Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 17.11.2018, 01:09
CC 7 CC 7 ist offline
Mephisto Montreux
 
Registriert seit: 10.12.2004
Land:
Beiträge: 259
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 148 Danke für 68 Beiträge
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss259
AW: Novag Micro II - der meistgeklonte Novag - eine Spekulation

 Zitat von bataais Beitrag anzeigen
Der Novag Mirco II erschien Ende 1982 und wurde bis 1987 zum meistgeklonten Gerät von Novag:
Micro III, Presto, Piccolo, Allegro, (beide mit 6 und 15 Mhz), Octo.

Alle haben einen NEC D80C49 (Serienummer 186) oder D80HC49 (111, Versionen ab 1986, bis 16/20 Mhz Tuning!) mit identischem Code (ersichtlich an den Mame-ROM's für Presto und Octo, npresto.zip, nocto.zip). 2K ROM und 128 Bytes RAM.

Wir alle haben bisher David Kittinger als Autor angenommen, nun möchte ich aber wieder eine meiner beliebten Spekulationen anfügen.
...
Danke für obige, sehr detaillierte Aufstellung !

Ich vermutete sehr stark, daß es auch den Octo in 2 Versionen mit 6 MHz bzw. 15 MHz gab. Zumindest hab ich schon OVPs gesehen ohne und mit einem Sticker "New, with increased speed of 15 MHz". Wahrscheinlich laufen die "ohne Sticker" aber nicht mit 6 MHz, sondern laut Wiki mit 12 MHz.

In einem ollen Novag-Prospekt beträgt die Angabe zum Octo bezüglich RAM 192 Bytes - im Gegensatz zum Piccolo der dort mit 128 Bytes RAM gelistet wird. Aber nur ein Prospekt - was stimmt ?

Wurde der Micro II von Novag nicht auch über die Jahre 1982 - 1987 hinaus geclont ?

In der Rochade, Ausgabe Juli 1990 führt Ketterling aus: Octo = Uno = Secondo = Allegro 4. Alle Clones ?
Hinzufügen sind noch die programmgleichen Novag Crystal und Novag Condor - allerdings laufen alle hier aufgeführten Computer (mit Ausnahme des Octo) nur mit 8 MHz.

Zur Spekulation Autor Novag Micro II:
ich schließe mich Hein Veldhuis an, der Jan Louwman widerspricht und sagt David Kittinger. Peter Auge war zu Beginn mit Kittinger´s Programmierkünsten sicher zufrieden, warum sollte sich da jemand anders um die kleinen Programme kümmern. Zumal sie (nicht nur bei Novag) einen kleinen Kniff anwandten: jedes Jahr eh dasselbe...so ließ sich der programmiertechnische Aufwand in engen Grenzen halten...

Gruß
Hans-Jürgen

Geändert von CC 7 (17.11.2018 um 10:26 Uhr)
Mit Zitat antworten