Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 03.08.2010, 19:45
Benutzerbild von StefanT
StefanT StefanT ist offline
Chess Machine
 
Registriert seit: 28.07.2010
Land:
Beiträge: 354
Abgegebene Danke: 161
Erhielt 51 Danke für 39 Beiträge
Activity Longevity
0/20 13/20
Today Beiträge
0/3 ssssss354
AW: Mephisto Chess Explorer Spielstarke ?

Uwe hatte recht, nur mit batterien. Ich war schon dar, das Gerät hatte probleme mit alle G-linie felden. Den LCD leuchte an, und das Contrast war wie es muss sein. Versuchte eine kurze Partie und am dritten Zug wollte ich Pf3 spielen. Da enddeckte ich probleme mit alle G-linie Felden. Das Gerät is wirklich neu (1 jahr alt) das war überdeutlich.

Hatte keine neue batterien bei mir. Verwechselte die batterien mit herauflatbare batterien (nicht angewesen) , den LCD war quasi unlesbar, aber die G-linie felden fonctionierten, ein RESET gemacht aber immerhin probleme mit Alkaline Batterien. Also versuch ich es nog mal , nach meinem Arbeit mit neue Alkaline Batterien. Leider ich war so froh das Gerat in neue Zustand zu sehen. Viellecht doch so keine gute Idee um ein Gerät zu kaufen ohne Netzteil.

Hatte schon gelesen das für mein Conny auch nicht die billige batterien reichen (nur Heavy Duty Batterien) . Aber vielleicht sind billige Batterien Heutzutage schon besser als diesen 80'er Jahre.

Ich hatte doch schon gelesen das den Mephisto Explorer einerseits sichzelbst abschalted wenn nicht genütz, und hunderter stunden auf batterien Arbeitet. Anderseits
habe ich gelesen das es doch bestimmte probleme gibt mit Druckfelden/Sensoren aber die Batterie wecksel schaute das es sicherlich um ein Batterieproblem geht.

Geändert von StefanT (04.08.2010 um 01:04 Uhr)
Mit Zitat antworten