Einzelnen Beitrag anzeigen
  #88  
Alt 14.12.2016, 19:33
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.025
Abgegebene Danke: 2.417
Erhielt 5.156 Danke für 1.783 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3025
AW: Match 120'/40 Elite Avantgarde V11 vs Mephisto Genius

Bericht zum Match 120'/40 Nunn II Testsuite
Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz
vs
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz


Was war von diesem Match zwischen Elite Avantgarde (2240 Elo) gegen Mephisto Genius (2350 Elo) zu erwarten? Nimmt man das Rating der beiden Programme, so besteht eine Differenz von 110 Punkten und für das höher dotierte Programm rechnet man mit einer Gewinnquote von 65,1 %. Auf 40 Partien bezogen wäre somit ein Resultat von 26 - 14 zugunsten von Mephisto Genius die logische Folge. Das Endergebnis von 27,5 - 12,5 (+23 -8 =9) und einer Gewinnquote von 68,75 % für das Programm von Richard Lang liegt über der Erwartung, bestätigt jedoch die Tatsache, dass das amerikanische Programm seinem Gegner in praktisch allen Partiephasen, vor allem aber im Endspiel, klar unterlegen ist. Und ganz allgemein gesagt, kann ich mich beim Studium der Partien des Eindrucks nicht erwehren, dass die angenommenen Elo-Werte der Kontrahenten viel zu hoch gegriffen sind. Viele der taktischen Fehler - neben den strategischen Irrtümern und Fehleinschätzungen im Endspiel - sollten auf einem Niveau von 2240 bzw. 2350 Elo nicht passieren. Mehr als 2050 Elo würde ich keinem der beiden Programme zugestehen, auch wenn ich mich mit dieser Aussage wahrscheinlich in die Nesseln setzen werde. Und im Kampf gegen Menschen würde ich dem Elite Avantgarde nur geringfügig schlechtere Chancen als dem Mephisto Genius zubilligen. Dies deshalb, weil der Elite Avantgarde für den Menschen das unangenehmere Schach spielt, während der solide auftretende Mephisto Genius einen ebenfalls vorsichtig agierenden menschlichen Spieler kaum aus der Ruhe bringen kann.

Die Stärken/Schwächen beider Programme würde ich in etwa wie folgt zusammenfassen:

Elite Avantgarde
+ dynamischer Spielstil
+ bevorzugt unklare Stellungen
+ Freibauern geniessen hohe Priorität
- relativ schwaches Endspiel
- "Würgen" in statisch ausgeglichenen Stellungen
- (grosse) Mängel bei der Behandlung von Bauernstrukturen
- taktisch unausgeglichen
- ungenügende Auswertung vorteilhafter Stellungen

Mephisto Genius
+ ruhiger, solider und prophylaktischer Spielstil
+ liebt klare Stellungen
+ gute Wartetaktik in ausgeglichenen Stellungen
+ vergleichsweise starke Behandlung des Endspiels
- taktisch unausgeglichen
- manchmal unmotivierte Damenzüge
- etwas hilflos, wenn Gegner eine starkes, mobiles Bauernzentrum hat

Bei beiden Programmen fällt auf - beim Elite Avantgarde spürbar stärker als beim Mephisto Genius - dass vielfach kurzfristige Aktionen eingeleitet werden, die gar nichts einbringen oder vorübergehend einen unausweichlichen Nachteil über den Horizont schieben. Die positionellen Mängel von Elite Avantgarde, sein (über-)aktives Agieren in statisch gleichen Stellungen durch unmotivierte Bauernzüge und die offensichtlich schlechtere Endspielbehandlung haben dieses Match zu einem gemütlichen Spaziergang für Mephisto Genius gemacht.

Hier die 40 kommentierten Partien zusammengefast:

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.10.25"]
[Round "1.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteRating "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "A07"]
[EventDate "2016.10.25"]
[PlyCount "112"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
1. Partie, Nr. 1.1 (Königs-Indischer Angriff): Weiss prescht mit seinen
Damenflügelbauern nach vorn und schafft sich dabei nur Schwächen in der
Bauernstruktur und auf der offenen d-Linie. Hinzu kommen noch einige
Ungenauigkeiten des Fidelity-Gerätes. Das genügt dem Mephisto Genius,
seinen Gegner positionell in den Würgegriff zu nehmen. Im Resultat fällt
ein erster, bald ein zweiter weisser Bauer. Diesen Vorteil lässt sich
Schwarz nicht mehr nehmen. Offenbar ist es Kathe & Dan Spracklen im Laufe
der Jahre nicht gelungen, ganz grundlegende Schwächen ihres Programms
auszumerzen. Einige Züge erinnern mich zu stark an die Zeiten von
Excellence und Mach IIc.}
1. g3 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... d5 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. Bg2 Nf6 3. Nf3 c6 4.
O-O Bg4 5. h3 Bh5 6. d3 Nbd7 7. Nbd2 e5 8. e4 {Ende Vorgabe-Stellung}
8. ... Bd6 9. c3 ( 9. g4 Bg6 10. Nh4 Nb6 11. Nxg6 fxg6 12. a4 a5 13. Nb3
dxe4 14. dxe4 O-O 15. Qe2 Qe7 16. Bd2 Bb4 17. Be3 Nfd7 18. Rfd1 Kh8 19.
Bf1 Qf7 20. Kh2 Rae8 21. g5 Ra8 22. Qg4 Rad8 23. Be2 Rg8 24. Kg2 Rge8 25.
Rd3 Nc4 26. Bc1 Ndb6 27. Rg3 Re7 28. Rf3 Qg8 29. Bxc4 Nxc4 30. c3 Bd6 31.
Nd2 Nxd2 32. Bxd2 Red7 33. Bc1 Qc4 34. Be3 Qb3 35. c4 b6 36. c5 bxc5 37.
Bxc5 Qb7 38. Bxd6 Rxd6 39. b3 Qb4 40. Rc1 Rb8 41. Rcc3 Rg8 42. Rc4 Qe1 43.
Kh2 Rd1 44. Qg2 Rd2 45. Rxc6 Qxe4 46. Rc5 Rd5 47. Rfc3 Qf4+ 48. Qg3 Qf7
49. Rxd5 Qxd5 50. Qe3 e4 51. Rc5 Qa8 52. Kg1 Rd8 53. Re5 Rd3 54. Qxe4 Qxe4
55. Rxe4 h6 56. Kg2 Rxb3 57. Re5 Rb4 58. Rxa5 hxg5 59. Ra8+ Kh7 60. Kg3
Rb1 61. a5 Rg1+ 62. Kf3 Rh1 63. Kg2 Rb1 64. a6 Ra1 65. f3 Ra2+ 66. Kf1 Rh2
67. a7 Ra2 68. Ke1 Ra1+ 69. Kd2 Ra3 70. Kc2 Ra2+ 71. Kb3 Ra1 72. Kc4 Ra5
73. Kb4 Ra2 74. Kb5 Ra1 75. Kb6 Rb1+ 76. Kc6 Rc1+ {1/2-1/2, Mephisto
Genius V4.01 68030-Elite Avantgarde V11 68040, Rd. 1.2, Nunn Test 2,
120'/40, 2016} ) 9. ... O-O 10. Qc2 Qc7 ( 10. ... Re8! ) 11. a4 Nc5 12. b4
Ne6 13. Bb2 Rfd8 14. a5 dxe4 15. Nxe4 Nxe4 16. dxe4 c5 17. b5?! ( 17. Qb3
) 17. ... Be7 18. Bc1?! {Ein seltsamer Rückzug.} ( 18. b6 ) 18. ... c4! {
Schafft sich einen schönen Vorposten auf d3.} 19. a6? {Positionell
schwach, denn nach der Antwort} 19. ... b6 {ist der b5-Bauer schwach und
hat Schwarz das starke Feld c5 für seine Figuren.} 20. Rd1? {Erneut sehr
fragwürdig.} 20. ... Rxd1+ 21. Qxd1 Rd8 22. Qc2 Bxf3?! ( 22. ... Qd7 -/+
) 23. Bxf3 Qd7 24. Qb1?! ( 24. Qa4 ) 24. ... Nc7 25. Bg4?! ( 25. Qa2 )
25. ... Qxb5 26. Qxb5 Nxb5 27. Ra4 Bc5 28. Rxc4 Nd6 29. Ra4 b5 30. Ra5 Bb6
31. Ra2 Nxe4 {Weiss ist überspielt worden, hat einen Bauern weniger und
wird auch den c-Bauer nicht halten können.} 32. Kg2 Nxc3 {Nach diesem
zweiten Bauerngewinn von Schwarz steht Weiss auf Verlust, auch wenn die
Umsetzung scheinbar noch mit einigen technischen Schwierigkeiten verbunden
ist. Doch Mephisto Genius löst seine Aufgabe ohne grosse Probleme.} 33.
Rb2 Bd4 34. Rb3 Rb8 35. Ba3 g6 36. Bb4 Na2 37. Bd7 Rb6 38. Ba5 Rxa6 39.
Rxb5 Nc1 40. Rb8+ Kg7 41. Rb5 Nd3 42. f4 Rd6! 43. Be8 exf4 44. Rb7 Ra6 45.
Rxf7+ Kg8 46. Rd7 f3+ {Macht die Sache endgültig klar.} 47. Kxf3 Ne5+
48. Ke4 Nxd7 49. Bxd7 Rxa5 50. Kxd4 {Wahrscheinlich könnte man bei dem
Niveau der beiden Programme die Partie bereits hier als 0-1 abbrechen.
Doch will ich mir darüber noch Klarheit schaffen.} 50. ... Ra3 51. Be6+
Kg7 52. g4 Kf6 53. Bc8 Kg5 ( {Selbst} 53. ... Rxh3 {waa wie ein Fehler
aussieht} 54. g5+ Kxg5 55. Bxh3 Kf4 -+ {ist für Schwarz gewonnen.} ) 54.
Be6 Rxh3 55. Ke4 Rg3 56. Kd4 {Schön, dass der Mephisto Genius nun kurzen
Prozess macht und bereit ist, seinen Turm zu opfern für ein
Bauernendspiel mit 3 nackten Mehrbauern. Von dieser Abwicklung hatte das
Fidelity Gerät keine Ahnung.} 56. ... Rxg4+ 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.10.27"]
[Round "1.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "A07"]
[EventDate "2016.10.27"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
2. Partie, Nr. 1.2 (Königs-Indischer Angriff): Die Partien zwischen den
beiden Kontrahenten hat eine andere Qualität als meine früheren Matches
zwischen Super Constellation und Super Crown. Auch hier passieren Fehler
und Ungenauigkeiten, aber auf einem bedeutend höheren Niveau. In dieser
lange ausgeglichenen Partie verliert das Fidelity Gerät einen Bauern, was
die Mephisto Maschine jedoch im Turmendspiel nicht zum Gewinn umsetzen
kann. Somit steht es 1,5 : 0,5 für Mephisto Genius 68030 66 MHz.}
1. g3 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz } 1. ... d5 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. Bg2 Nf6 3. Nf3 c6
4. O-O Bg4 5. h3 Bh5 6. d3 Nbd7 7. Nbd2 e5 8. e4 {Ende Vorgabe-Stellung}
8. ... Bd6 9. g4 ( 9. c3 O-O 10. Qc2 Qc7 11. a4 Nc5 12. b4 Ne6 13. Bb2
Rfd8 14. a5 dxe4 15. Nxe4 Nxe4 16. dxe4 c5 17. b5 Be7 18. Bc1 c4 19. a6 b6
20. Rd1 Rxd1+ 21. Qxd1 Rd8 22. Qc2 Bxf3 23. Bxf3 Qd7 24. Qb1 Nc7 25. Bg4
Qxb5 26. Qxb5 Nxb5 27. Ra4 Bc5 28. Rxc4 Nd6 29. Ra4 b5 30. Ra5 Bb6 31. Ra2
Nxe4 32. Kg2 Nxc3 33. Rb2 Bd4 34. Rb3 Rb8 35. Ba3 g6 36. Bb4 Na2 37. Bd7
Rb6 38. Ba5 Rxa6 39. Rxb5 Nc1 40. Rb8+ Kg7 41. Rb5 Nd3 42. f4 Rd6 43. Be8
exf4 44. Rb7 Ra6 45. Rxf7+ Kg8 46. Rd7 f3+ 47. Kxf3 Ne5+ 48. Ke4 Nxd7 49.
Bxd7 Rxa5 50. Kxd4 Ra3 51. Be6+ Kg7 52. g4 Kf6 53. Bc8 Kg5 54. Be6 Rxh3
55. Ke4 Rg3 56. Kd4 Rxg4+ {1-0, Elite Avantgarde V11 68040 -- Mephisto
Genius V4.01 68030, Rd. 1.1, Nunn Test 2, 2016} ) 9. ... Bg6 10. Nh4 Nb6
11. Nxg6 {Das ist eigentlich nicht die Idee des nach h4 gespielten
Springers. Systemgerecht sieht 11.Sf5 aus.} 11. ... fxg6 {Ein
überraschender Entscheid, der nach der kurzen Rochade dem schwarzen Turm
die f-Linie gibt, aber das Feld e6 schwächt. Allgemein würde man eher
11...hxg6 erwarten.} 12. a4 a5 13. Nb3 dxe4 14. dxe4 O-O 15. Qe2 Qe7 16.
Bd2 Bb4 {Der a5-Bauer bedarf der Deckung.} 17. Be3 Nfd7 18. Rfd1 Kh8 19.
Bf1 Qf7 ( 19. ... Nc5! ) 20. Kh2 Rae8 21. g5 Ra8 {Weshalb hat Schwarz im
vorhergehenden Zug Tae8 gespielt.} 22. Qg4 Rad8 23. Be2 Rg8 {Ein so
genannter "mysteriöser" Turmzug.} 24. Kg2 {Sofort 24.Td3 ist stärker.}
24. ... Rge8 25. Rd3 Nc4 26. Bc1 {Zu passiv statt 26.Tad1 +=} 26. ... Ndb6
27. Rg3 Re7 28. Rf3 Qg8 29. Bxc4?! {Für diesen Tausch bestand kein
Anlass.} 29. ... Nxc4 30. c3 Bd6 31. Nd2 Nxd2 32. Bxd2 Red7 33. Bc1? {
Richtig ist 33.Le3, der Mephisto Genius agiert erstaulich passiv.} 33. ...
Qc4 ( 33. ... Bc5! {=+} ) 34. Be3 Qb3 {Sieht bessert aus, als es ist.}
35. c4? {Vorteilhaft ist 35.h4 mit der Drohung Th1 und h5.} 35. ... b6?!
36. c5 {Verlockend, aber spürbar stärker ist 36.De6 +/-} 36. ... bxc5
37. Bxc5 {Natürlich hat Schwarz diesen Abzug mit Bedrohung seiner Dame
gesehen.} 37. ... Qb7 38. Bxd6 Rxd6 39. b3 Qb4 40. Rc1 Rb8 41. Rcc3 Rg8?!
{Der selbe mysteriöse Turmzug wie im Zug Nr. 23.} 42. Rc4 Qe1 43. Kh2 {
Stärker 43.Te3} 43. ... Rd1 44. Qg2 {Zum Matt führen würde 44.Txc6?
Dh1+ usw.} 44. ... Rd2 45. Rxc6 Qxe4 {Die Partie findet sich nun im
Gleichgewicht.} 46. Rc5 Rd5? {Falsch anstelle von 46...Dd4 =} 47. Rfc3
Qf4+ 48. Qg3 Qf7 49. Rxd5 Qxd5 50. Qe3 e4 51. Rc5 Qa8 52. Kg1 {Stärker
52.Dc3 +/-} 52. ... Rd8? {Ungenau, musste der Turm doch nach e8 zum
sofortigen Schutz des e4-Bauern.} 53. Re5 {Denn nun fällt der Bauer.}
53. ... Rd3 ( 53. ... Re8 54. Qa7 Qd8 55. Qd4 Qb8 56. Rxe4 Rxe4 57. Qxe4 )
54. Qxe4 Qxe4 55. Rxe4 h6 56. Kg2 Rxb3 57. Re5 Rb4 58. Rxa5 hxg5 59. Ra8+
Kh7 {Schwarz hat das Glück, dass dieses Turmendspiel trotz Minusbauer
nicht zu gewinnen ist.} 60. Kg3 Rb1 61. a5 Rg1+ 62. Kf3 Rh1 63. Kg2 Rb1
64. a6 Ra1 65. f3 Ra2+ 66. Kf1 Rh2 67. a7 Ra2 {Nun steht es endgültig auf
Remis. Der weisse Turm darf a8 nicht verlassen, weil der Freibauer fällt.
Der weisse König kann den Freibauern nicht unterstützen, ohne dass der
gegnerische Turm von hinten dauernd Schach gibt. Und ebenso wenig kann der
weisse König den Bauer auf g5 gewinnen, weil es dem Gegner leicht fällt,
diesen Bauer von der Seite her zu decken. Einzig aufpassen muss Schwarz,
dass er nie Kh6 zieht wegen Th8+ gefolgt von a8D. } 68. Ke1 Ra1+ 69. Kd2
Ra3 70. Kc2 Ra2+ 71. Kb3 Ra1 72. Kc4 Ra5 73. Kb4 Ra2 74. Kb5 Ra1 75. Kb6
Rb1+ 76. Kc6 Rc1+ 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.10.29"]
[Round "2.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "A29"]
[EventDate "2016.10.29"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
3. Partie, Nr. 2.1 (Sizilianisch im Anzug): Ein ausgeglichener Kampf ohne
Höhepunkte, der in einem ebensolchen Endspiel mündet. Dort ist es
erstaunlicherweise Mephisto Genius, der sich mehr kleinere Ungenauigkeiten
als der Gegner leistet und schliesslich eine verlorene Stellung auf dem
Brett hat. Und Fidelity Elite Avantgarde V11 packt die Chance und holt den
Punkt. Somit steht es nach 3 Partien 1,5 : 1,5 unentschieden.}
1. c4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... e5 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. g3 Nf6 3. Bg2 d5 4.
cxd5 Nxd5 5. Nc3 Nb6 6. Nf3 Nc6 7. a3 Be6 8. d3 Be7 9. O-O O-O 10. b4 {
Ende Vorgabe-Stellung} 10. ... f6 ( 10. ... a5 11. b5 Nd4 12. Nxd4 exd4
13. Na4 Bd5 14. Nxb6 cxb6 15. Bxd5 Qxd5 16. a4 Rac8 17. Bf4 Rc3 18. Bd2
Rc5 19. Re1 Rfc8 20. e4 Qe6 21. Bf4 Rc3 22. Qe2 Rc2 23. Qd1 R8c3 24. Re2
Rxe2 25. Qxe2 Qb3 26. Qg4 Bf8 27. Qd7 Rxd3 28. Qd8 Qc3 29. Rc1 Qa3 30. Rc4
Rd1+ 31. Kg2 h6 32. Rc8 d3 33. Bd6 Qa1 34. Qxf8+ Kh7 35. Qxf7 Rg1+ 36. Kh3
Qf6 37. Qg8+ Kg6 38. f4 Re1 39. Be5 Qxe5 40. fxe5 Rxe4 41. Qe6+ Kg5 42.
Rf8 g6 43. Rf6 Kh5 44. Rf5+ gxf5 45. Qxf5# {1-0, Mephisto Genius V4.01
68030-Elite Avantgarde V11 68040, Rd. 2.2, Nunn Test 2, 120'/40, 2016} )
11. e3? {Kein modernes Schachprogramm würde diesen den d3-Bauern
schwächenden Vorstoss machen.} 11. ... Qd7 12. Qc2 Rad8 13. Rd1 Bf5 14.
Nh4 Bh3 15. Bf3 Bg4 16. Qa2+ {Hier hat die Dame nichts zu suchen.} 16. ...
Rf7 {Natürlicher sehen 16...Kh8 oder 16...Le6 aus.} 17. Bxg4 Qxg4 18.
Bb2 Rd7 ( 18. ... a6 {zwecks Verhinderung des lästigen Vorstosses b4-b5
ist exakter.} ) 19. Kg2 {Der König deckt die schwachen Felder f3 und h3.}
19. ... Nd8 20. Rac1 c6 21. Qb3 Nd5 22. Nxd5 cxd5 {Es ist eine
symmetrische Bauernstruktur entstanden mit nur einer offenen Linie. Solche
Stellungen haben eine hohe Remistendenz.} 23. Rd2 Nc6 24. Rdc2 Rd8 25. h3
Qe6 26. Qa4 a6 27. b5 axb5 28. Qxb5 Bd6 29. Qb3 Na5 30. Qb6 Ra8 31. Nf5 {
Einleitung zu einer Abwicklung, wonach die beiden Programme im Endspiel
landen.} 31. ... Qxf5 32. Qxd6 Nb3 33. g4 Qd7 34. Qxd7 Rxd7 35. Rc8+ Rxc8
36. Rxc8+ Kf7 37. Rc3 Na5 {Kommt es zum erwarteten (langweiligen)
Remisgeschiebe?} 38. Kf1 Kg6 39. Rc5 Nc6 40. f4 exf4 41. exf4 f5 {Weshalb
dem gegnerischen Läufer freiwillig die schöne Diagonale öffnen. Besser
41...h5.} 42. Kf2 fxg4 43. hxg4 d4?! {Fragwürdig, denn auf d4 ist der
Bauer leichter angreifbar, unter anderem auch durch einen auf e4
auftauchenden König.} 44. a4 Rf7 45. Rg5+ Kf6 46. Rf5+ Kg6 47. Rxf7 Kxf7
48. Kf3 {Die Lage von Schwarz ist plötzlich ungemütlich, droht doch
einfach Ke4 und der d4-Bauer fällt. Die Antwort von Mephisto Genius ist
falsch, wenn auch verständlich.} 48. ... g5? ( {Vorsichtiger ist} 48. ...
g6 {denn der sofortige Versuch, den d4-Bauern zu gewinnen mit} 49. Ke4 {
bringt nichts nach} 49. ... h5 50. gxh5 gxh5 51. Bxd4 h4 52. Bf2 h3 53.
Bg3 Kf6 {und der schwarze Freibauer genügt, um die Balance zu halten.} )
49. fxg5 Kg6 50. Kf4 Nb4 51. Bxd4 Nxd3+ 52. Ke4 Nb4 53. Be3 Nc6 {Schwarz
ist in eine Verluststellung geraten und nach 54.Kd5 wäre es aus, doch
Weiss wählt einen komplizierten Weg, der vielleicht auch zum Gewinn
genügt.} 54. Bf4? ( 54. Kd5! Kf7 55. Kd6 Na5 56. Kc7 Nc4 57. Bd4 Kg6 58.
Bf6 Na5 59. Be7 Kf7 60. Bb4 Nb3 61. Kxb7 +- ) 54. ... Kf7 55. Kd5 Ke7 56.
Kc5 Kd7 57. Kb6 Kc8 58. Kb5 Nd4+?! {Der Springer stand auf c6 optimal. Nun
gewinnt der weisse König ein Tempo auf dem Weg zum Königsflügel. Dem
hätte Schwarz mit 58...Kd8 entgegenwirken sollen.} 59. Kc4 Ne6 60. Bd2 b6
? {Angezeigt ist 60...Kd7 und Weiss muss es noch beweisen. Nach dem
Textzug hat Weiss wiederum Gewinnstellung.} 61. Be3 {Auch 61.Kd5 gewinnt}
61. ... Kb7 62. Kd5 Nf8 63. Ke5 {Auf dem Weg nach g7 oder g8, um den
h7-Bauer zu kassieren.} 63. ... Nd7+ 64. Kd6! {Gut gespielt und die
gegnerischen Figuren in Zugzwang bringend.} 64. ... Nb8 65. Ke7 Kc6 66.
Kf7 Nd7 67. Kg8 Ne5 68. Kxh7 Nxg4 69. Bg1 {Einfach und viel stärker
69.Ld4, was das Fidelity-Gerät lange Zeit im Köcher hatte} 69. ... Ne5
70. Bd4 Nd7 ( 70. ... Nf3 {war ein Versuch wert, um zu sehen, ob Weiss -
was unwahrscheinlich ist - diesen Doppelangriff mit} 71. Bf6?? {parieren
wird, was nach} 71. ... Nxg5+ 72. Bxg5 b5 73. axb5+ Kxb5 {noch Remis
ausginge.} ) 71. Kg8 Kd5 72. Bb2 Nc5 73. g6 Ne6 74. Kf7 Kd6 75. Kf6 Nc5
76. g7 Nxa4 77. Be5+ 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.10.30"]
[Round "2.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "A29"]
[EventDate "2016.10.30"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
4. Partie, Nr. 2.2 (Sizilianisch im Anzug): Die zurückhaltende
Eröffnungsbehandlung von Mephisto Genius gibt dem Gegner gutes Spiel.
Daraus kann der Elite Avantgarde allerdings nichts machen. Und im
Bestreben, einen Bauern zu gewinnen, verheddert er sich und beachtet die
gegnerischen Konterchancen ungenügend. Mephisto Genius verpasst seine
erste grosse Chance zum Partiegewinn und erst nach einem letzte Fehler
seines Gegners kann er dann zum Punktgewinn aufschlagen. Zwischenstand
somit 2,5 : 1,5 für das Mephisto-Gerät.}
1. c4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz } 1. ... e5 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. g3 Nf6 3. Bg2 d5
4. cxd5 Nxd5 5. Nc3 Nb6 6. Nf3 Nc6 7. a3 Be6 8. d3 Be7 9. O-O O-O 10. b4 {
Ende Vorgabe-Stellung} 10. ... a5 ( 10. ... f6 11. e3 Qd7 12. Qc2 Rad8 13.
Rd1 Bf5 14. Nh4 Bh3 15. Bf3 Bg4 16. Qa2+ Rf7 17. Bxg4 Qxg4 18. Bb2 Rd7
19. Kg2 Nd8 20. Rac1 c6 21. Qb3 Nd5 22. Nxd5 cxd5 23. Rd2 Nc6 24. Rdc2 Rd8
25. h3 Qe6 26. Qa4 a6 27. b5 axb5 28. Qxb5 Bd6 29. Qb3 Na5 30. Qb6 Ra8 31.
Nf5 Qxf5 32. Qxd6 Nb3 33. g4 Qd7 34. Qxd7 Rxd7 35. Rc8+ Rxc8 36. Rxc8+
Kf7 37. Rc3 Na5 38. Kf1 Kg6 39. Rc5 Nc6 40. f4 exf4 41. exf4 f5 42. Kf2
fxg4 43. hxg4 d4 44. a4 Rf7 45. Rg5+ Kf6 46. Rf5+ Kg6 47. Rxf7 Kxf7 48.
Kf3 g5 49. fxg5 Kg6 50. Kf4 Nb4 51. Bxd4 Nxd3+ 52. Ke4 Nb4 53. Be3 Nc6 54.
Bf4 Kf7 55. Kd5 Ke7 56. Kc5 Kd7 57. Kb6 Kc8 58. Kb5 Nd4+ 59. Kc4 Ne6 60.
Bd2 b6 61. Be3 Kb7 62. Kd5 Nf8 63. Ke5 Nd7+ 64. Kd6 Nb8 65. Ke7 Kc6 66.
Kf7 Nd7 67. Kg8 Ne5 68. Kxh7 Nxg4 69. Bg1 Ne5 70. Bd4 Nd7 71. Kg8 Kd5 72.
Bb2 Nc5 73. g6 Ne6 74. Kf7 Kd6 75. Kf6 Nc5 76. g7 Nxa4 77. Be5+ {1-0,
Elite Avantgarde V11 68040 -- Mephisto Genius V4.01 68030,
avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 11. b5 Nd4 12. Nxd4 {Das hat keinen
guten Ruf und erleichtert das schwarze Spiel doch bedeutend.} 12. ... exd4
13. Na4 Bd5 14. Nxb6 cxb6 15. Bxd5 {Der schwarzen Dame mit Tempo und
freiwillig das starke Zentrumsfeld zu überlassen, ist keine gute Idee.
Besser deshalb das unausweichliche 15.a4.} 15. ... Qxd5 16. a4 {Bis dahin
erstaunlicherweise noch alles Theorie.} 16. ... Rac8 {Schwarz steht gut,
hat die c- und e-Linie für seine Türme und kann gegen den
rückständigen e-Bauern Druck machen.} 17. Bf4 Rc3 18. Bd2 Rc5 19. Re1 {
Sofort e2-e4 ist besser.} 19. ... Rfc8 20. e4 Qe6 21. Bf4 Rc3 22. Qe2 Rc2
23. Qd1 {Wenn Schwarz auf Vorteil spielen wollte, hätte er nun 23...g5
wählen müssen.} 23. ... R8c3 24. Re2 Rxe2 25. Qxe2 Qb3 {Schwarz sieht in
seinem Berechnungshorizont wohl nur den Bauerngewinn auf d3 oder a4 und
ist nicht imstande, die Gegenchancen seines Kontrahenten richtig
einzuschätzen.} 26. Qg4! {Gut gespielt, der Dame winkt das Feld d7 und
ferner ist der d3-Bauer indirekt gedeckt.} 26. ... Bf8 ( 26. ... Rxd3? {
wäre falsch} 27. Qc8+ Bf8 28. Bd6 {und der Lf8 geht flöten.} ) 27. Qd7
Rxd3 28. Qd8 {Fesselt den Lf8 und droht Figurengewinn mit Ld6.} 28. ...
Qc3?! {Plötzlich beginnt der Elite Avantgarde zu schwanken und verlässt
den noch vorhandenen Sicherheitskorridor, der ihm mit 28...Td1+ oder
28...De6 noch offen stand.} 29. Rc1 {Der Spiess hat sich gedreht, liegt
nun doch der Vorteil bei Weiss.} 29. ... Qa3?? {Ein nicht offensichtlicher
Verlustzug, der nicht bestraft wird. Die Dame musste nach b4, um
nötigenfalls das Manöver mit Schachs auf e1 und anschliessend e4 zu
haben.} 30. Rc4? {Das Fragezeichen deshalb, weil 30.Tc8 sofort gewinnt.}
30. ... Rd1+ 31. Kg2 h6?? {Das Programm von Kathe & Dan Spracklen ist
vollständig von der Rolle. Mit 31...Dd3 war noch Kampf möglich.} (
31. ... Qd3 32. Rc8 Qf1+ 33. Kf3 h5 34. Qxf8+ Kh7 35. Be5 Rd3+ 36. Kf4
Qxf2+ 37. Kg5 f6+ 38. Bxf6 gxf6+ 39. Qxf6 Rxg3+ 40. hxg3 Qxg3+ 41. Kxh5
Qh3+ 42. Kg5 Qxc8 43. Qxd4 += ) 32. Rc8 +- {Ein zweites Mal lässt sich
Mephisto Genius 68030 nicht bitten.} 32. ... d3 33. Bd6 Qa1 34. Qxf8+ Kh7
35. Qxf7 {Man könnte mit 1-0 abbrechen, aber ich lasse fertig spielen.}
35. ... Rg1+ 36. Kh3 Qf6 37. Qg8+ Kg6 38. f4! {Der Todesstoss für
Schwarz, der zum Matt führt.} 38. ... Re1 39. Be5 Qxe5 40. fxe5 Rxe4 41.
Qe6+ Kg5 42. Rf8 g6 43. Rf6 Kh5 44. Rf5+ gxf5 45. Qxf5# 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.10.30"]
[Round "3.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "A48"]
[EventDate "2016.10.30"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
5. Partie, Nr. 3.1 (Königs-Indisch): Mit dem London-System vermag Weiss
nichts anzufangen. Die unglückliche Platzierung seiner Figuren bringt
Elite Avantagarde bald in Schwierigkeiten. Der Vorteil am Damenflügel
bringt dem Schwarzen einen Bauer ein. Und als dann auf der b-Linie gar ein
Freibauer auftaucht, gibt es für Weiss keine Verteidigung mehr. Somit
steht es 3,5 : 1,5 (+3 -1 =1) für den Mephisto Genius.}
1. d4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... Nf6 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. Nf3 g6 3. Bf4 Bg7 4.
e3 d6 5. h3 O-O 6. Be2 c5 7. c3 b6 {Ende Vorgabe-Stellung} 8. O-O ( 8.
Nbd2 Bb7 9. O-O Nbd7 10. Qb3 e5 11. dxe5 dxe5 12. Bg3 Qe7 13. Rfd1 Rad8
14. Bh4 e4 15. Ne1 Bc6 16. Nc4 Ne5 17. Nxe5 Qxe5 18. Bc4 Qe7 19. Rac1 Qb7
20. a4 a6 21. Ra1 b5 22. axb5 axb5 23. Be2 Rxd1 24. Qxd1 Nd5 25. Ra5 Ra8
26. Qa1 Rxa5 27. Qxa5 Qb6 28. Qa2 Be5 29. Kf1 f6 30. c4 Nb4 31. Qb1 g5 32.
Bg3 Bxg3 33. fxg3 bxc4 34. Bxc4+ Kh8 35. b3 Bd5 36. Qa1 Qe6 37. Bxd5 Nxd5
38. Nc2 Nb6 39. g4 Nd7 40. Qa8+ Kg7 41. Qb7 Kg8 42. Kg1 Nf8 43. Qb5 Qd6
44. Qc4+ Qe6 45. Na1 Qxc4 46. bxc4 Nd7 47. Nb3 Kf7 48. Nd2 Nb6 49. Nxe4
Nxc4 50. Kf2 Ke6 51. Ke2 Ne5 52. Nxc5+ Kd5 53. Na4 Kc4 54. Kd2 Nd7 55. Nc3
Nc5 56. Kc2 h6 57. Ne2 Kd5 58. Nd4 Ke5 59. Kd1 Na4 60. Ke2 Nc5 61. Kf3 Nd3
62. g3 Kd5 63. Nf5 Ne5+ 64. Ke2 Nf7 65. Ne7+ Ke6 66. Ng8 f5 67. gxf5+ Kxf5
68. Kd3 Ke6 69. g4 Ke5 70. Ne7 Nd6 71. Nc6+ Kd5 72. Nd4 Ke5 73. Kd2 Ne4+
74. Ke2 Nc5 75. Kf3 Nd3 76. Nb3 Kd6 77. Ke2 Ne5 78. e4 Ng6 79. Ke3 Nf4 80.
Nd4 Nxh3 81. Nf5+ Ke6 82. Nxh6 Nf4 83. Kf3 Ng6 84. Kg3 Ke5 85. Nf7+ Kf6
86. Nd8 Ke5 87. Kf3 Nh4+ 88. Ke3 Ng2+ 89. Kf2 Nh4 90. Nf7+ Kxe4 91. Kg3
Nf5+ 92. gxf5 Kxf5 {1/2-1/2, Mephisto Genius V4.01 68030 -- Elite
Avantgarde V11 68040, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 8. ... Nc6 9. Na3
{Spielbar, aber natürlicher ist 9.Sbd2} 9. ... Bb7 10. Qc2 Qc8 11. Rad1
Nd8 12. dxc5 bxc5 13. Nc4 Be4 14. Qa4 Bc6 15. Qa5 {Zurück nach c2 ist zu
empfehlen.} 15. ... Ne6 16. Bh2 Qb7 17. Qa3 a5 {Die schwarze Position ist
spürbar besser und leichter zu spielen. Die weissen Figuren stehen nicht
ideal, während die gegnerischen recht harmonisch aufgestellt sind.} 18.
