Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 22.01.2019, 12:35
Hartmut Hartmut ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 1.771
Abgegebene Danke: 1.530
Erhielt 1.101 Danke für 629 Beiträge
Activity Longevity
6/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss1771
AW: Selbstlernende KI: Neue Engine spielt auf Profi-Niveau

 Zitat von Theo Beitrag anzeigen
Das mit der taktischen Schwäche ist definitiv richtig. Auf der Schnellschachstufe 15+15 werden Böcke geschossen, die man sonst nur von Menschen kennt. Das finde ich bei einer mittlerweile ELO 2000+ Engine nicht uncharmant. Hier zur Anschauung die beiden Partien gegen den Glasgow als UCI Engine.
Ja, wobei ein Problem bei der reinen CPU-Nutzung gerade be den neuen Netzen das ist, dass Leela sehr langsam rechnet. Auch auf meinem 4-Kern geht es erstmal für einige Sekunden mit gerade mal 25 % Prozessorauslastung los bevor sie dann die anderen Kerne nutzt. Allerdings macht sie dann mit ca. 50 nps solche Böcke nicht mehr. Bei den ganz alten Netzen so bis Net 300 war das aber auch da öfter zu sehen (obwohl sie da schneller rechnete). Wichtig ist bei den neuen Netzen auch dass man die Grundeinstellungen etwas anpasst. Ansonsten tendiert sie in der CPU-Version auch gerne mal dazu auf Zeit zu verlieren bzw. am Anfang enfach zu viel Zeit zu verbrauchen (bei der GPU-Version passiert das nicht, da ist eher das Gegenteil der Fall).
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten