Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 20.12.2009, 20:33
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.922
Abgegebene Danke: 5.926
Erhielt 6.080 Danke für 2.708 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
1/3 sssss4922
Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

Zuerst möchte ich meine höchste Anerkennung für Ruud Martins Phoenix Projekt dokumentieren. Was er hier ins Leben gerufen hat, kann gerade unter den Schachcomputer-Freaks gar nicht genug gewürdigt werden. Ohne dass ich bislang selbst Besitzer eines solchen Super-Gerätes bin (ich fange jetzt aber an hierfür zu sparen) kann ich anhand Eurer Beiträge erkennen, wie kreativ, kundennah und engagiert Ruud seinem "Lebenswerk" nachgeht.

Während ich sämtliche Beiträge zum Revelation geradezu verschlungen habe habe ich mich gefragt, gibt es neben den umfangreichen Plänen zu Weiterentwicklungen der Software auch Planungen hinsichtlich aktueller Hardware? Revelation läuft ja auf einem XScale 500 MHZ, ich bin jetzt wirklich leider kein Hardware-Experte, allerdings glaube ich dass dieser Prozessor mittlerweile nicht mehr das NonplusUltra in diesem Bereich darstellt?!

Gibt es hier evtl. schon Pläne seitens Ruud?

Noch einen schönen Abend.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.12.2009, 21:17
Benutzerbild von xchessg
xchessg xchessg ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Flandern
Alter: 53
Land:
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 105 Danke für 51 Beiträge
Activity Longevity
4/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss274
Re: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

Hallo

Meine Idee dazu ist, dass Ruud die Grenze für Module für die H&G Bretten von die modulaire Reihe verkannt hat, betriffs Stromversorgung. In der Tat kam es mit die 500 Mhz X-Scale zusammen mit dass neue "Stromfressende" Oled LCD Display zum einige "Eigentümlichkeiten". Aber, Neuentwicklungen kann mann nie auschliessen... Diese Neuentwicklungen sollten aber keineswegs mehr Strom benötigen...

Mit dass komplette Revelationsystem (dass Rev.Brett) steht alles offen! Wenn irgend ein Schachverrückte sich ein Revelationbrett wunscht basiert auf ein PC (eventuell mit Luftkühlung): Warum nicht? Oder vielleicht muss man die Frage umdrehen: Wann mann schön heute die möglichkeit hat, über Bluetooth die Leistungskraft eines PC zum verfügung zu haben auf dass Revelation Brett (und Modulset!) wozu denn ein PC einbauen in dieses - übrigens wunderschöne - Brett?

So, jetzt habe ich statt ein Antwort zu geben ein Frage gestellt...

Gruess
Xavier
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.12.2009, 23:03
Benutzerbild von Chaturanga
Chaturanga Chaturanga ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Heidelberg am Neckar
Alter: 56
Land:
Beiträge: 780
Bilder: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss780
AW: Re: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

 Zitat von xchessg Beitrag anzeigen
Hallo

Meine Idee dazu ist, dass Ruud die Grenze für Module für die H&G Bretten von die modulaire Reihe verkannt hat, betriffs Stromversorgung. In der Tat kam es mit die 500 Mhz X-Scale zusammen mit dass neue "Stromfressende" Oled LCD Display zum einige "Eigentümlichkeiten". Aber, Neuentwicklungen kann mann nie auschliessen... Diese Neuentwicklungen sollten aber keineswegs mehr Strom benötigen...

Mit dass komplette Revelationsystem (dass Rev.Brett) steht alles offen! Wenn irgend ein Schachverrückte sich ein Revelationbrett wunscht basiert auf ein PC (eventuell mit Luftkühlung): Warum nicht? Oder vielleicht muss man die Frage umdrehen: Wann mann schön heute die möglichkeit hat, über Bluetooth die Leistungskraft eines PC zum verfügung zu haben auf dass Revelation Brett (und Modulset!) wozu denn ein PC einbauen in dieses - übrigens wunderschöne - Brett?

So, jetzt habe ich statt ein Antwort zu geben ein Frage gestellt...

Gruess
Xavier

Hallo Xavier,

ich weiß nicht was alles Hardwaretechnisch möglich ist, aber 500 MHz reichen den meisten von uns aus, mir zumindest.

Aber vielleicht liege ich hier auch falsch.

Was die Geschwindigkeit anbetrifft sind hier mit neuen Prozessoren sicherlich weitere Grenzen nach oben offen.
Die Entwicklung geht hier rasant weiter.

Aber wollen wir das .

Ich denke einen PC anschliessen an einem Brett, das gibt es ja auch von DGT, etc.....sicher, mit dem schönen Revelationbrett eine tolle Sache.

Aber wollen wir nicht bei unseren reinen Schachcomputern mit eigener Platine + Prozessor bleiben?
Sonst sind wir ja auch wieder auf dem Weg um die "alten Schachcomputer" durch PC's oder Laptops zu ersetzen.