Nh4? {Ein planloses Springermanöver, das keinem ersichtlichen Zweck
dient. Im höheren Sinn ist damit Weiss schon fast verloren, dabei bestand
die wohl letzte Gelegenheit mit 18.Db3 darin, das weisse Figurenknäuel zu
verbessern. Ein grosses Handicap stellt der auf h2 eingemauerte Läufer
dar. Diese Figur kommt erst im 43.Zug wieder richtig ins Spiel.} 18. ...
a4! {Gut gespielt.} 19. Bf3 {Bringt nicht die erhoffte Entlastung.}
19. ... Bxf3 20. Nxf3 Nc7 {Droht einfach Damengewinn im folgenden Zug mit
Sc7-b5. Ebenso stark war 20...Tfb8 -/+ bis -+} 21. b4 axb3 {Bringt im
Endeffekt einen Bauern ein, doch war 21...Tfb8! gar noch genauer.} 22.
Qxb3 Qa6 23. Rb1 Qxa2 {Mit Bauernplus für Mephisto Genius 68030.} 24.
Ncd2 Nfd5 25. c4 Nb4 26. Ne4 Ne6 27. Nc3 Qxb3 28. Rxb3 Nd8 29. Nd5 Ndc6
30. e4 Ra2 31. Rd1 Rfa8 32. Rbb1 Re2 33. Re1 Rxe1+ 34. Rxe1 Nd3 35. Rb1
Ra4 {Genauer 35...Sb2 -+ und der c4-Bauer wird bald fallen, denn nun
stünde dem Weissen 36.Sxe7 zur Verfügung, was etwas Druck weggenommen
hätte.} 36. Nb6 {Das ist chancenlos und schlecht, macht die Sache für
Schwarz bedeutend einfacher.} ( 36. Nxe7+ Nxe7 37. Rb8+ Bf8 38. Bxd6 )
36. ... Rb4 37. Nd2 Bc3! {Setzt dem Gegner das Messer auf die Brust.} 38.
Rxb4 cxb4 {Dieser Freibauer ist tödlich und sichert dem Schwarzen - wenn
auch manchmal auf kleinen Umwegen - den Sieg.} 39. Nb3 Nd4 40. Na5 Be1 41.
Nd5 Kf8 42. Nf4 Nxf4 43. Bxf4 Bc3 44. Bh6+ Ke8 45. Kf1 b3 {Zwingt Weiss,
seinen Springer für den Bauer zu geben. Der Rest ist ohne kommentar
verständlich.} 46. Nxb3 Nxb3 47. Ke2 Nc5 48. Be3 Kd7 49. Bxc5 dxc5 50.
Kd3 Bd4 51. f3 Kd6 52. f4 e5 53. f5 gxf5 54. exf5 Ke7 55. g4 Kf6 56. h4 h5
57. gxh5 Kxf5 58. Ke2 e4 59. h6 Kf4 60. h7 Bh8 61. Kf2 f5 62. Ke2 e3 63.
h5 Ke4 64. h6 f4 65. Ke1 Bc3+ 66. Ke2 f3+ 67. Kd1 Kd3 68. Kc1 f2 69. Kb1
f1=Q+ 70. Ka2 Kxc4 71. h8=Q Qa1# 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.10.30"]
[Round "3.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "A48"]
[EventDate "2016.10.30"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
6. Partie, Nr. 3.2 (Königs-Indisch): Eine beidseits vorsichtig und ohne
Spiel entscheidende Fehler gespielte Partie mit etwas Glück für den
Elite Avantgarde, dass Weiss seinen Mehrbauer im Endspiel nicht zum Sieg
führen konnte. So steht es nun 4,0 : 2,0 (+3 -1 =2) für den Mephisto
Genius.}
1. d4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz } 1. ... Nf6 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. Nf3 g6 3. Bf4 Bg7
4. e3 d6 5. h3 O-O 6. Be2 c5 7. c3 b6 {Ende Vorgabe-Stellung} 8. Nbd2 ( 8.
O-O Nc6 9. Na3 Bb7 10. Qc2 Qc8 11. Rad1 Nd8 12. dxc5 bxc5 13. Nc4 Be4 14.
Qa4 Bc6 15. Qa5 Ne6 16. Bh2 Qb7 17. Qa3 a5 18. Nh4 a4 19. Bf3 Bxf3 20.
Nxf3 Nc7 21. b4 axb3 22. Qxb3 Qa6 23. Rb1 Qxa2 24. Ncd2 Nfd5 25. c4 Nb4
26. Ne4 Ne6 27. Nc3 Qxb3 28. Rxb3 Nd8 29. Nd5 Ndc6 30. e4 Ra2 31. Rd1 Rfa8
32. Rbb1 Re2 33. Re1 Rxe1+ 34. Rxe1 Nd3 35. Rb1 Ra4 36. Nb6 Rb4 37. Nd2
Bc3 38. Rxb4 cxb4 39. Nb3 Nd4 40. Na5 Be1 41. Nd5 Kf8 42. Nf4 Nxf4 43.
Bxf4 Bc3 44. Bh6+ Ke8 45. Kf1 b3 46. Nxb3 Nxb3 47. Ke2 Nc5 48. Be3 Kd7 49.
Bxc5 dxc5 50. Kd3 Bd4 51. f3 Kd6 52. f4 e5 53. f5 gxf5 54. exf5 Ke7 55.
g4 Kf6 56. h4 h5 57. gxh5 Kxf5 58. Ke2 e4 59. h6 Kf4 60. h7 Bh8 61. Kf2 f5
62. Ke2 e3 63. h5 Ke4 64. h6 f4 65. Ke1 Bc3+ 66. Ke2 f3+ 67. Kd1 Kd3 68.
Kc1 f2 69. Kb1 f1=Q+ 70. Ka2 Kxc4 71. h8=Q Qa1# {0-1, Elite Avantgarde V11
68040 -- Mephisto Genius V4.01 68030, avantgarde_genius 120'/40, 2016} )
8. ... Bb7 9. O-O Nbd7 10. Qb3 {Mephisto Genius hat sich geschickter
aufgestellt, als Elite Avantgarde in seiner Weisspartie.} 10. ... e5 11.
dxe5 dxe5 12. Bg3 Qe7 13. Rfd1 Rad8 14. Bh4 {Mir gefällt 14.Sc4 mit der
Drohung, sich auf d6 einzunisten, besser.} 14. ... e4 15. Ne1 {Hier hat
der Springer keine grossen Perspektiven. Fraglich ist aber, ob 15.Sh2 mit
der Idee, nach g4 zu hüpfen, besser ist, denn nach 15...Se5 16.Sg4 dringt
der schwarze Springer mit 16...Sd3 auf dem schönen Vorposten der offenen
d-Linie ein.} 15. ... Bc6 16. Nc4 {Eine gute Alternative scheint 16.Lb5
mit Läufertausch, wonach es Weiss leichter fällt, Druck auf den
gegnerischen e4-Bauer auszuüben.} 16. ... Ne5 17. Nxe5 Qxe5 18. Bc4 Qe7
19. Rac1 {Wenig zweckmässig statt sofort 19.Sc2 mit der Idee 20.Sa3 --
oder vorher noch a4 -- und Lb5. Mit 19.Sc3 würde Weiss auch 19...b5
verhindern wegen 20.Lxb5 Tb8 21.a4 a6 22.Sb4 +/-} 19. ... Qb7 {Stark ist
19...b5} 20. a4 a6 21. Ra1 {Rüstet sich gegen die Öffnung der a-Linie.
Und hier sieht man die Sinnlosigkeit des Turmmanövers Ta1-c1 im 19. Zug.}
21. ... b5 22. axb5 axb5 {Schwarz hat die Eröffnung gut gemeistert und
befindet sich gar leicht im Vorteil.} 23. Be2 Rxd1 24. Qxd1 Nd5 25. Ra5
Ra8 {Sehr gut war 25...b4} 26. Qa1 Rxa5 27. Qxa5 Qb6 28. Qa2 Be5 {Schwarz
hat Raumvorteil und das Läuferpaar. Ansonsten ist die Position
ausgeglichen. Gegen Magnus Carlsen müsste jeder GM sich stundenlang
quälen lassen.} 29. Kf1 {Einigermassen passiv, doch ist es schwierig, dem
Weissen einen guten Plan zu skizzieren.} 29. ... f6 {Mit dieser zahmen
Fortsetzung ist kein Blumentopf zu gewinnen. Der starke Vorstoss 29...b4!
wäre die für Weiss kritische Variante.} 30. c4 {Geringfügig besser das
gegen b5-b4 gerichtete 30.Sc2.} 30. ... Nb4 31. Qb1 g5 32. Bg3 Bxg3 33.
fxg3 bxc4 34. Bxc4+ Kh8?! {Was mag den Elite Avantgarde bewogen haben, den
König nach h8 zu stellen. Mephisto Genius hat das selbstverständliche
34...Kg7 erwartet.} 35. b3 Bd5 {Der schwarze Vorteil hat sich in wenigen
Zügen in Luft aufgelöst.} 36. Qa1 {Eine klare Remisstellung ergibt sich
nach 36.Lxd5.} ( 36. Bxd5 Nxd5 37. Qxe4 Qxb3 38. Nd3 Kg7 39. Nxc5 Nxe3+ )
36. ... Qe6 37. Bxd5 Nxd5 {Der f6-Bauer muss gedeckt bleiben.} 38. Nc2 Nb6
39. g4 Nd7 {Solche Remisstellungen sind für die Nachspielenden
langweilig. Üblicherweise passiert in den nächsten 50 Zügen nichts
Spannendes mehr.} 40. Qa8+ Kg7 41. Qb7 Kg8 42. Kg1 Nf8? {Weshalb so
passiv, obwohl Schwarz den Springer aktiv und nach e5 hätte stellen
können?} 43. Qb5?! {Mit 43.Sa3 gefolgt von Sc4 holt Weiss noch etwas
Vorteil heraus.} 43. ... Qd6 44. Qc4+ Qe6 {Besser 44...Kg7} 45. Na1 {Deckt
den b3-Bauer und droht damit Bauerngewinn mit Dxc5.} 45. ... Qxc4 46. bxc4
Nd7 47. Nb3 Kf7 ( 47. ... Kg7 {wird nach} 48. Nd2 h5 49. Nxe4 ( 49. gxh5
f5 ) 49. ... hxg4 50. hxg4 Ne5 51. Nxc5 Nxc4 {tot Remis.} ) 48. Nd2 Nb6 {
Spielbar sind auch a) 48...Ke6 oder b) 48...Kg6 =} ( {Exakter ist} 48. ...
Kg6 49. Nxe4 f5 50. gxf5+ Kxf5 51. Ng3+ Ke5 52. Kf2 Nb6 53. Kf3 h5 54.
Nxh5 Nxc4 = ) 49. Nxe4 Nxc4 50. Kf2 Ke6 51. Ke2 Ne5 52. Nxc5+ Kd5 {In
diesem Springer-/Bauernendspiel mit Bauern an einem Flügel hat Weiss
keine Gewinnchancen, solange Sdhwarz seine Figuren aktive im Zentrum
hält.} 53. Na4 Kc4 54. Kd2 Nd7 55. Nc3 Nc5 56. Kc2 h6?! {Etwas
fragwürdig und auch unnötig, weil der Bauer auf h6 dem Angriff des
weissen Springers ausgesetzt sein könnte. Dass die Stellung deshalb nicht
völlig aus dem Gleichgewicht kippt, ist eher zufällig.} 57. Ne2 Kd5 58.
Nd4 Ke5 59. Kd1 Na4 60. Ke2 Nc5 61. Kf3 Nd3 62. g3 Kd5 63. Nf5 {Geht nun
ein weiterer Bauer verloren? Nein, die Situation sieht schlimmer aus als
sie ist.} 63. ... Ne5+ 64. Ke2 Nf7 {Rechtzeitig hat Schwarz den Bauern
schützen können.} 65. Ne7+ Ke6 66. Ng8 f5! {Aktive Verteidigung und da
Weiss fxg4 nicht zulassen darf, ist die Antwort erzwungen.} 67. gxf5+ Kxf5
68. Kd3 Ke6 69. g4 Ke5 70. Ne7 Nd6 71. Nc6+ Kd5 72. Nd4 Ke5 73. Kd2 {Es
ist nicht ersichtlich, wie Weiss hier Fortschritte machen kann.} 73. ...
Ne4+ 74. Ke2 Nc5 75. Kf3 Nd3 76. Nb3 {Nimmt dem schwarzen Springer das
schöne Feld c5, ändert aber an der Stellungsbewertung nichts.} 76. ...
Kd6 77. Ke2 Ne5 78. e4 {Nachdem dem weissen König das Feld e4 nicht mehr
zur Verfügung steht, zeichnet sich das Remis endgültig ab.} 78. ... Ng6
79. Ke3 Nf4 80. Nd4 Nxh3 81. Nf5+ Ke6 82. Nxh6 Nf4 83. Kf3 Ng6 84. Kg3 Ke5
85. Nf7+ Kf6 ( 85. ... Kxe4 86. Nxg5+ Ke5 {ist ebenfalls =} ) 86. Nd8 Ke5
87. Kf3 Nh4+ 88. Ke3 Ng2+ 89. Kf2 Nh4 90. Nf7+ Kxe4 91. Kg3 Nf5+ {Die
Pointe} 92. gxf5 Kxf5 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.02"]
[Round "4.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "A87"]
[EventDate "2016.11.02"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
7. Partie, Nr. 4.1 (Holländisch): In dieser hart umkämpften Partie,
welche ein Remis verdient hätte, begeht erstaunlicherweise Mephisto
Genius im Endspiel die kleinen Fehler, die schliesslich seinen Untergang
besiegeln. Mit diesesm Sieg verkürzt Fidelity Elite Avantgarde seinen
Rückstand auf 3,0 : 4,0. Man darf also das amerikanische Programm noch
nicht abschreiben.}
1. d4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... f5 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. g3 Nf6 3. Bg2 g6 4. c4
d6 5. Nc3 Bg7 6. Nf3 O-O 7. O-O Qe8 8. d5 Na6 9. Rb1 {Ende
Vorgabe-Stellung} 9. ... e5 10. dxe6 Qxe6 11. b3 Ne4 12. Nxe4 Qxe4 13. Bb2
Qe7 14. Bxg7 ( 14. Qd5+ Kh8 15. Bxg7+ Qxg7 16. e3 Nc5 17. Nd4 Re8 18. Rfd1
Re5 19. Qf3 Bd7 20. Qf4 Rae8 21. Qh4 Ne4 22. Rbc1 b6 23. Qf4 a5 24. Qh4 a4
25. b4 Nf6 26. Qf4 R8e7 27. a3 Ne4 28. Qf3 c5 29. Ne2 cxb4 30. axb4 Re8
31. Nf4 b5 32. cxb5 Rxb5 33. Rd4 Reb8 34. Nd5 Qe5 35. Qd1 a3 36. f3 Nf6
37. f4 Qe6 38. Nxf6 Qxf6 39. Rxd6 Be6 40. Rxe6 Qxe6 41. Qd4+ Kg8 42. Rc7
Qf7 43. Rxf7 Kxf7 44. Bd5+ Ke7 45. Bc6 a2 46. Bxb5 Rxb5 47. Qb2 Kd6 48.
Kf2 Kc6 49. Qxa2 Rxb4 50. Qe6+ Kb5 51. g4 fxg4 52. Qd7+ Kc4 53. Qxh7 Rb2+
54. Kg3 Kd3 55. Qxg6+ Kxe3 56. Qc6 Kd3 57. f5 Kd2 58. f6 Rb3+ 59. Kxg4 {
1-0, Mephisto Genius V4.01 68030 -- Elite Avantgarde V11 68040,
avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 14. ... Kxg7 15. Qd4+ Qf6 16. Qxf6+
Rxf6 {Und schon sind die Programme in einem Endspiel mit leichtem Vorteil
für Weiss gelandet.} 17. Nd4 {Konsequenter 17.b4, um dem noch
deplatzierten Sa6 das Feld c5 zu nehmen.} 17. ... Nc5 18. Nb5 Rf7 19. Rfd1
Ne4 20. Rbc1 b6 {Schwarz ist es gelungen, das Gleichgewicht herzustellen.
Nun habe ich einen langen Stellungskrieg erwartet, wobei das
Mephisto-Gerät seine Überlegenheit im Endspiel demonstrieren kann.} 21.
g4 a6 22. Nd4 Bd7 23. gxf5 gxf5 24. f3 Ng5 25. h4 Ne6 26. Nxe6+ Bxe6 {So
wie sich das Spiel entwickelt hat, wird es schwierig, die Stellung aus dem
Gleichgewicht zu bringen.} 27. Bh3 Kf6 28. Kh2 Re7 29. Rd4 Rae8 30. Re1
Bf7 31. Bf1 {Zwar passive Verteidigung, aber 31.e4 war nicht besser.}
31. ... Re3 {Droht ...Txf3, exf3 Txe1 mit Bauerngewinn.} 32. Rc1 {Die
Annäherung ins Zentrum mit 32.Kg3 verdiente den Vorzug.} 32. ... a5 {
Stark war die Zentralisierung des Königs mit 32...Ke5 nebst Besetzung der
g-Linie mit einem Turm und klarem Vorteil für Schwarz. Mit dem Textzug
will Schwarz die weisse Bauernstellung am Damenflügel aufbrechen.
Ebenfalls keine schlechte Idee.} 33. Rcd1 a4 34. c5? {Beide Programme
sehen dies und die Antwort ...dxc5 als Best-Variante, was eine böse
Fehleinschätzung darstellt. Richtig ist 34.T1d3 und alles bleibt offen.}
34. ... dxc5 {Mit dem Schlagen a4xb3 hätte Schwarz eine Gewinn
verheissende Abwicklung wählen können.} ( 34. ... axb3 35. cxb6 bxa2 36.
bxc7 Rc3 37. Ra1 ( 37. Rxd6+ Re6 -+ ) 37. ... Ke5 -+ 38. Ra4 Rxc7 39.
Ra5+ Rc5 ) 35. Rxa4 Rc3 36. Rd7 Rc1 37. Kg2 Rg8+ {Bringt gar nichts,
ausser den weissen König besser zu positionieren. Einfach 37...Te7 sieht
gut aus.} 38. Kf2 Be8 39. Rd8 Bxa4 40. Rxg8 Bd7 41. Rf8+ Kg6 42. Bh3 Rc2
43. Rg8+ Kf7 44. Rh8 Kg7 45. Ra8 c4 46. b4?! {Fragwürdig deshalb, weil
die damaligen Computerprogramme unmöglich tief genug in die Stellung
gesehen haben können, um zu beurteilen, ob sich Weiss diesen Zug -- der
einen gegnerischen Freibauer generiert -- leisten kann oder nicht. Dass es
im vorliegenden Fall gut ausgeht, ist als purer Zufall zu werten.} 46. ...
Be6 47. Ra7 Kg6 48. a3 {Eine Ueberraschung statt des von mir
selbstverständlich erwarteten Schlagen des Bauern auf c7.} 48. ... c6 {
Auf den ersten Blick fragt man sich, wie nun der schwarze c-Freibauer noch
aufzuhalten ist. Und ich hatte mich schon auf eine erneute Niederlagen von
Elite Avantgarde eingestellt ... wie sich aber zeigt, zu früh.} 49. Ra6
Rd2 {Weshalb nicht das chancenreiche 49...c3, auch wenn es mir nicht
gelungen ist, analytisch einen Gewinn nachzuweisen. Mit dem Textzug
übernimmt erstaunlicherweise wieder Weiss das Zepter.} 50. Rxb6 Rd6 {
Sieht sehr gut aus, denn nun ist der weisse König vom freien c3-Bauer
abgeschnitten, der c6-Bauer ist gedeckt und der c-Bauer kann marschieren,
und was will Weiss dagegen tun. Doch der Schein trügt gewaltig und viel
besser war deshalb 50...Ld7 +=.} 51. Ra6 c3 52. Ra5 {Der Turm will nach
c5, um den vorgeschobenen Bauer abzuholen.} 52. ... Rd5 {Schwarz
verhindert das.} 53. Rxd5 {Weisst tausch einfach die Türme und nähert
sich dann mit dem König dem c-Bauer.} 53. ... Bxd5 54. Ke1 Bb3 55. f4! {
Legt den gegnerischen Bauer fest und verwehrt dem schwarzen König die
Felder g5 und e5. In wenigen Zügen ist Schwarz in eine fast hoffnungslose
Stellung geraten. Das verpasste 49...c3 rächt sich nun.} 55. ... Ba4 56.
e3 Bc2 57. Bg2 {Jetzt wird der weisse Läufer endlich wieder aktiv und das
bringt rasch die Entscheidung.} 57. ... Ba4 58. e4 {Der stille Wartezug
58.Lf3 ist bedeutend stärker.} 58. ... fxe4 59. Bxe4+ Kh6 60. Ke2 Bb5+
61. Kd1 Kh5 62. Bxh7 Kxh4 63. Kc2 {Dem Verlust des c-Bauern kann Schwarz
nicht mehr entgehen und damit ist die Partie natürlich gelaufen.} 63. ...
Kg4 64. f5 Kg5 65. Kxc3 Kf6 66. Kd4 Kg7 67. Bg6 Kf6 68. Kc5 Ke7 69. f6+!
{Die beste Fortsetzung. Es hat mich trotzdem erstaunt, dass der Elite
Avantgarde diesen Gewinnzug findet. Übrigens hat auch Mepnisto Genius
diesen Zug erwartet. Wie man beobachten kann, rechnen beide Programme im
Endspiel mit wenigen Figuren bedeutend tiefer als im Mittelspiel.} 69. ...
Kxf6 {-3.78 gemäss MG in Erwartung von Le8.} 70. Be4 {+4.21 gemäss EAG
in Erwartung von ...Ke7.} 70. ... Ke7 71. Bxc6 {Zwei verbundene Mehrbauern
bei gleichfarbigen Läufern ist ein leichter Gewinn für Weiss.} 71. ...
Bd3 72. a4 Kd8 73. b5 Kc7 74. a5 Kb8 75. Kb6 Kc8 76. a6 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.04"]
[Round "4.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "A87"]
[EventDate "2016.11.04"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
8. Partie, Nr. 4.2 (Holländisch): Mepisto Genius mit Weiss vermag mit
seiner Stellung nichts anzufangen. Kein Wunder geht die Initiative an
Elite Avantgarde über. Im entscheidenden Moment lockert Schwarz jedoch
den Druck und startet das von Fideltiy-Programmen bekannte
"Dschungelschach". Am Ende verbleiben ihm nur die Schwächen und er wird
gnadenlos bestraft durch einen gegnerischen Königsangriff, der ihm die
Dame und die Partie kostet. Zwischenstand zugunsten von Mephisto Genius
nach 8 Partien somit 5,0 : 3,0 (+4 -2 =2).}
1. d4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 1. ... f5 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. g3 Nf6 3. Bg2 g6
4. c4 d6 5. Nc3 Bg7 6. Nf3 O-O 7. O-O Qe8 8. d5 Na6 9. Rb1 {Ende
Vorgabe-Stellung} 9. ... e5 10. dxe6 Qxe6 11. b3 Ne4 12. Nxe4 Qxe4 13. Bb2
Qe7 14. Qd5+ {Die erste Abweichung zur Partie mit Farbwechsel.} ( 14. Bxg7
Kxg7 15. Qd4+ Qf6 16. Qxf6+ Rxf6 17. Nd4 Nc5 18. Nb5 Rf7 19. Rfd1 Ne4 20.
Rbc1 b6 21. g4 a6 22. Nd4 Bd7 23. gxf5 gxf5 24. f3 Ng5 25. h4 Ne6 26.
Nxe6+ Bxe6 27. Bh3 Kf6 28. Kh2 Re7 29. Rd4 Rae8 30. Re1 Bf7 31. Bf1 Re3
32. Rc1 a5 33. Rcd1 a4 34. c5 dxc5 35. Rxa4 Rc3 36. Rd7 Rc1 37. Kg2 Rg8+
38. Kf2 Be8 39. Rd8 Bxa4 40. Rxg8 Bd7 41. Rf8+ Kg6 42. Bh3 Rc2 43. Rg8+
Kf7 44. Rh8 Kg7 45. Ra8 c4 46. b4 Be6 47. Ra7 Kg6 48. a3 c6 49. Ra6 Rd2
50. Rxb6 Rd6 51. Ra6 c3 52. Ra5 Rd5 53. Rxd5 Bxd5 54. Ke1 Bb3 55. f4 Ba4
56. e3 Bc2 57. Bg2 Ba4 58. e4 fxe4 59. Bxe4+ Kh6 60. Ke2 Bb5+ 61. Kd1 Kh5
62. Bxh7 Kxh4 63. Kc2 Kg4 64. f5 Kg5 65. Kxc3 Kf6 66. Kd4 Kg7 67. Bg6 Kf6
68. Kc5 Ke7 69. f6+ Kxf6 70. Be4 Ke7 71. Bxc6 Bd3 72. a4 Kd8 73. b5 Kc7
74. a5 Kb8 75. Kb6 Kc8 76. a6 {1-0, Elite Avantgarde V11 68040 -- Mephisto
Genius 68030, 120'/40, 2016} ) 14. ... Kh8 15. Bxg7+ Qxg7 ( {Nach} 15. ...
Kxg7 16. Qd4+ Qf6 {hätte der Übergang zur zitierten Partie geschehen
können.} ) 16. e3 {Präziser 16.b4 um den deplatzierten Sa6 nicht nach c5
zu lassen.} 16. ... Nc5 {Droht Entwicklung mit Tempogewinn durch Le6.} 17.
Nd4 Re8 18. Rfd1 Re5 19. Qf3 Bd7 20. Qf4?! {Hier steht die Dame wegen
ihrer stark eingeschränkten Bewegungsfreiheit nicht gut. Besser deshalb
20.De2.} 20. ... Rae8 21. Qh4 Ne4 {Schwarz hat die Eröffnung gut
überstanden und steht gar eine Spur besser.} 22. Rbc1 b6 23. Qf4 a5 24.
Qh4 a4 {Dem sinnlosen Hin- und Herziehen der weissen Dame hätte Schwarz
schärfer begegner können/sollen mit 24...g5 usw.} ( 24. ... g5 25. Qh5
g4 26. Qh4 Ng5 27. Rd2 Rf8 {und Weiss steht schon leicht kritisch.} ) 25.
b4 Nf6 {Einen derart stark postierten Springer zieht man doch nicht
zurück auf einen weniger aktiven Platz.} 26. Qf4 R8e7 27. a3 Ne4 {Aha,
zurück, wo er vor zwei Zügen hergekommen ist.} 28. Qf3 c5?! {Typisches
"Dschungelschach" eines Fidelity Gerätes, bei dem niemand weiss, was
genau herauskommt. Meistens verbleiben am Ende nur die Schwächen, weil
die dynamischen Möglicheiten selten ausgeschöpft werden können. Dieser
Stil der Fidelity Geräte ist Schuld dafür, dass sie der ruhigen,
trockenen und positionelleren Spielweise der Programme von Richard Lang
nie vollständig haben Paroli bieten können.} 29. Ne2 cxb4 30. axb4 Re8
31. Nf4 b5 32. cxb5 Rxb5 33. Rd4 Reb8 {Obwohl beide Programme in den
letzten Zügen alles andere als optimal agiert haben, hat sich die Lage
nun klar zugunsten von Weiss gewendet. Die schwarzen Schwächen führen
dazu, dass bald Material verloren gehen wird.} 34. Nd5 {Noch stärker
sofort 34.Dd1} 34. ... Qe5? {Ein unscheinbarer Fehler, der die Partie
endgültig zugunsten von Weiss kippt. Kampf war noch möglich mit 34...a3.
} 35. Qd1 a3 36. f3 {Der Todesstoss, weil dieser Springer eigentlich nicht
weichen darf.} 36. ... Nf6?? {Schwarz sieht die Katastrophe nicht kommen.}
37. f4 {Die Dame muss weichen und gleichzeitig den Sf6 decken, so dass die
Antwort erzwungen ist.} 37. ... Qe6 38. Nxf6 Qxf6 39. Rxd6 {Doppelangriff
auf die Df6 und den Ld7, den Schwarz nicht mehr halten kann. Viel
schlimmer jedoch, dass Weiss zu Mattangriff kommt, der dem Gegner die Dame
kostet.} 39. ... Be6 40. Rxe6! {Hübsch wie selbstverständlich, denn dem
kombinierten Angriff der weissen Dame und dem c-Turm hat Schwarz nichts
entgegenzusetzen.} 40. ... Qxe6 41. Qd4+ Kg8 42. Rc7 {Mit der Drohung Dg7
matt, wogegen es nur eine Verteidigung gibt.} 42. ... Qf7 43. Rxf7 Kxf7 {
Man könnte abbrechen mit 1-0, doch wollte ich den Rest noch sehen.} 44.
Bd5+ Ke7 45. Bc6 {Gewinnt wegen der damit verbundenen Drohungen noch
zusätzlich Material. Der Rest ist Schweigen.} 45. ... a2 46. Bxb5 Rxb5
47. Qb2 Kd6 48. Kf2 Kc6 49. Qxa2 Rxb4 50. Qe6+ Kb5 51. g4 fxg4 52. Qd7+
Kc4 53. Qxh7 Rb2+ 54. Kg3 Kd3 55. Qxg6+ Kxe3 56. Qc6 Kd3 57. f5 Kd2 58. f6
Rb3+ 59. Kxg4 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.05"]
[Round "5.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "B08"]
[EventDate "2016.11.05"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
9. Partie, Nr. 5.1 (Pirc-Verteidigung): Der Fidelity Elite Avantgarde
zeigt eine starke Leistung und überspielt seinen höher dotierten Gegner
fast nach Belieben und bestraft auf klassische Art und Weise planloses
Agieren. Noch nie habe ich den Mephisto Genius derart hilflos gesehen.
Damit verkürzt das Fidelity-Programm seinen Rückstand auf 4,0 : 5,0 (-4
+3 =2). }
1. e4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz
} 1. ... d6 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. d4 Nf6 3.
Nc3 g6 4. Nf3 Bg7 5. Be2 O-O 6. O-O c6 7. a4 a5 8. h3 {Ende
Vorgabe-Stellung} 8. ... Nbd7 ( 8. ... Na6 9. Bg5 Nb4 10. Qd2 d5 11. e5
Ne8 12. Na2 f6 13. exf6 exf6 14. Bf4 Nxa2 15. Rxa2 Nd6 16. Bd3 Ne4 17. Qe2
Re8 18. Re1 Bf5 19. Qd1 Qb6 20. c3 Re7 21. Qc2 Rae8 22. Re3 Qd8 23. Ra1 b6
24. Rae1 Nd6 25. Rxe7 Rxe7 26. Rxe7 Qxe7 27. Bxd6 Bxd3 28. Qxd3 Qxd6 29.
Qa6 Qc7 30. Qa8+ Bf8 31. Qe8 Kg7 32. h4 Bd6 33. h5 g5 34. Kf1 Be7 35. Nh2
Qxh2 36. Qxe7+ Kg8 37. Qxf6 Qh1+ 38. Ke2 Qxg2 39. Qe6+ Kh8 40. h6 Qe4+ 41.
Qxe4 dxe4 42. Ke3 Kg8 43. Kxe4 Kf7 44. d5 cxd5+ 45. Kxd5 g4 46. Kc6 Kg6
47. Kxb6 Kxh6 48. c4 {1-0, Mephisto Genius V4.01 68030 -- Elite Avantgarde
V11 68040, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 9. Bf4 c5? {Schwarz hat
keinen Ahnung, um was es in dieser Stellung geht, nämlich um den Vorstoss
e7-e5, ansonsten er 9...Dc7 oder 9...Sh5 gespielt hätte. Der Textzug ist
schlecht, schwächt das Feld b5 und verbaut sich für sehr lange Zeit die
Möglichkeit b7-b5.} 10. d5 b6 11. Qd2 Bb7 12. Bh6 Qc8 13. Bxg7 Kxg7 14.
Qe3 Rd8?! {Hier steht der Turm einigermassen sinnlos in der Landschaft
herum. Wenn schon ein Turmzug, dann nach e8.} 15. Rad1 h6 16. b3 Rh8? {Was
der Mephisto Genius in dieser Partie mit seinem Turm veranstaltet, wirkt
absolut plan- und sinnlos.} 17. Nh4 {Gute Alternativen sind a) 17.Lb5 oder
b) 17.Sd2.} 17. ... Ba6? {Dieser Tausch kommt nur dem Gegner zugut, weil
Druck auf d5 aufgehoben und der Vorstoss e4-e5 erleichtert wird.} 18. Bxa6
Rxa6 19. f4! {Ein starker Vorstoss und in höherem Sinn bereits die
Entscheidung, denn Schwarz wird sich gegen e4-e5 im geeigneten Moment
nicht mehr wehren können.} 19. ... Qc7 20. Rde1 {Moderne Engines
plädieren für 20.Sb5! und zeigen Bewertungen von +3.20 und mehr.}
20. ... Qb7 {Es musste wenigstens der Versuch nach Gegenspiel mit 20...c4
angestrebt werden.} 21. Qd3 Rd8? {Dieser Turm spielt eine sehr
unglückliche Rolle in dieser Partie. Der Textzug vergibt die letzte
Chance für etwas Gegenspiel mit 21...c4.} 22. e5! {Man kann es ohne
Übertreibung sagen, dass dieser logische Vorstoss die schwarze Stellung
ins Chaos stürzt und eine Rettung schon nicht mehr möglich ist.} 22. ...
Ne8 23. e6! {Der zweite Todesstoss.} 23. ... Nf8 24. f5! {Der dritte
tödliche Dolchstoss. Die schwarze Stellung wird im Nu geknackt.} 24. ...
Nf6 25. exf7 {Gewinnt ebenfalls, aber hübscher sind die Varianten nach
25.fxg6.} ( 25. fxg6 fxg6 ( 25. ... Nxg6 26. Nf5+ Kh8 27. Qe3 Ng8 28. exf7
+- ) 26. Rxf6 exf6 ( 26. ... Kxf6 27. Rf1+ Kg7 28. Rxf8 +- ) 27. e7 +- )
25. ... g5 26. Ng6 Rd7 {Ebenso wenig Rettung verspricht 29...Sxg6 30,fxg6
+-} 27. Nb5 {Eleganter ist die Gewinnvariante mit 27.Sxf8 usw.} ( 27. Nxf8
Kxf8 28. Re6 Kxf7 29. Ne4 Ra8 ( 29. ... Nxd5 30. Rxh6 {Mattangriff} ) 30.
Nxf6 exf6 31. Qc3 {und Weiss gewinnt} ) 27. ... Qxd5 28. Qxd5 Nxd5 29.
Nxe7! {Das kann sich Weiss wegen der Gabelmöglichkiet f5-f6 leisten.}
29. ... Nf6 {Erzwungen, weil alles andere schlechter ist.} 30. Nc8 Kxf7
31. Nbxd6+ {Schliesslich hat Weiss nur einen Bauern erobert, doch ist
seine Stellung aufgrund der aktiven Figuren leicht gewonnen.} 31. ... Kg7
32. Ne8+ Nxe8 33. Rxe8 Kf7 34. Rfe1 h5 35. R1e7+! {Tauscht die einzige
aktive Figur von Schwarz, den Turm auf d7, ab.} 35. ... Rxe7 36. Rxe7+ Kf6
37. g4 hxg4 38. hxg4 Ra8 39. Re8 Nh7 {Etwas besser, aber ebenso
ungenügend ist 39...Sd7.} 40. Kf2 Rb8 41. Re6+ Kf7 42. Nd6+ Kg7 43. Rg6+
Kf8 44. Ke3 Rd8 45. Ne4 {Jetzt wird auch noch ein zweiter Bauer fallen,
wonach die zwei verbundenen Freibauern am Königsflügel leichten Gewinn
ermöglichen.} 45. ... Rb8 {Der b6-Bauer war ja auch noch angegriffen.}
46. Nxg5 Nxg5 47. Rxg5 b5 {Der erste aktive Zug von Mephisto Genius in
dieser Partie.} 48. axb5 Rxb5 {Auch wenn es manchmal exaktere Züge gibt,
führt nun Weiss das Endspiel ohne jegliche Gegenchance für den Gegner
zum Gewinn.} 49. Ke4 Rb4+ 50. Kd5 c4 51. bxc4 Rb7 52. c5 a4 53. Rh5 Rd7+
54. Kc4 Kg7 55. g5 Rd2 56. c3 Rf2 57. g6 Rf4+ 58. Kd5 Rf3 59. Rh7+ Kg8 60.
Ke5 Re3+ 61. Kf4 Re1 62. c6 Rf1+ 63. Kg5 {Mit Anzeige Matt in 7.} 63. ...
Rg1+ 64. Kf6 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.06"]
[Round "5.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "B08"]
[EventDate "2016.11.06"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
10. Partie, Nr. 5.2 (Pirc-Verteidigung): Schwarz erreicht eine gute
Stellung im Mittelspiel. Jedenfalls kann von weissem Vorteil keine Rede
sein. Wie man aus dem Guten etwas machen könnte, ist dem amerikanischen
Programm fremd. Und so kann sich Weiss komplett konsolidieren.
Schliesslich erweist sich die Schwächung der schwarzen Bauernstruktur am
Damenflügel als Spiel entscheidend, zumal der Elite Avantgarde keine
Anstalten macht, seine geringen Gegenchancen wahrzunehmen, um der
dominanten weissen Dame auf der 8. Reihe etwas Paroli zu bieten. Nun steht
das Match 6,0 - 4,0 (+5 -3 =2) zugunsten von Mephisto Genius.}
1. e4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 1. ... d6 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6
4. Nf3 Bg7 5. Be2 O-O 6. O-O c6 7. a4 a5 8. h3 {Ende Vorgabe-Stellung}
8. ... Na6 ( 8. ... Nbd7 9. Bf4 c5 10. d5 b6 11. Qd2 Bb7 12. Bh6 Qc8 13.
Bxg7 Kxg7 14. Qe3 Rd8 15. Rad1 h6 16. b3 Rh8 17. Nh4 Ba6 18. Bxa6 Rxa6 19.
f4 Qc7 20. Rde1 Qb7 21. Qd3 Rd8 22. e5 Ne8 23. e6 Nf8 24. f5 Nf6 25. exf7
g5 26. Ng6 Rd7 27. Nb5 Qxd5 28. Qxd5 Nxd5 29. Nxe7 Nf6 30. Nc8 Kxf7 31.
Nbxd6+ Kg7 32. Ne8+ Nxe8 33. Rxe8 Kf7 34. Rfe1 h5 35. R1e7+ Rxe7 36. Rxe7+
Kf6 37. g4 hxg4 38. hxg4 Ra8 39. Re8 Nh7 40. Kf2 Rb8 41. Re6+ Kf7 42. Nd6+
Kg7 43. Rg6+ Kf8 44. Ke3 Rd8 45. Ne4 Rb8 46. Nxg5 Nxg5 47. Rxg5 b5 48.
axb5 Rxb5 49. Ke4 Rb4+ 50. Kd5 c4 51. bxc4 Rb7 52. c5 a4 53. Rh5 Rd7+ 54.
Kc4 Kg7 55. g5 Rd2 56. c3 Rf2 57. g6 Rf4+ 58. Kd5 Rf3 59. Rh7+ Kg8 60. Ke5
Re3+ 61. Kf4 Re1 62. c6 Rf1+ 63. Kg5 Rg1+ 64. Kf6 {1-0, Elite Avantgarde
V11 68040 -- Mephisto Genius V4.01 68030, avantgarde_genius 120'/40, 2016}
) 9. Bg5 Nb4 10. Qd2 d5 11. e5 {Bis hierher ist alles schon gespielt
worden.} 11. ... Ne8 {Zu diesem Rückzug habe ich keine Partie gefunden,
denn üblicherweise spielt man hier den Springer nach e4, was Elite
Avantgarde auch lange Zeit bevorzugt hat.} ( 11. ... Ne4 12. Nxe4 dxe4 13.
Ne1 f6 14. exf6 exf6 15. Bh6 Be6 16. Bxg7 Kxg7 17. c3 Nd5 18. c4 Nb4 19.
Qc3 Qe7 20. f3 exf3 21. Bxf3 Rae8 22. Rf2 {1/2-1/2 Luksas Jonas
(2325)-Kuvsinov Anatolij (2425), LTU-ch18 corr, 1996} ) ( 11. ... Ne4 12.
Nxe4 dxe4 13. Ne1 f6 14. exf6 exf6 15. Bf4 Be6 16. c3 Nd5 17. Bh2 f5 18.
Nc2 Qh4 19. Bg3 Qe7 20. f3 f4 21. fxe4 fxg3 22. exd5 Bxd5 23. Rae1 Rxf1+
24. Bxf1 Qh4 25. Qd3 Qf4 26. c4 Bf7 {1/2-1/2 Ippolito Manuel
(2238)-Graziani Jacques (2091), Paris Apsap op 52nd, 2002} ) 12. Na2 f6
13. exf6 {Interessant ist die Alternative 13.Sxb4.} 13. ... exf6 14. Bf4 {
Auch hier sprach nichts gegen 14.Sxb4.} 14. ... Nxa2 15. Rxa2 Nd6 16. Bd3
Ne4 17. Qe2 Re8 18. Re1 Bf5 19. Qd1 {Weiss hat dem Gegner bislang keine
Probleme stellen können und die Spiele stehen ungefähr gleich mit
vielleicht sogar ganz leichtem Plus für Schwarz.} 19. ... Qb6 {Eine
nutzlose Demonstration, zumal die Dame zwei Züge später wieder auf ihr
Ausgangsfeld zurückkehrt. Elite Avantgarde hätte besser seinen auf g7
passiv stehenden Läufer via f8 und d6 aktiviert.
} 20. c3 Re7 21. Qc2 Rae8 22. Re3 Qd8 23. Ra1 {Eilt dem anderen Turm zur
Unterstützung auf der e-Linie entgegen.} 23. ... b6? {Öffnet dem Gegner
das Feld a6 und schwächt das Feld c6. Dass diese unscheinbare Schwächung
der Bauernstruktur am Damenflügel für Schwarz schliesslich derart
verhängnisvoll werden sollte, konnte man hier noch nicht ahnen.} 24. Rae1
{In typischer Richard Lang Manier auf Sicherheit bedacht. Ansonsten war
24.c4 ein Versuch wert, um die Initiative zu kämpfen.} 24. ... Nd6 25.
Rxe7 Rxe7 26. Rxe7 Qxe7 27. Bxd6 Bxd3 ( 27. ... Qxd6? 28. Bxf5 gxf5 29.
Qxf5 {ist mehr als unerfreulich.} ) 28. Qxd3 Qxd6 29. Qa6! {Das hätte
Weiss nicht gehabt, stünde der Bauer noch auf b7.} 29. ... Qc7 {Die
grosse Frage ist, ob 29...Dd8 besser ist, was der gegnerischen Dame "nur"
die 7.Reihe überlässt. Hier die Analysen zweier Top-Engines.} ( 29. ...
Qd8 30. Qb7 ( {[Komodo 9.3 64-bit ] 33:+1.55} 30. Qb7 c5 31. g3 Bf8 32.
Kg2 Be7 33. Nh2 cxd4 34. cxd4 f5 35. Nf3 Qd6 36. Qc8+ Kg7 37. Ne5 Qf6 38.
Kf1 Qd6 39. Qb7 Kg8 40. Qa8+ Kg7 41. Qc8 Bd8 42. Qb7+ Bc7 43. Nd3 Qe7 44.
Nf4 Bd6 45. Qxe7+ Bxe7 46. Ke2 Kf7 47. Nxd5 Bd8 48. Kd3 Ke6 49. Nf4+ Kd6
50. Kc4 g5 51. Ne2 g4 52. h4 Ke6 53. Nf4+ Kd6 54. Nd5 ) ( {[Stockfish 8 64
BMI2] 40:+1.22} 30. Qb7 c5 31. dxc5 bxc5 32. b4 cxb4 33. cxb4 Bf8 34. b5
d4 35. Qc6 d3 36. Nd2 Kg7 37. b6 Bd6 38. g3 Be5 39. b7 Kf7 40. h4 h5 41.
Qc5 Kg7 42. Kg2 Kf7 43. Qc4+ Ke7 44. Qb5 Bc7 45. Nc4 Qd4 46. Ne3 d2 47.
b8=Q Bxb8 48. Qb7+ Qd7 49. Qxb8 d1=Q 50. Nxd1 Qxd1 51. Qa7+ Qd7 52. Qxa5
Qb7+ 53. Kh2 Qc6 54. Qa7+ Kd8 55. Kg1 f5 56. Kh2 ) ) 30. Qa8+ {Hier steht
die weisse Dame unglaublich stark und lästig. Das zeigt sich auch, wenn
Schwarz den logisch anmutenden Königszug nach f7 wählt. Weiss antwortet
31.g4 und bringt damit den Gegner in Zugzwang, da er keine guten Züge
hat, um zu verhindern, dass Weiss bald grosse Fortschritte am
Königsflügel macht.} 30. ... Bf8 ( 30. ... Kf7 31. g4 h5 {31...g5
schwächt das Feld f5 tödlich und erlaubt das Manöver Sf3-h2-f2-e3-f5
und die schwarze Stellung wäre kaputt.} ( 31. ... Bh6 32. Qh8 Bg7 33.
Qxh7 Qf4 34. Kg2 Qh6 35. Qxh6 Bxh6 36. Ne1 Bd2 37. Nd3 b5 38. axb5 cxb5
39. h4 Ke6 40. Kf3 Ke7 41. Ke2 Bh6 42. Kd1 Kf7 43. Kc2 Ke8 44. Nc5 Bf4 45.
Nb3 a4 46. Nc5 Kf7 47. Nd3 Bh6 48. b3 axb3+ 49. Kxb3 +- ) 32. g5 fxg5 33.
Nxg5+ Kf6 34. h4 Bh6 35. Qh8+ Bg7 36. Qe8 Bh6 37. Qe6+ Kg7 38. Qxd5 {mit
Bauerngewinn} ) 31. Qe8 {Weiss hat die Schwäche der gegnerischen
Bauernstellung am Damenflügel ausgenutzt und sich einen spürbaren
Vorteil verschafft.} 31. ... Kg7 32. h4 Bd6? {Schwarz durfte den folgenden
Zug nicht zulassen und musste deshalb 32...h5 ziehen.} 33. h5 g5 {Statt
seine Bauernstellung am Königsflügel zu schwächen, macht der Versuch
nach Gegenspiel mit 33...c5 mehr Sinn.} 34. Kf1 Be7 35. Nh2!? {Interessant
mit der Idee, nach g4 zu hüpfen. Das hätte man auch mit 35.g3
vorbereiten können.} 35. ... Qxh2 {Erzwungen, denn nach 35...f5 36.Sf3
gerät Schwarz in eine schlechte Stellung.} ( 35. ... f5 36. Nf3 Bf6 37.
Qe6 h6 38. Qxf5 Qf7 39. g4 +- ) 36. Qxe7+ Kg8 37. Qxf6 {Der weisse Vorteil
hat einen Mehrbauer eingebracht bei noch immer besserer Stellung.} 37. ...
Qh1+? {Mit 37...Dxh5+ ist noch Widerstand möglich.} 38. Ke2 Qxg2?? {Auch
wenn 38...Dxh5+ schon bedeutend weniger wirkungsvoll ist als im
vorhergehenden Zug, war es die einzige Option. Denn der schwache Textzug
kann als zwingend zum Verlust führend bezeichnet werden. } 39. Qe6+ {
Dieses unscheinbare Damenschach ist der Gewinnzug.} 39. ... Kh8 40. h6 {
Mit Mattdrohung durch die Dame auf der 8. Reihe. Das erzwingt die folgende
Abwicklung in ein direkt verlorenes Bauernendspiel.} 40. ... Qe4+ 41. Qxe4
dxe4 42. Ke3 Kg8 43. Kxe4 {Weiss hat einen Mehrbauern und die Möglichkeit
weitere Bauern zu erobern. Man hätte abbrechen können.} 43. ... Kf7 44.
d5 cxd5+ 45. Kxd5 g4 46. Kc6 Kg6 47. Kxb6 Kxh6 48. c4 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.07"]
[Round "6.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "B19"]
[EventDate "2016.11.07"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
11. Partie, Nr. 6.1 (Caro-Kann-Verteidigung): Obwohl Weiss keinen
Eröffnungsvorteil erzielen kann, ist es Schwarz, der bald einmal wenig
optimal agiert und gezwungen ist, seinen lang rochierten König wieder ins
Zentrum zu stellen. Die so dargebotene Chance lässt sich Fidelity Elite
Avantgarde nicht entgehen und feiert einen ungefährdeten Sieg.
Zwischenstand nach 11 Partien somit 6,0 - 5,0 (+5 -4 =2) für den Mephisto
Genius.}
1. e4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... c6 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. d4 d5 3. Nd2 dxe4 4.
Nxe4 Bf5 5. Ng3 Bg6 6. h4 h6 7. Nf3 Nd7 8. h5 Bh7 9. Bd3 Bxd3 10. Qxd3 Qc7
11. Bd2 Ngf6 12. O-O-O e6 13. Ne4 O-O-O 14. g3 Nxe4 15. Qxe4 Bd6 {Ende
Vorgabe-Stellung} 16. Rde1 N ( 16. Qe1 Kb8 17. Ba5 b6 18. Bc3 Nf6 19. Kb1
Rc8 20. Ne5 Nd5 21. Nd3 Nxc3+ 22. Qxc3 Rhd8 23. a3 Be7 24. Ne5 c5 25. dxc5
Bxc5 26. Rxd8 Rxd8 27. f4 f6 28. Nd3 Bd6 29. Qxc7+ Kxc7 30. Re1 Re8 31.
Re4 e5 32. Kc1 Re7 33. Nb4 Kd7 34. Nd5 Re6 35. f5 Re8 36. Kd2 Kc6 37. Nf4
Re7 38. Ne6 Bc5 39. Rg4 b5 40. Nxg7 Bd6 41. Ne6 Rh7 42. a4 a6 43. Rg6 Be7
44. axb5+ axb5 45. Kd3 b4 46. Kc4 Rh8 47. Rg7 Bd6 48. c3 bxc3 49. bxc3 Rc8
50. Rg6 Be7 51. Rxh6 Kd6+ 52. Kd3 Kd5 53. g4 Rc4 54. Rg6 e4+ 55. Kd2 Ra4
56. Rg8 Bd6 57. h6 Ra2+ 58. Ke3 Rh2 59. c4+ Kxc4 60. Kxe4 Rxh6 61. Rc8+
Kb4 62. Kd5 Bg3 63. Rf8 Bh4 64. Nc5 Rh7 65. Ne4 Rg7 66. Nxf6 Bxf6 67. Rxf6
Rxg4 68. Rg6 Rf4 69. f6 Kc3 70. Ke6 Re4+ 71. Kf5 Re3 72. Rg4 Re8 73. f7
Rf8 74. Kf6 {1-0, Mephisto Genius V4.01 68030 -- Elite Avantgarde V11
68040, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 16. ... Nf6 17. Qd3 c5 18. Rh4
cxd4 {Vom üblichen wenigstens geringen weissen Eröffnungsvorteil ist
nichts zu sehen.} 19. Nxd4 Be7 {Eher würde man 19...Lc5 erwarten.} 20.
Qe2 Rd5?! {Bessere Alternativen sind a) 20...Lc5 oder 20...Db6, denn nun
ist es Weiss, der eine lästige Initiative entwickeln kann.} 21. Nb5 Qb6
22. Rc4+ Kd8 {Die beste Verteidigung, aber in dieser Caro-Kann-Variante
kann d8 kein guter Platz für den schwarzen König sein.} 23. Nc3 Rd7 24.
Be3 Qa6 25. Kb1 Nxh5? {Das ist des Guten zuviel. Der Springer ging besser
nach d5.} 26. Nb5 {Bedroht den a7-Bauer, gleichzeitig hängt der Sh5 in
der Luft, der durch die weisse Dame angegriffen ist.} 26. ... Qxb5? {Zu
übermütig, Schwarz sollte 26...Sf6 versuchen.} 27. Rc8+ Kxc8 28. Qxb5
Rd5 +- {Materiell steht es etwas gleich, doch spielen die weissen Figuren
bedeutend besser zusammen, so dass man ohne Übertreiben sagen darf, dass
es +- steht.} 29. Qe2 a6 30. c4 {Bringt den Turm, der den Sh5 decken muss,
in grosse Nöte.} 30. ... Rf5 31. g4! {Weiss findet die beste Fortsetzung.
} 31. ... Nf4 32. Qf3 Nd3 33. gxf5 Nxe1 34. Qe2 Ng2 35. fxe6 {Gar noch
wirkungsvoller sind 35.La7 oder 35.Lb6.} 35. ... fxe6 {Das bessere
35...Sxe3 36.fxe7 hätte am Partieausgang nichts geändert.} 36. Bd4 Nf4
37. Qe5 Rf8 38. Qxg7 Kd8 39. Be3 Ke8 40. Qxh6 {Nach wie vor harmonieren
die weissen Figuren optimal zusammen, während Schwarz nur zusehen kann,
wie der Gegner seine Stellung zu verstärken gedenkt.} 40. ... Rf6 41. Qh1
b5 42. Qe4 Ng6 43. Qa8+ Kf7 44. c5 {Der Tod bringende Freibauer.} 44. ...
Nf4 45. Qxa6 Nd5 46. Qxb5 Rf5 47. Bd4 Rf4 48. Qd3 Nb4 49. Qd1 Rh4 50. a3
Nd5 51. c6 Bd6 52. b4 {Jetzt setzt sich auch noch die weisse Bauernwalze
in Bewegung. Schwarz ist absolut hilflos.} 52. ... Ke8 53. Qd3 Kf7 54. b5
Bc7 55. Ka2 Rh5 56. Qf3+ Rf5 57. Qh1 Ke7 58. Qh7+ Rf7 59. Qh4+ Kd6 60.
Qg3+ Ke7 61. Qg5+ Ke8 62. Bc5 Ne7 63. Qh6 {Mit einer Bewertung von +9.99}
63. ... Ba5 {Bewertung -10.1} 64. Qxe6 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.08"]
[Round "6.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "B19"]
[EventDate "2016.11.08"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
12. Partie, Nr. 6.2 (Caro-Kann-Verteidigung): Der ruhige Eröffnungs- und
ebensolche Partieverlauf riecht gewaltig nach Remis, zumal die
Kontrahenten bereits im 26. Zug in einem ausgeglichenen Endspiel landen.
In diesem Endspiel genügen einige Ungenauigkeiten durch Elite Avantgarde,
um die Partie zu kippen. Dank der bedeutend aktiveren weissen Figuren geht
bald ein erster und später ein zweiter Bauer von Schwarz verloren. Eine
völlig unnötige Niederlage des amerikanischen Programms, das nun wieder
mit 5,0 - 7,0 (+4 - 6 =2) im Rückstand liegt.}
1. e4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 1. ... c6 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. d4 d5 3. Nd2 dxe4
4. Nxe4 Bf5 5. Ng3 Bg6 6. h4 h6 7. Nf3 Nd7 8. h5 Bh7 9. Bd3 Bxd3 10. Qxd3
Qc7 11. Bd2 Ngf6 12. O-O-O e6 13. Ne4 O-O-O 14. g3 Nxe4 15. Qxe4 Bd6 {Ende
Vorgabe-Stellung} 16. Qe1 ( 16. Rde1 Nf6 17. Qd3 c5 18. Rh4 cxd4 19. Nxd4
Be7 20. Qe2 Rd5 21. Nb5 Qb6 22. Rc4+ Kd8 23. Nc3 Rd7 24. Be3 Qa6 25. Kb1
Nxh5 26. Nb5 Qxb5 27. Rc8+ Kxc8 28. Qxb5 Rd5 29. Qe2 a6 30. c4 Rf5 31. g4
Nf4 32. Qf3 Nd3 33. gxf5 Nxe1 34. Qe2 Ng2 35. fxe6 fxe6 36. Bd4 Nf4 37.
Qe5 Rf8 38. Qxg7 Kd8 39. Be3 Ke8 40. Qxh6 Rf6 41. Qh1 b5 42. Qe4 Ng6 43.
Qa8+ Kf7 44. c5 Nf4 45. Qxa6 Nd5 46. Qxb5 Rf5 47. Bd4 Rf4 48. Qd3 Nb4 49.
Qd1 Rh4 50. a3 Nd5 51. c6 Bd6 52. b4 Ke8 53. Qd3 Kf7 54. b5 Bc7 55. Ka2
Rh5 56. Qf3+ Rf5 57. Qh1 Ke7 58. Qh7+ Rf7 59. Qh4+ Kd6 60. Qg3+ Ke7 61.
Qg5+ Ke8 62. Bc5 Ne7 63. Qh6 Ba5 64. Qxe6 {1-0, Elite Avantgarde V11 68040
-- Mephisto Genius V4.01 68030, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 16. ...
Kb8 17. Ba5 b6 18. Bc3 Nf6 19. Kb1 Rc8 20. Ne5 Nd5 21. Nd3 Nxc3+ 22. Qxc3
Rhd8 23. a3 Be7 24. Ne5 c5 25. dxc5 Bxc5 26. Rxd8 Rxd8 27. f4 {Die ruhige
Eröffnung hat nach einem spannungslosen Mittelspiel zu einem
ausgeglichenen Endspiel geführt mit grosser Remistendenz.} 27. ... f6 {
Die Schwächung des e6-Bauern kann sich Schwarz hier wohl noch gerade
leisten.} 28. Nd3 Bd6 29. Qxc7+ Kxc7 30. Re1 Re8 {Schwarz deckt den Bauer
und will offenbar e5 durchsetzen.} 31. Re4 e5 32. Kc1 Re7 ( {Mit} 32. ...
f5 33. Rc4+ Kd7 34. fxe5 Bxe5 35. Nxe5+ Rxe5 {war das Remis einfach zu
haben.} ) 33. Nb4 Kd7 34. Nd5 Re6 35. f5 Re8 36. Kd2 Kc6? {Eine
ungeschickte Reaktion, die Weiss erlaubt, seinen Springer äusserst aktiv
auf das Feld e6 zu bringen.} 37. Nf4 Re7 38. Ne6 {Die Lage hat sich
spürbar zugunsten von Weiss entwickelt. Der g7-Bauer ist zum
Angriffsobjekt geworden und Bauernverlust ist schon nicht mehr zu
vermeiden. Will Schwarz nicht sang- und klanglos untergehen, ist
energisches Handeln, sprich Aktivierung der Figuren, angesagt (s.
Variante), aber Elite Avantgarde verpasst diese Chance.} 38. ... Bc5 39.
Rg4 b5 40. Nxg7 {Der wichtige Bauer g7 ist weg und die schwarzen Bauern f6
und h6 sdhwach und anfällig.} 40. ... Bd6 41. Ne6 Rh7 42. a4 a6 43. Rg6
Be7 {Passiv und schlechter als 43...bxa4, auch wenn damit wohl am Resultat
der Partie nichts geändert hätte.} 44. axb5+ axb5 45. Kd3 {Jetzt greift
auch noch der weisse König aktiv ins Geschehen ein. Das Ende naht.}
45. ... b4 46. Kc4 {Ein unnötiger Umweg statt sofort c2-c4 oder Ke4.}
46. ... Rh8 47. Rg7 Bd6 48. c3 bxc3 49. bxc3 Rc8 50. Rg6 Be7 51. Rxh6 {
Weiss hat einen zweiten Bauer erobert und damit sollte die Sache klar
sein.} 51. ... Kd6+ 52. Kd3 Kd5 53. g4 Rc4 54. Rg6 e4+ 55. Kd2 Ra4 56. Rg8
Bd6 57. h6 {Freibauer nach vorn. Die Gewinndrohung h7 muss bekämpft
werden.} 57. ... Ra2+ 58. Ke3 Rh2 59. c4+! {Gibt diesen Bauer gegen den
Zentrumsbauer, wonach der Gewinn mit 3 : 1 Bauern am Königsflügel leicht
wird.} 59. ... Kxc4 ( 59. ... Ke5 60. Re8! Rh3+ 61. Kf2 e3+ 62. Ke2 Rxh6
63. c5 +- ) 60. Kxe4 Rxh6 61. Rc8+! {Treibt den König eine Reihe zurück.
} 61. ... Kb4 62. Kd5 {Weiss gelingt es, den f6-Bauer mit all seinen
Figuren -- also dreimal -- anzugreifen, so dass dieser auch noch verloren
geht.} 62. ... Bg3 63. Rf8 Bh4 64. Nc5 Rh7 65. Ne4 Rg7 66. Nxf6 {Der Rest
bedarf keines Kommentars mehr.} 66. ... Bxf6 67. Rxf6 Rxg4 68. Rg6 Rf4 69.
f6 Kc3 70. Ke6 Re4+ 71. Kf5 Re3 72. Rg4 Re8 73. f7 Rf8 74. Kf6 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.09"]
[Round "7.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "B22"]
[EventDate "2016.11.09"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
13. Partie, Nr. 7.1 (Sizilianisch): Bald nach der Eröffnung steht Weiss
mit vielen Bauernschwächen da. Im Kopf hatte ich die Partie bereits dem
positionell stärker spielenden Mephisto Genius zugeschrieben. Zu früh
ging das Programm jedoch auf die Eroberung des gegnerischen Zentrumsbauern
d4 aus. Plötzlich sah es sich mit dynamisch wirkenden und aktiv
aufgestellten Figuren des Gegners konfrontiert. Und nach dem Fehler
30...Ta8 zeigte Elite Avantgarde seine Stärken und führte die Partie
äusserst druckvoll und auf hübsche Art und Weise zum Sieg. Somit steht
das Match 7,0 - 6,0 (+6 -5 =2) für das Mephisto Gerät.}
1. e4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... c5 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. c3 Nf6 3. e5 Nd5 4. d4
cxd4 5. Nf3 Nc6 6. Bc4 Nb6 7. Bb3 d5 8. exd6 Qxd6 9. O-O Be6 10. Na3 {Ende
Vorgabe-Stellung} 10. ... Bxb3 11. axb3 ( 11. Qxb3 d3 12. Nb5 Qd8 13. Nbd4
Qd6 14. Nb5 Qd7 15. Nxa7 Rxa7 16. Qxb6 Ra8 17. Rd1 Ra5 18. Nd4 Ra6 19. Qb5
Nxd4 20. Qxd7+ Kxd7 21. Rxd3 Rd6 22. cxd4 e6 23. Rb3 b6 24. Be3 Be7 25. d5
exd5 26. Bxb6 Rb8 27. Bd4 Rxb3 28. axb3 Bf6 29. Bxf6 Rxf6 30. Ra7+ Kc6 31.
Kf1 Kb6 32. Re7 Kc5 33. Rc7+ Kb6 34. Rc8 Rc6 35. Rb8+ Ka6 36. Rf8 Rc1+
37. Ke2 Rc2+ 38. Ke1 f6 39. Rf7 Rxb2 40. Rxg7 Rb1+ 41. Kd2 Rb2+ 42. Ke3
Rxb3+ 43. Kd4 Rb2 44. Rxh7 Rxf2 45. g3 Rd2+ 46. Kc5 d4 47. Kc4 f5 48. Rh5
d3 49. Kc3 Rf2 50. Kxd3 f4 51. g4 Kb6 52. Ke4 Rf1 53. h4 f3 54. Ke3 f2 55.
g5 Kc7 56. Ke2 Ra1 57. Kxf2 Ra2+ 58. Kg3 Kd6 59. Rh7 Ra3+ 60. Kg4 Ke6 61.
g6 Kf6 62. Kh5 Ra8 63. Rf7+ Ke6 64. Kg5 Ra5+ 65. Kh6 Ra8 66. Kh7 Ra5 67.
g7 Kxf7 68. g8=Q+ Ke7 69. Qg5+ {1-0, Mephisto Genius V4.01 68030 -- Elite
Avantgarde V11 68040, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 11. ... a6 12.
cxd4 e6 13. Nc4 Qc7 14. Bg5 Be7 15. Bxe7 Nxe7 {Weiss hat einen Isolani auf
d4 und auf der b-Linie isolierte Doppelbauern. Aufgrund dieser Schwächen
sah ich hier schon schwarz für das Fidelity-Gerät gegen das positionell
stärker agierende Mephisto-Gerät.} 16. Rc1 O-O 17. Na5 Qb8 18. Ne5 Nf5
19. Nac4 Nxc4 20. Rxc4 Qd6 {Es liegt die Drohung b7-b5 in der Luft, wonach
der weisse d-Bauer fallen wird.} 21. Re1 {Notwendig ist 21.Sf3} 21. ... b5
?! {Viel stärker 21...Tad8 oder 21...Tfd8} 22. Rc3 Qxd4 23. Qe2 {Gut ist
auch 23.Tcd3 +/-. Wohl hat Weiss einen Bauern weniger, doch stehen seine
Figuren aktiv und auf starken Plätzen. Schwarz muss deshalb vorerst einen
Kampf um den Ausgleich führen. Momentan und für eine längere Zeit
fällt der schwarze Mehrbauer nicht ins Gewicht.} 23. ... Qh4 24. g3 Qd8
25. Rd1 Qa5 {Schwarz hat mit seiner Dame wenig glücklich manövriert und
Weiss steht nun sehr gut.} 26. Nc6 Qb6 27. Rd7 {Alle wichtigen Felder
werden von Weiss kontrolliert.} 27. ... Rac8 28. Qe4 h5? {Möchte den Sf5
vor dem Angriff g4 schützen. Doch schwächt der Bauernzug die schwarze
Stellung allzu sehr.} ( {[Komodo 9.3 64-bit ] 34:+0.00} 28. ... Kh8 29.
Kg2 h6 30. b4 Rc7 31. Ne5 Rxc3 32. bxc3 Kg8 33. Nc6 Rc8 34. Ne5 Rf8 ) ( {
[Stockfish 8 64 BMI2] 39:+0.00} 28. ... Kh8 29. g4 Nh4 30. Ne5 Kg8 31.
Nxf7 Rxc3 32. Nh6+ Kh8 33. Nf7+ Kg8 ) 29. b4! {Nimmt auch noch die Felder
a5 und c5 unter Kontrolle. Weiss steht noch immer spürbar besser.}
29. ... Rfe8 30. h3 Ra8? {Nach diesem Fehler -- zu versuchen war 30...Tc7
-- hat Weiss einen zwingenden Gewinnweg gegen die schwarze Stellung mit
den unkoordiniert platzierten Figuren.} 31. g4! hxg4 32. hxg4 Nh6 33. Ne7+
{Der andere Gewinnzug ist} ( {Der andere Gewinnzug ist} 33. g5 Nf5 34. Rh3
{und die Drohung Dh1 ist tödlich.} ) 33. ... Kf8 34. Qxa8 {Hübsch
anzusehen, auch wenn 34.Sg6+ effektiver war.} 34. ... Rxa8 35. Nc8 {Die
schwarze Dame hat keine Züge mehr.} 35. ... Qxf2+ 36. Kxf2 Ke8 {Die
schwarze Stellung ist kaputt und Weiss lässt dem Gegner keine Chance
mehr.} 37. Rdc7 Nxg4+ 38. Kg3 Nh6 39. Nd6+ Kf8 40. Nxf7 Nf5+ ( 40. ...
Nxf7 {scheitert an} 41. Rf3 ) 41. Kg2 Nh4+ 42. Kh2 Re8 43. Ng5 Nf5 44.
R3c6 Nd4 45. Rxa6 {Das weisse Übergewicht ist überwältigend: Turm gegen
Bauer.} 45. ... Kg8 46. Kh3 e5 47. Raa7 Ne6 48. Nxe6 Rxe6 49. Rxg7+ 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.10"]
[Round "7.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "B22"]
[EventDate "2016.11.10"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
14. Partie, Nr. 7.2 (Sizilianisch:) Im 14. Zug weicht Schwarze
unerklärlicherweise einer möglichen Zugwiederholung aus, was
Bauernverlust zur Folge hat. Weiss behandelt das schwierige Endspiel wenig
optimal und so scheint das Remis der erwartete Partieausgang. Beide
Kontrahenten agieren weiterhin nicht fehlerfrei. So verpasst Mephisto
Genius den möglichen Turmtausch mit Gewinn im Bauernendspiel, während
Elite Avantgarde später nicht die besten Felder für seinen Turm fand und
schliesslich in eine klare Verluststellung gerät. Deshalb hat Mephisto
Genius 68030 mit 8,0 - 6,0 (+7 -5 =2) wieder einen Zweipunktevorsprung in
diesem Match.}
1. e4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 1. ... c5 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. c3 Nf6 3. e5 Nd5
4. d4 cxd4 5. Nf3 Nc6 6. Bc4 Nb6 7. Bb3 d5 8. exd6 Qxd6 9. O-O Be6 10. Na3
{Ende-Vorgabestellung} 10. ... Bxb3 11. Qxb3 ( 11. axb3 a6 12. cxd4 e6 13.
Nc4 Qc7 14. Bg5 Be7 15. Bxe7 Nxe7 16. Rc1 O-O 17. Na5 Qb8 18. Ne5 Nf5 19.
Nac4 Nxc4 20. Rxc4 Qd6 21. Re1 b5 22. Rc3 Qxd4 23. Qe2 Qh4 24. g3 Qd8 25.
