Thema: Tipp: Reflection Emulation
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 13.10.2021, 13:20
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 57
Land:
Beiträge: 6.377
Abgegebene Danke: 8.037
Erhielt 9.110 Danke für 3.864 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss6377
AW: Reflection Emulation

 Zitat von Mapi Beitrag anzeigen
Guten Morgen alle miteinander,
Da ich ja vorhabe einige 30 Min Partien mit der Sphinx Emulation im Reflection zu spielen, wollte ich zunächst die genaue Geschwindigkeit der Emulation ausloten. Da die Sphinx 40 keine Anzeige der Rechentiefe hat, ist der a4 Test nicht möglich, daher habe ich mir eine Matt in 4 Stellung ausgesucht, bei der die Originalversion 10:13 min benötigt um den richtigen Zug auszuführen.
Bei Eingabe der Stellung in die Emulation ist mir ein kleiner Bug in der Emulation aufgefallen. Die Button für die Farbe der Figuren sind in der Emulation vertauscht. Um die weißen Figuren einzugeben muss also der schwarze Button gedrückt werden und umgekehrt. Genauso natürlich am Ende der Stellungseingabe für die Zugrechte.
Ich habe Ruud bereits informiert.

viele Grüße
Markus
Hallo Markus,

prima, ich bin schon sehr gespannt. Der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber dem Original beträgt also ca. 50! Das passt wiederum sehr gut zu meinen Beobachtungen mit dem Revelation II AE, welcher ca. 25 x schneller als das Original ist.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
Chess Monarch (15.10.2021), Mapi (13.10.2021)