Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #31  
Alt 06.01.2020, 00:57
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.295
Abgegebene Danke: 5.134
Erhielt 4.750 Danke für 2.242 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4295
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Guten Morgen Kurt,

eine vom Saitek D+ EGR aus taktischer Sicht schwach geführte Partie. Schön wie dann im Endspiel der Super Forte C sel.4 mit seinen beiden Springern agierte.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (06.01.2020)
  #32  
Alt 06.01.2020, 16:30
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.412
Abgegebene Danke: 2.998
Erhielt 6.021 Danke für 2.087 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss3412
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 11. Partie: Weiss (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 6-5 (+5 =2 -4) für den SFC sel. 4 | ERÖFFNUNG: Der Richter-Rauser-Angriff in der Sizilianischen-Verteidigung verspricht einen schwierigen Kampf. Immerhin erreichen die beiden Programme bald nach Ende der Eröffnungsbücher eine dynamisch ausgeglichene Stellung bei gegenseitigen Rochaden. | MITTELSPIEL: Dem Saitek D+ gelingt es nicht, Druck durch die halboffene g-Linie gegen die weisse Königstellung aufzubauen. Der Super Forte C agiert am anderen Flügel eindeutig besser. Aber böse für Schwarz sieht es erst dann aus, als der Saitek D+ seine Dame auf a4 in eine sehr ungünstige Position bringt, wo sie zu gefährdet steht und den weissen Angriff massgeblich begünstigt. Und der Super Forte C ergreift die Gelegenheit und bringt dem Gegner die dritte Niederlage in Folge bei.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "11"]
[White "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Black "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Result "1-0"]
[ECO "B62"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "62"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. e4 c5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 11. Partie: Weiss
(SFC) gewinnt | Zwischenstand: 6-5 (+5 =2 -4) für den SFC sel. 4 | ERÖFFNUNG:
Der Richter-Rauser-Angriff in der Sizilianischen-Verteidigung verspricht einen
schwierigen Kampf. Immerhin erreichen die beiden Programme bald nach Ende der
Eröffnungsbücher eine dynamisch ausgeglichene Stellung bei gegenseitigen
Rochaden. | MITTELSPIEL: Dem Saitek D+ gelingt es nicht, Druck durch die
halboffene g-Linie gegen die weisse Königstellung aufzubauen. Der Super Forte
C agiert am anderen Flügel eindeutig besser. Aber böse für Schwarz sieht es
erst dann aus, als der Saitek D+ seine Dame auf a4 in eine sehr ungünstige
Position bringt, wo sie zu gefährdet steht und den weissen Angriff
massgeblich begünstigt. Und der Super Forte C ergreift die Gelegenheit und
bringt dem Gegner die dritte Niederlage in Folge bei.} 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4.
Nxd4 Nc6 5. Nc3 d6 6. Be2 {***ENDE BUCH***} Nf6 {***ENDE BUCH***} 7. Bg5 Be7 8.
Ndb5 {Kein starker Spieler würde zu diesem Manöver greifen. Denn nach der
Antwort 8...a6 muss der Springer entweder zurück, womit Schwarz ein wichtiges
Tempo gewonnen hätte oder Weiss wählt die Zugfolge der Partie, die dem
Weissen nicht zum Vorteil gereicht.} (8. Qd2 O-O 9. O-O-O Nxd4 10. Qxd4 Nxe4
11. Bxe7 Nxc3 12. Qh4 Nxe2+ 13. Kb1 Qb6 14. Rxd6 Nc3+ 15. Ka1 Qa5 16. bxc3 Re8
17. Qb4 Qc7 18. Bg5 e5 19. Rhd1 Bf5 20. Kb2 Rac8 21. R1d5 b6 22. a4 f6 23. Be3