Rd1 Qa5 26. Nc6 Qb6 27. Rd7 Rac8 28. Qe4 h5 29. b4 Rfe8 30. h3 Ra8 31. g4
hxg4 32. hxg4 Nh6 33. Ne7+ Kf8 34. Qxa8 Rxa8 35. Nc8 Qxf2+ 36. Kxf2 Ke8
37. Rdc7 Nxg4+ 38. Kg3 Nh6 39. Nd6+ Kf8 40. Nxf7 Nf5+ 41. Kg2 Nh4+ 42. Kh2
Re8 43. Ng5 Nf5 44. R3c6 Nd4 45. Rxa6 Kg8 46. Kh3 e5 47. Raa7 Ne6 48. Nxe6
Rxe6 49. Rxg7+ {1-0, Elite Avantgarde V11 68040 -- Mephisto Genius V4.01
68030, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 11. ... d3 {Typisch Fideltiy
dieser Vorstoss, obwohl auf den ersten Blick schon klar ist, dass dieser
Bauer langfristig erobert werden wird.} 12. Nb5 Qd8 13. Nbd4 Qd6 14. Nb5 {
Wegen der Zugwiederholunt ...Dd8, Sbd4 Dd6, Sb5 Dd8, Sdb4 Dd6 zeigt hier
Mephisto Genius bereits das Remis an. Für einmal eine echte Kurzpartie,
dachte ich, denn auch der Elite Avantgarde scheint dem zuzustimmen. Aber
plötzlich ändert er seine Meinung und spielt völlig überraschend ...}
14. ... Qd7 {... und lässt damit die folgende Abwicklung zu.} 15. Nxa7
Rxa7 16. Qxb6 {Nun hat Weiss die bessere Entwicklung und reale Chancen,
den weit vorgerückten schwarzen d3-Bauer zu erobern. Weshalb hat der
Elite Avantgarde das Remis durch 3-fache Zugwiederholung verschmäht?}
16. ... Ra8 {Man kann sich frage, weshalb nicht sofort Ta5.} 17. Rd1 Ra5 {
Den Vorzug verdiente die weitere Entwicklung mit 17...e6} 18. Nd4 Ra6 19.
Qb5 {Nun geht der d3-Bauer verloren.} 19. ... Nxd4 20. Qxd7+ Kxd7 21. Rxd3
Rd6 22. cxd4 e6 {Trotz Minusbauer hat Schwarz gute Remischancen, denn der
d4-Bauer ist schwach; Schwarz hat den besseren Läufer und das
Blockadefeld d5 und ob Weiss den aktiven Turm auf der 3. Reihe und die
baldige Besetzung der c-Linie ausnützen kann, muss sich erst noch zeigen.
} 23. Rb3 b6 24. Be3 Be7 25. d5?! {Keine glückliche Abwicklung von
Mephisto Genius.} 25. ... exd5 26. Bxb6 {Ebenso wenig bringt 26.Txb6 ein.}
( 26. Rxb6 Rxb6 27. Bxb6 Bf6 = ) 26. ... Rb8 27. Bd4 Rxb3 28. axb3 {
Angesichts der Doppelbauern auf der b-Linie ist der weisse Mehrbauer
praktisch nichts wert. Ein Remis zeichnet sich ab.} 28. ... Bf6 29. Bxf6
Rxf6 30. Ra7+ Kc6 {Oh Schreck, war mein erster Gedanke: Kann denn Weiss
nun nicht in ein gewonnenes Bauernendspiel durch Turmtausch einlenken?
Erst nach längerer Überlegung stellte ich fest, dass meine Befürchung
falsch ist.} 31. Kf1 ( 31. Ra6+ Kb5 32. Rxf6 gxf6 33. Kf1 Kb4 34. Ke2 Kxb3
35. Kd3 Kxb2 36. Kd4 Kc2 37. Kxd5 Kd3 38. g3 Ke2 39. f4 Kf3 40. Kd6 Kg2
41. f5 Kxh2 42. Ke7 Kxg3 43. Kxf7 h5 44. Kxf6 h4 45. Kg7 h3 46. f6 h2 47.
f7 = {und beide Bauern gehen zur selben Zeit zur Dame.} ) 31. ... Kb6 {Das
Turmendspiel steht ungefähr gleich.} 32. Re7 Kc5 33. Rc7+ Kb6 {Genauer
war der Königsvormarsch nach d4.} ( 33. ... Kd4 34. Ke2 Re6+ 35. Kd2 Rf6
36. f3 Rg6 37. g3 Rf6 38. f4 = ) 34. Rc8 Rc6?? {Ein Fehler, der nach
Turmtausch zu einem für Schwarz verlorenen Bauernendspiel führt. Infolge
mangelnder Rechentiefe können das beide Programme offenbar nicht
erkennen. Und so geht die Partie im normalen Stil weiter.} 35. Rb8+?! Ka6?
{Sich den König vom Kampfplatz und vom Zentrum abtrennen lassen, ist eine
schlechte Idee. Nichts sprach gegen 35...Kc5 =+} 36. Rf8 {Turmendspiele
gelten allgemein als (sehr) schwierig und nur geringfügige Änderungen
der Stellung können die Bewertung kippen. Selbst mit der Analyse der
heute besten Engines wird es einem normalen Schachspieler oftmals nicht
möglich sein, die Feinheiten zu ergründen. Die nachstehenden Bemerkungen
sind deshalb mit grossem Vorbehalt zu "geniessen".} 36. ... Rc1+ {Ist es
richtig, den gegnerischen König mit Tempo nach vorne zu zwingen?
Vorsichtiger dünkt mich 36...Tc7.} 37. Ke2 Rc2+ {Ich habe meine Zweifel
ob der Güte dieses Turmschachs, was den weissen König wieder nach vorn
treibt. Deshalb plädiere ich auch hier für 37...Tc7.} 38. Ke1? {Weiss
geht zurück und packt seine Chance nicht. Relativ leicht zu gewinnen war
das Endspiel mit 38.Ke3.} ( 38. Ke3! f6 ( 38. ... Rxb2 39. Rxf7 Rxb3+ 40.
Kd4 Rb2 41. Kxd5 +- ) 39. Rf7 Rxb2 40. Rxg7 Rxb3+ 41. Kd4 Rb2 42. f3 Rd2+
43. Kc5 h5 44. Rh7 -+ ) 38. ... f6 39. Rf7 Rxb2 40. Rxg7 Rb1+? {Lässt den
weissen König aus dem Gefängnis und aktiv werden. Das ist falsch,
weshalb 40...Kb5 angebracht ist.} 41. Kd2 Rb2+ 42. Ke3 Rxb3+ 43. Kd4 Rb2
44. Rxh7 {Auch 44.f3 gewinnt.} 44. ... Rxf2 45. g3 Rd2+ 46. Kc5 d4 47. Kc4
? {Dieser wichtige Tempoverlust -- anstelle von 47.Tf7 -- vergibt höchst
wahrscheinlich den Gewinn.} 47. ... f5? {Auch das Fidelity-Programm
strauchelt und vergibt das durch 47...Kb6 mögliche Remis.} ( 47. ... Kb6
48. h3 ( 48. Rh6 Kc7 49. Rxf6 Rxh2 50. Kxd4 Rg2 = ) ( 48. h4 Kc6 49. h5
Kd6 50. g4 d3 = ) ( 48. Kd5 f5 49. Ke5 d3 50. Kxf5 Rf2+ 51. Ke4 d2 52. Rd7
Rxh2 = ) 48. ... Kc6 49. g4 Kd6 = ) 48. Rh5 d3 ( 48. ... Kb6 49. Rxf5 {+-
gemäss den Lomonosov 7-Steinern} ) 49. Kc3 Rf2 50. Kxd3 {Gewinnstellung
für Weiss, wiederum gemäss den Lomonosov EGTB} 50. ... f4 51. g4 Kb6 52.
Ke4 Rf1 53. h4 f3 54. Ke3 f2 55. g5 Kc7 56. Ke2 Ra1 57. Kxf2 {Der Rest
ist für das Programm von Richard Lang eine leichte technische Sache.}
57. ... Ra2+ 58. Kg3 Kd6 59. Rh7 Ra3+ 60. Kg4 Ke6 61. g6 Kf6 62. Kh5 Ra8
63. Rf7+ Ke6 64. Kg5 Ra5+ 65. Kh6 Ra8 66. Kh7 Ra5 67. g7 Kxf7 68. g8=Q+
Ke7 {Nun folgt ein Damenopfer mit Übergang ins gewonnene Bauernendspiel.}
69. Qg5+! 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.12"]
[Round "8.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "B33"]
[EventDate "2016.11.12"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
15. Partie, Nr. 8.1 (Sizilianisch, Sveshnikov): Weiss erspielt sich eine
herrliche Stellung, denn Schwarz kommt nicht zur Rochade und überlässt
dem Gegner das Zentrum. Eine falsche Abwicklung und die Abseitsstellung
der weissen Dame vom Kampffeld, wendet das Blatt klar zugunsten von
Schwarz. Doch dann versagt Mephisto Genius, spielt zu wenig effektiv und
holt sich das Remis durch 3-fache Zugwiederholung. Zwischenstand somit 8,5
- 6,5 (+7 -5 =3) zugunsten von Mephisto Genis 68030.}
1. e4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... c5 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4.
Nxd4 Nf6 5. Nc3 e5 6. Ndb5 d6 7. Bg5 a6 8. Na3 b5 9. Bxf6 gxf6 10. Nd5 f5
11. Bd3 Be6 12. Qh5 Bg7 13. O-O f4 14. c4 bxc4 15. Bxc4 {Ende
Vorgabe-Stellung} 15. ... Kf8? {Dem Mephisto Genius gefällt die Stellung
gar nicht, sieht er sich doch hier und noch für längere Zeit mit zirka
-1.33 im Nachteil. Dieser Königszug, der die Rochade verunmöglicht und
den Th8 einsperrt, ist allerdings jenseits von Gut und Böse.} ( 15. ...
Nd4 16. Rfc1 f3 17. Nc2 fxg2 18. Nxd4 exd4 19. Bxa6 O-O 20. Bd3 Kh8 21.
Nc7 Ra7 22. e5 h6 23. Nxe6 fxe6 24. Qg6 Bxe5 25. Qxh6+ Kg8 26. Qxe6+ Raf7
27. Bg6 Bxh2+ 28. Kxg2 Qg5+ 29. Kh1 Be5 30. Bxf7+ Kg7 31. Qg6+ Qxg6 32.
Bxg6 Kxg6 33. Rc2 d3 34. Rd2 Kf5 35. Rad1 Ra8 36. a3 Ra4 37. Kg2 Kg5 38.
Rb1 Rd4 39. b4 Bf4 40. Rdd1 d5 41. b5 d2 42. b6 Rd3 43. a4 Rd4 44. a5 Ra4
45. Ra1 Rc4 46. a6 Be5 47. a7 Bxa1 48. a8=Q Rg4+ 49. Kf1 {1-0, Mephisto
Genius V4.01 68030 -- Elite Avantgarde V11 68040, avantgarde_genius
120'/40, 2016} ) 16. Rac1 Na5 {Das löst die Probleme nicht, denn Weiss
verstärkt nun mittels Besetzung der offenen d-Linie den Druck im Zentrum,
lässt sich den Lc4 gerne tauschen, weil die weissen Springer famose
Positionen einnehmen. Aber selbst nach dem besseren 16...Sd4 steht Weiss
spürbar aussichtsreicher.} 17. Rfd1 Nxc4 18. Nxc4 Rc8 19. Rc3 ( 19. Ncb6!
Rxc1 20. Rxc1 +- ) 19. ... h6 20. b3 a5 21. Rcd3 Rc6 22. Ndb6?! {Die damit
in die Wege geleitete Abwicklung ist nicht das Gelbe vom Ei.} 22. ... Rxb6
23. Nxb6 Qxb6 24. Rxd6 Qc5 25. Rd8+ Ke7 26. Rxh8 Bxh8 27. Qxh6 {Es
herrscht wieder materielles Gleichgewicht. Für seinen Turm+2 Bauern hat
Schwarz zwei Leichtfiguren. Doch steht die weisse Dame abseits und sind
die Bauern am Damenflügel durch den Gegner leicht angreifbar. Es steht
mindestens =+ eher aber -/+} 27. ... Bf6 28. Qh7?! {Stellt die Dame noch
weiter ins Abseits.} ( 28. Qh5 Qc2 29. Qf3 Qxa2 30. Qd3 Kf8 31. b4 axb4
32. Qd6+ Kg7 33. Qxb4 {und der Kampf ist noch lange nicht zu Ende.} )
28. ... Qc2?! {Schade, denn 28...Lg4! war ein rascher Killer.} ( 28. ...
Bg4 29. Re1 Qc3 30. Rb1 Qc2 31. Ra1 Qb2 32. Re1 Qd2 33. Rb1 Bd1 34. g3
Qe1+ 35. Kg2 Bf3+ 36. Kxf3 Qxb1 ) 29. Ra1 Bd7 30. Qh5 {Also doch wieder
zurück und der Beweis, dass 28.Dh7 eine Schnapsidee war.} 30. ... Bc6 31.
Re1 {Dummerweise schneidet 31.f3 der weissen Dame wieder den Rückzug zur
Verteidigung ab. Schwarz würde hernach einfach die weissen Damenbauern
erobern.} 31. ... Qxa2 {Bedeutend stärker ist 31...Lxe4.} 32. Qd1 Bh4? {
Dieser Fehler erlaubt g3 mit Tempo für Weiss und das scheint
überraschenderweise derart relevant zu sein, dass es schon fraglich wird,
ob Schwarz noch gewinnen kann.} ( 32. ... Qb2 33. g3 Qc3 34. gxf4 exf4 35.
Qc1 Qxc1 36. Rxc1 Kd6 {und Weiss wird es schwierig haben, Remis zu
machen.} ) 33. g3 fxg3 ( 33. ... Bg5 34. Qc1 Bd7 35. Qc7 = ) 34. fxg3? {
Diese Schlagfolge ist falsch, denn nach dem fast unvermeidlichen Fall des
weissen e-Bauern ist die Diagonale a8-h1 zusammen mit der Schwäche der
zweiten Reihe -- auch die Dame guckt nach g2 -- tödlich für Weiss.}
34. ... Bg5 35. h4 Bh6 36. Qh5 Bg7? {Mit dieser zahmen Fortsetzung wirft
Schwarz den noch immer möglichen Gewinn durch 36...Dxb3! weg >s.
Variante.} ( 36. ... Qxb3 37. Qxe5+ ( 37. Qxh6?? Qxg3+ 38. Kf1 Bb5+ )
37. ... Kd7 38. Kg2 a4 39. Qd4+ Kc7 40. Qa7+ Kc8 41. Qc5 Kb7 -+ ) 37. Qg5+
Bf6 38. Qe3 Qc2 39. h5 {Der h5-Bauer stellt für Schwarz keine Gefahr dar.
} 39. ... Kd7 40. h6 Bh8 41. h7 f6 42. Re2 Qd1+ 43. Re1 Qc2 44. Re2 Qd1+
45. Re1 Qc2 {Remis 3x} 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.13"]
[Round "8.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "B33"]
[EventDate "2016.11.13"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
16. Partie, Nr. 8.2 (Sizilianisch, Sveshnikov): Es zeigt sich, dass beide
Programme -- weder mit Weiss noch mit Schwarz -- mit der schwierigen
Eröffnung zurecht kommen. In dieser Partie werden beidseitig viele
bessere Züge verpasst. Den letzten Fehler begeht jedoch das amerikanische
Programm, indem von einem möglichen Dauerschach nicht Gebrauch gemacht
wird. Und dank seines Sieges geht der Mephisto Genius das erste Mal in
diesem Match mit einem Dreipunktevorsprung in Führung: 9,5 - 6,5 (+8 - 5
=3). Der Elite Avantgarde muss sich nun sputen, wenn er nicht unter die
Räder kommen will.}
1. e4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... c5 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz
} 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 e5 6. Ndb5 d6 7. Bg5 a6 8. Na3
b5 9. Bxf6 gxf6 10. Nd5 f5 11. Bd3 Be6 12. Qh5 Bg7 13. O-O f4 14. c4 bxc4
15. Bxc4 {Ende Vorgabe-Stellung} 15. ... Nd4 {Elite Avantgarde findet zwar
einen besseren Zug als Mephisto Genius, der 15...Kf8? spielte. Wie die
Folge zeigt, bedeutet dies aber nicht, dass die Partie besser verläuft.}
( 15. ... Kf8 16. Rac1 Na5 17. Rfd1 Nxc4 18. Nxc4 Rc8 19. Rc3 h6 20. b3 a5
21. Rcd3 Rc6 22. Ndb6 Rxb6 23. Nxb6 Qxb6 24. Rxd6 Qc5 25. Rd8+ Ke7 26.
Rxh8 Bxh8 27. Qxh6 Bf6 28. Qh7 Qc2 29. Ra1 Bd7 30. Qh5 Bc6 31. Re1 Qxa2
32. Qd1 Bh4 33. g3 fxg3 34. fxg3 Bg5 35. h4 Bh6 36. Qh5 Bg7 37. Qg5+ Bf6
38. Qe3 Qc2 39. h5 Kd7 40. h6 Bh8 41. h7 f6 42. Re2 Qd1+ 43. Re1 Qc2 44.
Re2 Qd1+ 45. Re1 Qc2 {1/2-1/2, Elite Avantgarde V11 68040 -- Mephisto
Genius V4.01 68030, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 16. Rfc1 f3? {Wie
sich zeigt, ist das schwach anstelle der passablen Rochade.} 17. Nc2! fxg2
( {a) } 17. ... Nxc2 18. Rxc2 fxg2 {funktioniert nicht wegen} 19. Nc7+
Qxc7 20. Bb5+ axb5 21. Rxc7 +- ) ( {b) } 17. ... O-O 18. Nxd4 exd4 19.
Qxf3 {war noch am besten, auch wenn Weiss einen Bauern mehr hat.} ) 18.
Nxd4 exd4 19. Bxa6 ( {Unglaublich, dass Mephisto} 19. Nc7+ {mit sofortigem
Gewinn übersieht.} ) 19. ... O-O 20. Bd3 Kh8? ( 20. ... Ra7 {und die
kommende Katastrophe wäre vermieden worden.} ) 21. Nc7? {Auch Mephisto
zeigt sich nicht auf der Höhe, ansonsten er 21.e5! +/- fortgesetzt
hätte.} 21. ... Ra7? {Und nun revanchiert sich Elite Avantgarde, dabei
stand die starke Entgegnung 21...Le5 im Raum.} ( 21. ... Be5! 22. Nxa8 Rg8
! 23. Nb6 Qxb6 = {und trotz verlorener Qualität steht Schwarz gleich.} )
22. e5 {Endlich auf dem richtigen Pfad: es droht Dxh7 Matt.} 22. ... h6
23. Nxe6 fxe6 24. Qg6 {Wiederum mit Mattdrohung auf h7, so dass die
Antwort erzwungen ist.} 24. ... Bxe5 25. Qxh6+ Kg8 26. Qxe6+ Raf7 (
26. ... Kh8 {ist grottenschlecht wegen} 27. Qh6+ Kg8 28. Bf5 Rxf5 29. Qg6+
Kh8 30. Qxf5 +- ) 27. Bg6? {Das erobert zwar die Qualität, gewinnt aber
bei richtiger Antwort nicht die Partie. Schwerer hat es Schwarz nach
27.Dg4+ usw.} 27. ... Bxh2+? {Offenbar hat Elite Avantgarde das mögliche
ewige Schach nach 27...Dh4 nicht gesehen.} ( 27. ... Qh4 28. Bxf7+ Kh8 29.
Kxg2 Qxh2+ 30. Kf3 Qh5+ 31. Ke4 Qe2+ 32. Kd5 Qb5+ ) 28. Kxg2 Qg5+ 29. Kh1
! ( {Und nicht} 29. Kxh2? Qf4+ 30. Kg1 Qxf2+ 31. Kh1 Qh4+ {und bald Remis
durch Dauerschach.} ) 29. ... Be5 30. Bxf7+ Kg7 {Es droht Tc1-g1 mit
Damengewinn. Doch hat Weiss eine hübsche Abwicklung.} 31. Qg6+! Qxg6 32.
Bxg6 Kxg6 {Nun ist die schwarze Stellung verloren und Weiss lässt nichts
mehr anbrennen. Die beiden Freibauern auf der a- und b-Linie sind eine
Macht.} 33. Rc2 d3 34. Rd2 Kf5 35. Rad1 Ra8 36. a3 Ra4 37. Kg2 Kg5 38. Rb1
Rd4 39. b4 Bf4 40. Rdd1 d5 41. b5 d2 42. b6 Rd3 43. a4 Rd4 44. a5 Ra4 45.
Ra1 Rc4 46. a6 Be5 47. a7 Bxa1 48. a8=Q Rg4+ 49. Kf1 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.13"]
[Round "9.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "B66"]
[EventDate "2016.11.13"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
17. Partie, Nr. 9.1 (Sizilianisch, Rauzer-System): Nach 19 Zügen hat
Weiss eine viel versprechende Stellung aufgebaut und hätte mit 20.Thg1!
und folgendem Bauernsturm dem schwarzen König an den Kragen gehen
können. Die weissen Angriffsbemühungen nur mit den Figuren scheitert
kläglich, zumal Schwarz in der Zwischenzeit gegen den weissen lang
rochierten König einen nicht mehr abzuwehrenden Angriff inszeniert. Mit
seinem erneuten Sieg erhöht Mephisto Genius seinen Vorsprung mit 10,5 -
6,5 (+9 -5 =3) auf 4 Punkte. Wer hätte das gedacht.}
1. e4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... c5 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4.
Nxd4 Nf6 5. Nc3 d6 6. Bg5 e6 7. Qd2 a6 8. O-O-O h6 9. Be3 Be7 10. f4 Nxd4
11. Bxd4 b5 {Ende Vorgabe-Stellung} 12. Kb1 Bb7 13. Bd3 O-O 14. Qe3 N {Die
erste Abweichung der gängigen Theorie, die 14.e5 oder 14.The1 bevorzugt.
Am schärfsten ist das unklare Bauernopfer mit 14.g4.} ( 14. e5 dxe5 15.
fxe5 Nd5 16. Ne4 Nb4 17. Nf6+ Kh8 18. Qf2 Qc7 19. Rhe1 Rfc8 = {dynamisches
Gleichgewicht} ) 14. ... b4 15. Na4 Bc6 16. Nb6 Rb8 ( {Interessant ist}
16. ... e5!? {um den weissfeldrigen Angriffsläufer nicht zur Entfaltung
kommen zu lassen.} ) 17. Nc4 d5 18. Ne5 Bb7 {Besser ist der Rückzug nach
a8.} 19. exd5 Bxd5? {Richtig 19...Sxd5, denn nun hätte Weiss mit 20.Thg1
und baldigem g2-g4 einen nicht parierbaren Angriff auf die schwarze
Königsstellung inszenieren können.} 20. Qg3?! {Der damit eingeleitete
Angriff ist nicht wirkungsvoll. Wie gesagt: Bei richtigem Spiel wäre
20.Thg1 für Schwarz tödlich.} 20. ... a5 {Schwarz startet den Angriff am
anderen Flügel.} 21. Rhf1 {Am besten wäre es gewesen, seinen letzten Zug
mit 22.De3 zurückzunehmen, um doch noch den Bauernsturm mit g2-g4 in die
Wege zu leiten.} 21. ... a4 {Das Unheil gegen den weissen König nimmt
langsam Form an.} 22. Ng4 {Nur mit Figuren lässt sich die schwarze
Bastion nicht erschüttern.} 22. ... Nxg4 23. Qxg4 Bf6 {Die ganze
Abwicklung hat lediglich dazu geführt, dass sich die schwarze Stellung
verbessert hat und Weiss bereits um den Ausgleich kämpfen muss.} 24. Be5?
{Damit gerät Weiss endgültig auf die schiefe Bahn. Aber selbst nach dem
Tausch 24.Lxf6 Dxf6 steht Schwarz spürbar besser.} 24. ... Bxe5 25. fxe5
Qc7! {Sehr stark mit der Doppeldrohung Dxe5 und a3; und beides lässt sich
nicht abwehren. Meines Erachtens ist Weiss bereits verloren.} 26. Rf6? {
Sieht nur schön aus, bringt jedoch keinerlei Nutzen. Aber auch 26.Tf4 a3!
bringt keine Rettung mehr.} 26. ... Qxe5 -+ {schwarze Gewinnstellung.} 27.
Rxh6 f5! {Dieser Blockadezug zerstört alle weisse Hoffnungen.} 28. Bxf5
{Dieses Opfer zeigt die Verzweiflung von Elite Avantgarde.} 28. ... exf5
29. Qg6 a3 {Der endgültige Todesstoss: es droht Dxb2 Matt.} 30. Qh7+ Kf7
31. Qg6+ Ke7 32. Qg5+ Ke8 33. Qg6+ Rf7 34. Rh8+ Ke7 35. Qg5+ Kd6 {Wegen
der Mattdrohung auf b2 kann Weiss seinen Th8 nicht mehr retten.} 36. bxa3
Rxh8 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.14"]
[Round "9.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "B66"]
[EventDate "2016.11.14"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
18. Partie, Nr. 9.2 (Sizilianisch, Rauzer-System): Eine sehr ruhige Partie
ohne Höhepunkte und von beiden Seiten weitgehend fehlerfrei gespielt. Das
Remis ist deshalb korrekt. Zwischenstand somit nach 18. Partien 11,0 - 7,0
zugunsten von Mephisto Genius.}
1. e4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 1. ... c5 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. Nf3 Nc6 3. d4
cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 d6 6. Bg5 e6 7. Qd2 a6 8. O-O-O h6 9. Be3 Be7 10.
f4 Nxd4 11. Bxd4 b5 {Ende Vorgabe-Stellung} 12. Be2 ( 12. Kb1 Bb7 13. Bd3
O-O 14. Qe3 b4 15. Na4 Bc6 16. Nb6 Rb8 17. Nc4 d5 18. Ne5 Bb7 19. exd5
Bxd5 20. Qg3 a5 21. Rhf1 a4 22. Ng4 Nxg4 23. Qxg4 Bf6 24. Be5 Bxe5 25.
fxe5 Qc7 26. Rf6 Qxe5 27. Rxh6 f5 28. Bxf5 exf5 29. Qg6 a3 30. Qh7+ Kf7
31. Qg6+ Ke7 32. Qg5+ Ke8 33. Qg6+ Rf7 34. Rh8+ Ke7 35. Qg5+ Kd6 36. bxa3
Rxh8 {0-1, Elite Avantgarde V11 68040 -- Mephisto Genius V4.01 68030,
avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 12. ... b4 13. Bxf6 gxf6 14. Nb1 Qb6
15. Qd4 Qxd4 16. Rxd4 {Frühzeitiger Damentausch mit gleichen Aussichten,
auch wenn das schwarze Läuferpaar langfristig als Plus zu betrachten ist.
} 16. ... Rb8 17. Rf1 Rg8 18. g3 e5 19. Rd2 Bb7 20. a3 Bxe4 {Die
Alternative 20...bxa3 ist ebenfalls spielbar.} 21. axb4 Rxb4 22. Bxa6 Bc6
23. c3 Ra4 24. Be2 e4 {Damit etabliert Schwarz einen wichtigen Freibauer
auf e4.} 25. Re1 f5 26. Na3 d5 27. Nc2 Rg6 28. Kb1 Bc5 29. Bh5 Rf6 30. b3
Ra8 31. Kb2 Rd6 32. b4 Bb6 33. Nd4 Bxd4 {Ein überraschender Tausch, weil
Schwarz das Läuferpaar aufgibt. Doch stand der Springer sehr stark auf
d4. Und auch nach diesem Tausch stehen die Spiele gleich.} 34. Rxd4 Bb5
35. Be2 Bxe2 36. Rxe2 Kd7 37. Red2 Kc6 38. c4 Rad8 39. Kc3 R6d7 40. Rd1 h5
41. h3 dxc4 42. Rxd7 Rxd7 43. Rxd7 Kxd7 44. Kxc4 {Das Bauernendspiel ist
schlicht Remis. Beide Könige sind wegen des jeweils gegnerischen
Freibauern gezwungen, passiv zu bleiben.} 44. ... Kc6 45. Kd4 Kb7 46. Kc3
Ka6 47. Kd4 Kb5 48. Kc3 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.15"]
[Round "10.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "C06"]
[EventDate "2016.11.15"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
19. Partie, Nr. 10.1 (Französisch, Tarrasch): Eine Partie, die einem
Französisch-Spieler wie mir pures Grauen auslöst. Beide Programme
agieren irgendwie herum und jede Ähnlichkeit mit standardmässigem
Verhalten der Französischen Verteidigung ist rein zufällig. Nachdem
Weiss äusserst passiv spielt, gestattet er dem Gegner, die Initiative zu
übernehmen. Makabre Spielzüge am Damenflügel und sonstige kleine
Ungenauigkeiten seitens von Mephisto Genius geben nicht nur den Vorteil
ab, sondern führen gar zu einer für Weiss gewonnenen Stellung. Fidelity
Elite Avantgarde ist auf dem besten Weg, den vollen Punkt zu holen, da
strauchelt er über ein Dauerschach der gegnerischen Dame. Erschreckend
für heutige Verhältnisse ist, wie lange es selbst dann noch geht, bis
beide Programme nicht mehr an den weissen Gewinn glauben und die Rettung
im Dauerschach in der Bewertung als 0.00 anzeigen. Ein ärgerliches Remis
für Elite Avantgarde und so steht es statt 11,0 - 8,0 eben 11,5 : 7,5 (+9
-5 =5) für Mephisto Genius.}
1. e4 {Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 1. ... e6 {
Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 2. d4 d5 3. Nd2 Nf6 4. e5
Nfd7 5. Bd3 c5 6. c3 Nc6 7. Ne2 cxd4 8. cxd4 f6 9. exf6 Nxf6 10. O-O Bd6
11. Nf3 Qc7 12. Nc3 a6 {Ende Vorgabe-Stellung} 13. Bg5 ( 13. Re1 O-O 14.
a3 e5 15. dxe5 Nxe5 16. Be2 Nxf3+ 17. Bxf3 Bxh2+ 18. Kh1 d4 19. Qxd4 Bd6
20. Nd5 Nxd5 21. Qxd5+ Kh8 22. Bg5 Qb6 23. Rac1 h6 24. Bd2 a5 25. Bc3 Kh7
26. Bd4 Qd8 27. Be4+ Kh8 28. Qh5 Qg5 29. Qxg5 hxg5 30. Red1 Bf4 31. Rc5
Re8 32. f3 Ra6 33. g3 Rh6+ 34. Kg1 b6 35. Rxc8 Rxc8 36. gxf4 gxf4 37. Be5
Rh5 38. Bxf4 Rb5 39. Rd2 Kg8 40. Bd5+ Kh7 41. Be3 Rc1+ 42. Kg2 Rc8 43. b3
Rc3 44. Kf2 Rc8 45. Bc4 Rh5 46. Bxb6 Rc6 47. Bd4 Rc7 48. Kg3 Rc6 49. Kg4
g6 50. Be3 Rc7 51. Rd6 Kg7 52. Ra6 Rd7 53. Bg5 a4 54. f4 Rh1 55. Bf6+ Kh6
56. Rxa4 Rg1+ 57. Kf3 Rd6 58. Bg5+ Rxg5 59. fxg5+ Kxg5 60. b4 Kf6 61. Ra6
Ke7 62. Rxd6 Kxd6 {1-0, Mephisto Genius V4.01 68030 -- Elite Avantgarde
V11 68040, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 13. ... O-O 14. g3? {Ein
positionell schrecklicher Zug, der auch das Feld f3 schwächt; schade,
denn mit seinem vorhergehenden Lg5 hat Weiss eigentlich korrekt den
Läufertausch Lg5-h4-g3 ermöglicht.} 14. ... h6 {Schwächt massgeblich
die weissen Felder am Königsflügel.} ( 14. ... Bd7! ) 15. Bd2 ( 15. Be3
{ist natürlicher mit sofortiger Deckung des d4-Isolani.} ) 15. ... Qb6?!
{Druck gegen b2 und d4, aber die Entwicklung des weissfeldrigen Läufers
war vordringlicher.} 16. Bc1? {Unglaublich passiv anstelle von 16.Sa4 +=}
( 16. Na4 Qa7 17. Rc1 Nxd4 18. Nxd4 Qxd4 19. Bxh6 e5 20. Be3 Qg4 21. Nb6
+= {und Weiss steht nicht übel.} ) 16. ... Bd7 {Und schon steht Schwarz
angenehmer.} 17. Bc2 {Dass 17.Le3 trotz möglicher Antwort 17...Dxb2?! ein
zweckmässiger Zug ist, übersteigt die Rechentiefer der beiden Programme.
} 17. ... Nb4 18. Bb3 Qc7 19. Bd2?! {Wiederum rein passiv. Gut spielbar
ist 19.Se5} ( 19. Ne5 Bxe5 20. dxe5 Qxe5 21. Bf4 Qf5 22. Bd6 Nc6 23. Bxf8
Rxf8 +/- ) 19. ... Nc6 20. Rc1 Qb6?! {Gut sieht sofort 20...Dd8 mit der
Idee ...De8 gefolgt von ...Dh5 aus.} 21. Na4 Qd8 22. Nc5 {Ein lästiges
Ross, das beseitigt werden muss, wonach Weiss das Làuferpaar erhält,
allerdings zu einem hohen Preis, weil Schwarz ein bombenstarkes
Bauernzentrum aufbauen kann. } 22. ... Bxc5 23. dxc5 Ne4 {Was hat Schwarz
von 23...e5 =+ abgehalten.} 24. Be3 Qf6 25. Nd2 {Gut auch 25.Sd4} 25. ...
Nxd2 26. Qxd2 a5?! {Mit der Absicht, den Lb3 durch den weiteren Vostoss
des a-Bauern von der Diagonale a2-g8 zu vertreiben. Die markante
Schwächung des Feldes b5 geht dabei vergessen.} 27. f4 a4 28. Bc2 Ra6? {
Nur Programmierer Richard Lang wird (vielleicht) erklären können, aus
welchem Grund seine Schöpfung dieses seltsame Turmmnöver ausgeführt
hat. } 29. Rcd1 {Nun lässt Weiss den gegnerischen Vorstoss d4 nicht mehr
zu.} 29. ... Rd8 30. Rf2? {Ein Fragezeichen deshalb, weil Weiss die starke
Fortsetzung 30.Dd3 +/- übersieht. Er spielt dies erst einen Zug später.}
30. ... Be8 31. Qd3 {Noch immer sehr gut.} 31. ... Bh5 32. Rdf1 {Stärker
32.Dh7+} 32. ... Nb4 33. Qh7+ Kf8 34. Bb1 Nc6? {Absolut notwendig ist
34...Lg4, denn nun könnte Weiss durch einen überraschenden Coup die
Partie für sich entscheiden.} 35. Bd2? {Schade für die verpasste Chance.
} ( 35. g4!! Bxg4 36. f5!! e5 37. Rg2 Bh5 38. Rg6!! +- {und Schwarz steht
dem Angriff des Gegners hilflos gegenüber.} ) 35. ... a3 36. b4 {Auch
hier gewinnt 36.g4!! viel hübscher, wobei allerdings auch der Textzug den
Weg der Gewinnstrasse noch nicht verlässt.} 36. ... Raa8 37. Qd3?! {Auf
die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Es gewinnt rasch und sicher 37.g4!!}
37. ... Bg4 38. b5 Bf5 39. Qb3 Ne7?! {Bedeutend zäher ist 39...Sd4} 40.
Bb4 Bxb1 41. Rxb1 Kf7 42. Bxa3 {Der weisse Mehrbauer bei noch immer
besserer Stellung sollte zum Gewinn reichen.} 42. ... Rdc8 43. Re1 ( {Auch
} 43. c6 {gewinnt} 43. ... bxc6 44. b6 +- ) 43. ... Nf5 44. Bb2 Qg6 45.
