Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 10.07.2009, 23:30
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 48
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 435 Danke für 111 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
PC-Verbindung Fidelity Elite

Hallo Jungs,

alle Welt schließt mittlerweile Novag-Bretter wie z.B. den Citrine an den PC an, und dank Achims Arbeit können wir nun auch die Saitek-OSA-Bretter in Arena betreiben. Eine wirklich schöne Entwicklung, die uns hilft, noch mehr Spaß mit unseren Brettis zu haben.

Wovon man leider überhaupt nichts hört, ist die PC-Verbindung der Elites. In der Wiki finden sich immerhin Hinweise darauf, daß eine solche Verbindung möglich ist (also nicht nur Druckerbetrieb), und daß Fidelity dafür ein DOS-Programm Eaglink verkauft hat. (Leider habe ich das Programm per Google nirgends gefunden...)

Vielleicht gibt es ja jemanden unter Euch, der zu den Kernfragen in diesem Zusammenhang Auskunft weiß:
  1. Wie ist der Stecker belegt? Äußerlich ist es ja der gleiche Stecker wie bei den OSA-Brettern von Saitek (5polig DIN), aber evtl. anders belegt?! Hier die Saitek-Belegung: 1:TXD, 2:GND, 3:RXD, 4:V+ (9V unreguliert), 5:+5V
  2. Wie sind die Kommunikationseinstellungen (Baudrate, Parity etc.)?
  3. Wie geht das Protokoll? Gibt es evtl. ein Manual dazu wie für BOSAL oder die Novag-Bretter?
Über sachdienliche Hinweise würde ich mich sehr freuen...

Viele Grüße,
Dirk
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.07.2009, 07:01
Benutzerbild von Endspielgott
Endspielgott Endspielgott ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Koblenz
Alter: 49
Land:
Beiträge: 763
Bilder: 42
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 59 Danke für 18 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss763
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

 Zitat von Supergrobi Beitrag anzeigen
Hallo Jungs,

alle Welt schließt mittlerweile Novag-Bretter wie z.B. den Citrine an den PC an, und dank Achims Arbeit können wir nun auch die Saitek-OSA-Bretter in Arena betreiben. Eine wirklich schöne Entwicklung, die uns hilft, noch mehr Spaß mit unseren Brettis zu haben.

Wovon man leider überhaupt nichts hört, ist die PC-Verbindung der Elites. In der Wiki finden sich immerhin Hinweise darauf, daß eine solche Verbindung möglich ist (also nicht nur Druckerbetrieb), und daß Fidelity dafür ein DOS-Programm Eaglink verkauft hat. (Leider habe ich das Programm per Google nirgends gefunden...)

Vielleicht gibt es ja jemanden unter Euch, der zu den Kernfragen in diesem Zusammenhang Auskunft weiß:
  1. Wie ist der Stecker belegt? Äußerlich ist es ja der gleiche Stecker wie bei den OSA-Brettern von Saitek (5polig DIN), aber evtl. anders belegt?! Hier die Saitek-Belegung: 1:TXD, 2:GND, 3:RXD, 4:V+ (9V unreguliert), 5:+5V
  2. Wie sind die Kommunikationseinstellungen (Baudrate, Parity etc.)?
  3. Wie geht das Protokoll? Gibt es evtl. ein Manual dazu wie für BOSAL oder die Novag-Bretter?
Über sachdienliche Hinweise würde ich mich sehr freuen...

Viele Grüße,
Dirk
Hi Dirk,

das Kabel habe ich mir letztes Jahr von Herrn Ketterling nachbauen lassen.
Und da die alte Software etwas unkomfortabel war, habe ich Alain gebeten, da mal was zu programmieren.
Er hat dann ein nettes DOS Programm geschrieben, womit ich Partien als pgn abspeichern kann. Funzt. Drucken geht auch.
Das Kabel habe ich natürlich noch. Muss das mal durchmessen...

