Einzelnen Beitrag anzeigen
  #47  
Alt 08.02.2017, 11:46
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.024
Abgegebene Danke: 2.416
Erhielt 5.156 Danke für 1.783 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
0/3 sssss3024
AW: Match 120'/40 RISC 2500 aktiv vs Vancouver 32bit

20. Partie, Pirc-Ufimzew-Verteidigung, Dreibauernangriff: In einem schwierigen Kampf mit dem Thema "positionelle Schwächen" gegen aktive Figuren und Läuferpaar kommt Schwarz (Vancouver) ins Hintertreffen. Doch Weiss (Risc) findet im entscheidenden Moment die richtige Fortsetzung, die ihm einen Sieg bringenden Angriff eingebracht hätte, nicht. Vielmehr lässt sich Weiss auf ein leicht schlechter stehendes Turmendspiel ein und geht langsam unter. Der Saitek RISC 2500 aktiv hat also den Wettkampf äusserst knapp mit 10,5 : 9,5 (+8 - 7 =5) gewonnen, und basierend auf den Elo-Werten beider Geräte eine Leistung von 2225 Elo hingelegt und -8 Punkte verloren. Der Mephisto Vancouver 32bit hat sich so gesehen besser geschlagen: Leistung 2237 Elo und +10 Elo gewonnen.

Alle 20 kommentierten Partien sind als PGN unten angefügt.

Mfg
Kurt


[Event "risc2500akt_vanc32 120'/40"]
[Site "Zürich"]
[Date "2017.01.30"]
[Round "20"]
[White "RISC 2500 aktiv"]
[Black "Vancouver 32bit"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2251"]
[BlackElo "2204"]
[ECO "B09"]
[EventDate "2017.01.30"]
[Annotator "Utzinger, Kurt"]
[PlyCount "111"]

1.e4 d6 {20. Partie, Pirc-Ufimzew-Verteidigung, Dreibauernangriff: In einem schwierigen Kampf mit dem Thema "positionelle Schwächen" gegen aktive Figuren und Läuferpaar kommt Schwarz (Vancouver) ins Hintertreffen. Doch Weiss (Risc) findet im entscheidenden Moment die richtige Fortsetzung, die ihm einen Sieg bringenden Angriff eingebracht hätte, nicht. Vielmehr lässt sich Weiss auf ein leicht schlechter stehendes Turmendspiel ein und geht langsam unter. Der Saitek RISC 2500 aktiv hat also den Wettkampf äusserst knapp mit 10,5 : 9,5 (+8 - 7 =5) gewonnen, und basierend auf den Elo-Werten beider Geräte eine Leistung von 2225 Elo hingelegt und -8 Punkte verloren. Der Mephisto Vancouver 32bit hat sich so gesehen besser geschlagen: Leistung 2237 Elo und +10 Elo gewonnen.} 2.d4 Nf6 3.Nc3 g6 4.f4 Bg7 5.Nf3 O-O 6.Bd3 Nc6 7.O-O Bg4 8.e5 {Ende Buch} 8...Nd7 9.Be3 Nb4 10.h3 Bxf3 {Ende Buch} 11.Rxf3 ( {a)} 11.gxf3 {ist ein No Go wegen} 11...c5 12.Be4 Nc6 13.dxc5 dxe5 14.fxe5 Ndxe5 $17 ) ( {b)} 11.Qxf3 {sieht normaler aus} 11...c5 12.dxc5 Nxd3 13.cxd3 dxe5 14.f5 gxf5 15.Qxf5 e6 16.Qe4 Nf6 17.Qxb7 Rb8 18.Qa6 Rxb2 19.Rf2 Rxf2 20.Bxf2 Nh5 21.Ne2 e4 22.Rd1 Be5 23.Qc4 Qd5 24.Qxe4 Qxe4 25.dxe4 Rc8 26.Rc1 Nf6 27.Rc4 Nd7 28.Nc1 Nb8 29.Nd3 Bc7 30.Bh4 Kf8 31.Bf6 Nc6 32.Nb4 Nb8 33.Kf1 Ke8 34.Ke2 a5 35.Nc2 Kd7 36.Nd4 Nc6 37.Nb5 Rb8 38.a4 Rg8 39.g4 Rg6 40.Bc3 Rh6 41.Be1 Rxh3 42.Rc3 Rh2+ 43.Kd1 Be5 44.Rd3+ Ke7 45.Bd2 Rh1+ 46.Kc2 Ra1 47.Ra3 Rg1 48.g5 Rg2 49.Kd1 Rg4 50.Rh3 Rxe4 51.Rxh7 Kf8 52.g6 fxg6 53.Rb7 Rxa4 54.Rb6 Nd4 55.Nxd4 Rxd4 56.Rxe6 Rd5 57.Rxg6 Kf7 58.Rg2 a4 59.Kc2 Rxc5+ 60.Kd3 Rc6 61.Bb4 {1/2-1/2 (61) Gruenfeld,Y (2430)-Kuzmin,G (2565) Riga 1979} ) 11...c6 {Erwarten würde man eher den das gegnerische Zentrum aufbrechenden Vorstoss 11...c5} 12.Be2 ( 12.Bc4 $16 {ist die bedeutend aktivere Fortsetzung} ) 12...c5 $1 $10 {Unter Tempoverlust kommt Schwarz doch noch auf die richtige Idee.} ( 12...dxe5 13.dxe5 ( 13.fxe5 c5 $11 ) 13...e6 14.Ne4 $16 ) 13.dxc5 dxe5 14.Qd2 exf4 15.Rxf4 Bxc3 16.bxc3 Nc6 {Eine höchst interessante Stellung: Weiss hat eine kaputte Bauernstruktur, dafür das Läuferpaar und gutes Figurenspiel nebst den halboffenen b- und f-Linien. Es herrscht dynamisches Gleichgewicht, das aber beidseits durch unsachgemässes Vorgehen rasch zerstört werden kann.} 17.Qd5 {Damit erreicht Weiss - wie die Folge zeigt - weniger als gar nichts.} 17...Nf6 $17 18.Qg5 {Damentausch vermeidet Weiss zu Recht, werden doch die Bauernschwächen spürbarer, je mehr Figuren vom Brett verschwinden.} 18...Qd5 ( 18...Qa5 $1 $15 {war angesagt} ) 19.Rh4 $2 {Weiss lässt den Damentausch zu. Das ist falsch.} ( {Weiss kommt nicht vorbei an} 19.Qh6 $1 $16 Kh8 $1 20.Bf3 Qe6 21.Rh4 Rg8 22.Bxc6 Qxc6 23.Bd4 Rg7 24.Rf4 $16 ) 19...Rad8 $2 {Geht dem Damentausch zu Unrecht aus dem Weg.} ( 19...Qxg5 $1 $15 {behält die Oberhand.