Qf7 24. g3 h6 25. a5 bxa5 26. Qxa5 Rb8+ 27. Kc1 Rb7 28. Rd8 Kh7 29. Rxe8 Qxe8
30. Bxa7 Qc6 31. Be3 Qc4 32. h4 Qe4 33. Rd2 Qc6 34. Rd1 Rb8 35. Rd8 Qe4 36. Rd2
Bg4 37. Qd5 Qa4 {0-1 (37) Popov,V (2580)-Yemelin,V (2564) St Petersburg 2007})
8... a6 9. Bxf6 gxf6 10. Nd4 Bd7 11. O-O Qb6 12. Nxc6 Bxc6 {Schwarz darf
zufrieden sein. Sein Zentrum ist mit Bauern verbarrikadiert, er hat das
Läuferpaar und die halboffene g-Linie. Weiss hat ausser momentan noch einer
soliden Stellung gar nichts. Trotzdem ist die Stellung schwierig. Für einen
Angriff gegen die weisse Königsstellung müsste Schwarz wohl lange rochieren,
wonach aber auch Weiss die Chance erhält, am Damenflügel einen Angriff zu
inszenieren. In solchen Stellungen gewinnt gewöhnlich der wirklich bessere
Spieler. Bei unseren Oldies liegt die Sache indessen nicht so einfach, weil
sie zu wenig systematisch agieren.} 13. Rb1 O-O-O $6 {Dem Mutigen gehört die
Welt, aber im vorliegenden Fall kommt der weisse Angriff zuerst.} 14. b4 {
Die weisse Attacke beginnt.} f5 {Ansonsten kam nur noch 14...Thg8 in Frage.}
15. b5 $1 {Konsequent gespielt vom Super Forte C 6 MHz sel. 4.} axb5 16. Bxb5 {
Auch 16.Sxb5 oder 16.exf5 kamen als fast gleichwertig in Frage.} fxe4 {
Interesssanterweise ist noch nichts Gravierendes passiert und steht Weiss nur
eine Spur besser.} 17. Qh5 Rdf8 18. Nxe4 (18. Bxc6 Qxc6 19. Nb5 $16 {war die
beste Chance für Weiss}) 18... Qa5 $6 {Mit 18...f5 hätte Schwarz erbitterten
Widerstand leisten können.} 19. a4 Bxb5 20. axb5 Qa4 $2 {Der letzte wirklich
entscheidende Fehler, nachdem es in Riesenschritten bergab geht. Nach 20...Kb8
oder 20...Db6 hätte Weiss noch viel Arbeit leisten müssen.} 21. c4 d5 {
Es gibt keine Verteidigung mehr. Die weissen Möglichkeiten, auf der a- und
c-Linie einzubrechen, sind einfach nicht parierbar.} (21... f5 22. Ng5 Bxg5 23.
Qxg5 Re8 24. Qd2 Qa3 25. c5 $18 {und gewinnt}) 22. Nd2 (22. Qe5 dxe4 23. Ra1 {
ist ein hübscher und effektiverer Gewinnweg}) 22... Bb4 23. Qe2 d4 {Das Feld
e4 wieder dem weissen Springer freizumachen, verschlimmert nur die Situation
von Schwarz.} 24. Ne4 Be7 25. Ra1 Qb3 26. Qd2 (26. Rfb1 $18 {erobert die
gegnerische Dame}) 26... d3 27. c5 Qxb5 28. Rfb1 Qc6 {Natürlich nützt auch
das Opfer der Dame gegen den Turm nichts. Nun bekommt Weiss jedoch Mattangriff.
} 29. Ra8+ Kd7 30. Qxd3+ Kc7 31. Qg3+ Qd6 {Schwarz gibt auf} 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (26.01.2020), Egbert (06.01.2020), IvenGO (07.01.2020), marste (06.01.2020), paulwise3 (06.01.2020)
  #33  
Alt 06.01.2020, 18:31
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.295
Abgegebene Danke: 5.134
Erhielt 4.750 Danke für 2.242 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4295
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Guten Abend Kurt,

erstmals geht der Novag Super Forte C sel. 4 in Führung. In Sachen Königsangriff ist das Kittinger Programm seinem Widerpart halt mehr als eine Nasenlänge voraus.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (06.01.2020)
  #34  
Alt 06.01.2020, 19:04
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.412
Abgegebene Danke: 2.998
Erhielt 6.021 Danke für 2.087 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss3412
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Abend Kurt,

erstmals geht der Novag Super Forte C sel. 4 in Führung. In Sachen Königsangriff ist das Kittinger Programm seinem Widerpart halt mehr als eine Nasenlänge voraus.

