Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #31  
Alt 06.11.2017, 14:35
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.247
Abgegebene Danke: 565
Erhielt 1.605 Danke für 619 Beiträge
Activity Longevity
15/20 10/20
Today Beiträge
1/3 sssss1247
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

6. Partie, Damenbauer (Torre-Angriff): Nach einer ausgeglichenen Eröffnungsphase spielt sich das hauptsächliche Geschehen am Damenflügel ab. Als der Fidelity Elite V6 keine Einfälle mehr hat und nicht einfach abwarten will, deplatziert er einen Springer nach g4. Wie schon fast üblich, verpasst es der Mephisto Explorer Pro, daraus etwas zu machen. Im Endspiel wird es dann hoch spannend. Die Gegner agieren vorerst hochklassig und forcieren gegenseitig ihre Freibauern. Ein schönes Remis wäre ein gerechter Ausgang gewesen. Doch ist es schliesslich der Explorer Pro, der doch noch strauchelt, indem er ein prophylaktisches und die gegnerischen Bauern hemmendes Königsmanöver einen Zug zu spät ausführt. So steht es nun sage und schreibe 6:0 für den Fidelity Elite V6, ein Resultat, das mitnichten dem Verlauf der Partien entspricht. Dieser Trost nützt dem Mephisto Explorer Pro allerdings nichts.


[Event "ExplorerPro_EliteV6"]
[Site "Zürich"]
[Date "2017.11.04"]
[Round "6"]
[White "Fidelity Elite V6"]
[Black "Mephisto Explorer Pro"]
[Result "1-0"]
[ECO "A46"]
[WhiteElo "2107"]
[BlackElo "2024"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "119"]
[EventDate "2017.11.04"]

