Thema: Test: Bauernendspiel TÜV
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 02.08.2007, 18:58
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
Lächeln AW: Bauernendspiel TÜV

Hallo Hans-Jürgen,

ich glaube nicht daran, dass nur der MMIV die Aufgaben nicht lösen kann.
Ich glaube vielmehr, dass mit dieser Art der Aufgaben alle Schachcomputer Probleme haben. Ein Matt in drei, vier usw. ist eine klare Aufgabenstellung. Hat der Computer genügen Speicher/Frequenz, kann er diese Aufgabenstellung lösen, da er hier ein Matt finden muss.

Bei diesen Aufgaben ist die Aufgabenstellung ungleich schwieriger. So ist zum Beispiel ohne Opposition (Fernopposition) ein Gewinn nicht machbar, auch wenn der König vor seinem Bauer steht. So muss das Umwandlungsfeld betreten werden, wenn er in die letzte Reihe gezwungen wird. Es geht weiter, wie sieht die Sache aus, wenn es sich um einen Randbauer handelt?
Wenn ein Computer die Regeln für die Umwandlung nicht beherrscht, dann ist ein Sieg vielleicht nur zufällig möglich. So stellt sich mir die Frage, wie kann das feststellen. Ich werde mal sehen was die V11 macht.

Paul
Mit Zitat antworten