Gruß
Egbert
Guten Abend Egbert
Das sehe ich auch so. In Sachen Königsangriff und Königssicherheit hat
das Kaplan-Programm spürbare Mängel.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (06.01.2020)
  #35  
Alt 07.01.2020, 10:18
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.412
Abgegebene Danke: 2.998
Erhielt 6.021 Danke für 2.087 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss3412
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 12. Partie: Schwarz (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 7-5 (+6 =2 -4) für den SFC sel. 4 | ERÖFFNUNG: Im Angenommenen Damengambit mit 3.e4 e5 steht nach 13 Zügen eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett. | MITTELSPIEL: Viel zu rasch manövriert sich der Saitek D+ mit ungenauen Fortsetzungen ins Elend. Vorerst hat er wenigstens 2 Bauern für die Figur, bald aber nur noch einen Bauern und somit eine verlorene Stellung. Der Super Forte C 6 MHz sel. 4 macht weiterhin Druck. | ENDSPIEL: Nach Damentausch hat Schwarz leichtes Spiel und als ein weiterer weisser Bauer flöten geht, ist das Endspiel mit einer Leichtfigur mehr kein Problem mehr, obwohl sich der SFC den Sieg länger als erwartet erkämpfen muss.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "12"]
[White "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Black "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Result "0-1"]
[ECO "D20"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "157"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 12. Partie:
Schwarz (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 7-5 (+6 =2 -4) für den SFC sel. 4 |
ERÖFFNUNG: Im Angenommenen Damengambit mit 3.e4 e5 steht nach 13 Zügen eine
ausgeglichene Stellung auf dem Brett. | MITTELSPIEL: Viel zu rasch manövriert
sich der Saitek D+ mit ungenauen Fortsetzungen ins Elend. Vorerst hat er
wenigstens 2 Bauern für die Figur, bald aber nur noch einen Bauern und somit
eine verlorene Stellung. Der Super Forte C 6 MHz sel. 4 macht weiterhin Druck.
| ENDSPIEL: Nach Damentausch hat Schwarz leichtes Spiel und als ein weiterer
weisser Bauer flöten geht, ist das Endspiel mit einer Leichtfigur mehr kein
Problem mehr, obwohl sich der SFC den Sieg länger als erwartet erkämpfen
muss.} 2. c4 dxc4 3. e4 e5 4. Nf3 exd4 5. Bxc4 Bb4+ 6. Bd2 Bxd2+ 7. Nbxd2 Nc6
8. O-O Qf6 9. e5 Qg6 10. Bb5 {***ENDE BUCH***} Nge7 11. Nxd4 O-O {***ENDE
BUCH***} 12. Nxc6 Nxc6 13. Nf3 Bg4 $15 {Die Eröffnungsphase ist abgeschlossen
und die Stellung befindet sich im Gleichgewicht.} 14. Qb3 $6 ({Besser ist} 14.
Bxc6 Qxc6 15. Nd4 Qd7 16. f3 Rad8 17. Nb3 Qb5 18. Qc2 Be6 19. f4 Qb6+ 20. Kh1
g6 21. Rad1 Bg4 22. Rxd8 Rxd8 23. h3 Bf5 24. Qc1 h5 25. Rd1 Rxd1+ 26. Qxd1 Qf2
27. Qd4 Qe1+ 28. Kh2 h4 29. Nd2 Qf2 30. Kh1 Qe1+ 31. Kh2 Qg3+ 32. Kh1 Qe1+ 33.
Kh2 {1/2-1/2 (33) Poetsch,H (2468)-Donchenko,A (2467) Saarbruecken 2013}) 14...