1. d4 Nf6 {6. Partie, Damenbauer (Torre-Angriff): Nach einer ausgeglichenen
Eröffnungsphase spielt sich das hauptsächliche Geschehen am Damenflügel ab.
Als der Fidelity Elite V6 keine Einfälle mehr hat und nicht einfach abwarten
will, deplatziert er einen Springer nach g4. Wie schon fast üblich, verpasst
es der Mephisto Explorer Pro, daraus etwas zu machen. Im Endspiel wird es dann
hoch spannend. Die Gegner agieren vorerst hochklassig und forcieren
gegenseitig ihre Freibauern. Ein schönes Remis wäre ein gerechter Ausgang
gewesen. Doch ist es schliesslich der Explorer Pro, der doch noch strauchelt,
indem er ein prophylaktisches und die gegnerischen Bauern hemmendes
Königsmanöver einen Zug zu spät ausführt. So steht es nun sage und
schreibe 6:0 für den Fidelity Elite V6, ein Resultat, das mitnichten dem
Verlauf der Partien entspricht. Dieser Trost nützt dem Mephisto Explorer Pro
allerdings nichts.} 2. Nf3 e6 {Ende Buch} 3. Bg5 c5 4. e3 {Ende Buch} cxd4 {
Durchaus spielbar, aber weniger üblich als andere Fortsetzungen.} (4... Be7 5.
dxc5 Qa5+ 6. Nc3 Qxc5 7. Qd4 Qxd4 8. exd4 Bb4 9. Bd3 Nd5 10. Bd2 Nxc3 11. bxc3
Ba5 12. c4 Bxd2+ 13. Kxd2 d6 14. a4 h6 15. a5 Kd8 16. Rhe1 Nd7 17. Kc3 Kc7 18.
Nd2 Nf6 19. Ne4 Nxe4+ 20. Bxe4 Rb8 21. f4 Bd7 22. h4 Rhe8 23. Bf3 Bc6 24. d5
exd5 25. cxd5 Rxe1 26. Rxe1 Re8 27. Ra1 Bd7 28. Kd4 h5 29. c4 Bg4 30. Be4 g6
31. g3 Bf5 32. Bf3 Kd7 33. Ra3 Bg4 34. Bxg4+ hxg4 35. Rb3 Kc7 36. c5 f5 37.
cxd6+ Kxd6 38. Rxb7 Re4+ 39. Kd3 Ra4 40. Rxa7 Kxd5 41. a6 Ra3+ 42. Kc2 Ke4 43.
Re7+ Kf3 44. a7 Ra6 45. Kb2 Kg2 46. Rc7 Kh3 {1/2-1/2 (46) Short,N (2705)
-Kovalyov,A (2619) Edmonton 2012}) (4... Qb6 5. Qc1 d5 6. c3 Bd7 7. Nbd2 Bb5 8.
Bxb5+ Qxb5 9. a4 Qa6 10. b4 cxb4 11. cxb4 Nbd7 12. b5 Qb6 13. Bf4 Qd8 14. Bc7
Qc8 15. O-O Be7 16. Ra2 O-O 17. Rc2 Ne8 18. a5 Ndf6 19. Ne5 Bd8 20. Bb6 Qxc2
21. Qxc2 axb6 22. a6 bxa6 23. Qc6 Ra7 24. Qc8 Nd6 25. Qb8 Nxb5 26. Rc1 Bc7 27.
Qxa7 Nxa7 28. Rxc7 Ra8 29. Nxf7 Nb5 30. Rb7 Rc8 31. Ng5 h6 32. Nxe6 Rc1+ 33.
Nf1 Ne4 34. f3 Nd2 35. Kf2 Nxf1 36. Rxg7+ Kh8 37. Rg6 a5 38. Nf4 a4 39. Rxh6+
Kg8 40. Nxd5 a3 41. Nb4 Rb1 {0-1 (41) Carlsen,M (2853)-Nakamura,H (2787) chess.
com INT 2016}) (4... h6 5. Bh4 b6 6. Nbd2 Bb7 7. Bd3 Be7 8. O-O O-O 9. c3 d6
10. a3 Nbd7 11. e4 Nh5 12. Bxe7 Qxe7 13. g3 g6 14. Qe2 Rad8 15. b4 e5 16. bxc5
bxc5 17. Rfb1 Ba8 18. d5 f5 19. c4 Ng7 20. Nh4 Qf7 21. Bc2 f4 22. Rb3 Rb8 23.
Rab1 Rxb3 24. Rxb3 Kh7 25. Qf1 Nb6 26. a4 Nxa4 27. Rf3 Nb6 28. gxf4 Qe7 29. Qh3
Nd7 30. Rg3 Rf6 31. f5 Nf8 32. Ndf3 Bb7 33. Ng5+ Kg8 34. Ne6 Nfxe6 35. dxe6 g5
36. Ng2 Qe8 37. Ne3 Nh5 38. Ng4 Kg7 39. Ra3 Nf4 40. Qb3 Qa8 41. Qa4 Qc8 42.
Qd7+ {1-0 (42) Artemiev,V (2682)-Romanov,E (2636) Sochi 2017}) (4... d5 5. Nbd2
Be7 6. c3 O-O 7. Bd3 b6 8. O-O Ba6 9. Bxa6 Nxa6 10. Ne5 Nb8 11. Rc1 Nfd7 12.
Bxe7 Qxe7 13. f4 Nxe5 14. fxe5 Nd7 15. Qe2 f6 16. exf6 Rxf6 17. Rxf6 Nxf6 18.
Nf3 Ne4 19. Rf1 Rf8 20. Ne5 Rf6 21. Rf3 Ng5 22. Rf1 Nf7 23. Rxf6 gxf6 24. Qg4+
Kf8 25. Nf3 cxd4 26. exd4 Nd6 27. Qf4 Nc4 28. b3 Nd6 29. Qh6+ Kg8 30. Qf4 b5
31. h3 a5 32. Qg3+ Kf8 33. Qf4 b4 34. Qe3 Nf5 35. Qd2 bxc3 36. Qxc3 Qb4 37.
Qc8+ Kf7 38. Qc7+ Ne7 39. Qf4 Nf5 40. Qc7+ Ne7 41. Qf4 Nf5 42. Qc7+ Ne7 {
1/2-1/2 (42) Radjabov,T (2710)-Naiditsch,A (2687) Doha 2016}) 5. exd4 Qb6 {
Eine lästige Fortsetzung, die Weiss vor die Wahl stellt, wie er den Angriff
gegen den weissen Bauern b2 parieren soll: Schutz durch Dc1 oder Lc1 bzw. gar
durch b3 mit Schwächung des Damenflügel; Gambit mit Sc3 oder Sbd2 zwecks
Erlangung von Kompenation für den Bauern gegen Entwicklungsvorteil.} 6. Bc1 {
Der Fidelity Elite V6 schämt sich nicht, den Läufer an den Ursprungsort
zurückzunehmen: Eine solide Wahl mit dem richtigen Gedanken, dass die
schwarze Dame auf b6 in naher Zukunft auch wieder wird weichen müssen.} (6.
Nbd2 Qxb2 7. Rb1 Qc3 8. Rb3 Qc7 9. Bd3 Be7 10. O-O d5 11. c4 Nc6 12. Qb1 O-O
13. cxd5 exd5 14. Bxf6 Bxf6 15. Bxh7+ Kh8 16. Bf5 Qf4 17. Bxc8 Rfxc8 18. Rxb7
Rab8 19. Qb5 Rxb7 20. Qxb7 Rc7 21. Qb5 Nxd4 22. Qxd5 Rc2 23. Re1 Ne6 24. Ne4
Be7 25. Qa8+ Kh7 26. Qd5 Kh8 27. Qa8+ Kh7 28. Qxa7 Bb4 29. Qa6 f5 30. Qxe6 fxe4
31. Ng5+ Qxg5 32. Qxe4+ g6 33. Qxb4 Rxa2 34. Qe7+ Qxe7 35. Rxe7+ Kh6 36. g3 g5
37. Kg2 g4 38. Re4 Kg5 39. Re5+ Kg6 40. Re4 Kg5 41. Rf4 Rb2 42. h4+ gxh3+ 43.
Kxh3 Rb1 44. Ra4 Kg6 45. g4 Rh1+ 46. Kg2 Rb1 47. f3 Rb3 {1-0 (47) Andres
Gonzalez,A (2407)-Jurek,J (2329) Olomouc 2001}) 6... d5 (6... Nc6 7. c3 d5 8.
Bd3 Bd6 9. O-O O-O 10. Re1 Re8 11. Ne5 Bxe5 12. dxe5 Nd7 13. Qc2 Nf8 14. Nd2
Qc7 15. Nf3 b6 16. Qa4 Bb7 17. Qg4 Kh8 18. Qh5 f5 19. exf6 gxf6 20. Bh6 Re7 21.
Qh4 Rf7 22. Bxf8 Raxf8 23. Rxe6 Ne5 24. Be2 Bc8 25. Nd4 Rg7 26. Rxf6 Rxg2+ 27.
Kxg2 Qg7+ 28. Kh1 Qxf6 29. Qxf6+ Rxf6 30. f3 Bh3 31. Rg1 Ng6 32. Rg3 Nf4 33.
Kg1 Bd7 34. Bf1 h6 35. Kf2 Rf8 36. Ke3 Rf6 37. Bd3 Rf7 38. a3 Rf8 39. Bf5 Bxf5