} 20.Bxg5 Nd5 ) 20.Bf3 $2 {Und nun ist es wieder Weiss, der dem Damentausch nicht ausweicht. Dabei stand die starke Fortsetzung 20.Dh6 zur Verfügung, die dem Risc 2500 aktiv einen tödlichen Angriff auf die gegnerische Königsstellung und ihm zumindest grossen Materialgewinn eingebracht hätte. Wahrscheinlich sind die damit verbundenen Varianten zu tief für die damaligen Computerprogramme.} ( 20.Qh6 $1 $16 {Mit der starken Drohung a) Lg5 nebst Lxf6 und dann Dxh7 Matt oder b) Tf1 nebst Txf6 und dann Dxh7 Matt} 20...Rfe8 21.Rf1 Qe5 22.Bd3 Nh5 ( 22...Qe6 23.Bg5 Rd5 24.Bxf6 exf6 25.Bc4 Red8 26.Qxh7+ Kf8 27.Kh1 $1 Qe5 28.Bxd5 Rxd5 ( 28...Qxd5 29.Re1 $18 ) 29.Qh8+ Ke7 30.Qa8 $18 ) ( 22...Rxd3 23.cxd3 Qxc3 24.d4 $18 ) 23.Rxf7 Kxf7 24.Qxh7+ Ke6 25.Re4 Qxe4 26.Bxe4 $18 ) 20...Qxg5 $10 21.Bxg5 {Jetzt befindet sich die Stellung wieder im Gleichgewicht.} 21...Rd7 22.Re1 Rc8 23.Rf4 Kg7 24.Bxc6 $1 Rxc6 25.Rd4 {Damit entledigt sich Weiss einer Bauernschwäche.} 25...Rxd4 26.Bxf6+ $2 {Zerstört das Gleichgewicht zugunsten von Schwarz.} ( 26.cxd4 $11 {hält das Gleichgewicht.} 26...e6 ) 26...Kxf6 $17 ( {Bitte nicht} 26...Rxf6 $6 27.cxd4 Kf8 28.Rb1 $11 ) 27.cxd4 b6 $1 28.cxb6 Rxc2 {Mir scheint, dass 28...axb6 eine Spur genauer war.} 29.Rb1 ( 29.bxa7 Rxa2 30.Rf1+ Kg7 31.Re1 Rxa7 $17 {mit weissem Minusbauer und einem schwierigen Turmendspiel für Weiss war vielleicht doch noch die beste Chance, um das Remis zu kämpfen.} ) 29...axb6 30.Rxb6+ e6 31.a4 {Um festzustellen, ob 31.d5 allenfalls den Vorzug verdient, wären stundenlange Analysen notwendig.} 31...Rc4 32.a5 {Auch hier gilt: Um festzustellen, ob 31.d5 allenfalls den Vorzug verdient, wären stundenlange Analysen notwendig.} 32...Rxd4 33.Rb7 $2 {Das ist bestimmt nicht gut und besser durch 33.Kf3 zu ersetzen.} 33...Ra4 34.Ra7 $2 {Den Turm in diese passive Position zu bringen, kann nicht gut sein. Nun kämpfen 4 gegen 2 Bauern am Königsflügel, während der a-Bauer realtiv harmlos bleibt. Meines Erachtens hat Schwarz jetzt Gewinnstellung. Unabdingwar war deshalb 34.Tb5, obwohl auch hier nicht sicher ist, ob die Partie damit noch zu retten wäre.} 34...h5 35.a6 h4 36.Ra8 $2 {Der Turm sollte auf der 7.Reihe bleiben, um dauernd den f7-Bauer unter Angriff zu halten. Zumindest macht dies die Sache für Schwarz schwieriger.} 36...Ra2 37.Kf1 Kg5 $19 {Jetzt sehe ich keine Rettung mehr für Weiss.} 38.Ra7 $2 f5 39.Kg1 Kf4 40.Kh2 g5 41.Ra8 e5 {Gegen die schwarze Bauernwalze ist Weiss hilflos.} 42.Ra7 e4 {Es führen bereits verschiedene Wege nach Rom bzw. zum Gewinn.} 43.Ra8 Ra1 44.a7 Ra2 45.Rb8 Rxa7 {Damit hat sich die Lage endgültig geklärt.} 46.Rb1 Ra2 47.Rf1+ Ke5 48.Re1 f4 49.Kh1 e3 50.Kg1 Ke4 51.Kf1 f3 {Weiss befindet sich bereits in einem Mattnetz.} 52.gxf3+ Kxf3 53.Rc1 g4 54.hxg4 h3 55.Kg1 Kg3 56.Re1 0-1

Angehängte Dateien
Dateityp: pgn Risc2500_Vancouver32bit.pgn (79,3 KB, 13x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (08.02.2017), Mapi (08.02.2017), Wolfgang2 (08.02.2017)