Christian
__________________
Fidelity rules.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.07.2009, 11:55
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

 Zitat von Endspielgott Beitrag anzeigen
Hi Dirk,

das Kabel habe ich mir letztes Jahr von Herrn Ketterling nachbauen lassen.
Und da die alte Software etwas unkomfortabel war, habe ich Alain gebeten, da mal was zu programmieren.
Er hat dann ein nettes DOS Programm geschrieben, womit ich Partien als pgn abspeichern kann. Funzt. Drucken geht auch.
Das Kabel habe ich natürlich noch. Muss das mal durchmessen...

Christian
Hi Christian,

funktioniert das Kabel auch zum Anschluss "PC -V9/V11", wie im Abschnitt 3.4.3 der Anleitung beschrieben ist. Ist dazu das oben genannte Programm erforderlich; wie sieht es z. B. mit XP aus? Kann die Fa. Ketterling nochmals ein solches Kabel herstellen, um eine Verbindung zum PC herstellen zu können ( was will Ketterling dafür haben).

Paul

Geändert von HPF (11.07.2009 um 11:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2009, 18:26
Benutzerbild von Endspielgott
Endspielgott Endspielgott ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Koblenz
Alter: 49
Land:
Beiträge: 763
Bilder: 42
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 59 Danke für 18 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss763
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

 Zitat von HPF Beitrag anzeigen
Hi Christian,

funktioniert das Kabel auch zum Anschluss "PC -V9/V11", wie im Abschnitt 3.4.3 der Anleitung beschrieben ist. Ist dazu das oben genannte Programm erforderlich; wie sieht es z. B. mit XP aus? Kann die Fa. Ketterling nochmals ein solches Kabel herstellen, um eine Verbindung zum PC herstellen zu können ( was will Ketterling dafür haben).

Paul
Wie es mit den Bucke Maschinen generell ausschaut, kann ich nicht sagen.
Bei meiner Bucke V9 hat es nicht funktioniert.
Meine V11 kommt erst nächste Woche.

Bei den handelsüblichen Geräten geht es, ich habe mit V2, V6 und Premiere nie Probleme gehabt.

Ich denke schon, dass die Fma K. das Kabel noch einmal herstellen kann. Es hat ja vor einem Jahr auch geklappt. Es dauerte allerdings etwas.
Die Software EAG Link bekommt man dann gleich mit.
Kostenpunkt war aber ein nicht zu unterschätzender Faktor. Ich meine, mich an 60 Euro erinnern zu können. Allerdings habe ich gleich zwei Kabel bestellt.

C.
__________________
Fidelity rules.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.07.2009, 23:44
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 48
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 435 Danke für 111 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

Hallo Christian,

danke für die Info. Da hätten wir mal mindestens eine Person, die die Belegung kennt, und mindestens eine, die das Protokoll kennt.

Ich werde mal Kontakt aufnehmen...

Viele Grüße,
Dirk
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.07.2009, 17:19
Mr.Kite Mr.Kite ist offline
Boris Handroid
 
Registriert seit: 06.12.2007
Land:
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssssss37
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

Für meinen Fidelity elegance habe ich folgendes Kabel gebastelt.



Die Druckerschnittstelle vom elegance sendet mit 600Baud.
Um die Daten Schredder / Fritz konform zu machen habe ich ein kleines Programm geschrieben.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.07.2009, 17:29
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.216
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 735 Danke für 331 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2216
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

mensch ihr seid so gemein. ich habe gar keinen fidelity in holz,
keinen 8 bit, keinen avantgarde mit Mach III , nix....

auch haben will...
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.07.2009, 19:22
Benutzerbild von Endspielgott
Endspielgott Endspielgott ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Koblenz
Alter: 49
Land:
Beiträge: 763
Bilder: 42
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 59 Danke für 18 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss763
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

 Zitat von Mr.Kite Beitrag anzeigen
Für meinen Fidelity elegance habe ich folgendes Kabel gebastelt.