40. Kxf4 Be6+ 41. Ke5 Bg8 42. f4 {1-0 (42) Romanov,E (2647)-Basso,P (2322)
Oslo 2014}) 7. Be2 (7. Bd3 $14 {ist aktiver}) 7... Bd6 8. O-O O-O 9. b3 {
Weiss agiert erstaunlich langsam und vorsichtig, was natürlich dem Gegner
erlaubt, die Eröffnung ausgeglichen zu gestalten.} Qc7 10. Ba3 Bxa3 11. Nxa3 {
Weiss ist es gelungen, den starken gegnerischen Läufer zu tauschen,
allerdings zulasten eines am Rans schlecht platzierten Springers.} Qa5 12. Nb5
$6 (12. Nb1 $142) 12... Bd7 (12... a6 13. Nd6 Rd8 14. Nxc8 Rxc8 $11) 13. Qe1
Qb6 (13... Qxe1 14. Rfxe1 Bxb5 15. Bxb5 a6 16. Bd3 Nc6 $11) (13... Nc6 14. Qxa5
Nxa5 $11) 14. a4 a6 15. a5 Qd8 16. Nc3 {Weiss hat durch seine Manöver nur
Zeit verloren. Fehler sind indessen noch keine passiert, so dass sich die
Stellung noch immer im Gleichgewicht befindet.} Nc6 17. Nd1 {Keine schlechte
Idee, den Springer nach e3 zu transferieren und c4 vorzubereiten.} b5 18. axb6
Qxb6 19. Qc3 Rfc8 20. Qb2 Rcb8 {Es gibt keinen vernünftigen Grund, dass der
auf der halboffenen c-Linie gut stehende Turm nach b8 geht.} 21. Ne3 Ne4 22.
Rfe1 a5 23. Ng4 $6 {Der Elite V6 weiss nicht mehr, was tun und weicht auf sein
bekanntes Dschungelschach aus. Dabei war gerade jetzt der richtige Zeitpunkt
für c2-c4.} (23. c4 Qxb3 (23... Nf6 $5) 24. Qxb3 Rxb3 25. cxd5 exd5 26. Nxd5
Nd6 $11) 23... Bc8 {Schwarz verpasst es, mit 23...a4 das Zepter zu übernehmen.
} (23... a4 $1 24. Bd3 axb3 25. Rxa8 Rxa8 26. Nge5 (26. cxb3 f6 27. Ne3 Rb8 $17
) 26... Nxe5 27. Nxe5 Qb4 $17) 24. Bd3 a4 25. Ra3 Ra5 (25... axb3 $142 26. Rxb3
Qa5 27. Rxb8 Rxb8 28. Qc1 $11) 26. Re3 Nd6 27. Nge5 Nb4 28. bxa4 Nxd3 29. Qxb6
Rxb6 {Es stellt sich die Frage, wie man auf d3 nehmen soll.} 30. Nxd3 {Die
beste Verteidigung} ({a)} 30. cxd3 $2 {wäre nicht gut wegen} f6 {und der
Springer hat keine Felder mehr und geht verloren} 31. Ng4 h5 32. Nge5 fxe5 33.
dxe5 Nf5 $17 {und Schwarz steht deutlich besser}) ({b)} 30. Rexd3 $4 {führt
direkt in die Katastrophe} Rb1+ 31. Rd1 Rxd1+ 32. Ne1 Rxe1#) ({c)} 30. Raxd3 f6
31. Rb3 Rxb3 32. cxb3 fxe5 33. Nxe5 Ra7 $17 {und Schwarz steht (deutlich)
besser, aber Weiss kann noch kämpfen}) 30... Nc4 {Greift beide Türme an und
sichert sich noch etwas Vorteil.} 31. Rb3 Rxb3 (31... Rxa4 $5 {stellt das
materielle Gleichgewicht wieder her und überlässt Schwarz einen leichten
Positionsvorteil.}) 32. cxb3 Nxe3 33. fxe3 {Die von Schwarz gewählte
Abwicklung hat eine Stellung ergeben, die bedeutend schwieriger zu behandeln
ist, als wenn 31...Txa4 gespielt worden wäre. Statt eines leichten
positionellen Vorteils für Schwarz herrscht nun dynamisches Gleichgewicht,
das aber durch unsachgemässe Behandlung schnell gestört werden kann.} Kf8 34.
Nc5 Ra8 35. b4 {Die weissen verbundenen Freibauern stellen eine Macht dar und
deren Zähmung verlangt präzises Handeln.} f6 {Nimmt den gegnerischen Figuren
die Felder e5 und g5 weg, eine gute Prophylaxe.} 36. b5 Rb8 {Verhindert den
weiteren Vormarsch des b5-Bauern.} 37. Kf2 Ke7 38. Ke2 Kd6 39. Kd3 {Konsequent
bringt Weiss seinen König zum Damenflügel, um den Vormarsch seiner
Freibauern zu unterstützen.} e5 {Schwarz seinerseits setzt seine
Bauernmehrheit im Zentrum und am Königsflügel in Bewegung.} 40. Kc3 e4 41.
Nd2 Bg4 42. Kb4 f5 43. a5 f4 {Beide Parteien setzen ihre Pläne konsequent um
und der Explorer Pro bringt dafür richtigerweise gar ein Bauernopfer.} 44.
exf4 e3 45. Ndb3 Bf5 {droht mit e3-e2 zu gewinnen} 46. Nc1 Re8 47. a6 {[#] Das
gegenseitige Wettrennen der Freibauern beginnt. Noch immer befindet sich die
Stellung erstaunlicherweise im Gleichgewicht.} Bg4 $2 {Sehr schade, aber nun
greift der Mephisto Explorer Pro in spannenden Rennen der Freibauern doch noch
fehl.} (47... Kc7 $1 {hält die Stellung zusammen} 48. Ne2 (48. Ka5 $2 e2 49.
Nxe2 Rxe2 $19) 48... Bg4 49. Nc3 e2 50. Nd3 e1=Q 51. Nxe1 Rxe1 52. Nxd5+ Kd6
$11) 48. a7 Kc7 {Das kommt jetzt zu spät.} 49. Ka5 {Der weisse
Freibauernvormarsch lässt sich nun nicht mehr stoppen.} Ra8 50. b6+ Kc6 51.
Na6 {Auch das genügt zum Gewinn} (51. Ka6 {ist deutlich stärker} Bc8+ 52. b7
Bxb7+ 53. Nxb7 Re8 54. Nc5 Kc7 55. Ne2 Kc6 56. Na4 Kc7 57. Nb6 $18) 51... e2
52. Nd3 Bc8 53. Nc7 Bf5 54. Ne1 Kb7 55. Nxa8 Kxa8 {Weiss hat nun 2 Mehrbauern
und Schwarz wird in Zugzwang geraten.} 56. Kb4 Bc8 57. Kc5 Bb7 58. g3 {Weiss
besitzt auch noch die Bauernmehrheit am Königsflügel.} h6 59. Kd6 h5 60. Kc5
{Schwarz gibt auf} 1-0
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (07.11.2017), Hartmut (07.11.2017), paulwise3 (06.11.2017), RetroComp (06.11.2017), Wolfgang2 (06.11.2017)
  #32  
Alt 07.11.2017, 20:31
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.247
Abgegebene Danke: 565
Erhielt 1.605 Danke für 619 Beiträge
Activity Longevity
15/20 10/20
Today Beiträge
1/3 sssss1247
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

