Thema: Vorstellung: Vorstellen und Hilfe
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 05.11.2009, 09:18
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 49
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 436 Danke für 112 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
AW: Vorstellen und Hilfe

 Zitat von donja Beitrag anzeigen
Da ich oft sehr hohe Spieler habe (hohe Ratings punkte) und ich sehr schlecht verlieren Kann............ Dachte ich , ich kaufe einen Schach computer für eine schwierige Situation.
Hallo Donja,

zunächst mal herzlich willkommen in unserer beschaulichen Runde!

Deine Frage ist ziemlich knifflig: Wenn Du während einer Internet-Partie -- nun ja, sagen wir mal -- Unterstützung suchst, mußt Du schnell die Position aufbauen können, und das Gerät darf nicht zu schwach sein.
Ich würde Dir wegen Spielstärke und Figurenerkennung (macht das Setup deutlich schneller!) zu einem Tasc R30 (oder besser Tasc R40) bzw. zu einem Genius 68030 mit Bavaria-Brett raten.

Allerdings wird es wohl auch mit diesen Computern schwer werden, wenn die Bedenkzeit kürzer wird. Deshalb rate ich Dir eigentlich eher zu einer PC-Engine. Die sind praktisch alle VIEL stärker als Brett-Computer, und durch die mögliche Anbindung an die Zugübertragung brauchst Du keine zusätzliche Stellungseingabe. So eine Engine kann dann, wenn's kompliziert wird, auch gleich mal eine kritische Stellung für Dich zu Ende spielen. Oder sie kann komplett für Dich spielen, wenn Du nachts schläfst oder so. Dann wird das auch mit der Elo-Zahl!

Wie die Engine-Anbindung genau funktioniert, kann ich Dir leider nicht erklären - mein FICS-Rating liegt bei 1300 Elo, das dürfte Erklärung genug für mein Unwissen sein...

Weiterhin viel Erfolg beim Blitzen und viel Spaß in der Community wünscht
Dirk
Mit Zitat antworten