Einzelnen Beitrag anzeigen
  #333  
Alt 12.10.2020, 22:10
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 51
Land:
Beiträge: 5.485
Abgegebene Danke: 853
Erhielt 2.763 Danke für 817 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5485
AW: Der DGT Centaur - Die Review

Hallo Markus,

 Zitat von Beeco76 Beitrag anzeigen
Erstmal vorweg: Werde bald einen DGT Centaur bekommen, meine Frau schenkt mir einen.
na dann kannst du ja alles entsprechend eigenständig testen.

 Zitat von Beeco76 Beitrag anzeigen
Diese Dinge macht man auf eigene Gefahr.
Man kann WLAN- und Bluetooth-Aufrüstbarkeit nicht als Features angeben, wenn es defacto offiziell nicht ohne Garantieverlust erlaubt ist.

Bei bezahlten Umbauten müsste meiner Meinung nach der Tuning-Experte bei der Herstellergarantie entweder einspringen oder klar kommunizieren, wenn er nicht die Garantie übernimmt.

Macht man es selbst, erlischt natürlich die Garantie.

Soweit mir bekannt ist sind derartige Projekte aber noch in der Forschungsphase.
Ähm, nein, darum geht es nicht. Der entscheidende Fakt ist ein anderer. So wurde im Internet vor über 1 Jahr eine nette Geschichte geschrieben, wie man den im DGT Centaur befindlichen Pi Zero recht einfach durch die oben genannte Zero W (= WLAN onboard) Version tauschen könnte. Wohlgemerkt, man beschrieb nicht irgendeine Eigenentwicklung, nein, man sprach von dem DGT Centaur, also der Verkaufsversion. Ich habe mir den Artikel gesichert.

Diese Beschreibung funktioniert definitiv nicht mit einem handelsüblichen Centaur. Getestet von mehreren Personen und auch so offen kommuniziert. Nun könnte man 2 Dinge tun, um Klarheit zu schaffen. Entweder gesteht man den Fehler ein und korrigiert das Geschreibsel bzw. schreibt dazu, dass es sich um eine Beta-Version des Centaur handelte und der Hardwaretausch für die Verkaufsversion nicht mehr möglich ist oder man lässt die Sülze so stehen, was für mich viel über den Charakter aussagt. Man entschied sich für die Variante „Sülze stehen lassen“. Und hier kommen wir an einen Punkt, der rechtliche Fragen aufwirft. Was soll ich von so einer „Anleitung“ halten?

Aufgrund dieser Beschreibung habe ich mir einen Pi Zero W gekauft und mein Glück probiert. Es funktioniert nicht, die Beschreibung ist meiner Meinung nach Müll. Warum diese Beschreibung Müll ist, räumt der Schreiber auch versteckt an anderer Stelle ein, leider aber nicht im entsprechenden Beitrag. Die Software ist an die Hardware gekoppelt, der Centaur verweigert nach dem Tausch den Start.

Somit passt der von dir verwendete Begriff „Forschungsphase“ nicht. Es geht um Glaubwürdigkeit, die für mein Empfinden u.a. durch solche Geschichten mehrfach verspielt wurde.

Ebenso verhält es sich mit dem Thema Update. Von DGT habe ich bisher nichts von einem Update vernommen. Das ist der wichtige Punkt an der Sache, wiederum Stichwort Glaubwürdigkeit. Was auch die indirekte Frage von Gerhard beantwortet.

 Zitat von Citrine Beitrag anzeigen
Mich erstaunt, dass zu diesem Computer so viel geschrieben wird.
Die Antwort ist simpel. Weil im Vorfeld dem Gerät etliche Dinge werbetechnisch zur Seite gestellt wurden, die bei genauerer Beschau der Verkaufsversion eben nicht den großartigen Werbeankündigungen standhalten konnten. Für mich wurde marketingtechnisch fast alles falsch gemacht und dem Gerät so stark geschadet. Weniger ist manchmal eben doch mehr.

Wobei DGT alles richtig gemacht hat. Die Herstellerwerbung war ehrlich und bescheiden.

 Zitat von Citrine Beitrag anzeigen
Ich finde, es ist ein nettes Gerät.
Ja, fasst es gut zusammen. Ein nettes Gerät…

Gruß
Micha

Geändert von Chessguru (12.10.2020 um 23:05 Uhr)
Mit Zitat antworten