Bxf3 15. Qxf3 Nd4 16. Qd5 $2 {Erneut ungenau und zu spürbarem Vorteil für
Schwarz führend.} (16. Qd3 $15) 16... Rad8 17. Qxb7 $6 (17. Bd7 Qb6 18. Rad1
c5 $17 {sieht unter Oldies noch spielbar aus für Weiss}) (17. Qc4 c6 18. Ba4
b5 $19) 17... Rb8 18. Qxa7 Nxb5 19. Qe3 {Zwei Bauern für die Figur sind
langfristig nicht genügend für Weiss.} Rfd8 20. b3 Rd3 21. Qc5 c6 22. Rad1
Nc3 23. Qa7 Rbd8 24. Rde1 Rd2 {Schwarz hat vollständige die Kontrolle über
das Geschehen übernommen.} 25. a4 Ne2+ 26. Kh1 Nf4 $19 {Und Schwarz hat eine
gewonnene Stellung erreicht.} 27. Rg1 (27. g3 Nd3 $19) 27... Nd3 28. Ref1 Nxe5
29. Qe3 Ng4 30. Qf4 h5 {Schwarz kann fast schalten und walten wie er will.} 31.
h3 Qf6 32. Qxf6 Nxf6 $19 {Das Endspiel mit nur einem Bauern für eine
Leichtfigur ist hoffnungslos für Weiss.} 33. Rc1 Rb8 34. Rxc6 Rxb3 35. Rc8+
Kh7 36. Rc7 Kg6 37. f4 Ra3 38. f5+ Kxf5 39. Rxf7 Kg6 40. Ra7 Rda2 41. Rc1 Rxa4
{Nun beträgt der schwarze materielle Vorteil einen ganzen Springer. Der
Nachziehende braucht aber noch lange, bis er die richtige Aufstellung und den
vollen Punkt erreicht.} 42. Rxa4 Rxa4 43. Rc2 Ne4 44. Kh2 Kf6 45. Rc6+ Kf5 46.
Rc7 g5 47. Rf7+ Ke5 48. Rh7 h4 49. Rf7 Ra2 50. Rg7 Kf5 51. Kg1 Ng3 52. Rf7+ Ke6
53. Rf3 Re2 $2 {Leicht hätte 53...Ta1+ nebst erzwungenem Turmtausch gewonnen.
Dass die Programme solche Sachen nicht sehen, ist irgendwie erstaunlich.} (
53... Ra1+ 54. Kf2 (54. Kh2 Rh1#) 54... Rf1+ 55. Ke3 Rxf3+ 56. Kxf3 $19) 54.
Ra3 Kf5 55. Ra7 Kf4 56. Rf7+ Nf5 57. Kf1 Rd2 58. Rf8 Rd5 59. Kf2 Rc5 60. Rf6
Rc2+ 61. Kg1 Ra2 62. Rf8 Rb2 63. Rf6 Rc2 64. Rf8 Ra2 65. Rf6 Rb2 66. Rf8 Ke4
67. Rg8 Ng3 68. Kh2 Rb1 69. Re8+ Kd4 70. Rd8+ Ke3 71. Re8+ Kf4 72. Rf8+ Nf5 73.
Rf6 Rc1 74. Rf8 Rd1 75. Ra8 g4 76. hxg4 Ng3 {Endlich hat Schwarz Mattangriff.}
77. Ra4+ Ke5 78. Ra5+ Kd4 79. Ra4+ {Weiss gibt auf} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (26.01.2020), Egbert (07.01.2020), IvenGO (07.01.2020), marste (07.01.2020)
  #36  
Alt 07.01.2020, 11:55
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.295
Abgegebene Danke: 5.134
Erhielt 4.750 Danke für 2.242 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4295
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Hallo Kurt,

auch wenn die Gewinnführung des Novag Super Forte C sel. 4 ein wenig holprig war, gibt es keinen Zweifel daran, dass der Sieg verdient war.

Gruß
Egbert

Geändert von Egbert (07.01.2020 um 13:03 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (07.01.2020)
  #37  
Alt 09.01.2020, 14:22
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.412
Abgegebene Danke: 2.998
Erhielt 6.021 Danke für 2.087 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss3412
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 13. Partie: Weiss (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 8-5 (+7 =2 -4) für den SFC sel. 4 | ERÖFFNUNG: Den Eröffnungsvorteil, den der SFC in der Paulsen/Taimonaw-Variante gegen die Sizilianische Verteidigung erreicht, vergibt das Programm von David Kitting sofort wieder. | MITTELSPIEL: Wie so oft bei unseren Oldies vermag ein Kontrahent das Gleichgewicht nicht aufrechtzuerhalten, dieses Mal ist es wieder der Saitek D+, der in einen kaum parierbaren Königsangriff von Weiss über die offene h-Linie hätte geraten können. Hätte deshalb, weil der SFC auf halbem Weg stehenbleibt und in ein Endspiel abwickelt. | ENDSPIEL: Bei einem Materialverhältnis von D+3B gegen 2T+2B hat Schwarz dank seines Freibauern auf der e-Linie gerade genügend Gegenspiel. Doch verkorkst der Saitek D+ die Stellung, indem er die Kraft seines Freibauern nicht einsetzt und die Verbindung seiner Türme unterbricht. Das gibt Weiss die Gelegenheit, seine eigene Bauernmehrheit am Damenflügel gewinnbringend einzusetzen. Damit erkämpft der Super Forte C 6 MHz sel. 4 den fünften Sieg in Folge.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "13"]
[White "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Black "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Result "1-0"]
[ECO "B46"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "154"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. e4 c5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 13. Partie: Weiss
(SFC) gewinnt | Zwischenstand: 8-5 (+7 =2 -4) für den SFC sel. 4 | ERÖFFNUNG:
Den Eröffnungsvorteil, den der SFC in der Paulsen/Taimonaw-Variante gegen die
Sizilianische Verteidigung erreicht, vergibt das Programm von David Kitting
sofort wieder. | MITTELSPIEL: Wie so oft bei unseren Oldies vermag ein
Kontrahent das Gleichgewicht nicht aufrechtzuerhalten, dieses Mal ist es
wieder der Saitek D+, der in einen kaum parierbaren Königsangriff von Weiss
über die offene h-Linie hätte geraten können. Hätte deshalb, weil der SFC
auf halbem Weg stehenbleibt und in ein Endspiel abwickelt. | ENDSPIEL: Bei
einem Materialverhältnis von D+3B gegen 2T+2B hat Schwarz dank seines
Freibauern auf der e-Linie gerade genügend Gegenspiel. Doch verkorkst der
Saitek D+ die Stellung, indem er die Kraft seines Freibauern nicht einsetzt
und die Verbindung seiner Türme unterbricht. Das gibt Weiss die Gelegenheit,
seine eigene Bauernmehrheit am Damenflügel gewinnbringend einzusetzen. Damit
erkämpft der Super Forte C 6 MHz sel. 4 den fünften Sieg in Folge.} 2. Nf3 e6
3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nc6 5. Nc3 a6 {***ENDE BUCH***} 6. Be3 {***ENDE BUCH***} Qf6
$2 {Ein grauenhafter Zug, der nichts für die Entwicklung tut, nichts droht
und die Dame auf einen angreifbaren Platz bringt.} (6... Qc7 {ist die
hauptsächliche Fortsetzung in diesem System.}) 7. Qd2 Bb4 8. a3 Bxc3 9. Qxc3
$16 {Jetzt hat Schwarz auch noch das Läuferpaar aufgegeben. Weiss steht
spürbar besser.} Nge7 10. O-O-O d5 11. exd5 $2 {Nutzloser Abtausch, der den
gegnerischen Nachteil massgeblich minimiert.} (11. g4 dxe4 12. g5 $16 Qe5 13.
Nxc6 Nxc6 14. Qxe5 Nxe5 $16 {Weiss steht deutlich besser}) 11... Nxd5 12. Qd2
Nxe3 13. Qxe3 O-O (13... Nxd4 14. Rxd4 Bd7 $14 {ist genauer}) 14. Nb3 (14. Nxc6
bxc6 {sieht von der Bauernstruktur her gut aus für Weiss, gibt dem Gegner
aber Chancen auf der halboffenen b-Linie gegen den weissen König.}) 14... e5 {
Ein wichtiger Befreiungsschlag.} 15. Nc5 Qe7 $6 {Es gibt mit ...Lf5 oder ...
Sd4 zwei bessere Alternativen.} 16. Bd3 Bg4 $6 {Typisch Computer, der meint -
was dann auch passiert - dass der Turm weg muss. Stattdessen sollte Weiss nun
17.f3 spielen, den Läufer vertreiben und gratis das wichtige Zentrumsfeld e4
nochmals überdecken.} 17. Rde1 $6 Rfd8 18. h3 Bh5 19. g4 Bg6 20. Bxg6 hxg6 $11
{Nach dem Tausch der weissfeldrigen Läufer ist die Luft in dieser Partie raus.