Rc2 ( 45. c6 +- ) 45. ... Kg8 46. Kh1?! {Zu Unrecht verzögert Weiss c5-c6
+-} 46. ... Nd6 47. c6 bxc6 48. Rxc6 Rxc6 49. bxc6 Ne8 ( 49. ... Kh7 +/- )
50. Be5! {Lähmt die gegnerischen Figuren und nimmt das wichtige Feld c7
in Beschlag.} 50. ... Qf7 51. a4 Qa7 52. Rc1 Rc8 53. Kg2! {Nimmt der
gegnerischen Dame das Feld f2. Weiss hat eine klare Gewinnstellung.}
53. ... Qa5 {Droht ...Dd2+ mit Turmgewinn auf c1. Nun einfach 54.Tc3! und
Schwarz könnte aufgeben.} 54. Qb7?? {Was für eine Tragödie, Weiss
lässt ein Dauerschach der schwarzen Dame zu. Wichtig festzuhalten bleibt
jedoch, dass beide Programme die weisse Stellung als gewonnen
einschätzen.} 54. ... Qd2+ 55. Kh3 Qe2?? {Mephisto Genius, der sich mit
über -3.00 negativ sieht, verpasst 55...Dxc1, weil das Programm noch kein
Dauerschach sieht.} 56. Re1?? ( 56. Qb5! {gewinnt noch immer} ) 56. ...
Qxe1 57. Qxc8 Qf1+ 58. Kh4 g5+ {Kaum zu glauben, aber noch immer meinen
beide Programme, dass Schwarz total auf Verlust steht, weil sie selbst
hier nicht imstande sind, das Dauerschach zu sehen.} 59. Kh5 Qh3+ 60. Kg6
{Ahnungslos wie eh und je, zeigt Elite Avantgarde einen Vorteil von über
4 Bauerneinheiten für sich.} 60. ... Qf5+ {Nun erkennt Mephisto Genius
das Remis durch Dauerschach.} 61. Kxh6 Qf8+ 62. Kxg5 {Vom Dauerschach hat
Elite Avantgarde noch immer keine Ahnung, was seine Stellungsbewertung von
+4.62 zeigt.} 62. ... Qf5+ 63. Kh4 Qh7+ 64. Kg4 {Endlich leuchten auch bem
Elite Avantgarde die Lampen mit 0.00 und Dauerschach.} 64. ... Qg6+ 65.
Kf3 Qd3+ 66. Kg2 Qe2+ 67. Kh3 Qh5+ 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.16"]
[Round "10.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "C06"]
[EventDate "2016.11.16"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
20. Partie, Nr. 10.2 (Französisch, Tarrasch): Schwarz kommt gleichwertig
aus der Eröffnung, wickelt im 16...Zug dann aber falsch ab. Das erlaubt
Weiss, eine Riesenstellung zu erhalten, von der sich sein Gegner nicht
mehr erholen kann. Aus den letzten 7 Partien hat Fidelity Elite Avantgarde
nur magere 1,5 Punkte mit 3 Remis geholt. Nach 20 Partien ist die Halbzeit
erreicht und Mephisto Genius führt unerwartet klar mit 5 Punkten
Vorsprung und dem Resultat von 2,5 - 7,5 (+10 -5 =5).}
1. e4 {Mephisto Genius v4.01 OC 32bit CPU 68030 66 MHz} 1. ... e6 {
Fidelity Elite Avantgarde V11 32bit CPU 68040 72 MHz} 2. d4 d5 3. Nd2 Nf6
4. e5 Nfd7 5. Bd3 c5 6. c3 Nc6 7. Ne2 cxd4 8. cxd4 f6 9. exf6 Nxf6 10. O-O
Bd6 11. Nf3 Qc7 12. Nc3 a6 13. Re1 ( 13. Bg5 O-O 14. g3 h6 15. Bd2 Qb6 16.
Bc1 Bd7 17. Bc2 Nb4 18. Bb3 Qc7 19. Bd2 Nc6 20. Rc1 Qb6 21. Na4 Qd8 22.
Nc5 Bxc5 23. dxc5 Ne4 24. Be3 Qf6 25. Nd2 Nxd2 26. Qxd2 a5 27. f4 a4 28.
Bc2 Ra6 29. Rcd1 Rd8 30. Rf2 Be8 31. Qd3 Bh5 32. Rdf1 Nb4 33. Qh7+ Kf8 34.
Bb1 Nc6 35. Bd2 a3 36. b4 Raa8 37. Qd3 Bg4 38. b5 Bf5 39. Qb3 Ne7 40. Bb4
Bxb1 41. Rxb1 Kf7 42. Bxa3 Rdc8 43. Re1 Nf5 44. Bb2 Qg6 45. Rc2 Kg8 46.
Kh1 Nd6 47. c6 bxc6 48. Rxc6 Rxc6 49. bxc6 Ne8 50. Be5 Qf7 51. a4 Qa7 52.
Rc1 Rc8 53. Kg2 Qa5 54. Qb7 Qd2+ 55. Kh3 Qe2 56. Re1 Qxe1 57. Qxc8 Qf1+
58. Kh4 g5+ 59. Kh5 Qh3+ 60. Kg6 Qf5+ 61. Kxh6 Qf8+ 62. Kxg5 Qf5+ 63. Kh4
Qh7+ 64. Kg4 Qg6+ 65. Kf3 Qd3+ 66. Kg2 Qe2+ 67. Kh3 Qh5+ {1/2-1/2, Elite
Avantgarde V11 68040 -- Mephisto Genius V4.01 68030, avantgarde_genius
120'/40, 2016} ) 13. ... O-O 14. a3 e5 15. dxe5 Nxe5 16. Be2 N {Eine
Neuerung, anstelle des auch schon gespielten 16.Sxe5.} ( 16. Nxe5 Bxe5 17.
Nxd5 Bxh2+ 18. Kh1 {und nun nicht 18...Dd6? sondern} 18. ... Nxd5 19. Qh5
Nf6 20. Qxh2 += {mit nur leichtem weissen Vorteil.} ) 16. ... Nxf3+?! {Die
damit eingeleitete Abwicklung ist zweifelhaft. Zweckmässig ist} ( 16. ...
Neg4 17. Nxd5 Bxh2+ 18. Kf1 Nxd5 19. Qxd5+ Kh8 20. Qh5 Qb6 21. Qh4 =+ {
und es herrscht in etwa Ausgleich.} ) 17. Bxf3 Bxh2+ 18. Kh1 d4 { Besser
18...Kh8} 19. Qxd4 Bd6 20. Nd5 Nxd5 21. Qxd5+ Kh8 22. Bg5 Qb6 {Schwarz
steht schlecht und ist noch nicht vollständig entwickelt; insbesondere
sind die weissen Figuren aktiv postiert und die Türme kampfbereit.
Objektiv betrachtet ist die weisse Überlegenheit schon derart gross ist,
dass bei exaktem Spiel, die Partie für Schwarz nicht mehr zu halten sein
wird.} 23. Rac1 {Ein guter Zug, aber kaum zu glauben, die Alternative
23.Tad1 gewinnt auf lehrreiche Weise.} ( 23. Rad1! Bc5 ( 23. ... Bc7 24.
Re7 Qg6 25. Rxc7 +- ) 24. Re5 Bxf2 25. Be7 Re8 ( 25. ... Rg8 26. Rh5 Qe6
27. Be4 h6 28. Qxe6 Bxe6 29. Rd6 +- ) 26. Bc5 Be6 27. Bxb6 Bxd5 28. Rxe8+
Rxe8 29. Bxf2 +- ) 23. ... h6 24. Bd2 a5? {Verhindert zwar La5, aber es
war dringend notwendig, den noch auf seinem Ausgangsfeld stehenden Läufer
nach f5 zu entwickeln.} 25. Bc3 {Der Druck auf die schwarze Stellung hat
gewaltig zugenommen und schon bleibt es fraglich, ob überhaupt noch eine
genügende Verteidigung vorhanden ist.} 25. ... Kh7? {Das sollte umgehend
verlieren, aber Mephisto Genius vermag die entstehenden Verwicklungen
nicht zu erkennen, da zu tief.} 26. Bd4 ( 26. Be4+! Kh8 ( 26. ... g6 27.
Bxg6+ Kxg6 28. Re6+ Bxe6 29. Qxe6+ Kh5 30. Rd1! {mit Mattangriff} ) 27.
Qh5 Bf4 28. Bd3 Qc7 29. Re8 Bh3 30. Qg6 +- ) 26. ... Qd8 27. Be4+ Kh8 28.
Qh5 {droht Matt mit Dxh6} 28. ... Qg5 29. Qxg5 hxg5 30. Red1 Bf4 31. Rc5
Re8 32. f3 Ra6?! {Mehr Widerstand leistet 32...Lg4} 33. g3 Rh6+ ( 33. ...
Bxg3 {verliert wie folgt} 34. Kg2 Bh4 35. Rc7 +- ) 34. Kg1 b6 ( 34. ...
Bxg3 35. Rxg5 +- ) 35. Rxc8! {Eine nette Kombination, die ich Mephisto
Genius nicht zugetraut hätte.} 35. ... Rxc8 36. gxf4 gxf4 37. Be5 Rh5 38.
Bxf4 {Das materielle Übergewicht und das starke Läuferpaar verbürgen
Weiss den Sieg.} 38. ... Rb5 39. Rd2 Kg8 40. Bd5+ Kh7 41. Be3 {Damit
bleibt der schwarze Turm auf b5 eingeschlossen.} 41. ... Rc1+ 42. Kg2 Rc8
43. b3 Rc3 44. Kf2 Rc8 {Mit dem Qualitätsopfer auf b3 hätte Schwarz die
technischen Fähigkeiten des Mephisto-Gerätes auf die Probe stellen
können.} ( 44. ... Rbxb3 45. Bxb3 Rxb3 46. a4 ) 45. Bc4 {Jetzt geht auch
noch der wichtige b6-Bauer verloren. Hernach ist die Sache klar und selbst
für Mephisto Genius eine einfache Sache.} 45. ... Rh5 46. Bxb6 Rc6 47.
Bd4 Rc7 48. Kg3 Rc6 49. Kg4 g6 50. Be3 Rc7 51. Rd6 Kg7 52. Ra6 Rd7 53. Bg5
a4 54. f4 Rh1 ( 54. ... axb3 55. Bf6+ Kh7 56. Ra8 Rg7 57. Bg8+ Kh8 58. f5
Rh6 59. Bxb3+ Kh7 60. Bxg7 gxf5+ 61. Kxf5 Kxg7 +- ) 55. Bf6+ Kh6 56. Rxa4
{Schwarz hat Haus und Hof verloren.} 56. ... Rg1+ 57. Kf3 Rd6 58. Bg5+
Rxg5 {Erzwungen, weil Ausweichmanöver des schwarzen Königs noch
schlechter sind.} 59. fxg5+ Kxg5 60. b4 Kf6 61. Ra6 Ke7 62. Rxd6 Kxd6 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.17"]
[Round "11.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "C42"]
[EventDate "2016.11.17"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
21. Partie, Nr. 11.1 (Russische Verteidigung): Schwarz achtet zu wenig auf
gleichartige Kraefte am Damenfluegel und ueberlaesst dort dem Gegner die
Initiative. Als Folge davon kommt Weiss zeitweise in den Besitz von 2
Mehrbauern, muss einen aber wieder abgeben. Doch verspielt Fidelity Elite
Avantgarde im Endspiel seinen Vorteil und am Ende stehen nur noch die
beiden Koenige auf dem Brett. Somit fuehrt Mephisto Genius in diesem Match
mit 13,0 - 8,0 (+10 -5 =6).}
1. e4 e5 2. Nf3 Nf6 3. Nxe5 d6 4. Nf3 Nxe4 5. d4 d5 6. Bd3 Bd6 7. O-O O-O
8. c4 c6 9. Nc3 Nxc3 10. bxc3 Bg4 11. Rb1 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. ...
dxc4 12. Bxc4 b5 13. Bd3 ( 13. Be2 Re8 14. Bg5 Qc7 15. h3 Be6 16. Qc2 Bd5
17. Rfe1 h6 18. Bd2 Nd7 19. Nh4 Bh2+ 20. Kh1 Bf4 21. Bd3 Bxd2 22. Qxd2 Qa5
23. Nf5 Qa3 24. Rxe8+ Rxe8 25. Qb2 Qxb2 26. Rxb2 Re1+ 27. Kh2 Nb6 28. Rc2
Kf8 29. Ne3 Be6 30. Be4 Nd5 31. Bxd5 cxd5 32. Rb2 a6 33. Kg3 g5 34. Kf3 f5
35. g3 h5 36. h4 f4 37. gxf4 gxh4 38. f5 Rg1 39. fxe6 h3 40. Nf1 Rxf1 41.
Kg3 Re1 42. Kxh3 Rxe6 43. Kh4 Rc6 44. Kxh5 Rxc3 45. Rd2 b4 46. Kg5 a5 47.
Kf6 b3 48. axb3 Rxb3 49. Ra2 Rb5 50. Ke6 Kg7 51. Kd6 Kf6 52. Kc6 Rb8 53.
Rxa5 Ke6 54. Ra6 Rc8+ 55. Kb7+ Kd7 56. Rd6+ Kxd6 57. Kxc8 Kc6 58. f4 Kd6
59. Kd8 Ke6 60. Kc7 Kf5 61. Kd6 Kxf4 62. Kxd5 Kf5 63. Kc6 {1-0, Mephisto
Genius V4.01 68030 -- Elite Avantgarde V11 68040, Rd. 11.2,
avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 13. ... Qf6 14. Be4 Re8 15. Qd3 Bxf3
16. Bxf3 a6 17. Bd2 Nd7 18. g3 {Nun droht Lxc6} ( 18. Bxc6 Bxh2+ 19. Kxh2
Qxc6 =+ ) 18. ... Bc7 19. Be4 Nf8?! {Ueberdeckt h7 und vermeidet zwar die
Schwaechung der Koenigsstellung mit h6 oder g6. Trotzdem ist der Textzug
zu tadeln, denn der Springer gehoerte baldmoeglichst nach b6.} 20. Qf3 Re6
21. Rfe1 Ng6?! {Am Koenigsfluegel hat der Springer nichts verloren,
weshalb Sd7 den Vorzug verdiente.} 22. Qxf6 Rxf6 23. Bg2 {Gute, wenn nicht
gar staerkere Alternativen sind 23.c4 oder 23.a4.} 23. ... h6 24. f4 {Eher
haette man hier die Verdoppelung der weissen Tuerme auf der e-Linie,
beginnend mit 24.Te2 erwartet.} 24. ... Kf8 {Erlaubt noch rechtzeitig das
Entgegenstellen des Turmes auf e8, was die beschriebene Turmverdopplung
von Weiss ad absurdum fuehrt.} 25. c4 {Schwaecht den Bauern d4, erhoeht
jedoch die Aktivitaet des Laeufers.} 25. ... Rd8 {Um die Diagonale a3-f8
zu schliessen und zu vermeiden, dass der Koenig auf das gegnerische Lb4+
nach g8 weichen muss, verdient 25...Se7 den Vorzug.} 26. Bc3 ( 26. Bb4+!
Kg8 27. Bc3 {und gegenueber der Partie steht der schwarze Koenig ein Feld
weiter vom Zentrum weg.} ) 26. ... bxc4 {Auch nach 26...Se7 27.d5 hat
Schwarz einen schweren Stand.} 27. Rb7 Bd6 28. Bf1?! {Weshalb nicht das
bedeutend effektivere 28.d5} 28. ... Ne7 29. Bxc4 Nd5 30. Ba5 Re8 31.
Rxe8+ Kxe8 32. Ra7 Ba3 33. Rxa6 Bb2 34. Ra8+ Kd7 35. Rd8+ Ke7 36. Bxd5
cxd5 37. Rxd5 {Weiss ist voruebergehend im Besitz von 2 Mehrbauern, doch
wird einer bald verloren gehen.} 37. ... Ke6 38. Rd8 ( {Oder auch} 38. Rb5
Bxd4+ 39. Kf1 Kd7 40. Rd5+ Rd6 41. Rxd6+ Kxd6 42. Ke2 {und Weiss kann noch
lange auf Gewinn spielen.} ) 38. ... Kf5 39. Kf2? {Wirft fast den gesamten
Vorteil weg.} ( 39. Bb4 Ra6 40. Kg2 Ke4 41. Bc5 Rxa2 42. Re8+ +/- {mit
noch immer guten Gewinnchancen fuer Weiss.} ) 39. ... Ra6 40. Rd5+?! ( 40.
Bb4 ) 40. ... Ke4 41. Rb5 Bxd4+ 42. Ke2 h5 {Weiss hat ungluecklich agiert
und seine Chancen auf den Partiegewinn verscherzt.} 43. a3 ( 43. Rxh5 f5
44. Bd2 Rxa2 45. Rh8 Bc3 46. Re8+ Kd4 47. Rd8+ = ) 43. ... g6 44. a4 h4! {
Die richtige Reaktion, um die Stellung weiter zu vereinfachen.} 45. gxh4
f5 46. h3 Ra7 47. Bb6 Rxa4 48. Bxd4 Rxd4 49. Rb6 Kxf4 50. Rxg6 {Das Remis
ist nun offensichtlich.} 50. ... Ke5 51. h5 Rh4 52. h6 Rxh3 53. Kf2 f4 54.
Kg2 Rh4 55. Kf3 Kf5 56. Rd6 Kg5 57. Ke4 Rxh6 58. Rxh6 Kxh6 59. Kxf4 {
Selten sieht man in Computerpartien, dass am Schluss nur noch die nackten
Koenige auf dem Brett sind.} 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.18"]
[Round "11.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "C42"]
[EventDate "2016.11.18"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
22. Partie, Nr. 11.2 (Russische Verteidigung): Eine spannende und
ausgeglichene Partie findet im Endspiel mit Mephisto Genius doch noch
einen Sieger. Das Turmendspiel zeigt viele lehrreiche Aspekte und
bestaetigt insbesondere die allgemeine Regel, dass Turmendspiele voller
Feinheiten und deshalb schwierig zu behandeln sind. Das amerikanische
Programm liegt nach 22 Partien nun bereits mit 6 Punkten oder 14,0 - 8,0
(+5 -11 =6) im Rueckstand; die Gewinnquote ist auf 36,36 % gesunken.}
1. e4 e5 2. Nf3 Nf6 3. Nxe5 d6 4. Nf3 Nxe4 5. d4 d5 6. Bd3 Bd6 7. O-O O-O
8. c4 c6 9. Nc3 Nxc3 10. bxc3 Bg4 11. Rb1 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. ...
dxc4 12. Bxc4 b5 13. Be2 ( 13. Bd3 Qf6 14. Be4 Re8 15. Qd3 Bxf3 16. Bxf3
a6 17. Bd2 Nd7 18. g3 Bc7 19. Be4 Nf8 20. Qf3 Re6 21. Rfe1 Ng6 22. Qxf6
Rxf6 23. Bg2 h6 24. f4 Kf8 25. c4 Rd8 26. Bc3 bxc4 27. Rb7 Bd6 28. Bf1 Ne7
29. Bxc4 Nd5 30. Ba5 Re8 31. Rxe8+ Kxe8 32. Ra7 Ba3 33. Rxa6 Bb2 34. Ra8+
Kd7 35. Rd8+ Ke7 36. Bxd5 cxd5 37. Rxd5 Ke6 38. Rd8 Kf5 39. Kf2 Ra6 40.
Rd5+ Ke4 41. Rb5 Bxd4+ 42. Ke2 h5 43. a3 g6 44. a4 h4 45. gxh4 f5 46. h3
Ra7 47. Bb6 Rxa4 48. Bxd4 Rxd4 49. Rb6 Kxf4 50. Rxg6 Ke5 51. h5 Rh4 52. h6
Rxh3 53. Kf2 f4 54. Kg2 Rh4 55. Kf3 Kf5 56. Rd6 Kg5 57. Ke4 Rxh6 58. Rxh6
Kxh6 59. Kxf4 {1/2-1/2, Elite Avantgarde V11 68040 -- Mephisto Genius
V4.01 68030, Rd. 11.1, avantgarde_genius 120'/40, 2016} ) 13. ... Re8 14.
Bg5 Qc7 15. h3 Be6 16. Qc2 Bd5 17. Rfe1 h6 18. Bd2 Nd7 = {Schwarz hat
bereits ausgeglichen.} 19. Nh4 Bh2+ 20. Kh1 Bf4 21. Bd3 Bxd2 22. Qxd2 Qa5
?! {Der a2-Bauer als Angriffsobjekt ist fuer Schwarz zu verlockend,
obgleich Alternaitven wie 22...Sf6 oder 22...Sb6 der Position eher gerecht
werden.} 23. Nf5! {Bringt den Springer auf einen besseren Platz. Weiss hat
erkannt, dass auf a2 kein Bauernverlust droht.} 23. ... Qa3 ( 23. ... Qxa2
24. Rxe8+ Rxe8 25. Qxa2 Bxa2 26. Ra1 Bd5 27. Rxa7 = ) 24. Rxe8+ Rxe8 25.
Qb2 {Interessant ist 25.Sxh6+, was aber fuer Mephisto Genius zu spekulativ
ist, obwohl die Hauptvariante mit Dauerschach endet.} 25. ... Qxb2 26.
Rxb2 Re1+ 27. Kh2 Nb6 {Unterbindet gegnerische Vorstoesse wie c4 oder a4.}
28. Rc2 Kf8 29. Ne3 Be6 30. Be4 Nd5 31. Bxd5 cxd5 {Kein Fehler, aber
angesichts der schwarzen Bauernstruktur nach dem Schlagen auf d5 ist
31...Lxd5 vorzuziehen.} 32. Rb2 a6 33. Kg3 g5 {Besitzt man einen
weissfeldrigen Laeufer ist es im Endspiel vielfach richtig, die eigenen
Bauern auf die entgegengesetzte Farbe zu stellen.} 34. Kf3 f5 35. g3 h5 {
Noch immer befindet sich die Stellung im Gleichgewicht. Den Textzug haette
ich mir aufgespart und stattdessen den Koenig nach vorne gebracht. Gut
sehen auch a) 35...Tc1 mit Angriff auf den c3-Bauer oder b) 35...Th1 mit
Angriff auf den h3-Bauer aus.} 36. h4 f4 {Schwarz liebt es kompliziert
statt das einfachere 36...gxh4=} 37. gxf4 gxh4 38. f5 Rg1 {Manchmal staunt
man schon, dass die damaligen Computer die mit diesem Zug verbundenen
Varianten sehen, aber andererseits in nicht komplizierter scheinenden
Abwicklungen versagen.} 39. fxe6 {Das ist kein Figurengewinn, denn Schwarz
bekommt die Figur wieder zurueck.} 39. ... h3 40. Nf1 {Erzwungen, damit
Weiss Kg3 spielen und den h-Bauer erobern kann.} 40. ... Rxf1 41. Kg3 Re1
42. Kxh3 Rxe6 43. Kh4 Rc6 44. Kxh5 ( 44. Rb3 {bringt nichts wegen} 44. ...
Rf6 45. Ra3 Rxf2 46. Rxa6 Rf3 47. Rc6 Rf2 48. Rc5 Rxa2 49. Rxb5 Rh2+ 50.
Kg3 Rc2 = ) 44. ... Rxc3 45. Rd2 b4 {Setzt seine Bauernmehrheit am
Damenfluegel in Bewegunng. Da dies auch spaeter noch moeglich ist, haette
ich die Annaeherung des schwarzen Koenigs zum Bauer d5 vorgezogen.} 46.
Kg5 a5 47. Kf6 b3 ( 47. ... a4 48. Ke5 b3 49. axb3 axb3 50. Kxd5 Rc2 51.
Rd3 b2 52. Rb3 Rxf2 = ) 48. axb3 Rxb3 49. Ra2 {Beide Programme haben das
Endspiel bislang ansprechend behandelt. Die Stellung befindet sich noch
immer im Gleichgewicht. Es ist auch nicht zu sehen, wie man bei weiterhin
guten Zuegen irgendwo Fortschritte machen koennte.} 49. ... Rb5?? {Ich
traute meinen Augen nicht, als ich diesen passiven und deshalb zum Verlust
fuehrenden Zug in der Anzeige bemerkte. Sowohl 49...a4 als auch 49...Tf3+
sind Remis.} ( {a) } 49. ... a4 50. Ke5 a3 51. Kxd5 Rb2 ) ( {b) } 49. ...
Rf3+ 50. Ke6 a4 51. Kxd5 ( 51. Rxa4 Rxf2 52. Ra8+ Kg7 53. Kxd5 Kf7 = {
klassische Remis-Stellung im Turmendspiel} ) 51. ... a3 52. Ke6 ( 52. Ke4
Rf6 53. f4 = ) 52. ... Rf4 53. d5 Re4+ 54. Kf5 Ra4 55. f4 Ke7 = {ebenfalls
Remis} ) 50. Ke6? {Das macht nur Remis. Wie fein Turmendspiele sind, zeigt
sich auch hier, denn 50.Ke5!! gewinnt. Und zwar deshalb, weil Schwarz
keine Gelegenheit bekommt, seinen Turm mit Tempo zu aktivieren ohne seine
beiden Bauern zu verlieren.} ( 50. Ke5!! Kf7 51. f4 Ke7 52. f5 +- {und
gewinnt} ) 50. ... Kg7? {verliert} ( 50. ... Rb6+!! {die Rettung} 51. Kxd5
Ra6 = {und Schwarz eine Remis-Stellung aufgebaut.} ) 51. Kd6? {macht nur
Remis} ( 51. Ke5!! +- ) 51. ... Kf6 {Auch mit diesem Zug ist es Remis} (
51. ... Rb6+ 52. Kc5 Ra6 53. Kb5 Ra8 54. Rxa5 Rc8!! = {und wiederum mit
Remis-Stellung} ) 52. Kc6 Rb8 53. Rxa5 Ke6 54. Ra6 {Noch immer ist die
Stellung tot Remis. Allerdings gibt es nur zwei Turmzuege, die das Remis
sicherstellen, naemlich 54...Tb2 und 54...Tf8. Mir scheint, dass dies eine
gute Test-Stellung fuer Schachcomputer ist.} 54. ... Rc8+?? {Im letzten
Moment strauchelt Elite Avantgarde und laesst den Uebergang in ein fuer
Weiss leicht gewonnenes Bauernendspiel zu. } 55. Kb7+ Kd7 56. Rd6+ Kxd6
57. Kxc8 Kc6 58. f4 Kd6 59. Kd8 {Schwarz geraet in Zugzwang.} 59. ... Ke6
60. Kc7 Kf5 61. Kd6 Kxf4 62. Kxd5 Kf5 63. Kc6 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.19"]
[Round "12.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "C67"]
[EventDate "2016.11.19"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
23. Partie, Nr. 12.1 (Spanisch, Berliner-Verteidigung): Diese langweilige
Variante haelt immer mehr Spitzenspieler davon ab, die Spanische Partie zu
waehlen oder der Variante durch einen zahmen Aufbau auszuweichen. So hat
Spanisch viel von ihrem Schrecken verloren. Dass die Schachcomputer diese
trotz allem komplexe Eroeffnung nicht verstehen, ist verstaendlich. Lange
Zeit bewegt sich die Partie im Gleichgewicht und selbst als Weiss einen
Bauern aufgibt, ist das Turmendspiel vermutlich Remis. Aber einmal mehr
kann Mephisto Genius dank grosser Mithilfe seines Gegners doch noch den
vollen Punkt holen. Dies nachdem Fidelity Avantgarde straeflicherweise den
Turmtausch mit Uebergang in ein verlorenes Bauern-Endspiel zulaesst. Nun
steht es 15,0 - 8,0 (+12 -5 =6) zugunsten des Programms von Richard Lang.}

1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Nf6 4. O-O Nxe4 5. d4 Nd6 6. Bxc6 dxc6 7. dxe5
Nf5 8. Qxd8+ Kxd8 9. Nc3 Ke8 {Ende Vorgabe-Stellung} 10. Rd1 Bc5 11. Bf4
Be6 12. Ng5 Rd8 13. Rxd8+ Kxd8 14. Nxe6+ fxe6 15. Ne4 Bb6?! {Hier steht
der L nicht gut, weil er mit folgender Antwort abgedraengt werden kann.}
16. c4 Kc8? 17. Rd1 {Verpasst eine gute Chance.} ( 17. c5 Ba5 18. Rb1? {
droht b4} 18. ... Rd8 19. f3 Rd4 20. a3 Rd3 21. b4 Rxa3 22. bxa5 Rxa5 {mit
technischer Gewinnstellung fuer Weiss.} ) 17. ... Bd4 18. Ng5 {Eine gute
Alternative bestand in 18.b3, um die Bauernstruktur gesund zu halten an
jenem Fluegel, wo der Gegner die Mehrheit hat.} 18. ... Bxb2 19. Nxe6 Re8
20. g4 Nh4 21. Nxg7 Re7 22. Nh5 Bxe5 23. Bg3 Bxg3 24. hxg3 {Es ist
schwierig zu beurteilen, ob 24.Sxg3 die bessere Wahl ist.} 24. ... Nf3+
25. Kg2 Ne1+ 26. Kh3 Nf3 27. Rd3 Rf7 28. Nf4 Ne5 29. Rd4 Nf3 30. Rd1 b6
31. Rd3 Ne5 32. Rc3 {Weiss weicht dem moeglichen Remis durch
Zugwiederholung aus, stellt seinen Turm jedoch passiv auf.} 32. ... c5 {
Das Spiel hat sich verflacht mit beidseitig gleichwertigen Chancen.} 33.
f3 Kd7 34. a3 Kc6 35. g5 {Ein zweifelhafter Vorstoss, der dem Gegner das
Feld f5 fuer den Turm ueberlaesst. Gut ist 35.Kg2.} 35. ... a6 {Schwarz
macht langsam seine Bauernmehrheit mobil.} 36. a4 Rf5 37. Kg2?! {Gibt den
wichtigen g5-Bauer, dabei sprach nichts gegen 37.Kh4.} 37. ... Rxg5 38.
Nd3 Nxd3 39. Rxd3 Rg6 {Das Turmendspiel ist trotz weissem Mehrbauer nicht
einfach - falls ueberhaupt - zu gewinnen. Denn mit seinen 4 gegen 2 Bauern
am Damenfluegel kann Schwarz schnell einen Freibauer schaffen, so dass
Weiss am anderen Fluegel nicht wird nach Gutduenken schalten und walten
koennen.} 40. Kf2 ( 40. f4 Rd6 41. Rf3 Rd2+ 42. Kh3 Kd7 43. f5 a5 44. g4
Ke7 45. g5 Rd4 {und ich sehe nicht, wie Weiss das gewinnen will.} )
40. ... Rh6 {genauer 40...Td6} 41. Rd2?? {Ein katastrophaler Fehler. Elite
Avantgarde laesst den Turmtausch mit Uebergang in ein glatt verlorenes
Bauern-Endspiel zu. Natuerlich reicht die Rechentiefe der beiden Programme
nicht aus, um das zu erkennen.} 41. ... Rh2+ 42. Ke3 Rxd2 {Auch Mephisto
Genius sieht hier noch keinen Gewinn. Aber er findet seine Stellung nach
diesem Tausch klar besser und das genuegte, um den Turmtausch zu spielen.}
43. Kxd2 h5! {Gut gespielt, wird damit doch die weisse Bauernmehrheit
absolut lahmgelegt. Die Beurteilung dieses Bauern-Endspiels ist einfach,
Schwarz gewinnt und der Plan ist einfach: der schwarze Koenig marschiert
an den Koenigsfluegel, konkret nach g5, spielt dann h4 und nach dem
Bauertausch geht der Koenig auf den weissen f-Bauern los. Der weisse
Koenig muss hilflos zusehen, weil er die gegnerische Bauernmehrheit am
anderen Fluegel in Schach halten muss. Der schliesslich am Damenfluegel
entstehende Freibauer wird entscheiden, sobald der schwarze Koenig
ebenfalls an den Damenfluegel eilt und den gegnerischen Koenig in Zugzwang
bringt.} 44. Ke3 ( 44. g4 hxg4 45. fxg4 Kd6 -+ {und Schwarz wird bald den
g-Bauer abholen, weil der weisse Koenig wegen der gegnerischen
Freibauernbildung am anderen Fluegel seinem g-Bauer nicht zur Hilfe eilen
darf.} ) 44. ... Kd6 45. Ke4 c6 {Bereitet b6-b5 vor ... und aus. Leider
darf Weiss nicht auf den h5-Bauer losgehen, weil Schwarz am anderen
Fluegel viel schneller ist.} 46. Kd3 b5 47. a5 b4 {Damit ist der Kampf
entschieden.} 48. Kc2 Ke5 49. Kd2 Kf5 50. Kc2 Kg5 51. Kd3 ( 51. f4+ Kg4
52. Kd3 h4 53. gxh4 Kxh4 -+ ) 51. ... h4! {Mephisto Genius findet den
Gewinnzug und seine Bewertung steigt langsam nach oben. Es ist schon
belanglos, wie sich Weiss verteidigt. Er geraet auf jeden Fall in
Zugzwang.} 52. gxh4+ Kxh4 53. Ke4 Kg3 54. Ke3 b3 55. Kd3 Kxf3 56. Kd2 Ke4
57. Kc3 b2 58. Kxb2 Kd4 59. Kb1 Kxc4 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.20"]
[Round "12.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "C67"]
[EventDate "2016.11.20"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
24. Partie, Nr. 12.2 (Spanisch, Berliner-Verteidigung): Die beiden
Programme behandeln die Eroeffnung erstaunlich gut. Bis zu 20.g3 kann
Weiss sich nur eines symbolischen Vorteils ruehmen und für jedermann
scheint ein Remis das normal zu erwartende Resultat im Endspiel von
beidseitig T+S+div. Bauern. Doch mit dem positionellen Missgriff 20...g5??
macht Schwarz auf einen Schlag alles kaputt und schwaecht einen ganzen
Felderkomplex am Koenigsfluegel. Dieser Fehler hat derart gravierende
Auswirkungen, dass Mephisto Genius einmal mehr seine spielerische
Ueberlegenheit im Endspiel zum Sieg fuehren kann. Mit einem Vorsprung von
8 Punkten fuer Mephisto Genius bei 16,0 - 8,0 (+13 -5 =6) nach 24 Partien
wird die Lage von Fidelity Elite Avantgarde sehr ungemuetlich.}
1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Nf6 4. O-O Nxe4 5. d4 Nd6 6. Bxc6 dxc6 7. dxe5
Nf5 8. Qxd8+ Kxd8 9. Nc3 Ke8 {Ende Vorgabe-Stellung} 10. Rd1 Be6 11. Ng5
Be7 12. Nxe6 fxe6 13. Ne4 Rd8 14. Rxd8+ Kxd8 {Beide Programme haben einen
guten Aufbau gespielt und bis zu diesem Punkt ist die Partie identisch mit
Polgar J.-Smyslov V. aus dem Jahre 1994.} 15. Bg5 ( 15. c3 h6 16. h3 Kc8
17. Kf1 Rf8 18. Ke2 Nh4 19. g3 Nf3 20. Bf4 Nh4 21. Be3 Nf3 22. Bc5 Bxc5
23. Nxc5 Nxe5 24. Nxe6 Rg8 25. Re1 b6 26. f4 Kd7 27. b3 Kxe6 28. Kf2 Rd8
29. Rxe5+ Kf6 30. Ke2 Rd5 31. Re8 Ra5 32. a4 b5 33. Re5 Ra6 34. axb5 Ra3
35. Rc5 cxb5 36. Rxb5 a5 37. Kd3 Ke6 38. Kc4 a4 39. b4 Ra2 40. Ra5 a3 41.
Kb3 Rh2 42. Rxa3 Rxh3 43. g4 Re3 44. f5+ Kd5 45. Ra5+ Kc6 46. Ra6+ Kb5 47.
Rg6 c5 48. bxc5 Re7 49. c6 Kc5 50. Kc2 Kd5 51. Kd3 Kc5 52. c4 Ra7 53. Ke4
Kxc4 54. f6 gxf6 55. Rxh6 {1-0 Polgar Judit-Smyslov Vassily,
Veterans-Women, 1994} ) 15. ... Bxg5 16. Nxg5 Ke7 17. Rd1 h6 18. Ne4 b6
19. c3 Rf8 {Ansprechende Alternativen sind 19...a5 oder 19...c5} 20. g3 g5
? {Eine der grossen Schwaechen der Fidelity-Programme besteht darin, dass
diese die Bauernstruktur nicht ruhig halten koennen und sich mit wenig
durchdachten und positionell unbegruendeten Bauernvorstoessen die eigene
Stellung schwaechen. So auch hier, wo die weissen Felder g4/h5/g6 nun den
weissen Figuren, insbesondere dem Koenig offenstehen. Im hoeheren Sinn
stellt 20...g5? den Grund fuer die schwarze Niederlage dar. Denn auch der
h6-Bauer ist angreifbar und zusaetzlich steht dem weissen Springer das
Feld f6 offen. Aus den genannten Gruenden ist 20...g5 ein wirklich
schlechter Zug.} 21. Kg2 Rd8 {Grundsaetzlich sollte Schwarz den Turmtausch
vermeiden. Das ist allerdings nicht moeglich, weil Weiss ihn mit Sf6 und
der Drohung Td7 jederzeit erzwingen kann.} 22. Rxd8 Kxd8 23. Kf3 Ke7 24.
Kg4 Ng7 {Nun sieht man den Schaden, den der unglueckliche Bauernzug nach
g5 verursacht hat. Der schwarze Springer muss Kh5 verhindern und steht nun
voellig abseits und ohne Wirkung.} 25. b4 Kf7 26. h4 {Zu spekulativ ist
das von Elite Avantgarde erwartete Opfer 26.Sxg5.} 26. ... gxh4 27. Kxh4
Kg6 28. g4 {Nimmt dem gegnerischen Springer das Feld f5 und degratiert
diese Figur zu einem wirkungslosen Statisten, der nirgends mehr Felder
findet. Es gibt keine Rettung mehr, wobei anzumerken ist, dass dabei auch
der Umstand mitspielt, dass Schwarz am anderen Fluegel mit seiner
Bauernmehrheit infolge des Doppelbauern keinen Freibauern generieren kann.
} 28. ... h5 29. f3 ( 29. Ng5! {ist exaker} 29. ... hxg4 30. Kxg4 a6 31.
f4 +- ) 29. ... hxg4 30. fxg4 Ne8 ( {Auch der Versuch} 30. ... Nf5+ 31.
gxf5+ Kxf5 32. Nd2 Kxe5 33. Kg4 Kd5 34. Kf3 Ke5 ( 34. ... e5 35. Ke3 +- )
35. Ke3 +- {ist zum Scheitern verurteilt.} ) 31. Ng5 Ng7 32. c4 a6 33. c5
{Nun fallen weitere schwarze Bauern, denn je nach den Umstaenden kann
Weiss mit Sg5-f7-d8 oder Sg5-f3-d4 agieren.} 33. ... Kh6 34. Nf7+ Kg6 35.
Nd8 b5 36. Nxc6 Ne8 37. Nb8 Kf7 38. Nxa6 Kf8 39. Nb8 Ke7 40. Kg5 Kf7 41.
c6 Kg7 42. Nd7 Kf7 43. Nf6 Nxf6 44. exf6 e5 45. Kf5 e4 46. Kxe4 Kxf6 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.21"]
[Round "13.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "C95"]
[EventDate "2016.11.21"]
[PlyCount "32"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
25. Partie, Nr. 13.1 (Spanisch, Breyer-Variante): Der Fidelity Elite
Avantgarde wird zur falschen Zeit am Koenigsfluegel aktiv, verliert bald
einen Bauer und muss dem Gegner einen laest25. Partie, Nr. 13.1 (Spanisch,
Breyer-Variante): Der Fidelity Elite Avantgarde wird zur falschen Zeit am
Koenigsfluegel aktiv, verliert bald einen Bauer und muss dem Gegner einen
laestigen und bis auf b2 vorgerueckten Freibauer gestatten, hat aber
strukturell bedingt gut Chancen auf ein Remis. Der nicht erzwungene
Damentausch leitet dann aber das Ende ein. Mit diesem erneuten Sieg steht
es 17,0 - 8,0 (+14 -5 =6) zugunsten von Mephisto Genius.
igen und bis auf b2 vorgerueckten Freibauer gestatten, hat aber
strukturell bedingt gut Chancen auf ein Remis. Der nicht erzwungene
Damentausch leitet dann aber das Ende ein. Mit diesem erneuten Sieg steht
es 17,0 - 8,0 (+14 -5 =6) zugunsten von Mephisto Genius.}
1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8.
c3 O-O 9. h3 Nb8 10. d4 Nbd7 11. Nbd2 Bb7 12. Bc2 Re8 13. Nf1 Bf8 14. Ng3
g6 15. a4 c5 16. d5 c4 {Ende Vorgabe-Stellung} 17. Bg5 Bg7 {Mehr
verbreitet ist 17...h6, aber am Textzug ist nichts auszusetzen.} 18. axb5?
{Durch diesen zu fruehzeitigen Abtausch vergibt Weiss jeglichen Vorteil.
Ueblich folgt hier 18.Dd2 Sc5 usw.} 18. ... axb5 19. Qd2 Qc7 20. Bh6 Bxh6
21. Qxh6 Ra5 {Beabsichtigt Tea8 zwecks Beherrschung der a-Linie.} 22. Rxa5
Qxa5 23. Qg5 Kh8 24. Qd2 {Gar etwas passiv. Weiss sollte z. B. zu 24.Sd2
greifen mit der Idee, f2-f4 folgen zu lassen.} 24. ... Ra8 {Nun beherrscht
Schwarz die a-Linie, was gluecklicherweise fuer Weiss noch nicht
wahnsinnig schlimm ist.} 25. Qh6 Qa2 26. Rb1 Ng8 27. Qh4 {Der Rueckzug
nach d2 wirkt harmonischer, denn nach der kommenden Antwort steht die
weisse Dame nicht optimal.} 27. ... h6 28. Nh2 Kg7 29. f4?! {Ein
verfruehter Vorstoss, wie die Partie zeigt.} 29. ... b4 {Mit der
kraeftigen Drohung b4-b3 mit Materialgewinn.} 30. cxb4 c3 31. fxe5?! {
Wenig empfehlenswert, taucht doch nun auf e5 ein Riesenspringer auf, der
beseitigt werden muss.} 31. ... Nxe5 32. Ng4 cxb2 33. Nxe5 dxe5 34. Nf1
Qc4 35. Qf2 Qxb4 {Diese Zugfolge war mehr oder weniger erzwungen. Schwarz
besitzt einen Mehrbauer, der vorderhand aber kaum eine Rolle spielt und
auch anfaellig ist, da leicht angreifbar.} 36. Qd2 Qc5+ 37. Qf2 Qb5 38.
Ne3 Ra1 39. Ng4 f6 40. Ne3 Qa6 41. Kh2 {Nichts sprach auch gegen 41.Sd1,
was den Gegner zwingt, auf seinen b2-Bauer aufzupassen.} 41. ... Qa2 42.
Qe1 Ba6 43. d6!? {Dieser weit vorgeschobene Freibauer beschaeftigt
Schwarz, so dass er etwas an Handlungsfreiheit am Damenfluegel verliert.}
43. ... Bb5 ( 43. ... Bc8 {ist besser} 44. Qc3 Rxb1 45. Qxc8 Rc1 46. d7
Rxc2 47. Qxc2 b1=Q 48. Qxa2 Qxa2 49. d8=Q {obwohl Schwarz in dieser
Variante seinen Mehrbauer kaum wird verwerten koennen angesichts der
gegnerischen Dauerschachmoeglichkeiten.} ) 44. Rd1 {Hier stand Weiss die
folgende interessante Abwicklung zur Verfuegung mit Gleichstand.} ( 44.
Nf5+ Kh7 45. Qc3 gxf5 46. Qxb2 Qxb2 47. Rxb2 Ra5 48. exf5 Bc6 49. Rb6 Rc5
50. Bb3 e4 51. d7 Bxd7 52. Rb7 Re5 53. Rxd7+ ) 44. ... Rxd1 {Genauer
44...Ld7} 45. Qxd1 Bd7 46. Qd3 {Schwarz hat es nicht einfach, Fortschritte
zu machen. Das Umwandlungsfeld b1 ist in weisser Hand, der vorgeschobene
Freibauer d6 laestig.} 46. ... Qa5 47. Qd5? {Gut ist 47.Dc4. Weiss sollte
Damentausch vermeiden und so die Option fuer Dauerschach offen halten,
denn Schwarz kann nur Fortschritte machen, wenn er seine Bauern in
Bewegung setzt, was jedoch nicht geht, ohne den Koenig bloss zu stellen.}
47. ... Qxd5 48. Nxd5 Kf7 {Drohung: noch zwei Zuege und der d6-Bauer
faellt, wonach der Gewinn mit 2 Mehrbauern gesichert waere.} 49. Nb6 Bb5
50. Bb3+ Ke8 51. Bc2 h5 52. g3 Nh6 {Endlich -- nach langer Zeit -- gelangt
der schwarze Springer wieder ins Spiel und droht via f7 den gegnerischen
Freibauern d6 abzuholen. Dieses Endspiel ist -- einmal mehr fuer Elite
Avantgarde -- verloren.} 53. Nd5 Kd7 54. Nc3 ( 54. Nxf6+ Kxd6 55. Nd5 Kc5
56. Kg2 Kd4 57. Kf3 Bd3 -+ ) 54. ... Bc6 55. Nd1 Kxd6 56. Nxb2 {Auf den
ersten Blick hat Weiss gewaltige Fortschritte gemacht: Der laestige
Freibauer auf b2 ist verschwunden und es befinden sich nur noch Bauern an
einem Fluegel, was unter normalen Umstaenden das Remis sichert. Nun kommt
das ABER, weil Weiss einen grottenschwachen e4-Bauer hat, der bald sein
Leben aushauchen wird. Danach genuegen Schwarz die zwei Mehrbauern, um den
vollen Punkt zu holen.} 56. ... Kc5 57. Nd1 Kd4 58. Nf2 Nf7 59. Bb3 Ng5
60. Bd1 Nxe4 -+ {Es ist passiert, so dass der Rest keines Kommentars mehr
bedarf.} 61. Bf3 Bd5 62. Nd1 Nc3 63. Bxd5 Nxd5 64. Kg1 g5 65. Nb2 h4 66.
gxh4 gxh4 67. Nd1 e4 68. Kf2 f5 69. Ke1 e3 70. Ke2 Nf4+ 71. Kf3 e2 72. Ne3
Kd3 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.23"]
[Round "13.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "C95"]
[EventDate "2016.11.23"]
[PlyCount "32"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
26. Partie, Nr. 13.2 (Spanisch, Breyer-Variante): Die fast unglaubliche
Siegesserie von Mephisto Genius mit 11 Pkt aus den letzten 13 Partien geht
weiter. Dieses Mal ueberzieht Elite Avantgarde in leicht schlechterer
Stellung im Mittelspiel durch den unsachgemaessen Bauernvorstoss 27...f5.
Und nach dem verbotenen Schlagen des gegnerischen Zentrumsbauern auf d5
geht es rasch bergab. Mephisto Genius gewinnt leicht und einfach, so dass
die Fuehrung auf 18,0 - 8,0 (+15 - 5 =6) ausgebaut wird.}
1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8.
c3 O-O 9. h3 Nb8 10. d4 Nbd7 11. Nbd2 Bb7 12. Bc2 Re8 13. Nf1 Bf8 14. Ng3
g6 15. a4 c5 16. d5 c4 {Ende Vorgabe-Stellung} 17. Be3 Nc5 {Vielleicht war
es vernuenftiger, diesen Springerzug durch Dc7 vorzubereiten.} 18. Bxc5
dxc5 19. Qd2 Qd6 20. Bd1 Bg7 21. Be2 Nd7 22. Reb1 {Zu ueberlegen war
22.axb5 mit += bis +/-.} ( 22. axb5 axb5 23. b3 cxb3 24. Bxb5 c4 25. Bxc4
Nc5 26. Rab1 Ra2 27. Qd1 Ba6 28. Bxb3 Ra3 29. Bc2 Rxc3 30. Qd2 Ra3 += {
aber die Verwertung des Bauernplus wird sich als sehr zaeh erweisen.} )
22. ... Red8 {Auf b8 war dieser Turm besser platziert.} 23. b3 cxb3 24.
axb5 axb5 25. Rxa8 Rxa8 26. Rxb3 {Das Schlagen Lxb5 verdient den Vorzug.}
( 26. Bxb5 Ba6 27. Bxd7 Qxd7 28. Rxb3 +/- ) 26. ... Ra1+ 27. Kh2 f5? {
Dieser Vorstoss ist zu wenig fundiert und schlaegt klar zugunsten von
Weiss aus.} ( 27. ... Ba6! 28. Bxb5 c4 29. Rb4 Bxb5 30. Rxb5 Qa6 {und
Schwarz steht trotz Minusbauer dank seiner gut postierten Figuren nur
leicht schlechter.} ) 28. Qb2 Ra7 29. Rxb5 {Zweifacher Angriff auf den
Lb7.} 29. ... Ba6 {Auch 29...Lc8 30.Sg5 bringt Schwarz in Schwierigkeiten.
} 30. Ra5 Rb7 31. Qd2 Bxe2 32. Qxe2 fxe4 33. Qxe4 Nf6 34. Qc4 e4 ( 34. ...
Rc7? {funktioniert nicht wegen} 35. Ne4! Nxe4 36. Ra6 +- {mit Gewinn} )
35. Ng5 {Weiss -- bereits im Besitz eines Mehrbauern -- wird wenigstens
noch einen zweiten gewinnen auf c5 oder e4 und der weisse d5-Bauer selbst
ist tabu, obwohl Elite Avantgarde dummerweise anderer Meinung ist.}
35. ... Qxd5? {Das verliert schnell, aber auch a) 35...Tb8 36.Txc5 +/-
oder b) 35...Lf8 36.Ta8 +/- nicht wirklich Rettung fuer Schwarz
versprechen.} ( 35. ... Nxd5? 36. Ra8+ Bf8 37. Nxe4 Qe5 38. Rd8 +- ) 36.
Ra8+ Bf8 37. Qa6! {Hat Schwarz diesen starken Zug uebersehen, als er auf
d5 den Bauern schlug. Jedenfalls hat Weiss bereits eine Gewinnstellung
erreicht.} 37. ... Nh5 ( {a) } 37. ... Kg7 38. Ne6+ ) ( {b) } 37. ... Qxg5
38. Qxb7 +- ) ( {c) } 37. ... Re7 38. Rxf8+ Kxf8 39. Qxf6+ Ke8 40. Qh8+
Kd7 41. Nxh7 Qe5 42. Nf8+ Ke8 43. Qxe5 Rxe5 44. Nxg6 +- ) 38. Nxh5 gxh5
39. Qf6 Rf7 {erzwungen} 40. Qxf7+ Qxf7 41. Nxf7 Kxf7 42. Ra4 {Der Rest ist
Schweigen.} 42. ... Bd6+ 43. Kg1 Be5 44. Rc4 e3 45. f4 Bd6 46. Kf1 h4 47.
Ke2 Kf6 48. Kxe3 Kf5 49. Re4 Bc7 50. Kf3 Bd6 51. Re8 h6 52. Rh8 Kg6 53.
Kg4 Kg7 54. Rd8 Be7 55. Rd7 Kf6 56. Rxe7 Kxe7 57. Kxh4 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.25"]
[Round "14.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "D19"]
[EventDate "2016.11.25"]
[PlyCount "20"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
27. Partie, Nr. 14.1 (Slawisch, angenommen): Heute verliert Fidelity Elite
Avantgarde ein Endspiel, das man eigentlich gar nicht verlieren kann/darf.
Offenbar ist es die einfachste Strategie gegen das amerikanische Programm,
die Damen zu tauschen, das Endspiel anzustreben und auf den gegnerischen
"Selbstmord" zu warten, der fast unausweichlich kommen wird. Nun steht das
Match 19,0 - 8,0 (+16 -5 =6) zugunsten von Mephisto Genius. Das Programm
von Richard Lang scheint dem Gegner in allen Belangen haushoch überlegen
zu sein. Die letzte Gewinnpartie von Elite Avantgarde war in der 13.
Partie (Nr. 7.1).}
1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nf3 Nf6 4. Nc3 dxc4 5. a4 Bf5 6. e3 e6 7. Bxc4 Bb4 8.
O-O Nbd7 9. Qe2 O-O 10. e4 Bg6 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. Bd3 Qc7 12.
Bd2 Be7 13. e5 Nd5 14. Bxg6 hxg6 15. a5 a6 {Verhindert den moeglichen
Vorstoss a5-a6.} 16. Rfc1 Nb4 17. Ne4 Rfd8 18. Nfg5 Nf8 {Gute Verteidigung
und gegen ein moegliches Hinueberspielen der weissen Dame auf die h-Linie
mit Einbruch auf h7 gerichtet.} 19. Ra4 Nd5 20. Rac4 f6 21. Nf3 ( 21. exf6
gxf6 22. Nf3 Bd6 += {und Schwarz hat keine Sorgen.} ) 21. ... Kf7 22. Nc5
Bxc5 23. Rxc5?! {Weiss verpasst die Moeglichkeit, seinen isolierten Bauer
mit 23.dxc5 aufzuloesen.} 23. ... Rac8 {Was will er da?} 24. b3 {Ein
Verlegenheitszug, der keinen Schaden anrichtet in einer Position, in der
Weiss einzig ueber Raumvorteil verfuegt.} 24. ... Ra8 {Er geht weder
zurueck, wo er einen Zug frueher hergekommen ist, nach dem Motto "denn sie
wissen nicht, was sie tun".} 25. R5c4 Rac8 26. Qe4 Kg8 27. Qh4 Qf7 28. Qh3
{Sofort Dg4 ist praeziser.} 28. ... g5 29. Qg4 Qg6 {Auf dieser Diagonale
steht die schwarze Dame optimal. Nachdem es Weiss im schwierigen
Manoeverkampf nicht gelungen ist, seine Stellung zu verstaerken, sind die
Chancen etwa gleichmaessig verteilt.} 30. Rc5 Qd3 31. b4 Qf5 32. Qxf5 exf5
33. exf6 gxf6 {Nun ist es gar Schwarz, der etwas besser steht dank seiner
vorteilhafteren Bauernstruktur und dem Fehlen von Perspektiven fuer Weiss.
} 34. h4 Ne6 ( 34. ... g4 35. Ne1 Ne6 36. R5c4 Ndc7 {mit Bauerngewinn auf
d4 ist gar noch staerker} ) 35. R5c4 f4 ( 35. ... g4 36. Ne1 Ndc7 {
wiederum mit Bauerngewinn ist auch hier genauer} ) 36. Re1 Kf7 37. hxg5
Nxg5 38. Nxg5+ fxg5 39. Re5 Kf6 40. g3 Rh8 {genauer 40...Te8} 41. Rc1 Rcd8
42. Rce1 Rdf8 43. R1e4 Kg6 44. Kg2 Rh7 45. Re6+ Kg7 46. gxf4 gxf4 47. f3 {
Dieses Feld haette ich fuer den weissen Koenig offen gelassen.} 47. ...
Rh4 48. Re8 Rxe8 49. Rxe8 Kf6 50. Re4 Kf7 {Das Remis scheint perfekt.
Weiss kann dauernd den gegnerischen f4-Bauer unter Druck halten und den
auf f5 auftauchenden schwarzen Koenig mit Te5+ sofort zurueckdraengen. Der
schwarze Turm kann wegen der Schwaeche des f4-Bauern nicht umgruppieren
und auf den weissen b4-Bauer los. Gelingt es Schwarz, seinen Turm nach e8
oder e6 zu bringen, um den Turmtausch zu forcieren, laesst man den Te4
einfach stehen und marschiert mit dem Koenig via h3 nach g4 mit besserem
Spiel fuer Weiss. Und wenn alle Stricke reissen, gibt es einen Tausch des
weissen b4-Bauern gegen den schwarzen f4-Bauer, wonach das entstehende
Endspiel durch Weiss nicht zu fuerchten ist.} 51. Re5 Rh6 52. Re4 Re6 53.
Kh3 Rg6 54. Bxf4 ( 54. Be1 {scheint noch einfacher} 54. ... Kf6 55. Kh2
Rg8 56. Bd2 Rb8 57. Kh3 b6 58. axb6 Rxb6 59. Kg4 Nxb4 60. Bxb4 Rxb4 61.
Kxf4 = ) 54. ... Nxb4 55. Bd2 {Kein Fehler, aber weshalb den L auf eine
schlechtere Diagonale bringen. Logischer duenkt mich deshalb z. B. 55.Le5.
} 55. ... Nd3 56. Rh4 Rg7 57. Rh6 Ke8 58. Be3 Kd7 59. Rh5 {Es gab keinen
Grund, den gegnerischen Koenig auf die 6.Reihe zu lassen.} 59. ... Kd6 60.
Bg5 Rg8 61. Bd2 {Etwas passiv, und weshalb nicht 61.Kh4, was den L deckt
und dem weissen T die Freiheit gibt, aktiv zu werden und z. B. nach h7 zu
gehen.} 61. ... Rg1 62. Kh2 Rd1 63. Be3 Re1 64. Bg5 Rb1 65. Kg2 {Aktivere
Fortsetzungen sind 65.Kg3 oder 65.Ld8} 65. ... Rb5 66. Kg3 Kd5 {Rein
optisch -- verglichen mit der frueheren Stellung -- hat Schwarz leichte
Fortschritte gemacht, obwohl noch immer nichts los ist.} 67. Be3+?! {Weiss
hat sich zur Aufgabe gemacht, bei optionalen Fortsetzungen stets den
passiveren Zug auszuspielen. Hier haette Weiss den L auf f6 stellen
sollen.} ( 67. Bf6+ Kc4 68. Rh7 Rf5 69. Bd8 Kxd4 70. Rxb7 = ) 67. ... Kc4
{Endlich hat Schwarz etwas mehr als einen geringen Vorteil ... und schon
strauchelt sein Gegner ganz gewaltig. Nur mit 68.Th7 konnte Weiss den
Kampf fortsetzen.} 68. Rxb5?? {Schrecklich, denn dieser Turmtausch ergibt
eine klar verlorene Stellung.} 68. ... axb5 {Weiss kann die Umwandlung des
b5-Bauern nicht verhindern, und auch wenn beide Damen gleichzeitig zur
Dame gehen, ist am Schluss doch Schwarz am Zug, der mit De1+ eine Figur
gewinnt, weil der weisse Koenig wegen Df1+ mit Damengewinn nicht auf die
f-Linie darf.} 69. f4 b4 70. f5 b3 71. f6 b2 72. f7 b1=Q 73. f8=Q Qe1+ 74.
Bf2 {Weiss will den Le3 nicht geben und laesst stattdessen zu, dass alle
Figuren getauscht werden, wonach Schwarz ein leicht gewonnenes
Bauernendspiel auf dem Brett hat.} 74. ... Qxf2+ 75. Qxf2 Nxf2 76. Kxf2
Kxd4 77. Ke2 Kc3 78. Ke3 c5 79. Ke4 c4 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.26"]
[Round "14.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "D19"]
[EventDate "2016.11.26"]
[PlyCount "20"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
28. Partie, Nr. 14.2 (Slawisch, angenommen): Ein wenig motivierter
Ausflug der schwarzen Dame an den Damenfluegel und die starke Schwaechung
der Bauernstruktur vor seinem rochierten Koenig besiegeln die Niederlage
von Fidelity Elite Avantgarde. Die verdiente Fuehrung von Mephisto Genius
mit 20,0 - 8,0 (+17 - 5 =6) sieht nun schon recht brutal aus.}
1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nf3 Nf6 4. Nc3 dxc4 5. a4 Bf5 6. e3 e6 7. Bxc4 Bb4 8.
O-O Nbd7 9. Qe2 O-O 10. e4 Bg6 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. e5 Nd5 12. Bd2
Bh5 13. Bd3 a5 ( 13. ... c5 14. Nxd5 Bxd2 15. Qxd2 Bxf3 16. Nf4 Bc6 {ist
schon gespielt worden} ) 14. Nxd5 Bxf3 15. Qxf3 Bxd2 16. Rfd1 Bg5 {Gut
moeglich ist auch das Schlagen 16...cxd5} 17. Ne3 Qb6?! {Sieht nur gut
aus, aber die Dame steht nicht besonders gut auf b6, weil dort der
Springer hin gehoert haette, um auf das starke Zentrumsfeld d5 zu
gelangen.} 18. Qg4 h6?! {Nicht gut, weil auf die weisse Antwort hin noch
der die Koenigsstellung schwaechende Bauerzug g6 notwendig wird.} (
18. ... Bxe3 19. fxe3 Rad8 ( 19. ... Qxb2 20. Rab1 Qa3 21. Rxb7 Rad8 22.
Qe2 Qxa4 23. Rdb1 +/- {denn die weissen Figuren stehen -- im Gegensatz zu
den schwarzen -- praechtig.} ) 20. Qe4 g6 = {in etwa Gleichstand} ) 19.
Qe4 g6 {Man schaue sich die stark geschwaechte Koenigsstellung an.
Aufgrund dieses Umstandes befindet sich die Stellung bereits nicht mehr im
Gleichgewicht, oder anders ausgedrueckt: Weiss hat klaren Vorteil.} 20. h4
( {Interessant ist auch} 20. f4! Be7 21. f5 exf5 ( 21. ... gxf5? 22. Nxf5
+- ) 22. Nxf5 Bg5 23. Nd6 +/- ) 20. ... Bxe3 21. fxe3 f5 ( {a) } 21. ...
Qxb2? {verliert} 22. Rab1 Qa3 23. Rxb7 Rad8 24. h5 +- ) ( {b) } 21. ...
Kg7 {bietet mehr Widerstand} 22. h5 Qd8 23. hxg6 f5 24. exf6+ Rxf6 +/- )
22. exf6 Rxf6 23. Bc4 { Die Besetzung der f-Linie mit 23.Tf1 beurteilen
die heutigen Computerprogramme als klar besser.} 23. ... Re8?! {Da Lxe6
noch nicht drohte, war 23...Kg7 richtig und dem Weissen nur einen leichten
Vorteil einraeumend.} 24. Rf1! {Macht die Lage fuer Schwarz schon recht
schwierig bis fast unloesbar.} 24. ... Kg7 ( {a) } 24. ... Qd8 25. Rxf6
Qxf6 26. Rf1 Qg7 27. h5 Nf8 28. hxg6 Nxg6 29. Rf5 Nf8 30. Rxa5 +- ) ( {b)
} 24. ... Qc7 25. Rxf6 Nxf6 26. Qxg6+ Qg7 27. Qf5 Nd5 28. Qf3 +/- ) ( {c)
} 24. ... Rxf1+ {funktioniert nicht} 25. Rxf1 Nf8 26. Qf4 Qd8 27. h5 +- )
25. Rxf6 Nxf6 26. Qe5 {Eine laestige Fesslung.} 26. ... Qd8 27. Rf1 {
Bindet die schwarzen Kraefte und sichert sich damit endgueltig
Gewinnstellung.} 27. ... h5 28. Rf4 Kf7 29. Bd3 Rg8 30. Rf2 Rf8 {Schwarz
hat keine guten Zuege und von einer sinnvollen Verteidigung ist weit und
breit nichts zu sehen.} 31. Qg5 Ke8 32. Bxg6+ Kd7 33. Qh6 Kc8 34. Bxh5 {
Zwei weisse Mehrbauern bei noch immer bedeutend besserer Stellung.}
34. ... Qe7 35. Bg4 Kd7 36. Bh3 Rf7 37. Qg6 Rf8 38. h5 {Der Vormarsch des
freien h-Bauern setzt dem ganzen noch die Krone auf.} 38. ... Kd8 39. h6
b6 40. g4 Nh7 41. Bg2 Rxf2 42. Kxf2 c5 43. dxc5 bxc5 44. Ke2 Ng5 45. Be4
Kd7 46. h7 Qxh7 47. Qxh7+ Nxh7 48. Bxh7 Kd6 49. g5 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.27"]
[Round "15.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "D27"]
[EventDate "2016.11.27"]
[PlyCount "21"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
29. Partie, Nr. 15.1 (Angenommenes Damengambit): Diese Partie koennte man
unter dem aus einem Film bekannen Spruch "The same procedure as last year"
betiteln. Denn wieder, einmal mehr, versagt der Fidelity Elite Avantgarde
im Endspiel durch passives Spiel und die Nicht-Ausnutzung seiner
Moeglichkeiten. In der Zwischenzeit hat sich Mephisto Genius mit 21,0 -
8,0 (+18 -5 =6) einen glaenzenden Vorsprung erarbeitet.}
1. d4 d5 2. c4 dxc4 3. Nf3 Nf6 4. e3 e6 5. Bxc4 c5 6. O-O a6 7. a4 Nc6 8.
Qe2 cxd4 9. Rd1 Be7 10. exd4 O-O 11. Nc3 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. ...
Nd5 12. Bb3 Ncb4 13. Bd2 {Das ist zu zahm und widerspricht diesem
dynamischen Stellungstyp. Passende Fortsetzungen stellen a) 13.Se5 oder b)
13.Se4 dar.} 13. ... b6 14. Nxd5 Nxd5 15. Rac1 Bb7 {Die Stellung befindet
sich im Gleichgewicht.} 16. Ne5 Qd6 17. Nc4 Qb8 {Logischer duenkt es mich,
die Dame nach c6 zu stellen.} 18. Re1 Nf4 {Positionell macht 18...Lf6
einen guten Eindruck. Nach dem Textzug ergeben sich Vereinfachungen, wo
Weiss seinen d4-Isolani gegen den schwarzen b6-Bauer tauschen kann, also
kein schlechtes Geschaeft.} 19. Bxf4 Qxf4 20. Nxb6 Rad8 21. Qe3 ( 21. d5!
{ist die beste Fortsetzung, die dem Gegner alles abverlangt, um das
Gleichgewicht zu halten, z. B.} 21. ... Bb4 22. Red1 exd5 23. Qe3 Qxe3 24.
fxe3 d4 25. exd4 Rd6 26. a5 ) 21. ... Rxd4 22. Qxf4 Rxf4 23. Rc7 Rb4 {Nun
stellt sich die Frage, welchen L man schlagen soll. Und prompt greift
Elite Avantgarde daneben.} 24. Rxe7?! {Nur die zweitbeste Wahl.} ( 24.
Rxb7 {und nach} 24. ... Rxb3 25. Rxe7 Rxb6 26. Rb1 Rb4 27. a5 Rd8 28. g3
g6 29. Ra7 = {steht ein gleichwertiges Doppelturm-Endspiel auf dem Brett.}
) 24. ... Rxb6 25. Re3 Rc8 26. Rc3 ( 26. f3 Kf8 27. Rd7 a5 28. Kf2 )
26. ... Kf8 {Nun droht die Abwicklung Txc3, bxc3 Txb3, weil Te8 Matt nicht
mehr moeglich ist. Deshalb ist der folgende Turmtausch erzwungen.} 27.
Rxc8+ Kxe7 28. Rc3 Kd6 29. f4?! {Das ist m.E. ein fragwuerdiger Zug, der
zwar nicht unbedingt zum Verlust fuehrt, der aber dem gegnerischen Koenig
unnoetigerweise das Feld e4 offen laesst, was in vielen Varianten
entscheidend ist. Ferner wird dem weissen Turm der vielleicht wichtige
Angriff mit Tf3 auf den Punkt f7 verwehrt. Aus den genannten Gruenden ist
29.Td3+ die wohl beste Fortsetzung.} ( 29. Rd3+ Bd5 30. Bxd5 exd5 31. b3
Kc5 32. Rf3 Rf6 33. Rc3+ Kb4 34. Rd3 d4 35. Rxd4+ Kxb3 36. Kf1 ~ {unklar}
) 29. ... Bc6 30. Rd3+ Bd5 31. Bxd5 exd5 32. b3 Kc5 {Schwarz hat den
L-Tausch erzwungen, den Koenig schon recht weit nach vorne gebracht und
auf der d-Linie einen gefaehrlichen Freibauer etabliert. Wenn es nun gar
gelaenge, d4 zu spielen und dem gegnerischen Turm das Schachgeben auf c3
zu verwehren, wird es bereits heikel fuer Weiss.} 33. Kf2 {Eine kurze
Analyse zeigt, dass hier 33.Tc3+ schon keine genuegende Verteidigung mehr
darstellt.} 33. ... d4 {Das im Kommentar zum 32.Zug geschilderte Szenario
ist eingetroffen und dass Schwarz nun Vorteil hat, laesst sich kaum
bestreiten. Unklar bleibt einzig, ob dieser Vorteil auch Gewinn bringend
umsetzbar ist.} 34. Ke2 Kd5 35. Rh3 h6 36. f5 f6 37. Rd3 Ke4 38. g4? {
Diese passive Fortsetzung ist schlecht und macht es dem Gegner einfach,
einen erneuten Sieg zu holen.} ( 38. Rg3 Rb7 39. Rf3 a5 40. Kd2 {ist die
einzige Chance auf Rettung} ) 38. ... Rc6! {Droht das Eindringen auf c2,
was den Turmtausch und den Uebergang in ein siegreiches Bauernendspiel zur
Folge haette.} 39. Kd2 Rc1! {Jetzt faellt der schwarze Turm dem Weissen in
den Ruecken. Die Kombination von aktivem Koenig und aktivem Turm in
Verbindung mit dem weit vorgeschobenen Freibauer auf d4, sichern Schwarz
den Sieg.} 40. Rxd4+ {Auch dieser Uebergang ins Bauernendspiel ist leider
hoffnungslos.} 40. ... Kxd4 41. Kxc1 Kc3 42. a5 Kxb3 43. Kd2 Kb4 44. Kc2
Kxa5 {Jetzt hat sich die Lage endgueltig geklaert. Der schwarze Freibauer
auf der a-Linie wird den Elite Avantgarde alle Bauern am Koenigsfluegel
kosten.} 45. Kc3 Kb5 46. Kb3 Kc5 47. Kc3 Kd5 48. Kd3 Ke5 49. Ke3 a5 50. h3
a4 51. Kd3 Kf4 52. Kc4 Kg3 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.27"]
[Round "15.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "D27"]
[EventDate "2016.11.27"]
[PlyCount "21"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
30. Partie, Nr. 15.2 (Angenommenes Damengambit): Um die Entwicklung
abzuschliessen und seine Figuren harmonisch in Position zu bringen, opfert
Mephisto Genius interessant seinen b2-Bauer. Mehr als Kompensation wird
damit aber nicht erzielt. Das nicht auf den Rueckgewinn des Bauern
ausgerichtete Lavieren von Weiss wird belohnt, denn Elite Avantgarde
findet fuer seine Figuren ploetzlich nicht mehr die beste Aufstellung und
geraet in eine verlorene Stellung. Aber ueberraschenderweise verpasst
Weiss den nicht tief versteckten Gewinnzug, sondern gewinnt seinen Bauern
zurueck. Schliesslich landen die Kontrahenten in einem
Laeufer-Remisendspiel, das Schwarz fuer einmal ohne Probleme halten kann.
