Thema: Info: D+ und D++
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #25  
Alt 22.08.2009, 22:32
Benutzerbild von Mach2000
Mach2000 Mach2000 ist offline
Mephisto Genius 68030
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Mainz
Alter: 52
Land:
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 14 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
1/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss321
AW: D+ und D++

 Zitat von Mach2000 Beitrag anzeigen
Trotz 4 Bytes scheint es nur wenig Unterschied zu geben.

Beim D+ sind die drei zusätzlichen Bytes wohl folgender Code:

JSR $ADC0
LDA $CD
CMP $4D
BCS $961F


Wenn mein 6502 Assembler Verständnis noch funktioniert, sollte das bedeuten:

Wenn Inhalt von $CD >= Inhalt von $4D dann verzweige

Beim D++ steht dort:

JSR $ADC0
LDA $4D
CMP $CD
BCC $961F


Das sollte fast identisch sein mit dem obigen:

Wenn Inhalt von $CD > Inhalt von $4D dann verzweige

Einziger Unterschied scheint ">=" zu ">" .... plus das Byte bei Offset 0

Vielleicht überprüft das mal jemand dessen Kenntnisse frischer sind als meine

Gruß Mike

P.S.: Das erste Byte (Offset 0) scheint in der Routine ab $D72E verwendet zu werden, keine Ahnung was damit gemacht wird.
Ich habe mir den Kaplan nochmal angesehen, es ist wirklich nur der Unterschied >= zu >, das vierte unterschiedliche Byte (gleich zu Beginn des ROMs) ist Teil der Prüfsumme (2 Bytes). Die Kaplan-Eproms bilden eine Prüfsumme über den Rom-Inhalt und morsen und verweigern den Dienst wenn die Prüfsumme nicht stimmt.

Gruß Mike
__________________
Das Universum und die Dummheit der Menschen sind grenzenlos. Wobei ich mir beim Universum nicht so sicher bin. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten