56. Be4 Qxe4 57. b3
Qh1# 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (09.04.2021), Mapi (10.04.2021), marste (09.04.2021), Mephisto_Risc (09.04.2021), Oberstratege (09.04.2021)
  #16  
Alt 09.04.2021, 16:56
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 57
Land:
Beiträge: 5.503
Abgegebene Danke: 6.703
Erhielt 7.282 Danke für 3.180 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5503
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Hallo Kurt,

nach 23. Sd2-f3? war der Ausgang der Partie schon vorgezeichnet.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (09.04.2021)
  #17  
Alt 12.04.2021, 21:04
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.480
Abgegebene Danke: 4.664
Erhielt 8.059 Danke für 2.956 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
2/3 sssss4480
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Runde 3.2., 6. Partie Nunn2-Match: Weiss: The King 2.61 gewinnt | Zwischenstand: 83% (5-1) für The King 2.61 | Nach ruhiger Eröffnung (Mix-Up von Torre, London. Colle-System) finden im Mittelspiel die Geplänkel im Zentrum statt. Ein taktischer Missgriff des Tasc R30 v2.50 wegen einer Fesslung auf der e-Linie hat Figurenverlust bei schlechterer Stellung zur Folge. Mit einem Mattangriff beendet The King 2.61 schliesslich das Leiden seines Gegners.

Ich habe mich entschlossen, diesen ungleichen Wettkampf abzubrechen. Der langsamere Tasc R30 v2.50 vermag gegen seinen Nachfolger The King 2.61 nicht wirklich etwas auszurichten. Er kann noch so gut stehen, aber irgendwann wird er taktisch überspielt und/oder sonstwie "ausgerechnet".
Gruss
Kurt



[Event "Nunn2-Match 120'/40"]
[Site "?"]
[Date "2021.??.??"]
[Round "3.2"]
[White "The King 2.61"]
[Black "Tasc R30 v2.50"]
[Result "1-0"]
[ECO "A48"]
[WhiteElo "2300"]
[BlackElo "2400"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "85"]
[EventDate "2021.??.??"]

1. d4 Nf6 {Weiss: The King 2.62/1.40 Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7
300 MHz, Stil normal, kein Buch | Schwarz: Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil
normal, kein Buch | Runde 3.2., 6. Partie Nunn2-Match: Weiss: The King 2.61
gewinnt | Zwischenstand: 83% (5-1) für The King 2.61 | Nach ruhiger
Eröffnung (Mix-Up von Torre, London. Colle-System) finden im Mittelspiel die
Geplänkel im Zentrum statt. Ein taktischer Missgriff des Tasc R30 v2.50 wegen
einer Fesslung auf der e-Linie hat Figurenverlust bei schlechterer Stellung
zur Folge. Mit einem Mattangriff beendet The King 2.61 schliesslich das Leiden
seines Gegners.} 2. Nf3 g6 3. Bf4 Bg7 4. e3 d6 5. h3 O-O 6. Be2 c5 7. c3 b6 {
[#] ***STELLUNG 3*** Diese Position entstammt dem Londoner System im
Damenbauernspiel. Es handelt sich um eine der langweiligsten Varianten für
Weiss in dieser Eröffnung. Der Anziehende behilft sich zunächst mit einer
bescheidenen Entwicklung seiner Figuren, die Schwarz nicht direkt vor Probleme
stellt. Dennoch hofft Weiss in der Folge auf Druck am Damenflügel. Die
Eröffnung ist unter Grossmeistern zwar nicht besonders beliebt, wird dafür
auf mittlerem Vereinsniveau recht häufig gespielt. Der Weisse braucht keine
fundierten Theoriekenntnisse, um eine angenehme Stellung zu erreichen. Das
System enthält dennoch eine ganze Reihe von Möglichkeiten, um Schwarz
später vor Probleme zu stellen. Während die Position in der
Eröffnungstheorie als ausgeglichen betrachtet wird, liegen die praktischen
Ergebnisse ähnlich wie in anderen Hauptvarianten. Die Diagrammstellung kommt
in der Megabase 2000 160mal vor, und das Score von +58 =57 -45 bedeutet eine
Erfolgsquote von 54% für Weiss. Die bei weitem häufigste Fortsetzung ist 8.
0-0 Lb7 9.Sbd2 Sbd7, aber Schwarz kommt in der Folge nicht immer gut mit dem
weissen Damenflügelangriff nach 10.a4 klar. Diese Fortsetzung ergibt sogar
eine Quote von 56% für Weiss. (John Nunn: CSS 1/00, S. 31)} 8. Nbd2 Nc6 {
Mir gefällt ...Sbd7 besser.} (8... Qc7 9. O-O Bb7 10. Qa4 Nbd7 11. Rfc1 a6 12.
c4 Rfe8 13. Bg3 cxd4 14. exd4 e5 15. Qa3 Nh5 16. Bh2 exd4 17. Bxd6 Qc6 18. Re1
Nc5 19. Bh2 d3 20. Bf1 Qd7 21. Rad1 Rxe1 22. Nxe1 Bd4 23. Ndf3 Bxf3 24. gxf3
Qf5 25. Nxd3 Qxf3 26. Rd2 Qf5 27. Rc2 Rd8 28. Ne1 Re8 29. Nd3 Qg5+ 30. Kh1 Nxd3
31. Qxd3 Re1 32. a4 h6 33. a5 bxa5 34. c5 Bxc5 35. Bg3 Nxg3+ 36. fxg3 Qf6 37.
Kg2 Re3 38. Qd5 Bd6 39. Kg1 Rxg3+ 40. Bg2 Re3 41. Qd1 Qe5 42. Kf1 Bc5 43. Rf2
Kg7 44. Rf3 a4 45. h4 Bb6 46. Rf2 Qb5+ 47. Re2 Rd3 48. Qe1 Qc5 49. Re5 Qc4 50.
Re2 Qf4+ 51. Rf2 Bxf2 52. Qe4 Rd1+ 53. Ke2 Rd2+ 54. Kf1 Qh2 55. Qe5+ Qxe5 56.
Be4 Qxe4 57. b3 Qh1# {0-1 (57) Tasc R30 v2.50 (2300)-The King 2.61 (2400)
Nunn2-Match 120'/40 2021}) 9. O-O Qc7 {Die logische Fortsetzung war 9...Lb7,
zumal noch unklar ist, wo der beste Platz für die Dame ist.} 10. e4 e5 $11 {
Die Stellung befindet sich im Gleichgewicht.} 11. Be3 exd4 ({Sofort} 11... d5
$11 {ist etwas besser.}) 12. cxd4 d5 {Leitet unnötig Verwicklungen ein, die
Schwarz bestimmt nicht richtig abschätzen konnte.} (12... cxd4 13. Nxd4 Nxd4
14. Bxd4 Bb7 15. Rc1 Qe7 $11) 13. e5 Ne4 14. Rc1 Rd8 (14... Bb7 {ist die
logische Fortsetzung} 15. dxc5 Nxc5 $14 {mit nur geringfügigem Vorteil für
Weiss.}) 15. dxc5 bxc5 16. Bxc5 {Nur ein scheinbarer Bauerngewinn, denn der
weisse e5-Bauer ist nicht zu halten.} Bb7 ({besser} 16... Nxc5 17. Rxc5 Qb6 $11
) 17. Be3 (17. e6 $5) 17... Qe7 18. Qb3 Nxe5 $14 {Der weisse Vorteil ist minim.
} 19. Rfe1 {Eher würde man 19.Tfd1 erwarten mit künftigem Druck gegen den
schwarzen Isolani auf d5.} Nxf3+ 20. Nxf3 d4 $6 {Leitet Verwicklungen ein, die
nur dem Weissen zugutekommen. Auf d4 ist der Bauer anfälliger als auf d5.
Dafür hat sich wenigstens der Aktionsradium des Lb7 erhöht.} 21. Bf4 {[#]}
Rac8 $2 {Ein taktischer Fehler, der zum Partieverlust führt mit dem Thema:
Fesslung auf der e-Linie. Schwer zu sagen, was der Tasc R30 v2.50 da falsch
berechnet hat, wobei die weisse Gewinnvariante mit grosser Wahrscheinlichkeit
auch zu tief war für Schwarz.} 22. Rxc8 Rxc8 23. Bd3 {droht Sf3-g5xe4} Bf6 24.
Qd1 {droht mit Sf3-d2 zu gewinnen.} Bg7 25. Nd2 f5 {erzwungen} 26. f3 {Erobert
eine Figur, denn die scheinbare Rettung} Qf7 {ist keine Rettung} 27. fxe4 fxe4
28. Nxe4 {denn nun bringt ...Dxf4 nichts (s. Variante), aber auch 28...Lxe4
versagt, weil nach 29.Txe4 der Lf4 gedeckt ist.} Rf8 (28... Qxf4 29. Qb3+ Qf7
30. Qxf7+ Kxf7 31. Nd6+ Kf8 32. Nxc8 Bxc8 $18 {und Weiss gewinnt}) 29. Bd6 {
Weiss hat eine Figur mehr und kann nun schalten und walten fast wie er will.}
Rc8 30. Ng5 Qd5 31. Be4 Qb5 (31... Qxd6 32. Qb3+ Kh8 33. Nf7+ Kg8 34. Nh6+ Kh8
35. Qg8+ $1 Rxg8 36. Nf7#) 32. Bxb7 Qxb7 33. Qa4 {droht tödlich Te8} Bf8 34.
Re8 {Mit Mattanzeige} Rc1+ 35. Kf2 {Weshalb The King 2.61 nicht das schnellere
Matt mit 35.Kh2 wählt, ist schleierhaft.} Qxb2+ 36. Kg3 Qc3+ 37. Kh2 Qc8 38.
Rxf8+ Qxf8 39. Qb3+ Rc4 40. Qxc4+ Kg7 41. Bxf8+ Kf6 42. Qd5 d3 43. Nxh7# 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (13.04.2021), marste (13.04.2021), Oberstratege (12.04.2021), RetroComp (14.04.2021)
  #18  
Alt 12.04.2021, 21:46
Mephisto_Risc Mephisto_Risc ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 22.01.2011
Beiträge: 1.838
Abgegebene Danke: 134
Erhielt 1.273 Danke für 441 Beiträge
Activity Longevity
20/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss1838
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Hallo Kurt !

Ok, diesen Abbruch kann ich gut verstehen, so ein ungleicher Kampf macht nicht wirklich Spass, der King 2.61 ist aber schon noch eine ganz andere Hausnummer als der Genius Exclusive, der hat in meinem Turnierkampf mit dem Tasc R 30 größte Mühe und liegt nur noch einen lächerlichen Punkt nach 27 Runden voran, der Genius stösst hier ganz klar auf seine Grenzen in der letzten 27 Runde hat er sich richtig blamiert !!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mephisto_Risc für den nützlichen Beitrag:
applechess (12.04.2021)
  #19  
Alt 13.04.2021, 05:05
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 57
Land:
Beiträge: 5.503
Abgegebene Danke: 6.703
Erhielt 7.282 Danke für 3.180 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5503
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Guten Morgen Kurt,

ich denke auch, dass dies eine vernünftige Entscheidung ist.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (13.04.2021)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Test: BT 2630 Test King King Performance Mapi Teststellungen und Elo Listen 1 14.01.2021 11:13
Turnier: King performance bzw King Element Mapi Partien und Turniere 59 13.07.2020 15:13
Turnier: The King TrS Normal vs The King Normal (Standard) Robert Partien und Turniere 13 16.06.2020 22:27
Turnier: King vs R30 borromeus Partien und Turniere 9 01.01.2019 17:54
Frage: Tasc R30 Bernd Die ganze Welt der Schachcomputer 6 30.10.2005 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info