Thema: Info: Millennium - The King
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #374  
Alt 18.06.2019, 09:31
StPohl StPohl ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 221
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 218 Danke für 100 Beiträge
Activity Longevity
4/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss221
AW: Millennium - The King

 Zitat von RudolfE Beitrag anzeigen
Kann man da auch die Suchtiefe einstellen? Und wie sind die niedrigen Spielstufen insgesamt? Realistisch? lg
Feste Suchtiefen kann man auch einstellen (1-38 plies). Aber es geht noch viel besser: Man kann die Zahl der durchgerechneten Stellungen pro ausgespieltem Zug in den 8 Easy-Stufen begrenzen.
Auf Easy 0 rechnet the King nur 125 Stellungen durch und zieht. Bis Easy 7, da sind es 16000 Stellungen. Da findet nun wirklich jeder eine Stufe, wo er noch Chancen hat. 125 Stellungen sind nun wirklich ziemlich schwach, 16000 sind schon sehr stark (der Tasc R30 müßte für 16000 Stellungen schon gut 5 Sekunden rechnen!). Aber dazwischen gibt es eben noch 6 weitere Stufen. Da findet jeder eine passende.
Und the King macht in diesen Easy-Stufen eben keine absichtlichen Fehler, was ich immer blöd finde. Absichtliche Fehler kann the King aber auch machen, dazu gibt es die Fun-Stufen.
Ergo ist gerade das Spiel mit reduzierter Stärke ein ganz großer Pluspunkt beim King! Da findet jeder mit ein bißchen Herumprobieren eine Stufe, wo man noch gewinnen kann und Spaß hat. Zusätzlich kann man diese Stufen natürlich alle mit den verschiedenen Spielstilen (auch den Benutzerdefinierten!) kombinieren. Stellt man einen sehr aggressiven Stil ein, kostet das auch noch Elo und bringt zusätzlich mehr Spektakel. Dafür kann man dann ja eine Easy-Stufe höher schalten. Ich liebe es!

Hier der Link zur englischen Anleitung, die deutsche finde ich im Netz leider nicht:
http://s3.chesshouse.com/manuals/M82...al_English.pdf

(Spielstufen ab Seite 16/17)

5.4.4 Easy levels (0–7)

In this category, the computer plays at reduced strength, to give practice to inexperienced
opponents. It cuts short its calculations after examining a certain number of positions (125
on the lowest of the ‘Easy’ levels; 16,000 on the highest).
One way to make the game even easier is to switch off the openings books (see 5.11.7 and
5.11.8) – while increasing the Randomness (5.11.10) to ensure variety.
On the ‘Easy’ levels, the “Permanent Brain’ is never active even if it has been switched ‘on’.
See section 5.11.9.


5.4.5 Fun levels (0–5)

These are similar to ‘Easy’ levels 0-5, but in addition, the computer deliberately plays some
moves it considers inferior. From ‘Fun 0’ to ‘Fun 5’, the seriousness of the errors decreases.
Like the ‘Easy’ levels, the ‘Fun’ levels don’t use the ‘Permanent Brain’ even when it is ‘on’.

Geändert von StPohl (18.06.2019 um 09:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu StPohl für den nützlichen Beitrag:
applechess (18.06.2019), FütterMeinEgo (18.06.2019), Oberstratege (18.06.2019), RudolfE (18.06.2019)