Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 01.08.2017, 08:02
Benutzerbild von Solwac
Solwac Solwac ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.07.2010
Land:
Beiträge: 780
Abgegebene Danke: 189
Erhielt 334 Danke für 212 Beiträge
Activity Longevity
0/20 13/20
Today Beiträge
0/3 ssssss780
AW: Zur Hashtabellengröße

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Nicht vergessen darf man jedoch nicht die Tatsache, dass die Hashtable-Größe und deren Auswirkungen abhängig ist von der jeweiligen Programmstruktur. Fritz beispielsweise war ein Programm, dass von großen Hashtabellen extrem profitieren konnte.
Fritz war von Beginn an ein schnelles Programm, also viele Knoten pro Sekunde, d.h. ein großer Suchbaum. Aber wenn ich mal die Lobhudelei der CSS etwas realistischer übersetzen darf:

Der Algorithmus zur Zugauswahl bei Fritz ist nicht optimal (aber je höher der Prozentsatz an Widerlegungen einer Teilvariante bereits durch den ersten Zug, desto effizienter arbeitet Alpha-Beta). Da Züge aus der Hashtabelle als erste nach dem Nullmove probiert werden, verbessert sich die Suche mit größeren Hashtables. Außerdem ist der Algorithmus zur Auswahl, was bei vollen Hashtables ersetzt wird, ebenfalls nicht optimal. Auch hier ist mehr Speicher nützlicher als für die Konkurrenz.



P.S. Ich weiß nicht, wie gut Frans Morsch damals die Hashtables programmiert hat. Infos gab es deutlich weniger als heute und nur wenige haben vor 20-25 Jahren mit wirklich viel Speicher im Verhältnis zur Rechengeschwindigkeit testen können. Aber ich kann mich nicht an die Bewerbung von Fritz 7 oder Nachfolgern in Bezug auf die Nutzung von viel Speicher erinnern. Da könnte dann die Nutzung der Hashtables verbessert worden sein. Der Hype in der CSS stammt jedenfalls noch aus den Jahren 2000 und vorher.

P.P.S. Ob der Zusammenhang zwischen Verbesserung durch mehr Speicher und Qualität des Algorithmus den Redakteuren der CSS bekannt war ist für mich pure Spekulation.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Solwac für den nützlichen Beitrag:
Rasmus (01.08.2017)