Einzelnen Beitrag anzeigen
  #20  
Alt 25.04.2018, 21:20
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.205
Abgegebene Danke: 1.374
Erhielt 3.351 Danke für 1.215 Beiträge
Activity Longevity
17/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss2205
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

Match 120'/40, 4. Partie, ECO C02: Französische Verteidigung (Vorstoss-Variante) | Bediener: Rolf Bühler | Resultat: Elite V6 gewinnt | Zwischenstand: 2,5:1,5 (+2 -1 =1) für den Elite V6 | Nur gerade 20 Züge braucht der Fidelity Elite V6 Avant Garde 2325, um mit der Französischen Verteidigung seinen Gegner in Verluststellung zu bringen. Rasche schwarze Entwicklung und starke Zentralisierung der Figuren bringen den Mephisto Lyon 32bit bald einmal in Nöte. Dann genügt ein Fehler, um aus der schlechten weissen Stellung eine verlorene Position zu machen. Eine unrühmliche Niederlage des WM-Programms von 1990.

[Event "Elite V6_Lyon 68020"]
[Site "Zurich SUI"]
[Date "2018.04.24"]
[Round "4"]
[White "Mephisto Lyon 68020"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "0-1"]
[ECO "C02"]
[WhiteElo "2164"]
[BlackElo "2107"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "61"]
[EventDate "2018.04.24"]

1. e4 e6 {Match 120'/40, 4. Partie, ECO C02: Französische Verteidigung
(Vorstoss-Variante) | Bediener: Rolf Bühler | Resultat: Elite V6 gewinnt |
Zwischenstand: 2,5:1,5 (+2 -1 =1) für den Elite V6 | Nur gerade 20 Züge
braucht der Fidelity Elite V6 Avant Garde 2325, um mit der Französischen
Verteidigung seinen Gegner in Verluststellung zu bringen. Rasche schwarze
Entwicklung und starke Zentralisierung der Figuren bringen den Mephisto Lyon
32bit bald einmal in Nöte. Dann genügt ein Fehler, um aus der schlechten
weissen Stellung eine verlorene Position zu machen. Eine unrühmliche
Niederlage des WM-Programms von 1990.} 2. d4 d5 3. e5 c5 4. c3 Nc6 5. Nf3 Qb6
6. a3 c4 7. g3 f6 8. exf6 Nxf6 9. Bg2 Bd6 10. O-O {Ende Buch} O-O 11. Nbd2 Bd7
{Ende Buch} 12. Qe2 Kh8 13. Re1 {?! Diese lahme den Punkt f2
vernachlässigende Fortsetzung kann sich Weiss schon nicht mehr leisten, ohne
dem Gegner zumindest den Ausgleich einzuräumen. Deshalb war 13.Se5 absolute
Pflicht.} (13. Ne5 Bxe5 (13... Be8 14. Ndf3 Bh5 15. Bf4 Bxe5 16. Bxe5 Nxe5 17.
dxe5 {??} Ne4 18. Qe3 Bxf3 {0-1 (18) Walter,G (2300)-Uhlmann,W (2560) Groeditz
1976}) 14. dxe5 Ng8 15. Nf3 Be8 16. Be3 Qa5 17. Ng5 Nd8 18. Bh3 Bg6 19. Rad1
Qc7 20. f4 Qe7 21. g4 Nh6 22. Qf2 b6 23. Qh4 Nc6 24. Rf2 Kg8 25. Bg2 Rad8 26.
Qg3 Bd3 27. Nf3 Kh8 28. Nd4 Nxd4 29. Bxd4 Qe8 30. Bh3 Qg6 31. Re1 Rde8 32. b4
Rf7 33. a4 Ref8 34. Kh1 Be4+ 35. Kg1 Ng8 36. f5 exf5 37. gxf5 Bxf5 38. e6 Re7
39. Ref1 Bxh3 40. Rxf8 Bxf1 41. Rf7 Qxf7 42. exf7 Rxf7 43. h4 {1-0 (43) Casper,
T (2315)-Uhlmann,W (2555) Leipzig 1977}) 13... Rae8 {Schwarz hat die übliche
Aufstellung gegen den weissen Aufbau gewählt und beabsichtigt, den Vorstoss
e6-e5 ausführen. Und nach der weissen Ungenauigkeit im vorigen Zug hat 14.Se5
schon nicht mehr die gewohnte Kraft.} 14. a4 {? Das fällt klar zum Nachteil
von Weiss aus.} ({a)} 14. Ne5 Bxe5 15. dxe5 Ng4 16. Nf3 Ncxe5 {denn} 17. Nxe5 {
trifft auf die Widerlegung} Rxf2 {-/+}) ({b)} 14. Nf1 {ist die beste
Verteidigung} e5 15. dxe5 Bxe5 16. Be3 {= und Weiss hat keine Sorgen}) 14... e5
{-/+ Nun steht Schwarz vorteilhaft dank seiner besseren Entwicklung und der
optimalen Aufstellung seiner Figuren.} 15. a5 (15. Nxe5 {?} Bxe5 16. dxe5 Nxe5
17. Nf1 Nd3 {-+ mit entscheidendem Vorteil für Schwarz}) 15... Qb5 ({Nach}
15... Qc7 {steht Schwarz deutlich besser} 16. dxe5 Nxe5 17. Nxe5 Rxe5 18. Qf1
Rf5 19. Nf3 Ne4 {-/+}) 16. dxe5 Nxe5 17. Nd4 {Will Weiss verhindern, dass sich
auf d3 ein gegnerischer Springer einnistet, stand der Tausch auf e5 zur
Verfügung. An der grundsätzlichen Stellungsbeurteilung, dass Schwarz
deutlich besser steht, ändert sich jedoch nichts.} (17. Nxe5 Rxe5 18. Qf1 Rxe1
19. Qxe1 Bc5 {-/+}) 17... Qa6 18. Qd1 Nd3 19. Rxe8 Rxe8 20. Nf1 {? Schwarz
durfte das Eindringen des gegnerischen Turms auf die Grundlinie nicht
gestatten. Nun geht es rapide abwärts.} (20. N2f3 Ne4 {-/+ ist deutlich
besser für Schwarz}) 20... Re1 {-+ Schwarz hat entscheidenden Vorteil} 21. Qd2
Bc5 22. Qc2 b6 {Mitten im schönsten Angriff geht der Elite V6 auf Bauernjagd
aus und verpasst so die beste und einfachste Fortsetzung.} (22... Bxd4 23. cxd4
Qe6 {-+}) 23. f3 (23. Rb1 {bot den besten Widerstand}) 23... Bxd4+ 24. cxd4
bxa5 25. b3 {Der an allen Ecken und Ende gefesselte Weisspieler hat keine
guten Züge mehr.} Rxc1 26. Rxc1 Qb6 ({Auch} 26... Nxc1 27. Qxc1 cxb3 {gewinnt}
) 27. Qc3 Nxc1 28. Qxc1 Qxd4+ 29. Kh1 cxb3 {Schwarz hat 3 Mehrbauern und zwei
davon als tödliche Freibauern auf der a- und b-Linie. Das haut den stärksten
Eskimo vom Schlitten.} 30. Qc7 b2 31. Qb8+ {Weiss gibt auf} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (25.04.2018), Hartmut (25.04.2018), marste (25.04.2018), RetroComp (25.04.2018), Wolfgang2 (26.04.2018)