7. Partie, Französische Verteidigung (Abtauschvariante): In dieser Partie musste man trotz Französisch keine Angst um Schwarz haben, zumal der Gegner nichts aus der Eröffnung holt. Ab dem 20. Zug verliert Weiss den Faden und gerät in eine verlorene Stellung. Nun ist es aber Schwarz, der zuerst seinen Vorteil wegwirft und im 40. Zug als Folge eines Fehlers selbst auf die Verliererstrasse gerät, obwohl das schwarze Figurenknäuel um den weissen König gar gefährlich aussieht. Irgendwie erhält man den Eindruck, dass Schwarz nur zufällig nicht punkten konnte. So kommt der Mephisto Explorer Pro zu seinem ersten Sieg und es steht 6:1 (+6 -1 =0) für den Fidelity Elite Avantgarde V6.


[Event "ExplorerPro_EliteV6"]
[Site "Zürich"]
[Date "2017.11.05"]
[Round "7"]
[White "Mephisto Explorer Pro"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "1-0"]
[ECO "C01"]
[WhiteElo "2024"]
[BlackElo "2107"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "116"]
[EventDate "2017.11.05"]

1. e4 e6 {7. Partie, Französische Verteidigung (Abtauschvariante): In dieser
Partie musste man trotz Französisch keine Angst um Schwarz haben, zumal der
Gegner nichts aus der Eröffnung holt. Ab dem 20. Zug verliert Weiss den Faden
und gerät in eine verlorene Stellung. Nun ist es aber Schwarz, der zuerst
seinen Vorteil wegwirft und im 40. Zug als Folge eines Fehlers selbst auf die
Verlierstrasse gerät, obwohl das schwarze Figurenknäuel um den weissen
König gar gefährlich aussieht. Irgendwie erhält man den Eindruck, dass
Schwarz nur zufällig nicht punkten konnte. So kommt der Mephisto Explorer Pro
zu seinem ersten Sieg und es steht 6:1 (+6 -1 =0) für den Fidelity Elite
Avantgarde V6.} 2. d4 d5 3. exd5 exd5 4. Bd3 Nc6 {Ende Buch} 5. Ne2 {Ende Buch}
Bb4+ $6 {Einmal mehr das selbe Bild. Der erste Zug nach Buchende ist alles
andere als das Gelbe vom Ei. Da Weiss in dieser Variante praktisch immer c2-c3
spielt, schenkt Schwarz dem Gegner ein wichtiges Tempo.} (5... Bd6 6. Nbc3 Nge7
7. Nb5 Bb4+ 8. c3 Ba5 9. a4 Bb6 10. O-O O-O 11. Bf4 a6 12. Na3 Bf5 13. Nc2 Qd7
14. Ne3 Bxd3 15. Qxd3 {0-1 (30) Owczarzak,J (2328)-Edouard,R (2659) Wroclaw
2014}) 6. c3 Bd6 7. Qb3 $146 ({Vorgänger:} 7. O-O Qh4 8. g3 Qg4 9. Bf4 Bxf4 10.
Nxf4 Qxd1 11. Rxd1 Nce7 12. Re1 {1/2-1/2 (30) Blosze,W-Kasten,W Germany 1986})
7... Nge7 8. O-O {Weiß steht etwas besser.} Na5 (8... O-O $11) 9. Qc2 Ng6 10.
b4 $6 {Das ist verfrüht und hätte mit 10.Sd2 vorbereitet werden sollen. Eine
Alternative dazu, um auf Vorteil zu spielen, war auch 10.f4} (10. Nd2 O-O 11.
b4 $16) (10. f4 $5 c5 11. b4 c4 12. Bf5 $14) 10... Nc6 $6 {Zu passiv, zumal
dem Springer das gute Feld c4 zur Verfügung stand.} (10... Nc4 $1 $11 {
bleibt in der Remisbreite.}) 11. Na3 (11. f4 $16 {war stärker}) 11... O-O 12.
Nb5 (12. f4 $16) 12... Re8 $2 {Schwarz lässt sich seinen guten Läufer gegen
einen Springer tauschen und überlässt dem Gegner das Läuferpaar. Wahrlich
kein zweckmässiger Entscheid anstelle von 12...Le7 +=} (12... Be7 $1 $14) 13.
Nxd6 Qxd6 14. Re1 {Den Vorzug verdiente 14.Sg3} (14. Ng3 Nce7 15. f4 f5 16. b5
Bd7 17. a4 $16) 14... Nce7 15. a4 (15. Ng3 $14) 15... Bd7 (15... Qf6 $11) 16.
Ba3 ({Mit} 16. Ng3 $14 {sichert sich Weiss noch leichten Vorteil.}) 16... Qf6
17. b5 Bf5 {Nach dem damit verbundenen Läufertausch stehen die Spiele gleich.}
18. Rab1 Bxd3 19. Qxd3 Rad8 20. a5 Nf5 21. a6 $6 {Dieser pseudo-aktive
Vorstoss fällt zugunsten von Schwarz aus.} bxa6 22. bxa6 Nd6 {Dieser Springer
guckt nach den starken Feldern c4 und e4. Am besten täte Weiss nun deshalb
den Tausch Lxd6.} (22... Nfh4 $15 {hält den leichten schwarzen Vorteil fest})
23. Bb4 {Verpasst den ausgleichenden Tausch Lxd6} (23. Bxd6 Rxd6 24. Ng3 $11)
23... Qe6 $6 {Auch Schwarz ist nicht auf der Höhe und geht an der guten
Möglichkeit 23...Sc4 vorbei.} (23... Nc4 24. Ra1 h5 {und Schwarz steht besser}
) 24. h3 Nc4 25. Qg3 $2 {Damit gerät die weisse Dame auf Abwege.} (25. Ra1 $1
$11 {hält das Gleichgewicht.}) 25... Qxa6 26. Qxc7 Rc8 27. Qd7 Qe6 {Die
schwarzen Figuren sind aktiv und lebendig geworden und Weiss befindet sich
plötzlich spürbar im Nachteil.} 28. Qa4 ({a)} 28. Qxa7 $2 {scheitert an} Nd2
{und Schwarz erobert mindestens die Qualität, denn} 29. Rbd1 {trifft auf die
starke Riposte} Nf3+ $1 30. Kh1 (30. gxf3 Qxh3 $19) 30... Nxe1 31. Rxe1 Nf4 $19
{mit schwarzer Gewinnstellung}) ({b)} 28. Qxe6 {war noch die beste Verteidigung
} Rxe6 29. Ng3 a5 $17) 28... Nd2 $2 {Das amerikanische Programm geht an seinem
Glück vorbei und wirft den möglichen, deutlichen ja gar entscheidenden
Vorteil weg, der durch 28...a5 zu erzielen war.} (28... a5 $1 $17 29. Bc5 (29.
Bxa5 Ra8) 29... Rb8 30. Rxb8 Rxb8 31. Qd1 Re8 32. Kf1 a4 33. Nc1 Qxe1+ 34. Qxe1
Rxe1+ 35. Kxe1 Nf4 36. Kf1 Nd2+ 37. Kg1 Nb3 38. Na2 Nxc5 39. dxc5 Kf8 40. Kf1
Ke7 41. h4 Kd7 42. g3 Ne6 43. Ke2 Kc6 44. Kd3 Kxc5 $19 {und der schwarze
Vorteil ist entscheidend}) 29. Ra1 $2 {Schlecht} (29. Ng3 $11 Qxe1+ 30. Rxe1
Rxe1+ 31. Kh2) 29... Nh4 $2 {Vermasselt den mit 29...h5 zu erzielenden Sieg} (
29... h5 $1 30. Kh2 {sonst gewinnt ...Sf3+} Qf6 31. f4 Re3 32. Qa2 Qh4 $19) 30.
Nf4 $1 $11 {Jetzt herrscht wieder Ausgleich auf dem Brett.} Qxe1+ 31. Rxe1
Rxe1+ 32. Kh2 Nf1+ 33. Kg1 {Schwarz, der nun f3 beachten muss, hat das Remis
durch Dauerschach im Sack.} Nf5 {Verdirbt noch nichts. Die Frage ist nur, ob
Schwarz ungerechtfertigterweise gar auf Gewinn spielt.} (33... Nd2+ 34. Kh2
Nf1+ 35. Kg1 Nd2+ 36. Kh2 Nf1+) 34. Nd3 {Weiss hat was vor.} Rb1 35. Qa2 Nd2+
36. Kh2 Rd1 {Verliert noch immer nicht.} (36... Nf1+ 37. Kg1 Nd2+ 38. Kh2 Nf1+
39. Kg1 Nd2+ 40. Kh2 Nf1+ {Remis 3x}) 37. Nb2 Re1 38. h4 $2 {Droht zwar stark
Sd3 und Schwarz hätte kein Dauerschach mehr. Der Textzug hätte indessen
verlieren müssen.} Rce8 $2 {Vergibt erneut entscheidenden Vorteil} (38... Nf1+
39. Kh3 h5 {und Schwarz gewinnt auf nicht alltägliche Weise} 40. Nd3 Rd1 41.
g3 Rxd3 42. Qe2 Rd2 43. Qxf1 Re8 44. c4 Rb2 45. Ba3 Ra2 46. Bb4 Ree2 47. Be1
Ne3 $19) 39. Nd3 Nf1+ 40. Kh3 R1e4 $4 {Herrje, mit diesem unglücklichen
Turmzug manövriert sich Schwarz in den Verlust.} ({Nach} 40... Rd1 $15 {
behält Schwarz noch immer leicht die Oberhand.}) 41. g4 (41. g3 $1 $18 {
ist noch stärker}) 41... Re2 $4 {Nach diesem Fehler ist die schwarze Stellung
schlicht und einfach verloren.} (41... N5e3 42. Ne5 h5 $16 {leistet noch
Widerstand}) 42. Qxd5 $18 N5g3 (42... N5e3 {hilft auch nicht mehr} 43. Qd7 Ra8
44. Qc6 Rd8 45. Be7 Rb8 46. Bd6 Rd8 47. fxe3 $18) 43. Qd7 R8e3 {Sieht alles
sehr gefährlich aus ... aber ist es in der Tat nicht.} 44. Kg2 h6 45. Ne5 {
Der Gegenangriff ist im vollen Gang und dagegen gibt es keine genügende
Verteidigung.} Kh7 (45... f6 46. Qf7+ Kh7 47. Bf8 Nh5 48. gxh5 Rg3+ 49. Kxf1
$18) (45... Ne4 46. Qxf7+ Kh7 47. Kxf1 $18) 46. Kg1 {Es führen bereits
mehrere Wege zum Sieg.} Rb2 47. Qxf7 {Droht Matt per Lf8.} Re1 48. Nd3 Rxb4 49.
Nxe1 Rb1 50. Nf3 Rc1 51. fxg3 Ne3+ 52. Kf2 Nxg4+ 53. Ke2 Nf6 54. g4 Rxc3 55. g5
hxg5 56. hxg5 {Weiß setzt Matt.} Rc2+ 57. Kd1 Rc6 58. Nh4 Rb6 {Schwarz gibt auf
} 1-0
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (07.11.2017), Hartmut (08.11.2017), RetroComp (07.11.2017), Wolfgang2 (07.11.2017)
  #33  
Alt 07.11.2017, 20:45
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 50
Land:
Beiträge: 1.424
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 1.236 Danke für 600 Beiträge
Activity Longevity
9/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1424
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
... Irgendwie erhält man den Eindruck, dass Schwarz nur zufällig nicht punkten konnte...
Das sehe ich genauso.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (07.11.2017)
  #34  
Alt 07.11.2017, 20:59
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.406
Abgegebene Danke: 2.352
Erhielt 2.124 Danke für 928 Beiträge
Activity Longevity
12/20 12/20
Today Beiträge
1/3 sssss2406
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

Guten Abend Kurt,

die Partie hat nicht der der Explorer Pro gewonnen, sondern der Fidelity Elite V6 verloren.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (07.11.2017)
  #35  
Alt 07.11.2017, 22:45
Benutzerbild von paulwise3
paulwise3 paulwise3 ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 19.02.2015
Ort: Eindhoven
Alter: 70
Land:
Beiträge: 556
Abgegebene Danke: 746
Erhielt 308 Danke für 171 Beiträge
Activity Longevity
9/20 4/20
Today Beiträge
1/3 ssssss556
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Abend Kurt,

die Partie hat nicht der der Explorer Pro gewonnen, sondern der Fidelity Elite V6 verloren.

Gruß
Egbert
So geht das aber manchmal auch zwischen menschliche gegner...
__________________
Wenn ich mich irre, sollte es ein Horizont Wirkung sein
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu paulwise3 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (08.11.2017)
  #36  
Alt 08.11.2017, 09:53
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.247
Abgegebene Danke: 565
Erhielt 1.605 Danke für 619 Beiträge
Activity Longevity
15/20 10/20
Today Beiträge
1/3 sssss1247
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Abend Kurt,

die Partie hat nicht der der Explorer Pro gewonnen, sondern der Fidelity Elite V6 verloren.

Gruß
Egbert
Guten Morgen Egbert
Ein in Computerpartien manchmal wahrer Spruch.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 08.11.2017, 09:53
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.247
Abgegebene Danke: 565
Erhielt 1.605 Danke für 619 Beiträge
Activity Longevity
15/20 10/20
Today Beiträge
1/3 sssss1247
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

 Zitat von paulwise3 Beitrag anzeigen
So geht das aber manchmal auch zwischen menschliche gegner...
... wem sagst du das
Mfg
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
paulwise3 (08.11.2017)
  #38  
Alt 09.11.2017, 15:19
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.247
Abgegebene Danke: 565
Erhielt 1.605 Danke für 619 Beiträge
Activity Longevity
15/20 10/20
Today Beiträge
1/3 sssss1247
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

8. Partie, Damenindisch (Petrosjan-System): Weiss findet nicht den besten Aufbau nach Ende des Eröffnungsbuches, stellt die Dame ungünstig nach b3 und verpasst es, seinen dunkelfarbigen Läufer ausserhalb der Bauernkette zu entwickeln. Schwarz zerschlägt die gegnerische Bauernstruktur mit Lxf3, so dass Weiss gezwungen ist, die lange Rochade zu machen. Nun hätte Schwarz mit der korrekten Folge seines Bauernsturms am Damenflügel dem Gegner das Leben vergällen können. Stattdessen führen zweitklassige Züge zu weissem Vorteil. Nach wechselseitigem Kampf tauscht Schwarz die Damen und muss später erkennen, dass er damit vom Regen in die Traufe gekommen ist. Im Endspiel wirken die weissen Figuren optimal zusammen und nach und nach gehen dem Gegner 3 Bauern verlustig. Ein spannender Kampf mit einem schlechten Ende für den Mephisto Explorer Pro. Zwischenstand des Matches somit 7:1 (+7 -1 =0) für den Fidelity Elite Avant Garde V6.


[Event "ExplorerPro_EliteV6"]
[Site "Zürich"]
[Date "2017.11.06"]
[Round "8"]
[White "Fidelity Elite V6"]
[Black "Mephisto Explorer Pro"]
[Result "1-0"]
[ECO "E12"]
[WhiteElo "2107"]
[BlackElo "2024"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "164"]
[EventDate "2017.11.06"]