} 21. Nd3 Rd5 22. f4 Re8 {Vorsichtige Naturen hätten die Dame mit ...Dc7 aus
der e-Linie genommen.} 23. fxe5 Nxe5 24. Kb1 b5 (24... Qd6 $11 {hält das
Gleichgewicht}) 25. h4 Qd7 26. h5 $1 {Mit dieser starken Riposte ergreift der
SFC auf einen Schlag die Initiative.} Qxg4 $2 {Das durfte sich der Saitek D+
eigentlich nicht leisten.} 27. hxg6 (27. h6 $1 {ist noch viel stärker und
kann bereits als Gewinnzug angesehen werden.}) 27... f6 {Offenbar glaubt
Schwarz, dass damit alles im Butter ist.} 28. Qf2 $2 {Mit 28.Da7 hätte Weiss
gewonnen.} (28. Qa7 {droht Txe5 nebst Matt mit Df7} Rd7 (28... Qxg6 $2 29. Nf4
$18) 29. Nxe5 fxe5 30. Qxa6 Rd5 31. Reg1 Qd7 32. Qa5 Rf8 33. Qe1 {droht Dh4
und aus} Rf4 34. Qe2 {droht Dh5 oder Dh2 mit Vernichtung} Qe6 35. Qh2 Kf8 {
erzwungen} 36. Qh8+ Qg8 37. Qh7 Rd8 38. Rd1 Re8 39. Rd7 Rc8 40. Qxg8+ Kxg8 41.
Rh7 Rg4 42. Rdxg7+ Kf8 43. Rf7+ Kg8 44. Rfg7+ Kf8 45. Re7 Rxg6 46. Rxe5 Kg8 47.
Rb7 $18) 28... Qxg6 29. Nf4 Qf5 30. Rh5 {Weiss steht auch jetzt noch etwas
besser, aber von Gewinn keine Spur mehr.} g5 $2 {Damit schaufelt sich der
Saitek D+ wieder sein Grab selbst, was durch 30...Dg4 hätte vermieden werden
können.} 31. Qh2 {Droht ein langzügiges Matt beginnend mit dem Turmschach
auf der 8. Reihe. Das Matt lässt sich zwar abwehren, aber nicht der
fulminante Angriff von Weiss.} Rdd8 32. Rh8+ Kf7 33. Qh5+ Ke7 34. Ng6+ $2 {
Nun macht sich der SFC die Sache aber noch schwer.} (34. Nd5+ {gewinnt rasch}
Kd7 35. Rxe8 Rxe8 36. Rd1 {und die weissen Abzugsdrohungen Se3+ und Sf6+ sind
tödlich, denn Schwarz kann seine Dame nur auf einem Feld in Sicherheit
bringen durch} Qf2 {wird dann aber mattgesetzt} 37. Qh7+ {auch Sxf6 nebst Sxe8
gewinnt} Kd6 38. Nc7+ Nd3 39. Nxe8+ Ke5 40. Qxd3 Kf4 41. Nxf6 Qg2 42. Nd5+ Ke5
43. Re1+ Kd6 44. Nf6+ Kc5 45. Re6 Qg1+ 46. Ka2 Qa1+ 47. Kxa1 g4 48. Qd5#) 34...
Qxg6 35. Qxg6 Rxh8 36. Rxe5+ {Ein erfolgloser Gewinnversuch.} ({Auch nach} 36.
Qg7+ Ke6 37. Qb7 Rd6 {hätte es Oldie SFC schwer, den Gewinn zu erzwingen.})
36... fxe5 37. Qxg5+ Kd6 38. Qf6+ Kd5 39. Qxa6 Rb8 40. Qg6 {Wenn nun Schwarz
seinen grossen Trumpf, seinen freien e-Bauern, in die Waagschale wirft, ist
nicht zu sehen, auf welche Art und Weise der SFC gewinnen könnte.} Rh1+ $2 {
Der erste Fehltritt, weil Schwarz die Verbindung seiner Türme nicht aufheben
sollte.} (40... e4 $11) 41. Ka2 Re1 $2 {Der zweite Fehltritt, der den Turm auf
einen passiven Platz bringt. Widerstand war wohl nur noch mit 41...Thh8
möglich.} 42. Qf7+ {Es gibt noch stärkere Fortsetzungen.} (42. Qd3+ Ke6 43.
