Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 04.08.2006, 10:22
Benutzerbild von Fluppio
Fluppio Fluppio ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: im Urlaub
Alter: 56
Land:
Beiträge: 1.180
Abgegebene Danke: 656
Erhielt 725 Danke für 220 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1180
Ein Neuer/Alter

Hallo ans Forum,

jetzt schreibe ich hier mal ein paar Zeilen. Bislang habe ich nur passiv mitgelesen, aber dies soll sich nun ändern
Meinen ersten richtigen Schachcomputer (das Super System III lasse ich nicht gelten) habe ich mir 1986 gekauft. Es war der Super-Conny, der mich richtig infiziert hat. Über die Jahre haben die Computer dann dutzendweise gewechselt, wobei ich nie mehr als 5-6 Geräte gleichzeitig hatte. Mitte der 90er wurden die meisten Stücke verkauft , das PC Zeitalter war ausgebrochen. Zuletzt hatte ich noch den R30. Dieser tut jetzt bei Eckehard im Turnier gute Dienste.

Ja, da stand ich plötzlich ganz ohne Schachcomputer. Nur noch der Pocket PC stand zur Verfügung. Aus der Not keinen Sparringspartner mehr zu haben, fing ich an mich mit den Reiseschachcomputern zu beschäftigen. Zum einen kann man überall mit ihnen spielen, zum anderen benötigen sie auch in der Wohnung kaum Platz. Immerhin gibt es hier noch aktuelle Geräte auf dem Markt, auch wenn sie rein technisch und von der Spielstärke nicht immer das Gelbe vom Ei sind. Große Holzbretter wird es bei mir wohl nicht mehr geben, obwohl mich so ein Resurrection Modul im Modularbrett auch reizen würde.

Wünsche allen viel Spaß bei ihrem Hobby!
Gruß, Peter

Geändert von Fluppio (01.01.2012 um 17:25 Uhr)
Mit Zitat antworten