1. d4 Nf6 {8. Partie, Damenindisch (Petrosjan-System): Weiss findet nicht den
besten Aufbau nach Ende des Eröffnungsbuches, stellt die Dame ungünstig nach
b3 und verpasst es, seinen dunkelfarbigen Läufer ausserhalb der Bauernkette
zu entwickeln. Schwarz zerschlägt die gegnerische Bauernstruktur mit Lxf3, so
dass Weiss gezwungen ist, die lange Rochade zu machen. Nun hätte Schwarz mit
der korrekten Folge seines Bauernsturms am Damenflügel dem Gegner das Leben
vergällen können. Stattdessen führen zweitklassige Züge zu weissem Vorteil.
Nach wechselseitigem Kampf tauscht Schwarz die Damen und muss später erkennen,
dass er damit vom Regen in die Traufe gekommen ist. Im Endspiel wirken die
weissen Figuren optimal zusammen und nach und nach gehen dem Gegner 3 Bauern
verlustig. Ein spannender Kampf mit einem schlechten Ende für den Mephisto
Explorer Pro. Zwischenstand des Matches somit 7:1 (+7 -1 =0) für den Fidelity
Elite Avant Garde V6.} 2. c4 e6 3. Nf3 b6 4. a3 {Ende Buch} d5 {Ende Buch} 5.
cxd5 exd5 6. Nc3 Bd6 {Eine unübliche Fortsetzung anstelle von 6...Le7 oder 6..
.Lb7. Als nachteilig wird sich herausstellen, dass der Bauer d5 die Deckung
durch die Dame verliert.} 7. Qa4+ {Wenn der Patzer ein Schach sieht ...} (7.
Bg5 $14 {Dieser Entwicklungszug, drohend Lxf6 Dxf6, Sxd5, ist wohl die beste
Wahl für Weiss in dieser Stellung.}) 7... Bd7 8. Qb3 $6 {Hier steht die Dame
nicht gut, weshalb der reumütige Rückzug 8.Dd1 zu empfehlen ist.} c6 9. e3 {
Sich den schwarzfeldrigen Läufer freiwillig einzuschliessen, kann nicht das
Gelbe vom Ei sein.} Bg4 (9... Bf5 {ist eine vermutlich bessere Alternative})
10. Bd3 {Das wäre nach 9...Lf5 nicht möglich gewesen.} O-O 11. h3 {Stellt
Schwarz vor eine schwierige Wahl zwischen Rückzug des Läufers nach h5 oder
e6 bzw. dem Tausch auf f3.} Bxf3 12. gxf3 Qd7 {Hier gibt es bessere
Alternativen.} (12... Re8 $142 $15) (12... Nbd7 $142 $15) 13. Bd2 Re8 14. O-O-O
{Es fällt nicht einfach, diese Stellung einzuschätzen. Auf dem Brett
herrscht Materialgleichheit. Gefährlich Drohungen existieren nicht. Beide
Könige sind noch ausser Gefahr, obwohl durch die entgegengesetzten Rochaden
ein Figuren- bzw. Bauernsturm gegen sie bereits vorprogrammiert ist. Weiss
kann Druck auf der halboffenen g-Linie, Schwarz auf der halboffenen e-Linie
ausüben. Die schwarze Bauernstruktur sieht gesünder aus mit den schwachen
weissen Feldern h4, c4 und b3. Im Zentrum herrscht ungefähr Gleichstand, was
auch auf den Raum zutrifft, den beide Parteien zur Verfügung haben.
Allerdings steht Weiss bereit für den aktiven Vorstoss e4. In der Entwicklung
liegt Weiss voran und die bessere Anordnung der Figuren spricht ebenfalls für
Weiss. Der schwarze Ld6 steht ungünstig, da er c5 verhindert, während der
schwarze Springer wegen der nicht optimalen Platzierung der Dd7 noch auf dem
Ausgangsfeld verharrt. Allgemeine Schlussfolgerung: Weiss besitzt Vorteil.} Be7
{Richtig, obwohl ein Tempo verlierend. Indessen ist es wichtig, dass Schwarz
zwecks Gegenspiel zum Vorstoss c6-c5 kommt.} 15. Qa4 $2 {Ein sinnloses
Manöver. Planvolles Vorgehen war möglich mit a) 15.e4 oder b) 15.Thg1} a5 {
Dafür reagiert Schwarz richtig ... es droht b5 mit Vorteil.} 16. Qb3 $6 {
Bringt die Dame erneut in eine ungünstige Stellung.} b5 $15 {Schwarz hat
Vorteil.} 17. Ne2 b4 {Das ist weniger effektiv als 17...a4! -/+} (17... a4 18.
Qc2 Na6 19. Rdg1 b4 $17 {und Schwarz bleibt am Drücker}) 18. a4 {Weiss lässt
es richtigerweise nicht zu, dass der Gegner die b-Linie öffnen kann.} c5 {
Nur so kann Schwarz auf Gegenspiel hoffen.} 19. dxc5 Rc8 (19... Bxc5 $11 {
Nichts sprach gegen diesen Zug.}) 20. Kb1 {Der König verlässt gerade noch
rechtzeitig die c-Linie, wo er jetzt auch mit seinen Türmen opponieren kann.}
Na6 $6 {Nach diesem natürlichen Zug geht der Vorteil an Weiss über. Schwarz
hätte 20...Db7 oder 20...Lxc5 spielen sollen.} 21. c6 {Deutlich schwächer
als 21.Lb5} (21. Bb5 Qf5+ 22. e4 dxe4 23. Nd4 Qe5 24. f4 Qc7 25. c6 $16) 21...
Qxc6 22. Nd4 Qb7 $17 {Schwarz steht besser} 23. Qa2 $2 {Ein passiver Rückzug,
wonach Schwarz die Initiative übernimmt.} ({Nach} 23. Bxa6 Qxa6 24. Bc1 Rc4
25. Qa2 b3 26. Qxb3 Rb4 27. Qa2 Rab8 $15 {steht Schwarz nur leicht besser})
23... Rc7 (23... Nc5 {ist eine gute und vermutlich stärkere Alternative}) 24.
Rhg1 Nc5 25. Bc2 Rac8 26. Bf5 $6 {Sieht gut aus, aber 26.e4 verdient den Vorzug
} (26. e4 dxe4 27. Bf4 Rd7 28. Nf5 $15 {macht die Sache für Schwarz nicht so
einfach}) 26... Ncd7 $6 {Das erlaubt dem Gegner den Ausgleich.} (26... b3 $1 {
hält den Vorteil fest} 27. Qa3 Ra8 28. Nb5 Rc6 $17) 27. Rc1 (27. e4 {war die
unerwarte gut Riposte, um dem Gegner Paroli zu bieten} Rc4 (27... dxe4 28. fxe4
Nxe4 $2 29. Bh6 Bf6 30. Nb5 $16) 28. Nb3 Ra8 29. Bg5 $11) 27... Rxc1+ {Das
erleichtert das weisse Spiel.} (27... g6 28. h4 $15) 28. Bxc1 Bc5 29. Qb3 (29.
Nb5 g6 30. b3 $11) 29... Bb6 30. Qd1 Kh8 31. b3 g6 {Durch die verschiedenen
schwarzen Ungenauigkeiten ist der Vorteil an Weiss übergegangen.} 32. Bc2 (32.
Bb2 $1 $16 {ist sehr stark und unangenehm für Schwarz} Kg8 (32... gxf5 $2 33.
Nxf5 $18) 33. h4 $16) 32... Bxd4 $2 {Diesen unberechtigten Tausch wird Schwarz
noch bereuen.} 33. Qxd4 Qc7 34. Qd1 (34. Bd3 {sieht noch stärker aus}) 34...
Qh2 35. Qf1 Qc7 36. Qe2 Qb6 ({Nach} 36... Qh2 37. Rd1 Qxh3 38. Qa6 Rc5 39. Bb2
Qe6 40. Qa7 Qc6 41. Rd2 Kg8 $13 {billigen die Engines Weiss Vorteil zu; nicht
nur für die Oldies sind solche Varianten mehr als unklar}) 37. Bb2 Qd6 38. Qb5
{Weiss stichelt dauernd} Rc5 39. Qb7 Qc6 {Der damit fast erzwungene
Damentausch bringt Schwarz keine Erleichterung, im Gegenteil. Doch war das
für die beiden Schachprogramme unmöglich zu sehen. Obwohl es Schwarz nicht
einfach hat, scheinen sowohl 39...Kg8 als auch 39...Dc7 bessere Alternativen
zu sein.} 40. Qxc6 Rxc6 41. Bd3 $1 $18 {Nach diesem harmlosen Zug, drohend Lb5,
gibt es für Schwarz keine genügende Verteidigung mehr, da langfristig die
beiden Bauern d5 und a5 fallen werden.} Kg7 (41... Kg8 42. Bb5 Rc7 43. Rd1 Kf8
44. Bxd7 Nxd7 45. Rxd5 Ke8 46. Bd4 Nb8 47. Rxa5 $18) (41... Rc5 42. Bb5 Kg8 43.
e4 dxe4 44. Rd1 Rc7 45. fxe4 Nxe4 46. Rxd7 $18) 42. Bb5 Rc7 43. Bxd7 Rxd7 44.
Rc1 {Nun erweisen sich die weissen Figuren als übermächtig.} Rd6 45. Rc5 Ra6
46. Be5 Kh6 47. Bc7 Kg5 48. Rxa5 {Nach Eroberung des Bauern a5 ist die Partie
gelaufen, zumal der weisse Freibauer auf der a-Linie nicht aufzuhalten sein
wird.} Rc6 49. Bg3 Rc3 50. h4+ Kh5 51. Kb2 g5 52. Rb5 Rc6 {Der Bauer h4 ist
tabu für Schwarz.} (52... gxh4 53. Bxh4 Kxh4 54. Rxb4+ Kg5 55. Kxc3 $18) 53.
Rxb4 $18 {Nun besitzt Weiss bereits zwei Mehrbauern und gar verbundene
Freibauern.} Ra6 54. Ka3 h6 55. Rd4 gxh4 56. Bxh4 Ne8 57. Be7 Nc7 58. Kb4 Rb6+
59. Kc3 Kg6 60. Bd8 Rb7 61. b4 Kf5 62. Rf4+ Ke5 63. Rh4 (63. Bxc7+ {wäre die
selbstverständliche Wahl menschlicher Spieler} Rxc7+ 64. Kb3 Rc1 65. b5 $18) (
63. Rxf7 $6 {solche Fehler begehen selbst die Oldies nicht} Nb5+ 64. axb5 Rxf7)
63... Ne6 64. Ba5 Rb8 65. Rh5+ f5 66. Rxh6 {Der Kampf ist entschieden. Schwarz
ist hilflos gegen die drei weissen Mehrbauern, davon zwei verbundene
Freibauern. Der Rest ist ohne Kommentar leicht verständlich.} Rc8+ 67. Kb3 Rc6
68. Rh8 d4 69. b5 Rc1 70. Bb4 Kd5 71. e4+ Ke5 72. b6 Rb1+ 73. Kc4 Rc1+ 74. Kb5
d3 75. b7 Nd4+ 76. Kb6 Rc6+ 77. Ka7 Rc7 78. Rc8 Rg7 79. Rc5+ Kf4 80. exf5 Nxf5
81. Bd2+ Kxf3 82. Rxf5+ Ke2 {Schwarz gibt auf} 1-0

Geändert von applechess (09.11.2017 um 15:20 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (09.11.2017), Hartmut (09.11.2017), Thomas J (09.11.2017), Wolfgang2 (09.11.2017)
  #39  
Alt 12.11.2017, 14:57
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.247
Abgegebene Danke: 565
Erhielt 1.605 Danke für 619 Beiträge
Activity Longevity
15/20 10/20
Today Beiträge
1/3 sssss1247
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

9. Partie, Englische Eröffnung (Vierspringer-Variante): Ein im 8. Zug nach e4 vorgespreschter schwarzer Bauer ist derart schwach, dass er kompensationslos verloren geht. Damit wäre die Partie praktisch schon gelaufen. Ein positionell katastrophaler Schlagzug ergibt einen weissen Doppelbauern und weg war der ganze weisse Vorteil. Bald wendet sich das Blatt aber wieder zugunsten von Weiss, der ein gewonnenes Turmendspiel erhält, das jedoch in den Sand gesetzt wird. Im Moment, als Schwarz das Remis im Sack hat, begibt sich der König auf ein Schach hin nach h5 (weg vom Freibauer), statt nach g7 (vor den Freibauer) und so geht die Partie für Schwarz noch verloren. Mit diesem Verlust reduziert sich die Führung von Fidelity Elite Avant Garde 2325 V6 auf 7:2 (+7 -2 =0).