Die Druckerschnittstelle vom elegance sendet mit 600Baud.
Um die Daten Schredder / Fritz konform zu machen habe ich ein kleines Programm geschrieben.
Das Programm würde mich interessieren. Freeware?

Christian
__________________
Fidelity rules.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.08.2009, 15:34
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 48
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 435 Danke für 111 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

 Zitat von Mr.Kite Beitrag anzeigen
Für meinen Fidelity elegance habe ich folgendes Kabel gebastelt.



Die Druckerschnittstelle vom elegance sendet mit 600Baud.
Um die Daten Schredder / Fritz konform zu machen habe ich ein kleines Programm geschrieben.
Danke für den Hinweis!

Wenn ich die Zeichnung richtig verstehe, kannst Du damit allerdings vermutlich "nur" empfangen, also sozusagen die Rolle des Druckers einnehmen. Evtl. alles, was der Elegance kann. Aber auch das ist ja schon ganz nett, wenn man damit die Züge direkt im PC (z.B. Arena oder Scid) erfassen kann.

Viele Grüße,
Dirk
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.08.2009, 19:10
Mr.Kite Mr.Kite ist offline
Boris Handroid
 
Registriert seit: 06.12.2007
Land:
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssssss37
AW: PC-Verbindung Fidelity Elite

Die Druckerschnittstelle wurde nur zum Senden an den Drucker gebaut mehr ist leider nicht drin.
Es lässt sich auch kein DGT-Brett daraus basteln, denn es wird nur gesendet wenn weiß und schwarz gezogen haben.

Mir ging es darum, aus meinen Niederlagen zu lernen und die Partien in Schredder zu analysieren. Dazu musste ich sie immer mitschreiben, was lästig war.
Einen Fidelidy Drucker zu bekommen ist fast unmöglich, außerdem weis ich nicht, ob es dazu Tinte usw. gibt und im Computer sind die Züge dann auch immer noch nicht.

Wenn man sich das Kabel bastelt und ein Terminalprogramm hat, das auf 600 Baud einzustellen ist, empfängt man die Züge so:

CHESS
CHALLENGER

01 E2E4 E7E6
02 D2D4 D7D5
03 E4E5 C7C5
04 C2C3 B8C6
05 G1F3 D8B6
06 F1D3 C5D4
07 C3D4 C6D4
08 F3D4 F8B4
09 B1C3 G8E7
10 E1G1 C8D7
11 C1E3 E8G8
12 D1H5 E7G6
13 D4F3 B4C5

Also nur die Koordinaten, ohne die Figurenbezeichnung, was Shredder nicht versteht.
Wenn man die verkürzte Notation einstellt, empfängt man so was:

CHESS
CHALLENGER

01 E4 E6
02 D4 D5
03 E5 C5
04 C3 cC6
05 dF3 iB6
06 fD3 CD4
07 CD4 cD4
08 dD4 eB4
09 dC3 eD7
10 fE3 gC8
11 dDB5 iA5
12 dD6 eD6
13 ED6 cF6
14 fG5 cE4
15 fE4 DE4

Jetzt werden die Figuren als Buchstaben gekennzeichnet, leider aber nicht mit den Richtigen, beim Drucker wurden diese Zeichen dann als kleine Figuren gezeichnet.

Um das zu beseitigen, habe ich ein Programm geschrieben, welches als Terminalprogramm die Daten empfängt, umwandelt und in die Zwischenablage kopiert.
Dort kann man sie in Schredder einfügen.



Da mein Computer in einem anderen Raum steht, betreibe ich den Schachcomputer mit einem Akkusatz aus 8 Mignonzellen.



Wer einen Fidelidy elegance, wahrscheinlich geht auch der Elite, hat und gerne das Programm hätte, kann mir eine E-Mail schicken, ich gebe es gerne weiter.

Es kann nur etwas dauern, da ich die nächsten drei Wochen in Urlaub bin und nicht immer online.

Gruß
Karl-Heinz
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Tasc R30 2.5 - Fidelity Elite Version 11 Robert Partien und Turniere 5 28.10.2004 16:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info