Wer weiß, vielleicht gibt es ein weiteres Brett?

Das kann nur Ruud selbst schreiben.

Und Schachverrrückte sind wir doch alle .
.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.12.2009, 08:08
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.922
Abgegebene Danke: 5.926
Erhielt 6.080 Danke für 2.708 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 14/20
Today Beiträge
1/3 sssss4922
AW: Re: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

 Zitat von Chaturanga Beitrag anzeigen
Hallo Xavier,

ich weiß nicht was alles Hardwaretechnisch möglich ist, aber 500 MHz reichen den meisten von uns aus, mir zumindest.

Aber vielleicht liege ich hier auch falsch.

Was die Geschwindigkeit anbetrifft sind hier mit neuen Prozessoren sicherlich weitere Grenzen nach oben offen.
Die Entwicklung geht hier rasant weiter.

Aber wollen wir das .

Ich denke einen PC anschliessen an einem Brett, das gibt es ja auch von DGT, etc.....sicher, mit dem schönen Revelationbrett eine tolle Sache.

Aber wollen wir nicht bei unseren reinen Schachcomputern mit eigener Platine + Prozessor bleiben?
Sonst sind wir ja auch wieder auf dem Weg um die "alten Schachcomputer" durch PC's oder Laptops zu ersetzen.

Wer weiß, vielleicht gibt es ein weiteres Brett?

Das kann nur Ruud selbst schreiben.

Und Schachverrrückte sind wir doch alle .
.
Viele Schachgrüße Olaf

- Chaturanga -
_____________________________________________

Homepage: www.chaturanga.info

Hallo Chaturanga,


sicher sind die "Anforderungsprofile und Wünsche" sehr vielschichtig. Toll wäre es natürlich die optimalste Hardware zu implementieren, aber auf der anderen Seite auch für alle Nostalgie-Freunde die Möglichkeit die Leistung auf Original-Geschwindigkeit des jeweiligen Schachcomputers zu drosseln. Mal schauen was die Zukunft bringt.


Viele Grüße
Egbert
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.12.2009, 08:38
Benutzerbild von Ruud Martin
Ruud Martin Ruud Martin ist offline
Maker of Phoenix Chess Systems
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: Hoeven, Niederlande
Alter: 54
Land:
Beiträge: 458
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 317 Danke für 124 Beiträge
Activity Longevity
1/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss458
AW: Re: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

 Zitat von Chaturanga Beitrag anzeigen
Aber wollen wir nicht bei unseren reinen Schachcomputern mit eigener Platine + Prozessor bleiben?
Sonst sind wir ja auch wieder auf dem Weg um die "alten Schachcomputer" durch PC's oder Laptops zu ersetzen.
Einige worte von Phoenix Chess Systems selbst

Fur mich ist es einfach, einem reinen schachcomputer ist einem brett + embedded hardware. Wobei die embedded hardware nur fur schachspielen ge-eignet ist. So einem brett mit einem eingebaute pda oder pc ist fur micht jedenfals keinem schachcomputer mehr. Aber ob das die richtige weise zum beschreiben einem echte reinen schachcomputer ist, lass ich gern an das forum uber, und ich vermute einem interessante diskussion .

Und mit 500MHZ ist leider die maximum die stromversorgung die alte bretter bereicht. Dabei sind die module (prozessor module xscale) nicht am diesem moment mit hoherem takt verfugbar...
__________________
Grusse,
Ruud Martin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.12.2009, 08:54
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 3.881
Abgegebene Danke: 1.058
Erhielt 429 Danke für 266 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss3881
AW: Re: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

Hallo Egbert,

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Toll wäre es natürlich die optimalste Hardware zu implementieren,
Ehrlich gesagt, reicht mir die Performance meines Resurrection I mit 200 MHz vollkommen; denn damit sind auch die klassischen Schachcomputer nicht ganz chancenlos gegen die Res.-Engines.
Zitieren:
aber auf der anderen Seite auch für alle Nostalgie-Freunde die Möglichkeit die Leistung auf Original-Geschwindigkeit des jeweiligen Schachcomputers zu drosseln.
Genau das würde mich noch interessieren: möglichst viele Emulationen mit einstellbarer Taktfrequenz in einem Modulset! (vor allem Mephisto Turniermaschinen würden mich interessieren, denn die sind mir im Original zu groß und auch zu teuer)

Mal sehen, was die Zukunft bringt...