[Event "ExplorerPro_EliteV6"]
[Site "Zürich"]
[Date "2017.11.07"]
[Round "9"]
[White "Mephisto Explorer Pro"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "1-0"]
[ECO "A28"]
[WhiteElo "2024"]
[BlackElo "2107"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "188"]
[EventDate "2017.11.07"]

1. c4 e5 {Englische Eröffnung (Vierspringer-Variante) Ein im 8. Zug nach e4
vorgespreschter schwarzer Bauer ist derart schwach, dass er kompensationslos
verloren geht. Damit wäre die Partie praktisch schon gelaufen. Ein
positionell katastrophaler Schlagzug ergibt einen weissen Doppelbauern und weg
war der ganze weisse Vorteil. Bald wendet sich das Blatt aber wieder zugunsten
von Weiss, der ein gewonnenes Turmendspiel erhält, das jedoch in den Sand
gesetzt wird. Im Moment, als Schwarz das Remis im Sack hat, begibt sich der
König auf ein Schach hin nach h5 (weg vom Freibauer), statt nach g7 (vor den
Freibauer) und so geht die Partie für Schwarz noch verloren. Mit diesem
Verlust reduziert sich die Führung von Fidelity Elite Avant Garde 2325 V6 auf
7:2 (+7 -2 =0).} 2. Nc3 Nc6 3. Nf3 Nf6 4. e3 {Ende Buch} d6 5. d4 Bg4 6. d5 Ne7
{Ende Buch} 7. Qb3 {Eine Neuerung, die ausnahmsweise nicht getadelt werden
kann.} (7. h3 Bd7 8. e4 c5 9. dxc6 Bxc6 10. Bd3 Ng6 11. O-O Be7 12. Be3 Nd7 13.
b4 Ndf8 14. Qd2 Ne6 15. Nd5 O-O 16. Rfd1 Bxd5 17. exd5 Nef4 18. Bf5 Bf6 19.
Rac1 Nh4 20. Nxh4 Bxh4 21. c5 Qg5 22. Bg4 h5 23. Bxf4 exf4 24. Bf3 Rac8 25. c6
b6 26. Rc4 Qh6 27. Qxf4 Bg5 28. Qf5 g6 29. Qd7 Bf4 30. c7 Be5 31. Re1 Qg7 32.
Rec1 Qf6 33. Re4 Bf4 34. Rf1 Bg5 35. Qc6 Bd2 36. Be2 Bxb4 37. Ba6 {1-0 (37)
Bachmann,A (2555)-Becking,S (2400) Deizisau 2009}) (7. e4 g6 8. h3 Bxf3 9. Qxf3
Bg7 10. Be3 Nd7 11. h4 O-O 12. h5 f5 13. hxg6 hxg6 14. Bg5 Nf6 15. Bd3 f4 16.
Bxf6 Rxf6 17. O-O-O Qd7 18. Be2 a6 19. Rh3 Rff8 20. Rdh1 c5 21. Rh7 Rab8 22. a4
b6 23. Qd3 Kf7 24. Qd1 Rh8 25. Bg4 Qc7 26. Be6+ Kf6 27. Qg4 Rxh7 28. Rxh7 Rh8
29. Bd7 Kf7 30. Qe6+ Kf8 31. Rxg7 Kxg7 32. Qxe7+ Kh6 33. Qf6 Qd8 34. Qxd6 Rh7
35. Qxe5 Qxd7 36. Qxf4+ g5 37. Qf6+ Kh5 38. Qxb6 Qg4 39. g3 Qf3 40. Qxc5 Qd3
41. d6 Rf7 42. f4 Qxg3 43. Qxg5+ Qxg5 44. fxg5 Kg6 45. c5 Rf1+ 46. Kc2 Rf7 47.
c6 {1-0 (47) Ghaem Maghami,E (2540)-Ardeshi,M (2339) Kish 2003}) 7... Qc8 8.
Be2 e4 $2 {Dieser Vorstoss führt einzig zu einer massgeblichen Schwächung
des Bauern e4.} 9. Nd2 $16 {Am besten, da sofort Druck auf die Schwäche
gelegt wird. Weiss steht bereits klar besser.} Bxe2 10. Nxe2 c6 11. Nc3 cxd5
12. cxd5 {Nun droht Bauerngewinn durch Sdxe4 Sxe4, Da4+ Dd7, Dxa4 +-} Qd7 13.
O-O {Schwarz kann Bauernverlust bereits nicht mehr verhindern.} Rc8 14. Rd1 Nf5
15. Ndxe4 $16 {Und schon ist der schwache Bauer weg. Jetzt geht es nur noch
darum, den Punkt nach Hause zu schieben.} Ng4 16. Qb5 Qxb5 {Leider kann
Schwarz den Damentausch nicht verhindern.} 17. Nxb5 a6 18. Nd4 Nxd4 {[#]} 19.
exd4 $4 {Ein positionell unglaublich schlechter Zug, der einen Doppelbauern
schafft, die weisse Bauernmehrheit im Zentrum und am Königsflügel total
entwertet und den erzielten Bauerngewinn zunichte macht.} f5 $2 {Statt mit 19..
.Le7 die Entwicklung fortzusetzen, macht der Elite V6 einen die Stellung
schwächenden Angriffszug.} 20. Re1 Kf7 $6 (20... fxe4 21. Rxe4+ Be7 22. Rxg4
Bf6 23. Bd2 $16 {macht noch den besten Eindruck}) 21. h3 fxe4 (21... Nf6 22.
Nxf6 Kxf6 23. Re6+ Kf7 24. Bf4 $16 {vermag ebenso wenig zu befriedigen}) 22.
hxg4 Re8 23. Bf4 g5 24. Bg3 h5 25. gxh5 $2 (25. Rac1 $16 {hält den Vorteil
fest} hxg4 26. Rc7+ Kg6 27. Rxb7 $16 {und diese Stellung mit einem Bauern
weniger dürfte für Schwarz nicht zu halten sein.}) 25... Rxh5 26. Rac1 g4 $14
{Mit gegnerischer Hilfe ist es Schwarz gelungen, die Stellung praktisch fast
wieder auszugleichen.} 27. Rc7+ Kg6 28. Rxb7 Rxd5 29. Rb6 Rxd4 (29... a5 {
ist genauer und schliesslich einfacher, da dem Gegner keine verbundenen
Freibauern zugestanden werden}) 30. Rxa6 $11 {Objektiv betrachtet befindet
sich die Stellung ungefähr im Gleichgewicht. Doch ist es Schwarz, der exakt
agieren muss, um wegen der weissen verbundenen Freibauern am Damenflügel
nicht unter die Räder zu kommen.} Rc8 $6 {Schon die erste Ungenauigkeit} (
30... Kf5 $1 $11) 31. Be5 $1 {Damit gelingt es Weiss im nächsten Zug, die
offene c-Linie für den schwarzen Turm zu sperren.} Rd5 32. Bc3 $16 g3 $5 {
Ist das eine interessante oder fragwürdige Fortsetzung bzw. gar ein Fehler.
Dem Fidelity Elite V6 gefällt die Anfälligkeit seines Bauern e4 nicht. Er
opfert deshalb den g-Bauern, was nicht weiter schlimm ist, da dem Gegner ein
