Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 30.11.2004, 11:29
Benutzerbild von 'hard
'hard 'hard ist offline
Mephisto MMV
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Bayern
Land:
Beiträge: 113
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss113
Die H8/H7000/H8000 Clones von Frans Morsch

Hallo Stefan,

das ist eine interessante Frage. Frans Morsch war der König der H-Programmierer!

In vielen Geräten ist ein Fritz Grundprogramm eingebaut. Die programmtechnischen Änderungen (falls es diese überhaupt gibt) sind wohl nur Frans selbst bekannt. Häufige Unterschiede sind die Taktfrequenz oder schnellere CPUs (SH7000 anstatt H8) und die Ansteuerung eines ggf. vorhandenen Displays.

Die Angabe der Taktfrequenzen ist manchmal widerspüchlich. AFAIK ist der H8 Prozessor ein "Zweitakter". Bei einer Quarzfrequenz von z.B. 14 MHz läuft er intern mit 7 MHz. So existieren oft zwei Frequenzangaben (z.B. 7 oder 14 MHz beim Travel Champion 2080).

Reisegeräte
1 Fidelity Travel Master [847"] (der Urvater aller Fritz Clones) 16k, H8, 10 MHz, 2000 HZ
2 Saitek Travel Champion 2080 [1155"] 16k, H8, 7 MHz, 2000 HZ, 68 | 272 sec ~1000 nps
2 Champion Advanced Trainer = Mephisto Champion (ohne Display) 16k, H8, 7 MHz, 2000 HZ
2 Miami [808"] = Bravo [935"] = Advanced Travel Chess/Diplomat 16k, H7000, 10 MHz, 6000 HZ 47 | 193 sec ~1500 nps
3 Travel Champion 2100 [640"] = Cosmos = Expert Travel Chess 32k, H8000, 10 MHz, 6000 HZ, 36 | 193 sec ~3000 nps

Tischgeräte
2 GK2000 [840"] = RadioShack Master 2200X 16k, H8, 10 MHz, 2000 HZ, 49 | 194 sec ~1500 nps
2 Teammate = Capella (?) = Schach Trainer (ohne Display) 16k, H8, 8 MHz, 2000 HZ
2 Virtuoso = Turbo Advanced Trainer (ohne Display) 16k, H8, 10 MHz, 2000 HZ
2 Mythos [810"] = Montana [808"] = Chess Explorer 16k, H7000, 10 MHz, 6000 HZ, 45 | 192 sec ~1500 nps
3 GK2100 [600"] = Centurion = Chess Challenger/Admiral 32k, H8000, 10 MHz, 6000 HZ, 36 | 193 sec ~3000 nps
3 President [110" | 605"] 32k, H8, 10 MHz, 30000 HZ, 36 | 193 sec ~3000 nps
3 Mystery [498"] = Barracuda 32k, H8, 12 MHz, 4000 HZ, 30 | 160 sec ~3600 nps
3 Cougar 32k, H8000, 16 MHz, 6000 HZ, 22 | 120 sec
4 Milano pro = Master Chess 64k, SH7000, 16 MHz, 50000 HZ, 4 | 46 sec ~2800 nps
5 Atlanta [35"] 64k, SH7000, 20 MHz, 512kB Hash, 50000 HZ, 3 | 14 sec ~4000 nps

Module
3 MM VI [632"] 32k, H?, 10 MHz, 35000 HZ, 39 | 201 sec
4 Senator [27"] 64k, SH7000, 16 MHz, 50000 HZ
5 Magellan 64k, SH7000, 20 MHz, 512kB Hash, 50000 HZ
6 Brute Force [>900"] 32k, H8, 10 MHz, 128kB Hash, ? HZ, 86 | 250 sec

Programmtypen
1 + 2: ~1900 ELO, 16k ROM incl. 2000 HZ oder 6000 HZ
3 + 6: ~2000 ELO, 32k ROM incl. 4000 HZ, 6000 HZ oder ~30000 HZ (ggf. mit Hash)
4 + 5: ~2100|2200 ELO, 64k ROM incl. 50000 HZ (ggf. mit Hash)

SingleChip CPUs
H8 16k ROM, 0.5k RAM; z.B. H8/330
H7000 16k ROM, 0.5k oder 1k RAM; z.B. H8/3212
H8000 32k ROM, 1k RAM; z.B. H8/3214 und H8/3294
SH7000 64k ROM, 8k RAM -> SuperH 32 Bit

Wahrscheinlich hab' ich über die Hälfte der Geräte vergessen zu erwähnen. Ohne alle Schachcomputer zu besitzen, kämen etwa 3 .. 6 "gefühlte" Programmtypen heraus.

Viele Grüße,
Bernhard

Edit: Daten in blau größtenteils aus CSS 6/1998 und aus Mephisto/Saitek Katalogen von 1996-98. Ohne Gewähr. Bitte Falschangaben posten!! Getestete Geräte mit Sekundenangabe in rot bis zum Erreichen des 8. und 9. Halbzugs nach 1.f3. Werte in eckigen Klammern sind die Lösungszeiten der Teststellung BT 11 (.. Dxh2).

Geändert von 'hard (24.03.2005 um 14:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu 'hard für den nützlichen Beitrag:
kiteman (15.08.2012), Theo (12.08.2013)