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.12.2009, 12:45
Benutzerbild von xchessg
xchessg xchessg ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Flandern
Alter: 53
Land:
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 105 Danke für 51 Beiträge
Activity Longevity
4/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss274
Re: AW: Re: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

 Zitat von Ruud Martin Beitrag anzeigen
Fur mich ist es einfach, einem reinen schachcomputer ist einem brett + embedded hardware. Wobei die embedded hardware nur fur schachspielen ge-eignet ist. So einem brett mit einem eingebaute pda oder pc ist fur micht jedenfals keinem schachcomputer mehr. Aber ob das die richtige weise zum beschreiben einem echte reinen schachcomputer ist, lass ich gern an das forum uber, und ich vermute einem interessante diskussion .
Stimmt! Also, lass ich mal dem ersten Schuss vor dem Bug geben: Für mich (und nach Ruud's Definition) ist ein Tasc R30/40 nicht ein reinen Schachcomputer mehr: Weil nicht eingebaut (daher auch keine beschränkungen mehr nach Stromversorgung und Kühlung), und, was ist schliesslich noch dass unterschied zwischen die R30/R40 Kiste und ein PC/Portable mit Schachprogramm mit ein auto.exe?

Ist zwar etwas off topic, aber ich hätte noch nie zuvor solch ein Definition in diesem Forum angetroffen...

Gruess
Xavier
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.12.2009, 15:38
Benutzerbild von Ruud Martin
Ruud Martin Ruud Martin ist offline
Maker of Phoenix Chess Systems
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: Hoeven, Niederlande
Alter: 54
Land:
Beiträge: 458
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 317 Danke für 124 Beiträge
Activity Longevity
1/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss458
AW: Re: AW: Re: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

 Zitat von xchessg Beitrag anzeigen
Stimmt! Also, lass ich mal dem ersten Schuss vor dem Bug geben: Für mich (und nach Ruud's Definition) ist ein Tasc R30/40 nicht ein reinen Schachcomputer mehr: Weil nicht eingebaut (daher auch keine beschränkungen mehr nach Stromversorgung und Kühlung), und, was ist schliesslich noch dass unterschied zwischen die R30/R40 Kiste und ein PC/Portable mit Schachprogramm mit ein auto.exe?

Ist zwar etwas off topic, aber ich hätte noch nie zuvor solch ein Definition in diesem Forum angetroffen...

Gruess
Xavier
Xavier,

Einem Tasc R30 ist in meinem augen einem echten schachcomputer. Es ist einem brett + embedded hardware. Das die embedded hardware nicht ins brett ist, ist nicht einem problem. Die beigelieferte (holz) 'computer' system ist integral unterteil von dem schachcomputer.

Ich denke die beste unterschied ist ob dem computer in das schachcomputer auch geeignet ist fur andere sachen dann schach spielen...
__________________
Grusse,
Ruud Martin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.12.2009, 18:05
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 51
Land:
Beiträge: 5.420
Bilder: 1
Abgegebene Danke: 848
Erhielt 2.753 Danke für 810 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
3/3 sssss5420
AW: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

Hallo,

dann mache ich mal weiter. Meine Definition eines Schachcomputers: Eine Hardware, ein Gerät, welches ausschließlich für das Schachspiel konzipiert wurde.

Gruß,
Micha
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.12.2009, 20:31
Benutzerbild von xchessg
xchessg xchessg ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Flandern
Alter: 53
Land:
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 142
Erhielt 105 Danke für 51 Beiträge
Activity Longevity
4/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss274
Re: AW: Revelation Weiterentwicklung hardwareseitig?

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
Hallo,

dann mache ich mal weiter. Meine Definition eines Schachcomputers: Eine Hardware, ein Gerät, welches ausschließlich für das Schachspiel konzipiert wurde.

Gruß,
Micha
Jetzt wird's Interressant: Nach deine Defintion ist ein DgT Brett ein Schachcomputer, Micha...
Und laut Ruud ist ein Chessmachine oder The Final Chesscard nicht ein Schachcomputer...

Hmmm

Mein Idee ist, dass es unterschiedliche Formen von Schachcomputern gibt. Aber, ganz wichtig, es wird keine geben, die sagen dass ein Brett mit embedded Hardware nicht ein Schachcomputer ist... Mit Einsteckkarten oder ein zweiteiliges Gerät wie ein Tasc ist dass nicht sooo einfach: Die R30/40 Kiste ist genausoviel Schachcomputer wie dass Modulset eines Mephisto, zum beispiel. Es ist nur in zusammenhang mit dass dazu gehörendes Brett dass die beide Sachen zum Schachcomputer werden. Aber, wichtig, dass H&G Brett wirkt nur zusammen mit die dazu gehörende Module, weil dass Brett des Tasc ein Universalbrett ist. Und dieses Universalbrett ist nach Micha's Definition ein Schachcomputer, egal mit oder ohne CPU...

Xavier
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Anleitung: Revelation 4.01 bretti Die ganze Welt der Schachcomputer 10 22.11.2009 21:47
Frage: Revelation - Batterie und Windows 7 Mr.Fisch Die ganze Welt der Schachcomputer 1 15.11.2009 16:12
Test: Shredder auf Revelation Ist ein Revelation! xchessg Partien und Turniere 9 23.07.2009 09:00
Ruuds Offenbarung - Revelation Chessguru Die ganze Welt der Schachcomputer 0 19.10.2006 21:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:17 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info