Doppelbauer entsteht. Als Kompensation besitzt Schwarz hernach im Zentrum
verbundene Freibauern, die allerdings weniger beweglich sind als die
gegnerischen Freibauern.} 33. fxg3 Rc4 34. Ra8 Rf5 (34... Bh6 {vermag ebenso
wenig zu befriedigen} 35. Re8 {denn} e3 {bringt keine Rettung wegen} 36. Rf1
Bg5 37. Kh2 Kh5 38. Rff8 Kg4 39. Rg8 Kf5 40. Kh3 $18) 35. g4 Rf4 36. Kh2 (36.
Rd1 {ist noch stärker}) 36... Rf7 $2 {Danach dürfte Schwarz verloren sein.} (
{Notwendig war} 36... d5 {auch wenn Weiss nach} 37. Ra6+ Kf7 38. Be5 {deutlich
besser steht}) 37. Kg3 Bh6 38. Rg8+ Kh7 39. Rd8 (39. Rh8+ Kg6 40. g5 $18 {
weisse Gewinnstellung}) 39... Bf4+ 40. Kh3 Kg6 41. Rg8+ Kh7 42. Rh8+ Kg6 43. g3
{Weiss macht auch so langsam Fortschritte} Bh6 44. Rg8+ Bg7 45. Rd1 (45. g5 {
genügt bereits zum Gewinn} d5 46. Re2 Rb7 47. Rxg7+ Rxg7 48. Bxg7 Kxg7 49. Kg4
Kg6 50. Kf4 Rd4 (50... e3+ 51. Kxe3 Kxg5 52. Rd2 $18) 51. a3 Rd3 52. Re3 Rd2
53. b4 Rb2 54. Ke5 $18 {Weiss gewinnt}) 45... Rc6 (45... Kh7 {leistet mehr
Widerstand} 46. Rxg7+ Rxg7 47. Bxg7 Kxg7 48. Rxd6 Rc2 49. b4 Rxa2 {und
entschieden ist noch gar nichts, auch wenn nur Weiss Chancen hat zu gewinnen})
46. g5 (46. a4 {ist eine starke Alternative nach dem Motto: Freibauern sollen
laufen.}) 46... Kh7 47. Re8 (47. Rxg7+ Rxg7 48. Bxg7 Kxg7 49. b4 e3 50. Kg2
Rc2+ 51. Kf3 Rxa2 52. Rxd6 $18 {und das müsste nun gewonnen sein für Weiss})
47... Ra7 (47... Bxc3 {ist besser} 48. bxc3 Ra7 49. Rxe4 Rxc3 50. Rxd6 Rca3 51.
g6+ Kg7 {und Weiss muss um den Sieg noch erkämpfen}) 48. Bxg7 Kxg7 49. Rxe4
Rxa2 50. b4 (50. Rb4 $18 {wird von den Engines als entscheidend beurteilt})
50... Rb2 51. Kg4 Rb6 52. Rdd4 $2 {Dass dieser Turmzug den Gewinn vergibt,
können die beiden Programme unmöglich erkennen.} ({Mit} 52. Kh5 $1 {käme
Weiss auf die Gewinnstrasse} Rh2+ 53. Rh4 Rg2 54. Rd3 Rg1 55. Rb3 Rb7 56. b5)
52... d5 53. Rxd5 R2xb4 54. Rxb4 (54. Kf5 Rxe4 55. Rd7+ Kg8 56. Kxe4 $11 {
und das Turmendspiel ist Remis}) 54... Rxb4+ 55. Kf5 {Dieses Turmendspiel ist
klar Remis, was natürlich weder der Mephisto Explorer Pro noch der Fidelity
Elite Avant Garde 2325 V6 wissen. Deshalb wird die Partie fortgesetzt.} Rb7 56.
g6 Kh6 (56... Kf8 $4 {würde verlieren nach} 57. Kf6 Rb6+ 58. Kg5 Rb7 59. Kh6
$18) 57. g4 Rc7 58. g5+ Kh5 $2 {Ein Riesenbock, der verliert. Vielleicht hat
das amerikanische Programm gesehen, dass es den Bauern g5 erobern kann, ohne
zu "wissen", dass es hernach aus ist. Leicht Remis macht 58...Kg7.} 59. Rb5 Rd7
60. Re5 Rb7 61. Rc5 Ra7 62. Rc6 Ra5+ 63. Kf6 Rxg5 64. Kg7 $18 {Daneben gewinnt
einzig noch 64.Kf7} Rg3 65. Rc5+ {Erstaunlich, denn das ist der schnellste
Gewinnweg.} Kg4 66. Kf6 (66. Kg8 {gewinnt am schnellsten}) 66... Rf3+ 67. Ke6
Re3+ 68. Re5 Rg3 69. Rf5 (69. Kf7 {gewinnt schneller}) 69... Rb3 70. g7 {
Macht es unnötig kompliziert, denn nach 70.Te5 ginge es 10 Züge schneller.}
Rb6+ 71. Ke5 Rg6 (71... Rb5+ {ist hartnäckiger}) 72. Rf1 Kh3 (72... Rxg7 $2
73. Rg1+ Kh5 74. Rxg7) 73. Rf7 Kg4 74. Rf2 Kg3 75. Rf1 Kh3 76. Rh1+ {Ansonsten
gewinnt nur noch 76.Tf7} Kg2 77. Rh7 {erzwungen} Kf1 78. Kf5 Rg3 79. Kf6 Rf3+
80. Kg6 Rg3+ 81. Kf7 Rf3+ 82. Kg8 Rg3 83. Kh8 {Weiss macht plötzlich alles
richtig} (83. Rh6 {gewinnt in 16 statt in 17 Zügen}) 83... Kg2 84. g8=Q Rxg8+
85. Kxg8 Kf3 86. Kf7 (86. Re7 {gewinnt schneller}) 86... Ke3 87. Rh4 Kf2 88.
Kf6 Ke3 89. Ke5 Kd3 90. Rd4+ Ke3 91. Re4+ Kd3 92. Kd5 Kc3 93. Rd4 Kb3 94. Rc4
Ka3 {Schwarz gibt auf} 1-0
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (12.11.2017), paulwise3 (13.11.2017), RetroComp (12.11.2017)
  #40  
Alt 12.11.2017, 15:26
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.406
Abgegebene Danke: 2.352
Erhielt 2.124 Danke für 928 Beiträge
Activity Longevity
12/20 12/20
Today Beiträge
1/3 sssss2406
AW: Match 120'/40 Explorer Pro - Fidelity Elite V6

Hallo Kurt,

letztendlich ein verdienter Sieg für den Explorer Pro, auch wenn die Gewinnführung auf sehr wackeligen Beinen stand.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (12.11.2017)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 Mephisto Explorer Pro_MM V+HG550 applechess Partien und Turniere 47 02.08.2017 10:52
Partie: Match 120'/40 Mephisto Explorer Pro - MM V + HG 550 applechess Partien und Turniere 0 30.06.2017 11:55
Partie: Match 120'/40 Mach III - Mephisto Explorer Pro applechess Partien und Turniere 67 30.06.2017 08:47
Turnier: Match 120'/40 Elite Avantgarde V11 vs Mephisto Genius applechess Partien und Turniere 93 25.12.2016 11:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:07 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info