Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 21.02.2020, 16:21
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 608
Abgegebene Danke: 292
Erhielt 263 Danke für 157 Beiträge
Activity Longevity
6/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss608
AW: Millennium King Performance - Die Review

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
...Was jedoch fehlt und meiner Meinung nach definitiv ins Paket gehört: Das passende USB Kabel! Immerhin kann man den Performance an den PC anschließen, um Updates oder alternative Eröffnungsbücher auf das Gerät zu spielen. Ich fürchte nur, dass manch Käufer ein wenig in seinem Eifer, diese Bücher einzuspielen, gebremst wird, da dieses Kabel gewiss nicht in allen Haushalten Standard ist.
Hab mich nach dem Satz zunächst gefragt, was für einen exotischen USB-Ableger Millennium denn da verbaut haben mag - bis ich das Bild von dem Terminal sah: Das ist eine ganz normale USB-B-Buchse, die so bereits zu den Urzeiten des USB-Standards verwendet wird, und bis vor gar nicht langer Zeit an externen 3,5"-Platten oder Docks immer noch Standard war - wenn ich alles so reichlich hätte wie USB-Kabel mit diesem Stecker, könnte ich einen Laden aufmachen.

Danke für die ausführliche review - ganz besonders gespannt in ich auf die Performance des Drucksensorbretts als solchem, da ich immer noch schwanke. Einerseits zwischen bequemen Magnetsensoren mit Figurenerkennung, andererseits der geringere Platzbedarf und das schnellere Aufbauen (zum halben Preis).

BTW, könntest Du im weiteren Verlauf auch darauf eingehen, wie kompliziert es sich gestaltet, eine Stellung aufzubauen? Das ist ja bei einigen Geräten eine Wissenschaft für sich, die jedesmal das Handbuch erfordert...
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)

Geändert von FütterMeinEgo (21.02.2020 um 16:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu FütterMeinEgo für den nützlichen Beitrag: