Einzelnen Beitrag anzeigen
  #78  
Alt 03.03.2018, 13:14
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.032
Abgegebene Danke: 2.428
Erhielt 5.177 Danke für 1.790 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss3032
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Almeria 68020

Hier nun noch die letzte Partie dieses Matches (1:0 für den Elite V6) und unten in der Beilage die PGN aller 20 kommentierten Partien.

Fazit des Matches Elite V6 - Almeria 32bit 13:7 (+11 -5 =4)

Nachdem der Almeria 16bit gegen den Fidelity Elite V6 mit 6,5:13,5 (-11 +3 =5) verloren hatte, war die Erwartung an den doppelt so schnellen Almeria 32bit natürlich hoch, zumal zwecks besserem Vergleich die identischen Buchvarianten gewählt wurden. Bedingt durch eine abweichende Zeiteinteilung des Almeria 32bit kam es zu anderen Wartezeiten beim Pondern beider Programme, weshalb es in jeder Partie zu abweichenden Zugfolgen nach Ende des Eröffnungsbuchs kam. Der Elite V6 wurde nach jeder Partie auf die Grundeinstellung zurückgesetzt, was den Lerneffekt ausschaltete. Dass der schwächer eingestufte Elite V6 auch gegen den grossen Bruder eine fast gleich gute Leistung mit einem klaren Sieg von 13:7 (+11 -5 =4) zeigte und umgekehrt der Almeria 32bit nicht in der Lage war, eine spürbare Verbesserung zu demonstrieren, ist die Enttäuschung dieses Matches. Die stärkere Hardware des Mephisto-Gerätes blieb also wider Erwarten praktisch ohne Einfluss. Der mit 2143 Elo bewertete Almeria 32 bit erzielte nur eine Leistung von 2000 Elo, der mit 2107 Elo bewertete Elite V6 eine Performance von 2'250 Elo. Bei aller Euphorie ob dem Resultat des Programms von Dan & Kathe Spracklen waren es nur 20 Partien, was erfahrungsgemäss für eine abschliessende Beurteilung der Stärkeverhältnisse zu wenig ist. Interessant auch die Verteilung der Resultate mit 12 Siegen für Weiss, 4 Siegen für Schwarz und 4 Remis. Davon nun aber einen weissen Anzugsvorteil abzuleiten, wäre gefährlich, wenn man den Umstand berücksichtigt, dass weisse Siege oftmals genug nichts mit der positiven Bewertung nach der Eröffnung zu tun hatten. Für uns ist jedenfalls klar, dass das Fidelity Elite V6 Avant Garde 2325 Programm mitnichten identisch ist mit dem Mach III Programm, das gegen beide Almeria 16bit/32bit gemäss meiner Datenbank einigermassen chancenlos agierte, z.B. gegen Almeria 32bit mit 5,5:14,5 unterging. Hingegen scheint es so zu sein, dass die späteren Elite Avant Garde Versionen programmtechnisch identisch mit dem V6 sind, allerdings nicht mehr an die Hardware angepasst wurden, was deren unwesentliche Leistungssteigerungen zu belegen scheinen.

[Event "Elite V6_Almeria 68020"]
[Site "Zurich SUI"]
[Date "2018.02.23"]
[Round "20"]
[White "Mephisto Almeria 68020"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "0-1"]
[ECO "D03"]
[WhiteElo "2143"]
[BlackElo "2107"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "115"]
[EventDate "2018.02.23"]

1. Nf3 d5 {Match 120'/40, 20. Partie, D03 Damenbauernspiel | Bediener: Rolf
Bühler | Der Elite V6 wählt gegen den zahmen weissen Aufbau das
unangenehmste Abspiel mit 6...Db6 und Druck gegen den Bauern b2. Nach
gegenseitig kleinen Ungenauigkeiten im Mittelspiel geht der weisse Vorteil an
Schwarz über, der im Endspiel die günstigeren Möglichkeiten hat. Der
Almeria 32bit verteidigt seine Bauernschwäche d4 auf recht primitive Weise
und statt den Bauern zu geben, patzt oder wählt er den chancenlosen Weg über
ein Qualitätsopfer. So geht auch noch die letzte Partie dieses Matches für
das Mephisto Gerät verloren. | Endstand 13:7 (+11 -5 =4) für den Elite V6.}
2. d4 Nf6 3. Bg5 Ne4 4. Bf4 {Ende Buch} c5 5. e3 Qb6 {Ende Buch} 6. b3 {
HINWEIS: Hier weicht der Almeria 32bit von der Gewinnpartie des Almeria 16bit
ab mit einer schlechteren Fortsetzung und verliert gar, wobei der Grund nicht
bei 6.b3 liegt. Probleme kann Weiss dem Gegner in diesem Abspiel nur mit 6.Sc3
bereiten.} (6. Qc1 Nc6 7. c3 Bf5 8. Be2 e6 9. Nbd2 Be7 10. O-O cxd4 $146 11.
cxd4 g5 12. Be5 f6 13. Bg3 Nxg3 14. hxg3 Rc8 15. Nb3 $17 Rc7 16. Qd2 Nb4 17.
Rfc1 Rxc1+ 18. Rxc1 Nxa2 $2 19. Rc8+ $18 Bd8 20. Nc5 Rg8 $2 21. Bd3 Nb4 22.
Bxf5 exf5 23. Qc1 Rg7 24. Qb1 $1 f4 $2 25. gxf4 gxf4 26. exf4 Rf7 27. Qf5 Qd6
28. Qh5 Nc6 29. Nxb7 Qd7 30. Rxc6 Qxb7 31. Qxd5 Qxb2 32. Qe6+ Kf8 33. Rc8 Qa1+
34. Kh2 Qa5 35. Nh4 f5 36. d5 Qb6 37. Qxb6 axb6 38. Rxd8+ Ke7 39. Rb8 Kd6 40.
Rxb6+ Kxd5 41. Rb5+ Kc6 42. Rxf5 Rxf5 43. Nxf5 Kd7 44. Kg3 Ke6 45. Kg4 Kf6 46.
Nh4 Kg7 47. Kh5 Kf7 {1-0 (47) Mephisto Almeria 68000 (2083)-Fidelity Elite V6
(2107) Zurich SUI 2018 | Endstand: 13,5:5,5 (+11 -3 =5) für Elite V6.}) 6...
Qa5+ (6... Nc6 {mit normaler Entwicklung verdient den Vorzug}) 7. c3 f6 {
?! Der Almeria 32bit hat mit der Entwicklung erneut wieder nichts am Hut.} 8.
Bd3 {Das ist zahm, aber nicht falsch.} (8. dxc5 e5 (8... Qxc5 9. b4 Qb6 10.
Qxd5) 9. Qxd5 Nxc3 10. Qd2 exf4 11. Nxc3 Bxc5 12. Nd5 Qxd2+ 13. Nxd2 fxe3 14.
fxe3 Kd8 15. Rc1 {+= Weiss steht besser}) 8... Nc6 9. Qc2 (9. O-O {sieht
vernünftiger aus, denn nach} Nxc3 {?!} 10. Nxc3 Qxc3 11. Rc1 {+/- steht Weiss
mit seiner abgeschlossenen Entwicklung deutlich besser.}) 9... g5 10. Bg3 Bf5
11. Nbd2 Nxg3 12. hxg3 Bxd3 13. Qxd3 cxd4 14. exd4 e6 15. O-O Rc8 (15... Kf7
16. b4 Qc7 17. Rfe1 Re8 {+= war die genauste Fortsetzung}) 16. Rfe1 Nd8 {
+/- Hätte Weiss nun 16.c4 fortgesetzt, wäre sein Vorteil klar gewesen und
Schwarz mit seinem noch immer unrochierten König stünde ein schwerer Kampf
bevor.} 17. Nb1 {?! Ein seltsamer Rückzug und den möglichen Vorteil
wegwerfend.} Rc7 {?! Der Zweck dieses Turmzuges erschliesst sich mir nicht.}
18. Nfd2 (18. c4 {! war hier natürlich wieder die richtige Wahl mit weissem
Vorteil}) 18... Be7 19. c4 Bb4 20. Re3 Rg8 {? Damit vergibt sich Schwarz
endgültig das Rochaderecht und bleibt der König weiterhin im Zentrum, was
eine gefährliche Strategie darstellt.} 21. Nc3 {? Die Engines attestieren
Weiss nach 21.a3 einen spürbaren Vorteil. Nun kann Schwarz eine ihm den
Ausgleich bringende Tauschaktion einleiten.} Bxc3 22. Qxc3 Qxc3 23. Rxc3 Rd7
24. Re1 (24. cxd5 Rxd5 25. Ne4 Kf7 26. Rc7+ Kg6 27. Rd1 Rg7 {= Ausgleich})
24... Kf7 25. cxd5 Rxd5 26. Rc7+ Kg6 {Infolge der kleinen Ungenauigkeit mit 24.
Te1 besitzt nun Schwarz leichtes Übergewicht. Die weisse c-Linie ist nicht
von grosser Bedeutung, der schwarze e6-Bauer leichter zu verteidigen als der
weisse d4-Bauer. Denkt man sich alle Figuren weg, hat Schwarz ein günstiges
Bauernendspiel dank seiner besseren Bauernstruktur.} 27. Nf3 Rg7 28. Rc4 (28.
Rxg7+ Kxg7 29. g4 Kg6 30. Kf1 {hält den schwarzen Vorteil in Grenzen}) (28.
Rc5 Rd6 29. g4 Nc6 30. g3 Rgd7 31. Kg2 Nxd4 32. Nxd4 Rxd4 33. Rxe6 Rxg4 {
-/+ und hier kämpf Schwarz ums remis.}) 28... Rgd7 ({Sofort} 28... h5 {
um g3-g4 zu verhindern, war hier die optimalste Antwort}) 29. Re4 {? Hier
steht der Turm nicht gut, ist er doch jederzeit dem Angriff f5 ausgesetzt.
Aber vielleicht wollte der Almeria 32bit g5-g4 verhindern, eine Drohung, die
nach der folgenden Antwort wieder auflebt.} h5 30. a4 g4 {Jetzt wird es ernst:
Der den Bauer d4 beschützende Springer muss weg und nach dem Angriff f5 auf
den weissen Turm geht der schwache weisse Bauer d4 verloren.} 31. Ne1 (31. Nh4+
Kf7 32. Rc8 f5 33. Re1 Rxd4 {und Schwarz steht mit seinem Mehrbauern deutlich
besser.}) 31... f5 32. Rf4 {? Ein taktischer Patzer, den man vom Almeria 32bit
nicht erwarten durfte, oder gibt das Progamm von Richard Lang lieber die
Qualität als den Bauern d4? Nun geht die weisse Partie langsam den Bach
runter.} e5 33. dxe5 Ne6 34. Rc1 Nxf4 35. gxf4 Rd1 {-+ Dieser Turmtausch
gewinnt nun einfach für Schwarz.} 36. Rxd1 Rxd1 37. Kf1 Rb1 38. g3 Rxb3 {
Nun ist auch der weisse Bauer a4 ein Todeskandidat. Der Kampf ist entschieden.}
39. Ng2 Kf7 40. Ne3 Ke6 41. Nc2 Rb1+ 42. Ke2 Kf7 43. Ne3 Rb2+ 44. Kd3 Rxf2 45.
Nxf5 Ra2 46. Ke4 Rxa4+ 47. Kd5 Ra6 48. Kd4 Kf8 49. Kd5 Rc6 50. Ke4 a5 {Auch
das noch: der freie a-Bauer setzt sich in Bewegung.} 51. Nd6 Rc3 52. f5 a4 53.
f6 {Die weissen Freibauern sehen noch gefährlich aus, aber das ist nur Schall
und Rauch.} Rf3 54. Nb5 a3 55. e6 Rxf6 56. Nxa3 h4 57. Ke5 Rf3 58. Nc2 0-1


Angehängte Dateien
Dateityp: pgn EliteV6_Almeria32bit_20games.pgn (123,5 KB, 8x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
breizatao (08.03.2018), Chessguru (04.03.2018), Egbert (03.03.2018), Hartmut (03.03.2018), marste (03.03.2018), Michael (07.03.2018), paulwise3 (03.03.2018), RetroComp (03.03.2018)