Um seine miese Bilanz aufzubessern, waere ein Sieg von Elite Avantgarde
aber wichtig gewesen, denn es steht 21,5 - 8,5 (+18 -5 =7) zugunsten von
Mephisto Genius.}
1. d4 d5 2. c4 dxc4 3. Nf3 Nf6 4. e3 e6 5. Bxc4 c5 6. O-O a6 7. a4 Nc6 8.
Qe2 cxd4 9. Rd1 Be7 10. exd4 O-O 11. Nc3 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. ...
Qc7 12. d5 {Dieser Vorstoss fuehrt lediglich zu Vereinfachungen und
gleichem Spiel.} 12. ... exd5 13. Nxd5 Nxd5 14. Bxd5 Bg4?! {Typisch
Fidelity: In ausgeglichener Stellung wird nicht der logische und
harmonische, der Stellung entsprechende Zug 14...Lf5 ausgespielt, sondern
eine Variante gewaehlt, die dem Gegner das L-Paar ueberlaesst mit all den
damit moeglicherweise verbundenen Nachteilen. Auf f5 stuende der L
praechtig und hielte auch das wichtige Zentrumsfeld e4 unter Kontrolle.
Und auch wenn der Textzug in der vorliegenden Stellung keine sofort
greifbare Ungenauigkeit darstellt, ist er aus allgemeinen Erwaegungen
abzulehnen.} 15. Qe4! {Angesichts der Drohung Lf4 mit Figurengewinn, ist
die Antwort erzwungen.} 15. ... Bxf3 16. Qxf3 Bd6 {Gut auch 16...Lc5} 17.
g3 Be5 18. Be3!? {Solche Bauernopfer, die dem harmonischen Zusammenspiel
der weissen Figuren dienen, sind den Fidelity-Programmen absolut fremd.}
18. ... Bxb2 {Dass der Elite Avantgarde zugreift und das "Geschenk"
annimmt, war nicht anders zu erwarten.} 19. Rab1 Bf6 20. Bf4 {Interessant,
dass Mephisto Genius nicht sofort auf den Rueckgewinn des Bauern spielt
mit 20.Txb7} ( 20. Rxb7 Qxb7 21. Bxc6 Qc8 22. Bxa8 Qxa8 23. Kg2 += {und
nichts ist los} ) 20. ... Qc8 21. Qd3?! {Noch immer sieht Mephisto Genius
keinen Grund, den geopferten Bauern wieder zurueckzuerobern. Doch steht
die Dame hier weniger gut. Deshalb war es besser, die Stellung seiner
Figuren zu verbessern mit beispielsweise 21.Kg2.} 21. ... Re8 {Die weisse
Ungenauigkeit haette Schwarz mit dem logischeren 21...Td8 beantworten
sollen.} 22. Qc4 Qd7 23. Bg2 Qc8 24. Be3 Be5 25. Bd5 {droht Lxf7+} 25. ...
Qc7 26. Bb6 Qd7 {De7 ist gleichwertig} 27. Qc2 {Die gute Aufstellung der
weissen Figuren kompensiert den Bauernrueckstand ohne weiteres, aber nicht
mehr.} 27. ... g6 {Dem K ein Schlupfloch bereitzustellen, kann nicht
falsch sein.} 28. Be3 Rac8 29. Qb3 Rb8 {Harmonischer steht der Turm auf
der c-Linie mit Tc7.} 30. Rd2 Qf5 31. Rbd1 Qf6 {Gut sieht Lc7 aus, was den
Laeufer auf der Diagonale haelt und das Feld b6 bewacht sowie die offene
e-Line betont.} 32. Bb6 Re7 33. Bg2 {Weiss spielt ruhig weiter und haelt
einfach die Stellung, ja verbessert sie leicht durch den Druck auf der
offenen d-Linie. In Frage kamen aber auch aktivere Fortsetzungen wie
33.Td3 oder 33.h4, denn Schwarz -- dem kein vernuenftiger Plan zur
Verfuegung steht -- muss abwarten.} 33. ... Qf5?! {Besser ginge die Dame
nach e6.} 34. Bc5 Re6?? {Verliert sang und klanglos, weshalb 34...Tee8
richtig war.} 35. Bd5?! {Sofort 35.Lxc6 +- ist staerker als der
gekuenstelte Zwischenzug.} 35. ... Rf6?? {Erneuter Verlustzug; notwendig
ist 35...Tee8} 36. Bxc6 Rxc6 ( 36. ... bxc6?? {und es wird Matt in 4 nach}
37. Rd8+ Kg7 38. Bf8+ Kg8 39. Bh6+ Rxd8 40. Rxd8# ) 37. Rd8+ Rxd8 38.
Rxd8+ Kg7 39. Bf8+ Kf6 {Schwarz ist in eine Verluststellung geraten, aber
...} 40. Qxb7? {... Mephisto Genius geht achtlos an seinem Glueck mit
40.Td3 +- vorbei; dass Weiss diese doch einfache Kombination uebersieht,
hat mich erstaunt.} ( 40. Rd3! g5 41. Rf3 Bf4 42. h4 Kg6 43. hxg5 +- )
40. ... Qe6 41. Rd3 {droht Tf3+ und +-} 41. ... g5 42. Rf3+ Kg6 43. Qb1+
f5 {Damit befindet sich die Partie wieder im Gleichgewicht.} 44. g4 Bf4 {
Der rettende Zug, der den Angriff des Tf3 gegen den Punkt f5 unterbricht.}
45. Rh3 Rc1+ 46. Qxc1 Bxc1 47. Rh6+ Kf7 48. Rxe6 Kxe6 {Es riecht klar nach
Remis, doch das heisst - wie die Erfahrungen in diesem Match beweisen -
noch gar nichts.} 49. f3 Be3+ 50. Kf1 fxg4 51. fxg4 Kd5 52. Be7 Kc4 53. a5
Kb5 54. Bd8 Bd2 55. Ke2 Bxa5 56. Bxg5 {Wenn das Fidelity-Geraet dieses
Endspiel noch verliert, waere meine Geduld zu Ende und ich haette das so
oder so fuer das amerikanische Programm hoffnungslose Duell abgebrochen.}
56. ... Kc4 57. h4 Bc3 58. h5 a5 59. Bd2 Bxd2 60. Kxd2 {Das Bauernendspiel
ist tot remis.} 60. ... Kd4 61. g5 Ke5 62. g6 hxg6 63. hxg6 Kf6 64. Kc3
Kxg6 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.30"]
[Round "16.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "D37"]
[EventDate "2016.11.30"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
31. Partie, Nr. 16.1 (Damengambit abgelehnt, 5.Lf4): Schon im 18. Zug
werden die Damen getauscht ... und das schon sattsam bekannte Theater
nimmt seinen Lauf. Mephisto Genius spielt das Endspiel schlicht und
einfach viel besser. Die gegnerischen Ungenauigkeiten werden so ganz
nebenbei bestraft. Nachdem Weiss dem Mephisto Genius einen Freibauer auf
f3 gestattet, ist die Partie erst 30 Zuege jung und kaputt. Matchstand
somit 22,5 - 8,5 (+19 -5 =7) für das Programm von Richard Lang.}
1. d4 d5 2. c4 e6 3. Nc3 Nf6 4. Nf3 Be7 5. Bf4 O-O 6. e3 c5 7. dxc5 Bxc5
8. Qc2 Nc6 9. a3 Qa5 10. O-O-O {Ende Vorgabe-Stellung} 10. ... dxc4 11.
Bxc4 Be7 12. Kb1 a6 13. Ne4 Nxe4 14. Qxe4 Qc5 15. g4 Qb6 {Dass sich hier
Mephisto Genius im Vorteil sieht, ist eine falsche Einschätzung. Man
schaue nur seine unterentwickelte Stellung an.} 16. Rd3 {Nicht schlecht,
aber Stockfish 8 zeigt hier die Gewinn bringende Fortsetzung 16.h4 mit
einer Variante, die weit ausserhalb der rechnerischen Moeglichkeiten
beider Programme liegt.} ( {[Stockfish 8 64 BMI2] 34:+2.43} 16. h4 Na5 17.
Ng5 f5 18. Bxe6+ Bxe6 19. Qxe6+ Qxe6 20. Nxe6 Rf7 21. Rd5 Nc4 22. g5 Nb6
23. Rd4 Re8 24. Rc1 Bf8 25. Nd8 Rfe7 26. h5 h6 27. Rg1 hxg5 28. Rxg5 Nc4
29. Rxf5 b5 30. Ka2 Nb6 31. Rd6 Nc4 32. Rd1 Nb6 33. Nc6 Rd7 34. Rxd7 Nxd7
35. Ne5 Nxe5 36. Bxe5 Re6 37. Rg5 Be7 ) 16. ... Na5 17. Ba2 Qc6 18. Qxc6
Nxc6 19. Rc1 Rd8 20. Rxd8+ Bxd8 21. Rd1 Be7 {Die Spiele stehen gleich.}
22. Bd6 Kf8 23. Bxe7+ Kxe7 24. Ng5?! {Ein seltsamer Roesselsprung.}
24. ... e5 25. Rg1 h6 {Hat Weiss diesen Zug uebersehen, wonach sich
26.Sxf7 Le6! verbietet, weil der Springer verloren geht?} 26. Ne4 g5 27.
Nc5 {Besser ginge der Springer nach c3, um das Feld d5 unter Kontrolle zu
bringen.} 27. ... a5 {Nachahmung: ein seltsamer Bauernzug} 28. f3 f5 {
Schwarz wird aktiv} 29. h3?! {Notwendig war 29.Ld5, denn nach dem Textzug
uebernimmt Schwarz das Ruder.} 29. ... e4! {sehr gut} 30. gxf5? {Und
prompt greift Weiss fehl, was ihn in eine klar schlechtere Stellung
bringt. Richtig war 30.f4 =+} 30. ... exf3 {Dieser Bauer ist ein Dorn im
Fleisch der weissen Stellung, der schliesslich die Entscheidung bringt.}
31. e4 {Der f5-Bauer bedarf der Deckung.} 31. ... b6 32. Nd3 Ba6 33. Nf2
Rd8 34. Rc1? {Danach geht es im Blitztempo bergab. Einzig mit dem die
d-Linie unterbrechenden 34.Ld5 war noch Kampf moeglich.} 34. ... Ne5 35.
Rc7+ Kd6 36. Rh7 {Auch 36.Tc3 rettet nicht mehr.} ( 36. Rc3 h5 37. Kc2 g4
38. hxg4 hxg4 39. Nxg4 Nxg4 40. Rxf3 Ke5 41. Bd5 Nf6 -+ ) 36. ... Nd3 37.
Rxh6+ Kc5 38. Nh1 {Nur so laesst sich der freie f-Bauer voruebergehend
noch aufhalten.} 38. ... f2 39. Ng3 ( 39. Nxf2 Nxf2 40. b4+ axb4 41. axb4+
Kd4 42. Rxb6 Bd3+ 43. Kb2 Bxe4 44. Bb1 Nxh3 45. Re6 Bxb1 46. Kxb1 Rf8 -+ )
39. ... Nf4! {Mephisto Genius laesst seinem Gegner in diesem Endspiel
nicht die geringste Chance.} 40. b4+ Kd4 {Mit einer Bewertung von +2.57}
41. Ka1 {Mit einer Bewertung von -0.54; es ist erschreckend, wie Elite
Avantgarde an den besten Zuegen seines Gegners vorbeirechnet.} 41. ... Ke3
42. Rxb6 Kf3 43. Rxa6 Kxg3 44. Bc4 Nd3 45. Bxd3 Rxd3 46. Kb2 f1=Q 47. Rc6
a4 48. Rc3 Qe2+ 49. Kb1 Rxc3 50. f6 Rc2 51. f7 Qd1# 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.11.30"]
[Round "16.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "D37"]
[EventDate "2016.11.30"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
32. Partie, Nr. 16.2 (Damengambit abgelehnt, 5.Lf4): Das
"Dschungel-Schach" von Fidelity Elite Avantgarde am K-Fluegel schwaecht
massiv die Stellung. Nach dem Damentausch verbleibt das Programm mit einem
Haufen unkoordiniert platzierten Figuren. Dem gegenueber der Mephisto
Genius mit harmonisch und aktiv aufgestellten Figurenk. Und als dann noch
ein Fehler des amerikanischen Programms hinzukommt, ist die Partie
gelaufen. Nach diesem erneuten Sieg steht es 23,5 - 8,5 (+20 -5 =7) fuer
Mephisto Genius.}
1. d4 d5 2. c4 e6 3. Nc3 Nf6 4. Nf3 Be7 5. Bf4 O-O 6. e3 c5 7. dxc5 Bxc5
8. Qc2 Nc6 9. a3 Qa5 10. O-O-O {Ende Vorgabe-Stellung} 10. ... dxc4 11.
Bxc4 Nh5 {Und schon geht das unkoordinierte Figurengeschiebe des
Fideltiy-Programms los.} 12. Bg5 h6 13. Bh4 {Interessant aber unklar ist
13.g4} 13. ... g5?! {Und nun noch strategischer Harakiri am K-Fluegel.}
14. Bg3 g4?! {Fortsetzung der "anti-positionellen" Spielweise.} 15. Nd2
Be7 16. Nb3 {Das bescheiden aussehende 16.Lb5 +/- ist effektiver.} 16. ...
Qf5 17. Qxf5 {Meines Erachtens ist 17.Ld3 besser, hat die schwarze Dame
doch bald keine guten Felder mehr. Andererseits stellt Damentausch fuer
den Mephisto Genius - wie die bisherigen Partien zeigen - fast schon den
Sieg sicher.} 17. ... exf5 18. Bd6 f4?! {Dieser "Kraftakt" ist zu wenig
begruendet, denn Bauer ist Bauer.} 19. Bxe7 ( {Das Geschenk} 19. Bxf4 Nxf4
20. exf4 Be6 21. Nd5 +/- {nimmt Mephisto Genius interessanterweise nicht
an} ) 19. ... Nxe7 20. e4 a6 21. Nc5 b5 22. Bb3 Ra7 23. Rd6 Kh7 24. f3 {
Noch immer herrscht materielles Gleichgewicht in diesem Mittelspiel mit
Endspielcharakter. Einmal mehr stehen die weissen Figuren im Gegensatz zu
den schwarzen recht harmonisch ... und das ist der Anfang vom Ende.}
24. ... f5?! {Dieser Versuch mit der typischen Fidelity-Brechstange ist
nur schaedlich. Zu versuchen war 24...gxf3 25.gxf3 Sg6} 25. e5 Ng6 26. e6
{Und schon ist der Freibaer laestig. Schwarz steht bereits schlecht.}
26. ... Nh4? {Dieser Fehler macht die Sache fuer den Gegner leicht. Beste
Verteidigung wohl 26...Sf6 auch wenn Schwarz damit nicht auf Rosen
gebettet ist.} 27. Nd7 {Wesentlich staerker ist 27.Sd5 +- aber man kann
schon auf verschiedene Arten gewinnen.} 27. ... Bxd7 28. exd7 Rd8 {Die
Bauernumwandlung muss verhindert werden. Die schwarze Stellung ist kaputt.
} 29. fxg4 Ng7 30. g3 Raxd7 ( 30. ... Ng6 31. Bc2 Raxd7 32. Rxd7 Rxd7 33.
gxf5 +- ) 31. Rxd7 Rxd7 32. Nd5! {Es gewinnt natuerlich auch 32.gxh4}
32. ... Rxd5 33. Bxd5 fxg3 ( 33. ... Ng6 34. gxf5 Nxf5 35. Be4 Nd6 36. Bc2
fxg3 37. hxg3 +- ) 34. hxg3 Ng6 35. g5 h5 36. Kd2 Ne5 37. Re1 Ng6 38. b4
f4 39. gxf4 Nxf4 40. Bb7 {Nun gehen auch noch die beiden weissfeldrig
postierten Bauern von Schwarz verloren. Den Rest haette man sich sparen
koennen. Das Programm von Richard Lang gibt sich keine Bloesse mehr.}
40. ... Nfe6 41. Re5 Kg6 42. Bxa6 Nxg5 43. Rxb5 h4 44. Rb6+ Kf5 45. Rh6
Ke5 46. b5 Nf5 47. Rh5 Ne4+ 48. Ke1 Nd6 49. b6 Kf6 50. b7 Nxb7 51. Bxb7
Kg6 52. Bf3 Nd4 53. Kf2 Nxf3 54. Kxf3 Kf6 55. Rxh4 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.01"]
[Round "17.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "D97"]
[EventDate "2016.12.01"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
33. Partie, Nr. 17.1 (Gruenfeld-Indisch, Russische-Variante 7.e4): Es
geschehen noch Wunder, denn diese Partie gewinnt Fidelity Elite Avantgarde
in gutem Stil. Natuerlich ging das nicht ohne kraeftige Unterstuetzung von
Mephisto Genius, der ganz offensichtlich mit diesem Stellungstyp nicht
zurechtkam und nach nur 16 Zuegen auf verlorenem Posten stand. Selbst der
baldige Damentausch brachte keine Rettung mehr, weil die weissen Figuren
einfach zu stark aufgestellt waren. Somit steht es nun 23,5 - 9,5 (+20 -6
=7) zugunsten von Richard Lang's Programm.}
1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 d5 4. Nf3 Bg7 5. Qb3 dxc4 6. Qxc4 O-O 7. e4 a6
8. Qb3 b5 9. e5 Nfd7 {Ende Vorgabe-Stellung} 10. Be3 c5 11. dxc5 {Das hat
keinen guten Ruf, aber scheint mir durchaus spielbar.} 11. ... Bb7? {
Schwach und fuer Mephisto Genius ungewoehnlich. Nichts sprach gegen das
zentralisierende 11...Sxe5.} 12. e6 Bxf3 {Schon fast erzwungen, um Sg5 zu
verhindern.} 13. gxf3 Ne5 14. Be2 Nec6? {Schwarz ist in dieser Partie
total von der Rolle. Weshalb denn nicht das Feld c6 mit dem anderen
Springer, also 14...Sbc6, besetzen und das starke Ross auf e5 behalten?} (
14. ... fxe6 15. Qxe6+ Kh8 16. Rd1 ) 15. exf7+ Rxf7 16. Rd1 {Auch 16.Se4
war sehr stark. Die schwarze Stellung ist schon jenseits von gut und
boese. Interessanterweise gibt es keine genuegende Verteidigung mehr gegen
den weissen Ansturm auf die schwarze K-Stellung.} 16. ... Qe8 17. Ne4 {
Droht Sg5 mit Angriff auf den gefesselten Turm.} 17. ... Kh8 {Ungenuegend
wie alles andere auch.} ( {a) } 17. ... h6 18. Rg1! +- ) ( {b) } 17. ...
e6 18. Nd6 +- ) ( {c) } 17. ... Na5 18. Qe6 h6 19. Rg1 g5 20. Nd6 +- ) 18.
Ng5 {Gar noch staerker ist 18.h4!} 18. ... Rf5 ( 18. ... Rf6 19. h4! h5
20. Rg1 Na5 21. Qd5 Nbc6 22. Ne4 Rf5 23. Qe6 Qf7 24. Qxf7 Rxf7 25. Rxg6
Bxb2 26. Rd5 Rg8 27. Rxh5+ Rh7 28. Rxh7+ Kxh7 29. Rg4 +- ) 19. Bd3 Rf6 (
19. ... Rxg5 20. Bxg5 +- {war noch die beste Verteidigung, wo der
hoffnungslose Kampf noch haette hinausgezoegert werden koennen.} ) 20. Ne6
{Effektiver 20.h4} 20. ... Qf7 21. Nxg7 Qxb3 22. axb3 Kxg7 {Auf den ersten
Blick denkt man: Weiss hat nur einen Mehrbauer, dafuer zwei Doppelbauern,
das wird Mephisto Genius nicht beeindrucken. Leider stehen aber die
weissen Figuren derart stark und Brett beherrschend, dass das Spiel nur
noch auf ein Tor stattfindet.} 23. Be4 Ra7 24. Bg5 {Besser auch hier 24.h4
} 24. ... Rf7 {Zaeher 24...Te6} 25. h4! {Jetzt hat Elite Avantarde Blut
gerochen.} 25. ... h6 26. Bd2 Rf6 27. Rg1 {Der Druck auf die schwarze
Stellung nimmt kontinuierlich zu.} 27. ... b4 28. h5 g5 29. f4 {Die
Fesslung auf der g-Linie wird gnadenlos ausgenutzt.} 29. ... Re6 30. f3 {
Die hohen Bewertungen beider Programme zugunsten von Weiss
beruecksichtigend, haette man die Parite hier abbrechen koennen. Aber
eben: manchmal passieren noch komische Dinge, weshalb ich praktisch nie
eingreife.} 30. ... Rd7 31. Kf2 Rd8 32. fxg5 hxg5 33. Bxg5 Rxd1 34. Rxd1
a5 35. Bf4 Na6 36. h6+ Kg8 37. h7+ Kh8 38. Bf5 Nxc5 39. Rg1 {mit
Mattanazeige} 39. ... Ne4+ 40. fxe4 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.02"]
[Round "17.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "D97"]
[EventDate "2016.12.02"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
34. Partie, Nr. 17.2 (Gruenfeld-Indisch, Russische-Variante 7.e4): Schwarz
behandelt das Mittelspiel wenig optimal, was dem Gegner einen spuerbaren
Vorteil einraeumt. Ein einziger nicht zweckmaessiger Zug macht diesen
Vorteil wieder zunichte. Die dann ausgeglichene Partie endet schliesslich
mit einem schwarzen Dauerschach. Matchstand nun 24,0 - 10,0 (+20 -6 =8)
zugunsten von Mephisto Genius.}
1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 d5 4. Nf3 Bg7 5. Qb3 dxc4 6. Qxc4 O-O 7. e4 a6
8. Qb3 b5 9. e5 Nfd7 {Ende Vorgabe-Stellung} 10. e6 fxe6 11. a4 bxa4 12.
Qxe6+ Kh8 13. Qe4 Ra7 {Etwas genauer ist 13...Sb6} 14. Qh4 Nb6 15. Bh6
Bxh6? {Dass man die gegnerische Dame freiwillig nach h6 lockt, ist absolut
unverstaendlich. Schwarz sollte an seine Entwicklung denken, z B. mit
15...Sc6} 16. Qxh6 Rf6 17. Ng5 Qg8 {Schwarz befindet sich in einer etwas
ungemuetlichen Stellung, was inbesondere auch mit dem abseits stehenden
Ta7 zu tun hat.} 18. Be2 Nc6 19. Qh4 Rd6 20. Rd1 Bf5 21. d5 Nd8 22. O-O
Qg7 23. Ra1? {Allzu zahm und damit weitgehend den erzielten Vorteil
wegwerfend. Nach dem ruhigen 23.Tfe1 oder 23.Lf3 haette es Schwarz
weiterhin schwer, dem weissen Druck zu begegnen.} 23. ... c6! {Die
richtige Antwort auf die gegnerische Ungenauigkeit.} 24. dxc6 Nxc6 25.
Nce4 Nd4 {Schwarz hat damit wenigstens Gleichstand erreicht.} 26. Bg4 Rc6
27. Nc3 Rc4 ( 27. ... h6! =+ ) 28. f4 Bxg4 29. Qxg4 Qg8 ( 29. ... Rac7 {
gefaellt mir besser} ) 30. Qh3 Nf5 31. Rf2 Rd7 32. Re1 Rcd4 33. Ne6 Rd3
34. g3 R7d6 35. Nc5 Rd2 {Eine gute Alternative ist 35...Te3} 36. N5e4 Rxf2
37. Nxd6 Rxb2 38. Nxf5 {Ploetzlich sieht es so aus, als ob Weiss wieder am
Druecker waere, denn nach 38...gxf5? 39.Dxf5 steht er klar besser.}
38. ... Qc8! {Die rettende Fortsetzung, auf die Weiss nichts Besseres
findet, als die Partie durch Zulassung eines Dauerschachs zu beenden.} 39.
Rxe7 Qc5+ 40. Kh1 ( 40. Kf1?? Qf2# {Matt} ) 40. ... Qc6+ 41. Kg1 ( 41.
Ne4?? Qc1+ 42. Qf1 Qxf1# {Matt} ) ( 41. Re4 Rb1+ 42. Kg2 Rb2+ 43. Kg1 (
43. Kf1 Rb1+ 44. Nxb1 Qxe4 =+ ) 43. ... Rb1+ 44. Kf2 Rb2+ 45. Kg1 = )
41. ... Qc5+ 42. Kh1 Qc6+ 43. Kg1 Qc5+ 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.03"]
[Round "18.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "E11"]
[EventDate "2016.12.03"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
Partie 35, Nr. 18.1 (Bogoljubow-Indisch): Die Eroeffnungsbehandlung beider
Programme ist nicht auf die Bauernstruktur abgestimmt. So entstehen
fruehzeitig ungewohnte Stellungen. Schon im 20. Zug sind die Damen
getauscht. Elite Avantgarde bleibt -- einmal mehr -- zu passiv und muss
dem Gegner die Initiative ueberlassen. Im schliesslich entstehenden
Endspiel 2 T+L gegen 2 T+S bleibt der weisse Laeufer schlecht, weil das
amerikanische Programm nicht rechtzeitg Massnahmen dagegen ergreift. So
kann der Mephisto Genius seinen Gegner auf klassische Art und Weise
langsam aber sicher ueberspielen und seine bessere Endspieltechnik zum
vollen Punkt ummuenzen. Stand somit 25,0 - 10,0 (+21 -6 =8) für Mephisto
Genius. Noch 5 Partien, dann ist dieses Match zu Ende.}
1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 Bb4+ 4. Bd2 Qe7 5. g3 Nc6 6. Bg2 Bxd2+ 7. Nbxd2
d6 8. O-O O-O 9. e4 e5 10. d5 Nb8 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. Rc1 ( 11.
Ne1 a5 12. Nd3 Na6 13. a3 Bg4 14. f3 Bd7 15. b4 axb4 16. axb4 c6 17. dxc6
bxc6 18. Qb3 += {ist eine Standardvariante} ) 11. ... c6 12. dxc6 ( 12. c5
!? dxc5 13. Nc4 Rd8 14. d6 ~ ) 12. ... bxc6 ( {Eindeutig besser} 12. ...
Nxc6 {mit Entwicklung und sofort freiem Figurenspiel} ) 13. Qa4 ( 13. c5!
{bringt die schwarze Stellung ins Rudern} ) 13. ... Bb7 {besser 13...c5}
14. Nh4 {besser 14.c5} 14. ... Qc7 {erneut ist 14...c5 besser} 15. Nb3?! {
verpasst erneut 26.c5 +=} 15. ... c5 {Endlich stemmt sich schwarz gegen
den laestigen Vorstoss c4-c5.} 16. f3 Nc6 17. Rcd1 {Den Vorzug verdiente
sofort 17.Sf5, was die Moeglichkeit eroeffnet, den Springer via e3 nach d5
zu fuehren.} 17. ... Nd4 18. Rd2 {Angesichts der verstopften d-Linie
erweist sich dieser Turmzug als sinnlos, wenn man einmal davon absieht,
dass der b2-Bauer gedeckt wird, der durch einen gegnerischen Turm auf b8
unter Beschuss genommen werden koennte.} 18. ... Bc6 19. Qa5 Qxa5 20. Nxa5
{Die Damen sind verschwunden, Schwarz steht eine Idee besser ... und mir
schwante jetzt schon Boeses im Hinblick darauf, wann denn Elite Avantgarde
den ueblichen Verlust bringenden Zug ausfuehren wird.} 20. ... Bd7 21. Nb3
{Stellungsgemaess ist hier 21.f4 mit annaehrend Ausgleich.} 21. ... Be6
22. Nxd4?! {Fragwuerdig, denn es kann nicht gut sein, dem Gegner einen
Freibauern auf der d-Linie zu schaffen.} 22. ... cxd4 {Schwarz hatte zu
entscheiden zwischen dem Textzug, der dem Gegner die Bauernmehrheit am
D-Fluegel gibt und der Alternative 22...exd4, die das weisse Zentrum nach
einem moeglichen f3-f4 mobil macht.} 23. b3 g5!? {Ein interessanter
Entscheid, der den weissen Springer nach f5 zwingt, wo er dann abgetauscht
wird und hernach verbleibt Weiss anscheinend mit einem schlechten Laeufer,
waehrend sich der schwarze Springer aktiv einsetzen laesst. Doch ganz so
einfach ist die Sache nicht. Deshalb kam auch schlicht 23...g6 in Frage,
was dem weissen Springer den Zutritt zum schoenen Feld f5 verwehrt.} 24.
Nf5 Bxf5 25. exf5 Rab8 26. Re1 {Prophylaxe gegen den Durchbruch e5-e4.}
26. ... Rfc8 27. Bf1?! {Zu langsam, denn hier war gereade noch Zeit, mit
dem Durchbruch 27.f4 nach Gegenspiel zu suchen und seinem Laeufer wieder
Freiraum zu schaffen.} 27. ... h6 28. Bd3 Kg7 29. Kf2 a5! -/+ {Der
richtige Plan, mit dem die weissen Damenfluegelbauern durch a5-a4
aufgebrochen werden.} 30. h3 Nd7! {Der Springer wird auf das starke Feld
c5 gefuehrt, wo er die wichtigen Felder e4, d3, b3 und a4 unter Kontrolle
hat. Wahrscheinlich ist die Partie strategisch fuer Schwarz bereits
gewonnen.} 31. Kf1 Nc5 32. Bc2 a4! {Mephisto Genius agiert planvoll wie
konsequent sogleich.} 33. Rb1 Rb4 34. bxa4 Rcb8 ( 34. ... Rxb1+! {ist
genauer} 35. Bxb1 Nxa4 36. Bd3 h5 37. g4 h4 -/+ {und Schwarz steht
praechtig; seine aktiv im Einsatz stehenden Figuren werden in diesem
Endspiel bald Bauerngewinn zur Folge haben.} ) 35. Rdd1 Nxa4?! {Das ist zu
voreilig und nur den Vorteil minimierend.} 36. Rxb4 Rxb4 37. Bb3?! ( 37.
a3? Rxc4 38. Bb3 Nc3 39. Bxc4 Nxd1 40. Bb3 Ne3+ 41. Ke2 Nxf5 42. a4 {und
Schwarz muss seinen Sieg noch sehr hart erkaempfen.} ) 37. ... Kf6 38. g4
Nb2 {Das Standardmanoever in solchen Stellung ist natuerlich 38...Sc5.} (
38. ... Nc5 39. Rb1 ( 39. Ke2 Nxb3 40. axb3 ( 40. Rb1 Rxc4 41. axb3 Rb4 -+
) 40. ... Rxb3 -+ ) 39. ... e4!! 40. fxe4 Ke5 41. Ke2 Kxe4 -+ {denn} 42.
Bc2+?? d3+ ) 39. Rc1 Nd3 40. Rb1 Nf4 {Noch immer sehr gut ist 40...Sc5}
41. Rb2 {Will sich am h6-Bauer schadlos halten, falls Schwarz Sxh3 zieht.}
41. ... Rb8 42. Rh2 h5! {Weiss darf auf h5 nicht schlagen, weil beide
Bauern - h5/f5 - verloren gehen und der schwarze Koenig bald in die weisse
Stellung eindringen kann.} 43. Kg1 Rh8 {Gut genug, obwohl 43...h4 die
gegnerischen Figuren endgueltig lahm gelegt haette, weil der Th2 dauernd
seinen h-Bauer bewachen muss und Schwarz am anderen Fluegel freie Hand
haette.} 44. h4 Rg8 ( {Noch praeziser ist} 44. ... gxh4 45. Rxh4 Kg5 46.
Rh2 h4 -+ ) 45. Kf1 ( 45. hxg5+ Rxg5 46. Rh4 Rg8 47. Kf2 hxg4 48. fxg4 e4
-+ ) 45. ... hxg4 46. fxg4 gxh4 47. Rxh4 e4 {Dieses verbundene
Freibauerpaar macht die Sache fuer Schwarz nun einfach.} 48. Rh6+ Ke5 49.
Rh7 Rxg4 50. Rxf7 e3 51. Bd1 Rg2 52. Re7+ Kf6 53. Re6+ Kxf5 54. Re8 Rxa2
55. c5 Rf2+ 56. Kg1 dxc5 57. Rf8+ Ke4 58. Rh8 c4 59. Rh7 Kd3 60. Rh6 c3
61. Ba4 Kd2 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.03"]
[Round "18.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "E11"]
[EventDate "2016.12.03"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
Partie 36, Nr. 18.2 (Bogoljubow-Indisch): In einer komplexen und
schwierigen Partie, in der beide Programme eine Menge von Ungenauigkeiten
produzieren, ist es am Ende doch Elite Avantgarde, der strauchelt und
damit eine weitere Niederlagen entgegen nehmen muss. Stand somt 26,0 -
10,0 (+22 -6 =8) fuer Mephisto Genius.}
1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 Bb4+ 4. Bd2 Qe7 5. g3 Nc6 6. Bg2 Bxd2+ 7. Nbxd2
d6 8. O-O O-O 9. e4 e5 10. d5 Nb8 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. b4 Bd7?! {
Das ist kein akzeptabler Schachzug in dieser Stellung, wo es fuer Weiss
darum geht c4-c5 und fuer Schwarz f7-f5 durchzudruecken. Eine gute Riposte
ist 11...a5 und falls 12.a3 Sa6} 12. a3 {Mephisto Genius hat sich
systemgemaess aufgebaut.} 12. ... Na6?! {Noch immer war 12...a5 und dann
gefolgt von Sa6 gut.} 13. Qc2 c6 14. dxc6 bxc6 15. Rad1 Rfd8 16. Nb3 Rab8
17. Rd2 {Weiss hat seinen Eroeffnungsvorteil verspielt, wenn Schwarz nun
zu 17...c5 gegriffen haette. Und falls dann 18.b5 Sc7 gefolgt von
Sc7-e6-d4 und die d-Linie ist blombiert.} 17. ... Bg4?! {Keine die
konkrete Stellung beruecksichtigende Fortsetzung.} ( 17. ... c5! 18. b5
Nc7 19. Rfd1 Be8 20. Nh4 g6 21. Bh3 a6 22. a4 axb5 23. axb5 Ra8 ~ ) 18.
Rfd1 Bh5? {Einen solch zahmen und keinem Zweck dienenden Wartezug darf
sich Schwarz in dieser angespannten Lage nicht mehr leisten. Echter Kampf
war noch mit 18...h6 moeglich, was dem Koenig ein Luftloch oeffnet. } 19.
Qd3 Qe6 {Auch 19...Sc7 20.Sa5 vermag am weissen Vorteil nicht zu ruetteln.