Qb3+ Kd7 44. Qd5+ Ke7 45. a4 $18) 42... Kc6 $6 {Ungünstiger als ...Ke4 oder ..
.Kd6} 43. Qf2 {Auch 43.c4 war gut.} Rd1 44. Qf6+ Rd6 45. Qxe5 {Nun ist der
Reist für Weiss nur noch eine Fleissarbeit. Der weissen Bauernmehrheit hat
Schwarz nichts entgegenzusetzen.} Rbd8 46. Kb3 {Besser ist 46.b4 +-} Rd2 47.
Kc3 R8d5 48. Qe6+ Rd6 49. Qe8+ Rd7 50. Qa8+ Kb6 51. Qb8+ Ka6 52. b3 Rd8 53. Qe5
R8d6 54. Qe7 Rd1 55. Qc7 R1d4 56. Kb2 Rh6 57. Qc8+ Kb6 58. b4 {Endlich ist
Weiss auf dem rechten Weg.} Rc4 59. Qb8+ Kc6 60. Qe8+ Kc7 (60... Kb6 $4 {
verliert den Th6 durch} 61. Qe3+ Kb7 62. Qxh6) 61. Qxb5 {Schwarz kann nur noch
auf ein Dauerschach mit seinen Türmen hoffen, was jedoch ohne gravierende
Fehler seines Gegners nicht erreicht werden kann.} Rg4 62. a4 Rhh4 63. Qe5+ Kc8
64. c3 Rg2+ 65. Kb3 Rhh2 66. a5 Rb2+ 67. Kc4 Rhe2 68. Qd6 Rh2 69. Kc5 Rhd2 70.
Qc6+ Kd8 71. a6 Ra2 72. Qb6+ Ke7 73. Qc7+ Rd7 74. Qe5+ Kf7 75. Qf5+ {Weiss hat
Mattangriff} Ke7 76. Qh7+ Kf6 (76... Kd8 77. Qg8+ Ke7 78. Qxa2) 77. Qxd7 Rxa6 {
Schwarz gibt auf} 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (26.01.2020), Egbert (09.01.2020), IvenGO (09.01.2020), marste (09.01.2020), paulwise3 (09.01.2020)
  #38  
Alt 09.01.2020, 14:47
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.295
Abgegebene Danke: 5.134
Erhielt 4.750 Danke für 2.242 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4295
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Hallo Kurt,

die Serie des Novag Super Forte C sel. 4 ist langsam beeindruckend. Wieder einmal erwies sich die Königssicherheit als Achillesferse für das Kaplan-Programm.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (09.01.2020)
  #39  
Alt 09.01.2020, 22:28
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 56
Land:
Beiträge: 2.725
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 462
Erhielt 857 Danke für 585 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2725
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Ja, aber den eigenen Freibauern im Endspiel zu ignorieren ist schon pure Dummheit! So langsam verscherzt es sich der "Entertainer" (D+) bei mir


Gruß
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
applechess (09.01.2020)
  #40  
Alt 09.01.2020, 22:33
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.412
Abgegebene Danke: 2.998
Erhielt 6.021 Danke für 2.087 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss3412
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Ja, aber den eigenen Freibauern zu ignorieren ist schon pure Dummheit! So langsam verscherzt es der "Entertainer" (D+) bei mir

Gruß
Otto
Guten Abend Otto
Es ist eine Eigenart der Kaplan-Programme, dass sie lieber irgendwie
herumspielen und sich erst (zu) spät bis gar nicht um starke eigene
Freibauern kümmern.
Gruss
Kurt

Geändert von applechess (09.01.2020 um 22:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
MaximinusThrax (09.01.2020), paulwise3 (10.01.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550 applechess Partien und Turniere 71 05.12.2019 13:56
Partie: Match 120'/40 MM V HG 550 - Super Forte C 6 MHz applechess Partien und Turniere 105 03.10.2019 15:37
Hilfe: Super Forte C Eckehard Kopp Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 20.05.2019 09:16
Info: Super Forte C ohne Super System Bausteine Stefan Technische Fragen und Probleme / Tuning 0 16.10.2005 15:14
Turnier: Match Super Forte C 6 MHz vs Turbo King II Stefan Partien und Turniere 9 08.11.2004 11:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:52 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info