} 20. c5! {Die natuerliche Reaktion.} 20. ... Nxe4 {Verzweiflung bzw.
"Dschungelschach" ä la Fidelity.} 21. Rb2? {Weiss zeigt sich der
Situation nicht gewachsen, ansonsten er mit 21.Dxe4 +- die einfache
Loesung eingeschlagen haette.} ( 21. Qxe4 Qxb3 22. Ng5 Bg6 ( 22. ... g6
23. g4 d5 24. Qe2 Bxg4 25. Qxg4 Qxa3 ) 23. Qxc6 h6 24. Qxa6 hxg5 25. Qxa7
+- ) 21. ... Bxf3? {Mit 21...Sxf2!? haette Schwarz noch stark im Trueben
fischen koennen.} 22. Bxf3 Ng5 23. Bg2 Nc7 24. cxd6?! {Verpasst den
starken Zwischenzug 24.h4} 24. ... Nb5?! {Mehr Widerstand leistet 24...Sd5
} 25. d7 e4 ( {Die Alternative} 25. ... Qf6 26. Rbd2 Ne6 27. Bxc6 Nbd4 +-
{sieht auch nicht ueberwaeltigend aus.} ) 26. Qe3 Nf3+? {Mit diesem Fehler
gelangt Schwarz direkt in den Abgrund.} 27. Bxf3 Qf6 ( 27. ... exf3 28.
Qxe6 fxe6 29. Na5 {ist chancenlos} ) 28. Rbd2 ( 28. Rc2! {macht die Sache
schnell klar nach} 28. ... exf3 29. Na5 +- {mit Gewinnstellung} ) 28. ...
Qxf3 ( 28. ... exf3 29. Rd3 g6 30. Na5 +- ) 29. Qxf3 exf3 30. Na5 {Nun
geht der c6-Bauer verloren und der d7-Freibauer erweist sich als
toedlicher Pfahl im Fleisch der schwarzen Stellung.} 30. ... Rb6 31. Rc2
c5 32. bxc5 Ra6 33. Nb7 Rxd7 34. Rxd7 {Mit dem Materialvorteil eines Turms
kann Weiss sorgenlos in die Zukunft blicken. Und dann waere da auch noch
der freie c-Bauer.} 34. ... g6 35. c6 Rxa3 36. Rc1 Kf8 37. Nd6 Nxd6 38.
Rxd6 a5 39. c7 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.05"]
[Round "19.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "E32"]
[EventDate "2016.12.05"]

1. d4 Nf6 {Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
Partie 37, Nr. 19.1 (Nimzo-Indisch): Eine dramatische Partie, in der sich
beide Programme nichts schenken. Im Uegergang von der Eroeffnung zum
Mittelspiel ergeben sich wechselnde Beurteilungen von = zu -/+ bis zu +-
aber Elite Avantgarde vermag in der kritischen Stellung den Gewinn nicht
zu finden. Das amerikanische Programm bleibt schliesslich gar mit einem
Minusbauer haengen. Der von Mephisto Genius in die Wege geleitete
Damentausch ist falsch, weil das entstandene Endspiel L+Bauern trotz
Mehrbauer tot Remis ist. Statt mit seinem Koenig einfach still zu sitzen
und seinen Laeufer hin- und her zu ziehen, veraendert Elite Avantgarde die
Stellungsstruktur durch den Vormarsch seines f-Bauern. Obwohl die Stellung
einige Zuege spaeter noch immer Remis ist, bedarf sie doch unverhofft
exaktem Spiel und exakter Zugfolge. In dieser Hinsicht scheitert Elite
Avantgarde schliesslich und geraet in Verluststellung. Alles schien den
gewohnten Gang Richtung 0-1 zu nehmen, doch kurz vor dem Ziel leistet sich
Mephisto Genius einen Riesenbock. Elite Avantgarde opfert seinen L gegen
den schwarzen Freibauer und erzwingt eine Remisstellung, da Schwarz mit
dem Randbauer und dem falschen L verbleibt. Ganz offensichtlich kennt
Mephisto Genius dieses Endspiel nicht, denn eine Bewertung von +5.45 statt
0.00 laesst keine andere Aussage zu. Als dann aber auch Elite Avantgarde
ploetzlich wieder eine Minusbewertung von -3.56 aus dem Hut zaubert,
versteh ich die Welt nicht mehr. Die Partie endet am Schluss aber
erwartungsgemaess doch noch mit Remis. Zwischenstand somt 26,5 - 10,5 (+22
-6 =9) für Mephisto Genius.} 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Qc2 O-O 5. a3 Bxc3+
6. Qxc3 b6 7. Bg5 Bb7 8. f3 h6 9. Bh4 d5 10. e3 Nbd7 {Ende
Vorgabe-Stellung} 11. cxd5 exd5 12. Bd3 c5 13. Bf5?! {Ein seltsames
L-Manoever, dessen Zweck sich mir nicht erhellt.} 13. ... g5? {Fuer einmal
ist es Mephisto Genius, der positionell einen die K-Stellung doch
schwaechenden Bauernzug macht.} 14. Bf2 Rc8 15. h4 cxd4 16. Qxd4 Rc4 17.
Qd2 Nc5 18. Bc2 {Druck auf d5 mit 18.Td1 ist staerker.} 18. ... Ne6?! {
Statt mit 18...La6! selber klaren Vorteil zu erreichen, wendet sich nach
diesem Zug das Blatt zugunsten von Weiss.} ( 18. ... Ba6! -/+ {und Weiss
geraet sofort in eine dumme Lage, z. B.} 19. Rd1 Qc8 20. hxg5 Nce4 (
20. ... Rxc2 21. Qxc2 Nd3+ 22. Qxd3 Bxd3 23. Rxd3 hxg5 -+ ) 21. Bxe4 Nxe4
22. fxe4 Rc2 23. Qxd5 Qg4 -+ ) 19. hxg5 hxg5 20. Ne2 Re8 21. Bd3?! ( 21.
O-O-O! Qc8 22. Kb1 +- {haette Weiss rasch auf den Gewinnpfad gebracht} )
21. ... Rc8 22. Bb5 Rf8 {Das Fluchtfeld f8 sollte sich Schwarz fuer den
Koenig offen lassen.} 23. Qd3 {Nicht schlecht, aber Stockfish 8 sieht nach
23.Lg3 entscheidenden weissen Vorteil mit einer Variante, die den
Rechenhorizont beider Programme bei weitem uebersteigt.} ( {[Stockfish 8
64 BMI2] 33:+4.07} 23. Bg3 Ng7 24. Be5 Nfe8 25. Bd3 f6 26. Qb4 Ne6 27. Bc3
N8g7 28. Qg4 Re8 29. Bg6 Nf8 30. Bxe8 Qxe8 31. Qd4 Qg6 32. Qxf6 Qxf6 33.
Bxf6 Nge6 34. Bc3 d4 35. Bxd4 g4 36. Kf2 Rc2 37. Rh8+ Kf7 38. Rc1 Rxc1 39.
Nxc1 gxf3 40. gxf3 Ng5 41. e4 Nfe6 42. Ne2 ) 23. ... Kg7 24. Ng3 Rh8 25.
Nf5+ Kg8 26. Rxh8+ Kxh8 27. Bg3 Nc5 28. Qf1 {Sehr stark war hier 18.Dd4 +-
} 28. ... a6 +- {Weiss hat nun eine Gewinnstellung erreicht, vermag jedoch
aufgrund seiner offenbar zu geringen Rechentiefe sein Glueck nicht zu
packen, das in 29.Le5!! bestand.} 29. Nd6 ( 29. Be5!! Kh7 30. g4 Qh8 31.
b4 axb5 32. bxc5 Kg8 33. Ne7+ Kf8 34. Nxc8 Bxc8 35. O-O-O +- ) 29. ... Qe7
30. Qh1+? {Vergibt jeglichen Vorteil, der wenigstens mit 30.Le2
aufrechtzuerhalten war.} 30. ... Kg8 31. Nxc8 Bxc8 {In dieser komplexen
Stellung schlagen die heutigen Top-Programme 32.Kf1 mit einer Bewertung
von 0.00 vor, was jedoch keinesweg mit Remis gleichzusetzen ist, sondern
lediglich darlegt, dass die Programme der Meinung sind, dass Ausgleich auf
dem Brett herrscht.} 32. Be2 Qxe3 33. Kf1 Nfe4!? {Eine interessante
Fortsetzung, die jedoch nicht zu fuerchten ist.} 34. Be1 Nb3 35. Rd1 Nbd2+
36. Rxd2 Nxd2+ 37. Bxd2 Qxd2 38. Qh6 Be6 39. Bxa6 Qc1+ 40. Kf2 Qxb2+ 41.
Be2 Qg7? {Erlaubt den Tausch der Damen, was aber in der vorliegenden
Stellung gleichbedeutend mit Remis ist. Schwarz haette entweder auf
41...f6 oder das Zwischenschach 41...Dd4+ setzen sollen, was den Koenig
vom Feld e3, auf dem Weg nach d4, wegtreibt.} 42. Qxg7+ Kxg7 43. Ke3 Kf6
44. Kd4 Ke7 45. g3 Kd6 46. Bd3 Bh3 47. Bc2 Bg2 48. f4 gxf4 49. gxf4 {Das
Remis ist nun einfach, wenn Weiss seinen Koenig dauernd auf d4 belaesst
und mit dem Laeufer den gegnerischen d5-Bauer angreift. Der schwarze
Koenig bliebe dann an die Deckung seines Bauern gebunden und Schwarz
koennte keine Fortschritte machen.} 49. ... Ke6 50. Bb1 Bf3 51. f5+? {Das
Fragezeichen steht nicht fuer einen Fehler, sondern fuer die nicht
begruendete Veraenderung der Stellung, die nun Weiss zwingen wird, stets
die richtigen Fortsetzungen zu finden. Schon hier schwante mir wieder
Boeses fuer den Fidelity Elite Avantgarde.} 51. ... Kf6 52. Ke3 Bg4 53.
Kf4 Bh3 54. Ba2 Bg2 55. Bb3 Be4 56. Ba2 Bh1 57. Bb1 d4 {Anders kann
Schwarz nie Fortschritte machen.} 58. Bd3 Bd5 59. Bb5 Ba8 60. Ba6 Bg2 61.
Be2 Bb7 62. Bc4 Bc6 63. Be2? {Dieser nicht offensichtliche und somit
verzeihliche Fehler verliert, weil Schwarz nun seinen Gegner in Zugzwang
bringen und den Tausch des d-Bauern gegen den f-Bauern erzwingen kann,
wonach des verbleibende L-Endspiel fuer Weiss nicht zu halten ist. Von
diesen Feinheiten haben beide Programme - wenn man deren Bewertung zu Rate
zieht - noch lange keine Ahnung.} ( 63. Bb3! {haelt die Stellung im
Gleichgewicht, z. B.} 63. ... Bd7 64. Ke4! ( 64. Bc2? Bb5! -+ ) 64. ...
Bxf5+ 65. Kxd4 = {Remis nach Lomonosov 7-Steiner} ) 63. ... Bd7 64. Bd3
Bc8 {Nun muss der weisse L von der Diagonale a6-f1 weichen, ist also im
Zugzwang, und die Folge zeigt, dass die Partie deshalb in die Hose geht.}
65. Bc2 Ba6 66. Ke4 ( 66. Be4 {bringt keine Rettung} 66. ... Bb5 67. Bc2
d3 68. Bd1 Bd7 69. Ke3 Bxf5 -+ ) 66. ... d3 67. Bb3 ( 67. Bd1 d2 68. Ke3
Kxf5 69. Kxd2 -+ {gemäss Lomonosov 7-Steiner} ) 67. ... d2 68. Ke3 Kxf5
69. Kxd2 {Elite Avantgarde sieht sich mit laecherlichen -1.14 im Minus.}
69. ... f6 {Aber auch Mephisto Genius gibt einen Vorteil von lediglich
+1.33 aus.} 70. Ke3 ( 70. Ba4 {mit einer moeglichen Variante der Lomonosov
7-Steiner geht wie folgt} 70. ... Ke5 71. Bc6 f5 72. Ke1 Bc4 73. Ba4 f4
74. Bc6 Bd5 75. Ba4 Kd4 76. Ke2 Kc3 77. Bd7 Kb3 78. a4 Kc4 79. Kd2 Kc5 80.
Bg4 Bc6 81. Bd1 Kc4 82. Bc2 Kb4 83. Ke2 Bxa4 84. Bb1 Bc6 85. Kd3 b5 86.
Ba2 f3 87. Bb1 Ka3 88. Bc2 b4 89. Ke3 b3 90. Bb1 b2 91. Bc2 Ka2 -+ )
70. ... Ke5 71. Bd1 Bc4 72. Bf3 f5 73. Bh5 f4+ 74. Kf2 Bd5 75. Ke2 {In
dieser Stellung gewinnen mit Ausnahme von a) 75...b5? oder b) 75...Lf7?
alle schwarzen Zuege.} 75. ... Bc6 76. Bg4 Kd4 77. Kd2 Bb5 78. Bf3 Bc4 79.
Bc6 Bd5 80. Be8 f3 81. Bh5 Ke4 82. a4 Kf4?? {Kurz vor dem Ziel kommt
Mephisto Genius vom richtigen Weg ab und erlaubt dem Gegner durch Hergabe
seines Laeufers gegen den schwarzen f-Bauern das Remis. Dabei haette
82...Kd4 und Marsch zum weissen a-Bauer leicht gewonnen.} 83. Bxf3 Bxf3 {
Elite Avantgarde ergreift seine Chance, ohne allerdings das Remis zu
erkennen, was aus der Bewertung von -1.98 hervorgeht.} 84. Kc3 {Nun zeigt
Weiss 0.00 und somit das Remis an.} 84. ... Be2 {Noch immer sieht sich
Mephisto Genius mit +1.36 im Plus.} 85. a5 bxa5 {Unglaublich, aber
Mephisto Genius hat seine Stellungsbewertung mit +1.96 gegenueber dem
letzten Zug gar noch erhoeht. Offenbar kennt das Programm das bekannte
Remis mit dem Randbauer und dem falschen Laeufer nicht.} 86. Kd4 Kf3 {
Bewertung +2.12 von Mephisto Genius statt 0.00, also total daneben.} 87.
Kc3 a4 {Die Bewertung von Mephisto Genius steigt auf unglaubliche +4.96,
waehrend sich Elite Avantgarde unveraendert und richtig mit 0.00 sieht.}
88. Kb4 Bb5 {Mit sage und schreibe +5.45 fuer Mephisto Genius.} 89. Ka3 {
Voellig unerwartet zeigt Elite Avantgarde ploetzlich -3.50 an: Hat er das
Remis vergessen? Also weiterspielen, es kann noch immer alles passieren.}
89. ... Ke3 90. Kb2 {mit -3.56 ??} 90. ... Kd2 {mit +2.21} 91. Kb1 Kc3 92.
Ka2 Kb4 93. Kb2 a3+ 94. Kb1 Bc4 {mit +1.96} 95. Ka1 {mit -0.74} 95. ...
Bd5 96. Kb1 {Jetzt als Remis abgebrochen} 1/2-1/2

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.07"]
[Round "19.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "0-1"]
[WhiteRating "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "E32"]
[EventDate "2016.12.07"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
Partie 38, Nr. 19.2 (Nimzo-Indisch): In einer spannenden Partie setzt
Weiss seine Praeferenzen am Damenfluegel, Schwarz am Koenigsfluegel. Zwei
Zuege hintereinander -- 32.Te3 und 33.Sf2 -- der erste ungenau, der zweite
ein nicht offensichtlcher Fehler, verbuergen Schwarz den Sieg. Und
Fidelity Elite Avantgarde spielt die Partie auf eindrucksvolle Art und
Weise zu Ende, ohne dabei die geringste Unsicherheit zu zeigen.
Zwischenstand somit 26,5 - 11,5 (+22 -7 =9) zugunsten von Mephisto Genius.
}
1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Qc2 O-O 5. a3 Bxc3+ 6. Qxc3 b6 7. Bg5 Bb7
8. f3 h6 9. Bh4 d5 10. e3 Nbd7 {Ende Vorgabe-Stellung} 11. cxd5 exd5 12.
Bd3 Re8 13. Bf5 Nf8 14. Ne2 c6 15. O-O Qe7 16. Bxf6?! {Die freiwillige
Hergabe des Laeuferpaars ist durch nichts gerechtfertigt.} 16. ... Qxf6
17. Ng3 Rad8 {Stemmt sich gegen den Vorstoss e3-e4, was Weiss nach dxe4,
fxe4 Dxd4 den Bauern kosten wuerde.} 18. Rac1 g6 19. Bc2 Qe7 {Hier hatte
Schwarz zwei bessere Fortsetzungen, naemlich a) 19...h5 um die unsichere
Stellung des Sg3 auszunutzen oder b) 19...c5 was den schwarzen Figuren
optimale Wirkug verschafft haette.} 20. Rfe1 Qg5?! {Ein typischer
"Fidelity-Schnapszug", den man gut mit a) 21.f4 oder b) 21.b4 beantworten
konnte.} 21. Ba4 Re7 22. b4 {Jetzt scheint der gegnerische c5-Vorstoss
gebremst.} 22. ... Rc8 23. Bb3 Rce8 24. e4 {Weiss haelt den Druck gegen e3
nicht mehr laenger aus, will nicht passiv 24.Sf1 spielen und wird deshalb
aktiv. Der Nachteil des Textzuges liegt in der Schwaechung des d4-Bauern.}
24. ... h5 {Droht h4 und nach dem Wegzug des Springers wird der e4-Bauer
erobert. Stark sieht auch 24...Se6 aus.} 25. e5 Ne6 {Ein schoenes Feld
fuer den Springer, der die Felder c5, d4 und f4 bestreicht.} 26. Ne2 Ba6 {
Nun bekommt auch noch der L eine attraktive Diagonale. Schwarz steht
bereits leicht ueberlegen. Gleichzeitig wird aber eine Drohung aufgestellt
mit ...Lxe2, Txe2 Sxd4, Dxd4? Dxc1} 27. Rc2 {Interessant aber unklar ist
27.f4!?} 27. ... Bb5 {Ein Zug, den ich nicht verstehe.} 28. Nc1 {Besser
haette Weiss die Gelegenheit zur Befragung der schwarzen Dame mit 28.Dd2
genutzt, verbunden mit der Drohung a4 und Txc6, falls Schwarz nicht auf
den Damentausch eingehen sollte.} 28. ... h4 {Eine Option war auch das
aktive 28...c5} 29. a4 Ba6 30. Nd3 ( 30. Qxc6? {verbietet sich wegen}
30. ... Nxd4 -+ ) 30. ... h3?! {Nun kann Weiss etwas aufatmen. Im Vorteil
bleibt Schwarz nach 30...Lxd3} ( 30. ... Bxd3 31. Qxd3 c5 32. bxc5 bxc5
33. Bxd5 ( 33. dxc5 Nf4 -/+ ) 33. ... Nf4 34. Qd2 Rd7 35. Re4 Nh3+ 36. Kf1
Rxd5 37. gxh3 Qf5 38. Kg2 Rxd4 39. Rxd4 cxd4 40. Rc4 Rxe5 41. Rxd4 -/+ )
31. g3 Qf5 32. Re3?! {Mit einer fuer Mephisto Genius & Co. nicht
erfassbaren Variante, beginnend mit 32.b5, koennte Weiss hier den
Ausgleich sicherstellen. Auf e3 steht der Turm nicht wirklich gut, wie
auch die Partiefolge zeigt.} 32. ... Rd8 33. Nf2? {Kaum zu glauben, aber
dieser harmlos aussehende Rueckzug des Springers ist ein taktischer und
Partie entscheidender Fehler. Notwendig war 33.Td2 =+ mit annaehrend
Ausgleich.} 33. ... c5! {Elite Avantgarde packt seine Chance.} 34. bxc5 (
34. Ng4 Kg7 35. Rd2 cxd4 36. Rxd4 Rc8 37. Qb2 Nxd4 38. Qxd4 Rc1+ 39. Bd1
Rc4 40. Qd2 Rxg4 -+ ) 34. ... bxc5 {Nun zeigt sich die unguenstige
Stellung des Te3, der zusammen mit der Dame der Gabel cxd4 oder falls bxc5
dann d4 ausgesetzt ist mit Gewinn bringendem Materialvorteil fuer Schwarz.
} 35. Ng4 {Die Drohung Sh6+ Kg7, Sxf5 mit Damengewinn laesst sich leicht
abwehren.} ( 35. Qa5 cxd4 36. Ng4 Kg7 37. Re1 Rb8 38. Qxa6 Rxb3 39. Rf2
Rxf3 -+ ) 35. ... Kg7 36. Re1 cxd4 37. Qa5 {Nur so auf den ersten Blick
sieht es noch nicht wahnsinnig schlimm aus fuer Weiss. Doch spielen die
schwarzen Figuren einfach optimal zusammen und entfalten eine unheimliche
Macht, dem Weiss nichts entgegenzusetzen hat.} 37. ... Bc4 {Gut gespielt,
denn der Lb3 hat den Tc2 zu decken. Gar noch staerker ist aber 37...Tb8.}
38. Rf2 ( 38. Rb2 Qxf3 -+ ) 38. ... Bxb3 {Gut genug fuer den Gewinn mit
Mehrfigur und Mehrbauer, aber noch besser ist 38...Dd3!} 39. Qb4 {Leider
genuegt dieser Doppelangriff gegen Te7 und Lb3 nicht, das ist einfach Pech
fuer Weiss.} 39. ... Rc7 40. Qxb3 Rc3! {Ein wichtiger Tempogewinn fuer den
Angriff.} 41. Qd1 Rb8 {Schwarz hat bereits die Qual der Wahl, denn auch
41...Tdc8 oder 41...Sg5 stellen den Sieg sicher.} 42. f4 Rcb3! {Elite
Avantgarde spielt stark bis zum Schluss: die toedliche Drohung ...Tb1
laesst sich nicht mehr abwehren.} 43. Rff1 ( 43. Nf6 Rb1 44. g4 Rxd1 45.
Rxd1 Qxf4 46. Rxf4 Nxf4 -+ ) 43. ... Rb1 44. Qf3 R8b3 {Erneut die
staerkste Fortsetzung.} 45. Qxd5 Rxe1 46. Rxe1 Rb1 {Schwarz hat
Mattangriff in 19 Zuegen, wie Stockfish 8 anzeigt.} 47. Rxb1 Qxb1+ 48. Kf2
Qc2+ 49. Kf1 d3 {Dieser Freibauer kann nicht aufgehalten werden.} 50. Qe4
Qc1+ 51. Kf2 d2 0-1

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.09"]
[Round "20.1"]
[White "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Black "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2240"]
[BlackElo "2350"]
[ECO "E92"]
[EventDate "2016.12.09"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
Partie 39, Nr. 20.1 (Koenigs-Indisch): Fidelity Elite Avantgarde gewinnt
seine zweite Partie in Folge, was Seltenheitswert in diesem Match
bedeutet. In einer undurchsichtigen Partie, deren Feinheiten nur durch
eine tiefe Analyse zu erkennen waeren, und Weiss einige Male den starken
Vorstoss f4 und im 51. Zug eine taktische Moeglichkeit verpasst hat,
herrschte wieder Gleichstand. Eine falsche Schlagfolge von Mephisto Genius
auf der a-Linie im 64.Zug war ein direkter Weg in den Untergang. Und Elite
Avantgarde zeigte sich auf der Hoehe, indem er dem Gegner keine Ruhepause
mehr goennte, Material einheimste und die Partie problemlos zum Gewinn
fuehrte. Matchstand vor der letzten Partie somit 26,5 - 12,5 (+22 -8 =9)
zugunsten des Programms von Richard Lang.}
1. d4 Nf6 2. Nf3 g6 3. c4 Bg7 4. Nc3 O-O 5. e4 d6 6. Be2 e5 7. d5 a5 8.
Bg5 h6 9. Bh4 Na6 10. Nd2 Qe8 11. O-O Nh7 12. a3 Bd7 {Ende
Vorgabe-Stellung} 13. f3 f5 14. exf5 gxf5 15. Bf2 b6 16. Qc2 Nf6 17. b3
Qg6 18. Nb5 Nh5 {Eine schwer zu beurteilende Stellung ist entstanden.
Weiss sollte b3-b4 und oder den Angriff auf das schwarze Zentrum mit f3-f4
anstreben. Schwarz hat einen Angriff auf der halboffenen g-Linie oder je
nach den Umstaenden Bauernvorstoesse wie e5-e4 oder f5-f4 in der
Hinterhand.} 19. Be3 Bf6 20. Kh1 Bg5 21. Bxg5 hxg5 22. g3 {Nimmt dem
Gegner das schoene Feld f4.} 22. ... Ng7 23. Rg1 Qh7 24. Qc3 Rf6 25. Rg2
Rh6 26. Rc1 ( 26. b4 {war die passende Fortsetzung} 26. ... Nh5 {mit
kompliziertem Spiel} ) 26. ... Kh8 27. Re1 Rh3 28. Bd3 Bxb5? {Ein
positioneller Fehlentscheid, denn der nach c5 gehende Springer ist kein
zuverlaessiger Blockeur und kann einmal durch b3-b4 vertrieben werden.
Hernach laesst sich der rueckstaendige c7-Bauer durch Weiss leicht
angreifen.} 29. cxb5 Nc5 30. Bc2 Ra7 {Und schon muss Schwarz gegen b3-b4
mit Bauerngewinn eine passive Massnahme treffen.} 31. Qc4 {Besser
platziert war hier der Springer.} 31. ... Qh5 32. Rf1 {Hier konnte Weiss
mit 32.f4 die Initiative ergreifen.} 32. ... Qf7 33. Rfg1 Kg8 34. Nf1 {
Wieder war 34.f4 eine gute Fortsetzung.} 34. ... Rh8 35. Ne3 Rh5 36. Qe2?!
{Nachdem beide Spieler einigermassen planlos die Figuren hin- und
hergeschoben haben, war es nun durch Zufall der richtige Moment fuer
Weiss, um mit 36.f4 +/- klar die Fuehrung zu uebernehmen. Schwarz haette
dann mit echten Problemen zu kaempfen.} ( 36. f4! Rh3 ( 36. ... exf4? 37.
gxf4 g4 38. Nxg4! fxg4 39. Rxg4 +- ) 37. fxg5 e4 38. Rf1 Qg6 39. Rgf2 Qh5
40. Kg1 Ra8 41. b4 axb4 42. axb4 Nd7 43. Nxf5 {oder auch 43.Dxc7 +-}
43. ... Nxf5 44. Qxe4 Ng7 45. Qe7 Qe8 46. Qxe8+ Rxe8 47. Bg6 +- ) 36. ...
a4 37. bxa4 Rh8 {Das natuerliche 37...Sxa4 wird stark mit 38.g4 +/-
beantwortet.} 38. Qc4?! {Bedeutend staerker ist 38.f4} 38. ... Kf8 39. f4
{Unter den geaenderten Umstaenden bringt nun dieser vielfach propagierte
Vorstoss keinen grossen Nutzen.} 39. ... exf4 40. gxf4 g4 {Schwarz hat
richtig reagiert und die Spiele wieder annaehrend ausgeglichen.} 41. Qd4
Rh4 42. Re1 Ra8 43. Rge2 Nd7 {Die beste Verteidigung bestand an 43...Te8}
44. Qc4 Nc5 45. Kg1 Qf6 46. Ng2 Rh7 47. Qb4 Kg8 48. Ne3 Rh3 49. Rg2 Ra7
50. Rg3 Rh8? {Schwarz haette diesen Turm auf der 8. Reihe lassen sollen.
Diese Ungenauigkeit wird jedoch nicht bestraft.} 51. Kh1 ( 51. Bxf5! Nxf5
52. Nxg4 Qd4+ 53. Qxd4 Nxd4 54. Re8+ Kf7 55. Rxh8 Ne2+ 56. Kg2 Nxg3 57.
hxg3 Kg7 +/- {oder gar +-} ) 51. ... Kf7 52. Rg2 Rh3 53. Nf1 Nd3 54. Bxd3
Rxd3 55. Rd2 Rf3 {Mittels Turmtausch haette Schwarz einen Beitrag zur
Verringerung der Staerke der weissen Tuerme beitragen koennen.} 56. Rde2
Nh5 57. Ng3 Nxf4 ( 57. ... Nxg3+ 58. hxg3 Ra8 =+ ) 58. Re7+ Qxe7 59. Rxe7+
Kxe7 60. Nxf5+ Kf6 {Nach einer interessanten Abwicklung befindet sich die
Stellung offenbar in einem dynamischen Gleichgewicht.} 61. Ng3 Nd3 62.
Qc3+ Ne5 63. Qc1 Ke7 64. a5 bxa5? {Ein nicht nur auf den ersten Blick gar
nicht offensichtlicher Fehler, der zum Verlust der Partie fuehrt. Der
Unterschied zwischen 64...bxa5? und 64...Txa5! liegt darin, dass der
schwarze a-Turm bald auf a3 den Bauern schlagen und zusammen mit den
anderen Turm aktiv gegen den weissen Koenig vorgehen kann. } ( 64. ...
Rxa5 65. Qxc7+ Nd7 66. Ne4 Raxa3 = ) 65. Qg5+ Kf7 ( 65. ... Kd7 66. Nf5
Rb3 67. Qe7+ Kc8 68. Nxd6+ cxd6 69. Qxa7 +- ) 66. Nf5 {Kaum zu glauben,
aber nun hat Schwarz keine guten Zuege mehr und muss deshalb massiven
Materialverlust in Kauf nehmen. Insbesondere droht Matt in 2 beginnend mit
Dg7.} 66. ... Ng6 ( 66. ... Ra8 67. Qg7+ Ke8 68. Qe7# {Schachmatt} ) 67.
Nh6+ Kg7 ( 67. ... Kf8 68. Qxg6 g3 69. Nf5 +- ) 68. Nxg4 Kf7 {Alles andere
verliert auch.} 69. Kg2 Rf4 70. Qh5 Rxg4+ 71. Qxg4 Ne7 72. Qh5+ Kf8 73.
Qh8+ Ng8 74. Qh4 Ra8 75. Qc4 Nf6 ( 75. ... Rc8 76. b6 +- ) 76. Qxc7 Ne8
77. Qb7 Rd8 78. b6 Nf6 79. Qc7 Ke8 80. Qg7 Nxd5 81. Qg8+ Kd7 82. Qxd5 Rc8
83. Qf5+ Kc6 {Ein erstaunlicher Zug (Anzeige -10.6) allerdings schon in
totaler Verluststellung.} ( 83. ... Kd8 84. Qxc8+ {Keines der beiden
Programme haette dieses Scheinopfer mit Uebergang zu einem gewonnenen
Bauernendspiel gewaehlt.} 84. ... Kxc8 85. h4 +- {und einer der beiden
Bauern, b6 oder h4, wird sich in eine Dame verwandeln.} ) 84. Qxc8+ 1-0

[Event "avantgarde_genius 120'/40"]
[Site "Nunn Test 2"]
[Date "2016.12.10"]
[Round "20.2"]
[White "Mephisto Genius V4.01 68030"]
[Black "Elite Avantgarde V11 68040"]
[Result "1-0"]
[WhiteElo "2350"]
[BlackElo "2240"]
[ECO "E92"]
[EventDate "2016.12.10"]

{Unter dem "Multi Emulator Super System 0.175" gespielt.
Partie 40, Nr. 20.2 (Koenigs-Indisch): In der letzten Partie wird Fidelity
Elite Avantgarde strategisch an die Wand gespielt. Das ganze Spiel wickelt
sich am Damenfluegel ab, wo Schwarz sang- und klanglos, ohne jedes
Gegenspiel, untergeht. Das 40 Partien umfassende Match ist nun zu Ende.
Und der fuer mich unerwartet klare Sieger mit 27,5 - 12,5 (+23 -8 =9) oder
einer Gewinnquote von 68,75% heisst verdientermassen Mephisto Genius, der
in diesem Match 56 Elo gewonnen hat, waehrend Fidelity Elite Avantgarde 76
Elo verloren hat. Das Fazit dieses Matches wird separat behandelt.}
1. d4 Nf6 2. Nf3 g6 3. c4 Bg7 4. Nc3 O-O 5. e4 d6 6. Be2 e5 7. d5 a5 8.
Bg5 h6 9. Bh4 Na6 10. Nd2 Qe8 11. O-O Nh7 12. a3 Bd7 {Ende
Vorgabe-Stellung} 13. Rb1 {Im Gegensatz zum Elite Avantgarde strebt
Mephisto Genius direkt den strategisch motivierten Vorstoss b2-b4 an.}
13. ... Nf6?! {Eine verfehlte Strategie, denn der vorhergehende
Springerzug nach h7 war mit der Idee verbunden, erst dann nach f6
zurueckzukehren, wenn f7-f5 geschehen ist. Ein positionell gesunder Plan
war 13...a4, um den Vorstoss b4 mit axb3 e.p. zu beantworten.} 14. b4 axb4
15. axb4 c5 16. bxc5 Nxc5 17. Qc2 Ra6 {Eine gute Option ist 17...La4} 18.
f3 Qc8?! {Unlogisch, denn die Idee des Turmzuges nach a6 muss sein, den
zweiten Turm auf die a-Linie zu bringen. Deshalb haette 18...De7 mehr
Nutzen gebracht.} 19. Nb3 Ra3?! {Anzuraten war hier 19...b6 +=} 20. Nxc5
Qxc5+ 21. Bf2 +/- {Ploetzlich steht Schwarz schlecht, denn alle weissen
Figuren sind am/gegen den Damenfluegel im Einsatz, an einem Ort, wo
Schwarz lediglich zwei verwundbare Schwerfiguren besitzt. Und am anderen
Fluegel besitzt Schwarz keinerlei Gegenspiel. Das kann nicht gut ausgehen.
} 21. ... Qa5 22. Rfc1 Qa8 23. Qb2 Rb8? {Ein unglaublicher Fehler, der das
Feld b8 der Dame verwehrt, weshalb die folgende Antwort von Weiss einfach
Material und die Partie verliert.} 24. Ra1! {Doppelangriff auf den Ta3
denn 24...Txa1?? 25.Txa1 und Schwarz verliert die Dame. } 24. ... Ra6 25.
c5 b5 {bringt ebenso wenig Rettung wie 25...dxc5} ( 25. ... dxc5 26. Bxa6
bxa6 27. Rxa6 Qxa6 28. Qxb8+ Kh7 29. Bxc5 +- {mit fuer Weiss leicht
gewonnener Stellung} ) 26. cxb6 Rxa1 27. Rxa1 Qb7 28. Ba6 {Die Pointe der
ganzen Abwicklung, die zu einem leicht gewonnenen Endspiel fuehrt.}
28. ... Qc7 29. bxc7 Rxb2 30. Bb5! {Nutzt den Umstand aus, dass der Ld7
das Feld c8 bewachen muss. Den Rest haette man sich sparen koennen.}
30. ... Ne8 31. Ra8 Rxb5 32. Rxe8+ Bf8 33. Rxf8+ Kxf8 34. Nxb5 Ke7 35. Na7
f5 36. Be1 fxe4 37. fxe4 h5 38. Bh4+ 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Chessguru (14.12.2016), Egbert (14.12.2016), paulwise3 (25.12.2016), Wolfgang2 (15.12.2016)